Avatar profile square

gehessisch

6424

#
"I don't wanna dance" von Eddie Grant.
#
Grabi1991 schrieb:

Gerade Telefonat mit der SGE:
Auf jede DK ist ein fester Platz zugeteilt, egal wann man die Karte abholt, den kann man nicht ändern.


mussigger schrieb:

Unser EFC-Chef schrieb mir gerade :

"Habe gerade mit dem Zusachauerservice telefoniert. Es gibt in Berlin freie Platzwahl. Du musst nur in deiner Kategorie bleiben. "

Auch hier keine Gewähr !


Einer lücht.
#
hessenschau.de

Glücklicher Lilien-Abstiegskämpfer: Steinhöfer sieht die Extraportion Willen

Mit dem Sieg gegen Schalke 04 hat Darmstadt 98 Moral im Tabellenkeller bewiesen. Für Verteidiger Markus Steinhöfer kommt Aufgeben zwar nicht in Frage, der zweiten Liga kann der Lilien-Routinier aber durchaus Positives abgewinnen.


vienna.at

Ümit Korkmaz im Interview: “Es ist sicher nicht zufriedenstellend”

Österreich-Rückkehrer Ümit Korkmaz im VIENNA.at-Interview über seine bewegte Karriere, den Abstiegskampf mit dem SKN St. Pölten, das “phänomenale” Fußball-Deutschland, schwindelerregende Kontoauszüge, Probleme bei Rizespor und was er Zoran Barišić in der Türkei zutraut.
#

fnp.de

Thomas Zampach mit einer bedenkenswerten Ansage zum Thema Verkehrssicherheit

Thomas Zampach mit einer bedenkenswerten Ansage zum Thema Verkehrssicherheit. Der Ex-Eintracht Frankfurt-Spieler hat heute Vormittag im Nordend mit Grundschülern demonstriert. Mehr Infos: http://tinyurl.com/SchuelerdemoFFM

#
Die einzige ähnliche Geschichte, die ich kenne, war 2010 in Vietnam.
Nach dem ersten Testspiel gegen die Nationalmannschaft Vietnams wurden die rotschwarzen Trikots den mitgereisten Fans geschenkt.
Beim zweiten Testspiel gegen Dong Tam Long An konnte man aber nicht mit den weißen Trikots spielen, da der Gegner auch nur weiße Trikots hatte. Daher wurde in den roten Trainingsshirts gespielt. Diese wurden nach dem Spiel dann auch den Fans geschenkt.

Als Quelle gibt es beispielsweise das Eintracht Archiv:
http://www.eintracht-archiv.de/2009/2010-05-14st.html
"Nicht einsatzbereit sind ebenfalls die weißen Auswärtstrikots der Adler, da auch Long An in Weiß auflaufen will. Sämtliche Ausweichtrikots sind jedoch bereits an Fans verschenkt worden, so dass die Adler heute, sehr zur “Freude“ der das Spiel kommentierenden vietnamesischen Reporter, in ihren roten Trainingslaibchen ohne Rückennummer spielen."

Eine andere derartige Begebenheit kenne ich nicht.
#
Beim Europa League Play-off-Spiel in Baku musste ebenfalls in den (beflockten) weißen Trainingstrikots gespielt werden. Die andere Geschichte glaube ich auch nicht so recht, aber auf der anderen Seite wenn es einen Verein gibt, wo ich mir sowas vorstellen kann, dann bei der SGE.
Das ist wirklich eine Tragödie mit denen. Und als jemand, der auch vom CL-Finale SG Eintracht Frankfurt gegen die Offenbacher Kickers träumt -nachdem wir selbstredend den FSV Frankfurt von 1899 im Halbfinale rausgekegelt haben und die Kickers, wie kann es anders sein, unverdient Hessen Kassel hinter sich ließen- tut es mir auch irgendwo leid. Aber für die Spenden, bei aller (Hass-)Liebe, das bringe ich nicht übers Herz. Aber einen Knebelkreditvertrag würde ich unterstützen.
#
noch ein Stürmer?
bezahlbar?
#
Unter Berufung auf den SID haben in den letzten Tagen diverse Medien berichtet, dass Florenz Mario Gomez "angesichts eines kolportierten Gehalt von zehn Millionen Euro brutto pro Jahr" verkaufen wolle (Handelsblatt Online). Also eher nicht.
#
Ist mir auch mal passiert, gleicher Fall wie bei dir. Hab dann auch angerufen und da wurde mir gesagt, dass das halb so wild sei und man eh erstmal eine Mahnung geschickt hätte bevor die Karte gekündigt wird. Ist jetzt allerdings auch schon wieder 2-3 Jahre her, ich weiß nicht genau wie man sowas heute handhabt. Im Zweifel überweisen, anrufen und den Fall schildern, dann sollte das schon klappen.
#
Was ist jetzt eigentlich als Bezeichnung erlaubt?
#
Eintracht-Er schrieb:

Was ist jetzt eigentlich als Bezeichnung erlaubt?

Mensch?
#
francisco_copado schrieb:
gehessisch schrieb:
Mittelbucher schrieb:
Für 36,90 EUR (komplett) verlängert um ein Jahr.

Wäre vielleicht mit etwas Zocken noch 34,90 EUR drin gewesen (alter Preis), aber das hätte wieder zig Anrufe bedeutet.


Konntest du dir aussuchen, ob du ein Jahr oder zwei verlängern möchtest?
Ich befinde mich nämlich zur Zeit auch in "Verhandlungen" mit den Freunden aus Unterföhring und habe ein schriftliches Angebot zur Verlängerung für 36,90 bekommen, allerdings für zwei Jahre. Würde jedoch auch gerne nur um ein Jahr verlängern.


Warum denn nur für ein Jahr? Es wird sicherlich nicht billiger. Also könntest du den Preis auch gleich für 2 Jahre festsetzen und dir die Gespräche für nächstes Jahr sparen.
Macht also nur dann Sinn, wenn du Sky nächstes Jahr nicht mehr nutzen möchtest....?


Das war der Plan.  
#
Mittelbucher schrieb:
Für 36,90 EUR (komplett) verlängert um ein Jahr.

Wäre vielleicht mit etwas Zocken noch 34,90 EUR drin gewesen (alter Preis), aber das hätte wieder zig Anrufe bedeutet.


Konntest du dir aussuchen, ob du ein Jahr oder zwei verlängern möchtest?
Ich befinde mich nämlich zur Zeit auch in "Verhandlungen" mit den Freunden aus Unterföhring und habe ein schriftliches Angebot zur Verlängerung für 36,90 bekommen, allerdings für zwei Jahre. Würde jedoch auch gerne nur um ein Jahr verlängern.
#
ManneAdler schrieb:
Es ist ein schlechter Witz dass sich diese scheinheiligen DOOFMUNDER aufregen,weil ihr linker [EDIT(littlecrow):also bitte!](damit meine ich nur ihn)  


Das du nur ihn damit meinst ist völlig irrelevant. Eine Nationalität als Beleidung zu benutzen ist Rassismus. Das macht dich zum Rassisten. Dass du denkst, es wäre halb so schlimm, wenn du diese "Beleidigung" nur auf eine Person beziehst, macht dich zu einem dummen Rassisten. Mal ganz davon abgesehen, dass das Wort "[EDIT(littlecrow):also bitte!]" sich nie auf nur eine Person beziehen kann.
#
Gude,

ich biete für das Spiel gegen Braunschweig eine ermäßigte (Fan und Förderabteilung) Stehplatzkarte für Block 38 an, Kostenpunkt 10 €.

Die Karte muss entweder in Frankfurt-Ost (Zoo) oder an der Konstablerwache abgeholt und auch wieder zurückgebracht werden (!). Als Pfand bitte ich um ein amtliches Dokument (Perso, Führerschein etc.) oder 50 € in Bar. Das Pfand erhaltet ihr selbstverständlich bei der Kartenrückgabe wieder zurück. Mir bekannte Eintrachtgenossen werden bevorzugt behandelt.

Angebote bitte per private Nachricht und nur wenn ihr mit den Modalitäten einverstanden seid.
#
Blablablubb schrieb:
vonNachtmahr1982 schrieb:
Blablablubb schrieb:
wiener63 schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
MrBoccia schrieb:
mickmuck schrieb:
"Ich bin mir sicher, dass die UEFA zu drakonischen Strafen greifen wird, und zwar völlig zu Recht", sagte Rettig.

könnte Herr Rettig mal darlegen, was genau passiert ist, was drakonische Strafen nach sich ziehen müsste? Oder ist er bloss ein meinungsloser Hosenscheisser, der auf fahrende Züge aufspringt? Hat er denn auch schon drakonische Strafen für die Korruption in seinem laden gefordert? Oder gar wegen Katar etwas meinungsumgetan?



Reddisch

...es kotzt mich immer mehr an, noch mehr!
In Kaddar gibts keine Ketten, oder wie meinte doch Herr Lichtgestalt zu letzt?


Zur neuen schoenen Fussballwelt eben eine Meldung gelesen das bei der WM in Brasilien keine Sambatrommeln im Stadion erlaut sind......unfassbar,und zeigt wohin die schoene saubere Fussballwelt geht.....    


Unfassbar, aber leider die logische Konsequenz aus dem Vuvuzela-Verbot von 2010. Die Sambatrommeln sind für das Land typisch wie die Nervtöter aus Süsafrika. Die Afrikaner hätten sich ja diskriminiert fühlen können, wenn man nun Sambatrommeln erlaubt hätte    


Blöd nur das du Uvezelas in Südafrika erst durch den Herren Blatter nen "Standart" entwickelt haben der für das Land typisch sein könnte. So gruselig wie bei der WM ist es da unten mit den Dingern gar nicht.

Einem Südamerikanischen Land allerdings die Sambatrommeln zu verbieten, die sie seit gefühlten 500 Jahren bei jeder WM dabei haben, ist wie uns die Fanschals zu verbieten. Geht gerade mal gar nicht...


Am Ende des Tages sind wir uns doch eh alle einig:

Diese Verbote gehen gar nicht!

Aber über was sollen wir reden?

Über Sepp Blatter? Im Duden sollte unter dem Wort "Korruption" sein Foto erscheinen! Wieso war die Schweiz gesetzt? Durch verkehrte Wahlgänge war es möglich! Warum Frankreich jetzt eine lockere Gruppe, obwohl sie quasi raus waren!? Die französiche Schweiz angeführt von Jupp B. und fortgeführt von M. Platini lässt grüßen.....

Wie sagte Löw heute abend? Es lässt sich nicht ändern!

Und zurück zum Thema:

Auch Pyro in Stadien lässt sich nicht ändern. Egal, wie die Strafen sind. Mittlerweile müssen doch alle zahlen, auch der FCB, auch BVB (danke Watzke, dass du die Ultras ausgesperrt hast, jetzt haben die Rechten bei euch Überhand!), ich seh noch das Foto vor mir, als keine Unity mehr da war in Mainz, und irgendeiner mit Hitlergruß den Capo gab.

Pyro wird NIE aussterben, eher bekommen wir Verhältnisse wie in Italien, und das will ein DFB auch nicht! Habt ihr die Bilder aus Saarbrücken gegen den BVB gesehen? Freu dich DFB!


Besoffen?
#
Daniel_SGE7 schrieb:
Ist die Auslosung nach dem Braunschweig Spiel?


Braunschweig spielt um 17.30 Uhr, die Auslosung findet in der Sportschau um 18.0 Uhr statt, die mit 30 Minuten angesetzt ist. Von daher wird sich beides überschneiden.
#
pelo schrieb:
Brady schrieb:
pelo schrieb:

Wir haben ja alle den Einspieler des braunen Kameraden bei "Hart aber Fair" gesehen.

Ich nicht...aber schön das du für uns alle schreibst..


Sorry ich korrigiere :Alle die einigermassen gebildet sind u.sich für Politik interessieren ,haben ja den Einspieler des braunen Kameraden gesehen..


Wer einigermaßen gebildet ist und sich wirklich für Politik interessiert tut sich Sendungen wie Hart aber Fair schon lange nicht mehr an.
#
Sternstunden der Kritik: AfD-Wähler stellen sich vor.

http://afdwaehlerstellensichvor.tumblr.com/

Vorsicht: Reine Provokation, keine inhaltliche Auseinandersetzung mit der sogenannten Alternative für Deutschland.

Bestimmt nicht repräsentativ, aber dennoch zum schmunzeln oder auch kopfschütteln, je nach dem.  
#
Telcontar schrieb:
propain schrieb:
Telcontar schrieb:
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Anti-Rassismus hat nix mit einer politischen Richtung zu tun, denn es wird von allen demokratischen Parteien vertreten. Auch ist es kein Politikplakat sondern eins für Menschlichkeit und Gleichheit.


Bei dem Plakat "Fight Racism!" gebe ich Dir recht.
Da verstehe ich das Verbot nicht. Schliesslich gibt es auch vom DFB Initiativen, die das gleiche fordern.

"Kein Fußball den Faschisten!" ist aber politisch, da eine politische Gruppierung aus dem 20.Jahrhundert vom Fußball ausgeschlossen werden soll.


Wieso sollte "Fight Racism" nicht politisch sein?
#
Aragorn schrieb:
gehessisch schrieb:
Aragorn schrieb:
stefank schrieb:
Aragorn schrieb:
stefank schrieb:
Aragorn schrieb:
Aragorn schrieb:
Sueddeutsche.de
Euro-Länder zahlen ziemlich viel Lehrgeld


"Auf der einen Seite stehen Regierungen, die über Banken schlecht informiert sind, auf der anderen eine starke Investorenschaft": Eine Studie legt nahe, dass die EU-Staaten sich bei der Bankenrettung in Südeuropa viele Kosten hätten sparen können.

Wer sich bei den Staats- und Regierungschefs oder den Finanzministern der Eurozone richtig unbeliebt machen will, muss nur eine simple Frage stellen: Wie viel kostet es unter dem Strich, die Banken im Süden Europas zu retten? Dann beginnen die Politiker zu lavieren, sie sprechen von der "Systemrelevanz" der Kreditinstitute - und davon, dass längst nicht all die Milliarden verloren seien, die gen Süden geflossen seien, nach Spanien, Griechenland oder Zypern.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/studie-zur-bankenrettung-euro-laender-zahlen-ziemlich-viel-lehrgeld-1.1723186


Gleiche Quelle, wie vorher.

"Gut für die Bankgläubiger und schlecht für die Steuerzahler"

Ähnliche Fehler wurden bei der Bankenrettung auch in anderen Euroländern gemacht, letztlich auch in Deutschland. Hierzulande stützt der Rettungsfonds Soffin nach neuesten Zahlen verschiedene Banken immer noch mit rund 18 Milliarden Euro. "Auf der einen Seite stehen Regierungen, die über Banken schlecht informiert sind, auf der anderen eine starke Investorenschaft", sagt Dübel. Da habe die Lobby also ein leichtes Spiel gehabt.

Ähnlich sehen das die Grünen, die die Studie in Auftrag gegeben haben: "Die Krisenpolitik von Angela Merkel und der Troika war gut für die Bankgläubiger und schlecht für die Steuerzahler", kritisiert Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/studie-zur-bankenrettung-euro-laender-zahlen-ziemlich-viel-lehrgeld-1.1723186-2


Klar ist es die gleiche Quelle. Es ist sogar dieselbe  Quelle, nämlich die zweite Seite des Artikels.
Hast du eigentlich gemerkt, dass der Artikel, wie auch die zugrundeliegende Studie, exakt das Gegenteil intendiert, was z.B. die AfD propagiert?  


War von mir rein informativ gemeint und nicht auf die AfD bezogen. Ich kann hier zum Thema €-Krise keine widersprüchliche Darstellung erkennen.


Deswegen stelle ich ja auch nicht auf die Darstellung, sondern auf die Intension ab, also hier die Schaffung einer zentralen europäischen Stelle zur Bankenabwicklung.  


Letztendlich geht es mir nur darum, daß es so mit der €-Politik nicht weitergehen kann und ich es ablehne, mich von einer europäischen Zentralregierung in Brüssel bevormunden zu lassen. ergo habe ich gar keine andere Wahl, als der AfD meine Stimme zu geben...und das werde ich auch tun.


Sozusagen alternativlos?  


O-Ton-Merkel    


Oh, sweet irony.
#
Aragorn schrieb:
stefank schrieb:
Aragorn schrieb:
stefank schrieb:
Aragorn schrieb:
Aragorn schrieb:
Sueddeutsche.de
Euro-Länder zahlen ziemlich viel Lehrgeld


"Auf der einen Seite stehen Regierungen, die über Banken schlecht informiert sind, auf der anderen eine starke Investorenschaft": Eine Studie legt nahe, dass die EU-Staaten sich bei der Bankenrettung in Südeuropa viele Kosten hätten sparen können.

Wer sich bei den Staats- und Regierungschefs oder den Finanzministern der Eurozone richtig unbeliebt machen will, muss nur eine simple Frage stellen: Wie viel kostet es unter dem Strich, die Banken im Süden Europas zu retten? Dann beginnen die Politiker zu lavieren, sie sprechen von der "Systemrelevanz" der Kreditinstitute - und davon, dass längst nicht all die Milliarden verloren seien, die gen Süden geflossen seien, nach Spanien, Griechenland oder Zypern.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/studie-zur-bankenrettung-euro-laender-zahlen-ziemlich-viel-lehrgeld-1.1723186


Gleiche Quelle, wie vorher.

"Gut für die Bankgläubiger und schlecht für die Steuerzahler"

Ähnliche Fehler wurden bei der Bankenrettung auch in anderen Euroländern gemacht, letztlich auch in Deutschland. Hierzulande stützt der Rettungsfonds Soffin nach neuesten Zahlen verschiedene Banken immer noch mit rund 18 Milliarden Euro. "Auf der einen Seite stehen Regierungen, die über Banken schlecht informiert sind, auf der anderen eine starke Investorenschaft", sagt Dübel. Da habe die Lobby also ein leichtes Spiel gehabt.

Ähnlich sehen das die Grünen, die die Studie in Auftrag gegeben haben: "Die Krisenpolitik von Angela Merkel und der Troika war gut für die Bankgläubiger und schlecht für die Steuerzahler", kritisiert Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/studie-zur-bankenrettung-euro-laender-zahlen-ziemlich-viel-lehrgeld-1.1723186-2


Klar ist es die gleiche Quelle. Es ist sogar dieselbe  Quelle, nämlich die zweite Seite des Artikels.
Hast du eigentlich gemerkt, dass der Artikel, wie auch die zugrundeliegende Studie, exakt das Gegenteil intendiert, was z.B. die AfD propagiert?  


War von mir rein informativ gemeint und nicht auf die AfD bezogen. Ich kann hier zum Thema €-Krise keine widersprüchliche Darstellung erkennen.


Deswegen stelle ich ja auch nicht auf die Darstellung, sondern auf die Intension ab, also hier die Schaffung einer zentralen europäischen Stelle zur Bankenabwicklung.  


Letztendlich geht es mir nur darum, daß es so mit der €-Politik nicht weitergehen kann und ich es ablehne, mich von einer europäischen Zentralregierung in Brüssel bevormunden zu lassen. ergo habe ich gar keine andere Wahl, als der AfD meine Stimme zu geben...und das werde ich auch tun.


Sozusagen alternativlos?
#
Isse schon schwanger?

Du befindest Dich im Netzadler Modus!