Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt

Profil von tickets
Profil von deddy32
#

super ,weiter so

#

sehr gut,
und wohl der einzig richtige weg!

#

*ironiemodusan*

Das Ebay-Problem hat sich sowieso in wenigen Monaten nach einem Abstieg erledigt.

*ironismodusaus*

Profil von morpheus666
#

Im Mittelalter nannte man so etwas Pranger.

Profil von FanTomas
#

Aufsteiger2005 schrieb:
*ironiemodusan*

Das Ebay-Problem hat sich sowieso in wenigen Monaten nach einem Abstieg erledigt.

*ironismodusaus*

Wird Zeit, daß du deinen Nick änderst....

#

FanTomas schrieb:

Wird Zeit, daß du deinen Nick änderst....

Nein, dazu besteht keinerlei Veranlassung, da wir nicht absteigen werden.

Und prinzipiell finde ich diese Maßnahme richtig und begrüßenswert.

Auch teile ich die Bedenken wegen des "Prangers" aus dem Mittelalter nicht. Auch wenn es meiner Meinung nach unter Datenschutzgesichtspunkten grenzwertig ist; es werden aber keine Namen mit Adresse usw. veröffentlicht, sondern lediglich der Ebayname. Dies halte ich für akzeptabel und Eintracht Frankfurt wird dies hoffentlich rechtlich überprüft haben.

#

So ist's richtig!
Prima Sache!
Bravo!

Profil von NDA
#

Großes, großes Lob, von mir aus könnten die ruhig auch alle an den Pranger gestellt werden. Verdient hätten es diese "Subjekte" auf jeden Fall.

Profil von Plüschi
#

Super immer weiter so!
Aber ich denke die leute lassen sich dadurch nicht abschrecken!

Profil von RoYYalTS
#

Endlich passiert was DANKE EINTRACHT

#

ich habe mich in eurem anderen ebay fred schon unbeliebt gemacht.

es wird zukünftig der aktionspreis mit dem kartenpreis identisch sein und die differenzen wird es trotzdem geben!
das problem muss an den wurzeln angepackt werden und nicht erst wenn karten in ebay auftachen, denn dann ist schon was schief gelaufen!!!

Profil von asti1980
#

super sache

aber noch Idee dazu: wieso könnten wir nich ein Aktions-Tag machen wie bremen neulich z.B. beim Bayern-Spiel?

Profil von RedEagle1980
#

Naja hab heute im eBay noch einige Schwarzhändler gesehen. Z.b SGE-Bayern 2 Karten für fast 200€....................

Profil von Sladur
#

nano_adler schrieb:
das problem muss an den wurzeln angepackt werden und...

Ich kann zwar (im alten Thread) Deine Argumentation nicht teilen, aber in diesem Punkt hast Du Recht!
Zu dem Text im Eingangspost angegebenen Link sage ich besser nix!

Aber um das klar zu stellen... ich verurteile den Verkauf auf Ebay auch, dennoch bin ich der Meinung, dass man dagegen nicht richtig vorgeht!

Profil von ThorstenH
#

Am sichersten wäre der Verkauf der Tickets unter Aufdruck des Namens und der Ausweisnr. wie bei der WM, aber das ist 1. nicht durchführbar (denn Kontrollieren kann man das nur mit 10.000 Ordnern) und 2. dann doch etwas übertrieben.

Allerdings wäre der Aufdruck des Namens bei Online Tickets bzw. der Vorverkaufstelle auf die Karte mal ein Anfang. Dann ist bei Weiterverkauf sofort ersichtlich wo die Karte gekauft wurde, bzw. wer sie gekauft hat.
...und es ist auch problemlos durchzuführen.

Das sollte das Ticketing mal in Erwägung ziehen.
Grundsätzlich begrüße ich aber das Vorgehen gegen Internettickethändler.

Profil von -myxin-
#

genau die richtige vorgehensweise !! ober geil!!!
endlich passiert ma was!

Profil von Sladur
#

Obi-Wan Kenobi schrieb:
Sladur schrieb:
dennoch bin ich der Meinung, dass man dagegen nicht richtig vorgeht!

Und wie wäre dein Vorschlag?

Hallo,
ich sehe lediglich die Ergebnisse, welche hier verbreitet werden und vergleiche dazu die Angebote auf Ebay. Im Vergleich zu den lfd. Angeboten bei Ebay erscheinen mir die hier beschriebenen Erfolge eher als ein Tropfen auf den heißen Stein... aber es ist zumindest ein Fortschritt.
Zu Deiner Frage...
1. Kenne ich das genaue Vorgehen der Eintracht nicht und kenne lediglich die o.g. Ergebnisse / Angebote auf Ebay.
2. Verstehe ich nicht, weshalb die Eintracht die Fans zu ihrem "Werkzeug" macht und auf deren Hilfe angewiesen ist (und ich will hier die Arbeit der Fanbauftragten nicht reduzieren, wie mir bereits im alten Thread vorgeworfen wurde).
3. Kann man erst wirklich und effektiv gegen diese Abzocke vorgehen, wenn die rechtlichen Grundlagen geschaffen sind / wurden. Das kann wohl nicht die Aufgabe der Fans sein!?
Vielleicht ist das, was zur Zeit läuft, wirklich alles was der Verein zur Zeit tun kann!? Aber hier setze ich bewusst ein Fragezeichen. Sind da wirklich alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft?
Profil von PhilMohr
#

ThorstenH schrieb:
Am sichersten wäre der Verkauf der Tickets unter Aufdruck des Namens und der Ausweisnr. wie bei der WM [...]

Willkommen in der Schweiz, wo man sich wehement gegen solche Praktiken zur Wehr setzt.

Das wäre sicherlich eine neue Qualität an Überwachung. Vllt. nochn Netzhautscan vorm einlass, es dient schließlich nur der Bekämpfung des Schwarzhandels.

Es werden keine Drogenbarone oder Waffenhändler gesucht, sondern man möchte den Handel mit Karten, auf Plattformen wie ebay, verhindern.

#

Sladur schrieb:

Hallo,
ich sehe lediglich die Ergebnisse, welche hier verbreitet werden und vergleiche dazu die Angebote auf Ebay. Im Vergleich zu den lfd. Angeboten bei Ebay erscheinen mir die hier beschriebenen Erfolge eher als ein Tropfen auf den heißen Stein... aber es ist zumindest ein Fortschritt.
Zu Deiner Frage...

2. Verstehe ich nicht, weshalb die Eintracht die Fans zu ihrem "Werkzeug" macht und auf deren Hilfe angewiesen ist (und ich will hier die Arbeit der Fanbauftragten nicht reduzieren, wie mir bereits im alten Thread vorgeworfen wurde).
[/quote]

Die Antwort steht doch im Text
Um noch mehr 'schwarze Schafe' überführen zu können, bittet Eintracht Frankfurt alle Fans um Mithilfe. Angesprochen sind dabei die Zuschauer, die ihr Ticket nicht bei Eintracht Frankfurt oder einer der offiziellen Vorverkaufsstellen, sondern zu einem überhöhten Preis über Dritte oder im Internet gekauft haben. Diese Personen bitten wir, uns ihre Eintrittskarte nach dem Verlassen Commerzbank Arena per Post zukommen zu lassen. Für eventuelle Rückfragen sollten Sie Ihre Telefonnummer darauf vermerken. Wir sind zuversichtlich, durch diesen Schritt den Online-Schwarzmarkt-Sumpf auf lange Sicht in den Griff zu bekommen.

Die Eintracht will so an die Namen kommen die sonst nicht ohne weiteres zu ermitteln sind. Wenn jeder der Karten in Ebay gekauft hat mithilft kann man eine Menge Händler drankriegen. Man wird sicher nie alle drankriegen, aber man kann es denen damit so schwer wie möglich machen.