Gerücht : Amin Younes


Thread wurde von bils am Samstag, 03. Oktober 2020, 15:01 Uhr um 15:01 Uhr gesperrt weil:
Transfer ist durch https://profis.eintracht.de/news/detail/?id=record-128157-de
#
Ein feiner Schnicker und im 1:1 sicherlich begabter als die meisten vorhandenen Spieler.

Im bestehenden System würde für mich da aber nur bedingt ein Schuh draus werden, da ja Hrustic auch eher als Kamada-Backup/10er eingeplant wird. Die offensiven Außen sind bei uns ja systembedingt nicht wirklich besetzt.

Im Gegensatz zu Kostic ist er jetzt auch kein dynamischer Kilometerfresser, sondern eher Typus Mario Götze.

Von daher, wird man sich bestimmt seine Gedanken gemacht haben und könnte mit ihm eine zusätzliche Variante erzeugen, als Kostic Ersatz sehe ich ihn aber genauso wenig wie als Pendant auf rechts, da er die Kilometer nach hinten nicht gehen wird....

..we will see
#
No.3 schrieb:

Ein feiner Schnicker und im 1:1 sicherlich begabter als die meisten vorhandenen Spieler.


Ich kann mich daran erinnern, daß genau dies vor geraumer Zeit von Hütter mal als Anforderung für eine neue Offensivkraft erwähnt wurde.

Vielleicht wird Younes gar nicht primär als Kostic-Ersatz oder Pendant auf rechts gesehen, sondern vielmehr als Pacienca-Ersatz, eben mit ganz anderen Qualitäten als der Portugiese!

#
No.3 schrieb:

Ein feiner Schnicker und im 1:1 sicherlich begabter als die meisten vorhandenen Spieler.


Ich kann mich daran erinnern, daß genau dies vor geraumer Zeit von Hütter mal als Anforderung für eine neue Offensivkraft erwähnt wurde.

Vielleicht wird Younes gar nicht primär als Kostic-Ersatz oder Pendant auf rechts gesehen, sondern vielmehr als Pacienca-Ersatz, eben mit ganz anderen Qualitäten als der Portugiese!

#
Funatic (aka AllaisBack) schrieb:

No.3 schrieb:

Ein feiner Schnicker und im 1:1 sicherlich begabter als die meisten vorhandenen Spieler.


Ich kann mich daran erinnern, daß genau dies vor geraumer Zeit von Hütter mal als Anforderung für eine neue Offensivkraft erwähnt wurde.

Vielleicht wird Younes gar nicht primär als Kostic-Ersatz oder Pendant auf rechts gesehen, sondern vielmehr als Pacienca-Ersatz, eben mit ganz anderen Qualitäten als der Portugiese!



ich kenne das zitat von hütter, was du meinst, aber dabei ging es um einen außenbahnspieler...
#
Younes in Verbindung mit der Eintracht. Immer noch surreal, solche Spieler überhaupt mit der Eintracht zu assoziieren. Leihe, eventuell mit KO, wäre super, wenn es klappt.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Younes in Verbindung mit der Eintracht. Immer noch surreal, solche Spieler überhaupt mit der Eintracht zu assoziieren. Leihe, eventuell mit KO, wäre super, wenn es klappt.

Das dachte ich mir bei Silva auch. Erst recht als es darum ging einen solchen Spieler zu verpflichten.
Younes macht in meinen Augen nur Sinn, wenn wir wieder mit 4er Kette spielen und er als einer der offensiven Außen agiert oder wir 3-4-3 (wie damals die meiste Zeit unter Kovac) spielen und er einen der beiden offensiven Flügel spielt.
Vielleicht Younes und Kostic als offensives Paar auf den Außen.
Auf jeden Fall gibt er uns taktische Variablität und "befreit" uns aus dem 3-5-2 Korsett.
#
laut dem Sportjournalisten Niccolò Ceccarini auf Twitter ist die Leihe durch ! 2 Jahre !

#Younes all’Eintracht, prestito biennale, operazione chiusa
#
mussigger schrieb:

laut dem Sportjournalisten Niccolò Ceccarini auf Twitter ist die Leihe durch ! 2 Jahre !

#Younes all’Eintracht, prestito biennale, operazione chiusa

Google sagt:

#Jahre bei Eintracht, zweijährige Leihgabe, geschlossener Betrieb. Na dann ist ja alles klar!
#
Wenn Younes kommt, muss da Costa bleiben.

Jetzt noch einen Mittelstürmer holen und der 6. Oktober kann kommen.
#
Wenn Younes kommt, muss da Costa bleiben.

Jetzt noch einen Mittelstürmer holen und der 6. Oktober kann kommen.
#
FatherJohnEa schrieb:

Wenn Younes kommt, muss da Costa bleiben.



Was haben die beiden miteinander zu tun?
#
mussigger schrieb:

laut dem Sportjournalisten Niccolò Ceccarini auf Twitter ist die Leihe durch ! 2 Jahre !

#Younes all’Eintracht, prestito biennale, operazione chiusa

Google sagt:

#Jahre bei Eintracht, zweijährige Leihgabe, geschlossener Betrieb. Na dann ist ja alles klar!
#
“operiziano chiusa“ übersetzt jeder besser als Google, der zumindest weiß, aus welchen drei Farben die italienische Fahne besteht.
#
FatherJohnEa schrieb:

Wenn Younes kommt, muss da Costa bleiben.



Was haben die beiden miteinander zu tun?
#
Weil Younes nicht das spielen kann, was da Costa kann. Younes ist ein rein offensiver Spieler.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Younes in Verbindung mit der Eintracht. Immer noch surreal, solche Spieler überhaupt mit der Eintracht zu assoziieren. Leihe, eventuell mit KO, wäre super, wenn es klappt.

Das dachte ich mir bei Silva auch. Erst recht als es darum ging einen solchen Spieler zu verpflichten.
Younes macht in meinen Augen nur Sinn, wenn wir wieder mit 4er Kette spielen und er als einer der offensiven Außen agiert oder wir 3-4-3 (wie damals die meiste Zeit unter Kovac) spielen und er einen der beiden offensiven Flügel spielt.
Vielleicht Younes und Kostic als offensives Paar auf den Außen.
Auf jeden Fall gibt er uns taktische Variablität und "befreit" uns aus dem 3-5-2 Korsett.
#
Bruchibert schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Younes in Verbindung mit der Eintracht. Immer noch surreal, solche Spieler überhaupt mit der Eintracht zu assoziieren. Leihe, eventuell mit KO, wäre super, wenn es klappt.

Das dachte ich mir bei Silva auch. Erst recht als es darum ging einen solchen Spieler zu verpflichten.
Younes macht in meinen Augen nur Sinn, wenn wir wieder mit 4er Kette spielen und er als einer der offensiven Außen agiert oder wir 3-4-3 (wie damals die meiste Zeit unter Kovac) spielen und er einen der beiden offensiven Flügel spielt.
Vielleicht Younes und Kostic als offensives Paar auf den Außen.
Auf jeden Fall gibt er uns taktische Variablität und "befreit" uns aus dem 3-5-2 Korsett.


Ich habe es ja bereits geschrieben, Younes ist für mich kein RA... er kann seine Stärken ganz klar eher als LA entfalten. Als eingerückter RA in einer Raute könnte er aber funktionieren. Es deutet einiges darauf hin das Hütter über kurz oder lang wieder auf 4er Kette umstellen wird, gerade dann wenn Willems auch noch bleiben würde.

Ich bin nicht 100% überzeugt von der Younes-Lösung, aber auch weit davon entfernt enttäuscht zu sein.
Younes ist ein Spieler der zweifelsfrei seine Qualität auf hohem Niveau nachgewiesen hat, zwei bockstarke Jahre bei Ajax hatte und auch im ersten Jahr bei Napoli noch gut gescort hat. Danach kamen halt Verletzungen, starke Konkurrenz usw... er ist schon ein Spieler der den Unterschied ausmachen kann und das Niveau der Mannschaft anhebt, vorausgesetzt er ist topfit und frei im Kopf.
Auf welcher Position und in welcher taktischen Ausrichtung wird spannend zu beobachten sein...
#
Weil Younes nicht das spielen kann, was da Costa kann. Younes ist ein rein offensiver Spieler.
#
Wir ham aber andere, die das können.
#
Wir ham aber andere, die das können.
#
Daran könnte man sicherlich diskutieren, aber der Sinneswandel wäre schon beachtlich, schließlich war da Costa hier im Sommer als Startelf-Spieler geplant.
Meiner Meinung nach würde man den Verkauf, ohne Ersatz zu holen, auch im Laufe der Saison bereuen.
#
Wir ham aber andere, die das können.
#
Generell kann ich mich ja damit anfreunden, dass wir uns noch auf den Ersatzbänken größerer Vereine umschauen. Bei Younes (der seine beste Zeit als LA bei Ajax hatte) hoffe ich halt, dass der nicht schon auf dem "absteigenden" Ast ist.

Vom grundsätzlichen Potential her kann der sicherlich weiterhelfen. Sowohl im Kombinationsspiel mit einem Silva aber auch als vorbereitender Dribbler, was dafür sorgen kann, dass einfach noch mehr Bälle (gewollt oder ungewollt)  beim Dost landen und er dann den Abstauber gibt.

Persönlich hatte ich auf mehr Dynamik und Tempo gehofft, aber vielleicht schließt das eine nicht das andere aus...
#
Und was ist wenn die Eintracht davon ausgeht das Kostic wahrscheinlich nächstes Jahr geht und Younes deshalb holt?
#
Und was ist wenn die Eintracht davon ausgeht das Kostic wahrscheinlich nächstes Jahr geht und Younes deshalb holt?
#
eagle45 schrieb:

Und was ist wenn die Eintracht davon ausgeht das Kostic wahrscheinlich nächstes Jahr geht und Younes deshalb holt?

Macht keinen Sinn, Younes ist kein "Schienenspieler", um mal das Wort der letzten Tage aufzugreifen
Ja, ich weiß, Kostic hat vorher auch nur vorne gespielt...der hat aber das Tempo und die Dynamik dafür.
#
Gehen wir mal davon aus, dass das mit den zwei Jahren Leihe stimmt - wieso wusste unser "Insider" nichts davon?
#
Wenn Younes jetzt auch noch kommt sieht das für mich stark danach aus das wir wieder zum "alten" System aus Hütters erstem Jahr zurückkehren. Da war es ja nicht so das wir mit 3 Stürmern bzw 2 Stürmern und einem Linksaußen (Rebic) gespielt haben. Stattdessen sind Rebic und Jovic aus den Halbräumen im offensiven Mittelfeld in die Räume gestartet die Haller gerissen hat wenn er sich aus dem Sturm auf die 10 hat fallen lassen.

Taktisch würde das in etwa so aussehen:


   Abraham    Hasebe   Hinteregger
                               Rode
Toure         Kohr                         Kostic
             Hrustic      Kamada
                        Silva

Erstmal würde das Kamada die Last von den Schultern nehmen alleine für das Offensivspiel verantwortlich zu sein und weiter wären wir durch die diversen Wechselmöglichkeiten und unterschiedlichen Spieler schwerer auszurechnen.

Statt Silva könnten auch Dost als Leuchtturm oder Ache als schneller Knipser in der Spitze spielen während Silva selbst aus dem Mittelfeld in die Spitze geht. Oder man lässt Ache mit Tempo aus dem Mittelfeld kommen. Und mit Younes sowie Barkok hat man 2 weitere Spieler die auf der 10 oder als Hängende Spitze spielen können und nochmal andere Qualitäten reinbringen.

Unserem zentralen Mittelfeld täte die Virabilität in der Offensivabteilung ebenfalls gut. Je nach Gegner und Spielstand kann man die Pressingvariante mit Kohr + Rode wählen oder man stellt mit Ilsanker eine Absicherung auf die 6 und bringt mit Barkok oder Hrustic noch mehr Offensivpower auf die 8. Wie gegen Bielefeld, wo es leider nicht ganz hingehauen hat.

Hrustic und Younes sind jetzt nicht die ganz schnellen Spieler aber fehlende Schnelligkeit war noch nie unser Problem. Wenn man sich die Spieltags- und Nachbetrachtungsthreads der letzten 3 Jahre anschaut wurde doch so gut wie nie die fehlende Schnelligkeit kritisiert. Es wurde immer rumgemeckert das bei uns außer Langholz auf die schnellen Spieler nichts geht und wir gegen tief stehende Gegner keine Mittel finden.
Die Bundesliga besteht aber zu 80% aus Mannschaften die tief stehen und selbst kontern. Gegen genau solche Mannschaften haben wir jetzt mit Silva, Kamada, Barkok, Hrustic und ggf Younes die richtigen Spieler die technisch gut sind und auch auf engem Raum Lösungen finden können.

Das daCosta wohl noch geht sehe ich garnicht als Problem. DDC hatte genau ein gutes Jahr als wir selbst noch ständig kontern konnten und er mit seiner Schnelligkeit in die offenen Räume stoßen konnte. Gegen defensive Gegner ist er mit seiner mangelnden Technik und den grauenhaften Flanken leider unbrauchbar.
Da habe ich lieber einen Toure, der dank seiner Technik auch im Kombinationsspiel zu gebrauchen ist und in einer Halbzeit mehr gute Flanken schlägt als DDC in einer Halbserie.
DDC ist kein schlechter Spieler aber er hat halt zu unseren Fussball von vor 3 Jahren gepasst und passt jetzt mit seinen Qualitäten nichtmehr ins System.
Zudem haben wir mit Chandler plus Durm noch 2 solide Backups und wenn uns das Verletzungspech ganz hart trifft kann auch Zuber rechts spielen.

"Einen Kostic für rechts" zu haben wäre zwar eine nette Idee aber ist in der Realität nur umsetzbar wenn wir noch einen "Toure für links" hätten der statt Kostic spielt. Das mit Kostic als Flügelverteidiger funktioniert nur weil dafür der linke Innenverteidiger weit zur Seitenlinie und vorwärts rückt um den Raum in Kostics Rücken abzudecken. Wenn man das auf beiden Seiten macht steht Hasebe permanent alleine im Zentrum.
Wer "Die Rückkehr des Pokals" gesehen hat erinnert sich evtl noch daran wie Kovac den Spielern in der Taktikbesprechung eingetrichtert hat "Jungs, immer nur ein Außenverteidiger nach vorne. Der andere Außenverteidiger bleibt hinten und sichert mit ab."
Und nur genau so geht das taktisch. Ideal wäre es natürlich wenn wir für jede Seite einen Kostic hätten und die sich in ihren Offensivaktionen abwechseln. Nur können wir uns a) nur einen Kostic leisten und b) ist Kostic offensiv so gut das man ihn lieber permanent von der Mittellinie aus starten lässt und dafür auf etwas Offensivpower von der rechten Seite verzichtet.
#
Gehen wir mal davon aus, dass das mit den zwei Jahren Leihe stimmt - wieso wusste unser "Insider" nichts davon?
#
Sein Smartphone ist kaputt und es gab bei ihm einen Internetausfall weswegen ihn sein Informant nicht erreichen konnte. Hat er mir eben per Brieftaube mitgeteilt. Leider hat er nur eine Taube für den Notfall und zu seinem Informanten kann er die Taube nichtmehr schicken. Da gab es das letzte Mal einen unglücklichen Zwischenfall mit der Katze des Informanten.
Die moderne Technik ist echt eine blöde Sache. Und Katzen auch.
#
Wenn Younes jetzt auch noch kommt sieht das für mich stark danach aus das wir wieder zum "alten" System aus Hütters erstem Jahr zurückkehren. Da war es ja nicht so das wir mit 3 Stürmern bzw 2 Stürmern und einem Linksaußen (Rebic) gespielt haben. Stattdessen sind Rebic und Jovic aus den Halbräumen im offensiven Mittelfeld in die Räume gestartet die Haller gerissen hat wenn er sich aus dem Sturm auf die 10 hat fallen lassen.

Taktisch würde das in etwa so aussehen:


   Abraham    Hasebe   Hinteregger
                               Rode
Toure         Kohr                         Kostic
             Hrustic      Kamada
                        Silva

Erstmal würde das Kamada die Last von den Schultern nehmen alleine für das Offensivspiel verantwortlich zu sein und weiter wären wir durch die diversen Wechselmöglichkeiten und unterschiedlichen Spieler schwerer auszurechnen.

Statt Silva könnten auch Dost als Leuchtturm oder Ache als schneller Knipser in der Spitze spielen während Silva selbst aus dem Mittelfeld in die Spitze geht. Oder man lässt Ache mit Tempo aus dem Mittelfeld kommen. Und mit Younes sowie Barkok hat man 2 weitere Spieler die auf der 10 oder als Hängende Spitze spielen können und nochmal andere Qualitäten reinbringen.

Unserem zentralen Mittelfeld täte die Virabilität in der Offensivabteilung ebenfalls gut. Je nach Gegner und Spielstand kann man die Pressingvariante mit Kohr + Rode wählen oder man stellt mit Ilsanker eine Absicherung auf die 6 und bringt mit Barkok oder Hrustic noch mehr Offensivpower auf die 8. Wie gegen Bielefeld, wo es leider nicht ganz hingehauen hat.

Hrustic und Younes sind jetzt nicht die ganz schnellen Spieler aber fehlende Schnelligkeit war noch nie unser Problem. Wenn man sich die Spieltags- und Nachbetrachtungsthreads der letzten 3 Jahre anschaut wurde doch so gut wie nie die fehlende Schnelligkeit kritisiert. Es wurde immer rumgemeckert das bei uns außer Langholz auf die schnellen Spieler nichts geht und wir gegen tief stehende Gegner keine Mittel finden.
Die Bundesliga besteht aber zu 80% aus Mannschaften die tief stehen und selbst kontern. Gegen genau solche Mannschaften haben wir jetzt mit Silva, Kamada, Barkok, Hrustic und ggf Younes die richtigen Spieler die technisch gut sind und auch auf engem Raum Lösungen finden können.

Das daCosta wohl noch geht sehe ich garnicht als Problem. DDC hatte genau ein gutes Jahr als wir selbst noch ständig kontern konnten und er mit seiner Schnelligkeit in die offenen Räume stoßen konnte. Gegen defensive Gegner ist er mit seiner mangelnden Technik und den grauenhaften Flanken leider unbrauchbar.
Da habe ich lieber einen Toure, der dank seiner Technik auch im Kombinationsspiel zu gebrauchen ist und in einer Halbzeit mehr gute Flanken schlägt als DDC in einer Halbserie.
DDC ist kein schlechter Spieler aber er hat halt zu unseren Fussball von vor 3 Jahren gepasst und passt jetzt mit seinen Qualitäten nichtmehr ins System.
Zudem haben wir mit Chandler plus Durm noch 2 solide Backups und wenn uns das Verletzungspech ganz hart trifft kann auch Zuber rechts spielen.

"Einen Kostic für rechts" zu haben wäre zwar eine nette Idee aber ist in der Realität nur umsetzbar wenn wir noch einen "Toure für links" hätten der statt Kostic spielt. Das mit Kostic als Flügelverteidiger funktioniert nur weil dafür der linke Innenverteidiger weit zur Seitenlinie und vorwärts rückt um den Raum in Kostics Rücken abzudecken. Wenn man das auf beiden Seiten macht steht Hasebe permanent alleine im Zentrum.
Wer "Die Rückkehr des Pokals" gesehen hat erinnert sich evtl noch daran wie Kovac den Spielern in der Taktikbesprechung eingetrichtert hat "Jungs, immer nur ein Außenverteidiger nach vorne. Der andere Außenverteidiger bleibt hinten und sichert mit ab."
Und nur genau so geht das taktisch. Ideal wäre es natürlich wenn wir für jede Seite einen Kostic hätten und die sich in ihren Offensivaktionen abwechseln. Nur können wir uns a) nur einen Kostic leisten und b) ist Kostic offensiv so gut das man ihn lieber permanent von der Mittellinie aus starten lässt und dafür auf etwas Offensivpower von der rechten Seite verzichtet.
#
Was bringt eigentlich eine taktische Umstellung für Younes, wenn der bei Deiner Aufstellung allenfalls auf der Bank sitzt? 🤔
#
Bruchibert schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Younes in Verbindung mit der Eintracht. Immer noch surreal, solche Spieler überhaupt mit der Eintracht zu assoziieren. Leihe, eventuell mit KO, wäre super, wenn es klappt.

Das dachte ich mir bei Silva auch. Erst recht als es darum ging einen solchen Spieler zu verpflichten.
Younes macht in meinen Augen nur Sinn, wenn wir wieder mit 4er Kette spielen und er als einer der offensiven Außen agiert oder wir 3-4-3 (wie damals die meiste Zeit unter Kovac) spielen und er einen der beiden offensiven Flügel spielt.
Vielleicht Younes und Kostic als offensives Paar auf den Außen.
Auf jeden Fall gibt er uns taktische Variablität und "befreit" uns aus dem 3-5-2 Korsett.


Ich habe es ja bereits geschrieben, Younes ist für mich kein RA... er kann seine Stärken ganz klar eher als LA entfalten. Als eingerückter RA in einer Raute könnte er aber funktionieren. Es deutet einiges darauf hin das Hütter über kurz oder lang wieder auf 4er Kette umstellen wird, gerade dann wenn Willems auch noch bleiben würde.

Ich bin nicht 100% überzeugt von der Younes-Lösung, aber auch weit davon entfernt enttäuscht zu sein.
Younes ist ein Spieler der zweifelsfrei seine Qualität auf hohem Niveau nachgewiesen hat, zwei bockstarke Jahre bei Ajax hatte und auch im ersten Jahr bei Napoli noch gut gescort hat. Danach kamen halt Verletzungen, starke Konkurrenz usw... er ist schon ein Spieler der den Unterschied ausmachen kann und das Niveau der Mannschaft anhebt, vorausgesetzt er ist topfit und frei im Kopf.
Auf welcher Position und in welcher taktischen Ausrichtung wird spannend zu beobachten sein...
#
Diegito schrieb:

und auch im ersten Jahr bei Napoli noch gut gescort hat. Danach kamen halt Verletzungen,


Wenn ich es richtig sehe, war die gute Phase bei Neapel sogar nach der Verletzung, die ihn die Anfangsphase bei Neapel gekostet hat. Von März bis Mai 2019 kam er dort regelmäßig zum Einsatz und machte in 11 Einsätzen 3 Tore und 3 Vorlagen.

Letztes Jahr kam er dann nicht mehr groß zum Einsatz. Scheinbar hat Neapel das System etwas umgestellt und Kapitän Insigne, der in der ersten Younes Saison häufiger Sturm spielte, spielte nur noch LA, so dass Younes nicht mehr zum Einsatz kam.

Wie bei den meisten Spielern außerhalb Frankfurts, kenne ich ihn zu wenig, um ihn wirklich zu beurteilen. Aber er ist gerade 27 geworden. War jetzt mal ein Jahr nicht Stammspieler, obwohl fit. Vor 1 1/2 Jahren beim zweiten der Serie A relativ erfolgreich, die Jahre davor bei Amsterdam. Bevor er sich 2017 verletzte war er gerade dabei sich in der Nationalelf als Kaderspieler zu etablieren. Das klingt für mich erstmal alles nicht schlecht.


Teilen