Umgangston in den STT


Thread wurde von Matzel am Mittwoch, 25. Oktober 2017, 14:00 Uhr um 14:00 Uhr verschoben weil:
Passt hier wohl besser.
#
Ahoi, werte Fangemeinde des besten Fußballvereins der Welt!

Ehe ich zu meinem Post komme:
An die werte Moderatoren: Wie der Threadtitel schon sagt, ich weiß nicht wohin mit meinem Post. Sollte einem Mod ein geeigneteres (Unter-)Forum einfallen, dann gerne verschieben. Ebenso, wenn ein besserer Titel einfallen sollte als mir.
Herzlichen Dank.

Was ich loswerden möchte:
Bedingt durch meine Arbeitszeiten, nur Spät-/Nachtschichten, ist es mir kaum möglich Spiele unserer geliebten SGE live zu verfolgen. Weder im TV, noch im Stadion. Einzig in Köln konnte ich in dieser Saison im Stadion sein.

Da das Leben ein echter Zeitfresser ist, kann ich die Spiele unserer SGE nur als Re-Live verfolgen/mir anschauen.

Daher bin ich am Spieltag selbst auf Radio und auch die jeweiligen Spieltagsthreads angewiesen um mir ein Bild über das jeweils aktuelle Spiel zu verschaffen. Wenn ich dann rückwirkend ein Spiel der SGE schaue, dann lese ich parallel den jeweiligen STT hier mit.

Der STT ist schon seit jeher eine kontroverse Sache. Hardcore-Fans treffen auf Hardcore-Nörgler, daran hat man sich inzwischen (teilweise) leider gewöhnt.

In dieser Saison fällt mir jedoch etwas auf, dass ich nicht unkommentiert lassen möchte und will.

Mit dem "Nachschauen" der Spiele in voller Länge gerate ich oft in wochenlangen Rückstand. Kann mich daher hier im Forum kaum bis gar nicht zu aktuellen Spielen äußern. Der STT ist da für mich ein wichtiges Medium um mir an aktuellen Spieltagen eine Meinung zu den Spielen zu bilden.

Nun ist es mir gelungen bis zum aktuellen Spieltag alle Spiele zu sehen und ich bin entsetzt. Wirklich erschüttert über die (Dauer-)Nörgler im STT.

Bisher habe ich in dieser Saison kein Spiel gesehen, dass eine teilweise so harsche Kritik wie in den STT rechtfertigt. Klar, die Heimspiele gegen Wolfsburg und Augsburg waren aufgrund der Niederlagen weniger schön, jedoch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, es läuft alles gut im Moment. Natürlich gibt es noch Stellen, an denen "die Schrauben noch justiert" werden müssen. Aber ein wirklich schlechtes Spiel habe ich in dieser Saison noch nicht gesehen. - Eine schwache Chancenverwertung ist bei weitem kein Indiz für ein schwaches Spiel.

Vor allem beim nachträglichen Anschauen der Spiele in Gladbach und gegen Stuttgart, dem gleichzeitigen verfolgen des STT, kann ich über den STT in weiten Bereichen nur den Kopf schütteln. Gleichzeitig frage ich mich, mit welcher Erwartungshaltung hier manche Spiele der SGE schauen.

Hat der zeitweise CL-Platz in der Hinrunde der letzten Saison so viele Menschen überhöhte Erwartungshaltungen haben lassen? So scheint es.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, die letzte Rückrunde war nicht gut, man kam aber nie in ernsthafte Abstiegsgefahr. Über die bisherige Hinrunde kann auch letztlich niemand meckern.

Es ist mir natürlich klar, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob man Spiele live schaut oder Re-live. - Bei letzterem kennt man das Ergebnis.

Mir geht es aber um das Gemaule in den STT bezüglich der Leistung  der Spieler, dem Einsatz der Mannschaft etc. - Den kann ich in keinem der Spiele weder einzelnen Spielern, noch der Mannschaft absprechen. - Auch wenn mancher in manch Situation unglücklich agiert hat.

Aufgrund der STT dachte ich mir teilweise was die SGE für einen Sch*ißdreck zusammen gespielt haben muss. - Hat sie in keinem Spiel.

Bisher bin ich mehr als nur zufrieden mit der Leistung. Sowohl der Mannschaft, als auch einzelnen Spielern. Was freut es mich für z.B. die "Graupe" Wolf, dass er inzwischen als Vorbereiter und Torschütze in Aktion tritt.

Den immer gleiche Nörglern im STT möchte ich sagen: Wenn ihr so ein dünnes Nervenkostüm habt, dass es nur Schwarz oder Weiß gibt, dann bleibt dem STT fern und schreibt in der Nachbetrachtung eure Meinung. Dies macht euch glaubwürdiger und rettet euch vor manch hanebüchener Aussage, die im Rausch der Emotion geitppt worden ist.

Grüße an den Würzburger Adler, der es mit seiner Lobhuddelei manchmal etwas übertreibt, letztlich aber den Punkt trifft. Ebenso an Basaltkopp, mit dem ich nach einem weniger freundlichen Post in seine Richtung per PN einen angenehmen Austausch hatte. Seine augenblickliche Zurückhaltung was schmähliche Einzeiler betrifft tut dem Forum augenblicklich gut.

#
Ahoi, werte Fangemeinde des besten Fußballvereins der Welt!

Ehe ich zu meinem Post komme:
An die werte Moderatoren: Wie der Threadtitel schon sagt, ich weiß nicht wohin mit meinem Post. Sollte einem Mod ein geeigneteres (Unter-)Forum einfallen, dann gerne verschieben. Ebenso, wenn ein besserer Titel einfallen sollte als mir.
Herzlichen Dank.

Was ich loswerden möchte:
Bedingt durch meine Arbeitszeiten, nur Spät-/Nachtschichten, ist es mir kaum möglich Spiele unserer geliebten SGE live zu verfolgen. Weder im TV, noch im Stadion. Einzig in Köln konnte ich in dieser Saison im Stadion sein.

Da das Leben ein echter Zeitfresser ist, kann ich die Spiele unserer SGE nur als Re-Live verfolgen/mir anschauen.

Daher bin ich am Spieltag selbst auf Radio und auch die jeweiligen Spieltagsthreads angewiesen um mir ein Bild über das jeweils aktuelle Spiel zu verschaffen. Wenn ich dann rückwirkend ein Spiel der SGE schaue, dann lese ich parallel den jeweiligen STT hier mit.

Der STT ist schon seit jeher eine kontroverse Sache. Hardcore-Fans treffen auf Hardcore-Nörgler, daran hat man sich inzwischen (teilweise) leider gewöhnt.

In dieser Saison fällt mir jedoch etwas auf, dass ich nicht unkommentiert lassen möchte und will.

Mit dem "Nachschauen" der Spiele in voller Länge gerate ich oft in wochenlangen Rückstand. Kann mich daher hier im Forum kaum bis gar nicht zu aktuellen Spielen äußern. Der STT ist da für mich ein wichtiges Medium um mir an aktuellen Spieltagen eine Meinung zu den Spielen zu bilden.

Nun ist es mir gelungen bis zum aktuellen Spieltag alle Spiele zu sehen und ich bin entsetzt. Wirklich erschüttert über die (Dauer-)Nörgler im STT.

Bisher habe ich in dieser Saison kein Spiel gesehen, dass eine teilweise so harsche Kritik wie in den STT rechtfertigt. Klar, die Heimspiele gegen Wolfsburg und Augsburg waren aufgrund der Niederlagen weniger schön, jedoch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, es läuft alles gut im Moment. Natürlich gibt es noch Stellen, an denen "die Schrauben noch justiert" werden müssen. Aber ein wirklich schlechtes Spiel habe ich in dieser Saison noch nicht gesehen. - Eine schwache Chancenverwertung ist bei weitem kein Indiz für ein schwaches Spiel.

Vor allem beim nachträglichen Anschauen der Spiele in Gladbach und gegen Stuttgart, dem gleichzeitigen verfolgen des STT, kann ich über den STT in weiten Bereichen nur den Kopf schütteln. Gleichzeitig frage ich mich, mit welcher Erwartungshaltung hier manche Spiele der SGE schauen.

Hat der zeitweise CL-Platz in der Hinrunde der letzten Saison so viele Menschen überhöhte Erwartungshaltungen haben lassen? So scheint es.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, die letzte Rückrunde war nicht gut, man kam aber nie in ernsthafte Abstiegsgefahr. Über die bisherige Hinrunde kann auch letztlich niemand meckern.

Es ist mir natürlich klar, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob man Spiele live schaut oder Re-live. - Bei letzterem kennt man das Ergebnis.

Mir geht es aber um das Gemaule in den STT bezüglich der Leistung  der Spieler, dem Einsatz der Mannschaft etc. - Den kann ich in keinem der Spiele weder einzelnen Spielern, noch der Mannschaft absprechen. - Auch wenn mancher in manch Situation unglücklich agiert hat.

Aufgrund der STT dachte ich mir teilweise was die SGE für einen Sch*ißdreck zusammen gespielt haben muss. - Hat sie in keinem Spiel.

Bisher bin ich mehr als nur zufrieden mit der Leistung. Sowohl der Mannschaft, als auch einzelnen Spielern. Was freut es mich für z.B. die "Graupe" Wolf, dass er inzwischen als Vorbereiter und Torschütze in Aktion tritt.

Den immer gleiche Nörglern im STT möchte ich sagen: Wenn ihr so ein dünnes Nervenkostüm habt, dass es nur Schwarz oder Weiß gibt, dann bleibt dem STT fern und schreibt in der Nachbetrachtung eure Meinung. Dies macht euch glaubwürdiger und rettet euch vor manch hanebüchener Aussage, die im Rausch der Emotion geitppt worden ist.

Grüße an den Würzburger Adler, der es mit seiner Lobhuddelei manchmal etwas übertreibt, letztlich aber den Punkt trifft. Ebenso an Basaltkopp, mit dem ich nach einem weniger freundlichen Post in seine Richtung per PN einen angenehmen Austausch hatte. Seine augenblickliche Zurückhaltung was schmähliche Einzeiler betrifft tut dem Forum augenblicklich gut.

#
da hast du auf jeden viel treffendes zusammen getragen, und wie du ja sicherlich gesehen hast, haben fleißig STT-eröffner auch versucht, das thema satirisch anzugehen.

wenn man das jedoch mit abstand und galgenhumor betrachtet, ist es eigentlich sogar recht amüsant zu verfolgen. man sieht ja welche user wann auftauchen und welche unsäglichkeiten sie meinen äußern zu müssen. da hilft auch die ignore-funktion als blutdrucksenker.

aber sicherlich sind da genug beiträge dabei, bei denen man sich denkt: das geht ja gar nicht! wenn ich mich so über spieler oder trainer meinen lieblingsvereins äußern würde, müsste ich mich jedenfalls schämen!
#
Ahoi Xbuerger!

Vollkommen richtig was Du schreibst. Aber ich weise eben wegen meiner Arbeitszeiten nochmals darauf hin, das ich Radio habe und am Wisch-Telefon den STT. Nur so kann ich mir bei aktuellen Spielen meine Meinung bilden.

Noch nie stand der wahre Leistungsstand so im Gegensatz zu dem Genörgel. Bisher hatte ich bei keinem Spiel der Saison etwas zu nörgeln.

Wenn ich mit "Gewalt" etwas suchen müsste: Dann das Boateng in Gladbach den Schlappen hingehalten hat und das Tor wegen Abseits nicht gegeben wurde. - Was eine richtige Entscheidung war.
Ein Vorwurf an Boateng? Niemals! In der Situation guckst Du doch nicht ob Du im Abseits bist. Du willst den Ball über die Linie drücken. Hat er getan. Blöde nur, dass es Abseits war und der Ball auch ohnehin reingegangen wäre.
Wer nie Fußball selbst auf dem Platz gespielt hat, der nörgelt dann eben einige Posts lang über das Unvermögen von Boateng rum. - Dabei hat der alles richtig gemacht.

Dies nur ein Beispiel von vielen.
#
Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner
#
Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner
#
Afrigaaner schrieb:

Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Aber im Stadion ist das doch nicht anders. Als ich mal im Auswärtsblock zu meinem Kumpel ganz ruhig und analytisch sagte, dass wir hinten zu viel zu lassen und zu offen sind, drehte sich einer um und sagte uns, dass wir doch sicher wüssten, wo der Ausgang sei ...
Das ist ein Beispiel dafür, dass auch relativ objektive Kritik bei manchen nicht gerne gesehen wird, auf der anderen Seite werden auch die eigenen Spieler teilweise als z.B. (sorry, ich zitiere) "*****en" bezeichnet. Allein so ein Wort als Beleidigung zu nutzen ist schon unter aller Sau. (ich hoffe sogar, dass die Forumszensur zu schlägt)
Machen wir uns also nix vor, es gibt immer auch im eigenen Block Leute, mit denen man absolut nichts gemein hat, außer der Liebe zur Eintracht, und mit denen man wohl auch absolut nichts zu tun haben will. Und was für das Stadion gilt, gilt natürlich auch hier im Forum. Is halt so.
#
ich finde auch den ton gegen anderen menschen hier im forum sehr grenzwertig. mir wurde von seiten der moderation der tipp gegeben, falls mir ein beitrag nicht gefällt uswusf, diesen zu melden. dies hatte ich letzte woche bei einem beitrag getan. passiert ist in dieser sache leider nichts, auch eine kurze rückmeldung seitens der moderation kam leider nicht. es scheint so, dass es wohl darauf ankommt wer wen beleidigt.
#
ich finde auch den ton gegen anderen menschen hier im forum sehr grenzwertig. mir wurde von seiten der moderation der tipp gegeben, falls mir ein beitrag nicht gefällt uswusf, diesen zu melden. dies hatte ich letzte woche bei einem beitrag getan. passiert ist in dieser sache leider nichts, auch eine kurze rückmeldung seitens der moderation kam leider nicht. es scheint so, dass es wohl darauf ankommt wer wen beleidigt.
#
Dulcolax schrieb:

ich finde auch den ton gegen anderen menschen hier im forum sehr grenzwertig.


Das ist er in jedem Forum. Willkommen im Internet. Schau mal gerade in der-betze-brennt rein, habe da eben mal quer gelesen. Dagegen ist hier Kuschelparty. Oder Schalke-Forum, FC-Brett...

Dulcolax schrieb:

dies hatte ich letzte woche bei einem beitrag getan.


Eher diese Woche oder?

Dulcolax schrieb:

passiert ist in dieser sache leider nichts


Bei Grenzfällen wie den besagten durchaus möglich. Wir haben auch schon solche Sachen wegeditiert oder gesperrt, dann gab es hier genauso Diskussionen, warum wir immer so restriktiv vorgehen. Kann man keinem recht machen.

Dulcolax schrieb:

auch eine kurze rückmeldung seitens der moderation kam leider nicht.


Ist generell so, dass wir nicht auf jeden AB antworten. Der Aufwand wäre immens. Insbesondere, wenn dann der Melder noch wochenlang über einen Beitrag mit uns dauerdiskutiert (alles schon passiert).

Ich kann aber verstehen, dass Du gerne Rückmeldung bekommen hättest, einfach noch mal nachfragen oder im AB direkt darauf hinweisen.

Dulcolax schrieb:

es scheint so, dass es wohl darauf ankommt wer wen beleidigt.
       


Nö.

Wir sind hier, um ausgewogen zu urteilen und zu moderieren. Bei 10 Moderatoren und unterschiedlichen Situationen, unterschiedlicher Tagesform (Laune) usw. mag es sicherlich aber mal so sein, dass Grenzfälle mal gesperrt werden, und ein anderes Mal noch durchgewunken werden. Wir müssen dann auch ein wenig unsere Menschenkenntnis und Kenntnis von Diskussionsverläufen einsetzen. Also bisschen wie bei einem Schiri im Fußball.

Und manche User beherrschen es zudem sehr gut, sich in Graubereichen zu bewegen.

Ich hoffe, die Antwort genügt Dir. Schönes Wochenende.
#
Ahoi, werte Fangemeinde des besten Fußballvereins der Welt!

Ehe ich zu meinem Post komme:
An die werte Moderatoren: Wie der Threadtitel schon sagt, ich weiß nicht wohin mit meinem Post. Sollte einem Mod ein geeigneteres (Unter-)Forum einfallen, dann gerne verschieben. Ebenso, wenn ein besserer Titel einfallen sollte als mir.
Herzlichen Dank.

Was ich loswerden möchte:
Bedingt durch meine Arbeitszeiten, nur Spät-/Nachtschichten, ist es mir kaum möglich Spiele unserer geliebten SGE live zu verfolgen. Weder im TV, noch im Stadion. Einzig in Köln konnte ich in dieser Saison im Stadion sein.

Da das Leben ein echter Zeitfresser ist, kann ich die Spiele unserer SGE nur als Re-Live verfolgen/mir anschauen.

Daher bin ich am Spieltag selbst auf Radio und auch die jeweiligen Spieltagsthreads angewiesen um mir ein Bild über das jeweils aktuelle Spiel zu verschaffen. Wenn ich dann rückwirkend ein Spiel der SGE schaue, dann lese ich parallel den jeweiligen STT hier mit.

Der STT ist schon seit jeher eine kontroverse Sache. Hardcore-Fans treffen auf Hardcore-Nörgler, daran hat man sich inzwischen (teilweise) leider gewöhnt.

In dieser Saison fällt mir jedoch etwas auf, dass ich nicht unkommentiert lassen möchte und will.

Mit dem "Nachschauen" der Spiele in voller Länge gerate ich oft in wochenlangen Rückstand. Kann mich daher hier im Forum kaum bis gar nicht zu aktuellen Spielen äußern. Der STT ist da für mich ein wichtiges Medium um mir an aktuellen Spieltagen eine Meinung zu den Spielen zu bilden.

Nun ist es mir gelungen bis zum aktuellen Spieltag alle Spiele zu sehen und ich bin entsetzt. Wirklich erschüttert über die (Dauer-)Nörgler im STT.

Bisher habe ich in dieser Saison kein Spiel gesehen, dass eine teilweise so harsche Kritik wie in den STT rechtfertigt. Klar, die Heimspiele gegen Wolfsburg und Augsburg waren aufgrund der Niederlagen weniger schön, jedoch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, es läuft alles gut im Moment. Natürlich gibt es noch Stellen, an denen "die Schrauben noch justiert" werden müssen. Aber ein wirklich schlechtes Spiel habe ich in dieser Saison noch nicht gesehen. - Eine schwache Chancenverwertung ist bei weitem kein Indiz für ein schwaches Spiel.

Vor allem beim nachträglichen Anschauen der Spiele in Gladbach und gegen Stuttgart, dem gleichzeitigen verfolgen des STT, kann ich über den STT in weiten Bereichen nur den Kopf schütteln. Gleichzeitig frage ich mich, mit welcher Erwartungshaltung hier manche Spiele der SGE schauen.

Hat der zeitweise CL-Platz in der Hinrunde der letzten Saison so viele Menschen überhöhte Erwartungshaltungen haben lassen? So scheint es.

Der zweite Neuaufbau in zwei Jahren, die letzte Rückrunde war nicht gut, man kam aber nie in ernsthafte Abstiegsgefahr. Über die bisherige Hinrunde kann auch letztlich niemand meckern.

Es ist mir natürlich klar, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob man Spiele live schaut oder Re-live. - Bei letzterem kennt man das Ergebnis.

Mir geht es aber um das Gemaule in den STT bezüglich der Leistung  der Spieler, dem Einsatz der Mannschaft etc. - Den kann ich in keinem der Spiele weder einzelnen Spielern, noch der Mannschaft absprechen. - Auch wenn mancher in manch Situation unglücklich agiert hat.

Aufgrund der STT dachte ich mir teilweise was die SGE für einen Sch*ißdreck zusammen gespielt haben muss. - Hat sie in keinem Spiel.

Bisher bin ich mehr als nur zufrieden mit der Leistung. Sowohl der Mannschaft, als auch einzelnen Spielern. Was freut es mich für z.B. die "Graupe" Wolf, dass er inzwischen als Vorbereiter und Torschütze in Aktion tritt.

Den immer gleiche Nörglern im STT möchte ich sagen: Wenn ihr so ein dünnes Nervenkostüm habt, dass es nur Schwarz oder Weiß gibt, dann bleibt dem STT fern und schreibt in der Nachbetrachtung eure Meinung. Dies macht euch glaubwürdiger und rettet euch vor manch hanebüchener Aussage, die im Rausch der Emotion geitppt worden ist.

Grüße an den Würzburger Adler, der es mit seiner Lobhuddelei manchmal etwas übertreibt, letztlich aber den Punkt trifft. Ebenso an Basaltkopp, mit dem ich nach einem weniger freundlichen Post in seine Richtung per PN einen angenehmen Austausch hatte. Seine augenblickliche Zurückhaltung was schmähliche Einzeiler betrifft tut dem Forum augenblicklich gut.

#
rhoischnook schrieb:

Nun ist es mir gelungen bis zum aktuellen Spieltag alle Spiele zu sehen und ich bin entsetzt. Wirklich erschüttert über die (Dauer-)Nörgler im STT.

Das ist hier aber schon seit etlichen Jahren so. Deshalb mache ich eins schon einige Jahre, ich gehe an Spieltagen nicht ins Forum und meide die Spielthreads.
#
Wenn ich manchmal im STT lese und war vorher im Stadion denke ich mir, entweder pass ich nicht genug auf, hab ein anderes Spiel gesehen oder hab einfach null Ahnung.
Was mich interessieren würde wäre, ob die größten "Kritiker" ihre "Kritik" dem jeweiligen Spieler auch so ins Gesicht sagen würden oder ob aus der "Graupe" dann doch einer wird zu dem man dann sagt "Mensch, klasse, dass Du bei uns bist!"
#
Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner
#
Afrigaaner schrieb:

Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner


Sehe ich in der Tat wie Du. - Natürlich bilde ich mir meine Meinung durch vielfältige Medien. Der STT ist für mich jedoch der Live-Ticker bei Spielen unserer SGE wenn ich auf Arbeit bin. Den lese ich dann lieber als irgendwelche "kühlen/emotionslosen" Ticker.

Den Nörglern spreche ich das Recht zu nörgeln auch gar nicht ab. Wenn es Grund dafür gibt ist fundierte Kritik nie fehl am Platz. Seit einiger Zeit schießt man da jedoch weit über das Ziel hinaus. Mit Kritik üben hat dies teilweise nichts mehr zu tun. Es ist nur noch ein stumpfes Draufhauen und das stört mich.


AdlerBonn schrieb:

Machen wir uns also nix vor, es gibt immer auch im eigenen Block Leute, mit denen man absolut nichts gemein hat, außer der Liebe zur Eintracht, und mit denen man wohl auch absolut nichts zu tun haben will. Und was für das Stadion gilt, gilt natürlich auch hier im Forum. Is halt so.


Vollkommen richtig was Du schreibst. Aber im Block sieht man die entsprechenden "Meinungsinhaber" und man kann dann recht schnell erkennen, dass die ihre Fußballkenntnis aus einem Schnellbausatz von IKEA haben.

Im Stadion gebe ich auf solche "Meinungsinhaber" auch nichts. Dann sehe ich ja das Spiel und das Genöhle nervt mich höchstens. Manchmal geht es auch in Mitleid über.  

Als User, der den STT im Normalfall als Informationsquelle nutzt um zu erfahren wie ein Spiel läuft, kann man sich dieses Bild eben nicht machen. Höchstens anhand der Nicks erkennen wie "fußballkenntnisreich" die Verfasser der Beiträge einzuordnen sind.


propain schrieb:

Das ist hier aber schon seit etlichen Jahren so. Deshalb mache ich eins schon einige Jahre, ich gehe an Spieltagen nicht ins Forum und meide die Spielthreads.


Ist wohl auch am vernünftigsten. Würde ich auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte öfter Spiele live vor Ort oder im TV zu verfolgen. Meine Arbeitszeiten machen mir jedoch da einen Strich durch die Rechnung. Jedoch ziehe ich es inzwischen wahrhaftig in Erwägung den STT nicht mehr als Informationsquelle zu nutzen wenn ich auf Arbeit bin. Dann doch einen der "kühlen/emoitionslosen" Ticker wie z.B. Kicker zu verfolgen.

Off-Topic: Kommt Dein Nick von der Band, dann Glückwunsch zum guten Musikgeschmack. Mit Abstand die Band, die ich am meisten live auf Konzerten gesehen habe.


ismirdochegal! schrieb:

Wenn ich manchmal im STT lese und war vorher im Stadion denke ich mir, entweder pass ich nicht genug auf, hab ein anderes Spiel gesehen oder hab einfach null Ahnung.
Was mich interessieren würde wäre, ob die größten "Kritiker" ihre "Kritik" dem jeweiligen Spieler auch so ins Gesicht sagen würden oder ob aus der "Graupe" dann doch einer wird zu dem man dann sagt "Mensch, klasse, dass Du bei uns bist!"


Bei solchen Gedanken habe ich mich auch schon erwischt. Gerade der Gedanke "habe-ich-ein-anderes-Spiel-gesehen?" kommt mir sehr oft. Nochmals erwähne ich: Nichts gegen Kritik, aber dies sollte dann doch Hand und Fuß haben und kein rüdes "Draufschlagen" sein. Wer z.B. die zweite Halbzeit in MGB als schlecht empfand, der soll mir dies mal begründen. Bei eigener Führung auswärts die Heimmannschaft nicht entfalten lassen und am Ende unaufgeregt aber nahezu ungefährdet gewonnen.

Wer in den STT eigene Spieler mit Titulierungen wie "Graupe" angeht, der würde im realen Leben den entsprechenden Spieler höchstens nach einem Autogramm oder Selfie fragen. Damit dann im Freundeskreis angeben wie ein König. Keiner würde die Worte sagen, die er in die Tastatur getippt hat. -

Mich würde vielmehr interessieren wie die Leute reagieren würden, wenn sie auf ihrer Arbeit so angegangen werden. Ein Gespräch zweiter Kollegen belauschen würden, in dem es um sie ginge. Sie dann hören würden: "Der Huber ist eine Graupe ... seit Wochen macht der nur Sch**ße ... keine Ahnung was unser Abteilungsleiter von dem hält und den nicht rauswirft ... aber der Huber muss weg ... nur dann kann es aufwärts gehen.". - Doch, in so einer Situation wäre ich schon gerne einmal Mäuschen.

#
Afrigaaner schrieb:

Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner


Sehe ich in der Tat wie Du. - Natürlich bilde ich mir meine Meinung durch vielfältige Medien. Der STT ist für mich jedoch der Live-Ticker bei Spielen unserer SGE wenn ich auf Arbeit bin. Den lese ich dann lieber als irgendwelche "kühlen/emotionslosen" Ticker.

Den Nörglern spreche ich das Recht zu nörgeln auch gar nicht ab. Wenn es Grund dafür gibt ist fundierte Kritik nie fehl am Platz. Seit einiger Zeit schießt man da jedoch weit über das Ziel hinaus. Mit Kritik üben hat dies teilweise nichts mehr zu tun. Es ist nur noch ein stumpfes Draufhauen und das stört mich.


AdlerBonn schrieb:

Machen wir uns also nix vor, es gibt immer auch im eigenen Block Leute, mit denen man absolut nichts gemein hat, außer der Liebe zur Eintracht, und mit denen man wohl auch absolut nichts zu tun haben will. Und was für das Stadion gilt, gilt natürlich auch hier im Forum. Is halt so.


Vollkommen richtig was Du schreibst. Aber im Block sieht man die entsprechenden "Meinungsinhaber" und man kann dann recht schnell erkennen, dass die ihre Fußballkenntnis aus einem Schnellbausatz von IKEA haben.

Im Stadion gebe ich auf solche "Meinungsinhaber" auch nichts. Dann sehe ich ja das Spiel und das Genöhle nervt mich höchstens. Manchmal geht es auch in Mitleid über.  

Als User, der den STT im Normalfall als Informationsquelle nutzt um zu erfahren wie ein Spiel läuft, kann man sich dieses Bild eben nicht machen. Höchstens anhand der Nicks erkennen wie "fußballkenntnisreich" die Verfasser der Beiträge einzuordnen sind.


propain schrieb:

Das ist hier aber schon seit etlichen Jahren so. Deshalb mache ich eins schon einige Jahre, ich gehe an Spieltagen nicht ins Forum und meide die Spielthreads.


Ist wohl auch am vernünftigsten. Würde ich auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte öfter Spiele live vor Ort oder im TV zu verfolgen. Meine Arbeitszeiten machen mir jedoch da einen Strich durch die Rechnung. Jedoch ziehe ich es inzwischen wahrhaftig in Erwägung den STT nicht mehr als Informationsquelle zu nutzen wenn ich auf Arbeit bin. Dann doch einen der "kühlen/emoitionslosen" Ticker wie z.B. Kicker zu verfolgen.

Off-Topic: Kommt Dein Nick von der Band, dann Glückwunsch zum guten Musikgeschmack. Mit Abstand die Band, die ich am meisten live auf Konzerten gesehen habe.


ismirdochegal! schrieb:

Wenn ich manchmal im STT lese und war vorher im Stadion denke ich mir, entweder pass ich nicht genug auf, hab ein anderes Spiel gesehen oder hab einfach null Ahnung.
Was mich interessieren würde wäre, ob die größten "Kritiker" ihre "Kritik" dem jeweiligen Spieler auch so ins Gesicht sagen würden oder ob aus der "Graupe" dann doch einer wird zu dem man dann sagt "Mensch, klasse, dass Du bei uns bist!"


Bei solchen Gedanken habe ich mich auch schon erwischt. Gerade der Gedanke "habe-ich-ein-anderes-Spiel-gesehen?" kommt mir sehr oft. Nochmals erwähne ich: Nichts gegen Kritik, aber dies sollte dann doch Hand und Fuß haben und kein rüdes "Draufschlagen" sein. Wer z.B. die zweite Halbzeit in MGB als schlecht empfand, der soll mir dies mal begründen. Bei eigener Führung auswärts die Heimmannschaft nicht entfalten lassen und am Ende unaufgeregt aber nahezu ungefährdet gewonnen.

Wer in den STT eigene Spieler mit Titulierungen wie "Graupe" angeht, der würde im realen Leben den entsprechenden Spieler höchstens nach einem Autogramm oder Selfie fragen. Damit dann im Freundeskreis angeben wie ein König. Keiner würde die Worte sagen, die er in die Tastatur getippt hat. -

Mich würde vielmehr interessieren wie die Leute reagieren würden, wenn sie auf ihrer Arbeit so angegangen werden. Ein Gespräch zweiter Kollegen belauschen würden, in dem es um sie ginge. Sie dann hören würden: "Der Huber ist eine Graupe ... seit Wochen macht der nur Sch**ße ... keine Ahnung was unser Abteilungsleiter von dem hält und den nicht rauswirft ... aber der Huber muss weg ... nur dann kann es aufwärts gehen.". - Doch, in so einer Situation wäre ich schon gerne einmal Mäuschen.

#
Das mit dem rüden Draufschlagen sind immer die gleichen Deppen, die dann nach einem Sieg ganz schnell von der Bildfläche verschwinden. Gegen so ein Pack kannst Du aber nichts machen, die kann man nur ignorieren und ihnen keine Aufmerksamkeit schenken!
#
Das mit dem rüden Draufschlagen sind immer die gleichen Deppen, die dann nach einem Sieg ganz schnell von der Bildfläche verschwinden. Gegen so ein Pack kannst Du aber nichts machen, die kann man nur ignorieren und ihnen keine Aufmerksamkeit schenken!
#
Basaltkopp schrieb:

Das mit dem rüden Draufschlagen sind immer die gleichen Deppen, die dann nach einem Sieg ganz schnell von der Bildfläche verschwinden. Gegen so ein Pack kannst Du aber nichts machen, die kann man nur ignorieren und ihnen keine Aufmerksamkeit schenken!


Ist jetzt aber auch nicht die feine englische Art, wie Du diese Personen bezeichnest.
#
Afrigaaner schrieb:

Ich gebe dir vollkommen recht.
Mir geht das verhalten einiger sogenannten Fans wirklich auf den Zeiger.

Natuerlich spielt meine Eintracht nicht immer perfekt, aber was unterm Strich geboten wird ist doch recht ansehnlich.

Mir kommt es so vor, es wird kritisiert, weil man mit sich und der ganzen Welt unzufrieden ist. Vielleicht moechte man aber auch den Rest der Menschheit an den eigenem vermeindlich intelligenten Erguesse teilhaben lassen.

Frueher war der STT wirklich informativ, heute ist es besser man bildet sich durch diverse TV-Medien seine eigene Meinung

Gruss
Afrigaaner


Sehe ich in der Tat wie Du. - Natürlich bilde ich mir meine Meinung durch vielfältige Medien. Der STT ist für mich jedoch der Live-Ticker bei Spielen unserer SGE wenn ich auf Arbeit bin. Den lese ich dann lieber als irgendwelche "kühlen/emotionslosen" Ticker.

Den Nörglern spreche ich das Recht zu nörgeln auch gar nicht ab. Wenn es Grund dafür gibt ist fundierte Kritik nie fehl am Platz. Seit einiger Zeit schießt man da jedoch weit über das Ziel hinaus. Mit Kritik üben hat dies teilweise nichts mehr zu tun. Es ist nur noch ein stumpfes Draufhauen und das stört mich.


AdlerBonn schrieb:

Machen wir uns also nix vor, es gibt immer auch im eigenen Block Leute, mit denen man absolut nichts gemein hat, außer der Liebe zur Eintracht, und mit denen man wohl auch absolut nichts zu tun haben will. Und was für das Stadion gilt, gilt natürlich auch hier im Forum. Is halt so.


Vollkommen richtig was Du schreibst. Aber im Block sieht man die entsprechenden "Meinungsinhaber" und man kann dann recht schnell erkennen, dass die ihre Fußballkenntnis aus einem Schnellbausatz von IKEA haben.

Im Stadion gebe ich auf solche "Meinungsinhaber" auch nichts. Dann sehe ich ja das Spiel und das Genöhle nervt mich höchstens. Manchmal geht es auch in Mitleid über.  

Als User, der den STT im Normalfall als Informationsquelle nutzt um zu erfahren wie ein Spiel läuft, kann man sich dieses Bild eben nicht machen. Höchstens anhand der Nicks erkennen wie "fußballkenntnisreich" die Verfasser der Beiträge einzuordnen sind.


propain schrieb:

Das ist hier aber schon seit etlichen Jahren so. Deshalb mache ich eins schon einige Jahre, ich gehe an Spieltagen nicht ins Forum und meide die Spielthreads.


Ist wohl auch am vernünftigsten. Würde ich auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte öfter Spiele live vor Ort oder im TV zu verfolgen. Meine Arbeitszeiten machen mir jedoch da einen Strich durch die Rechnung. Jedoch ziehe ich es inzwischen wahrhaftig in Erwägung den STT nicht mehr als Informationsquelle zu nutzen wenn ich auf Arbeit bin. Dann doch einen der "kühlen/emoitionslosen" Ticker wie z.B. Kicker zu verfolgen.

Off-Topic: Kommt Dein Nick von der Band, dann Glückwunsch zum guten Musikgeschmack. Mit Abstand die Band, die ich am meisten live auf Konzerten gesehen habe.


ismirdochegal! schrieb:

Wenn ich manchmal im STT lese und war vorher im Stadion denke ich mir, entweder pass ich nicht genug auf, hab ein anderes Spiel gesehen oder hab einfach null Ahnung.
Was mich interessieren würde wäre, ob die größten "Kritiker" ihre "Kritik" dem jeweiligen Spieler auch so ins Gesicht sagen würden oder ob aus der "Graupe" dann doch einer wird zu dem man dann sagt "Mensch, klasse, dass Du bei uns bist!"


Bei solchen Gedanken habe ich mich auch schon erwischt. Gerade der Gedanke "habe-ich-ein-anderes-Spiel-gesehen?" kommt mir sehr oft. Nochmals erwähne ich: Nichts gegen Kritik, aber dies sollte dann doch Hand und Fuß haben und kein rüdes "Draufschlagen" sein. Wer z.B. die zweite Halbzeit in MGB als schlecht empfand, der soll mir dies mal begründen. Bei eigener Führung auswärts die Heimmannschaft nicht entfalten lassen und am Ende unaufgeregt aber nahezu ungefährdet gewonnen.

Wer in den STT eigene Spieler mit Titulierungen wie "Graupe" angeht, der würde im realen Leben den entsprechenden Spieler höchstens nach einem Autogramm oder Selfie fragen. Damit dann im Freundeskreis angeben wie ein König. Keiner würde die Worte sagen, die er in die Tastatur getippt hat. -

Mich würde vielmehr interessieren wie die Leute reagieren würden, wenn sie auf ihrer Arbeit so angegangen werden. Ein Gespräch zweiter Kollegen belauschen würden, in dem es um sie ginge. Sie dann hören würden: "Der Huber ist eine Graupe ... seit Wochen macht der nur Sch**ße ... keine Ahnung was unser Abteilungsleiter von dem hält und den nicht rauswirft ... aber der Huber muss weg ... nur dann kann es aufwärts gehen.". - Doch, in so einer Situation wäre ich schon gerne einmal Mäuschen.

#
rhoischnook schrieb:

Ist wohl auch am vernünftigsten. Würde ich auch machen, wenn ich die Gelegenheit hätte öfter Spiele live vor Ort oder im TV zu verfolgen. Meine Arbeitszeiten machen mir jedoch da einen Strich durch die Rechnung. Jedoch ziehe ich es inzwischen wahrhaftig in Erwägung den STT nicht mehr als Informationsquelle zu nutzen wenn ich auf Arbeit bin. Dann doch einen der "kühlen/emoitionslosen" Ticker wie z.B. Kicker zu verfolgen.

Ich benutze bei sowas den Ticker der Adler-App, den finde ich eigentlich ganz in Ordnung.
rhoischnook schrieb:

Off-Topic: Kommt Dein Nick von der Band, dann Glückwunsch zum guten Musikgeschmack. Mit Abstand die Band, die ich am meisten live auf Konzerten gesehen habe.

Ja, ist von der Band. Einer meiner Favoriten in Sachen Musik und als ich mir den Nick hier damals gab lief bei der Eintracht nicht alles so rund, da passte der Name wie die Faust aufs Auge.
#
Apropos Umgangston - komme gerade aus dem Äffzeh Brett und hab mir den Spieltagsthread von heute mal durchgelesen von vorne bis hinten. Die sind viel emotionaler, dickhäutiger. Da wurde auch nach der 95. Minute praktisch kein Beitrag gesperrt.
Was da abgeht, würde hier zu Temp-Bans oder Bans usw. führen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!