[Wunsch] Dominik Szoboszlai

#
Hat letzte Saison als 17 jähriger, Österreichs 2.Liga mit 10 Toren und 7 Vorlagen (als Mittelfeldspieler--hat im ZM, OM, LM, RM gespielt) aufgemischt.
Ist allerdings seit Januar 2018 bei RB Salzburg bis 2021 unter Vertrag.
Ist im Kader der A-Nationalmannschaft von Ungarn.
Den Jungen sollte man im Auge behalten und zeitnah an einem dynamischen Donnerstag unter Vertrag nehmen, bevor irgendein englischer/italienischer Verein seinen Kaderplatz Nummer 50 mit ihm auffüllt und ihn sinnlos in der Gegend rumverleiht.

https://www.transfermarkt.de/dominik-szoboszlai/profil/spieler/451276

https://m.youtube.com/watch?v=9cY8RjwBRvA
#
Hat letzte Saison als 17 jähriger, Österreichs 2.Liga mit 10 Toren und 7 Vorlagen (als Mittelfeldspieler--hat im ZM, OM, LM, RM gespielt) aufgemischt.
Ist allerdings seit Januar 2018 bei RB Salzburg bis 2021 unter Vertrag.
Ist im Kader der A-Nationalmannschaft von Ungarn.
Den Jungen sollte man im Auge behalten und zeitnah an einem dynamischen Donnerstag unter Vertrag nehmen, bevor irgendein englischer/italienischer Verein seinen Kaderplatz Nummer 50 mit ihm auffüllt und ihn sinnlos in der Gegend rumverleiht.

https://www.transfermarkt.de/dominik-szoboszlai/profil/spieler/451276

https://m.youtube.com/watch?v=9cY8RjwBRvA
#
Hochinteressant wahrscheinlich noch bezahlbar!
#
Da er schon RB gehört, halte ich eine Verpflichtung für äußerst unwahrscheinlich. Und niedrige Ablsöesummen bezahlst du in Salzburg schon lange nicht mehr.
#
Da er schon RB gehört, halte ich eine Verpflichtung für äußerst unwahrscheinlich. Und niedrige Ablsöesummen bezahlst du in Salzburg schon lange nicht mehr.
#
Ist trotzdem "nur" ein 2.Ligaspieler. Wenn die SGE ernst machen würde, würde man den auch für überschaubares Geld bekommen. RB ist doch nur an Gewinnmaximierung interessiert. Gekostet hat er die bisher wohl nicht wirklich viel.
Aktuelle 2.Ligasaison 8Sp, 6T 4V

Ausserdem haben wir momentan keinen Ungarn im Kader und sind mit denen immer recht gut gefahren.  😉
#
Uns fehlt einer der aus der zweiten Reihe und Freistösse schiessen kann.

https://youtu.be/KZyAOOzTDdI

Dazu laut dem Video pass- und kopfballstark. 👍

Zweikampf lernt er bei uns! 😊
#
Hat wohl bis 2022 Vertrag. Schätze mal der wird zu teuer.
#
http://m.nemzetisport.hu/legiosok/szoboszlai-dominikra-felfigyelt-az-arsenal-2706957


Gibt ein Angebot über 9Mio von Arsenal und ansonsten auch Interesse von anderen Top Klubs.
Sein Berater meint aber, das er zu 99% noch mind. 1 Jahr in Salzburg bleibt. Es sei denn, es kommt ein Verein + Trainer wo er sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten hätte, dann würde man über einen Wechsel nachdenken, weil er unbedingt spielen soll/will.

Mhh...Ich wüsste da DEN Verein+Trainer schlechthin. 😎



#
Hochinteressant wahrscheinlich noch bezahlbar!
#
Bezahlbar war er damals! Schade!!
#
Hatte ihn nach dem entscheidenden Tor für Ungarn und den Spielausschnitten gegoogelt, mit der Idee, so jemanden vielleicht holen zu können. Und was finde ich? Spielt bei Salzburg, MW 25 Millionen, Wechsel zu RB Leipzig scheint fest zu stehen.
Tja...
#
Geht für 20 Mio (welch Überraschung) nach Leipzig.
Auch wenn ich die nicht ausstehen kann, muss ich zugeben, das mir deren Transfers gut gefallen und ich gefült jeden Neuzugang auch gerne in Frankfurt gesehen hätte.
#
Geht für 20 Mio (welch Überraschung) nach Leipzig.
Auch wenn ich die nicht ausstehen kann, muss ich zugeben, das mir deren Transfers gut gefallen und ich gefült jeden Neuzugang auch gerne in Frankfurt gesehen hätte.
#
Habe die Quelle total vergessen.

https://www.kicker.de/fix-szoboszlai-wechselt-von-salzburg-nach-leipzig-792087/artikel

Und "gefühlt" habe ich auch falsch geschrieben
#
Geht für 20 Mio (welch Überraschung) nach Leipzig.
Auch wenn ich die nicht ausstehen kann, muss ich zugeben, das mir deren Transfers gut gefallen und ich gefült jeden Neuzugang auch gerne in Frankfurt gesehen hätte.
#
Besorg für die Eintracht einen rassistischen Mäzen der hunderte Millionen in den Verein pumpt um ihn als Marketingmaßnahme zu benutzen und dann sind wir auch in der Lage so tolle Transfers zu tätigen.
#
Geht für 20 Mio (welch Überraschung) nach Leipzig.
Auch wenn ich die nicht ausstehen kann, muss ich zugeben, das mir deren Transfers gut gefallen und ich gefült jeden Neuzugang auch gerne in Frankfurt gesehen hätte.
#
Ist halt für einen normalen Fußballverein nicht zu finanzieren. Dieses Konstrukt hat seit seiner Gründung vor elf Jahren ein Transferminus von rund 200 Millionen Euro eingefahren. Und das obwohl man zwischenzeitlich einen Werner und Keita für rund 110 Millionen Euro Einnahmen verkauft hat. Die haben schon als Drittligist für drei Millionen Euro eingekauft (was selbst heute noch für die meisten Zweitligisten ohne Überschuss vollkommen unvorstellbar ist) und als Zweitligist sogar 50 Millionen Euro (!) Transferminus gemacht.

Deshalb finde ich es auch immer recht witzlos, wenn in fast allen überregionalen Medien pauschal davon gesprochen wird, dass in Leipzig ja so gut gewirtschaftet würde. Und dass die Traditionsvereine ja alle abgestürzt sind, weil sie so schlecht wirtschaften würden. Es stimmt zwar, dass da größtenteils auch schlecht gearbeitet wurde, aber selbst die waren wirtschaftlich tragfähiger als Leipzig. Jeder andere Verein in Deutschland wäre mit so einer Bilanz schon lange insolvent gewesen. Selbst die gemeinhin als Paradebeispiel für schlecht wirtschaftende Vereine geltenden Schalker und Hamburger haben ihrerseits "nur" ein Minus von rund 60 beziehungsweise 95 Millionen Euro erreicht - jedoch im gesamten Jahrtausend, also über einen doppelt so langen Zeitraum wie Leipzig. Von Beispielen wie Kaiserslautern oder 1860 brauche ich da gar nicht anfangen, das sind im Vergleich nur Peanuts.

Die haben aber halt ein Weltunternehmen dahinter, das die Verluste ausgleicht. Mal ganz davon abgesehen, dass die durch das ganze System von Red Bull im Fußball viele Spieler auch noch zu einem günstigeren Einkaufspreis bekommen und eben null auf Spielerverkäufe angewiesen sind. Und dass sie in Leipzig zusätzlich noch ein modernes Stadion plus komplettem Gelände vergleichsweise günstig erwerben konnten, weil man für die WM 2006 ja unbedingt ein neues Stadion im Osten bauen musste, für das es danach aber keine Verwendung gab.

Insofern war auch ein Szoboszlai ab dem Zeitpunkt für die Eintracht unrealistisch, als er mit 16 Jahren in die Jugend von Salzburg gewechselt ist. Salzburg bildet entweder nur für Leipzig aus oder verkauft die Spieler meistbietend. Und da hätten wir zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Chance gehabt.
#
Ist halt für einen normalen Fußballverein nicht zu finanzieren. Dieses Konstrukt hat seit seiner Gründung vor elf Jahren ein Transferminus von rund 200 Millionen Euro eingefahren. Und das obwohl man zwischenzeitlich einen Werner und Keita für rund 110 Millionen Euro Einnahmen verkauft hat. Die haben schon als Drittligist für drei Millionen Euro eingekauft (was selbst heute noch für die meisten Zweitligisten ohne Überschuss vollkommen unvorstellbar ist) und als Zweitligist sogar 50 Millionen Euro (!) Transferminus gemacht.

Deshalb finde ich es auch immer recht witzlos, wenn in fast allen überregionalen Medien pauschal davon gesprochen wird, dass in Leipzig ja so gut gewirtschaftet würde. Und dass die Traditionsvereine ja alle abgestürzt sind, weil sie so schlecht wirtschaften würden. Es stimmt zwar, dass da größtenteils auch schlecht gearbeitet wurde, aber selbst die waren wirtschaftlich tragfähiger als Leipzig. Jeder andere Verein in Deutschland wäre mit so einer Bilanz schon lange insolvent gewesen. Selbst die gemeinhin als Paradebeispiel für schlecht wirtschaftende Vereine geltenden Schalker und Hamburger haben ihrerseits "nur" ein Minus von rund 60 beziehungsweise 95 Millionen Euro erreicht - jedoch im gesamten Jahrtausend, also über einen doppelt so langen Zeitraum wie Leipzig. Von Beispielen wie Kaiserslautern oder 1860 brauche ich da gar nicht anfangen, das sind im Vergleich nur Peanuts.

Die haben aber halt ein Weltunternehmen dahinter, das die Verluste ausgleicht. Mal ganz davon abgesehen, dass die durch das ganze System von Red Bull im Fußball viele Spieler auch noch zu einem günstigeren Einkaufspreis bekommen und eben null auf Spielerverkäufe angewiesen sind. Und dass sie in Leipzig zusätzlich noch ein modernes Stadion plus komplettem Gelände vergleichsweise günstig erwerben konnten, weil man für die WM 2006 ja unbedingt ein neues Stadion im Osten bauen musste, für das es danach aber keine Verwendung gab.

Insofern war auch ein Szoboszlai ab dem Zeitpunkt für die Eintracht unrealistisch, als er mit 16 Jahren in die Jugend von Salzburg gewechselt ist. Salzburg bildet entweder nur für Leipzig aus oder verkauft die Spieler meistbietend. Und da hätten wir zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Chance gehabt.
#
... und obendrein in x verschiedenen Ländern an Fernsehgeldern und Prämien beteiligt werden und dann die Leibeigenen hin und her schachern.
Ein verabscheuungswürdiges Konstrukt.
#
... und obendrein in x verschiedenen Ländern an Fernsehgeldern und Prämien beteiligt werden und dann die Leibeigenen hin und her schachern.
Ein verabscheuungswürdiges Konstrukt.
#
Von der als Schuldenerlass getarnten 100 Millionen Finanzspritze neulich ganz zu schweigen.


Teilen