Warum kein Wort zu den "Chaoten" am Bahnhof?

#

Warum wurde der Thread " Spiel fängt 15 Minuten später an" gesperrt?
Lest mal bitte Hessen Vt Seite 119:
Bei den 350 Fans, die von der Polizei aufgeschrieben wurden, waren meiner Kinder und ich auch dabei.
Und warum:
Weil wir gegen 13:30 Uhr am Bahnhof Stadion ankamen und nicht durch die Polizeiabsperrung durften.
Wir sollten auf den Lautern-Zug warten, der aber durch Ziehen der Notbremse erstmal stand.
Hätte man uns nicht besser durch gelassen?
So standen wir fast 2 Stunden in der Absperrung. Als dann die Lauterer vorbei kamen, flippten einige Wer auch immer-Fans aus und warfen Flaschen und sogar eine Bierzelt-Bank.
Wir flüchteten soweit wie möglich nach hinten, aber alles war ja abgesperrt.
Um überhaupt ins Stadion zu dürfen, mussten wir dann unsere Personalien abgeben und es wurde ein Foto von jedem gemacht.
Weil ja "unsere" Gruppe geworfen hat.
Ein tolles Gefühl.
Was mich besonders ärgert:

Wir wurden (auch laut VT) von Opfern zu Tätern

Wie immer waren ein paar Fans da um die Lauterer zu empfangen, die anderen waren gemütlich im Stadion und machten eine tolle Choreo (die ich heute leider nicht geniesen konnte >:-< )

Ich habe mehrmals vergeblich die Fanbetreuung angerufen-keine Hilfe, da können sie nix machen.
Einer von ihnen war aber da und hat einen Kumpel oder sowas aus er Absperrung geholt.

Prima:
DK bezahlen, Mund halten.
Und wer bei den Chaoten dabei ist, hat Pech gehabt und ist auch einer.
Wer mich nicht kennt:
Ich bin 55 Jahre alt, weiblich und lehne Gewalt generell ab.
Natürlich lehne ich es auch ab, Flaschen, Becher und
ähnliches zu werfen. Im Stadion oder außerhalb.

Aber wer zum Fußball geht, ist selbst schuld.
Danke.
Löscht ruhig diesen Thread, ich habe es immerhin geschrieben.
Wer weiß, was da noch nachkommt.
Die Verursacher waren garantiert schon weg.
Diese coolen Typen.
Das gehört doch dazu, dass man die bösen Gegner empfängt und beschimpft.
Alles was die machen, findet man blöd (wie Bengalos im Block zünden), macht es selbst aber auch.
Cool! >:-<

#

"Selbstregulierung" lautet das Zauberwort, aber der Großteil der einflussreichen Kurve will davon ja nichts wissen...

#

Dschalalabad schrieb:
"Selbstregulierung" lautet das Zauberwort, aber der Großteil der einflussreichen Kurve will davon ja nichts wissen...

Genau.

#

Dschalalabad schrieb:
"Selbstregulierung" lautet das Zauberwort, aber der Großteil der einflussreichen Kurve will davon ja nichts wissen...
word.
#

Schnix25 schrieb:
Warum wurde der Thread " Spiel fängt 15 Minuten später an" gesperrt?

Frage ich mich auch. Den Verweis auf den offiziellen Spielthread (vor ein paar Minuten 894 Beiträge, darunter sicher auch welche zu diesem Thema) finde ich voll daneben - das ist der mildeste Ausdruck, der mir dazu einfällt.
#

Verantwortlich für das Chaos rund um das Spiel waren nicht die Fans

#

kann mal einer sagen, was da genau passiert ist? war ja heute (zum glück) nicht vor Ort gewesen.

#

Ist schon mehr als traurig! Du gehst mit deinen Kindern ins Stadion, weil du die Eintracht sehen möchtest und dann sowas!
Diesen Chaoten gehört auf Lebenszeit ein Stadionverbot verpasst!
Insgesammt passt das derzeitige Gesamtbild des Vereins und dessen Anhängern zu einem Absteiger, das stimmt mich unendlich traurig, denn ich trag den Adler nicht auf der Brust, sondern im Herzen!

Im überigen für mch ein grund, niemals per S-bahn zum Stadion zu fahren. Da latsche ich lieber ein paar Kilometer mehr und komme mit der Straßenbahn! Habe noch nie erlebt, dass es dort zu Ausschreitungen gekommen ist und kann das allen Fans, die Spaß am Fußball haben wollen nur empfehlen, so zum Stadion zu fahren!
Außerdem is da der Bratwurstwalter, noch ein Argument für diesen Weg!

#

LM_Adler_2005 schrieb:
kann mal einer sagen, was da genau passiert ist? war ja heute (zum glück) nicht vor Ort gewesen.

Habe ich nicht alles geschrieben? Reicht das nicht?

#

War eine ganz tolle Aktion. Ich stand 1,5 Stunden in der S-Bahn am Flughafen. Um 3 Uhr sagte der Fahrer dann, dass die Bahn zurück nach Wiesbaden fährt. Zum Glück habe ich gerade noch ein Taxi bekommen.

Fing alles mal wieder supi an. Vollidioten!

#

Hessi schrieb:
Ist schon mehr als traurig! Du gehst mit deinen Kindern ins Stadion, weil du die Eintracht sehen möchtest und dann sowas!
Diesen Chaoten gehört auf Lebenszeit ein Stadionverbot verpasst!
Insgesammt passt das derzeitige Gesamtbild des Vereins und dessen Anhängern zu einem Absteiger, das stimmt mich unendlich traurig, denn ich trag den Adler nicht auf der Brust, sondern im Herzen!

Im überigen für mch ein grund, niemals per S-bahn zum Stadion zu fahren. Da latsche ich lieber ein paar Kilometer mehr und komme mit der Straßenbahn! Habe noch nie erlebt, dass es dort zu Ausschreitungen gekommen ist und kann das allen Fans, die Spaß am Fußball haben wollen nur empfehlen, so zum Stadion zu fahren!
Außerdem is da der Bratwurstwalter, noch ein Argument für diesen Weg!

Schön, aber traurig, wenn man von Rüsselsheim erst nach Frankfurt muß und dann zur Strassenbahn. Nur weil es Fans gibt, die man hassen muß.
Und wer sie hasst und bewirft und ihnen weh tut, steht nicht dazu.
Sondern lässt andere büßen.

#

Aceton-Adler schrieb:
War eine ganz tolle Aktion. Ich stand 1,5 Stunden in der S-Bahn am Flughafen. Um 3 Uhr sagte der Fahrer dann, dass die Bahn zurück nach Wiesbaden fährt. Zum Glück habe ich gerade noch ein Taxi bekommen.

Fing alles mal wieder supi an. Vollidioten!

Ärgerlich, aber da hast du wenigstens sicher gesessen.

#

Wer das Polizeiaufgebot gesehen und erlebt hat muss sich wirklich fragen ob wir noch in einen freien Land leben..

#

bb1898 schrieb:
Schnix25 schrieb:
Warum wurde der Thread " Spiel fängt 15 Minuten später an" gesperrt?

Frage ich mich auch. Den Verweis auf den offiziellen Spielthread (vor ein paar Minuten 894 Beiträge, darunter sicher auch welche zu diesem Thema) finde ich voll daneben - das ist der mildeste Ausdruck, der mir dazu einfällt.

Armselig, Tot schweigen!

#

Sollte ein Mitglied der Fanbetreuung sich wirklich lediglich nur um einen Kumpel gekümmert haben, wäre dies in der Tat eine Peinlichkeit sondergleichen. Der sollte die Pappe abgeben.

#

HeinzGründel schrieb:
Sollte ein Mitglied der Fanbetreuung sich wirklich lediglich nur um einen Kumpel gekümmert haben, wäre dies in der Tat eine Peinlichkeit sondergleichen. Der sollte die Pappe abgeben.

Sah schwer danach aus-die Aktion war direkt vor uns. Auf mein Rufen hat er aber nicht reagiert.

#

condor91 schrieb:
Wer das Polizeiaufgebot gesehen und erlebt hat muss sich wirklich fragen ob wir noch in einen freien Land leben..

Wer - wei ich - gesehen hat, wie der Zug bombardiert wurde, der muss sich wirklich fragen, ob nicht ein noch größeres Polizeiaufgebot besser gewesen wäre...

#

Grabi65 schrieb:
condor91 schrieb:
Wer das Polizeiaufgebot gesehen und erlebt hat muss sich wirklich fragen ob wir noch in einen freien Land leben..

Wer - wei ich - gesehen hat, wie der Zug bombardiert wurde, der muss sich wirklich fragen, ob nicht ein noch größeres Polizeiaufgebot besser gewesen wäre...

Ich sags ja- Polizei im Stadion möchte keiner, auch die Polizei sicher nicht.
Aber wer sich so benimmt und schon vorher dazu auffordert....
wer wundert sich da noch.

#

Ehrlich gesagt stehen da mit Sicherheit jetzt noch "Fans", die ihre Personalien nicht abgegeben haben.
Wenn man viele Kinder, Frauen und Jugendliche sieht, die wirklich überhaupt nichts gemacht haben und teilweise trotzdem ihre Personalien angeben mussten und jetzt Angst vor dem Nachspiel haben müssen, muss man sich vielleicht fragen, ob die Polizeitaktik heute ganz aufging. Dieses Aufeinandertreffen war auf jeden Fall zu verhindern, indem man die paar Eintrachtler einfach vorbeischleust und gut ist, aber nein, die mussten ja da "gefangen" bleiben.

#

wir wurden auch kurz vorm stadion in der s-bahn festgehalten...

nach 30 min hats mir gelangt und wir haben die tür vom zug aufgemacht und zum stadion hingelaufen....

also sowas habe ich noch nie erlebt


Teilen