2. Spieltag - SG Eintracht Frankfurt vs. VfL Wolfsburg


Thread wurde von littlecrow am Samstag, 26. August 2017, 17:24 Uhr um 17:24 Uhr gesperrt weil:
bitte hier http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/128598 weiter schimpfen, heulen.. whatever.
#
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag der  1. Bundesliga. Unsere Eintracht trifft heute im Waldstadion auf den VfL Wolfsburg.


Erstes Heimspiel der neuen Saison. Dass es nun ausgerechnet in diesem ersten Heimspiel gegen den  unattraktivsten Gegner geht, den man sich für so ein Spiel nur vorstellen kann, ist natürlich blöd aber irgendwie auch nicht zu ändern. Natürlich haben sie in Wolfsburg Geld, aber  sie sind dennoch unsexy. Natürlich können sie mit ihrem Geld Spieler verpflichten, die sonst  vermutlich nicht dort gespielt hätten. Sagen wir es mal so: In Wolfsburg sind sie reich und hässlich. Und dass Geld den Charakter verdirbt wird an einem Wolfsburger Spieler besonders deutlich. Hatte er früher noch das Herz am rechten Fleck, war er damals noch charakterlich einwandfrei und wusste er welche Mannschaft die beste in Deutschland ist, so wurde ihm Jahre (und ein paar Volkswagen-Millionen) später,  nach seinem Wechsel in die Einöde an den Mittellandkanal, mancherorts aus tausenden Kehlen schon bescheinigt, dass er irgendwie doch nicht mehr so in Ordnung  ist.


Aber eigentlich ist der heutige Gegner, der auch noch als Tabellenletzter an den Main reist, keiner weiteren Worte wert, daher sei der Blick auf die Adlerträger gerichtet:

Wusste vor wenigen Wochen noch keiner so richtig, was von der runderneuerten Eintracht-Truppe zu erwarten ist, so kann das auch heute noch niemand mit Sicherheit sagen. Aber die komplette Ungewissheit  ist verhaltener Zuversicht gewichen. Die  Pokalpflichtaufgabe wurde glanzlos aber souverän gelöst. Im ersten  Auswärtsspiel in der Liga wurde phasenweise richtig ordentlich  gespielt, die Neuen deuteten an, was sie für ein Potential haben,  nur das Tore schießen haben die, die den Adler tragen, mal wieder vergessen.  

Der Prince von der Prinzenallee  trainiert nun schon eine Woche mit der Mannschaft, was ihm und der Mannschaft gut getan haben sollte. Dazu haben unsere Neuen, sei es der holländische Außenverteidiger oder unser französischer Sturmtank, unter der Woche  wirksame Öffentlichkeitsarbeit  geleistet und den Verdacht aufkommen lassen, dass sie absolut zu diesen - von einigen Medienvertretern  so schmerzlich vermissten - Identifikationsfiguren taugen könnten.  
Wir scheinen da eine Truppe beisammen zu haben, die nicht nur locker die Waschmaschine und ein Klavier aus dem  5. Stock nach unten und im Nachbarhaus wieder in den 4. Stock nach oben schleppen könnte, sondern auch ein paar feine Kerle im Adlertrikot zu haben.

Man wird gar das Gefühl nicht los, dass sich rund um die Eintracht eine freudige Erwartungshaltung aufgebaut hat, die nur darauf wartet, dass die Mannschaft eine Initialzündung  liefert. Es braucht nur einen kleinen  Erfolgs-Funken und  diese leicht entflammbare Gefühlslage rund um den Frankfurter Stadtwald würde den ersten ordentlichen Euphorie-Knall auslösen.   Ob das dann gut oder schlecht wäre, sei mal dahingestellt aber  so oder so wäre es natürlich erstmal von Nöten, dass unser neu formiertes Weißes Ballett heute nicht nur ansehnlich performt sondern endlich auch Kaltschnäuzigkeit und „Killerinstinkt“ beim Torabschluss an den Tag legt. Aber wer sonst sollte für dieses  Unterfangen  hilfreich sein, wenn nicht  ein kampferprobter Käfigtiger aus dem Wedding?

In diesem Sinne hoffen wir heute einfach mal auf den ersten Dreier.

Auf geht’s Eintracht, kämpfen und Siegen!


Rock 'n' Goal!

#
Danke für die Eröffnung!

Heimsieg!
#
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag der  1. Bundesliga. Unsere Eintracht trifft heute im Waldstadion auf den VfL Wolfsburg.


Erstes Heimspiel der neuen Saison. Dass es nun ausgerechnet in diesem ersten Heimspiel gegen den  unattraktivsten Gegner geht, den man sich für so ein Spiel nur vorstellen kann, ist natürlich blöd aber irgendwie auch nicht zu ändern. Natürlich haben sie in Wolfsburg Geld, aber  sie sind dennoch unsexy. Natürlich können sie mit ihrem Geld Spieler verpflichten, die sonst  vermutlich nicht dort gespielt hätten. Sagen wir es mal so: In Wolfsburg sind sie reich und hässlich. Und dass Geld den Charakter verdirbt wird an einem Wolfsburger Spieler besonders deutlich. Hatte er früher noch das Herz am rechten Fleck, war er damals noch charakterlich einwandfrei und wusste er welche Mannschaft die beste in Deutschland ist, so wurde ihm Jahre (und ein paar Volkswagen-Millionen) später,  nach seinem Wechsel in die Einöde an den Mittellandkanal, mancherorts aus tausenden Kehlen schon bescheinigt, dass er irgendwie doch nicht mehr so in Ordnung  ist.


Aber eigentlich ist der heutige Gegner, der auch noch als Tabellenletzter an den Main reist, keiner weiteren Worte wert, daher sei der Blick auf die Adlerträger gerichtet:

Wusste vor wenigen Wochen noch keiner so richtig, was von der runderneuerten Eintracht-Truppe zu erwarten ist, so kann das auch heute noch niemand mit Sicherheit sagen. Aber die komplette Ungewissheit  ist verhaltener Zuversicht gewichen. Die  Pokalpflichtaufgabe wurde glanzlos aber souverän gelöst. Im ersten  Auswärtsspiel in der Liga wurde phasenweise richtig ordentlich  gespielt, die Neuen deuteten an, was sie für ein Potential haben,  nur das Tore schießen haben die, die den Adler tragen, mal wieder vergessen.  

Der Prince von der Prinzenallee  trainiert nun schon eine Woche mit der Mannschaft, was ihm und der Mannschaft gut getan haben sollte. Dazu haben unsere Neuen, sei es der holländische Außenverteidiger oder unser französischer Sturmtank, unter der Woche  wirksame Öffentlichkeitsarbeit  geleistet und den Verdacht aufkommen lassen, dass sie absolut zu diesen - von einigen Medienvertretern  so schmerzlich vermissten - Identifikationsfiguren taugen könnten.  
Wir scheinen da eine Truppe beisammen zu haben, die nicht nur locker die Waschmaschine und ein Klavier aus dem  5. Stock nach unten und im Nachbarhaus wieder in den 4. Stock nach oben schleppen könnte, sondern auch ein paar feine Kerle im Adlertrikot zu haben.

Man wird gar das Gefühl nicht los, dass sich rund um die Eintracht eine freudige Erwartungshaltung aufgebaut hat, die nur darauf wartet, dass die Mannschaft eine Initialzündung  liefert. Es braucht nur einen kleinen  Erfolgs-Funken und  diese leicht entflammbare Gefühlslage rund um den Frankfurter Stadtwald würde den ersten ordentlichen Euphorie-Knall auslösen.   Ob das dann gut oder schlecht wäre, sei mal dahingestellt aber  so oder so wäre es natürlich erstmal von Nöten, dass unser neu formiertes Weißes Ballett heute nicht nur ansehnlich performt sondern endlich auch Kaltschnäuzigkeit und „Killerinstinkt“ beim Torabschluss an den Tag legt. Aber wer sonst sollte für dieses  Unterfangen  hilfreich sein, wenn nicht  ein kampferprobter Käfigtiger aus dem Wedding?

In diesem Sinne hoffen wir heute einfach mal auf den ersten Dreier.

Auf geht’s Eintracht, kämpfen und Siegen!


Rock 'n' Goal!

#
Vielen lieben Dank Brodowin für deine Threaderöffnung

3:0 Heimsieg

Eintracht
#
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag der  1. Bundesliga. Unsere Eintracht trifft heute im Waldstadion auf den VfL Wolfsburg.


Erstes Heimspiel der neuen Saison. Dass es nun ausgerechnet in diesem ersten Heimspiel gegen den  unattraktivsten Gegner geht, den man sich für so ein Spiel nur vorstellen kann, ist natürlich blöd aber irgendwie auch nicht zu ändern. Natürlich haben sie in Wolfsburg Geld, aber  sie sind dennoch unsexy. Natürlich können sie mit ihrem Geld Spieler verpflichten, die sonst  vermutlich nicht dort gespielt hätten. Sagen wir es mal so: In Wolfsburg sind sie reich und hässlich. Und dass Geld den Charakter verdirbt wird an einem Wolfsburger Spieler besonders deutlich. Hatte er früher noch das Herz am rechten Fleck, war er damals noch charakterlich einwandfrei und wusste er welche Mannschaft die beste in Deutschland ist, so wurde ihm Jahre (und ein paar Volkswagen-Millionen) später,  nach seinem Wechsel in die Einöde an den Mittellandkanal, mancherorts aus tausenden Kehlen schon bescheinigt, dass er irgendwie doch nicht mehr so in Ordnung  ist.


Aber eigentlich ist der heutige Gegner, der auch noch als Tabellenletzter an den Main reist, keiner weiteren Worte wert, daher sei der Blick auf die Adlerträger gerichtet:

Wusste vor wenigen Wochen noch keiner so richtig, was von der runderneuerten Eintracht-Truppe zu erwarten ist, so kann das auch heute noch niemand mit Sicherheit sagen. Aber die komplette Ungewissheit  ist verhaltener Zuversicht gewichen. Die  Pokalpflichtaufgabe wurde glanzlos aber souverän gelöst. Im ersten  Auswärtsspiel in der Liga wurde phasenweise richtig ordentlich  gespielt, die Neuen deuteten an, was sie für ein Potential haben,  nur das Tore schießen haben die, die den Adler tragen, mal wieder vergessen.  

Der Prince von der Prinzenallee  trainiert nun schon eine Woche mit der Mannschaft, was ihm und der Mannschaft gut getan haben sollte. Dazu haben unsere Neuen, sei es der holländische Außenverteidiger oder unser französischer Sturmtank, unter der Woche  wirksame Öffentlichkeitsarbeit  geleistet und den Verdacht aufkommen lassen, dass sie absolut zu diesen - von einigen Medienvertretern  so schmerzlich vermissten - Identifikationsfiguren taugen könnten.  
Wir scheinen da eine Truppe beisammen zu haben, die nicht nur locker die Waschmaschine und ein Klavier aus dem  5. Stock nach unten und im Nachbarhaus wieder in den 4. Stock nach oben schleppen könnte, sondern auch ein paar feine Kerle im Adlertrikot zu haben.

Man wird gar das Gefühl nicht los, dass sich rund um die Eintracht eine freudige Erwartungshaltung aufgebaut hat, die nur darauf wartet, dass die Mannschaft eine Initialzündung  liefert. Es braucht nur einen kleinen  Erfolgs-Funken und  diese leicht entflammbare Gefühlslage rund um den Frankfurter Stadtwald würde den ersten ordentlichen Euphorie-Knall auslösen.   Ob das dann gut oder schlecht wäre, sei mal dahingestellt aber  so oder so wäre es natürlich erstmal von Nöten, dass unser neu formiertes Weißes Ballett heute nicht nur ansehnlich performt sondern endlich auch Kaltschnäuzigkeit und „Killerinstinkt“ beim Torabschluss an den Tag legt. Aber wer sonst sollte für dieses  Unterfangen  hilfreich sein, wenn nicht  ein kampferprobter Käfigtiger aus dem Wedding?

In diesem Sinne hoffen wir heute einfach mal auf den ersten Dreier.

Auf geht’s Eintracht, kämpfen und Siegen!


Rock 'n' Goal!

#
das passende video zum heutigen gegner:

EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

#
Das Heimspielfieber steigt... Laptop zugeklappt und auf gehts Richtung Stadion!

Heimsieg!
#
Schöner Thread, jetzt aber los, SGE, hol dir den Heimsieg!
#

https://twitter.com/Eintracht/status/901416930145337344
Info vorab: @KPBofficial steht heute in der Startelf! Damit wird er heute sein 100. Spiel in der #Bundesliga bestreiten ? #SGEWOB
#
       Lukas Hradecky (1)
David Abraham (19)
Jetro Willems (15)
Timothy Chandler (22)
Simon Falette (3)
Makoto Hasebe (20)
Kevin-Prince Boateng (17)
Mijat Gacinovic (11)
Jonathan de Guzman (6)
Gelson Fernandes (5)
Sebastien Haller (9)

 Jan Zimmermann (37)
Taleb Tawatha (33)
Marco Russ (23)
Danny da Costa (24)
Daichi Kamada (40)
Luka Jovic (8)
Branimir Hrgota (31)
#
Das wird was !
#
Auf geht's  , kämpfen und  Siegen.!!!
#
Bin ein bisschen enttäuscht, dass Besuschkow und Wolf scheinbar doch keine große Rolle spielen.
Andererseits, wen willst du aus dem Kader rausnehmen ?
Wir sind echt breit aufgestellt
#
Bin ein bisschen enttäuscht, dass Besuschkow und Wolf scheinbar doch keine große Rolle spielen.
Andererseits, wen willst du aus dem Kader rausnehmen ?
Wir sind echt breit aufgestellt
#
Letzte Woche war Jovic nicht im Kader, jetzt ist er es aber Barkok raus.
So wird man wohl auch weiter rotieren.
#
Bin ein bisschen enttäuscht, dass Besuschkow und Wolf scheinbar doch keine große Rolle spielen.
Andererseits, wen willst du aus dem Kader rausnehmen ?
Wir sind echt breit aufgestellt
#
Yadler93 schrieb:

Bin ein bisschen enttäuscht, dass Besuschkow und Wolf scheinbar doch keine große Rolle spielen.
Andererseits, wen willst du aus dem Kader rausnehmen ?
Wir sind echt breit aufgestellt


Naja besuschkow hätte ich schon gerne im Kader oder Stendera.  Wir haben 2 AV mit Taleb und Da Costa aber nicht wirklich einen für die 6er Position auf der Bank .
#
Letzte Woche war Jovic nicht im Kader, jetzt ist er es aber Barkok raus.
So wird man wohl auch weiter rotieren.
#
Anders wird es wohl kaum möglich sein. Spannend wird dabei sein, wer zwischen Startelf und Bank und wer zwischen Bank und Tribüne hin und her rotiert.
#
Yadler93 schrieb:

Bin ein bisschen enttäuscht, dass Besuschkow und Wolf scheinbar doch keine große Rolle spielen.
Andererseits, wen willst du aus dem Kader rausnehmen ?
Wir sind echt breit aufgestellt


Naja besuschkow hätte ich schon gerne im Kader oder Stendera.  Wir haben 2 AV mit Taleb und Da Costa aber nicht wirklich einen für die 6er Position auf der Bank .
#
Aber diverse 6er in der Startelf.
#
Wieso muss ich mir denn den Ochs scho wieder angugge
#
Aber diverse 6er in der Startelf.
#
Russ kann auch 6ér
#
Wieso muss ich mir denn den Ochs scho wieder angugge
#
Das Zuhören ist eigentlich schlimmer
#
Der Veltmann sieht auch Besorgnis erregend aus.
#
Gudde,  interessante Aufstellung. Das wird was! DORZA SGE!


Teilen