Ein Lob für Christian Kolodziej!

#
Fakt schrieb:
Ich empfehle hier im Forum mal die EL-Saison 2006/2007 aufzuarbeiten.
Da gab es einen Trainer, der den Schwerpunkt auf die Liga legte (zumal es noch viel mehr Verletzte gab). Damit verscherzte er sich nachhaltig alle Sympathien, die er sich in sehr guten 2 Jahren zuvor erarbeitet hatte - trotz guter 40 Punkte, Pokalhalbfinale und nur knappem Scheitern in der EL; alles hier wunderbar nachzulesen.

Kritikpunkt: Mit Meier, Russ und unserem VV gibt es durchaus Leute bei Eintracht Frankfurt, die diese Erfahrung schon gemacht haben. Aber warum sollten die ein besseres Gedächtnis als die User haben?


Ein funkelndes Beispiel  ,-)
#
http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-statistiken-zur-laufleistung-in-der-hinrunde-a-940739.html

Der einzige Einzelspieler, der auftaucht ist Barnetta.
In der gesamten Laufleistung liegen wir auf dem vorletzten Platz...
Klar haben wir eine hohe Belastung, aber interessant ist es allemal...
#
Mit Rosenthal und Schwegler haben jetzt auch zwei Spieler die Trainingsbelastung/Steuerung öffentlich kritisiert, auch wenn es "nur" die Sommervorbereitung betrifft. Soviel zu den "es liegt nicht am Fitnesszustand oder Training"-Vertretern! Sicher kann man es nicht zu 100% wissen, aber wenn selbst Profis öffentlich eine zu lasche Sommervorbereitung attestieren, sagt das schon meiner Meinung nach vieles aus...
Ich finde es aber gut, dass das Trainerteam hier nun auch Schwächen ausgemacht zu haben scheint, sodass im Trainingslager jetzt Bewusst darauf hingearbeitet wird.  
#
EintrachtCausinho schrieb:
Mit Rosenthal und Schwegler haben jetzt auch zwei Spieler die Trainingsbelastung/Steuerung öffentlich kritisiert, auch wenn es "nur" die Sommervorbereitung betrifft. Soviel zu den "es liegt nicht am Fitnesszustand oder Training"-Vertretern! Sicher kann man es nicht zu 100% wissen, aber wenn selbst Profis öffentlich eine zu lasche Sommervorbereitung attestieren, sagt das schon meiner Meinung nach vieles aus...
Ich finde es aber gut, dass das Trainerteam hier nun auch Schwächen ausgemacht zu haben scheint, sodass im Trainingslager jetzt Bewusst darauf hingearbeitet wird.    


Liegt aber auch nicht zwingend an CK, wenn der Chef, also Armin Veh, vor der Saison vorgibt, es in der Vorbereitung etwas lockerer angehen zu lassen, um Verletzungen zu vermeiden.
#
Basaltkopp schrieb:
EintrachtCausinho schrieb:
Mit Rosenthal und Schwegler haben jetzt auch zwei Spieler die Trainingsbelastung/Steuerung öffentlich kritisiert, auch wenn es "nur" die Sommervorbereitung betrifft. Soviel zu den "es liegt nicht am Fitnesszustand oder Training"-Vertretern! Sicher kann man es nicht zu 100% wissen, aber wenn selbst Profis öffentlich eine zu lasche Sommervorbereitung attestieren, sagt das schon meiner Meinung nach vieles aus...
Ich finde es aber gut, dass das Trainerteam hier nun auch Schwächen ausgemacht zu haben scheint, sodass im Trainingslager jetzt Bewusst darauf hingearbeitet wird.    


Liegt aber auch nicht zwingend an CK, wenn der Chef, also Armin Veh, vor der Saison vorgibt, es in der Vorbereitung etwas lockerer angehen zu lassen, um Verletzungen zu vermeiden.


Es ist aber auf alle Fälle ein bemerkenswerter Vorgang, wenn die Spieler sich im Nachhinein über eine zu lasche Sommervorbereitung "beklagen". Insbesondere vor einem Halbjahr mit Dreifachbelastung. Und den mangelnden Fitnesszustand muss sich Kolodziej als diplomierter Sportwissenschaftler mit Spiezialisierung Konditionstraining schon ankreiden lassen. Sicher hat Veh als Chef das letzte Wort, aber wenn Kolodziej ihm eine spiezielle Art der Vorbereitung ans Herz legt, wird Veh wohl kaum etwas anderes praktizieren lassen.

Wie dem auch sei, hauptsache die Herren sind dann jetzt fit für die Rückrunde. Damit WIR dann in der 86. Minute die Tore erzielen  ,-) .
#
der konditionsfachmann ist der konditionstrainer, sonst würde er ja nicht gebraucht werden.
seine aufgabe sollte es sein dem chef zu sagen wenn er etwas für falsch hält.

mehrfachbelastungen gibt es schon lange und nicht nur im fussball, da sollte es kein problem sein erfahrungswerte zu bekommen.
nur das eine jahr mit stuttgart als erfahrzng heranzuziehen zeugt in meinen augen nicht von großer weitsicht.
#
Es war ja auch vorher zu sehen. Wir waren meiner Meinung nach letzte Saison schon etwas geschwächt. Trotz Einfachbelastung hatte man ab Mitte der Hinrunde das Gefühl, dass die Mannschaft immer platter wird und das wurde in der Rückrunde nach der Winterpause auch nicht mehr besser. Aber naja solange wir aus Fehlern lernen ist alles in Ordnung
#
Bei Skibbe haben sie die Klappe wegen zu laschen Trainings nicht aufbekommen, jetzt schon. Das finde ich sehr gut, ein Lerneffekt! Wir fordern immer mündige Spieler, gut, dass wir sie jetzt haben. Es ist schwer, einem sehr selbstbewussten Mann, wie Armin Veh "zu wenig Training" als Mitarbeiter (Spieler) vorzubringen. Umso bemerkenswerter, dass das Thema aus dem Spielerkreis offen angesprochen wird und der Chef das auch so einsieht. Das spricht für eine fruchtbare Arbeitsathmosphäre.
#
sotirios005 schrieb:
Bei Skibbe haben sie die Klappe wegen zu laschen Trainings nicht aufbekommen, jetzt schon. Das finde ich sehr gut, ein Lerneffekt! Wir fordern immer mündige Spieler, gut, dass wir sie jetzt haben. Es ist schwer, einem sehr selbstbewussten Mann, wie Armin Veh "zu wenig Training" als Mitarbeiter (Spieler) vorzubringen. Umso bemerkenswerter, dass das Thema aus dem Spielerkreis offen angesprochen wird und der Chef das auch so einsieht. Das spricht für eine fruchtbare Arbeitsathmosphäre.


sorry, aber das kann man nicht vergleichen, die sachlage ist da komplett verschieden:

wir hatten damals bei skibbe die beste hinrunde seit ewigkeiten gespielt, haben dann in der rückrunde gemeint, alles spielerisch lösen zu können und das konditionstraining vernachlässigt und dann wegen konditioneller mängel ab der 65. minute lauter vermeidbare dinger kassiert. sprich: zur hinrunde war unsere welt in ordnung, da gab es nix zu meckern, dafür waren alle viel zu berauscht, spieler inklusive.

augenblicklich befinden wir uns nach der hinrunde im abstiegskampf und die konditionellen mängel sind bereits jetzt augenscheinlich, da wir locker 10-12 punkte ab der 75. Minute haben liegenlassen, weil die mannschaft platt ist. da darf man auch mal meckern und das offensichtliche ansprechen, auch als spieler - das hat nicht notwendigerweise was mit neuer mündigkeit zu tun...
#
Ich hoffe doch sehr, dass er uns erhalten bleibt. Von seiner Arbeit haben wir bisher sehr profitiert.
#
BananaJoe schrieb:
Ich hoffe doch sehr, dass er uns erhalten bleibt. Von seiner Arbeit haben wir bisher sehr profitiert.


+1


Teilen