Beste Filme aller Zeiten

#
Zurück zu den Filmen : Jemand Sons of Norway hier gesehen ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Sons_of_Norway

Und da der Teaser :

https://www.filmstarts.de/kritiken/199136.html

#
SamuelMumm schrieb:

anno-nym schrieb:

Mal sehen ob er da nicht nachhaltig an seiner eigenen Demontage gearbeitet hat.
Wenn man die Szene in Gänze betrachtet, bleibt zwar die inakzeptable Ohrfeige im Raum stehen, allerdings kann man dann schon eher verstehen, dass Smith "not amused" reagierte.
Mit (Selbst-)Demontage hat das herzlich wenig zu tun.

Mich würde es nicht wundern, wenn er seinen Oscar notgedrungen zurück geben muss.

Sorry, aber das ist absolut inakzeptabel das jemand während die Veranstaltung läuft auf die Bühne rennt und das macht. Hätte es im Nachgang ohne Kameras eine Konfrontation gegeben, würde ich das anders bewerten.
Die Oscars haben ohnehin mit schwindendem Interesse zu kämpfen. Wir haben ja auch hier in Deutschland gesehen, das sich Preise auch selbst abschaffen können (auch wenn die Hintergründe natürlich andere waren)

Mal ganz davon abgesehen, finde ich es ohnehin etwas fragwürdig wie sich die Frau von ihm gibt. In ihrer eigenen "Talkshow" erzählt sie von einem Verhältnis mit einem Freund ihres Sohnes, setzt sich mit ihrer Tochter und Mutter auf einen Kessel der die Vagina befeuchten soll und weil sie jemand G.I. Jane nennt, flippt der Mann dann plötzlich aus?
Sorry, nee.. der Typ hat hoffentlich fertig. Ist ja nicht das erste mal das er Handgreiflich wird, als eine Kamera auf ihn gerichtet war.

#
anno-nym schrieb:

Mal ganz davon abgesehen, finde ich es ohnehin etwas fragwürdig wie sich die Frau von ihm gibt. In ihrer eigenen "Talkshow" erzählt sie von einem Verhältnis mit einem Freund ihres Sohnes, setzt sich mit ihrer Tochter und Mutter auf einen Kessel der die Vagina befeuchten soll und weil sie jemand G.I. Jane nennt, flippt der Mann dann plötzlich aus?


Zudem ist es sehr merkwürdig, dass Rock diesen GI Jane Witz macht, Smith aber (im Gegensatz zur Frau, die schon pissi guckt) im ersten Moment lacht, DANN aber die Bühne stürmt, um die Ohrfeige zu verpassen:

https://www.youtube.com/watch?v=myjEoDypUD8&t=19s

Ansonsten hat der Vorfall für jede Menge Clicks und Presse gesorgt... das was die Hollywood-Maschine ja braucht. Für eine Preisverleihung unwürdig... aber es ist in aller Munde.

#
Finde der Witz darf nicht zur Legitimation von Gewalt dienen. Smith mag ich schon länger nicht mehr. Früher war ich ein Fan von ihm. Aber irgendwie sind er und seine Familie seltsam. Scientology, der Sohn ruiniert Karate Kid und gibt mit 12 Jahren Lebensweisheiten und Ratschläge auf Twitter. Zu Miss Smith wurde ja schon einiges gesagt. Dazu reihenweise schlechte Filme in den letzten Jahren.
#
SamuelMumm schrieb:

anno-nym schrieb:

Mal sehen ob er da nicht nachhaltig an seiner eigenen Demontage gearbeitet hat.
Wenn man die Szene in Gänze betrachtet, bleibt zwar die inakzeptable Ohrfeige im Raum stehen, allerdings kann man dann schon eher verstehen, dass Smith "not amused" reagierte.
Mit (Selbst-)Demontage hat das herzlich wenig zu tun.

Mich würde es nicht wundern, wenn er seinen Oscar notgedrungen zurück geben muss.

Sorry, aber das ist absolut inakzeptabel das jemand während die Veranstaltung läuft auf die Bühne rennt und das macht. Hätte es im Nachgang ohne Kameras eine Konfrontation gegeben, würde ich das anders bewerten.
Die Oscars haben ohnehin mit schwindendem Interesse zu kämpfen. Wir haben ja auch hier in Deutschland gesehen, das sich Preise auch selbst abschaffen können (auch wenn die Hintergründe natürlich andere waren)

Mal ganz davon abgesehen, finde ich es ohnehin etwas fragwürdig wie sich die Frau von ihm gibt. In ihrer eigenen "Talkshow" erzählt sie von einem Verhältnis mit einem Freund ihres Sohnes, setzt sich mit ihrer Tochter und Mutter auf einen Kessel der die Vagina befeuchten soll und weil sie jemand G.I. Jane nennt, flippt der Mann dann plötzlich aus?
Sorry, nee.. der Typ hat hoffentlich fertig. Ist ja nicht das erste mal das er Handgreiflich wird, als eine Kamera auf ihn gerichtet war.

#
anno-nym schrieb:

Die Oscars haben ohnehin mit schwindendem Interesse zu kämpfen.

Ich verfolge diese Verleihungen seit geraumer Zeit nicht mehr, da die Auswahl der Kandidaten und letztendlich die Entscheidung für die entsprechenden Gewinner zu oft zumindest frag- oder kritikwürdig waren. Sollte dies noch immer der Fall war, liegt ein Image Verlust des Preises sicher nicht an Smith.
Mir geht es hier nicht darum, Smith zu verteidigen (da kann man anderweitig sicher genug kritisieren), der Niedergang der Preisverleihung haben dessen Verantwortliche allerdings selbst zu vertreten.
#
Chris Rock entschuldigt sich und hier erheben sich Personen, die sein Verhalten für unpassend erklären....

Wenn die Person, die die Schelle bekommt es für gerechtfertigt hält und sich entschuldigt, sollten alle anderen die Klappe halten.


#
anno-nym schrieb:

Die Oscars haben ohnehin mit schwindendem Interesse zu kämpfen.

Ich verfolge diese Verleihungen seit geraumer Zeit nicht mehr, da die Auswahl der Kandidaten und letztendlich die Entscheidung für die entsprechenden Gewinner zu oft zumindest frag- oder kritikwürdig waren. Sollte dies noch immer der Fall war, liegt ein Image Verlust des Preises sicher nicht an Smith.
Mir geht es hier nicht darum, Smith zu verteidigen (da kann man anderweitig sicher genug kritisieren), der Niedergang der Preisverleihung haben dessen Verantwortliche allerdings selbst zu vertreten.
#
SamuelMumm schrieb:

da die Auswahl der Kandidaten und letztendlich die Entscheidung für die entsprechenden Gewinner zu oft zumindest frag- oder kritikwürdig waren.

Das war eigentlich schon immer so, so wurden viele Jahre lang nur weiße Schauspieler berücksichtigt. Mich hat der Kram zum Glück nie interessiert wer da das Goldpüppchen bekommt.
#
Ich möchte auch hier darum bitten zum eigentlichen Threadthema zurückzukehren.

Bei weiterem Diskussionsbedarf kann ja ein separater Thread erstellt werden
#
Bullit mit Steve Mc Queen, u.a. wegen der besten Verfolgungsjagd der Filmgeschichte.
#
Bullit mit Steve Mc Queen, u.a. wegen der besten Verfolgungsjagd der Filmgeschichte.
#
Okocha1993 schrieb:

Bullit.  /Verfolgungsjagd


Hat ihren Platz keine Frage.

Beste ever ist natürlich im Film Blues Brothers😎 zu finden! 🤭
#
Okocha1993 schrieb:

Bullit.  /Verfolgungsjagd


Hat ihren Platz keine Frage.

Beste ever ist natürlich im Film Blues Brothers😎 zu finden! 🤭
#
franzzufuss schrieb:

Okocha1993 schrieb:

Bullit.  /Verfolgungsjagd


Hat ihren Platz keine Frage.

Beste ever ist natürlich im Film Blues Brothers😎 zu finden! 🤭

Nicht zu vergessen Gene Hackman in French Connection Teil 1.
#
Wege  zum Ruhm von stanley kubrick und die Verfilmung von Im Westen nichts neues von 1930

Zeigen beide meisterhaft die Dummheit und Sinnlosigkeit von Krieg und gehorsam

Aktueller denn je
#
franzzufuss schrieb:

Okocha1993 schrieb:

Bullit.  /Verfolgungsjagd


Hat ihren Platz keine Frage.

Beste ever ist natürlich im Film Blues Brothers😎 zu finden! 🤭

Nicht zu vergessen Gene Hackman in French Connection Teil 1.
#
Okocha1993 schrieb:

Nicht zu vergessen Gene Hackman in French Connection Teil 1.


Die Mutter aller Verfolgungsjagten.
#
franzzufuss schrieb:

Okocha1993 schrieb:

Bullit.  /Verfolgungsjagd


Hat ihren Platz keine Frage.

Beste ever ist natürlich im Film Blues Brothers😎 zu finden! 🤭

Nicht zu vergessen Gene Hackman in French Connection Teil 1.
#
Legendär
Mad Max I


Teilen