SAW Gebabbel vom 27.09.2017

#
die Trainingsleistungen müssen wohl gestern nicht sehr berauschend gewesen sein (kann das jemand bestätigen?), Kovac faltete seine Spieler zusammen. Hoffentlich fruchtet es und wir sehen eine engagierte Leistung am Sa. mit dem ersten Heimsieg.
Hradecky hat Rücken? Hoffentlich kommt der schnell auf die Reihe.

Körbel Eintracht Altersheim Pläne für ehemalige Spieler. Mal ne ganz neue Geschäftsidee
#
Irgendwie alles schon hundertmal passiert. Erst bleiben die Leistungen hinter den Erwartungen, aber betont wird, dass die Mannschaft gut trainiert und sich Dinge noch finden müssen. Dann stellt der Trainer die Mannschaft oder Teile davon in den Senkel, nachdem er selbst offensichtliche taktische Fehler gemacht hat. Sowas endet selten gut. Ich hoffe meine düstere Vorahnung täuscht.
Der Kader hat auch mit den Ausfällen spielerisches Potential wie lange nicht. Wäre schön, wenn der Trainer verstünde das regelmäßiger abzurufen.
#
Irgendwie alles schon hundertmal passiert. Erst bleiben die Leistungen hinter den Erwartungen, aber betont wird, dass die Mannschaft gut trainiert und sich Dinge noch finden müssen. Dann stellt der Trainer die Mannschaft oder Teile davon in den Senkel, nachdem er selbst offensichtliche taktische Fehler gemacht hat. Sowas endet selten gut. Ich hoffe meine düstere Vorahnung täuscht.
Der Kader hat auch mit den Ausfällen spielerisches Potential wie lange nicht. Wäre schön, wenn der Trainer verstünde das regelmäßiger abzurufen.
#
Einzelfahrt schrieb:

Der Kader hat auch mit den Ausfällen spielerisches Potential wie lange nicht. Wäre schön, wenn der Trainer verstünde das regelmäßiger abzurufen.

Muss der Trainer das abrufen? Oder die Spieler? Der Trainer kann eine Taktik vorgeben, die Aufstellung entsprechend der Taktik bestimmen, während des Spiels von der Seite anfeuern. Aber Leistung abrufen müssen doch die Jungs auf dem Platz. Und wenn der Trainer mit dieser Leistung nicht zufrieden ist, gerade weil sie ja bekanntermaßen wirklich mehr können, dann sind deutliche Worte schon 'mal angebracht. Finde ich wenigstens.
#
Der Trainer gibt den Rahmen vor. Wenn er das spielerische Element auf den Bank lässt, wie in der ersten Halbzeit gegen Augsburg oder es der Taktik unterordnet, wie in der ersten Halbzeit in Leipzig, dann steht auch er in der Verantwortung.
Dass eine Mannschaft, die von Trainern, Journalisten und sonstigen Trainingsbeobachtern bislang höchstes Engagement im Training attestiert bekommen hat, gerade in dem Moment im Training nachlässt, so daß sie vom Trainer von allen hörbar zurechtgestutzt werden muss, wo der Trainer zuvor 2 erste Halbzeiten vercoacht hat, mag Zufall sein.
Wenn jemand daraus den Schluss zöge, dass das Ablenkung von eigenen Verantwortlichkeiten sein könnte, würde ich ihm zumindest nicht deutlich widersprechen.
#
Einzelfahrt schrieb:

Der Kader hat auch mit den Ausfällen spielerisches Potential wie lange nicht. Wäre schön, wenn der Trainer verstünde das regelmäßiger abzurufen.

Muss der Trainer das abrufen? Oder die Spieler? Der Trainer kann eine Taktik vorgeben, die Aufstellung entsprechend der Taktik bestimmen, während des Spiels von der Seite anfeuern. Aber Leistung abrufen müssen doch die Jungs auf dem Platz. Und wenn der Trainer mit dieser Leistung nicht zufrieden ist, gerade weil sie ja bekanntermaßen wirklich mehr können, dann sind deutliche Worte schon 'mal angebracht. Finde ich wenigstens.
#
clakir schrieb:

Einzelfahrt schrieb:

Der Kader hat auch mit den Ausfällen spielerisches Potential wie lange nicht. Wäre schön, wenn der Trainer verstünde das regelmäßiger abzurufen.

Muss der Trainer das abrufen? Oder die Spieler? Der Trainer kann eine Taktik vorgeben, die Aufstellung entsprechend der Taktik bestimmen, während des Spiels von der Seite anfeuern. Aber Leistung abrufen müssen doch die Jungs auf dem Platz. Und wenn der Trainer mit dieser Leistung nicht zufrieden ist, gerade weil sie ja bekanntermaßen wirklich mehr können, dann sind deutliche Worte schon 'mal angebracht. Finde ich wenigstens.

So ähnlich sehe ich das auch, ihre Leistung heben gefälligst die Spieler zu bringen. Die doch verhältnismäßig vielen Neuzugänge in der Startelf und die Torflaute machen dabei die Sache sicher nicht einfacher.
Und bei der Einschätzung unseres Potenzials sollte man das durchaus im Vergleich mit dem der anderen Mannschaften sehen, die haben in letzter Zeit ja auch nicht auf ihren Händen gesessen.
#
Verglichen zur Vorsaison haben wir zumindest in Mittelfeld und Angriff deutlich mehr spielerisches Potential.

Sicher ist es an den Spielern es auch abzurufen, aber wie bereits geschrieben, können Vorgaben des Trainers das erschweren. Und ich glaube, dass gegen Augsburg und gegen Leipzig ziemlich deutlich die Vorgaben des Trainers einen großen Teil an der Schuld am schlechten Spiel trugen.  Umgekehrt würde ich auch nicht in den Chor derer einstimmen, die der Mannschaft generell spielerische Defizite attestieren. Ich finde, dass, wenn die Mannschaft offensiver steht und mehr Räume hat, sie durchaus ansehnlichen Fußball spielen kann. Nicht umsonst hatten wir nach dem 4. Spieltag die 3.meisten Strafraumszenen aller Bundesligisten.

Abgesehen davon halte ich Niko Kovac nach wie vor für einen der besten Trainer der Bundesliga und einen Glücksgriff für unseren Verein und meine leise Kritik resultiert auch nur aus dem im ersten Beitrag beschriebenen Bauchgefühl, und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir mit der Mannschaft und dem Trainer eine ordentliche Saison spielen werden.

Andererseits hat man schon zuviele gute Trainer gesehen, die zu lange an vermeintlichen Erfolgsrezepten festgehalten und versäumt haben die Mannschaft weiterzuentwickeln.
#
Den Optimismus den Kovac vorlebt muss die Mannschaft halt auch mal auf dem Platz zeigen und mit Mut nach vorne spielen. Und Kovac selber muss auch mal sein Festhalten an Haller, Boateng  und de Guzman überdenkenwenn man sieht das ein Wolf oder Jovic die Sache besser machen.
Der VfB ist ein Pflichtsieg! Sollten wir wieder verlieren wirds ungemütlich.
Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.
Und zwar mit einer mutigen Leistung! Wir haben 30 Spieler und auf Dauer kann Kovac das Gerumpel keinem verkaufen.


#
Den Optimismus den Kovac vorlebt muss die Mannschaft halt auch mal auf dem Platz zeigen und mit Mut nach vorne spielen. Und Kovac selber muss auch mal sein Festhalten an Haller, Boateng  und de Guzman überdenkenwenn man sieht das ein Wolf oder Jovic die Sache besser machen.
Der VfB ist ein Pflichtsieg! Sollten wir wieder verlieren wirds ungemütlich.
Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.
Und zwar mit einer mutigen Leistung! Wir haben 30 Spieler und auf Dauer kann Kovac das Gerumpel keinem verkaufen.


#
EintrachtOssi schrieb:

Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.


mir reicht ein Sieg, egal wie hoch!
#
Hat die FR-Spordredaktion jetzt ein neues Leser-Suchspiel erfunden alla “Finde die Maus“ ?
Anders kann ich mir im wenig bis nichts neues bringenden Hradecky-Bericht von Kilchenstein, nicht erklären was der einzeilige Nebensatz über Meiers Operation zu suchen hat!

Entweder ist es besagtes Suchspiel mit der Abwandlung in jedem Bericht über die Eintracht den Namen Meier mit einzubinden oder aber es ist eine geheime, verschlüsselte Grußbotschaft an einen gewissen ehemaligen Meistertrainer!

Ich weiß es nicht, aber die OP-Info passt definitiv nicht in diesen Bericht!
#
EintrachtOssi schrieb:

Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.


mir reicht ein Sieg, egal wie hoch!
#
Das wäre ein Anfang.??⚫⚪
#
Also ich finde es eigentlich schon bedenklich, das Kovac bei einem so großen Kokurrenzkampf den Großeteil der Spieler antreiben muss, damit sie Vollgas im Training geben.
Eigentlich hat ja Kovac viel mit der Mannschaft vor und das würde er auch schaffen, wenn die Spieler alle
richtig mitziehen. Bin gespannt wie es die nächsten Wochen läuft würde mich nicht wundern, wenn es bald eine kleine
Extra Trainingsgruppe zumindestens für ein paar Tage geben würde.
Klar verlangt Kovac von den Spielern sehr viel, aber es dient ja nicht nur zum besten für die Mannschaft, sondern für jeden einzelnen Spieler auch. Das haben einige wohl noch nicht verstanden.
#
Also ich würde gerne erstmal z. B. von @uaa hören bzw. lesen, was da wirklich los war. Ein pauschales "zusammengefaltet" reicht mir ohne Hintergründe nicht für eine Beurteilung der Situation.
#
Verglichen zur Vorsaison haben wir zumindest in Mittelfeld und Angriff deutlich mehr spielerisches Potential.

Sicher ist es an den Spielern es auch abzurufen, aber wie bereits geschrieben, können Vorgaben des Trainers das erschweren. Und ich glaube, dass gegen Augsburg und gegen Leipzig ziemlich deutlich die Vorgaben des Trainers einen großen Teil an der Schuld am schlechten Spiel trugen.  Umgekehrt würde ich auch nicht in den Chor derer einstimmen, die der Mannschaft generell spielerische Defizite attestieren. Ich finde, dass, wenn die Mannschaft offensiver steht und mehr Räume hat, sie durchaus ansehnlichen Fußball spielen kann. Nicht umsonst hatten wir nach dem 4. Spieltag die 3.meisten Strafraumszenen aller Bundesligisten.

Abgesehen davon halte ich Niko Kovac nach wie vor für einen der besten Trainer der Bundesliga und einen Glücksgriff für unseren Verein und meine leise Kritik resultiert auch nur aus dem im ersten Beitrag beschriebenen Bauchgefühl, und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir mit der Mannschaft und dem Trainer eine ordentliche Saison spielen werden.

Andererseits hat man schon zuviele gute Trainer gesehen, die zu lange an vermeintlichen Erfolgsrezepten festgehalten und versäumt haben die Mannschaft weiterzuentwickeln.
#
Auch als ausgesprochener Befürworter unseres Trainerteams finde ich Deine sachliche Kritik absolut in Ordnung und bedenkenswert. Man wird dann in Spielen wie dem kommenden Heimspiel sehen, ob die Entwicklung im Traineramt sichtbar wird, denn CL-Teilnehmer und Aufsteiger erfordern in meinen Augen unterschiedliche Herangehensweisen. Ich bin überzeugt davon, dass unsere jungen Trainer ihre Lehren gezogen haben, aber eine gesunde Skepsis ob der bisherigen Ergebnisse ist erlaubt.
#
EintrachtOssi schrieb:

Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.


mir reicht ein Sieg, egal wie hoch!
#
Tafelberg schrieb:

EintrachtOssi schrieb:

Es muss endlich mal ein klarer Sieg her. Kein 1:0 oder 2:1 sondern ein 3:0 oder höher.


mir reicht ein Sieg, egal wie hoch!

Die Höhe ist in der Tat nebensächlich, aber die Leistung sollte mal eine andere sein. Nicht nur phasenweise in einem Spiel überzeugen, sondern mal wieder über die gesamte Spielzeit. Gegen Augsburg und Leipzig wurde es erst dann besser, als der Trainer seine taktischen Fehler korrigierte und wir ohnehin hinten lagen.

Das Potential ist vorhanden, spätestens nach der Länderspielpause muss es aber auch regelmäßiger auf den Platz gebracht werden.
#
Auch als ausgesprochener Befürworter unseres Trainerteams finde ich Deine sachliche Kritik absolut in Ordnung und bedenkenswert. Man wird dann in Spielen wie dem kommenden Heimspiel sehen, ob die Entwicklung im Traineramt sichtbar wird, denn CL-Teilnehmer und Aufsteiger erfordern in meinen Augen unterschiedliche Herangehensweisen. Ich bin überzeugt davon, dass unsere jungen Trainer ihre Lehren gezogen haben, aber eine gesunde Skepsis ob der bisherigen Ergebnisse ist erlaubt.
#
Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?
#
Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?
#
Das sind Überlegungen, nicht etwa Gewissheiten. Ich fand nach den vorhergehenden Leistungen von z.B. Gacinovic seinen Bankplatz sowie die gleichzeitige Hereinnahme von Kamada und Wolf etwas überraschend. Kamada hätte man dann in meinen Augen getrost bereits zur Pause draußen lassen können. Und wenn man Rotation propagiert, dann sollte De Guzman auch mal pausieren, da er für mich nun schon mehrfach mit den Schwachpunkt dargestellt hat. Stattdessen würde ich Stendera mal wieder auflaufen lassen. Das sind solche Gedanken von einem, der aufgrund von Teilen der Ergebnisse besorgt aber auch sehr froh über unsere derzeitigen Trainer ist.
#
Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?


Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?


Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.

#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.
#
Matzel schrieb:

Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Er ist sozusagen ein Poolitiker.
#
Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?


Mir ist auch erst beim Spiel von Dortmund in Gladbach aufgefallen, dass Hecking wie Kovac den selben Fehler gemacht haben und ich finde es sehr erstaunlich DASS sie ihn gemacht haben. Irgendwie ist hinten dicht stehen bei spielstärkerem Gegner alte Schule mit der man sich selten Mal ein 0-0 ermauern mag. Wenn man aber weiß, dass ein aggressives Gegenpressing zur Spezialität des Gegners gehört, darf man sich nachher auch nicht beklagen, dass die Bälle gleich wieder verloren gehen. Das ist nämlich nur folgerichtig, weil der Raum zu eng ist. Auf engem Raum warten wir auf die Angriffe. Die Leipziger können sich die Bälle zuspielen. Wir gehen erst Mitte eigener Hälfte auf den Ball, was der momenten sicher nicht spielsicheren Leipziger Mannschaft noch zusätzlich in die Karten spielt. Auf Mittellinie steht alleine Haller. Der Raum ist ebenso eng, wenn wir den Ball haben, er ist deutlich näher zu unserem Tor und durch das Gegenpressing mit 2-3 Mann hat auch selten unser Aufbauspieler die Zeit ein ordentliches Anspiel zu machen.

Wie erklärst Du Dir sonst, dass in der zweiten Halbzeit, die gleichen Spieler, die in de ersten jeden Ball verloren haben, ein mehr als ordentliches Fußballspiel gemacht haben und da schließe ich sogar De Guzman mit ein.
Ein Erklärungsansatz wäre, dass wir ab der 2. Halbzeit deutlich höher gestanden, den Leipzigern den Spielaufbau schwerer gemacht habe und wir selbst nach Balleroberung deutlich mehr Räume hatten. soweit meine laienhafte Erklärung, Kann natürlich auch Käse sein.

Möglich, dass Augsburg zu hause auch so gegen Leipzig gespielt hat und Kovac sich davon hat inspirieren lassen, hab das Spiel selbst aber nicht gesehen.


Teilen