Fredi Bobic Diskussion


Thread wurde von prothurk am Sonntag, 30. Mai 2021, 09:56 Uhr um 09:56 Uhr verschoben weil:
Ist ja schon munter bei der Hertha aktiv und deswegen gehts nun im passenden Forum weiter, prothurk
#
Nein, es war vorher nur eine Tickermeldung, jetzt ist es ein "richtiger" Artikel auf der Startseite.
Vorab News und das wichtigste, dann gegenrecherchieren, ergänzen und ggf mit eigener Analyse oder Sichtweise unterfüttern.
Normale Praxis.
#
reggaetyp schrieb:

Nein, es war vorher nur eine Tickermeldung, jetzt ist es ein "richtiger" Artikel auf der Startseite.
Vorab News und das wichtigste, dann gegenrecherchieren, ergänzen und ggf mit eigener Analyse oder Sichtweise unterfüttern.
Normale Praxis.


Nein, der Artikel wurde geändert. Ich hatte ihn noch offen und da stand nichts von Rode und Holzer drin.

Zu Bobic: anderen fehlende Professionalität vorzuwerfen ist der Hammer... Andere Wort, die vollkommen berechtigt wären, spare ich mir der Eintracht zu lieben.

Und zur Suche nach dem Sportvorstand und Trainer. Alter 🤦
#
skyeagle schrieb:

Nur empfinde ich Hellmanns Aussagen überhaupt nicht als Kleinreden von Bobics Erfolg.

Du nicht und ich auch nicht. Aber Bobic sieht es so. Und da er sich und sein Verhalten eh anders sieht als andere ist seine Reaktion absolut folgerichtig.
#
Basaltkopp schrieb:

skyeagle schrieb:

Nur empfinde ich Hellmanns Aussagen überhaupt nicht als Kleinreden von Bobics Erfolg.

Du nicht und ich auch nicht. Aber Bobic sieht es so. Und da er sich und sein Verhalten eh anders sieht als andere ist seine Reaktion absolut folgerichtig.

Dann sollte sich der Mann vielleicht professionelle Hilfe suchen.
#
Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.

Wenn ein Gebilde eine Kultur verfolgt, wo eigene Fehler unter dem Teppich gekehrt werden, dann ist Gesichtswahrung die oberste Maxime.

Bun gespannt ob das mit Windhorst gut geht... ich hoffe auf ein Kühne 2.0
#
reggaetyp schrieb:

Nein, es war vorher nur eine Tickermeldung, jetzt ist es ein "richtiger" Artikel auf der Startseite.
Vorab News und das wichtigste, dann gegenrecherchieren, ergänzen und ggf mit eigener Analyse oder Sichtweise unterfüttern.
Normale Praxis.


Nein, der Artikel wurde geändert. Ich hatte ihn noch offen und da stand nichts von Rode und Holzer drin.

Zu Bobic: anderen fehlende Professionalität vorzuwerfen ist der Hammer... Andere Wort, die vollkommen berechtigt wären, spare ich mir der Eintracht zu lieben.

Und zur Suche nach dem Sportvorstand und Trainer. Alter 🤦
#
bils schrieb:

Nein, der Artikel wurde geändert. Ich hatte ihn noch offen und da stand nichts von Rode und Holzer drin.

So kannte ich den auch, die scheinen den dauernd zu ändern.
#
Andy schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:


Das so zu sehen bleibt dir unbenommen.


Puh. Du findest es also ok, bzw. als gutes Recht, wenn der Vorstand sein Ego über das Wohl des Vereins stellt? Das noch Schlagzeilen trächtig über die Medien?


Allein das ARD Interview hatte evtl schon eine rechtliche Relevanz. Ich glaube nicht, dass er das durfte.

Und seine Begründung folgt nun und er schiebt eine Beschuldigung in Richtung Eintracht nach und begründet diesen Schritt mit Indiskretion seitens der Eintracht.

Hammer.
#
Schönesge schrieb:

Andy schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:


Das so zu sehen bleibt dir unbenommen.


Puh. Du findest es also ok, bzw. als gutes Recht, wenn der Vorstand sein Ego über das Wohl des Vereins stellt? Das noch Schlagzeilen trächtig über die Medien?


Allein das ARD Interview hatte evtl schon eine rechtliche Relevanz. Ich glaube nicht, dass er das durfte.

Und seine Begründung folgt nun und er schiebt eine Beschuldigung in Richtung Eintracht nach und begründet diesen Schritt mit Indiskretion seitens der Eintracht.

Hammer.


Geil er hat anscheinend auch gegen Holzer geschossen, da der zu langsam gewesen sei bei der Suche des SV



Klar, ist ha alles sein gutes Recht als Angestellter der Eintracht muss man halt verstehen
#
Schönesge schrieb:

Andy schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:


Das so zu sehen bleibt dir unbenommen.


Puh. Du findest es also ok, bzw. als gutes Recht, wenn der Vorstand sein Ego über das Wohl des Vereins stellt? Das noch Schlagzeilen trächtig über die Medien?


Allein das ARD Interview hatte evtl schon eine rechtliche Relevanz. Ich glaube nicht, dass er das durfte.

Und seine Begründung folgt nun und er schiebt eine Beschuldigung in Richtung Eintracht nach und begründet diesen Schritt mit Indiskretion seitens der Eintracht.

Hammer.


Geil er hat anscheinend auch gegen Holzer geschossen, da der zu langsam gewesen sei bei der Suche des SV



Klar, ist ha alles sein gutes Recht als Angestellter der Eintracht muss man halt verstehen
#
bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.
#
Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.

Wenn ein Gebilde eine Kultur verfolgt, wo eigene Fehler unter dem Teppich gekehrt werden, dann ist Gesichtswahrung die oberste Maxime.

Bun gespannt ob das mit Windhorst gut geht... ich hoffe auf ein Kühne 2.0
#
Hit-Man schrieb:

Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.


Bei so viel Ego ist eben kein Platz für Selbstreflexion oder auch Empathie.
#
Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.

Wenn ein Gebilde eine Kultur verfolgt, wo eigene Fehler unter dem Teppich gekehrt werden, dann ist Gesichtswahrung die oberste Maxime.

Bun gespannt ob das mit Windhorst gut geht... ich hoffe auf ein Kühne 2.0
#
Hit-Man schrieb:

Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.



Ich glaube viele erfolgreiche ehemalige Profis sind so gestrickt.
Denke das ist Nebenwirkung des Jobs, man spielt zwar im Team, aber in erster Linie immer für sich selbst.

Da darf man nicht vergessen, dass der Weg zum Profi ein knallharter Verdrängungswettbewerb ist

Dass jetzt bei Bobic die fehlende Selbstreflexion offen zu Tage tritt, ist definitiv keine Ausnahme, sondern beim Auftreten von Hoeneß, Matthäus, Hitzlsberger und vielen anderen eher die Regel.

Aber vielleicht nehme nur ich das so wahr.
#
Der Herr Bobic will eben bis zum letzten Tag die Deutungshoheit über seine Arbeitsergebnisse behalten...Als Narzissten, der nur sich selbst wichtig ist, versucht er, eine inhaltlich berechtigte Aussage eines Vorstandskollegen in seinem Lichte umzudrehen und zu entgegnen.
Ja, seine Arbeit hier war gut, aber hätte ich vor 5 Jahren geahnt, was für einen schäbigen Charakter dieser Typ hat, hätte ich jeden Tag gegen ihn polemisiert.
So jemand hat nichts, aber auch gar nichts, wofür Eintracht Frankfurt steht.
Der scheißt auf alles und jeden, nur er selbst will in strahlendem Lichte erscheinen.
Dieser Blender hat alle getäuscht und jetzt zeigt er sein wahres Gesicht.
Da ist auch gute Arbeit kein Argument mehr, um irgendetwas zu positivieren.
Aussagen, die ein Desaster, das uns zum Deppen der Liga gemacht hat, auch noch schönzureden und damit noch alle zu verarschen, die sich darüber zu Recht aufregen, ist allerunterste Schublade
So einer gehört nicht mit warmen Worten verabschiedet, sondern mit einem gewaltigen Ar.schtritt....
#
Sehr schön Bobic, Rode unprofessionell, Holzer zu lahm, Eintracht zu indiskret. Viel Spaß bei der Hertha, hast schon Recht für uns biste zu gut und da gehörste hin....
#
bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.
#
Tafelberg schrieb:

bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.


Das werden und müssen sie. Aber alles zu seiner Zeit.

Bin auf die Reaktion und ggf auch rechtlichen Schritte gespannt.

Bobic betreibt gerade Kamikaze.
#
Diesen [EDIT bils] sollte man direkt beurlauben und verbieten sich in irgendeiner Art und Weise zu Eintracht Frankfurt zu äußern.
#
Hit-Man schrieb:

Mich wundert halt echt, dass in der Ausbildung und in der Mentalität von Bobic kein Platz für Selbstreflexion ist.



Ich glaube viele erfolgreiche ehemalige Profis sind so gestrickt.
Denke das ist Nebenwirkung des Jobs, man spielt zwar im Team, aber in erster Linie immer für sich selbst.

Da darf man nicht vergessen, dass der Weg zum Profi ein knallharter Verdrängungswettbewerb ist

Dass jetzt bei Bobic die fehlende Selbstreflexion offen zu Tage tritt, ist definitiv keine Ausnahme, sondern beim Auftreten von Hoeneß, Matthäus, Hitzlsberger und vielen anderen eher die Regel.

Aber vielleicht nehme nur ich das so wahr.
#
Nee das ist schon nicht von der Hand zu weisen. Man muss wohl ein gewisses Ego aufbauen, allerdings ist es bei dem einen oder anderen eben ausgeprägter.

Was würde ich mir wünschen im ganzen Stadion Plakate zu sehen, wo klar geäußert wird, was wir von diesem vereinsschädigenden Verhalten halten.

Die sollen dann mit solchen Bildern zu ihren neuen Vereinen verabschiedet werden.
#
bils schrieb:

Nein, der Artikel wurde geändert. Ich hatte ihn noch offen und da stand nichts von Rode und Holzer drin.

So kannte ich den auch, die scheinen den dauernd zu ändern.
#
Hab ich verpasst, okay, ist eh ot.

Man sollte das aber kennzeichnen, das wäre seriöser
#
bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.
#
Tafelberg schrieb:

bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.

Ich würde mir wünschen das da nicht viel kommt, nur was in der Richtung das man sich über das peinliche Verhalten scheidender Angestellten nicht äußern will.
#
Seit Samstag ist die Eintracht für Bobic nur noch ein dummer Konkurrent, den man nächste Saison hinter sich lassen will. Hat wahrscheinlich gar nichts dagegen, dass wir nicht zu viel finanzielle Mittel dazu bekommen und jetzt schöne Enttäuschung da ist.
#
Tafelberg schrieb:

bin gespannt, ob Holzer & Co. auch noch mal reagieren.

Ich würde mir wünschen das da nicht viel kommt, nur was in der Richtung das man sich über das peinliche Verhalten scheidender Angestellten nicht äußern will.
#
propain schrieb:

Ich würde mir wünschen das da nicht viel kommt, nur was in der Richtung das man sich über das peinliche Verhalten scheidender Angestellten nicht äußern will.


Ja, denke auch, dass das so gehandhabt wird. Bringt doch eh alles nichts. Und wie man jetzt an den Ego-Typen sieht, weniger Reden schadet weniger.
#
Seit Samstag ist die Eintracht für Bobic nur noch ein dummer Konkurrent, den man nächste Saison hinter sich lassen will. Hat wahrscheinlich gar nichts dagegen, dass wir nicht zu viel finanzielle Mittel dazu bekommen und jetzt schöne Enttäuschung da ist.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Seit Samstag ist die Eintracht für Bobic nur noch ein dummer Konkurrent, den man nächste Saison hinter sich lassen will. Hat wahrscheinlich gar nichts dagegen, dass wir nicht zu viel finanzielle Mittel dazu bekommen und jetzt schöne Enttäuschung da ist.

Nicht erst seit Samstag. Seit seiner Verkündung das er geht auf ARD glänzt der hier doch nur noch durch Eier schaukeln.
#
Andy schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:


Das so zu sehen bleibt dir unbenommen.


Puh. Du findest es also ok, bzw. als gutes Recht, wenn der Vorstand sein Ego über das Wohl des Vereins stellt? Das noch Schlagzeilen trächtig über die Medien?


Allein das ARD Interview hatte evtl schon eine rechtliche Relevanz. Ich glaube nicht, dass er das durfte.

Und seine Begründung folgt nun und er schiebt eine Beschuldigung in Richtung Eintracht nach und begründet diesen Schritt mit Indiskretion seitens der Eintracht.

Hammer.
#
Schönesge schrieb:

Allein das ARD Interview hatte evtl schon eine rechtliche Relevanz. Ich glaube nicht, dass er das durfte.

Ich könnte mir vorstellen, dass es deshalb nun einen Vorstandssprecher gibt.
#
Also nach dem er jetzt auch noch unverschämt den Aufsichtsrat attackiert, nur weil er mit seinem dämlichen Stolz keine Kritik abkann, ist er doch wirklich nicht einen Tag länger tragbar.


Teilen