SaW-Gebabbel - 22.05.14

#
Tafelberg schrieb:
steps82 schrieb:
also ich sehe die Abgänge jetzt nicht so dramatisch.
Wir haben jetzt 4 Mios an Gehältern zur Verfügung für die Neuen und für Vertragsverlängerungen.
Bekommen noch Ablöse die wir zusätzlich in die Mannschaft stecken können.

Wenn man Chandler und Celozzi für rechts an Land ziehen kann haben wir noch reichlich Kohle um die anderen "Baustellen" dicht zu machen.
Mit dem Geld das der Heuchler hier bekommen hat plus seine Ablöse, kann man Hunt an Land ziehen.
Dann haben wir immer noch 5-6 Mios zur freien Verfügung.

Bruno und Schaff machen da schon was draus.


wer ist mit Heuchler gemeint? Jung? Wenn ja warum?


Ich hoffe doch Schwegler...
#
Ich hasse echt dieses scheiss Geld.
Alles dreht sich immer nur ums Geld.

Nach Schwegler, Rode und Veh jetzt Jung.

Nur der ewige Alex bleibt! Unser Alex Meier ist jetzt im meinem Beliebtheitsranking unangefochtene Nummer 1. Man kann ihm nicht hoch genug anrechnen das er verlängert hat.

Ich hoffe Bruno hat schon einige Kanidaten an der Leine damit das Geld aus den Transfers gut in Talente angelegt wird.
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:
immer_eintracht2004 schrieb:
HessiP schrieb:
Schade. Machs gut Sebi... Vielleicht gibts ja irgendwann ein Wiedersehen. Die Zeiten der Körbels, Bindewalds, Schurs und Nikolovs sind wohl endgültig vorbei, damit müssen wir uns abfinden. Für mich ist diese Illusion nun endgültig tot und somit auch ein Stück meines Fan-Seins...  


Was ist z. B. mit Meier?


Ist nur hier weil ihn sonst niemand will...hast das nicht gewusst?


Genau, wer nimmt den schon mit seinem Buckel und seinem Storchenschritt?!  

Für mich ist das immer noch was Anderes, ob ein Spieler in der Region geboren ist, hier aus der Jugend kam oder zum Profi wurde, oder halt eben mit 22 hier inngeplackt ist.
#
Torty64 schrieb:
Unser Alex war da wohl nicht besonders überzeugend, als er den anderen nach seiner Verlängerung sagte: "Lasst mich jetzt nicht hängen"  
Schade, trotzdem alles Gute Sebi!
Aber ausgerechnet Wolfsburg    



Bei dem Gehalt ist der Verein doch sekundär.
Das kann man dem Jung wahrlich nicht verübeln.
Anscheinend mehr als die Verdoppelung seiner Bezüge über 4 Jahre.
Das ist schon ein Argument,daß mit weichen Werten nicht zu bezwingen ist.
#
Mir gefällt ehrlich gesagt der große Trainerstab nicht den Schaaf unbedingt mitbringen musste, sogar einen neuen Torwarttrainer.
Wenn es gut geht ist ja immer alles berechtigt. Wehe nicht.
#
Cyrillar schrieb:

Zumal hier doch immer über Resterampenspieler von Absteigern gemeckert wird und bei Chandler ist das anders weils ein "Frankfurter Bub" ist ?



Dieses Phänomen findet doch quer durch alle Positionen Anwendung. Da wird der Trainer Vrabec von St. Pauli gefordert weil er in Frankfurt geboren ist, Mustafi kommt aus der Gegend- der kommt. Du musst also nichtmal im Verein gewesen sein. Tosun wird immer der verlorene Stürmerstar sein. Gibt doch etliche beispiele, wo herkunft über qualität gesetzt wird
#
planscher08 schrieb:
Jung weg, Schwegler weg, Rode weg. Es ist schon bitter. 3 Leistungsträger (auch wenn sie in der letzen Saison nicht 100% top waren) weg. Jung kann man wohl kaum ordentlich ersetzen, Schwegler und Rode werden auch kein einfaches Unterfangen. Hoffe wirklich man investiert mal und hofft nicht auf Absteiger- und Ablösefreie Spieler. Jetzt wäre es Zeit, um mal richtig einen Neuanfang zu starten. Also INVESTIEREN!  


Immer diese primitive Logik viel investieren = Erfolg  

Das hat ja beim HSV prima hingehauen. Mehr als 100 Mio Miese und mit mehr Glück als Verstand mit 27 Punkten den Klassenerhalt geschafft.

Mit einem minimalen Risiko, das hier vielfach gefordert wird, sagen wir mal, um überhaupt eine Summe zu haben 10-15 Mio., erreichst Du gar nichts. Wenn alles passt, kann es ein Schritt nach vorne sein. Aber an die Kohleclubs von 1-6 kommst Du finanziell auch nicht ran. Rein kohlemäßig würden wir also allenfalls unsere Chancen auf Platz 7 steigern, wobei wir da selbst mit Fremdkapital auch nur in einen Bereich vorstoßen, den MG aus eigenen Mitteln decken kann. Also 0,0 Garantie für irgendwas, aber das sieht man ja auch an VW und SAP, die vom Aufwand her immer europäisch spielen müssten.

Wenn man einen großen Schritt nach vorne machen will, müssen es schon mindestens 40-50 Millionen sein, die in Neuzugänge und bei der Qualität dann auch höhere Gehälter stecken muss. Wobei 10-15 Millionen (fiktive Zahl) jährlich an zusätzlichen Belastungen für Gehälter auch erstmal dauerhaft erwirtschaftet werden müssen, zuzüglich den Belastungen für den Kredit.

Und selbst mit einem relativ unglaublich teuren Kader mit relativ unglaublich teuren Spielern hast Du nicht zwingend Erfolg, siehe wieder HSV.

Aber wieso erkläre ich das? Die "wir müssen uns unbedingt wie blöd verschulden um Erfolg zu haben"-Pappnasen werden es eh nie begreifen.
#
Na komm... Und jetzt noch ein herzzerreißendes Interview, wie sehr er sich auf die einmalige Atmosphäre und die tollen Fans dort freut...
#
realdeal schrieb:
Mir gefällt ehrlich gesagt der große Trainerstab nicht den Schaaf unbedingt mitbringen musste, sogar einen neuen Torwarttrainer.
Wenn es gut geht ist ja immer alles berechtigt. Wehe nicht.


Dass er seine Co-Trainer haben will, finde ich o.k.
Dass mit Mopes ärgert mich eher, für mich einer der besten Torwarttrainer in Deutschland.  
Wobei ich Kraft nicht schlecht machen will.
#
Nebenbei bemerkt: Barnetta freut sich schon auf Schalke.
Schreiben wohl diverse Schweizer Medien.

Und Tschüss.
#
DelmeSGE schrieb:
Torty64 schrieb:
Unser Alex war da wohl nicht besonders überzeugend, als er den anderen nach seiner Verlängerung sagte: "Lasst mich jetzt nicht hängen"  
Schade, trotzdem alles Gute Sebi!
Aber ausgerechnet Wolfsburg    



Bei dem Gehalt ist der Verein doch sekundär.
Das kann man dem Jung wahrlich nicht verübeln.
Anscheinend mehr als die Verdoppelung seiner Bezüge über 4 Jahre.
Das ist schon ein Argument,daß mit weichen Werten nicht zu bezwingen ist.

man darf nicht außer acht lassen, dass das Geld hier leider nicht das einzige Argument ist.
Wolfsburg ist ein cl-aspirant. da muss bloß noch gescheiter Stürmer geholt und das OM stabil werden.

dagegen weiß man nicht, wie es unter schaaf laufen wird und wie pirmin ersetzt wird.

sind daher so einige Faktoren, die gegen die sge sprechen.
#
mit dem Abgang von Veh war eigentlich klar, dass es ingesamt einen Umbruch gibt.
Bereits letztes Jahr haben Schwegler & Co. bereits abgewartet, ob Veh verlängert.
Hätte er seinen Vertrag um 2 oder 3 Jahre verlängert wie es BH eigentlich wollte, wäre der eine oder andere Spieler, evtl. auch alle geblieben.
Dem Sebi kann man diesen Schritt nicht verübeln. Das gehört zum Fussball wie der Ball.
#
reggaetyp schrieb:
Nebenbei bemerkt: Barnetta freut sich schon auf Schalke.
Schreiben wohl diverse Schweizer Medien.

Und Tschüss.


Spieler leihen ohne KO macht für mich sowieso keinen Sinn. Okay in der letzten Saison war das nochmal den Vehschen Forderungen geschuldet, um mehr Qualität in den Kader zu holen. Mit einem neuen Trainer, der hoffentlich längerfristig plant und sich nicht sofort wieder verpisst, wird von dieser Transferpolitik hoffentlich Abstand genommen...
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:
immer_eintracht2004 schrieb:
HessiP schrieb:
Schade. Machs gut Sebi... Vielleicht gibts ja irgendwann ein Wiedersehen. Die Zeiten der Körbels, Bindewalds, Schurs und Nikolovs sind wohl endgültig vorbei, damit müssen wir uns abfinden. Für mich ist diese Illusion nun endgültig tot und somit auch ein Stück meines Fan-Seins...  


Was ist z. B. mit Meier?


Ist nur hier weil ihn sonst niemand will...hast das nicht gewusst?


Das ist zwar sehr überspitzt formuliert, allerdings vermute ich mal, dass Alex kein Angebot gehabt haben dürfte, das mit dem von Jung vergleichbar wäre. Dafür ist er zu alt, zu oft verletzt und leider auch oft zu unkonstant. Das ändert aber nichts daran, dass er für uns ein äußerst wertvoller Spieler ist.
#
ochs geht gar net, was wollen wir mit dem?? das jung geht kann ich irgendwie nachvollziehen, aber dafür den ochs zu holen wäre das letzte. ich kann mir auch nicht vorstellen das er sich damit ein gefallen tun würde.
#
Tja, dann mal alles Gute Sebi, ich wünsche Dir persönlich viel Erfolg, Deinem neuen Verein aber nicht...


Mal zu Nachfolge
yeboah1981 schrieb:
Maabootsche schrieb:


Mal einfach so gefragt: Was macht den eigentlich so interessant?

Na er wurde jetzt eben jahrelang nur in den höchsten Tönen gelobt, da er ja als Beispiel herhalten musste, für all die tollen Talente, die die blinde Eintracht verloren hat.
Dass er nur ein unterdurchschnittlicher Bundesligaspieler ist, der in all den Jahren niemals bei der Eintracht Stamm gespielt hätte, tut da nichts zur Sache.

Didinho schrieb:


Er hat für Nürnberg eine ordentliche Runde gespielt, war dann in der Rückrunde leider länger verletzt und kam erst wieder in den letzten beiden Spielen zum Einsatz, allerdings nicht richtig fit. Ein junger Spieler, der noch Entwicklungspotenzial hat, jedoch mit 95 Bundesligaspielen bereits relativ etabliert ist.  Da er die Verhältnisse hier als Ex-Adler kennt, würde eine Verpflichtung mE durchaus Sinn machen (gesetzt dem Fall, dass Sebi tatsächlich geht).


Die Meinungen sind also geteilt.
Mir selbst kommt Chandler -ohne wirklich konzentriert auf ihn geachtet zu haben- halt wie ein Mitläufer bei einem Absteiger vor, die Kicker-Noten sind jetzt auch nicht soo herausragend. Zudem hat der, nachdem er bei uns weg ist, schon einen Leistungssprung gemacht, ob da noch weiteres Entwicklungspotenzial vorhanden ist, kann man halt schwer einschätzen.
Dagegen hat Celozzi meines Eindrucks nach (der muß auch nicht stimmen) so völlig ohne Spielpraxis keinen soo schlechten Eindruck hinterlassen. Da sehe ich dann auch eher noch Entwicklungspotenzial, wenn er mal häufiger spielen würde.
#
realdeal schrieb:
Mir gefällt ehrlich gesagt der große Trainerstab nicht den Schaaf unbedingt mitbringen musste, sogar einen neuen Torwarttrainer.
Wenn es gut geht ist ja immer alles berechtigt. Wehe nicht.


Aus meiner Sicht mit Grund für die Verzögerung, bzw. der Suche nach besseren Alternativen.
#
Frankfurt4everever schrieb:



Dumm! Sidney Sam? Man sucht einen der 2.5 Ablöse gekostet hat, und Frankfurt muss sich danach orientieren. Mainz, Gladbach und sogar die Herta in der zweite Liga verdien Millionen an Ablöse. Herta hält Ramos in der zweite Liga und verkauft ihn an Dortmund für 12 Millionen. Sidney Sam ist nicht wertvoller wie Jung.


Ich kann dir auch Spieler suchen die ablösefrei wechseln (z.B. Lewandowski). Wo ist denn das Problem? Es muß einigen hier endlich mal klar werden das bestimmte Spieler nur Verträge verlängern bzw. langfristige Verträge abschließen, wenn das Gehalt extrem angehoben wird (mehr als 2. Mio. können und wollen wir nicht bezahlen) oder eben Ausstiegsklauseln im Vertrag stehen. So what. Wir bedienen uns ja auch in Freiburg bei Spielern die Ausstiegsklauseln haben oder holen ablösefreie Spieler wie Igniovski.
#
Meier - der letzte Mohikaner.  
#
Basaltkopp schrieb:
planscher08 schrieb:
Jung weg, Schwegler weg, Rode weg. Es ist schon bitter. 3 Leistungsträger (auch wenn sie in der letzen Saison nicht 100% top waren) weg. Jung kann man wohl kaum ordentlich ersetzen, Schwegler und Rode werden auch kein einfaches Unterfangen. Hoffe wirklich man investiert mal und hofft nicht auf Absteiger- und Ablösefreie Spieler. Jetzt wäre es Zeit, um mal richtig einen Neuanfang zu starten. Also INVESTIEREN!  


Immer diese primitive Logik viel investieren = Erfolg  

Das hat ja beim HSV prima hingehauen. Mehr als 100 Mio Miese und mit mehr Glück als Verstand mit 27 Punkten den Klassenerhalt geschafft.

Mit einem minimalen Risiko, das hier vielfach gefordert wird, sagen wir mal, um überhaupt eine Summe zu haben 10-15 Mio., erreichst Du gar nichts. Wenn alles passt, kann es ein Schritt nach vorne sein. Aber an die Kohleclubs von 1-6 kommst Du finanziell auch nicht ran. Rein kohlemäßig würden wir also allenfalls unsere Chancen auf Platz 7 steigern, wobei wir da selbst mit Fremdkapital auch nur in einen Bereich vorstoßen, den MG aus eigenen Mitteln decken kann. Also 0,0 Garantie für irgendwas, aber das sieht man ja auch an VW und SAP, die vom Aufwand her immer europäisch spielen müssten.

Wenn man einen großen Schritt nach vorne machen will, müssen es schon mindestens 40-50 Millionen sein, die in Neuzugänge und bei der Qualität dann auch höhere Gehälter stecken muss. Wobei 10-15 Millionen (fiktive Zahl) jährlich an zusätzlichen Belastungen für Gehälter auch erstmal dauerhaft erwirtschaftet werden müssen, zuzüglich den Belastungen für den Kredit.

Und selbst mit einem relativ unglaublich teuren Kader mit relativ unglaublich teuren Spielern hast Du nicht zwingend Erfolg, siehe wieder HSV.

Aber wieso erkläre ich das? Die "wir müssen uns unbedingt wie blöd verschulden um Erfolg zu haben"-Pappnasen werden es eh nie begreifen.


Ich verstehe deinen Ansatzpunkt. Gebe dir im Bezug auf HSV auch vollkommen Recht. Aber der HSV ist ein zusammengekaufter Haufen, von vielen Trainern.

Aber jetzt würde es wirklich Sinn machen mal gezielt Spieler zu kaufen, die auch mal 2-3 Mio Ablöse kosten. Würde es sogar begrüßen, hoch talentierte U-Spieler zu holen. Der Markt für Ablösefreie Spieler ist spärlich und kaum was gescheites dabei.

Gut reden kann man viel  


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!