Es war einmal .....

#
Filzlaus schrieb:

bed & breakfast

Ich vermute Brady und Basalti.

Werner, Unfug. Das Forum stirbt seit Zolo aufgehört hat UND ständige Fehler in der Bedienbarkeit autauchen, der Kommunikator nicht kommuniziert und die Mods weder die User kennen noch den Bobbes in der Hose haben, die IT in den Senkel zu stellen. Schau Dir mal den Post von Zolo an, als er noch Mod war, Brady hat ihn hochgeholt.

Ich kannte früher jeden Mod persönlich und er mich auch. Das ist für die Beurteilung wesentlich. Heute weiß ich nicht einmal, wer Mod ist. Im Zweifel, weißt Du das auch nicht.

Hier läuft alles scheiße und Tuess oder Frank werden an die Front geschickt, weil die Verantwortlichen nicht wollen. Peinlich. Heute versuchen die Mods verzweifelt durch Eigenposts einen Resttraffic zu erzeugen. Der  weißkopfseeadler, den ich übrigens sehr schätze, zerreibt sich in Threaderöffnungen, für die es ganz offensichtlich keinen Anlass gab.

Und wie scheiße Yum das alles zusammengestückelt hat, weiß ich als Computerdepp ja erst, seit ich im neuen Adlerforum war.

Da funktioniert nahezu alles und wenn man eine Anregung äußert,ist die in 5 Minuten erledigt. Von der Performance und der Anzahl der Features will ich gar nicht reden.

Hier wurde das Forum planmäßig zerlegt. Ok, geschafft. Glückwunsch. Und ja, das ist sehr schade.

Aber es findet sich eine neue Community und da sind gerade die Vielposter.

Ich wünsche Euch hier alles Gute, ca. 13 Jahre schüttelt man ja nicht einfach ab.

Gruß
C-e
#
concordia-eagle schrieb:

Werner, Unfug.

Erstmal Uli, haste recht mit deinen restlichen Ausführungen. Ich sehe meine Ausführungen trotzdem nicht als Unfug an. Ich beobachte das Forum nun auch schon über 10 Jahre und kenne auch viele andere Foren anderer Vereine. Fast alle Foren sind heutzutage mehr oder minder tot, zumindest die schon länger existierenden. Das Forum wäre auch ohne die besagten Probleme, die Du aufzählst, im Abwärtstrend gewesen. Das wollte ich damit ausdrücken. Man hat halt nur das Tempo beschleunigt.
#
Außerdem erklären Deine Argumente nicht unbedingt, warum der Zuzug neuer User ausgeblieben ist. Hier geht es die ganze Zeit darum, wer alles das Forum verlässt und keine Lust mehr hat, aber kein Schwein interessiert sich dafür, dass es kaum Neue gibt. Meines Erachtens hat die nachwachsende Generation es lieber, in Facebook einen Beitrag zu posten und sich Likes zu erhaschen, als hier im Forum etwas zu posten und von einer kleinen Gruppe Alteingesessener direkt angemacht zu werden, weil sie paar Rechtschreibfehler drin haben oder angeblich keine Ahnung haben. Vielleicht würde das Forum ohne die Alteingesessenen am Ende sogar wieder aufleben, wer weiß...

Ist ja nicht so, dass die Kritik von Dir oder anderen unberechtigt wäre, aber ich kenne viele User, die hier nicht wegen den von Dir genannten Gründen aufgehört haben, sondern weil ihnen Diskussionsstil und der Umgangston der User untereinander aufn Keks gegangen sind. Einige haben sich sogar bei mir mit genau diesen Worten verabschiedet. Die sind eben nicht wegen Technik, Mods, Forumspolitik gegangen. Aber es ist eben leichter, den Teil der Abgänge zu betrachten, deren Beweggründe nichts mit dem eigenen Handeln zu tun haben.

Und egal, welches andere Forum aufgebaut wird, auch das läuft irgendwann Gefahr, die selben inneren Mechanismen zu entwickeln.

Zudem hat Miso recht, ich habe in den ganzen zehn Jahren nie auch nur das Gefühl gehabt, dass es so schön und rein zuging, wie hier teilweise verklärt beschrieben wird. Es war inniger, intensiver und kontroverser. Das sicherlich. Aber es war auch nicht das Paradies. Kann ja jeder mal die alten Threads nachlesen, da wurde genauso gemeckert über Mods, Technik, andere User wie heute auch. Nur bekam man da auch ne Antwort.
#
Außerdem erklären Deine Argumente nicht unbedingt, warum der Zuzug neuer User ausgeblieben ist. Hier geht es die ganze Zeit darum, wer alles das Forum verlässt und keine Lust mehr hat, aber kein Schwein interessiert sich dafür, dass es kaum Neue gibt. Meines Erachtens hat die nachwachsende Generation es lieber, in Facebook einen Beitrag zu posten und sich Likes zu erhaschen, als hier im Forum etwas zu posten und von einer kleinen Gruppe Alteingesessener direkt angemacht zu werden, weil sie paar Rechtschreibfehler drin haben oder angeblich keine Ahnung haben. Vielleicht würde das Forum ohne die Alteingesessenen am Ende sogar wieder aufleben, wer weiß...

Ist ja nicht so, dass die Kritik von Dir oder anderen unberechtigt wäre, aber ich kenne viele User, die hier nicht wegen den von Dir genannten Gründen aufgehört haben, sondern weil ihnen Diskussionsstil und der Umgangston der User untereinander aufn Keks gegangen sind. Einige haben sich sogar bei mir mit genau diesen Worten verabschiedet. Die sind eben nicht wegen Technik, Mods, Forumspolitik gegangen. Aber es ist eben leichter, den Teil der Abgänge zu betrachten, deren Beweggründe nichts mit dem eigenen Handeln zu tun haben.

Und egal, welches andere Forum aufgebaut wird, auch das läuft irgendwann Gefahr, die selben inneren Mechanismen zu entwickeln.

Zudem hat Miso recht, ich habe in den ganzen zehn Jahren nie auch nur das Gefühl gehabt, dass es so schön und rein zuging, wie hier teilweise verklärt beschrieben wird. Es war inniger, intensiver und kontroverser. Das sicherlich. Aber es war auch nicht das Paradies. Kann ja jeder mal die alten Threads nachlesen, da wurde genauso gemeckert über Mods, Technik, andere User wie heute auch. Nur bekam man da auch ne Antwort.
#
Du hast mit dem meisten recht, so wie fast alles richtig ist, was hier genannt wurde. Aber eines jedoch: Die Gründe für die Abgänge - wie kommst Du bloß auf die Idee, dass das nichts mit Moderation und Forumspolitik zu tun hat? Genau da hat man doch tatenlos zugesehen. Es war hier doch immer "guter alter Brauch", dass die User dafür zuständig waren, unliebsame Leute wegzubeißen (statt dass alle User solange geschützt werden, bis die Moderation entscheidet, jemanden rauszuschmeissen - Ausnahmen bestätigen m.E. nur die Regel: Es wurde zu wenig geschützt und zuwenig rausgeschmissen). Ob dieser Brauch dem Forum genützt hat, wage ich sehr zu bezweifeln.
#
Außerdem erklären Deine Argumente nicht unbedingt, warum der Zuzug neuer User ausgeblieben ist. Hier geht es die ganze Zeit darum, wer alles das Forum verlässt und keine Lust mehr hat, aber kein Schwein interessiert sich dafür, dass es kaum Neue gibt. Meines Erachtens hat die nachwachsende Generation es lieber, in Facebook einen Beitrag zu posten und sich Likes zu erhaschen, als hier im Forum etwas zu posten und von einer kleinen Gruppe Alteingesessener direkt angemacht zu werden, weil sie paar Rechtschreibfehler drin haben oder angeblich keine Ahnung haben. Vielleicht würde das Forum ohne die Alteingesessenen am Ende sogar wieder aufleben, wer weiß...

Ist ja nicht so, dass die Kritik von Dir oder anderen unberechtigt wäre, aber ich kenne viele User, die hier nicht wegen den von Dir genannten Gründen aufgehört haben, sondern weil ihnen Diskussionsstil und der Umgangston der User untereinander aufn Keks gegangen sind. Einige haben sich sogar bei mir mit genau diesen Worten verabschiedet. Die sind eben nicht wegen Technik, Mods, Forumspolitik gegangen. Aber es ist eben leichter, den Teil der Abgänge zu betrachten, deren Beweggründe nichts mit dem eigenen Handeln zu tun haben.

Und egal, welches andere Forum aufgebaut wird, auch das läuft irgendwann Gefahr, die selben inneren Mechanismen zu entwickeln.

Zudem hat Miso recht, ich habe in den ganzen zehn Jahren nie auch nur das Gefühl gehabt, dass es so schön und rein zuging, wie hier teilweise verklärt beschrieben wird. Es war inniger, intensiver und kontroverser. Das sicherlich. Aber es war auch nicht das Paradies. Kann ja jeder mal die alten Threads nachlesen, da wurde genauso gemeckert über Mods, Technik, andere User wie heute auch. Nur bekam man da auch ne Antwort.
#
SGE_Werner schrieb:

Einige haben sich sogar bei mir mit genau diesen Worten verabschiedet. Die sind eben nicht wegen Technik, Mods, Forumspolitik gegangen. Aber es ist eben leichter, den Teil der Abgänge zu betrachten, deren Beweggründe nichts mit dem eigenen Handeln zu tun haben.

Ja, warum ail man denn auch vor der eigenen Tür kehren, wenn beim Nachbarn viel mehr Scherben liegen?
#
Sogenanntes Adlerforum ist am Ende bzw. im Standby-Modus Punkt Ende Aus
#
Sogenanntes Adlerforum ist am Ende bzw. im Standby-Modus Punkt Ende Aus
#
Vermutlich hat ei was dann auch den letzten mit seiner Freundlichkeit vertrieben. Ein Diktator ist ein echter Demokrat im Vergleich zu dem.
#
Ich weiß nicht, ob Häme angebracht ist. Ich war ja auch Mitglied im Adlerforum und konnte damals den Frust einiger schon verstehen, auch wenn ich die Probleme vielseitiger sah. Erschreckend ist eher, dass manche, die hier am meisten den Nutzen des Adlerforums angepriesen haben, schon wenige Monate danach selbst nicht mehr dort aktiv waren. Da war ich sogar öfters dort zugegen, zumindest im Chat.

Am Ende hat es einfach keinen Sinn mehr gemacht, wenn 99 % der täglichen Beiträge vom Forengründer kamen und daher ist das jetzt ja nur konsequent.

Ich bin nach gut zwei Jahren in "verantwortlicherer" Position jedenfalls doch recht froh, dass technisch sich viel zum Positiven entwickelt hat (gibt ja kaum noch größere Ausfälle und Bugs) und auch sonst paar Dinge sich vllt. verbessert haben. Man kann natürlich das Forum nicht mehr mit dem aus den wilderen Zeiten vergleichen. Ich glaube, die Geschichte lässt keine Zeit für Sentimentalitäten. Ich wünschte mir auch manche Entwicklung zurückdrehen zu können. Aber so ist das Leben.

Um etwas positives vllt. zum Abschluss dieses Threads zu bringen, ein kleines Indiz dafür, dass wir mittlerweile wieder auf dem Level von der damaligen Zeit Ende 2015 sind:

Beitragsschnitt

Hinrunde 15/16: 449 Beiträge / Tag
Jahr 2018: 471 Beiträge / Tag

Anzahl aktive User pro Monat

Hinrunde 15/16: 978 User
Jahr 2018: 984 User
#
Moinsen, Graf Zahl!

Das AF war anfangs gar nicht so schlecht, dass Gebashe gegen das EF ging mir allerdings gepflegt auf den Sack, da habe ich mich auch nicht dran beteiligt.
Habe dort paar nette Leute kennen gelernt, wo es auch heute noch Kontakt gibt.
Als der dortige Imperator, EWD, mir damals mittlerweile liebgewordene User gemaßregelt, bzw. gesperrt hat, war für mich dann auch der sprichwörtliche Ofen aus!

Den Chat fand ich allerdings geil, war lustig und man hatte dann doch irgendwie das Gefühl gehabt,
den oder die Typ(in) irgendwie zu "kennen".
Also natürlich nicht zu kennen, aber nicht ganz so anonym wie hier.

So ne Art Chat fände ich hier auch toll, weiß nicht ob das irgendwie möglich ist.

Einträchtliche Grüße aus St. Karli

#
Moinsen, Graf Zahl!

Das AF war anfangs gar nicht so schlecht, dass Gebashe gegen das EF ging mir allerdings gepflegt auf den Sack, da habe ich mich auch nicht dran beteiligt.
Habe dort paar nette Leute kennen gelernt, wo es auch heute noch Kontakt gibt.
Als der dortige Imperator, EWD, mir damals mittlerweile liebgewordene User gemaßregelt, bzw. gesperrt hat, war für mich dann auch der sprichwörtliche Ofen aus!

Den Chat fand ich allerdings geil, war lustig und man hatte dann doch irgendwie das Gefühl gehabt,
den oder die Typ(in) irgendwie zu "kennen".
Also natürlich nicht zu kennen, aber nicht ganz so anonym wie hier.

So ne Art Chat fände ich hier auch toll, weiß nicht ob das irgendwie möglich ist.

Einträchtliche Grüße aus St. Karli

#
Och Joh


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!