Nochmal zur Klimakatastrophe

#
WürzburgerAdler schrieb:

Der könnte morgen Geschichte sein.


Voraussichtlich nicht ganz.

Grundsätzlich schaue ich weniger auf solche Einzeltageswerte. Der bisherige Juni-Höchstwert zB für Würzburg liegt bei 36,3 Grad und stammt aus dem Jahr 1947. Könnte heute eingestellt worden sein. Zeigt aber auch, dass es solche Werte auch früher schon gab und genau das Zitieren von einzelnen Daten nehmen Klimawandel-Relativierer ebenfalls gerne, wenn es denen mal in den Kram passt (will Dich damit nicht gleichsetzen, nur es erklären, warum ich das so sehe).

Ich kann das übrigens gerne mal für Würzburg weiterspinnen... In Deinen jüngeren Jahren zB waren in den Sommermonaten Juni, Juli, August:

66 % der Tage unter 25 Grad
26 % der Tage zwischen 25 und 30 Grad
8 % der Tage über 30 Grad

Seit dem Jahr 2000:

51 % der Tage unter 25 Grad
34 % der Tage zwischen 25 und 30 Grad
15 % der Tage über 30 Grad

Wenn das in dem Tempo weitergeht, werden Deine Enkel dann irgendwann 1/3 Ü30 , 1/3 zwischen 25-30 und 1/3 unter 25 haben.
#
Naja, der Unterschied zwischen Klima und Wetter ist mir schon geläufig.
Wie du aber schon richtig schreibst, ist die rasant zunehmende Häufung dieser (Fast-)Rekordtemperaturen in Summe halt dann doch Klima.

Wie schon prophezeit war 2021 als La Nina-Jahr etwas gemäßigter. 2021 ist aber vorbei und jetzt geht es in bekanntem Tempo weiter.
#

Viel Lesestoff
Lebensstil ohne Zukunft

https://www.deutschlandfunk.de/lebensstil-umdenken-energieverbrauch-100-100.html

Nur eine Passage daraus mit Ansätzen welche ich schon lange so sehe und beobachte. Ein Umdenken beim Energieverbrauch ist dringend nötig.


"Stand heute fehlt dazu eigentlich alles: Photovoltaikanlagen und Windräder gibt es zu wenige. Speicher, die die Unbeständigkeit dieser Energiequellen ausgleichen könnten, sind Mangelware, und es besteht Forschungsbedarf."
#
Photovoltaik auf jedem Dach wäre schön. Hat aber für den Benutzer an sich, abgesehen von der Energiegewinnung, gerade bei Privatpersonen finanzielle Hürden. Da gilt es nachzubessern.

Die Dinger sollten billiger werden, mehr Förderungen erhalten und Haushalte ohne bürokratischen Aufwand finanziell entlasten.

Die Armut ist der größte Klimakiller und die breitet sich auch in Deutschland immer mehr aus. Da muss man sinnvoll gegensteuern.
#
"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.
#
"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.
#
hawischer schrieb:

An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.

... weil es so kurzfristig angabegemäß nicht realisierbar wäre, was ich mir ob der Begründung auch durchaus gut vorstellen kann. Müssen wir halt hoffen, dass wir in den Nachbarländern Atomstrom (aus maroden Atomkraftwerken) zukaufen können, bevor hier die Lichter ausgehen.  
#
Gelöschter Benutzer schrieb:

Tiefenbrunnen


Zack, wiedermal und so plötzlich steht genau dort einfach so der Wald bei Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) in Flammen!
Ähm.


https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/06/potsdam-mittelmark-waldbrand-gefahrenmitteilung-feuerwehr-frohnsdorf-treuenbrietzen.html
#
Waldbrand bei Treuenbrietzen ist vollkommen außer Kontrolle Frohnsdorf Tiefenbrunnen und auch Klausdorf

Bundeswehr schickt mehr Hubschrauber

Das ist KEINE Übung! so die Einsatzleitung auf Twitter.

https://mobile.twitter.com/Treuenbrietzen1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1538470962148085760%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.tagesspiegel.de%2Fberlin%2Fwaldbrand-bei-treuenbrietzen-ausser-kontrolle-ortsteile-werden-evakuiert-bundeswehr-schickt-weitere-hubschrauber%2F28435536.html



Leute wann genau wirds begriffen?

Denn Habeck (Grüne)  will auf Druck der Wirtschaft nun mehr Kohle anfeuern?!
#
hawischer schrieb:

An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.

... weil es so kurzfristig angabegemäß nicht realisierbar wäre, was ich mir ob der Begründung auch durchaus gut vorstellen kann. Müssen wir halt hoffen, dass wir in den Nachbarländern Atomstrom (aus maroden Atomkraftwerken) zukaufen können, bevor hier die Lichter ausgehen.  
#
Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen
#
Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen
#
franzzufuss schrieb:

Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen        

Für spanische Windkraftanlagen wäre sogar ich zu haben, da dürftest Du mir glatt 1 oder 2 Stück in den Park stellen! 😁
#
franzzufuss schrieb:

Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen        

Für spanische Windkraftanlagen wäre sogar ich zu haben, da dürftest Du mir glatt 1 oder 2 Stück in den Park stellen! 😁
#
Landroval schrieb:

franzzufuss schrieb:

Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen        

Für spanische Windkraftanlagen wäre sogar ich zu haben, da dürftest Du mir glatt 1 oder 2 Stück in den Park stellen! 😁

Das hab noch nicht "spanische Windkraft Anlagen".
#
Landroval schrieb:

franzzufuss schrieb:

Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen        

Für spanische Windkraftanlagen wäre sogar ich zu haben, da dürftest Du mir glatt 1 oder 2 Stück in den Park stellen! 😁

Das hab noch nicht "spanische Windkraft Anlagen".
#
Schade, warum denn nicht?
#
Landroval schrieb:

franzzufuss schrieb:

Ich würde mithelfen (nein nicht ehrenamtlich im Rahmen meiner Aufgaben)  rund ums Staudinger einen Windpark anzulegen. Auch im Rodgau 😁 ist sicher  genug Platz. Nicht weiterschlafen        

Für spanische Windkraftanlagen wäre sogar ich zu haben, da dürftest Du mir glatt 1 oder 2 Stück in den Park stellen! 😁

Das hab noch nicht "spanische Windkraft Anlagen".
#
Vortex Nano für dich im Rodgau? Verstehe😁

Sie wiegen im Wind hin und her und nutzen stattdessen die Schwingungsenergie.


https://vortexbladeless.com/story-vortex-bladeless-tech-startup/
#
Vortex Nano für dich im Rodgau? Verstehe😁

Sie wiegen im Wind hin und her und nutzen stattdessen die Schwingungsenergie.


https://vortexbladeless.com/story-vortex-bladeless-tech-startup/
#
Ganz genau!
#
Nun kann jeder sein Bundesland bei Photovoltaik Ranking ansehen. Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.
https://www.instagram.com/p/CfMVtcPs9LA/?igshid=MDJmNzVkMjY=
#
Nun kann jeder sein Bundesland bei Photovoltaik Ranking ansehen. Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.
https://www.instagram.com/p/CfMVtcPs9LA/?igshid=MDJmNzVkMjY=
#
hawischer schrieb:

Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.


Das sind die drei bevölkerungsstärksten Bundesländer. Ich krieg immer Bluthochdruck bei solchen Grafiken. Die sind etwa so aussagekräftig wie eine Grafik, bei der festgestellt wird, dass China und Indien mehr Geburten hatten 2021 als Deutschland und Frankreich.
#
"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.
#
hawischer schrieb:

"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.



Mit Recht. Die Scheißdinger braucht kein Mensch. Wir wissen ja jetzt noch nicht wohin mit den 100000 Tonnen Atommüll die wir mittlerweile in DLand haben.
#
hawischer schrieb:

Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.


Das sind die drei bevölkerungsstärksten Bundesländer. Ich krieg immer Bluthochdruck bei solchen Grafiken. Die sind etwa so aussagekräftig wie eine Grafik, bei der festgestellt wird, dass China und Indien mehr Geburten hatten 2021 als Deutschland und Frankreich.
#
SGE_Werner schrieb:

hawischer schrieb:

Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.


Das sind die drei bevölkerungsstärksten Bundesländer. Ich krieg immer Bluthochdruck bei solchen Grafiken. Die sind etwa so aussagekräftig wie eine Grafik, bei der festgestellt wird, dass China und Indien mehr Geburten hatten 2021 als Deutschland und Frankreich.

Komm wieder runter mit dem Blutdruck. 👎
Photovoltaikanlagen haben weniger mit der Bevölkerungszahl zu tun, als mit der Zahl und Größe der Anlagen. Ein Flächenland wie Bayern hat mehr Anlagen auf Freiflächen(!) als das flächenkleine Bremen.
Photovoltaikanlagen nur auf den Dächern der Bevölkerung reicht nicht.

#
SGE_Werner schrieb:

hawischer schrieb:

Die Länder wie Bayern, NRW oder Baden-Württemberg wo der Wind nicht so konstant weht, liegen vorn. Gut so.


Das sind die drei bevölkerungsstärksten Bundesländer. Ich krieg immer Bluthochdruck bei solchen Grafiken. Die sind etwa so aussagekräftig wie eine Grafik, bei der festgestellt wird, dass China und Indien mehr Geburten hatten 2021 als Deutschland und Frankreich.

Komm wieder runter mit dem Blutdruck. 👎
Photovoltaikanlagen haben weniger mit der Bevölkerungszahl zu tun, als mit der Zahl und Größe der Anlagen. Ein Flächenland wie Bayern hat mehr Anlagen auf Freiflächen(!) als das flächenkleine Bremen.
Photovoltaikanlagen nur auf den Dächern der Bevölkerung reicht nicht.

#
hawischer schrieb:

Photovoltaikanlagen haben weniger mit der Bevölkerungszahl zu tun, als mit der Zahl und Größe der Anlagen.


Das ist natürlich richtig. Trotzdem sind die drei Bundesländer, die Du genannt hast, ja in den Top4 dieser Flächenländer. Mir ging es bei der Grafik wieder darum, dass keine Relation gesetzt wurde, eben dann zur Fläche von mir aus. So würde zB Niedersachsen deutlich schlechter dastehen.
#
hawischer schrieb:

Photovoltaikanlagen haben weniger mit der Bevölkerungszahl zu tun, als mit der Zahl und Größe der Anlagen.


Das ist natürlich richtig. Trotzdem sind die drei Bundesländer, die Du genannt hast, ja in den Top4 dieser Flächenländer. Mir ging es bei der Grafik wieder darum, dass keine Relation gesetzt wurde, eben dann zur Fläche von mir aus. So würde zB Niedersachsen deutlich schlechter dastehen.
#
SGE_Werner schrieb:

Mir ging es bei der Grafik wieder darum, dass keine Relation gesetzt wurde, eben dann zur Fläche von mir aus.

Mir geht es genauso mit der Grafik. Weder ein Bezug zum Potential möglicher PV-Anlagen noch zu bereits vorhanden Anlagen. Im Extremfall hat Bayern 2020 noch gar keine Anlage und trotz Platz 1 im Ausbau 2021 hängen sie immer noch hinterher.
Die Grafik nutzt einzig und allein einem Herr Söder, wenn er allen weismachen möchte, wie toll doch sein Bundesland ist.
#
SGE_Werner schrieb:

Mir ging es bei der Grafik wieder darum, dass keine Relation gesetzt wurde, eben dann zur Fläche von mir aus.

Mir geht es genauso mit der Grafik. Weder ein Bezug zum Potential möglicher PV-Anlagen noch zu bereits vorhanden Anlagen. Im Extremfall hat Bayern 2020 noch gar keine Anlage und trotz Platz 1 im Ausbau 2021 hängen sie immer noch hinterher.
Die Grafik nutzt einzig und allein einem Herr Söder, wenn er allen weismachen möchte, wie toll doch sein Bundesland ist.
#
U.K. schrieb:

Die Grafik nutzt einzig und allein einem Herr Söder, wenn er allen weismachen möchte, wie toll doch sein Bundesland ist.



       

Die Grafik kommt vom WDR. Ein bekannt Söderfreundlicher Sender.
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/klima-neutral-instagram-100.html
#
hawischer schrieb:

"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.



Mit Recht. Die Scheißdinger braucht kein Mensch. Wir wissen ja jetzt noch nicht wohin mit den 100000 Tonnen Atommüll die wir mittlerweile in DLand haben.
#
Vael schrieb:

hawischer schrieb:

"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.



Mit Recht. Die Scheißdinger braucht kein Mensch. Wir wissen ja jetzt noch nicht wohin mit den 100000 Tonnen Atommüll die wir mittlerweile in DLand haben.


Zumal selbst die Deutsche Energiewirtschaft die Dinger nicht wieder hochfahren will.

Viel zu teuer, nachdem langsam runtergesteuert wurde.

So'n AKW knipst man nicht einfach an wie 'ne Glühbirne.

Die AKW Verlängerung ist eine von CDU und FDP geworfene Nebelkerze und richtet sich mMn hauptsächlich gegen die Erneuerbaren.
#
Vael schrieb:

hawischer schrieb:

"Insgesamt soll weniger Gas zur Stromproduktion genutzt werden. Stattdessen sollen Kohlekraftwerke "stärker zum Einsatz kommen". Ein entsprechendes Gesetz soll am 8. Juli vom Bundesrat beschlossen werden und dann zügig in Kraft treten."
(Quelle BR24)

So ist die Planung von Wirtschafts- und Klimaminister Habeck.
Die konkrete Situation erfordert pragmatisches und schnelles Handeln. An ein befristetes Weiterlaufen der AKWs traut er sich aber noch nicht ran.



Mit Recht. Die Scheißdinger braucht kein Mensch. Wir wissen ja jetzt noch nicht wohin mit den 100000 Tonnen Atommüll die wir mittlerweile in DLand haben.


Zumal selbst die Deutsche Energiewirtschaft die Dinger nicht wieder hochfahren will.

Viel zu teuer, nachdem langsam runtergesteuert wurde.

So'n AKW knipst man nicht einfach an wie 'ne Glühbirne.

Die AKW Verlängerung ist eine von CDU und FDP geworfene Nebelkerze und richtet sich mMn hauptsächlich gegen die Erneuerbaren.
#
Wedge schrieb:

So'n AKW knipst man nicht einfach an wie 'ne Glühbirne.

Es geht bei der Diskussion nicht um dir runtergefahre Meiler, sondern die, die bis Jahresende laufen.
Aus technischer Sicht scheint eine Verlängerung nicht problematisch zu sein.
"TÜV Süd sieht keine Sicherheitsprobleme bei Weiterbetrieb von Isar 2
Isar 2 sollte eigentlich Ende 2022 vom Netz gehen, angesichts der Energielage wird aber eine Verlängerung der Laufzeit diskutiert. Der TÜV hat keine technischen Bedenken.
(Quelle Zeit Online)

Die Gasverstromung erscheint mir bei der Verkappung unsinnig, Die ersatzweise Verstärkung der Kohleverstromung müsste jeden Klimaschützer ins Baumhaus treiben.

Also, die noch laufenden AKWs weitere 1 oder 2 Jahre am Netz zu lassen, solange bis die Energieabhängigkeit von Russland runtergefahren wurde, erscheint mir diskussionswürdig zu sein. Wenn die Laufzeit von Vorneherein auf Ende 2024 gelegt worden wäre, hätte sich kaum jemand aufgeregt.


Teilen