Frage(n) an die Moderation

#
Feigling schrieb:

Matzel schrieb:

Möchtest Du also anregen, dass bei einer Sperre der veranlassende Moderator angezeigt wird oder geht es Dir - und das halte ich mit Blick auf den Eröffnungssatz Deines obigen Beitrages für nicht unwahrscheinlich - doch eher darum, die Moderation an prominenterer Stelle zu diskreditieren?

Ich bin vermutlich unverdächtig, jemanden diskreditieren zu wollen, noch stehe ich hawischer inhaltlich nahe.

Seinem Punkt hier schließe ich mich dennoch an. M.E. sollten Sperrtexte einerseits eine gewisse Form wahren.

Andererseits, und das fällt mir häufiger auf, fehlt bei persönlichen Ansprachen im Sperrtext relativ regelmäßig der Name des Verfassers. Wenn die Sperrbegründung generisch ist und z.B. „Off-Topic“ lautet, ist das vielleicht nicht nötig. Wenn aber im Text jemand explizit und auch für alle sichtbar etwas deutlicher angesprochen wird, finde ich es schon angemessen, dass der Verfasser dieses Textes sichtbar ist. Ist meiner Ansicht nach auch eine Frage des Stils.

Technisch geht das einfach, indem man seinen Namen an das Ende des Sperrtextes setzt, also auch kein Extra-Aufwand. Das wurde eigentlich auch jahrelang so gemacht - daher verstehe ich nicht, warum das jetzt ein Problem sein sollte.


Ohne wenn und aber hast Du da Recht! Es sollte grundsätzlich der Name des Mods hinter einer Beitragssperre stehen. Es passiert leider immer mal wieder, dass dies (Hektik, Nachlässigkeit) versäumt wird. Wir geloben hier Besserung und sollte das wieder mal jemand durchrutschen, dann scheut Euch nicht diesen Beitrag zu melden, dann wird's eben nachgeholt.
#
Super, Danke für die schnelle Rückmeldung.
Hallo zusammen,
hätte nur eine kleine Anregung. Seit kurzem stehen die Threads "jetzt lasst mal die Kirche im Dorf" bzw. "Vorhersehbarer Unruheherd" unter "Unsere Eintracht" im Forum. Die Threads wurden am 28.11 2001 (!) bzw. am 12.9. 2010 erstellt. Ich finde, solche Uralt-Threads sollten geschlossen werden, in diesem Fall würde es nichts schaden, einen neuen Thread zu eröffnen.
Nebenbei mal ein dickes Dankeschön für die Arbeit, die ihr hier leistet und die auch dazu beiträgt, dass sich das Eintracht-Forum deutlich von den meisten Foren der BL abhebt.
#
Als Anregung: das ein Mod wie im Nachbetrachtungsthread geschehen einen User als "Riesenarschloch" betitelt und allgemein User mit Afd Waehlern etc vergleicht halte ich fuer doch sehr unangebracht und gegen jegliche Vorbildfunktion die man als Mod haben sollte (deeskalieren). Wenn ich als Mod eine so kurze Zuendschnur habe, sollte ich ueberlegen etwas Abstand zu nehmen.
#
Als Anregung: das ein Mod wie im Nachbetrachtungsthread geschehen einen User als "Riesenarschloch" betitelt und allgemein User mit Afd Waehlern etc vergleicht halte ich fuer doch sehr unangebracht und gegen jegliche Vorbildfunktion die man als Mod haben sollte (deeskalieren). Wenn ich als Mod eine so kurze Zuendschnur habe, sollte ich ueberlegen etwas Abstand zu nehmen.
#
msgbk83 schrieb:

Als Anregung: das ein Mod wie im Nachbetrachtungsthread geschehen einen User als "Riesenarschloch" betitelt und allgemein User mit Afd Waehlern etc vergleicht [...]

genau das ist nicht geschehen.
Es wurde niemand so betitelt sondern im Falle, dass besagtem Moderator eine spezielle Denkweise unterstellt wird, die Ansicht geäußert, dass derjenige, der ebendiese Denkweise unterstellt, besagtes Riesenarschloch ist.
Also rein kausal und nicht persönlich und direkt als Bezeichnung an einen User gerichtet.  

Inzwischen finde ich übrigens dass dieses schöne Wort oft genug wiederholt wurde und wäre dankbar wenn man auf weitere Wiederholungen - insbesondere in Tateinheit mit falscher Wiedergabe dessen was der Moderator schrieb - verzichtete.  
Danke.
#
msgbk83 schrieb:

Als Anregung: das ein Mod wie im Nachbetrachtungsthread geschehen einen User als "Riesenarschloch" betitelt und allgemein User mit Afd Waehlern etc vergleicht [...]

genau das ist nicht geschehen.
Es wurde niemand so betitelt sondern im Falle, dass besagtem Moderator eine spezielle Denkweise unterstellt wird, die Ansicht geäußert, dass derjenige, der ebendiese Denkweise unterstellt, besagtes Riesenarschloch ist.
Also rein kausal und nicht persönlich und direkt als Bezeichnung an einen User gerichtet.  

Inzwischen finde ich übrigens dass dieses schöne Wort oft genug wiederholt wurde und wäre dankbar wenn man auf weitere Wiederholungen - insbesondere in Tateinheit mit falscher Wiedergabe dessen was der Moderator schrieb - verzichtete.  
Danke.
#
Warum war mir klar das das Verhalten des Moderators von seinen Kollegen verteidigt wird. Gut muss man es eben an den Verein weiterleiten. Sorry aber das geht gar nicht. Es war voellig klar was er implizieren wollte. Normalerweise gehoert so ein Mod rausgeworfen. Aber ne macht nur so weiter. Ist super gute Art die er da hat. Schoen das ihr das auch noch verteidigt. Dann schreibe ich auch ab sofort in jedem Beitrag, also wenn du das denkst, was du vielleicht denkst, bist du ein Riesenarschloch. Glueckwunsch
#
kenne den Thread, um den es geht, nicht, aber bei 'Riesenarschloch' muss ich immer daran denken :
KSC-Fan rastet aus
#
unabhängig von dieser Thematik. Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.

Die entsprechenden Mods wissen, worum es geht (mein Nick wurde von einem User gleichbedeutend mit schweren Körperverletzungen bis hin zu schlimmeren genannt).

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt (ein einfaches sorry würde reichen), noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).

Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist... Von daher appelliere ich wirklich, mal über seinen eigenen Empathieschatten der Mods zu springen, und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen. In Inne aller...


#
Die Sache ist halt, dass aufgrund neuer Partner (Verimi), gesetzlicher Ansprüche, Compliance Thematiken und generellen gesteigerten Interesse neue, öffentliche Guidelines nötig sind, die nachvollziehbar und prüfbar sind.

#
unabhängig von dieser Thematik. Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.

Die entsprechenden Mods wissen, worum es geht (mein Nick wurde von einem User gleichbedeutend mit schweren Körperverletzungen bis hin zu schlimmeren genannt).

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt (ein einfaches sorry würde reichen), noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).

Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist... Von daher appelliere ich wirklich, mal über seinen eigenen Empathieschatten der Mods zu springen, und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen. In Inne aller...


#
Ich gehe mal davon aus, es geht um die Sache im AfD-Thread am Freitag...

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.


Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

arti schrieb:

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.


Gesperrt wurden der Ausgangsbeitrag und die beiden Folgebeiträge (darunter Deiner) gleichzeitig. Am gestrigen Morgen wurden die besagten Beiträge von mir dann ausgeblendet, letztlich war eine Sperre des Beitrags hier nicht ausreichend, denn das, was da stand im Ausgangsbeitrag, hat in einem Forum nichts zu suchen. Da habe ich am späten Freitag Abend nicht die ausreichende Maßnahme getroffen, das muss ich hier entsprechend eingestehen.

arti schrieb:

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt


Nun gut, das liegt natürlich nicht in unserer Hand.

arti schrieb:

noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).
Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist..


Rügen / Sperren werden bis auf ganz wenige begründete Ausnahmefälle nicht öffentlich kommuniziert. In der Regel ist das eine Sache zwischen Moderation und dem betroffenen User. Wir hatten schon oft mit dem Vorwurf zu kämpfen, dass wir bestimmte Leute "nie sperren", ein Blick in die Beitragshistorie hätte aber diese Leute stutzig machen können, warum diese angesprochenen Personen, die sonst z.B. im D&D sehr aktiv waren, wochenlang da nix geschrieben haben.
Kurzum: Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das nicht, dass nix geschehen ist.

arti schrieb:

und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen


Puh. Das Thema "neutrale Moderation" gab es hier schon vor 13 Jahren. Und die Vorwürfe mussten sich schon paar Dutzend Moderatoren hier anhören. Mal von der einen Seite, mal von der anderen, mal von beiden gleichzeitig (und sich gegenseitig widersprechend). Was soll ich dazu sagen? Ich habe einen anderen Eindruck als Du. Am Ende sind wir Menschen. Wir versuchen nach Perfektion zu streben, auch bei der Moderation, aber sicherlich werden wir sie nie immer erreichen, denn niemand ist perfekt. Es steht Dir natürlich völlig frei, in Zukunft in konkreten Fällen klar zu benennen, wo Du eine unterschiedliche Behandlung siehst, solange Du selbstverständlich auf Unterstellungen wie Absicht etc. unterstellst (das wäre dann keine gute Diskussionsgrundlage).

Zu Freitag noch abschließend: Der Beitrag, der gegen Dich gerichtet war, ging gar nicht. Deswegen wurde er umgehend, als ich ihn gesehen habe, moderiert (inkl. Folgebeiträge). Alles weitere dazu habe ich ja geschrieben.

Und nun gute Nacht!
#
Ich gehe mal davon aus, es geht um die Sache im AfD-Thread am Freitag...

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.


Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

arti schrieb:

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.


Gesperrt wurden der Ausgangsbeitrag und die beiden Folgebeiträge (darunter Deiner) gleichzeitig. Am gestrigen Morgen wurden die besagten Beiträge von mir dann ausgeblendet, letztlich war eine Sperre des Beitrags hier nicht ausreichend, denn das, was da stand im Ausgangsbeitrag, hat in einem Forum nichts zu suchen. Da habe ich am späten Freitag Abend nicht die ausreichende Maßnahme getroffen, das muss ich hier entsprechend eingestehen.

arti schrieb:

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt


Nun gut, das liegt natürlich nicht in unserer Hand.

arti schrieb:

noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).
Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist..


Rügen / Sperren werden bis auf ganz wenige begründete Ausnahmefälle nicht öffentlich kommuniziert. In der Regel ist das eine Sache zwischen Moderation und dem betroffenen User. Wir hatten schon oft mit dem Vorwurf zu kämpfen, dass wir bestimmte Leute "nie sperren", ein Blick in die Beitragshistorie hätte aber diese Leute stutzig machen können, warum diese angesprochenen Personen, die sonst z.B. im D&D sehr aktiv waren, wochenlang da nix geschrieben haben.
Kurzum: Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das nicht, dass nix geschehen ist.

arti schrieb:

und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen


Puh. Das Thema "neutrale Moderation" gab es hier schon vor 13 Jahren. Und die Vorwürfe mussten sich schon paar Dutzend Moderatoren hier anhören. Mal von der einen Seite, mal von der anderen, mal von beiden gleichzeitig (und sich gegenseitig widersprechend). Was soll ich dazu sagen? Ich habe einen anderen Eindruck als Du. Am Ende sind wir Menschen. Wir versuchen nach Perfektion zu streben, auch bei der Moderation, aber sicherlich werden wir sie nie immer erreichen, denn niemand ist perfekt. Es steht Dir natürlich völlig frei, in Zukunft in konkreten Fällen klar zu benennen, wo Du eine unterschiedliche Behandlung siehst, solange Du selbstverständlich auf Unterstellungen wie Absicht etc. unterstellst (das wäre dann keine gute Diskussionsgrundlage).

Zu Freitag noch abschließend: Der Beitrag, der gegen Dich gerichtet war, ging gar nicht. Deswegen wurde er umgehend, als ich ihn gesehen habe, moderiert (inkl. Folgebeiträge). Alles weitere dazu habe ich ja geschrieben.

Und nun gute Nacht!
#
SGE_Werner schrieb:

Ich gehe mal davon aus, es geht um die Sache im AfD-Thread am Freitag...

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.


Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

arti schrieb:

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.


Gesperrt wurden der Ausgangsbeitrag und die beiden Folgebeiträge (darunter Deiner) gleichzeitig. Am gestrigen Morgen wurden die besagten Beiträge von mir dann ausgeblendet, letztlich war eine Sperre des Beitrags hier nicht ausreichend, denn das, was da stand im Ausgangsbeitrag, hat in einem Forum nichts zu suchen. Da habe ich am späten Freitag Abend nicht die ausreichende Maßnahme getroffen, das muss ich hier entsprechend eingestehen.

arti schrieb:

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt


Nun gut, das liegt natürlich nicht in unserer Hand.

arti schrieb:

noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).
Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist..


Rügen / Sperren werden bis auf ganz wenige begründete Ausnahmefälle nicht öffentlich kommuniziert. In der Regel ist das eine Sache zwischen Moderation und dem betroffenen User. Wir hatten schon oft mit dem Vorwurf zu kämpfen, dass wir bestimmte Leute "nie sperren", ein Blick in die Beitragshistorie hätte aber diese Leute stutzig machen können, warum diese angesprochenen Personen, die sonst z.B. im D&D sehr aktiv waren, wochenlang da nix geschrieben haben.
Kurzum: Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das nicht, dass nix geschehen ist.

arti schrieb:

und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen


Puh. Das Thema "neutrale Moderation" gab es hier schon vor 13 Jahren. Und die Vorwürfe mussten sich schon paar Dutzend Moderatoren hier anhören. Mal von der einen Seite, mal von der anderen, mal von beiden gleichzeitig (und sich gegenseitig widersprechend). Was soll ich dazu sagen? Ich habe einen anderen Eindruck als Du. Am Ende sind wir Menschen. Wir versuchen nach Perfektion zu streben, auch bei der Moderation, aber sicherlich werden wir sie nie immer erreichen, denn niemand ist perfekt. Es steht Dir natürlich völlig frei, in Zukunft in konkreten Fällen klar zu benennen, wo Du eine unterschiedliche Behandlung siehst, solange Du selbstverständlich auf Unterstellungen wie Absicht etc. unterstellst (das wäre dann keine gute Diskussionsgrundlage).

Zu Freitag noch abschließend: Der Beitrag, der gegen Dich gerichtet war, ging gar nicht. Deswegen wurde er umgehend, als ich ihn gesehen habe, moderiert (inkl. Folgebeiträge). Alles weitere dazu habe ich ja geschrieben.

Und nun gute Nacht!

Werner, das reicht mir, insbesondere der letzte Absatz. Danke.

Der Angriff von dem User hat mich wirklich getroffen, dass mir dem fehlenden Kürzel des Mods, etc. geschenkt, passiert.

Es war mir aber wichtig, dass der Post nicht einfach gelöscht wird, und so einfach vergessen wird. Sowas gehört sich nicht.

Danke für deine Worte, klar, dass diese aufgrund der Umstände nicht leicht sind.
#
Ist doch ein Witz! Das ganze Forum darf mich anficken weil ich einen Wechsel auf Grund eines leeren Bieres nicht gesehen habe, aber wenn ich ich daraf aufmerksam mache, das ein Halbsatz von mir zu Tode Diskutiert wird, wird mein Beitrag gesperrt? Schöne Selektion vom Moderatorenteam [editiert, Matzel] !!! Selbst im größten Erfolg sollte Kritik erlaubt sein!
#
SGE_Werner schrieb:

Ich gehe mal davon aus, es geht um die Sache im AfD-Thread am Freitag...

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.


Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

arti schrieb:

Was ist passiert? Meine Antwort darauf, die lediglich darauf abzielte, was dies soll, zuerst gesperrt, dann inklusive den Angriff gegen meinen Person gelöscht.


Gesperrt wurden der Ausgangsbeitrag und die beiden Folgebeiträge (darunter Deiner) gleichzeitig. Am gestrigen Morgen wurden die besagten Beiträge von mir dann ausgeblendet, letztlich war eine Sperre des Beitrags hier nicht ausreichend, denn das, was da stand im Ausgangsbeitrag, hat in einem Forum nichts zu suchen. Da habe ich am späten Freitag Abend nicht die ausreichende Maßnahme getroffen, das muss ich hier entsprechend eingestehen.

arti schrieb:

Und diese Person hat sich bislang weder entschuldigt


Nun gut, das liegt natürlich nicht in unserer Hand.

arti schrieb:

noch gerügt oder gesperrt (wir reden hier von einer Beschuldigung, die man sicherlich strafrechtlich prüfen lassen könnte).
Ich habe Sperre für mehrere Tage erhalten, die bei weitem nicht so schwerwiegend zu bewerten ist..


Rügen / Sperren werden bis auf ganz wenige begründete Ausnahmefälle nicht öffentlich kommuniziert. In der Regel ist das eine Sache zwischen Moderation und dem betroffenen User. Wir hatten schon oft mit dem Vorwurf zu kämpfen, dass wir bestimmte Leute "nie sperren", ein Blick in die Beitragshistorie hätte aber diese Leute stutzig machen können, warum diese angesprochenen Personen, die sonst z.B. im D&D sehr aktiv waren, wochenlang da nix geschrieben haben.
Kurzum: Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das nicht, dass nix geschehen ist.

arti schrieb:

und wieder eine neutrale Haltung einzunehmen


Puh. Das Thema "neutrale Moderation" gab es hier schon vor 13 Jahren. Und die Vorwürfe mussten sich schon paar Dutzend Moderatoren hier anhören. Mal von der einen Seite, mal von der anderen, mal von beiden gleichzeitig (und sich gegenseitig widersprechend). Was soll ich dazu sagen? Ich habe einen anderen Eindruck als Du. Am Ende sind wir Menschen. Wir versuchen nach Perfektion zu streben, auch bei der Moderation, aber sicherlich werden wir sie nie immer erreichen, denn niemand ist perfekt. Es steht Dir natürlich völlig frei, in Zukunft in konkreten Fällen klar zu benennen, wo Du eine unterschiedliche Behandlung siehst, solange Du selbstverständlich auf Unterstellungen wie Absicht etc. unterstellst (das wäre dann keine gute Diskussionsgrundlage).

Zu Freitag noch abschließend: Der Beitrag, der gegen Dich gerichtet war, ging gar nicht. Deswegen wurde er umgehend, als ich ihn gesehen habe, moderiert (inkl. Folgebeiträge). Alles weitere dazu habe ich ja geschrieben.

Und nun gute Nacht!

Werner, das reicht mir, insbesondere der letzte Absatz. Danke.

Der Angriff von dem User hat mich wirklich getroffen, dass mir dem fehlenden Kürzel des Mods, etc. geschenkt, passiert.

Es war mir aber wichtig, dass der Post nicht einfach gelöscht wird, und so einfach vergessen wird. Sowas gehört sich nicht.

Danke für deine Worte, klar, dass diese aufgrund der Umstände nicht leicht sind.
#

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.

SGE_Werner schrieb:
Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

darf ich hieran bitte erinnern?
#

arti schrieb:

Es wäre schön, wenn die einen Beitrag moderierten Mods ihre Entscheidung mit ihrem Kürzel kommentieren würden. Einfach damit man einen Ansprechpartner hinsichtlich der Thematik hat.

SGE_Werner schrieb:
Das ist korrekt, bei Sperrungen sollten wir entsprechend ein Kürzel hinzuschreiben, das hatten wir auch so kommuniziert. In dem Fall geht das auf meine Kappe, ich habe am späten Freitag Abend noch schnell die Beiträge von Dir und FA gesperrt, als ich schon auf dem Weg ins Bett war.

darf ich hieran bitte erinnern?
#
Nachdem ich erfahren habe, wer meinen Beitrag gesperrt hat, bitte ich noch mehr darum, werners Hinweise zu folgen.

es ist halt komisch, wenn ein Moderator sich in einer Diskussion aktiv beteiligt, eine gegensätzliche Meinung als der User vertritt, der Moderator dann einen Beitrag des users mit dem Hinweis sperrt, dass "hier ist bald Schluss" sei (ohne Erläuterung, warum hier Schluss zu sein hat)... Und dazu sein Moderatornamen nicht nennt.

Ist nen bißchen wie 6 gegen 6 aufm Schulhof, und ein Team stellt den Schiri...



#
Nachdem ich erfahren habe, wer meinen Beitrag gesperrt hat, bitte ich noch mehr darum, werners Hinweise zu folgen.

es ist halt komisch, wenn ein Moderator sich in einer Diskussion aktiv beteiligt, eine gegensätzliche Meinung als der User vertritt, der Moderator dann einen Beitrag des users mit dem Hinweis sperrt, dass "hier ist bald Schluss" sei (ohne Erläuterung, warum hier Schluss zu sein hat)... Und dazu sein Moderatornamen nicht nennt.

Ist nen bißchen wie 6 gegen 6 aufm Schulhof, und ein Team stellt den Schiri...



#
Ich dachte, es wäre deutlich, nachdem ich ja kurz zuvor erst um Ordnung gerufen hatte.

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten: ich mahne mitnichten wegen einer anderen Meinung, sondern weil u.a. Du Dich wiederholt durch plumpe Provokationen und Derailing hervor getan hast.
#
Ich dachte, es wäre deutlich, nachdem ich ja kurz zuvor erst um Ordnung gerufen hatte.

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten: ich mahne mitnichten wegen einer anderen Meinung, sondern weil u.a. Du Dich wiederholt durch plumpe Provokationen und Derailing hervor getan hast.
#
Haliaeetus schrieb:

Ich dachte, es wäre deutlich, nachdem ich ja kurz zuvor erst um Ordnung gerufen hatte.

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten: ich mahne mitnichten wegen einer anderen Meinung, sondern weil u.a. Du Dich wiederholt durch plumpe Provokationen und Derailing hervor getan hast.

plumpe Provokation und Derailing (was für ein Quatsch) ist Auslegungssache...

Fakt ist... Abermals wurde was gesperrt, ohne Begründung (was ist das für eine Begründung, dass hier bald mal Schluss sei) und ohne Nennung des Mods...

Da gibt's auch nichts schön zu reden. Und erst recht, wenn ein Mod sich an einer Diskussion aktiv beteiligt, man deren Meinung offensichtlich nicht teilt, wäre es extrem schön, eine Begründung für das sperren zu bekommen...

Da reicht ein sehr auslegungsfähiges "Derailing" meines Erachtens mal überhaupt nicht aus.

#
Ich dachte, es wäre deutlich, nachdem ich ja kurz zuvor erst um Ordnung gerufen hatte.

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten: ich mahne mitnichten wegen einer anderen Meinung, sondern weil u.a. Du Dich wiederholt durch plumpe Provokationen und Derailing hervor getan hast.
#
Haliaeetus schrieb:

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten:

allein dieser Satz ist schon ne Nummer... Von nem Mod.
#
Haliaeetus schrieb:

Auch wenn du dir jetzt Mühe zu geben scheinst, etwas anderes zu behaupten:

allein dieser Satz ist schon ne Nummer... Von nem Mod.
#
Es muss schon echt hart sein, immer wieder zum Opfer zu werden. Ich bin froh und dankbar, dass du hier die Gelegenheit hast, diese zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit anzuprangern. Lass dich nicht unterkriegen in dieser ungerechten Welt!
#
War wieder ein Abend für AfDler-Jammerlappigkeit?
#
War wieder ein Abend für AfDler-Jammerlappigkeit?
#
Sagen wir es so: Die „Opferbereitschaft“ scheint irgendwie mit einer bestimmten politischen Ausrichtung in einem kausalen Zusammenhang zu stehen .
#
Nicht nur weinen über die allgemeine Ungerechtigkeit, sondern dann auch noch die Hohlbrazigkeit unter einen politischen Bildungsauftrag zu stellen....Es ist eben vieles möglich.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!