Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums und zur momentanen Situation im Forum


Thread wurde von Xaver08 am Freitag, 05. Februar 2016, 10:46 Uhr um 10:46 Uhr verschoben weil:
Fortführung der Diskussion im Unterforum, in das die Diskussion eigentlich gehört Xaver08
#
Zicolov schrieb:

Wobei gg. VW doch zumindest die 2. HZ ansehnlich war.

Das wissen wir beide. Aber vor dem Spiel wussten wir das nicht. Daher gilt meine Aussage auch für das Spiel gegen VW.
#
Hätte ich vorher gewusst wie das Spiel läuft, bei dem ich es mal ins Stadion geschafft habe, dann bleibt da du der Sieg gegen Hannover in der Aufstiegssaison und das Spiel in Porto. Der Rest, wo ich anwesend war, war Mist. Deswegen komm ich auch gar nicht oft, schlechtes Karma und so
#
Hätte ich vorher gewusst wie das Spiel läuft, bei dem ich es mal ins Stadion geschafft habe, dann bleibt da du der Sieg gegen Hannover in der Aufstiegssaison und das Spiel in Porto. Der Rest, wo ich anwesend war, war Mist. Deswegen komm ich auch gar nicht oft, schlechtes Karma und so
#
skyeagle schrieb:

Hätte ich vorher gewusst wie das Spiel läuft, bei dem ich es mal ins Stadion geschafft habe, dann bleibt da du der Sieg gegen Hannover in der Aufstiegssaison und das Spiel in Porto. Der Rest, wo ich anwesend war, war Mist. Deswegen komm ich auch gar nicht oft, schlechtes Karma und so

Aha.
Und was sagen die, die seit Jahren nun jedes Spiel besuchen. Zuhause wie in der Ferne? Dumm gelaufen für Euch von der Base......
#
skyeagle schrieb:

Hätte ich vorher gewusst wie das Spiel läuft, bei dem ich es mal ins Stadion geschafft habe, dann bleibt da du der Sieg gegen Hannover in der Aufstiegssaison und das Spiel in Porto. Der Rest, wo ich anwesend war, war Mist. Deswegen komm ich auch gar nicht oft, schlechtes Karma und so

Aha.
Und was sagen die, die seit Jahren nun jedes Spiel besuchen. Zuhause wie in der Ferne? Dumm gelaufen für Euch von der Base......
#
Für die tut es mir noch mehr leid und ich hab größten Respekt für die, die jedes Spiel ins Stadion gehen und dazu noch zu den Auswärtsspielen fahren.  Das kannst du mir glauben. Ich hätte es zB mehr als ordentlich gefunden, wenn man den Auswärtsfahrern in Aue zumindest die Karten erstetzt hätte, nach diesem Grottenkick. Das hätte ich als nette Geste empfunden für den Support unter der Woche, bei nem Drittligisten(?) und dem Spielausgang.
#
Für die tut es mir noch mehr leid und ich hab größten Respekt für die, die jedes Spiel ins Stadion gehen und dazu noch zu den Auswärtsspielen fahren.  Das kannst du mir glauben. Ich hätte es zB mehr als ordentlich gefunden, wenn man den Auswärtsfahrern in Aue zumindest die Karten erstetzt hätte, nach diesem Grottenkick. Das hätte ich als nette Geste empfunden für den Support unter der Woche, bei nem Drittligisten(?) und dem Spielausgang.
#
skyeagle schrieb:

Für die tut es mir noch mehr leid und ich hab größten Respekt für die, die jedes Spiel ins Stadion gehen und dazu noch zu den Auswärtsspielen fahren.  Das kannst du mir glauben. Ich hätte es zB mehr als ordentlich gefunden, wenn man den Auswärtsfahrern in Aue zumindest die Karten erstetzt hätte, nach diesem Grottenkick. Das hätte ich als nette Geste empfunden für den Support unter der Woche, bei nem Drittligisten(?) und dem Spielausgang.

Leider kann ich Nicht zu jjedem Spiel, aber ich muss auch nicht zu jedem Spiel. Ich bin auswärts gerne dabei, komme aber schon auf die freche Idee, Spiele rauszupicken. Karten hole ich auch gerne über den Heimklub. Das alles hat unterschiedliche Gründe. Wenn ich live dabei bin (auswärts) schaffe ich mir Raum um das Spiel verfolgen zu können.

Anayway. Aber eins will ich nicht: und zwar das so ein tween-Fussballschnösel, welcher drei, vier Jahre für meine, unsere Eintracht die mtlw bunten Fußballschuhe schnürt, auf die Idee kommt mich für ein bescheidenes Spiel entschädigen zu wollen! Sorry, Aus dem Alter bin ich raus. Und eine besch..... Leistung (Aue) ist durch nichts wiedergut zu machen. Auch nicht mit Almosen des Teams, denn mehr ist das nicht.
Ich schaue Fußball weil es mein Hobby ist. Und ich erwarte Leistung von Jungs, welche das Glück hatten Fußball zu können und ihr Hobby zum Beruf zu machen.....
#
skyeagle schrieb:

Für die tut es mir noch mehr leid und ich hab größten Respekt für die, die jedes Spiel ins Stadion gehen und dazu noch zu den Auswärtsspielen fahren.  Das kannst du mir glauben. Ich hätte es zB mehr als ordentlich gefunden, wenn man den Auswärtsfahrern in Aue zumindest die Karten erstetzt hätte, nach diesem Grottenkick. Das hätte ich als nette Geste empfunden für den Support unter der Woche, bei nem Drittligisten(?) und dem Spielausgang.

Leider kann ich Nicht zu jjedem Spiel, aber ich muss auch nicht zu jedem Spiel. Ich bin auswärts gerne dabei, komme aber schon auf die freche Idee, Spiele rauszupicken. Karten hole ich auch gerne über den Heimklub. Das alles hat unterschiedliche Gründe. Wenn ich live dabei bin (auswärts) schaffe ich mir Raum um das Spiel verfolgen zu können.

Anayway. Aber eins will ich nicht: und zwar das so ein tween-Fussballschnösel, welcher drei, vier Jahre für meine, unsere Eintracht die mtlw bunten Fußballschuhe schnürt, auf die Idee kommt mich für ein bescheidenes Spiel entschädigen zu wollen! Sorry, Aus dem Alter bin ich raus. Und eine besch..... Leistung (Aue) ist durch nichts wiedergut zu machen. Auch nicht mit Almosen des Teams, denn mehr ist das nicht.
Ich schaue Fußball weil es mein Hobby ist. Und ich erwarte Leistung von Jungs, welche das Glück hatten Fußball zu können und ihr Hobby zum Beruf zu machen.....
#
Anti7et schrieb:

Anayway. Aber eins will ich nicht: und zwar das so ein tween-Fussballschnösel, welcher drei, vier Jahre für meine, unsere Eintracht die mtlw bunten Fußballschuhe schnürt, auf die Idee kommt mich für ein bescheidenes Spiel entschädigen zu wollen! Sorry, Aus dem Alter bin ich raus. Und eine besch..... Leistung (Aue) ist durch nichts wiedergut zu machen. Auch nicht mit Almosen des Teams, denn mehr ist das nicht.
Ich schaue Fußball weil es mein Hobby ist. Und ich erwarte Leistung von Jungs, welche das Glück hatten Fußball zu können und ihr Hobby zum Beruf zu machen.....

So wie du das sagt kann ich Dir nicht widersprechen. Ich hätte halt irgendwas als "Gegenleistung" oder "Entschädigung" für gut befunden um den Support für eben solch einSpiel wertzuschätzen, denn die Leistung hat es ja nicht. Aber klar, als Almosen soll es natürlich nicht rüberkommen. So hatte ich es nicht gemeint, bislang aber auch noch nicht so gesehen.
#
Anti7et schrieb:

Anayway. Aber eins will ich nicht: und zwar das so ein tween-Fussballschnösel, welcher drei, vier Jahre für meine, unsere Eintracht die mtlw bunten Fußballschuhe schnürt, auf die Idee kommt mich für ein bescheidenes Spiel entschädigen zu wollen! Sorry, Aus dem Alter bin ich raus. Und eine besch..... Leistung (Aue) ist durch nichts wiedergut zu machen. Auch nicht mit Almosen des Teams, denn mehr ist das nicht.
Ich schaue Fußball weil es mein Hobby ist. Und ich erwarte Leistung von Jungs, welche das Glück hatten Fußball zu können und ihr Hobby zum Beruf zu machen.....

So wie du das sagt kann ich Dir nicht widersprechen. Ich hätte halt irgendwas als "Gegenleistung" oder "Entschädigung" für gut befunden um den Support für eben solch einSpiel wertzuschätzen, denn die Leistung hat es ja nicht. Aber klar, als Almosen soll es natürlich nicht rüberkommen. So hatte ich es nicht gemeint, bislang aber auch noch nicht so gesehen.
#
skyeagle schrieb:  


Anti7et schrieb:
Anayway. Aber eins will ich nicht: und zwar das so ein tween-Fussballschnösel, welcher drei, vier Jahre für meine, unsere Eintracht die mtlw bunten Fußballschuhe schnürt, auf die Idee kommt mich für ein bescheidenes Spiel entschädigen zu wollen! Sorry, Aus dem Alter bin ich raus. Und eine besch..... Leistung (Aue) ist durch nichts wiedergut zu machen. Auch nicht mit Almosen des Teams, denn mehr ist das nicht.
Ich schaue Fußball weil es mein Hobby ist. Und ich erwarte Leistung von Jungs, welche das Glück hatten Fußball zu können und ihr Hobby zum Beruf zu machen.....


So wie du das sagt kann ich Dir nicht widersprechen. Ich hätte halt irgendwas als "Gegenleistung" oder "Entschädigung" für gut befunden um den Support für eben solch einSpiel wertzuschätzen, denn die Leistung hat es ja nicht. Aber klar, als Almosen soll es natürlich nicht rüberkommen. So hatte ich es nicht gemeint, bislang aber auch noch nicht so gesehen.

Ich denke nichts, oder kaum etwas, was früher von irgendwelchen Teams als Entschädigung für die Fans kam, war ehrlich gemeint sondern von oben gegeben.
Ich, und ich spreche bewusst von mir, will das nicht. Ich will sie kämpfen und laufen sehen. Nicht mehr, aber halt nicht weniger.
Mag etwas elitär klingen, sorry. Aber bevor die Truppe ne zurückliegende Reiae bezahlt sollen sie ordentlich Geld für ne Choreo geben oder ein paar Fässer Bier und Äppelwoi bezahlen
#
tobago schrieb:

Im Gegenteil jetzt muss es Kritik hageln und zwar immer in der richtigen und ordentlichen Form, mal mehr und mal weniger witzig. Und es gilt zu zeigen, dass nicht klein beigegeben wird, denn das ist das Einzige was jetzt wirklich etwas bringt um einen Wiederholungsfall oder Gleichschaltung der Plattform zu verhindern.

Erstens war es doch die Kritik, die den Vorstand zu seiner superschlauen Schließung bewogen hat und zweitens gab es in dem Moment der Schließung dazu gar keinen konkreten Anlass. Jedenfalls wird der nicht verraten. Es geht ja gar nicht so sehr darum, dass geschlossen wurde, sondern dass es gefühlt völlig willkürlich geschehen ist. Der Vorstand sagt uns allen mal pauschal, dass wir uns unangemessen verhalten hätten und erklärt uns aber nicht, an welchem Punkt. Möglicherweise kommt er morgen auf die Idee wieder zu schließen. Einfach nur weil er es kann.
#
Raggamuffin schrieb:

Erstens war es doch die Kritik, die den Vorstand zu seiner superschlauen Schließung bewogen hat und zweitens gab es in dem Moment der Schließung dazu gar keinen konkreten Anlass. Jedenfalls wird der nicht verraten. Es geht ja gar nicht so sehr darum, dass geschlossen wurde, sondern dass es gefühlt völlig willkürlich geschehen ist. Der Vorstand sagt uns allen mal pauschal, dass wir uns unangemessen verhalten hätten und erklärt uns aber nicht, an welchem Punkt. Möglicherweise kommt er morgen auf die Idee wieder zu schließen. Einfach nur weil er es kann.

Es war nicht die Kritik die den Vorstand bewogen hatte das Forum zu schließen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe war es die Art und Weise wie Dinge hier vorgebracht wurden. Das ist schon ein Riesenunterschied denn Kritik ist  etwas inhaltliches und und das Andere ist die Form wie Inhalte vorgebracht wurden. Die Schließung an sich ist ganz schwach und unverständlich da gibt es aus meiner Sicht überhaupt kein Verständnis für. Doch die Art und Weise wie hier teilweise untereinander und mit Eintrachangehörigen umgegangen wurde ist allerdings schon länger sehr nachdenkenswert und wurde nicht nur vom Vorstand oder verschiedenen Moderatoren kritisiert sondern auch regelmäßig von Usern (unter Anderem auch das eine oder andere Mal von mir).

Daher ist Kritik in der richtigen Form und dauerhaft hier dargelegt genau der richtige Weg dem Vorstand zu zeigen wie weit er daneben geschossen hat und was er mit dem Schuss bewirkt, nämlich genau das Gegenteil. Das Gegenteil, ja von was eigentlich? Haben die Herren wirklich geglaubt man kann eine unbekannte Masse an Usern maßregeln wie die gelbe oder rote Gruppe im Kindergarten indem man einmal DuDu sagt und alles ist gut? Ich glaube dass die Verantwortlichen vollkommen überfordert sind mit dem Umgang der sozialen Medien und in keinster Weise auch nur ansatzweise nachgedacht haben was die Konsequenzen ihres Handelns sein können.

Dieses Forum ist die Plattform von sehr vielen Eintrachtfans und ein Medium das nach aussen von jedem einsehbar ist. Schlau wäre es vom Vorstand würden sie diese Plattform nutzen um Stimmunen einzufangen und auch ab und zu mal, in welcher Art auch immer, beispielweise mit regelmäßigen offiziellen Statements zu Themen (nicht unbedingt mit Diskussionsbeiträgen, das würde eher nichts bringen) hier die posititiven Dinge mitzunehmen und auch zu vermitteln. Wirklich die allerschlechteste Variante die sie sich hätten aussuchen können ist eine Sperrung und damit Maßregelung von tausenden erwachsenen Menschen die sich hier als Community zusammengefunden haben und teilweise über mehr als ein Jahrzehnt diskutieren.

Ich habe es in einem Vorgängerposting bereits geschrieben, Unwissenheit ist der Motor für dumme Handlungen und die Schließung war genau das. Daher finde ich auch, dass es hier im Fred und allgemein viel Kritik zu diesem Thema geben muss und das in der gebührenden Form, ohne Beleidigungen von Personen. Das Forum wird dann nicht wieder geschlossen werden denn das können sich die Verantwortlichen eigentlich nicht erlauben. Die User werden an anderer Stelle weiterdiskutieren, es gibt ja einige parallele Möglichkeiten und dort werden die Dinge anders diskutiert werden und wenn eine erneute Schließung hier nochmals passiert in einer viel heftigeren und von der Eintracht nicht mehr kontrollierbaren Form. Hier ist es ja so, dass beleidigende Dinge durchaus gelöscht werden weil es ein moderiertes Forum ist. Der Einfluss auf andere Foren ist bei null und selbst der unwissensde Verantwortliche sollte sich klar sein, dass der Großteil der User von hier woanders hin wechseln  und dann mit Sicherheit keine positive Stimmung verbreitet werden wird.

Das Netz ist immer noch unterschätzt, denn nirgends werden Stimmungen gemacht und so schnell transportiert wie im Internet. Hier ist es gebündelt und der Vorstand hätte die Möglichkeit in gewisse Dinge einzugreifen indem er auf Stimmungen mit Statements reagiert und Dinge klarstellt (was bisher ja eher selten geschehen ist), gibt es das Forum nicht mehr werden Stimmungen unkontrolliert in minutenschnelle konstruiert und bspw. über Twitter rasendschnell verbreitet. Man kann als Eintrachtvorstand natürlich sagen das Forum ist unwichtig, den Einfluss von social media Plattformen in der heutigen Zeit zu unterschätzen halte ich persönlich für den größten Fehler den man machen kann.

Daher, um zur Beantworten deines Post zu kommen, natürlich muss es Kritik geben, gerade jetzt und solange bis es auch der letzte Kandidat verstanden hat, es geht in allen Bereichen nur mit den Fans und die sind auch hier.

Gruß,
tobago
#
Raggamuffin schrieb:

Erstens war es doch die Kritik, die den Vorstand zu seiner superschlauen Schließung bewogen hat und zweitens gab es in dem Moment der Schließung dazu gar keinen konkreten Anlass. Jedenfalls wird der nicht verraten. Es geht ja gar nicht so sehr darum, dass geschlossen wurde, sondern dass es gefühlt völlig willkürlich geschehen ist. Der Vorstand sagt uns allen mal pauschal, dass wir uns unangemessen verhalten hätten und erklärt uns aber nicht, an welchem Punkt. Möglicherweise kommt er morgen auf die Idee wieder zu schließen. Einfach nur weil er es kann.

Es war nicht die Kritik die den Vorstand bewogen hatte das Forum zu schließen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe war es die Art und Weise wie Dinge hier vorgebracht wurden. Das ist schon ein Riesenunterschied denn Kritik ist  etwas inhaltliches und und das Andere ist die Form wie Inhalte vorgebracht wurden. Die Schließung an sich ist ganz schwach und unverständlich da gibt es aus meiner Sicht überhaupt kein Verständnis für. Doch die Art und Weise wie hier teilweise untereinander und mit Eintrachangehörigen umgegangen wurde ist allerdings schon länger sehr nachdenkenswert und wurde nicht nur vom Vorstand oder verschiedenen Moderatoren kritisiert sondern auch regelmäßig von Usern (unter Anderem auch das eine oder andere Mal von mir).

Daher ist Kritik in der richtigen Form und dauerhaft hier dargelegt genau der richtige Weg dem Vorstand zu zeigen wie weit er daneben geschossen hat und was er mit dem Schuss bewirkt, nämlich genau das Gegenteil. Das Gegenteil, ja von was eigentlich? Haben die Herren wirklich geglaubt man kann eine unbekannte Masse an Usern maßregeln wie die gelbe oder rote Gruppe im Kindergarten indem man einmal DuDu sagt und alles ist gut? Ich glaube dass die Verantwortlichen vollkommen überfordert sind mit dem Umgang der sozialen Medien und in keinster Weise auch nur ansatzweise nachgedacht haben was die Konsequenzen ihres Handelns sein können.

Dieses Forum ist die Plattform von sehr vielen Eintrachtfans und ein Medium das nach aussen von jedem einsehbar ist. Schlau wäre es vom Vorstand würden sie diese Plattform nutzen um Stimmunen einzufangen und auch ab und zu mal, in welcher Art auch immer, beispielweise mit regelmäßigen offiziellen Statements zu Themen (nicht unbedingt mit Diskussionsbeiträgen, das würde eher nichts bringen) hier die posititiven Dinge mitzunehmen und auch zu vermitteln. Wirklich die allerschlechteste Variante die sie sich hätten aussuchen können ist eine Sperrung und damit Maßregelung von tausenden erwachsenen Menschen die sich hier als Community zusammengefunden haben und teilweise über mehr als ein Jahrzehnt diskutieren.

Ich habe es in einem Vorgängerposting bereits geschrieben, Unwissenheit ist der Motor für dumme Handlungen und die Schließung war genau das. Daher finde ich auch, dass es hier im Fred und allgemein viel Kritik zu diesem Thema geben muss und das in der gebührenden Form, ohne Beleidigungen von Personen. Das Forum wird dann nicht wieder geschlossen werden denn das können sich die Verantwortlichen eigentlich nicht erlauben. Die User werden an anderer Stelle weiterdiskutieren, es gibt ja einige parallele Möglichkeiten und dort werden die Dinge anders diskutiert werden und wenn eine erneute Schließung hier nochmals passiert in einer viel heftigeren und von der Eintracht nicht mehr kontrollierbaren Form. Hier ist es ja so, dass beleidigende Dinge durchaus gelöscht werden weil es ein moderiertes Forum ist. Der Einfluss auf andere Foren ist bei null und selbst der unwissensde Verantwortliche sollte sich klar sein, dass der Großteil der User von hier woanders hin wechseln  und dann mit Sicherheit keine positive Stimmung verbreitet werden wird.

Das Netz ist immer noch unterschätzt, denn nirgends werden Stimmungen gemacht und so schnell transportiert wie im Internet. Hier ist es gebündelt und der Vorstand hätte die Möglichkeit in gewisse Dinge einzugreifen indem er auf Stimmungen mit Statements reagiert und Dinge klarstellt (was bisher ja eher selten geschehen ist), gibt es das Forum nicht mehr werden Stimmungen unkontrolliert in minutenschnelle konstruiert und bspw. über Twitter rasendschnell verbreitet. Man kann als Eintrachtvorstand natürlich sagen das Forum ist unwichtig, den Einfluss von social media Plattformen in der heutigen Zeit zu unterschätzen halte ich persönlich für den größten Fehler den man machen kann.

Daher, um zur Beantworten deines Post zu kommen, natürlich muss es Kritik geben, gerade jetzt und solange bis es auch der letzte Kandidat verstanden hat, es geht in allen Bereichen nur mit den Fans und die sind auch hier.

Gruß,
tobago
#
tobago schrieb:

Daher, um zur Beantworten deines Post zu kommen, natürlich muss es Kritik geben, gerade jetzt und solange bis es auch der letzte Kandidat verstanden hat, es geht in allen Bereichen nur mit den Fans und die sind auch hier.

So sehe ich das auch.Kritik in vernünftiger Form und unter Wahrung von Anstand und von mir aus Netiquette. Die Anzahl an Kritik führt zur Beachtung, nicht Kraftausdrücke und Beleidigungen. Ich bin der Meinung, dass eine vernünftige Argumentation eher zum Nachdenken führt als hohle Phrasen, Einzeiler oder Shitstorm.
Beleidigte Gesprächspartner machen zu und die Diskussion ist zu Ende, es folgt lediglich der Austausch von Beleidigungen.
#
tobago schrieb:

Daher, um zur Beantworten deines Post zu kommen, natürlich muss es Kritik geben, gerade jetzt und solange bis es auch der letzte Kandidat verstanden hat, es geht in allen Bereichen nur mit den Fans und die sind auch hier.

So sehe ich das auch.Kritik in vernünftiger Form und unter Wahrung von Anstand und von mir aus Netiquette. Die Anzahl an Kritik führt zur Beachtung, nicht Kraftausdrücke und Beleidigungen. Ich bin der Meinung, dass eine vernünftige Argumentation eher zum Nachdenken führt als hohle Phrasen, Einzeiler oder Shitstorm.
Beleidigte Gesprächspartner machen zu und die Diskussion ist zu Ende, es folgt lediglich der Austausch von Beleidigungen.
#
Trotz allem muss man mal festhalten, dass die niveaulosesten Beiträge in diesem Forum auf der offiziellen FB es allenfalls ins Mittelfeld schaffen würden. Wieso hat man die Seite denn nicht auch vom Netz genommen bzw. die Kommentarfunktion gesperrt?

Die Schließung hier war eine Kurzschlußreaktion der beleidigen Leberwürste im Vorstand. Reiflich überlegt war da mit Sicherheit nichts, dann wäre es nämlich nicht zur Schließung des Forum gekommen.

Andersrum formuliert, wenn dies das Ergebnis reiflicher Überlegung unserer Verantwortlichen war, sehe ich schwarz für die Zukunft meiner Eintracht!
#
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst.

Das beste wäre wahrlich, um solche Eingriffe der Zensur in Zukunft zu verhindern, das Forum aus dem Griff der AG zu lösen und frei zu betreiben.
#
MrBoccia schrieb:

es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst

ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.
#
Ich finde es gut, dass es hier nun eine intensive Diskussion mit den Mods gibt. Hat mir auf den ersten Seiten nach der Threaderöffnung gefehlt. Lag aber mit Sicherheit auch daran, dass erst mal der Frust der User raus musste...

Nun fühle ich mich (wahrscheinlich auch weitere) hilflos, wie man auf diesen Fehler der Schließung reagieren soll? Keiner will der Mannschaft oder dem Verein schaden, aber an die Verantwortlichen kommt man nicht ran. ;( Daher unterstütze ich die Forderungen (besser: Wünsche), dass die Mods dem Vorstand auch ihre Sicht zur Forumschließung erklären (und dabei unseren Unmut weitergeben). Da verspreche ich mir am ehesten eine Reaktion. Eine Ignorierung der ehrenamtlichen Helfer (also der Mods) darf sich kein Vorstand, geschweige denn ein Verein, leisten!

Ich hoffe, es kommt was... (Alternativ werde ich jedes Wochenende auch 1-3 Punkte akzeptieren, um das ganze irgendwie zu vergessen )
#
JayPeg schrieb:

Ich finde es gut, dass es hier nun eine intensive Diskussion mit den Mods gibt. Hat mir auf den ersten Seiten nach der Threaderöffnung gefehlt. Lag aber mit Sicherheit auch daran, dass erst mal der Frust der User raus musste...


Nun fühle ich mich (wahrscheinlich auch weitere) hilflos, wie man auf diesen Fehler der Schließung reagieren soll? Keiner will der Mannschaft oder dem Verein schaden, aber an die Verantwortlichen kommt man nicht ran. ;( Daher unterstütze ich die Forderungen (besser: Wünsche), dass die Mods dem Vorstand auch ihre Sicht zur Forumschließung erklären (und dabei unseren Unmut weitergeben). Da verspreche ich mir am ehesten eine Reaktion. Eine Ignorierung der ehrenamtlichen Helfer (also der Mods) darf sich kein Vorstand, geschweige denn ein Verein, leisten!


Ich hoffe, es kommt was... (Alternativ werde ich jedes Wochenende auch 1-3 Punkte akzeptieren, um das ganze irgendwie zu vergessen  )

auch ich finde die Diskussion um die Forumsschließung hier angenehm und konstruktiv und recht sachlich.
Ein Brief der Mods an den Vorstand um eine genauere Erläuterung der Schließung zu bekommen, finde ich nicht schlecht, aber ein naiver Ansatz, da wird nichts kommen.
Dass gerade im Nov/Dez und auch ins neue Jahr der Trainer Veh und insbes. auch Vorstand Hellmann im Forum sehr angegangen wurden, ist unbestritten. Ob dies beleidigend oder ehrverletzend war, ist Ansichtssache. Ich fand es -auch wenn ich auch dabei war- z.T. überzogen, aber eine Forumsschließung in der Form mit einer lapidaren Begründung finde ich kontraproduktiv.
#
JayPeg schrieb:

Ich finde es gut, dass es hier nun eine intensive Diskussion mit den Mods gibt. Hat mir auf den ersten Seiten nach der Threaderöffnung gefehlt. Lag aber mit Sicherheit auch daran, dass erst mal der Frust der User raus musste...


Nun fühle ich mich (wahrscheinlich auch weitere) hilflos, wie man auf diesen Fehler der Schließung reagieren soll? Keiner will der Mannschaft oder dem Verein schaden, aber an die Verantwortlichen kommt man nicht ran. ;( Daher unterstütze ich die Forderungen (besser: Wünsche), dass die Mods dem Vorstand auch ihre Sicht zur Forumschließung erklären (und dabei unseren Unmut weitergeben). Da verspreche ich mir am ehesten eine Reaktion. Eine Ignorierung der ehrenamtlichen Helfer (also der Mods) darf sich kein Vorstand, geschweige denn ein Verein, leisten!


Ich hoffe, es kommt was... (Alternativ werde ich jedes Wochenende auch 1-3 Punkte akzeptieren, um das ganze irgendwie zu vergessen  )

auch ich finde die Diskussion um die Forumsschließung hier angenehm und konstruktiv und recht sachlich.
Ein Brief der Mods an den Vorstand um eine genauere Erläuterung der Schließung zu bekommen, finde ich nicht schlecht, aber ein naiver Ansatz, da wird nichts kommen.
Dass gerade im Nov/Dez und auch ins neue Jahr der Trainer Veh und insbes. auch Vorstand Hellmann im Forum sehr angegangen wurden, ist unbestritten. Ob dies beleidigend oder ehrverletzend war, ist Ansichtssache. Ich fand es -auch wenn ich auch dabei war- z.T. überzogen, aber eine Forumsschließung in der Form mit einer lapidaren Begründung finde ich kontraproduktiv.
#
Tafelberg schrieb:

auch ich finde die Diskussion um die Forumsschließung hier angenehm und konstruktiv und recht sachlich.
Ein Brief der Mods an den Vorstand um eine genauere Erläuterung der Schließung zu bekommen, finde ich nicht schlecht, aber ein naiver Ansatz, da wird nichts kommen.
Dass gerade im Nov/Dez und auch ins neue Jahr der Trainer Veh und insbes. auch Vorstand Hellmann im Forum sehr angegangen wurden, ist unbestritten. Ob dies beleidigend oder ehrverletzend war, ist Ansichtssache. Ich fand es -auch wenn ich auch dabei war- z.T. überzogen, aber eine Forumsschließung in der Form mit einer lapidaren Begründung finde ich kontraproduktiv.

Wie wäre es mit einem Schreiben an den Fanbeauftragten? Wäre das eine Möglichkeit? Und das Schreiben hier öffentlich machen um die Presse einzubinden. Vielleicht schreiben die auch mal etwas sinnvolles?
#
JayPeg schrieb:

Ich finde es gut, dass es hier nun eine intensive Diskussion mit den Mods gibt. Hat mir auf den ersten Seiten nach der Threaderöffnung gefehlt. Lag aber mit Sicherheit auch daran, dass erst mal der Frust der User raus musste...


Nun fühle ich mich (wahrscheinlich auch weitere) hilflos, wie man auf diesen Fehler der Schließung reagieren soll? Keiner will der Mannschaft oder dem Verein schaden, aber an die Verantwortlichen kommt man nicht ran. ;( Daher unterstütze ich die Forderungen (besser: Wünsche), dass die Mods dem Vorstand auch ihre Sicht zur Forumschließung erklären (und dabei unseren Unmut weitergeben). Da verspreche ich mir am ehesten eine Reaktion. Eine Ignorierung der ehrenamtlichen Helfer (also der Mods) darf sich kein Vorstand, geschweige denn ein Verein, leisten!


Ich hoffe, es kommt was... (Alternativ werde ich jedes Wochenende auch 1-3 Punkte akzeptieren, um das ganze irgendwie zu vergessen  )

auch ich finde die Diskussion um die Forumsschließung hier angenehm und konstruktiv und recht sachlich.
Ein Brief der Mods an den Vorstand um eine genauere Erläuterung der Schließung zu bekommen, finde ich nicht schlecht, aber ein naiver Ansatz, da wird nichts kommen.
Dass gerade im Nov/Dez und auch ins neue Jahr der Trainer Veh und insbes. auch Vorstand Hellmann im Forum sehr angegangen wurden, ist unbestritten. Ob dies beleidigend oder ehrverletzend war, ist Ansichtssache. Ich fand es -auch wenn ich auch dabei war- z.T. überzogen, aber eine Forumsschließung in der Form mit einer lapidaren Begründung finde ich kontraproduktiv.
#
Möglicherweise war die Forumsschliessung nur so eine Art Generalprobe für weitere geplante Aktionen dieser Art.

Immerhin hat der HR vor einiger Zeit im Zusammenhang mit dem Schaaf/Veh-Umtausch Hellmann ungestraft als Intriganten hingestellt. Ein heller Kopf vergisst das nicht.
#
MrBoccia schrieb:

es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst

ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.
#
Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.

Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen. Er hat ja nicht einmal das Wort Rotwein benutzt
#
Möglicherweise war die Forumsschliessung nur so eine Art Generalprobe für weitere geplante Aktionen dieser Art.

Immerhin hat der HR vor einiger Zeit im Zusammenhang mit dem Schaaf/Veh-Umtausch Hellmann ungestraft als Intriganten hingestellt. Ein heller Kopf vergisst das nicht.
#
Al Dente schrieb:

Möglicherweise war die Forumsschliessung nur so eine Art Generalprobe für weitere geplante Aktionen dieser Art.


Immerhin hat der HR vor einiger Zeit im Zusammenhang mit dem Schaaf/Veh-Umtausch Hellmann ungestraft als Intriganten hingestellt. Ein heller Kopf vergisst das nicht.

Ich glaube nicht, dass unser Vorstand auch die hr Webseite ohne weiteres für eine Woche dichtmachen kann.
#
Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.

Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen. Er hat ja nicht einmal das Wort Rotwein benutzt
#
Basaltkopp schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.


Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen. Er hat ja nicht einmal das Wort Rotwein benutzt

ja, Du ´hast im konkreten Fall recht. Ich wollte aber nur zum Ausdruck bringen, dass die von vielen Usern -auch von mir- unterstellte Vetternwirtschadt und Abhängigkeiten -der bekommt den Vorstandsposten, der wird nicht entlassen, weil sie befreundet sind...- den besagten Herren übel aufstösst. Betroffene Hunden bellen...!
#
Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.

Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen. Er hat ja nicht einmal das Wort Rotwein benutzt
#
Basaltkopp schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.


Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen.

richtig. Ist ganz allgemein gehalten (weil man hier ja sehr aufpassen muss, was man wie formuliert). Aber immerhin betonen die hohen Herren ja andauernd, was für gute Freunde sie doch sind. Da kann das von mir erwähnte durchaus eintreten. Vor allem, wenn man an der Macht ist, dann will man da bleiben. Gerne mit allerlei erlaubtem. *****[EDIT (prothurk/04.02.16) Unterstellung entfernt.]
#
Al Dente schrieb:

Möglicherweise war die Forumsschliessung nur so eine Art Generalprobe für weitere geplante Aktionen dieser Art.


Immerhin hat der HR vor einiger Zeit im Zusammenhang mit dem Schaaf/Veh-Umtausch Hellmann ungestraft als Intriganten hingestellt. Ein heller Kopf vergisst das nicht.

Ich glaube nicht, dass unser Vorstand auch die hr Webseite ohne weiteres für eine Woche dichtmachen kann.
#
Basaltkopp schrieb:

Ich glaube nicht, dass unser Vorstand auch die hr Webseite ohne weiteres für eine Woche dichtmachen kann.

Ohne weiteres natürlich nicht.
Ausserdem denkt unser Vorstand umfassender. Der nächste Schritt ist sicher keine einfache Webseitenschliessung.
#
Basaltkopp schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


MrBoccia schrieb:
es ist halt immer kritisch, wenn alle Entscheider freundschaftlich miteinander verbunden sind (wie sie gerne alle immer wieder betonen). Da kann schon mal die Objektivität flöten gehen, man wittert hinter jedem Baum einen Feind und prescht dann gerne mal voraus - ohne die Folgen zu bedenken, man ist ja Vorstand und quasi unangreifbar vom Pöbel, dem man eine Lektion erteilt- , in gut gemeintem aber schlecht gemachtem vermeintlichen Freundschaftsdienst


ich teile Deine Meinung, könnte mir aber vorstellen, dass solche "Unterstellungen" -siehe auch Rotwein Thread- genau die Punkte sind, die beim Vorstand eben nicht gut angekommen sind.


Auch wenn Du Unterstellung in "" schreibst - das ist in meinen Augen nicht einmal ansatzweise eine Unterstellung. Das ist allgemein gehalten und nicht direkt auf unseren Vorstand bezogen.

richtig. Ist ganz allgemein gehalten (weil man hier ja sehr aufpassen muss, was man wie formuliert). Aber immerhin betonen die hohen Herren ja andauernd, was für gute Freunde sie doch sind. Da kann das von mir erwähnte durchaus eintreten. Vor allem, wenn man an der Macht ist, dann will man da bleiben. Gerne mit allerlei erlaubtem. *****[EDIT (prothurk/04.02.16) Unterstellung entfernt.]
#
MrBoccia schrieb:

*****[EDIT (prothurk/04.02.16) Unterstellung entfernt.]

aha.
#
Nachtrag - wenn jetzt schon allgemein gültige Aussagen gelöscht werden, dann könnt ihr hier wirklich zumachen. Und mir soll jetzt von euch noch einer erzählen, es gibt keine Verfahrensanweisung.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!