Offizieller Spielthread 1. FC Kaiserslautern - Eintracht Frankfurt (8. Spieltag, 17.10.2010, 15:30)

Profil von oko1979
#

[align=center]Eieieiei! Schlachtfest in Kaiserslautern? Brauchts doch gar nicht! Ich hab einem äußerst kompetenten Eintracht-Mitarbeiter bereits vorab nach Kaiserslautern geschickt! Der erledigt das für uns! „Pack dir diese blöden roten Teufel“ hab ich gesagt „und erteil ihnen eine Lektion, dass ihnen Hören und Sehen vergeht!“ Ah – da kommt er ja gerade:

Ähm – ich weiß nicht wies euch geht aber ich persönlich werd das dumpfe Gefühl nicht los, dass dieser Vogel das irgendwie missverstanden hat mit dem Rote-Teufel-packen! Und außerdem: Was hast du denn an diesem Stadion verloren! Klar – schönes Stadion aber sieht doch jeder, dass da heute keine Eintracht spielt sondern wer-weiß-wer!

Die Eintracht spielt heute HIER.

Und damit herzlich willkommen zum 8. Spieltag

Also doch Schlachtfest in Kaiserslautern? Aber nein! Dieses Lauterer Volk packen wir anders! Ganz anders:

Aber auch das ist brutal – sehr, sehr brutal – pfui, pfui, pfui! Geht doch auch ganz anders – ganz ohne Gewalt! Meint zumindest die rotundschwarze Kerstin, von der heute der einmal mehr wunderbare Vorbericht zum Spiel stammt!

Zwar schon ein paarmal erwähnt, aber es soll ja auch Leute geben, die nur Bildchen gucken – von daher nochmal in aller Deutlichkeit!

Heute spielt der

gegen unsere

Und wir können wirklich guten Mutes in dieses Spiel gehen! Nein – kein Regen in Stuttgart! Kein Donner in Stuttgart! Keine Blitze in Stuttgart! Aber 3 Punkte haben wir trotzdem geholt und mal wieder dafür gesorgt, dass ein Trainer seinen Hut nehmen mußte! Christian Gross wurde beurlaubt! Nachfolger ist übrigens ein gewisser Jens Keller! Ja – genau der Jens “von der linken Seite wird er diese Ecke hineinbringen” Keller! Aber das nur nebenbei!

Ein entspannter Sonntag nachmittag sollte es werden – in Stuttgart haben wir eh noch nix geholt! Also entspannt Eintracht gucken und dann sich amüsieren, wie der beste Kumpel (einige werdens mittlerweile wissen, dass er BVB-Fan ist) beim Spiel gegen die Bayern vorm TV mitzittert!

Andersrum wurde ein Schuh draus! Auch wenns eigentlich gar nicht nötig war! Zugegeben – die Schwaben kamen besser ins Spiel und ich persönlich hätt mich nicht beschwert, wenn der Herr Brych das Tor von Träsch gegeben hätte! Er war nicht ganz drin, ja – aber dazu hats wirklich 20 Wiederholungen gebraucht um das zu erkennen! Das letzte bisschen Mut war aber auch so dahin – ohje – Stuttgart – ich sags doch – hier geht nix! Aber – die Eintracht hat ja einen gewissen Herrn Gekas! In die Stuttgarter Drangphase ein Einwurf unseres Capitanos! Der Ball segelt durch die sog. Stuttgarter Abwehr hindurch, die es nicht fertig bringt einen Einwurf aus dem Strafraum zu bugsieren! Tja – „wenn ihr ihn nicht wollt, nehm ihn halt ich“ wird sich unser Neu-Grieche gedacht haben und es stand 1:0 für die Eintracht!

Aber Aufatmen? Erleichterung? Nä! Eintracht und 1:0 – das hatten wir schon! Mit bekanntem Ausgang! Von daher – weiter! Nachlegen!!! Aber ne – Eintracht halt! Zugegeben, die Defensive stand einigermaßen sicher – aber ne 2-Tore-Führung hätte meinen Nerven trotzdem gut getan! Sollte aber nicht sein – es ging mit 1:0 in die Kabine!

Aus der die Eintracht dann so herauskam, wie man sich das direkt nach dem 1:0 gewünscht hätte! Chancen rausgespielt – hinten nicht viel zugelassen – es geht doch! Folgerichtig köpfte dann auch der Vorbereiter des 1:0 höchstselbst das lang ersehnte 2:0 für die Eintracht!
Noch 20 Minuten – das müßte doch … da dürfte doch nix mehr … Leute – wir sprechen von der EINTRACHT! Die Spieler dürften wohl auch Gedanken der Art „das müßt doch jetzt langen“ gehabt haben. Wie erklärt man sich es sonst, dass die Schwaben plötzlich wieder im Spiel waren! Bumm hats gemacht – gleich 2mal! Nein – keine Tore – aber Aluminium! Dann hats nochmal Bumm gemacht – diesmal allerdings folgte ein Schrei unseres Terriers Patrick Ochs! Brutalo-Foul von Delpierre – Rot für Delpierre – noch 6 Minuten! Das wars jetzt aber endgültig!

Nö – wars nicht! Direkt nach der roten Karte zappelte das Leder plötzlich im Tor von Nikolov – nur noch 1:2! Herzstillstand! Haare raufen! Nein, nein und nochmals nein! Außerdem – wir sind einer mehr! Da darf einfach nichts mehr … doch – Cacau macht das 2:2! Abgedreht – stinkewütend – Frust rausschreien! Und erst nach gefühlten 30 Sekunden mitkriegen dass der BVBler schreit „Fahne oben! Zählt nicht! Zählt nicht!!!“ Wie? Kein Tor? Aber da war doch nix – kein Abseits – kein gar nix! Aber stimmt – Sky hat immer noch 1:2 da oben stehen! Aber der Kaba jubelt doch und er jubelt immer noch – was is denn jetzt los? Auf einmal Entsetzen in Stuttgart – Aufatmen auf der heimischen Couch! Er zählte wirklich nicht! Wie ich diese letzten 10 Spielminuten überlebt hab, weiß der Himmel! Und da dürfte ich nicht der einzige gewesen sein! Aber die 3 Punkte sind auf dem Konto! Das isses was zählt!

Natürlich gibt’s auch heute wieder den Spezial-Service für alle die sagen – pfft – langweilig was der da erzählt – Couch – Sky – pah! Vor Ort muß man gewesen sein! Davon kann ich euch nix erzählen – aber es gibt ja noch Beve und seinen wie immer lesenswerten Bericht vom Heimspiel in Stuttgart

Aber das ist nun auch schon wieder 2 Wochen her! Erneut Sonntag – erneut 15:30 Uhr! Da kann die Eintracht doch gar nicht verlieren, oder?

Ok ok – es geht nicht nach Stuttgart – es geht nach Kaiserslautern! Könnten wir nicht – wie anno 1981 in Stuttgart gegen die Kartoffelbauern spielen? Dann würden wir gewinnen! Ok – leider wird kein Willi Neuberger (1:0 in der 38. Minute), kein Roland Borchers (2:0 in der 40. Minute) und erst recht kein Cha-Bumm (3:0 in der 64. Minute) mehr für die Eintracht treffen! Und leider wird’s am Ende des Spiels auch nicht sowas

geben! Spätestens jetzt hats der letzte bemerkt! Die Rede ist vom Pokalfinale der Eintracht gegen Lautern 1981 im Stuttgarter Neckarstadion – ja – so hieß das Ding damals noch! Direkt angenehm, dass das Stadion in das es heute geht, weder heute – noch damals – Anfang der 70er Jahre – einen Sponsor im Namen hat! Auch wenn es damals noch nicht Fritz-Walter-Stadion hieß, sondern schlicht und ergreifend „Stadion am Betzenberg“. Es war der 3. Spieltag 1973/74! Die Eintracht reiste mit ähnlichem Rückenwind nach Kaiserslautern, wie heute! Damals warens zum Saisonauftakt ein Remis in Köln und ein Heimsieg gegen Duisburg! Die Lauterer hingegen hatten ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto! Warum ich grade dieses Spiel rausgesucht hab? Naja – einerseits weil es offensichtlich belohnt wird, wenn man an einen der größten deutschen Schiedsrichter erinnert! Walter Eschweiler hat nämlich nicht nur den Sieg in Stuttgart gepfiffen, von dem in der letzten Spielthread-Eröffnung die Rede war – nein – er war auch Schiedsrichter bei diesem brisanten Duell!

Und zum anderen weil die Ausgangssituation damals ähnlich war wie heute! Die Eintracht mit 2 Siegen aus den letzten beiden Spielen mit Rückenwind – wie damals! Und Lautern gar mit 3 Niederlagen (darunter ein 0:5 in Dortmund) aus den letzten 3 Spielen! Also schon so etwas wie mit dem Rücken zur Wand!

Eintracht gegen Gegner mit dem Rücken zur Wand? Ohjemine werdet ihr sagen! Und so ganz unrecht habt ihr nicht! Auch damals – vor mittlerweile 37 Jahren – legte nicht die Eintracht los wie die Feuerwehr – nein – die roten Teufel, auf deren Bank übrigens ein gewisser Erich Ribbeck saß, der die Adlerträger natürlich aus dem Eff Eff kannte, sorgten dafür dass der Betzenberg sofort auf Betriebstemperatur war! Laumen zwang Dr. Kunter zu einer Glanzparade – anschließend war es Pirrung, der die Frankfurter Abwehr stehen ließ! Aber es blieb beim 0:0 – noch! Und es sah dann auch so aus, als würde die Eintracht so langsam aber sicher wieder zum Luft holen kommen! Wäre – ja – wäre da nicht ein gewisser Jürgen Kalb

gewesen, der es allzu lässig angehen ließ! Mit der Hacke ab in den Fuß eines Lauterers – der lässt sich nicht zweimal bitten schnappt sich das Leder – Flanke – Kopfball – 1:0 Kartoffelbauern! Torschütze übrigens ein Schwede – ein gewisser Sandberg, der eigentlich noch nicht so recht in seinem neuen Team angekommen war! Aber wozu gibt’s denn die Eintracht, wenn nicht, um Stürmern, die sonst nie treffen, Tore zu ermöglichen! Manche Dinge ändern sich nie!
Gegenspieler von Sandberg übrigens damals Uwe Kliemann!

Nicht zu verwechseln mit dem blonden Bäckersjungen aus Stuttgart! Jener Kliemann, der Sandberg bis dahin eigentlich im Griff hatte, ehe er ob des Lappschusses von Kalb chancenlos war bei dessen Tor! Allerdings wurmte ihn das gewaltig und die Eintracht richtete sich an ihm wieder auf! Und ihm ist es mit zu verdanken, dass die nun gewaltig drückenden Lauterer den Spielstand nicht erhöhen konnten und es mit 1:0 in die Kabinen ging! Was Kliemann in Halbzeit 1 auf dem Feld fertig brachte, machte auch Dietrich Weise während der Pause! 0:1 aufm Betzenberg? Da is noch gar nix kaputt – da geht noch was! Und er hatte natürlich recht! 3 Minuten nach Wiederanpfiff - ein Ball von Grabowski war eigentlich schon weg! Aber da war ja noch ein gewisser Jürgen Kliemann! Er erwischte das Leder noch, spielte dann auch noch den langen Pass auf Tommy Rohrbach – der köpft in den 16er – und da stand Roland Weidle goldrichtig! Ausgleich!

Nun gings hin und her! Klar – wenn ein Stürmer, der sonst nie trifft ein Tor macht, dann dreht er auf! So auch Sandberg, doch die Eintracht hatte ja noch Dr. Kunter!

Aber auch sein Gegenüber mußte sein ganzes Können einsetzen, um die Frankfurter Führung zu verhindern!
Die „Temperatur“ am Betzenberg stieg also wieder mächtig an – und inmitten des Hin- und Hers plötzlich ein Pfiff von Walter Eschweiler! Klar – wäre ja auch höchst überraschend gewesen, wenn der Schiri diesmal keine Rolle gespielt hätte! Aber Körbels Foul an Sandberg (schon wieder der!) war eindeutig – und der Elfmeterpfiff ging in Ordnung! Elfmeter für Lautern – eine Sache für Lothar Huber! Oder anders gesagt – das sichere 2:1 für die Gastgeber! Galt doch Lothar Huber als ein sicherer Elfmeterschütze! Oder auch nicht! Der Pfosten hatte was dagegen – es blieb beim 1:1! Huber war weder durch seine eigenen Mannschaftskameraden – noch durch die gegnerischen in Form von Dr. Kunter – zu trösten! Derweil schien auch die restliche Lauterer Mannschaft unter Schock zu stehen! Das versuchte Bernd Hölzenbein auszuznutzen, doch er wurde so gerade noch durch Stabel am Erzielen des Führungstreffers gehindert!

Schon lange nix mehr von Sandberg gehört – was machte der eigentlich? Ihr wißt schon – der Stürmer, der nie traf und den die Eintracht aufbaute? Ein Tor gemacht – nen Elfer rausgeholt – und dann kam die 59. Minute! Pirrung an die Querlatte – Sandberg mutterseelenallein – mußte nur noch einschieben – klar – bei dem Selbstvertrauen, dass der getankt hatte war der Ball natürlich … nicht drin! Sondern im Toraus! Aufatmen war angesagt! Aber nur kurz! Wieder ist es Pirrung – auf und davon auf dem Weg zum 2:1! Weidle war es schließlich der ihn gerade noch so stoppen konnte! Allerdings nicht regelkonform – dafür im Strafraum! Schon wieder Elfmeter? Schon wieder Elfmeter! Was nun? Einerseits wollte Huber nicht mehr – andererseits hat es Pirrung gefuchst, dass er sein Tor nicht gekriegt hat. Also trat er selber an! Und traf weder Latte noch Pfosten, sondern ins Tor! Genauergesagt – hätte ins Tor getroffen! Aber da stand ja noch ein gewisser Dr. Kunter drin, der bravorös flog und den Elfer hielt.

Aber wir kommen vom Thema ab – waren wir doch bei Sandberg und dem Selbstvertrauen! An Dr. Kunter war er in der 72. Minute schon vorbei! Alleine vorm leeren Tor also! Zusammengefasst: 2 Elfer verschießen – 2mal alleine vorm leeren Tor ebendieses nicht treffen! Ein Ding der Unmöglichkeit! Es sei denn, es spielt der 1. FC Kaiserslautern! Ihr ahnt es – Sandberg brachte die Kugel wieder nicht im Netz unter!

Die sogenannte Binsenweisheit, dass die Eintracht torarme Stürmer aufbaut war also endgültig ad acta gelegt! Aber es gibt ja noch ne andere Binsenweisheit! Die, die besagt was passiert, wenn man vorne die Tore nicht macht!

2 Minuten nach Sandbergs erneutem Fauxpax rückte Gerd Trinklein mit auf – Flanke in den Lauterer 16er – und dort stand kein geringerer als Jürgen Grabowski goldrichtig! Die Führung für die Eintracht! Das – und die Tatsache, dass Bernd Hölzennbein seinen Chef, der ob der strengen Bewachung durch den Lauterer Diehl sein Spiel nicht so aufziehen konnte, wie er wollte, vertrat, indem er selber das Heft in die Hand nahm und das Spiel antrieb, führten nun dazu, dass die Eintracht auch spielerisch überlegen war! Sogar Grabowski entwischte 5 Minuten später ein weiteres Mal seinem Bewacher und hätte das 3:1 erzielt! Diehl ließ ihn aber nicht entwischen! Da er ihn aber auch nicht regelkonform stoppen konnte und das ganze im Strafraum stattfand, gabs zum 3. Mal Elfmeter – diesmal allerdings für die Gäste! Wer übernimmt jetzt die Verantwortung? Wenns nach dem Coach Dietrich Weise gegangen wäre, hätte der damals 18jährige Charly Körbel das erledigt! Doch Jürgen Kalb erledigte das ganze auf seine Weise – ließ sich nicht beeindrucken von irgendwelchen Anweisungen seines Trainers und hämmerte das Ding einfach rein, noch ehe Körbel den gegnerischen 16er erreicht hatte! 3:1 Eintracht!

Und anders als die heutige Eintracht vor 2 Wochen in Stuttgart, machten es die Adlerträger damals richtig! Nix mehr anbrennen lassen und anständig kontern! 2 Minuten vor Schluss – Peter Reichel unaufhaltsam auf dem Weg zum 4:1! Und drin das Ding!

Ein denkwürdiges Fußballspiel war zu Ende! Ein Fußballspiel, welches aber auch zeigt, dass nicht nur wir heute – sondern auch die Älteren unter uns damals – ob der Eintracht mehr als ein graues Haar bekommen haben müssen und mehr als einmal dem Herzinfarkt gefährlich nahe gewesen sein müssen!

Zurück zur Gegenwart, die wie gesagt zahlentechnisch ausgedrückt soviel anders als damals nicht aussieht!

Selbstverständlich bleibt jetzt die Tabelle so lange auf dem Kopf stehen bis wir wieder verlieren! Also bis Saisonende!

Die Sandbergs, Diehls und Hubers von damals heissen heute

Sippel

Dick Amedick Rodnei Jessen

Kirch Tiffert Bilek Ilicevic

Hoffer Lakic

Und die treten gegen die Nachfolger von Kliemann und co.; genauer gesagt gegen

Oder – ums noch genauer zu sagen gegen

an!

Nachdems letztes Mal der Brych nych nych war – also anders ausgedrückt doch war, gibt’s heut nen Drayer! Denn Schiedsrichter der heutigen Partie ist

Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)
Assistenten: Bornhorst (Damme), Steuer (Menden)
Vierter Schiedsrichter: Willenborg (Osnabrück)

******

Zusatzinfos gibt’s wie immer hier, hier und hier

******

Riesen-Dankeschön und riesen Kompliment natürlich auch heute wieder an Frank und sein Eintracht-Archiv, aus dem auch heute wieder Bilder und Informationen zum Pokalfinale 1981 und zum denkwürdigen Sieg der Eintracht in Kaiserslautern am 3. Spieltag der Saison 1973/74 stammen.

Ein weiteres Dankeschön geht heute mal wieder an die Meisterin der Bildverfälschung; an Kallewirsch für die Idee, wie man mit Kartoffelbauern umzugehen hat! Dankeschön auch an Nuriel für die Southparkaufstellung!

Es wurde und wird viel geschrieben und geredet im Vorfeld dieses Spiels! Man kann den UF-Aufruf gut finden – man kann dagegen sein, aber in einem sind wir uns doch einig! Lasst uns die Pfalz überfallen! Aber nicht, indem wir Schweine schlachten, sondern indem wir dort alles – aber wirklich alles geben, um unsere Elf nach vorne zu schreien! Man wagt es gar nicht auszusprechen, aber im Falle eines Sieges winkt der 7. Tabellenplatz! Also:

AUF GEHT´S EINTRACHT
AUSWÄRTSSIEG!!!

#

Auswärtssieg!!!

#

0:3 SIEG

Profil von Lisa2402
#

klasse thread.^^

na dann auf nen AUSWÄRTSSIEG

Profil von Afrigaaner
#

Du hast dir auch heute wieder richtig Muehe gemacht.

Ich habe ein gutes Gefühl, dass

a) die Eintracht gewinnt
b) es ein gutes Spiel wird
c) alles friedlich bleibt

Gruß Afrigaaner

Profil von schobbe
#

Eintracht!!!

Profil von Afrigaaner
#

schobbe schrieb:
Eintracht!!!

warum viele worte waehlen?

EINTRACHT

Profil von SGE_tec
#

(wie immer) schöner Thread... ich bleibe bei meinem Tipp: 2:0 Auswärtssieg

Profil von geoffrey_5
#

Schön, so eine spannende Sonntagslektüre. Oko, das haste wieder mal gut hinbekommen.
Afrigaaner, du sollst doch nicht vor dem Spiel deine Gefühlsregungen zum Besten geben. Das hatten wir doch schon vor zwei Jahren diskutiert.

Profil von geoffrey_5
#

Übrigens, ist dein Pool gefüllt und das Schwimmhöschen schon bereit? ,-)

Profil von Creepa
#

mir fällt gerade auf...egal wie man die Tabelle dreht bei beiden seiten stehn 2 Verein auf Platz "2" die ich da eigentlich nich sehn will

Profil von Afrigaaner
#

geoffrey_5 schrieb:
Übrigens, ist dein Pool gefüllt und das Schwimmhöschen schon bereit? ,-)

Noch haben wir Winter... bei 25 Grad
Aber das Wasser ist soooooooooo kaaaaaaaaaaallllllt

Gruß Afrigaaner

#

auf gehts magische SGE!

Profil von Dogan
#

Wer sitzt heute noch auf der Bank?

Profil von saphiro
#

Ein Sieg, egal wie, muss her! Dann kann man befreit gegen Schalke aufspielen und weitere 3 Punkte einsammeln, was sicher nicht leicht wird, da irgendwann ( wahrscheinlich) bei den 06ern der Knoten platzen wird.

Daher: Kämpfen und siegen und mit breiter Brust im Heimspiel nachlegen!

Profil von oko1979
#

Afrigaaner schrieb:
geoffrey_5 schrieb:
Übrigens, ist dein Pool gefüllt und das Schwimmhöschen schon bereit? ,-)

Noch haben wir Winter... bei 25 Grad
Aber das Wasser ist soooooooooo kaaaaaaaaaaallllllt

Gruß Afrigaaner

Mädchen . Heut muß jeder alles geben - also auch du

Profil von adlerkadabra
#

Oh oh, sehr schön und ausführlich, wenn das nur mal gut geht ...

Wunsch an das Southpark-Einmannteam: gegen Schalke fletschen bitte alle die Zähne, ja? Auch der Mann mit Schnuller

Nun ja, wenn wir auch nicht den Betze schlachten,
so lasst uns dennoch die Schätze bachden:

3 Punkte aufs Konto, Auswärtssieg !!!

Profil von Mar.co
#

Viel zu viel Optimismus hier.

Von daher hab ich vom Feeling her kein gutes Gefühl.

2:1 lautern

Profil von Nuriel
#

adlerkadabra schrieb:

Wunsch an das Southpark-Einmannteam: gegen Schalke fletschen bitte alle die Zähne, ja? Auch der Mann mit Schnuller

roger

Profil von e34
#

Weils mal wieder ein gaaaaaaaaaanz wichtiges Spiel ist (Tabellensituation), habe ich als langjaehriger leidgeplagter natuerlich ein schlechtes Gefuehl in der Magengrube.
Umso schoener, wenn es zu einer erfreulichen Ueberraschung kommt.
Sollte hier jemand auf Mallorca mitlesen, ab 15:30 in der Pfeffermuehle..........