BL - 24.Spieltag

#
Hab mir mal ein Bilder im Netz angeschaut von der Süd... ich schätze mal ca. 1/3 ist gefüllt, es sieht schon ziemlich kümmerlich aus. Dazu keine Fahnen/Bannen usw...

Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.
#
Hab mir mal ein Bilder im Netz angeschaut von der Süd... ich schätze mal ca. 1/3 ist gefüllt, es sieht schon ziemlich kümmerlich aus. Dazu keine Fahnen/Bannen usw...

Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.
#
Diegito schrieb:

Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.
                                     


Ja. Das gestehe auch ich ein als einer derer die vor unserem Spiel unserer Art des Boykotts eher kritisch gegenüber standen. Wirklich packen wird man das System aber leider wirklich nur wenn keiner ins Stadion geht und keiner ein Eurosport Abo hat.
#
Hab mir mal ein Bilder im Netz angeschaut von der Süd... ich schätze mal ca. 1/3 ist gefüllt, es sieht schon ziemlich kümmerlich aus. Dazu keine Fahnen/Bannen usw...

Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.
#
Auf jeden Fall. Es gibt leider immer wieder Leute die nicht mitziehen und nur eine komplett leere Tribüne wäre wirklich wirksam gewesen. Also alles richtig gemacht.
#
Hab mir mal ein Bilder im Netz angeschaut von der Süd... ich schätze mal ca. 1/3 ist gefüllt, es sieht schon ziemlich kümmerlich aus. Dazu keine Fahnen/Bannen usw...

Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.
#
Diegito schrieb:
... . ..
Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.


Aber die, die da waren, hätten sich ja gedrängt in eine Ecke stellen können, um den Boykott-Gedanken ihrer Tribünenkollagene visuell zu unterstützen
#
Diegito schrieb:
... . ..
Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.


Aber die, die da waren, hätten sich ja gedrängt in eine Ecke stellen können, um den Boykott-Gedanken ihrer Tribünenkollagene visuell zu unterstützen
#
philadlerist schrieb:

Tribünenkollagene



Genial
Gestern noch nach ner Gesichtscreme gegoogelt.
Heute schon rächt sich die Rechtschreibkorrektur


Schöne neue Welt.


#
Diegito schrieb:
... . ..
Die komplette Kurve leer zu lassen hätte bei uns auch nicht funktioniert. Aus diesem Grund hat man wohl auch eine andere Art des Protestes gewählt, im Nachhinein war es wohl die richtige Entscheidung. Eindrucksvoller und medienwirksamer war definitiv unsere Variante.


Aber die, die da waren, hätten sich ja gedrängt in eine Ecke stellen können, um den Boykott-Gedanken ihrer Tribünenkollagene visuell zu unterstützen
#
Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.
#
Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.
#
AdlerBonn schrieb:

Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.


Das glaub ich nicht. "Die gelbe Wand" ist beim DFB / DFL schon eine institution.

Bei uns hat der Grindel ja unterschwellig angebliches Krawallpotential angedeutet, eine leere Süd in Dortmund wird da anders wahrgenommen denke ich.

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden, aber mit Frankfurt und Dortmund haben sie diesen Versuch maximal zu beginn schon  versaut. Und das ist gut so.
#
Auf jeden Fall. Es gibt leider immer wieder Leute die nicht mitziehen und nur eine komplett leere Tribüne wäre wirklich wirksam gewesen. Also alles richtig gemacht.
#
efc85 schrieb:

Auf jeden Fall. Es gibt leider immer wieder Leute die nicht mitziehen und nur eine komplett leere Tribüne wäre wirklich wirksam gewesen. Also alles richtig gemacht.


Es mag auch Leute geben, die am Wochenende arbeiten müssen und für die Montags Abends sogar der bessere Termin ist.
Und ja, das trifft nur auf eine Minderheit zu, aber dieser Grundgedanke, dass Samstag 15:30 Uhr schon automatisch jeder kann, ist aus meiner Sicht doch auch sehr in den den Tunnel geschaut.
#
Hoffenheim wird sicher höhere Ansprüche haben als ihre bisherigen Platzierungen im Mittelfeld der Liga.
Nagelsmann ist anscheinend doch nicht so ein "Wundertrainer"....
#
Tafelberg schrieb:

Hoffenheim wird sicher höhere Ansprüche haben als ihre bisherigen Platzierungen im Mittelfeld der Liga.
Nagelsmann ist anscheinend doch nicht so ein "Wundertrainer"....


Nagelsmann hat glaube ich den Fehler gemacht, zu sehr an seinen eigenen Hype geglaubt und sich selbst schon auf dem Sprung nach Bayern (später Dortmund gesehen).
#
efc85 schrieb:

Auf jeden Fall. Es gibt leider immer wieder Leute die nicht mitziehen und nur eine komplett leere Tribüne wäre wirklich wirksam gewesen. Also alles richtig gemacht.


Es mag auch Leute geben, die am Wochenende arbeiten müssen und für die Montags Abends sogar der bessere Termin ist.
Und ja, das trifft nur auf eine Minderheit zu, aber dieser Grundgedanke, dass Samstag 15:30 Uhr schon automatisch jeder kann, ist aus meiner Sicht doch auch sehr in den den Tunnel geschaut.
#
Wuschelblubb schrieb:

Es mag auch Leute geben, die am Wochenende arbeiten müssen und für die Montags Abends sogar der bessere Termin ist.

Natürlich gibt es die. Genauso wie es Leute gibt, die besonders gut Abends um 22 Uhr nach der Spätschicht oder Morgens um 7 nach der Frühschicht können. Vielleicht sollte man mal über einen solchen Termin nachdenken. Im Sinne der Fans natürlich.
Immerhin gab es wohl 300 Leipziger und auch 200 Augsburger Fans, für die der Termin am Montag optimal war. Wann sollst hätten die einen Weg von 400 bzw. 600 km auf sich nehmen können? Montag war schon super, das werden die sicher bestätigen.
zur Sicherheit: Das war Ironie.
#
AdlerBonn schrieb:

Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.


Das glaub ich nicht. "Die gelbe Wand" ist beim DFB / DFL schon eine institution.

Bei uns hat der Grindel ja unterschwellig angebliches Krawallpotential angedeutet, eine leere Süd in Dortmund wird da anders wahrgenommen denke ich.

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden, aber mit Frankfurt und Dortmund haben sie diesen Versuch maximal zu beginn schon  versaut. Und das ist gut so.
#
Cyrillar schrieb:

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden


Bremen-Köln

Rest ist noch nicht terminiert, wahrscheinlich wird es noch zwei Montagsspiele dann nach den EL-Runden im April geben. Da wäre dann RB-Leverkusen wohl noch leicht machbar. Problem ist die Woche danach. Bremen-RB (also noch mal beide ist unwahrscheinlich) und Schalke-Dortmund montags zu legen, das traut sich nicht mal die DFL.
#
Cyrillar schrieb:

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden


Bremen-Köln

Rest ist noch nicht terminiert, wahrscheinlich wird es noch zwei Montagsspiele dann nach den EL-Runden im April geben. Da wäre dann RB-Leverkusen wohl noch leicht machbar. Problem ist die Woche danach. Bremen-RB (also noch mal beide ist unwahrscheinlich) und Schalke-Dortmund montags zu legen, das traut sich nicht mal die DFL.
#
Insbesondere, wenn wir Mittwochs danach im DFB-Pokal gegen Schalke spielen.

Schalke gegen Dortmund wird auf jeden Fall Sonntags sein. Das wurde auch schon vom DFB bestätigt bei der Ansetzung.

RB gegen Leverkusen wäre auch mein Tipp. Da gibt gefühlt wenig Aufstand. Das fünfte Spiel ist wohl derzeit das größte Problem, deshalb ist die Terminierung noch nicht raus. Allein deshalb, nicht wegen anderen Gründen. Das sagt mit aber nur mein Gefühl.
#
Ah, unser Pokalspiel vergessen. Stimmt, da war ja was.

Vielleicht sollte man das fünfte Spiel einfach streichen und irgend eines Samstag 20:30 Uhr terminieren. Ist zwar auch kacke, aber dann hat Eurosport sein eigenes Spiel.
#
Cyrillar schrieb:

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden


Bremen-Köln

Rest ist noch nicht terminiert, wahrscheinlich wird es noch zwei Montagsspiele dann nach den EL-Runden im April geben. Da wäre dann RB-Leverkusen wohl noch leicht machbar. Problem ist die Woche danach. Bremen-RB (also noch mal beide ist unwahrscheinlich) und Schalke-Dortmund montags zu legen, das traut sich nicht mal die DFL.
#
SGE_Werner schrieb:

Cyrillar schrieb:

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden


Bremen-Köln

Rest ist noch nicht terminiert, wahrscheinlich wird es noch zwei Montagsspiele dann nach den EL-Runden im April geben. Da wäre dann RB-Leverkusen wohl noch leicht machbar. Problem ist die Woche danach. Bremen-RB (also noch mal beide ist unwahrscheinlich) und Schalke-Dortmund montags zu legen, das traut sich nicht mal die DFL.


Hieß es nicht, es soll jedes Team nur einmal Montags erwischen? Hatte ich so im Hinterkopf. Dann dürften es ja nur zwei Spiele werden die, ähnlich wie Bremen-Köln, gar keinen Sinn machen.
#
AdlerBonn schrieb:

Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.


Das glaub ich nicht. "Die gelbe Wand" ist beim DFB / DFL schon eine institution.

Bei uns hat der Grindel ja unterschwellig angebliches Krawallpotential angedeutet, eine leere Süd in Dortmund wird da anders wahrgenommen denke ich.

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden, aber mit Frankfurt und Dortmund haben sie diesen Versuch maximal zu beginn schon  versaut. Und das ist gut so.
#
Cyrillar schrieb:

AdlerBonn schrieb:

Erst den Boykott boykottieren, um ihn dann zu unterstützen? Wäre irgendwie widersprüchlich.

54.000 waren im Stadion, also gut zu Zweidritteln gefüllt. Lächerliche Aktion der BVB Fans. Der Grindel wird sich freuen, dass sich das Montagsspiel damit langsam etabliert. Wenn das bei den anderen 3 Spielen diese Saison auch so läuft, dann heißt es, dass das Konzept gut angenommen wurde.


Das glaub ich nicht. "Die gelbe Wand" ist beim DFB / DFL schon eine institution.

Bei uns hat der Grindel ja unterschwellig angebliches Krawallpotential angedeutet, eine leere Süd in Dortmund wird da anders wahrgenommen denke ich.

Ich hab jetzt nicht geschaut welche Spiele noch Montag stattfinden, aber mit Frankfurt und Dortmund haben sie diesen Versuch maximal zu beginn schon  versaut. Und das ist gut so.


Ich kann hier nicht sagen, was das richtig oder falsche ist um gegen die Montagsspiele seinen Unmut zu zeigen.

Unsere Art war wohl die die mehr Aufmerksamkeit erregte. Es war jedoch ein Spektakel und für die Leute am Fernsehbildschirm faszinierend und eher ein Grund auch das nächste mal einzuschalten.

Die vom BVB war vielleicht nicht so Aufmerksamkeitserregend, trifft aber vielleicht eher den Gedankengang, dass die Fans die Spiele ablehnen, die Stadion deutlich leerer sind, die Stimmung deutlich schlechter ist und somit das Gesamtpaket auch für den Fernsehzuschauer uninteressanter wird.
#
Ich fand das sehr gut gestern abend. Wann waren denn bei einem Bundesligaspiel das letzte Mal nur 54.000 Zuschauer im Westfalenstadion? Auf Dauer ist das der einzige Protest, der durchzuführen sein wird. Eine Aktion mit Innenraumbetreten werden wir nicht mehr bekommen.
#
Ich fand das sehr gut gestern abend. Wann waren denn bei einem Bundesligaspiel das letzte Mal nur 54.000 Zuschauer im Westfalenstadion? Auf Dauer ist das der einzige Protest, der durchzuführen sein wird. Eine Aktion mit Innenraumbetreten werden wir nicht mehr bekommen.
#
54.000 Zuschauer an einem Montag gegen Augsburg wäre für die Hertha wie zwei 6er im Lotto an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden.
#
54.000 Zuschauer an einem Montag gegen Augsburg wäre für die Hertha wie zwei 6er im Lotto an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden.
#
Ist sicher richtig. Aber gemessen an dem, was man in und aus Dortmund gewöhnt ist, ists halt wenig.
Ich fand unseren Protest dabei auch deutlich eindrucksvoller aber die Vereine werden schwerlich bei jedem Montagsspiel Fans in den Innenraum lassen. Insofern - zumal ja ausgerechnet die "tolle Süd" lückenhaft besetzt war - dürfte die DFL die Nachricht der Fans schon verstanden haben.
Und dass man sich nach dem Liedgut nun auch bei der Bannern in Frankfurt bedient (irgendwas in der Art von "Montagsspiele sind wie Gelsenkirchen"), kennt man ja aus Dortmund. Also ists doch besser, sie zeigen den Protest so, wie sie es können ... also wegbleiben.


Teilen