Die FiFA und ihre Praktiken.Katar und sonstige Austragungsorte, England usw.usw

#
Wirsind in einem Fußballforum und sollten dem stinkenden Kopf auch endlich  mal einen eigenen Beitrag einräumen.

Bundesverdienstkreuträger Blatter hat wegen der Enthülungen und Anschuldigungen aus England(der Londoner Zeitung Sunday Times)anscheinend eine "flammende"Rede gehalten......

dabei vor Kritikern gewarnt.Die nach seiner Wahrnehmung den Weltverband zerstören wollen.Sie würden das Spiel zerstören wollen und den Verband, weil dieser so stark ist.

Naja. Das übliche Realtivierungs- und Ausweichmanöver des obersten Paten.

Ach ja..

Unser aller Kaiser,der die ganze Aufregung um Katar insoweit nicht verstanden hat,als er noch keinen Toten und Mißstände an den Baustellen in katar gesehen hat....

Eben dieser Franz Beckenbauer taucht namentlich plötzlich auch bei den Enthüllungen der Londoner Zeitung auf.

Stellvertretend für Medienberichte:siehe

"Eine Causa voller Zündstoff" Frankfurter Neue Presse

Dazu hat sich anscheinend  inzw.auch noch der EX DFB Präsi Zwanziger gemeldet .

Er ist stolz ein Freund des Kaisers zu sein und Blablabla......

"und wisse aber auch, daß Franz ein Geschäftsmann ist"

Donnerwetter.....was für eine  Aussage eines Freundes ?  

Wie sagt der Kaiser so schön:

"Schaun mer mal"

(was da nach kommt)

Nicht wegen Beckenbauer sondern insgesamt, sollten wir  die Entwicklung  der Fifa  Machenschaften  hier endlich  per eigenen  Beitrag beobachten und zusammentragen .
#
gehört natürlich auch hier rein.

Im Juli 2014 soll der FIFA Untersuchungsbericht zur WM Vergabe Katar vorliegen.

Wenige Tage nach dem WM Finale also dürfte sich rausstellen7hinweise geben, welcher Weg zur Beseitigung der Dinge versucht wird
#
Talkrunden sind manchmal so eine Sache.

Trotzdem setz ich den Hinweis, der mich eben per PN  erreicht hat.


Die Münchner Runde in Bayern Tv beschäftg sich heute Abend mit der Fußball WM und dabei wohl auch um die Schattenseiten im Hinblick auf Katar usw.
#
Warum nur erinnert mich dieser Blatter mit seinen Äusserungen zu Kritik an so manche Diktatur.......
#
Diktator, macht-und geldgeiles ArschXXXX  

Da kann man ein  Listsche machen Propain.

Aber Beckenbauer dürften mit dieser zusätzlichen Sache auch mehr als 3 Zacken aus der krone gebrochen sein.

Stellt sich blind,lobhudelt Katar als gut und finanzstark.

Und jetzt die neuen Dinge .

Zumindest -wenn wir seinen Ausführungen mal glauben wollen... wenn ned noch viel mehr dahintersteckt- muß er jetzt einräumen, daß er Geschäftsbeziehungen zu katar anknüpfen wollte.

Die Aussicht auf Geld läßt einem die schlimmsten Dinge gerne mal übersehen.
Und wegen seiner Berümtheit setzt er dies ganz gezi elt-wegen der Aussicht nach dortigen Geschäften  ein

Unglaublich(solche  Lichtgestaten und Vorzeigeturner  )      
#
Dirty-Harry schrieb:


Aber Beckenbauer dürften mit dieser zusätzlichen Sache auch mehr als 3 Zacken aus der krone gebrochen sein.



Ich hab damals schon gesagt das kein Mensch mit Hirn für Katar gestimmt hätte, das da was geflossen sein muss um das zu tun. Ok, bei Beckenbauer trifft der erste Punkt nicht zu, aber geflossen ist da wahrscheinlich trotzdem was.
#
propain schrieb:
Warum nur erinnert mich dieser Blatter mit seinen Äusserungen zu Kritik an so manche Diktatur.......


Die Engländer bezeichnet er jedenfalls als Rassisten, weil sie so negativ über Katar berichten. Aha. Vom Platini braucht er schon mal keinen Gegenwind erwarten in dem Fall, dem sein Sohn hat ja rein zufällig kurz nach der Vergabe einen hoch dotierten Führungsposten bei Quatar Sports bekommen. Natürlich ausschließlich aufgrund seiner überragenden Qualifikationen, versteht sich von selbst. Und das mit den Toten auf den Baustellen ist ja auch bloß Propaganda. Vermutlich wurde die vom Blitz getroffen, bei den vielen Gewittern, die es immer in Katar gibt...  

Mein Hightlight war aber, angesprochen darauf, dass Homosexualität in Katar mit der Todesstrafe bestraft wird: (sinngemäß) Wer nach Katar zur WM fährt, soll halt mal für 4 Wochen aufhören schwul zu sein.  Kann der Typ mal tot umfallen oder wenigstens abdanken? Wohl eher nicht, man klebt ja am Stuhl.
#
Eigentlich müssten alle großen Verbände sagen:

"Ok, liebe Fifa, macht ihr mal euer Turnier da unten 2022 in Katar, viel Spaß! Wir melden aber unsere Nationalmannschaften nicht für die Quali. Wir treffen uns im Sommer 2022 dann lieber in England oder so und spielen nach unserem Modus um die goldenen Ananas."
Vor allem vor dem Hintergrund der "Werte" für die z.B. der DFB ja angeblich steht und für die er sich abfeiern lässt (ok, dass man es damit nicht ganz so genau nimmt, wurde beim Training im St.Pauli-Stadion neulich schon deutlich).

Nur leider profitieren der DFB und viele andere Verbände viel zu sehr von der korrupten und selbstherrlichen Fifa-Mafia, als dass die jemals ernsthafte Kritik üben würden, geschweige denn Maßnahmen ergreifen würden.
#
Wenigstens bekommt Blatter von den europäischen Verbänden Gegenwind.
Allerdings wird er sich mit Hilfe seiner (gekauften) Freunde aus Asien und Afrika wieder wählen lassen können.

Die FIFA auszumisten dürfte inzwischen so gut wie unmöglich sein.
Deswegen wäre es das beste, wenn die Europäer einen eigenen Weltverband gründen.
Dem schliessen sich binnen kürzester Zeit bestimmt Verbände aus Amerika (Nord/Süd), Ozeanien etc. an.

Dann hätten wir zwar zwei Verbände, allerdings wäre die Chance größer, das im neuen Verband es einigermassen mit rechten Dingen zu geht.
#
Die Uefa ist doch keinen deut besser als die Fifa. Siehe die Strafen beim Financial Fairplay.... Nene im Endeffekt bleibt da nur eine Abstimmung mit Füssen. So weh das tun mag.
#
Arschgeleckt schrieb:
Die Uefa ist doch keinen deut besser als die Fifa. Siehe die Strafen beim Financial Fairplay.... Nene im Endeffekt bleibt da nur eine Abstimmung mit Füssen. So weh das tun mag.  


Wo steht denn hier irgend etwas von UEFA??
#
Ich denke,indirekt gehören auch solche Ding zum Thema.

Die Verstrickung von Wirtschaft,Sponsoren,Verbände und Spielern bezüglich des unglaublichen Geschäfts.

Da hält man gerne den Mund, wenns um Mißstände geht.Der Fußball an sich und der eigene Geldbeutel könnten ja Schaden nehmen.

"Materialschlacht der Ausrüster"FNP

---Adidas,Nike und Puma  und co.
---Selbst bei Olymp.Spielen  gehen die Menschen nicht so oft in ein Sportgeschäft wie zur WM
---Verbände und Spieler stecken natürlich drinnen:

ähhh ...in der ganzen Reihe der insgesamt daran zusätzlich satt verdienenden Spieler soll übrigens Özil an der Spitze stehen:
Adidas soll angeblich dem bei Arsenal unter Vertag stehende kicker 15 Millionen Euro in 5 Jahren bezahlen............
#
Dirty-Harry schrieb:

Eben dieser Franz Beckenbauer taucht namentlich plötzlich auch bei den Enthüllungen der Londoner Zeitung auf.


Was mich nicht wundert, ohne den Kaiser vorverurteilen zu wollen, aber er ist immer dabei wo viel Geld im Fussball investiert wird. In seiner Amtszeit beim FCBääh würde eine Kooperation mit RedBull Salzburg vereinbart, er unterstützt Hopp mit seinem Privatverein und hat Mateschitz auch zur Investition in Leipzig geraten ist also ein Freund von denen die im Fussball gerne mit viel Geld etwas aus dem Nichts zaubern wollen.
Ein Freund des Fussballs ist Beckenbauer schon lange nicht mehr, daher wäre es für mich keine Überraschung wenn er für Qatar gestimmt hat und dafür ein paar Annehmlichkeiten in Kauf genommen hat. Für was er gestimmt hat möchte er ja nicht sagen. Auch sehr viel sagend.
#
Dirty-Harry schrieb:

ähhh ...in der ganzen Reihe der insgesamt daran zusätzlich satt verdienenden Spieler soll übrigens Özil an der Spitze stehen:
Adidas soll angeblich dem bei Arsenal unter Vertag stehende kicker 15 Millionen Euro in 5 Jahren bezahlen............


Auch das ist alles nicht neu, Chelsea wechselte mit der Verpflichtung von Ballack von Nike zu adidas und auch Götze ist nicht ganz so blöd daß er 2x ganz "versehentlich" mit einem Nike T Shirt bei einer Bayern Pressekonferenz auftaucht.
Letztendlich gehört es dazu und ich kann es nachvollziehen wenn Spieler und Vereine Millionen damit machen, warum sollen die Ausrüster, UEFA und FIFA das ganze Geld scheffeln.
Die FIFA ist nicht mal ein Unternehmen sondern ein Verein und zahlt im Austragungsland der WM keine Steuern, weil man ja in der Schweiz zahlt......8% soweit ich weiß.
Fussball ist ein Massensport und es läßt sich einfach gut damit verdienen, das werden wir nicht ändern können.
Stoppen sollte man den Größenwahn von Ländern wie Südafrika, Brasilien etc. die für die WM Millionen für überdimensionierte Stadien ausgeben, während die eigene Bevölkerung in Armut lebt, aber dann kommt ja immer das Argument daß es gut ist für das Land, sieht man ja in Südafrika was es gebracht hat und in Brasilien wird es noch schlimmer werden.
#
raideg schrieb:
Arschgeleckt schrieb:
Die Uefa ist doch keinen deut besser als die Fifa. Siehe die Strafen beim Financial Fairplay.... Nene im Endeffekt bleibt da nur eine Abstimmung mit Füssen. So weh das tun mag.  


Wo steht denn hier irgend etwas von UEFA??  


Naja, wenn die Europäer einen eigenen Weltverband gründen sollen, die sind nunmal in der UEFA organisiert. Und die UEFA schiesst gegen Blatter. Oder sollen die Europäer erstmal einen eigenen Kontonentalverband gründen?
#
HankRogers schrieb:
Dirty-Harry schrieb:

Eben dieser Franz Beckenbauer taucht namentlich plötzlich auch bei den Enthüllungen der Londoner Zeitung auf.


Was mich nicht wundert, ohne den Kaiser vorverurteilen zu wollen, aber er ist immer dabei wo viel Geld im Fussball investiert wird. In seiner Amtszeit beim FCBääh würde eine Kooperation mit RedBull Salzburg vereinbart, er unterstützt Hopp mit seinem Privatverein und hat Mateschitz auch zur Investition in Leipzig geraten ist also ein Freund von denen die im Fussball gerne mit viel Geld etwas aus dem Nichts zaubern wollen.
Ein Freund des Fussballs ist Beckenbauer schon lange nicht mehr, daher wäre es für mich keine Überraschung wenn er für Qatar gestimmt hat und dafür ein paar Annehmlichkeiten in Kauf genommen hat. Für was er gestimmt hat möchte er ja nicht sagen. Auch sehr viel sagend.


Danke für die spannenden Zusatzinfos zum kaiser.

Hatte ich nicht auf dem Schirm.

Ich erinnere mich nur an eine ca 5 Jahre zurückliegende Aussage von ihm:

"Ich verdiene heute mit meinen Partnern ungleich mehr als zu meiner aktiven Zeit"

Diese eigentlich harmlose Aussage , kommt   im Zusammenhang mit deinen Hinweisen sofort bei mir hoch.

#
Ich hab ja morgen Geburtstag.

Der Sepp hat mir vorfristig schon ein Geschenk gemacht:

sport1.de/de/fussball/fus_international/newsp...

Zitat hieraus:

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat in seiner Eröffnungsrede zum zweiten Kongresstag des Fußball-Weltverbandes in Sao Paulo merkwürdige Einsichten in sein Innenleben gegeben.
“Wir fragen uns, ob unser Spiel auch auf anderen Planten gespielt wird”, sagte der 78-Jährige: “Wir werden nicht mehr nur eine Weltmeisterschaft, sondern interplanetarische Wettbewerbe haben.”


Dafür wird er mit morgen leider nicht die Freude einer Eröffnungsrede zur WM machen.

Und ich fürchte, dieser Verzicht Blatters ist keinesfalls auf die angespannte Sicherheitslage zurückzuführen.

Nach DER Generalprobe sind da ganz andere Ursachen zu vermuten:
http://www.youtube.com/watch?v=pBIswXv28GI
#
Der soll ruhig mal seinen alten, korrupten, vollkommen weltfremden Ar*** hoch heben und versuchen da morgen seinen geistigen Dünnschiss im Stadion zu verkünden. Auf das Pfeifkonzert wäre ich gespannt...  
#
Zumindest in Brasilien wird-jetzt und plötzlich ein Tag vor dem Beginn und befürchteten Protest -alles gut.

Eben in den ARD Nachrichten:

-Morsche is arbeitsfrei
-die durch getiegene Mietkosten und insgesamt wegen der WM vertriebenen Anwohner ,die jetzt deswegen unter ihren armseligen Zeltdächern hausen-haben 2000 Wohnungen versprochen bekommen.

Von daher erwartet man auch keine Proteste


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!