Wahnsinn! In Hessen fällt das Ladenschlußgesetz

#
pipapo schrieb:

Für mich jedenfalls Grund genug diese 2 Töchter zu meiden.
2?
   * Metro/Makro Cash & Carry
   * Real
   * Extra
   * Media Markt
   * Saturn
   * Galeria Kaufhof

http://www.metrogroup.de/servlet/PB/menu/1000080_l1/index.html#a2
#
Die Liberalisierung kommt und so schlimm wird es nicht werden.

Komisch finde ich aber das "Totschlagargument":
- Andere müßen aber auch leiden! -
Natürlich gibt es Berufe wo Nachtarbeit längst oder schon immer normal war. Aber deshalb den Betroffenen verbieten wollen sich aufzuregen?

Schichtarbeit, besonders Nachtschicht ist halt scheiße für den Menschen, auch wenn es viellerorts nötig ist. Man sollte Anderen das Recht lassen über die Aussicht auf Spätschicht wenig begeistert zu sein.

Man bekommt das Gefühl dass die wenigsten Schichtdienst haben, und damit meine ich nicht gemütlich im Büro zu hocken (was schon ätzend genug ist!)
#
pipapo schrieb:
Für mich jedenfalls Grund genug diese 2 Töchter zu meiden.

Ich tue mich schwer mit Verallgemeinerungen. Was den verkackten Media-Markt betrifft, muß nicht zwangsläufig auch auf andere Bereiche ausstrahlen.
#
@Brady & Zeus

2 Töchter, genau: Saturn und Media Markt.
Sonst hätte ich "Konzern" geschrieben.
#
Zeus schrieb:
pipapo schrieb:
Für mich jedenfalls Grund genug diese 2 Töchter zu meiden.

Ich tue mich schwer mit Verallgemeinerungen. Was den verkackten Media-Markt betrifft, muß nicht zwangsläufig auch auf andere Bereiche ausstrahlen.


Wieso, er beschränkt es doch gerade und sagt nicht das der ganze Konzern Scheiße ist!
#
Noch ein Interview der FAZ mit einem accenture Menschen zum Thema Ladenschluß:

„Der Kunde wird letztlich bestimmen“
#
Eben.
Warum nicht mal vor der Arbeit zum Metzger oder zur Reinigung gehen. Warum reden immer alle über längere i.S. von späteren Uhrzeiten. Frühere tun Not, morgens fehlt mit die Fleischwurst aufs Brot oder der Hustensaft oder das Schulheft. Eine Verkäuferin die morgens um 6 anfängt kann mittags schon im Schwimmbad liegen. DAs hat alles nicht nur Nachteile.

DA
#
schächten an der uni nach 20 uhr umsonst - drei fliegen mit einer klappe
#
Beverungen schrieb:
schächten an der uni nach 20 uhr umsonst - drei fliegen mit einer klappe

Krass, da werden Fliegen mit Klappen geschächtet
#
propain schrieb:
Beverungen schrieb:
schächten an der uni nach 20 uhr umsonst - drei fliegen mit einer klappe

Krass, da werden Fliegen mit Klappen geschächtet


Euch beiden fehlt mal wieder der nötige sittliche Ernst .  
#
#
@Obi

Es "muß" sich auch nicht unbedingt was ändern. Allerdings sollte jeder Unternehmer die Möglichkeit haben, etwas ändern zu können. Ob Unternehmer sagen "Ne, lohnt sich nicht länger aufzuhaben" oder der Staat vorschreibt "Ne, is nich" ist ein gewaltiger Unterschied.

Außerdem muß man es auch mal so sehen: durch die neuen Öffnungszeiten könnten auch die Mitarbeiter profitieren. Morgens später anfangen oder einen Tag ranklotzen, um einen Tag weniger in der Woche arbeiten zu müssen.
#
...oder zur 70 Stundenwoche wechseln. Ich arbeite im Einzelhandel und das seit vielen vielen Jahren. Es macht von Jahr zu Jahr weniger Spass. Geiz ist geil, Freundlichkeit (gegenseitig?) wird zum Fremdwort und Stellen werden abgebaut. Bei dem bestehenden (oder gewollten) Personalmangel zieht man eben mal so eben durch und nicht selten landen wir bei einer 50 in Extremsituationen bis zur 70 Stundenwoche.

Ich kann nur sagen, daß wir vor 10 Jahren von 9 Uhr bis 18.30 und Samstags von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet hatten. Alle (auch die Kunden) fühlten sich wohl und ich hatte selten bis nie ein Problem, zu meiner geliebten Eintracht ins Waldstadion zu kommen!!!

Mit meinen Arbeitszeiten kann ich Sozialkontakte wie z.B. GD, Auswärtsfahrten, Rosbach usw. usw. abhaken....und nur weil es so chic sein soll, um 22 Uhr oder später noch .....ach, ich resch misch nur uff...
#
24 Stunden geoeffnet sind hier eh nur die Supermaerkte und Walmart. Andere Laeden haben aehnlich Offnungszeiten wie in Deutschland. Die schliessen um 20-22 Uhr, aber haben halt alle Sonntags auf.
#
Brady schrieb:
Dirty-Harry schrieb:
Der Lebensmittelbereich wird sicherlich funktionieren,

Ansonsten wird nach einer gewissen Zeit mit Sicherheit nicht mehr umgesetzt, als bisher. Aber mehr Personal muß verfügbat sein. Gleicher Umsatz ,bei erhöhtem Personalbedarf( denke insbesondere an die Kaufhäuser) wird im Ergebnis die Löhne der Verkäufer noch mehr drücken.

Kann nur hoffen , daß sich die ganze Sache irgendwie einpendelt,i.S. von verlagerten -anstelle von tatsächlich verlängerten - Ladenöffnungszeiten.Dem Personal im Einzelhandel wünsche ich- neben den jetzt noch schlimmeren Arbeitszeiten- ,daß hoffentlich das Löhnniveau sich nicht verschlechtert.

Wenn ich mir überlege, wie oft ich Nachts noch an ner Tanke war um mir was zu kaufen....

Was sind den noch schlimmere Arbeitszeiten? Sollte jeder froh sein, wenn er einen Job hat.....frag mal ne Krankenschwester was die zu den schlimmen Arbeitszeiten im Einzelhandel sagt...
Wie sollen sich die Löhne verschlechtern? Ist doch alles in Tarifverträgen geregelt und glaubst doch selbst nicht, dass die Gewerkschaften da auch nur einen Cent runter gehen...



Da irrst Du Dich, der Einzelhandel hat den Manteltarifvertrag zum Jahresende gekündigt. Das heißt was ist z.B. mit Zuschlägen, für Spätarbeit?
Was ist mit der Sicherheit der Angestellten? Es kommt immer häufiger zu Übergriffen in den Abendstunden, und dann darf man nicht vergessen das im Einzelhandel zu 90% Frauen beschäftigt sind.
Und wenn dann wirklich noch einige Menschen denken, das durch längere Öffnungszeiten mehr Arbeitsplätze entstehen dann könnte ich richtig wütend werden!
Was Krankenschwestern, Oberärzte, Polizisten u.s.w. angeht ist es schon sinnvoll das sie Nachts arbeiten.
Im Einzelhandel ist es eher sinnlos!!!
#
kielerin schrieb:
Brady schrieb:
Dirty-Harry schrieb:
Der Lebensmittelbereich wird sicherlich funktionieren,

Ansonsten wird nach einer gewissen Zeit mit Sicherheit nicht mehr umgesetzt, als bisher. Aber mehr Personal muß verfügbat sein. Gleicher Umsatz ,bei erhöhtem Personalbedarf( denke insbesondere an die Kaufhäuser) wird im Ergebnis die Löhne der Verkäufer noch mehr drücken.

Kann nur hoffen , daß sich die ganze Sache irgendwie einpendelt,i.S. von verlagerten -anstelle von tatsächlich verlängerten - Ladenöffnungszeiten.Dem Personal im Einzelhandel wünsche ich- neben den jetzt noch schlimmeren Arbeitszeiten- ,daß hoffentlich das Löhnniveau sich nicht verschlechtert.

Wenn ich mir überlege, wie oft ich Nachts noch an ner Tanke war um mir was zu kaufen....

Was sind den noch schlimmere Arbeitszeiten? Sollte jeder froh sein, wenn er einen Job hat.....frag mal ne Krankenschwester was die zu den schlimmen Arbeitszeiten im Einzelhandel sagt...
Wie sollen sich die Löhne verschlechtern? Ist doch alles in Tarifverträgen geregelt und glaubst doch selbst nicht, dass die Gewerkschaften da auch nur einen Cent runter gehen...



Da irrst Du Dich, der Einzelhandel hat den Manteltarifvertrag zum Jahresende gekündigt. Das heißt was ist z.B. mit Zuschlägen, für Spätarbeit?
Was ist mit der Sicherheit der Angestellten? Es kommt immer häufiger zu Übergriffen in den Abendstunden, und dann darf man nicht vergessen das im Einzelhandel zu 90% Frauen beschäftigt sind.
Und wenn dann wirklich noch einige Menschen denken, das durch längere Öffnungszeiten mehr Arbeitsplätze entstehen dann könnte ich richtig wütend werden!
Was Krankenschwestern, Oberärzte, Polizisten u.s.w. angeht ist es schon sinnvoll das sie Nachts arbeiten.
Im Einzelhandel ist es eher sinnlos!!!




Die Bedienung, welche um 01:30 Uhr Nachts noch ne Cola Light mit Zitronenscheibchen serviert, muß auch erstmal nach Hause kommen, obwohl sich der Gast ja auch ne Flasche hätte kaufen können und bequem zu hause auf dem Sofa sitzend trinken können...  

Lasst den Markt entscheiden. Im Sommer und vor Weihnachten länger öffnen, ansonsten nach Gusto...
#
"Der Markt" entscheidet nix.


Öffnungszeiten des MTZ für Dezember:

Mo bis Fr bis abends um 22 Uhr geöffnet. Prall!
#
Toll Papa danke !!!
Da die Mama nicht immer mit uns shoppen gehen kann musst du jetzt auch mal rann !!!
Nichts mit bis 20.30 Uhr noch am GD stehen und ein Bierchen saufen nee shoppppppppen !!!
Das hast du dir jetzt selbst eingebrockt !!!
#
Ach du tolle Konsumwelt.

In Wiesbaden dann im Liliencarre ab März 07. Hurra ...

http://www.lilien-carre.de/dynasite.cfm?dssid=4365&dsmid=65381

wohne zwei Min. davon entfernt und sehne mich danach spontan einfach mitten in der Nacht " mir noch was zu holen ", was ich dann auch undedingt brauche.


Teilen