Nachbetrachtungsthread SGE:Gladbach

#
ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben. dieses jahr haben sie nun wieder ihre wohlfühloase beim training und danken diese mit entsprechender leistung bei den spielen. gefördert wird das ganze dann noch von veh, der 90% der spieler das gefühl gibt, sie können spielen wie sie wollen, ohne ihren stammplatz zu verlieren.

hier müsste mmn richtig aufgeräumt werden, ohne rücksicht auf verdiente spieler.
#
Das Veh keinen Plan hat sieht man leider nicht zum ersten Mal! Kein Trainer dieser Liega würde vermutlich einen Flum einsetzen ! Weiss der überhaupt wo er spielen soll ? Irritiert vorm 16er mit halbherzigen Aktionen, irritiert im Mittelfeld, irritiert vorne, die zwei  Flanken im Jahr, die gut sind, rechtfertigen weder einen Einsatz noch irgendeinen Nachweis für Bundesligatauglichkeit !
VEH pack die Koffer und nimm Flum mit...macht eine WG in Augsburg auf. Ein kongeniales Team der Rat- und Planlosigkeit
#
Adler_Rgsbg schrieb:

Irritiert vorm 16er mit halbherzigen Aktionen, irritiert im Mittelfeld, irritiert vorne, die zwei  Flanken im Jahr, die gut sind, rechtfertigen weder einen Einsatz noch irgendeinen Nachweis für Bundesligatauglichkeit !

Du weißt aber schon was irritiert bedeutet?
#
Das ich jemals dem Matthäus Recht geben würde:

Lothar Matthäus: “Was Frankfurt in der zweiten Halbzeit gespielt hat, war nicht bundesligatauglich! Da hat hinten und vorne nichts gestimmt. Ich sehe sie im Abstiegsstrudel. Sie haben jetzt Bayern München und Bayer Leverkusen zuhause. Das wird schwer und auswärts holen sie sowieso immer wenig Punkte.”
#
ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben. dieses jahr haben sie nun wieder ihre wohlfühloase beim training und danken diese mit entsprechender leistung bei den spielen. gefördert wird das ganze dann noch von veh, der 90% der spieler das gefühl gibt, sie können spielen wie sie wollen, ohne ihren stammplatz zu verlieren.

hier müsste mmn richtig aufgeräumt werden, ohne rücksicht auf verdiente spieler.
#
mickmuck schrieb:

ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben.

Ich Zweifel weiterhin stark an der These, dass die Mannschaft den Trainer Schaaf zum Hinschmeißen beweget hat. Da haben viel höhere Instanzen mitgewirkt.

Veh hat (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) weder vor noch nach seinem ersten Engagement bei uns in der Bundesliga was gerissen. Warum man ihn zurückgeholt hat, wird mMn immer das Geheimnis einiger in der Vergangenheit (mit Veh waren wir EL und Schaaf hat es mit Schrumpfkader nicht geschafft) schwelgender Personen sein. Ein Trainer der seit Jahrzehnten endlich mal unsere Jugend fördert und fordert haben wir gegen Veh getauscht, der jetzt (wie auch andere hier) den Verlust von Inui als Ursache ausmacht. Ein guter Trainer holt das Maximum aus dem raus was er zur Verfügung hat (Schuster, Schaaf letzte Saison bei uns, Weinzierl in den vergangenen Jahren in Augsburg etc) statt zu jammern das man auf diversen Positionen andere Spieler braucht.

Zudem werde ich weiterhin das Gefühl nicht los, unsere Spieler sind nicht fit um in der Bundesliga zu bestehen. Das war damals schon bei Skibbe das Problem. Je länger wir auf Besserung hoffen desto schlimmer werden unsere Probleme. Das hat mMn nichts mit Panik zu tun sondern mit Erfahrung, Analyse der Gegebenheiten zu tun. Wir schlittern mMn auf schwierige Zeiten zu.

Und dann wird gejammert das Stuttgart oder Hannoi in 2-3 Jahren uns um Längen voraus ist, weil sie rechtzeitig ihren aktuellen Trainer durch Favre ersetzt haben.
#
Immerhin sagte veh das man jetzt System und taktische Vorgaben ändern wird !
In der raute geht bei uns einfach gar nichts weil wir viel zu langsame Spieler haben ! Wir müssen auf 4-2-3-1 umstellen mit 2 DM 2 außen und dann sieht unser spiel auch besser wieder aus , daran glaube ich fest !
Auf außen haben wir Aigner und auf Links Muss nun einfach Caginovic versucht werden . Im Zentrum auf der 6 Reinartz und stendera davor meier und vorne haris . In Hannover nächste Woche dürfen wir nicht Punktlos zurückkommen
#
mickmuck schrieb:

ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben.

Ich Zweifel weiterhin stark an der These, dass die Mannschaft den Trainer Schaaf zum Hinschmeißen beweget hat. Da haben viel höhere Instanzen mitgewirkt.

Veh hat (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) weder vor noch nach seinem ersten Engagement bei uns in der Bundesliga was gerissen. Warum man ihn zurückgeholt hat, wird mMn immer das Geheimnis einiger in der Vergangenheit (mit Veh waren wir EL und Schaaf hat es mit Schrumpfkader nicht geschafft) schwelgender Personen sein. Ein Trainer der seit Jahrzehnten endlich mal unsere Jugend fördert und fordert haben wir gegen Veh getauscht, der jetzt (wie auch andere hier) den Verlust von Inui als Ursache ausmacht. Ein guter Trainer holt das Maximum aus dem raus was er zur Verfügung hat (Schuster, Schaaf letzte Saison bei uns, Weinzierl in den vergangenen Jahren in Augsburg etc) statt zu jammern das man auf diversen Positionen andere Spieler braucht.

Zudem werde ich weiterhin das Gefühl nicht los, unsere Spieler sind nicht fit um in der Bundesliga zu bestehen. Das war damals schon bei Skibbe das Problem. Je länger wir auf Besserung hoffen desto schlimmer werden unsere Probleme. Das hat mMn nichts mit Panik zu tun sondern mit Erfahrung, Analyse der Gegebenheiten zu tun. Wir schlittern mMn auf schwierige Zeiten zu.

Und dann wird gejammert das Stuttgart oder Hannoi in 2-3 Jahren uns um Längen voraus ist, weil sie rechtzeitig ihren aktuellen Trainer durch Favre ersetzt haben.
#
Ibanez schrieb:  


mickmuck schrieb:
ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben.


Ich Zweifel weiterhin stark an der These, dass die Mannschaft den Trainer Schaaf zum Hinschmeißen beweget hat. Da haben viel höhere Instanzen mitgewirkt.


Veh hat (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) weder vor noch nach seinem ersten Engagement bei uns in der Bundesliga was gerissen. Warum man ihn zurückgeholt hat, wird mMn immer das Geheimnis einiger in der Vergangenheit (mit Veh waren wir EL und Schaaf hat es mit Schrumpfkader nicht geschafft) schwelgender Personen sein. Ein Trainer der seit Jahrzehnten endlich mal unsere Jugend fördert und fordert haben wir gegen Veh getauscht, der jetzt (wie auch andere hier) den Verlust von Inui als Ursache ausmacht. Ein guter Trainer holt das Maximum aus dem raus was er zur Verfügung hat (Schuster, Schaaf letzte Saison bei uns, Weinzierl in den vergangenen Jahren in Augsburg etc) statt zu jammern das man auf diversen Positionen andere Spieler braucht.


Zudem werde ich weiterhin das Gefühl nicht los, unsere Spieler sind nicht fit um in der Bundesliga zu bestehen. Das war damals schon bei Skibbe das Problem. Je länger wir auf Besserung hoffen desto schlimmer werden unsere Probleme. Das hat mMn nichts mit Panik zu tun sondern mit Erfahrung, Analyse der Gegebenheiten zu tun. Wir schlittern mMn auf schwierige Zeiten zu.


Und dann wird gejammert das Stuttgart oder Hannoi in 2-3 Jahren uns um Längen voraus ist, weil sie rechtzeitig ihren aktuellen Trainer durch Favre ersetzt haben.

Das unterschreibe ich alles!!
#
Habe Gestern zum ersten mal ,das Stadion frühzeitig verlassen und hoffe jetzt das jemand anderes die Eintracht frühzeitig verläßt! So sehe ich Rabenschwarz!!!
#
Das Veh keinen Plan hat sieht man leider nicht zum ersten Mal! Kein Trainer dieser Liega würde vermutlich einen Flum einsetzen ! Weiss der überhaupt wo er spielen soll ? Irritiert vorm 16er mit halbherzigen Aktionen, irritiert im Mittelfeld, irritiert vorne, die zwei  Flanken im Jahr, die gut sind, rechtfertigen weder einen Einsatz noch irgendeinen Nachweis für Bundesligatauglichkeit !
VEH pack die Koffer und nimm Flum mit...macht eine WG in Augsburg auf. Ein kongeniales Team der Rat- und Planlosigkeit
#
Adler_Rgsbg schrieb:

Das Veh keinen Plan hat sieht man leider nicht zum ersten Mal! Kein Trainer dieser Liega würde vermutlich einen Flum einsetzen ! Weiss der überhaupt wo er spielen soll ? Irritiert vorm 16er mit halbherzigen Aktionen, irritiert im Mittelfeld, irritiert vorne, die zwei  Flanken im Jahr, die gut sind, rechtfertigen weder einen Einsatz noch irgendeinen Nachweis für Bundesligatauglichkeit !
VEH pack die Koffer und nimm Flum mit...macht eine WG in Augsburg auf. Ein kongeniales Team der Rat- und Planlosigkeit

Ausgerechnet Flum! Hat der Dir Deine Freundin ausgespannt? Flum war gestern noch einer der Wenigen, die etwas Willen gezeigt haben. Sein Kopfball und der Torschuss in der zweiten HZ hätten auch drin sein können. Flum war nun wirklich nicht das Problem.
#
ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben. dieses jahr haben sie nun wieder ihre wohlfühloase beim training und danken diese mit entsprechender leistung bei den spielen. gefördert wird das ganze dann noch von veh, der 90% der spieler das gefühl gibt, sie können spielen wie sie wollen, ohne ihren stammplatz zu verlieren.

hier müsste mmn richtig aufgeräumt werden, ohne rücksicht auf verdiente spieler.
#
mickmuck schrieb:

. . . . gefördert wird das ganze dann noch von veh, der 90% der spieler das gefühl gibt, sie können spielen wie sie wollen, ohne ihren stammplatz zu verlieren.
hier müsste mmn richtig aufgeräumt werden, ohne rücksicht auf verdiente spieler.

Das habe ich jetzt schon zigmal hier gelesen. Aber keiner sagt, wer denn bitteschön die "Stammkräfte" ersetzen soll. Reinartz hat gestern nix getaugt. Mit wem willst Du ihn ersetzen? Stendera ist derzeit ein Schatten seiner selbst. Wer soll seinen Part spielen? Russ war unter aller Kanone. Wer soll in die IV, wenn Bamba und CZ verletzt sind? Otsche war sichtlich überfordert; wer sollte das gegen einen Traore besser machen? Castaignos war wirkungslos, weil er keine Bälle bekam; wer soll denn sonst die Spitze spielen? Usw. usw.
#
Immerhin sagte veh das man jetzt System und taktische Vorgaben ändern wird !
In der raute geht bei uns einfach gar nichts weil wir viel zu langsame Spieler haben ! Wir müssen auf 4-2-3-1 umstellen mit 2 DM 2 außen und dann sieht unser spiel auch besser wieder aus , daran glaube ich fest !
Auf außen haben wir Aigner und auf Links Muss nun einfach Caginovic versucht werden . Im Zentrum auf der 6 Reinartz und stendera davor meier und vorne haris . In Hannover nächste Woche dürfen wir nicht Punktlos zurückkommen
#
eintrachtffm90 schrieb:

Immerhin sagte veh das man jetzt System und taktische Vorgaben ändern wird !
In der raute geht bei uns einfach gar nichts weil wir viel zu langsame Spieler haben !

Ja und genau das spricht alles gegen Veh. Das was Du sagst hätte er auch gestern spielen lassen können. Da wäre ein 4-2-3-1 sogar logisch. Jetzt gegen desolate und wirklich nich gerade filigrane H96er ein defensiveres System auszuprobieren ist doch wirklich lachhaft. Und einen 20 jährigen, der nicht 1 Minute im Kader war (nichtmal auf der Bank) als Problemlösung vorzuschlagen finde ich nicht gerade erquicklich. Problem löst man nicht durch planloses tun, sondern durch Analyse der Missstände und Konzeption einer Lösungsstrategie. Lauffaule, lahme, konditionell überforderte und zweikampfschwache Spieler werden nicht durch Systemumstellung und einen neuen unerfahrenen Spielet auf einmal die Defizite abstellen...
#
Ibrakeforanimals schrieb:

Als erstes muss Veh weg. Der hat in Stuttgart schon gemerkt, dass er in der Bundesliga kein Konzept mehr darlegen kann, welches eine Mannschaft zu Erfolgen führt und hat deshalb hier direkt mal, einen für ihn total untypischen, Zweijahresvertrag unterschrieben um nochmal richtig Kohle abzugreifen, weil ihm nach dem Engagement bei der Eintracht kein gut bezahlender Verein mehr engagieren wird.

So, als erstes muss also Veh weg. Das ist genau das, was ich bei den meisten Posts kritisiere. Wenn es nach denen geht holt sich Veh am Montag Morgen um 09:00 Uhr seine Papiere ab. Um 09:05 Uhr wird man dann feststellen, dass man keinen Trainer hat. Genau dieses pauschale Veh raus - *Irgenjemand *rein ist kein Argument.

Ibrakeforanimals schrieb:

Dementsprechend muss ein Trainer der neuen Garde her, der mit der heutigen Art Fußball zu spielen etwas anfangen kann und der Mannschaft auch schnelle Systemumstellungen während eines laufenden Spieles vermitteln kann. Heutzutage brauchst du einen Trainer der nicht nur auf den Gegner reagiert wenn es zu spät ist, sondern schon vorher aus dem Spiel heraus liest was in den nächsten 20 Minuten im Spiel passiert und dementsprechend handelt. Zudem muss Rotation stattfinden, um eine Wohlfühloase gar nicht erst aufkommen zu lassen, sondern um den permanenten Konkurrenzkampf und Kampfgeist in der Mannschaft aufrecht zu erhalten.

Ich verkürze deine Ausführungen mal etwas. Das sind völlig platte Aussagen ohne wirkliches Argument. "Junger Trainer", "unverbraucht", "heutige Art Fußball spielen zu lassen" hat einfach keine Aussagekraft. Zusätzlich nennst du auch keine Namen von Trainern, die die Forderungen aus deiner Sicht erfüllen.

Ibrakeforanimals schrieb:

Dann muss in der Winterpause dringend gehandelt werden. Wir brauchen mindestens einen RV und LA und von mir aus auch noch einen LV und einen schnellen, sicheren 6er. Das kostet zwar, aber nicht mehr wie es ein Abstieg tun würde.

Deine Forderungen nach Verstärkungen setzen aber einiges voraus:
1.) Müssen wir erstmal vernünftige Spieler für diese Positionen bekommen und diese müssen zu uns wechseln wollen.
2.) Rechne mal pro Position mit 2 bis 3 Millionen Euro für eine Verpflichtung zzgl. Gehalt. Bei einem Minus von 6 Millionen Euro in der letzten Saison und einem Spieleretat am Limit wird das schwer umzusetzen sein.
3.) Ich widerspreche dir auch nicht grundsätzlich, dass wir uns nach Verstärkungen umsehen sollten. Nur sind deine Aussagen eben ziemlich pauschal und ohne das wirtschaftliche Umfeld im Verein zu berücksichtigen. Nur Geld ausgeben um jemanden geholt zu haben, wird auch nicht funktionieren. Du musst eben auch einen guten Spieler davon überzeugen, sich den Abstiegskampf anzutun. Es ist ja nicht so, dass uns Spieler die Bude einrennen würden.
#
Zu dem Kommentar von Facharbeiter:
Nein nicht Augen zu und in Liga 2.
Erst nachdenken, dann handeln. Zunächst mal überlegen, welcher Trainer besser ist. Und da ist außer Favre derzeit niemand auf dem Markt. Und *irgendwelche *neuen Spieler zu holen bedeutet nun mal auch nicht gleichzeitig Klassenerhalt.
#
mickmuck schrieb:

ich glaube auch, dass veh zu ersetzen das problem nicht generell löst aber es wäre ein wichtiger erster schritt. das hauptproblem liegt m.e. an der mannschaft. in der letzten saison haben sie erfolgreich den schaaf rausintrigiert, weil ihnen anscheinend dessen trainingsmethoden missfallen haben.

Ich Zweifel weiterhin stark an der These, dass die Mannschaft den Trainer Schaaf zum Hinschmeißen beweget hat. Da haben viel höhere Instanzen mitgewirkt.

Veh hat (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) weder vor noch nach seinem ersten Engagement bei uns in der Bundesliga was gerissen. Warum man ihn zurückgeholt hat, wird mMn immer das Geheimnis einiger in der Vergangenheit (mit Veh waren wir EL und Schaaf hat es mit Schrumpfkader nicht geschafft) schwelgender Personen sein. Ein Trainer der seit Jahrzehnten endlich mal unsere Jugend fördert und fordert haben wir gegen Veh getauscht, der jetzt (wie auch andere hier) den Verlust von Inui als Ursache ausmacht. Ein guter Trainer holt das Maximum aus dem raus was er zur Verfügung hat (Schuster, Schaaf letzte Saison bei uns, Weinzierl in den vergangenen Jahren in Augsburg etc) statt zu jammern das man auf diversen Positionen andere Spieler braucht.

Zudem werde ich weiterhin das Gefühl nicht los, unsere Spieler sind nicht fit um in der Bundesliga zu bestehen. Das war damals schon bei Skibbe das Problem. Je länger wir auf Besserung hoffen desto schlimmer werden unsere Probleme. Das hat mMn nichts mit Panik zu tun sondern mit Erfahrung, Analyse der Gegebenheiten zu tun. Wir schlittern mMn auf schwierige Zeiten zu.

Und dann wird gejammert das Stuttgart oder Hannoi in 2-3 Jahren uns um Längen voraus ist, weil sie rechtzeitig ihren aktuellen Trainer durch Favre ersetzt haben.
#
Ibanez schrieb:

Ich Zweifel weiterhin stark an der These, dass die Mannschaft den Trainer Schaaf zum Hinschmeißen beweget hat. Da haben viel höhere Instanzen mitgewirkt.

Zweifellos.

Ibanez schrieb:

Veh hat (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) weder vor noch nach seinem ersten Engagement bei uns in der Bundesliga was gerissen. Warum man ihn zurückgeholt hat, wird mMn immer das Geheimnis einiger in der Vergangenheit (mit Veh waren wir EL und Schaaf hat es mit Schrumpfkader nicht geschafft) schwelgender Personen sein. Ein Trainer der seit Jahrzehnten endlich mal unsere Jugend fördert und fordert haben wir gegen Veh getauscht, der jetzt (wie auch andere hier) den Verlust von Inui als Ursache ausmacht. Ein guter Trainer holt das Maximum aus dem raus was er zur Verfügung hat (Schuster, Schaaf letzte Saison bei uns, Weinzierl in den vergangenen Jahren in Augsburg etc) statt zu jammern das man auf diversen Positionen andere Spieler braucht.

Und dazu kommt noch, dass zur gleichen Zeit im letzten ein gefühltes Drittel unserer Jungs verletzt war!

Ibanez schrieb:

Zudem werde ich weiterhin das Gefühl nicht los, unsere Spieler sind nicht fit um in der Bundesliga zu bestehen.

Das Gefühl habe ich leider auch. Der Eindruck, dass sie trotz der momentanen Situation viel zu satt auf dem Platz rumtraben, ist gerechtfertigt.

Ibanez schrieb:

Und dann wird gejammert das Stuttgart oder Hannoi in 2-3 Jahren uns um Längen voraus ist, weil sie rechtzeitig ihren aktuellen Trainer durch Favre ersetzt haben.

Da allerdings bin ich mir nicht so sicher. Favre ist kein Heilsbringer, sondern einer, der in schwierigen Situationen auch 'mal gerne das Handtuch wirft. Zudem hat er in seiner erfolgreichen Gladbacher Zeit mit Kadern gearbeitet, die nominell (finanziell) weit über unserem angesiedelt waren. Und außerdem ist Favre ein absoluter Verfechter des Kurzpassspiels. Dass das mit unseren Leuten nicht geht, hat Schaaf letztes Jahr von Anfang an gesehen. Bei Favre als Veh-Alternative wäre ich sehr skeptisch.
#
Zu dem Kommentar von Facharbeiter:
Nein nicht Augen zu und in Liga 2.
Erst nachdenken, dann handeln. Zunächst mal überlegen, welcher Trainer besser ist. Und da ist außer Favre derzeit niemand auf dem Markt. Und *irgendwelche *neuen Spieler zu holen bedeutet nun mal auch nicht gleichzeitig Klassenerhalt.
#
War ein Nachtrag zu meinem Post #344.
#
Hey Leute,
Bitte wünscht euch nicht Veh raus. Der hat gestern am wenigsten falsch gemacht. Die Wechsel waren hilfreich. Der Oczipka kannst halt weiter vorne auch net. Wenigstens brauchte er dann nicht mehr die Auslinie zu verteidigen.
Ich weiss noch bei einem Spiel gegen Bremen bekam Ochs rot bis Funkel einen Abwehr Mann auf dem Platz hatte stand es 4:0.
Zu gestern:
Reinartz hatte gestern einen Totalausfall siehe Tor 3.
Russ naja wenn er sich keine Mühe gibt dann is es halt nix.
Vorne lief nicht viel. Der Seferovic und sein linker Fuss, das ist ja wie eine Behinderung kann oder will der nicht mit rechts? Die Üben jeden Tag, sind Profis, dann kann man doch mal den schwachen Fuss trainieren.

Schlussendlich war das zuwenig.
So haben wir unsere Eintracht schon ein paar mal Absteigen sehen.
#
Adler_Rgsbg schrieb:

Das Veh keinen Plan hat sieht man leider nicht zum ersten Mal! Kein Trainer dieser Liega würde vermutlich einen Flum einsetzen ! Weiss der überhaupt wo er spielen soll ? Irritiert vorm 16er mit halbherzigen Aktionen, irritiert im Mittelfeld, irritiert vorne, die zwei  Flanken im Jahr, die gut sind, rechtfertigen weder einen Einsatz noch irgendeinen Nachweis für Bundesligatauglichkeit !
VEH pack die Koffer und nimm Flum mit...macht eine WG in Augsburg auf. Ein kongeniales Team der Rat- und Planlosigkeit

Ausgerechnet Flum! Hat der Dir Deine Freundin ausgespannt? Flum war gestern noch einer der Wenigen, die etwas Willen gezeigt haben. Sein Kopfball und der Torschuss in der zweiten HZ hätten auch drin sein können. Flum war nun wirklich nicht das Problem.
#
Lass ihn einfach labern. Manche Menschen brauchen einfach eine persönliche hass-figur. By the way hatte flum in den letzten fünf halbzeiten gestern unsere einzigen zwei Torchancen. Ich würde ihn zwar nächste woche aufgrund einer systemumstellung auch rausnehmen, aber was ich an ihm mag ist, dass es ihn offensichtlich nicht allws total egal ist. Bei ihm merkt man dass er alles versucht und dass er sich immer total ärgert.
#
Ich bin ja nur mal gespannt ob die "Änderungen" wirklich durchdachte Maßnahmen oder einfach nur Panikaktionen sind. Wenn die Sache gegen H96 in die Hose geht wird es für die Eintracht echt eng nach unten.
#
Ich bin ja nur mal gespannt ob die "Änderungen" wirklich durchdachte Maßnahmen oder einfach nur Panikaktionen sind. Wenn die Sache gegen H96 in die Hose geht wird es für die Eintracht echt eng nach unten.
#
Endgegner schrieb:

Ich bin ja nur mal gespannt ob die "Änderungen" wirklich durchdachte Maßnahmen oder einfach nur Panikaktionen sind. Wenn die Sache gegen H96 in die Hose geht wird es für die Eintracht echt eng nach unten.

Da bin ich auch gespannt. Der Trainer hat ja auch in der nächsten Woche keine komplett neue Mannschaft. Zu mind. 80 % werden es also dieselben Spieler sein, die auf dem Platz stehen werden. Und was außer 4-2-3-1 oder 4-4-2, was ja beides schon in die Hose gegangen ist, will er denn sonst spielen lassen? Und dass Veh von seinem geliebten Ballbesitzfußball weg geht, kann ich mir nicht vorstellen. Dabei waren wir eigentlich gegen Köln und Stuttgart gerade gut, weil wir dort viel mehr mit den "Schaaf'schen" Langpässen gespielt haben. Tja, es wird spannend. In jeder Hinsicht.

Ich wiederhole mich (zu zigten Male): Wir brauchen eine Änderung in den Köpfen. Und von alleine kommt die nicht.
#
Endgegner schrieb:

Ich bin ja nur mal gespannt ob die "Änderungen" wirklich durchdachte Maßnahmen oder einfach nur Panikaktionen sind. Wenn die Sache gegen H96 in die Hose geht wird es für die Eintracht echt eng nach unten.

Da bin ich auch gespannt. Der Trainer hat ja auch in der nächsten Woche keine komplett neue Mannschaft. Zu mind. 80 % werden es also dieselben Spieler sein, die auf dem Platz stehen werden. Und was außer 4-2-3-1 oder 4-4-2, was ja beides schon in die Hose gegangen ist, will er denn sonst spielen lassen? Und dass Veh von seinem geliebten Ballbesitzfußball weg geht, kann ich mir nicht vorstellen. Dabei waren wir eigentlich gegen Köln und Stuttgart gerade gut, weil wir dort viel mehr mit den "Schaaf'schen" Langpässen gespielt haben. Tja, es wird spannend. In jeder Hinsicht.

Ich wiederhole mich (zu zigten Male): Wir brauchen eine Änderung in den Köpfen. Und von alleine kommt die nicht.
#
clakir schrieb:

Ich wiederhole mich (zu zigten Male): Wir brauchen eine Änderung in den Köpfen. Und von alleine kommt die nicht.

Na ja, es besteht doch noch die Hoffnung, dass irgendein Spieler eine SMS schreibt
"der Trainer spricht zu viel mit uns, wir kriegen einfach den Kopf nicht leer".
#
Die Spieler schaffen es einfach nicht, konstant auf Bundesliga Niveau zu spielen.
Da ist dann mal immer wieder so ein Lichtblick und dann war es das dann wieder.
Das ist unser Problem!
#
clakir schrieb:

Ich wiederhole mich (zu zigten Male): Wir brauchen eine Änderung in den Köpfen. Und von alleine kommt die nicht.

Na ja, es besteht doch noch die Hoffnung, dass irgendein Spieler eine SMS schreibt
"der Trainer spricht zu viel mit uns, wir kriegen einfach den Kopf nicht leer".
#
fastmeister92 schrieb:  


clakir schrieb:
Ich wiederhole mich (zu zigten Male): Wir brauchen eine Änderung in den Köpfen. Und von alleine kommt die nicht.


Na ja, es besteht doch noch die Hoffnung, dass irgendein Spieler eine SMS schreibt
"der Trainer spricht zu viel mit uns, wir kriegen einfach den Kopf nicht leer".

Dann müsste die FR aber erstmal darauf anspringen und wenn ich so lese was da drin steht, kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Da wären alle anderen Schuld bevor es den Armin treffen würde, denn der Armin weiss.


Teilen