Profile square

Dortelweil-Adler

34165

#
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Wo liegt Dein Lese- oder Verständnisproblem? Die haben das doch selber geschrieben? In einen selbst gewählten Pranger, zumeist Facebook.

DA
#
emmkay schrieb:
Strafanzeige definitiv, an den Pranger stellen, teilweise sogar mit Wohnadresse, wie bei "Perlen aus Freital" geschehen, geht zu weit.  


Im Ernst? Leute, die andere mit Anschlägen auf Leib und Leben bedrohen, den Tod wünschen und den Holocaust leugnen (gleichzeitig aber "Asylanten" vergasen wollen) - und zwar explizit in aller Öffentlichkeit und für wirklich jeden sichtbar - soll man nicht das geben, was sie sich am meisten wünschen, ihre 5 Minuten Ruhm für die Äußerung ihrer "Meinung"? Ich bitte Dich.

DA
#
HeinzGründel schrieb:
reggaetyp schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Immer ärgerlich, wenn hier Polemik rein gerotzt wird.  


Ich mein das überhaupt nicht polemisch.
Aber ein Streik muss weh tun, sonst ist er nix wert.


Ein Streik bei dem der Arbeitgeber profitiert, weil er Gebühren verlangen kann, aber keine Leistung anbieten muss..


Wie kommst Du denn darauf? Streik ist mMn keine höhere Gewalt.
Die Stadt Bad Vilbel hat anstandslos und freiwillig die Gebühren für die Streiktage erstattet.

DA
#
pipapo schrieb:
Paypal legt  Umrechnungskurse zugrunde, da kann man schon fast von Betrug sprechen. Das wäre so ziemlich das letzte was bei beduetenden Summen in Frage kommen sollte. Vermutlich wäre da sogar Zugticket und Barabholung noch günstiger.  

Wichtig zu wissen wäre, von welchem Zeithorizont hinsichtlich der Zahlung du sprichst.


Kann ich nicht bestätigen. gegenüber dem amtlichen Mittelkurd des jewiligen Tages wich der paypal Umrechnungskurs um ca. 3% ab. Das ist das Doppelte wie bei einer KK-Zahlung, aber ebenso deutlich weniger als zB beim Wechsel von Bargeld.

Ich würde die Überweisung zum Mittelkurs in € nehmen, keine Frage.

DA
#
Also zunächst mal werden die Stunden in der Kita dem zugerechnet, der das Kind hinbringt.

Wichtiger ist aber der von StefanK genannte Punkt drei. Wann immer Väter in einem paritätischen oder sonstigen WM am Unterhalt herumdoktern, wird die Mutter kurz und knapp den Umgang verringern. Und weil das Familienrecht in Deutschland das WM nicht einmal wirklich anerkennt (das wird mW praktisch nie ausgeurteilt), bist DU zunächst einmal voll unterhaltspfflichtig, sobald das Kind 50% plus eine Minute bei der Mutter ist. Oder weniger als 50% bei dir.

Sofern die KM sich auf ein WM mitsamt unterhaltstechnischen Konsequenzen einlässt, freiwillig, und nur dann, wird der Unterhalt gequotelt, und zwar gemäß der Einkommen beider Eltern, so wie bei erwachsenen Kindern. Dafür werden allerdings die Einkommen zusammen gerechnet weil ein WM-Kind höheren Bedarf hat. Davon seid ihr aber weit entfernt.

Ich hoffe, ich habe Dich ausreichend verwirrt.

Abgesehen davon kann das JA überhaupt niemandem etwas aufdrücken. Das können nur und ausschließlich Richter. Entweder die Mutter klagt oder sie richtet eine Beistandschaft beim JA ein, dann klagt das JA. Im derzeitigen Fall bist Du jedenfalls voll Unterhaltspflichtig und der von StefanK genannte Punkt 2 wird nicht eintreten. Nicht in diesem Land. Für das, was du oben beschreibst gibt es keinen Rabatt.

Was die Mutter mit dem Unterhalt macht, geht dich übrigens einen Scheißdreck an, ich sage das deshalb so drastisch, weil das genau die Antwort sein wird, die Du vom Gericht bekommst, nur in Juristendeutsch und ich davon ausgehe, dass meine Ausdrucksweise in ihrer Deutlichkeit verständlicher ist

DA
#
Ich habe persönlich überhaupt kein Problem, Sachsen und speziell Dresden zu pauschalisieren. Und Warum? Weil man nicht nur die Täter betrachten muss sondern auch die Dulder. Ganz einfach, weil es in Dresden, einer Stadt mit einer entfernt ähnlich großen Bevölkerung wie beispielsweise Frankfurt möglich ist, dass sich solch ein Dreck formiert. Ohne erkennbaren Widerstand aus der Bevölkerung. Offensichtlich sitzt der braune Gedankengut in dieser Stadt so tief verwurzelt wie nirgendwo sonst.

DA
#
Danke!
#
Kann mir evtl jemand eine bezahlbare Videobearbeitungssoftware empfehlen bevor meine Tochter durchdreht mit dem moviemaker?
#
Nein, weil sie schon drin sind.

Zuständig sind, soweit ich das den Gazetten entnehmen konnte die Kanzlerin, die Flüchtlinge streichelt bevor sie sie abschiebt und - selbst ernannt - der bayrische Ministerpräsident, der die Flüchtlinge nach Rasse und Herkunft vorsortiert.

Von Politik versteht ihr wirklich gar nichts.

DA
#
reggaetyp schrieb:
Im Moment haben wir mehrfach pro Woche Anschläge, Übergriffe und dergleichen mehr auf Auslänger im Allgemeinen und Flüchtlinge im Besonderen.

Ich werde allmählich müde und hab keinen Bock mehr, das hier ständig niederzuschreiben.

Aber eine Frage hätte ich:
Was sagt unser Innenminister eigentlich dazu?


Nicht zuständig. Diese Flüchtlinge kommen doch von außen. Dummerle.

DA
#
Mir ist nicht klar was Du abtreten sollst?

DA
#
Wieso? Wir haben innerhalb von Sekunden verstanden was Du für ein Rassist und Aluhutträger bist. Dann muss das Problem wohl bei jemand anderem liegen.

Zu den geposteten links: Die Berichte kommen von der Lügenpresse. Immer. Alle. Auch dann, wenn es Dir in dem Kram passt.

DA
#
Wedge schrieb:

Umgekehrt wird auch ein Schuh draus: Aus Arbeits- und Perspektivlosigkeit folgt oft genug Bildungsresistenz.


Die wissen als Grundschüler schon, dass sie keine Perspektive haben und wählen daher abgebrochene Hauptschule als Bildungsweg? Doch wohl kaum.

DA
#
Wedge schrieb:
miraculix250 schrieb:
reggaetyp schrieb:
Nazis haben übrigens bei google maps eine Karte mit Flüchltingsheimen in Deutschland angelegt.
Am Wochenende wurde nachts mehrfach auf ein Asylbewerberheim in der Nähe von Leipzig geschossen.

Ich frage mich ja immer wieder, was das nur für Menschen sind?
Haben die Angst vor Syrern, Tunesiern, Afghanen usw.?

Jedenfalls wird die Situation für Flüchtlinge in Deutschland beständig schwieriger.
Es wird kalt hierzulande.


Sind doch nur besorgte Bürger, die halt keine Ausländer in ihrer Gegend sehen wollen. Alles halb so wild.    


Den besten Nährboden für Extremismus bieten nun mal Armut, Perspektivlosigkeit und Bildungsmangel. Solange diese Themen in bestimmten Teilen der Republik nicht erfolgreich angegangen werden haben es die Rattenfänger aller Lager eben einfach.

Latenter Rassismus in sogenannten gutbürgerlichen Bevölkerungsgruppen ist wieder ein anderes Thema, aber die Zündler und Schlägertrupps rekrutieren sich meiner Meinung nach hauptsächlich aus dem Pool der Frustrierten und Verlierer der Wiedervereinigung und der Agenda 2010.


Das sind dort Worthülsen von Allesverstehern. Diese Menschen über die wir hier reden sind in erster Linie bildungsresistent, daraus folgt zwangsweise Arbeits- und Perspektivlosigkeit. Dagegen kann man leider überhaupt nichts tun. Außer wie in der DDR oder im dritten Reich Jobs zu schaffen, die keiner braucht und von Schimpansen erledigt werden könnten.

Wer wirklich glaubt, dass diese Handvoll Flüchtlinge ihm irgendwas wegnimmt, dem kann man nicht helfen. Es bedarf an sich nicht viel, zu begreifen, dass mir jemand etwas nicht wegnehmen kann, was ich vorher gar nicht hatte und das ich auch dann nicht hätte, wenn ich der letzte Mensch auf dem Planeten wäre.

DA
#
miraculix250 schrieb:
crasher1985 schrieb:
SGE-URNA schrieb:
miraculix250 schrieb:
MrBoccia schrieb:
FrankenAdler schrieb:
Habe grad eine Familie (Klienten) die auf sehr kreative Weise ihr Budget aufbessern (der Sohn wurde gesperrt weil er in der Probezeit seine Ausbildung verkackt hat).  Sohn klaut Fahrräder, Vater richtet sie her und dann verkauft der Sohn die Teile wieder. Leider wurden die meisten Fahrräder in der direkten Nachbarschaft geklaut, was dann halt doch auffiel. Da ist die Kreativität dann nicht weit genug gegangen.  

man soll also Verständnis für einen Typen haben, der zu blöd und/oder faul ist, einen Beruf zu erlernen, stattdessen klaut ähh kreativ sein Budget aufbessert und sich dabei wegen Blödheit erwischen lässt?


Es geht nicht um "Verständnis haben", sondern um eine realistische Einschätzung der Lage und entsprechend pragmatischer Lösungsansätze. Und da ist eine nicht sanktionierbare Grundsicherung schon ein recht probates und kostengünstiges Mittel, Kriminalität einzudämmen. Günstiger jedenfalls als mehr Cops, mehr Gerichte, mehr Gefängnisse.


Ok... ich versuch mal, diese Logik anders zu formulieren. "Wir können nicht verhindern, dass es es Faulpelze mit krimineller Energie gibt. Anstatt sie zu sanktionieren, sollten wir ihnen einfach mehr Geld für nichts geben." Hab ich das richtig verstanden?


Ich ergänze das mal: Anstatt zu arbeiten sollte man Verständniss dafür haben das sie Ihre Zeit und Energie in eine kriminelle Karriere stecken.


Du kannst offensichtlich nicht lesen, daher richte ich meine Antwort mal an den Urna, dem traue ich das nämlich durchaus zu...

Oder auch: "Wir können nicht verhindern, daß es Leute gibt, die es einfach nicht packen... aus welchen Gründen auch immer. Und anstatt sie für teuer Geld zu jagen, und dann einzusperren, kann man für weniger Kosten auch einfach die Grundlage für deren Kriminalität entziehen. Sei es durch Förderung, und als vorletztes Mittel Grundversorgung."

Ist das so nen ideologisches Ding, daß man pragmatischere Lösungsansätze als law-and-order partout nicht anerkennen will oder kann?


Nein, das nennt man gesunden Menschenverstand.

Erstens ist das das vollkommen falsche Signal an alle, die zwar faul und/ oder dumm sind und trotzdem zur Schule/ arbeiten gehen.

Zweitens könnte man auch von der Grundsicherung nicht wirklich ordentlich leben weshalb sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Anreiz wäre, das Einkommen nicht dennoch kriminell aufzubessern

DA
#
Was ich mich immer frage, wem verkaufen die Flüchtlinge eigentlich die ganzen Drogen?
Da muss es ja einen Markt dafür gegeben haben, der jetzt gesättigt wird.

DA
#
Die einzige echte Angst dieser "Menschen" ist doch, dass es Leute geben könnte, die größere Sozialschmarotzer sind als sie selbst. Und die ist nicht nachvollziehbar, weil das realistisch nicht möglich ist.

Zweitens, es gibt sicher keine Nazis, die keine Rassisten sind. Es mag Rassisten geben, die keine Nazis sind, aber bitte, eine rassistische Person mit nationalistischer Einstellung ohne Toleranz für Andersdenkende oder -gläubige die eindeutig verfassungswidrige Parolen krakeelt ist bei mir ein Nazi. Ich wüsste nicht, was da noch groß fehlt.

DA
#
crasher1985 schrieb:

- Geschäftmacher entmieten teilweise gezielt Wohhäuser um diese mit Asylanten zu besetzen
- Was passiert wenn ein Asylant nach Ablenhung des Antrags nicht mehr auffinbar ist? Aktuell meines Wissens nach nichts.
- Warum werden bei Asylanten keinerlei Vemrögensverhältnisse geprüft? Ich bin voll dafür denen zu helfen die es benötigen auch finanziell. Aber warum eben allen ohen Prüfung?
- Wie kann man Asylanten verschiedenster Herkunft die sich teilweise in Ihren heimatländern bekriegen hier wieder in das gleiche Gebäude stecken (Zentrale Aufnahmestellen)?
- Wie soll eine Verständigung stattfinden wenn es keine oder viel zu wenige Dolmetscher gibt?
Das sind mal vier Punkte .. wie egsagt ich sehe die schuld weniger bei den Aylanten selber als viel mehr in der Asylpolitik unseres Landes.. aber all das sind halt  Punkte die dazu beitragen das auch viele Bürger unsicher sind und gewisse Ängste entwickeln. Und Angst ist meist einer der wichtigsten Faktoren warum eine solche Ablehnende Haltung entsteht.


Was soll ich jetzt davon halten, dass das eigentliche und hauptsächliche Problem nicht in der Liste auftaucht?

DA
#
Ekel erregend. Herrenmenschen mit dem Intellekt und dem Sozialverhalten von Kakerlaken.
Wie schaffen es deren Köpfe, nicht zu implodieren?

DA
#
Ich bin übrigens für bedingungslose Abschiebung.

Von Leuten wie uegoo und Gesinnungsgenossen. Nach St Helena. Dort dürfen dann gerne nicht seetüchtige Boote bereitgestellt werden. Bin ja kein Unmensch.

Wer noch nicht genug kotzt, dem empfehle ich hier weiter zu lesen

DA