Und er bleibt - Ante Rebic Teil II

#
Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.

Für mich wird Ante allein wegen dem Pokalfinale immer ein Held bleiben. Der Lajos Detari meiner Generation. Über den haben die Älteren ja auch noch Jahrzehnte lang geschwärmt, obwohl er nur eine Saison hier war und am Tag vor seinem Wechsel in einer Nacht- und Nebelaktion noch versprochen hatte, dass er bei der Eintracht bleibt. Klar, damals hat eher der Verein aus finanziellen Gründen auf den Wechsel gedrängt, aber das Vermächtnis bleibt trotzdem dasselbe. Ich gebe aber auch durchaus zu, dass ich in der Personalie etwas befangen bin, weil Ante mein absoluter Lieblingsspieler bei der Eintracht war und ist seit ich Fan bin.

Ich sehe auch ehrlich gesagt keine Probleme bei einer Rückkehr. Sowohl innerhalb der Mannschaft als auch bei den Fans. Wenn Ante wirklich geläutert ist und sich reinhängt (und davon gehe ich aus, das hat er hier schließlich schon drei Jahre getan), dann gibt es innerhalb der Mannschaft sowieso keine Probleme. Die kennen auch seine Qualitäten. Und auch die kritischen Fans wird er mit entsprechenden Leistungen schnell wieder für sich gewinnen.

Da gibt es in der Geschichte der Eintracht ja genügend Beispiele. Das war bei Jones nach der Rückkehr von Leverkusen so, bei Ama nach der Rückkehr aus Lautern, bei Preuß sogar gleich zweimal. Da haben die Leute auch zuerst immer geschimpft, dass die Spieler den Verein in schwierigen Zeiten verlassen haben (auch wenn damals ebenfalls finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben), ehe dann alle wieder zu Publikumslieblingen wurden.

Mit Trapp, Russ und Rode haben wir ja aktuell auch wieder drei Rückkehrer im Kader. Die haben sich allesamt ebenfalls zu Höherem berufen gefühlt und sind mehr oder weniger gescheitert. Bei Trapps Wechsel lief zugegeben alles sauber ab. Rode und Russ haben sich meiner Meinung nach hier sogar beschissener als Rebic verabschiedet. Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat. Russ, mit seinem dümmlichen Interview nach dem Abstieg. Das war auf der einen Seite zwar ehrlich vom Maggo, auf der anderen Seite hatte er aber genau das eingeräumt, was man Ante hier so bitterlich vorwirft - nämlich dass er nicht mehr alles für die Mannschaft gegeben hat. Und in dem Jahr sind wir unter anderem wegen einer solchen Einstellung abgestiegen.

Und wie gesagt, Ante hat sich hier auch nicht so verabschiedet wie NadW, sodass eine Rückkehr wirklich nie mehr vermittelbar ist. Ich fand im Sommer ehrlich gesagt auch die Kritik an ihm übertrieben. Da hatten einige einen deutlich höheren Maßstab an ihm, weil er einer unserer letzten Ausnahmespieler war. Nach dem Maßstab müsste man auch den einen oder anderen Spieler nach den letzten Spielen genauso hart kritisieren. Ja, die erste Halbzeit in Mannheim und das Hinspiel in Straßburg waren inakzeptabel. Aber da war jeweils auch die gesamte Mannschaft schlecht. Und in der zweiten Halbzeit in Mannheim hat Rebic das Ding noch mit drei Toren eingetütet und im Rückspiel gegen Staßburg hat er wie ein Berserker geackert und damit die Initialzündung für die Aufholjagd gegeben. Übrigens zwei weitere Punkte, warum ich eine Rückkehr begrüßen würde. Mit Rebic hätten wir wieder einen mit Tempo vorne drin, der mit seinem aggressiven Anlaufen und seiner Körperlichkeit dem Gegner auch mal wehtut und für Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte sorgt und Ante kann darüber hinaus wie kein Zweiter mit seiner Spielweise das Publikum mitziehen. Nebenbei bemerkt erinnere ich mich auch an die Klatschen beim Supercup gegen die Bayern und in Leverkusen. Da war Rebic jeweils der Einzige auf dem Platz, der sich wirklich gewehrt hat. Im Supercup sogar nachdem er nach der Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien verletzt war und nach paar Tagen Training eingewechselt wurde als wir schon hoffnungslos zurücklagen.

Ich kaufe ihm auch ab, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist. Das Schlagen auf das Wappen in Mannheim war nicht einfach nur eine Geste. Ein paar meiner kroatischen und serbischen Freunde und Bekannten kennen ihn über paar Ecken und nach allem was ich gehört habe, hat er sich hier in Frankfurt sehr wohl gefühlt. Und jeder kennt seinen Karriereverlauf, weiß, dass Ante ein emotionaler und sensibler Wohlfühlmensch ist, der nicht mit jedem kann und sich auch mal nicht verstanden fühlt. Ich werde ihm jedenfalls immer hoch anrechnen, dass er nach der ersten Leihe bis zum letzten Tag der Transferperiode gewartet hat, dass die Eintracht ihn wieder zurückholt. Die Aktion war damals nämlich länger geplant und vorbereit, als die Offiziellen später öffentlich zugegeben haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass er als Einziger der Büffel nochmal seinen Vertrag verlängert hat - wenn auch sicher zu deutlich besseren Bezügen. Wer weiß schon, was ihm damals von Vereinsseite für Versprechungen gemacht wurden, dass er im kommenden Jahr bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Im Sommer war er nach dem Verpassen der CL dann vielleicht angepisst, hat sich ungerecht behandelt gefühlt und wollte sich nach den Abgängen von Jovic und Haller dann selbst etwas beweisen und dass er doch den Sprung zu einem vermeintlich größeren Verein schaffen kann.

Dann hat er sich in seiner Verzweiflung vielleicht vom großen Namen Milan blenden lassen und kurz vor Transferschluss noch einmal auf einen Wechsel in seine Wahlheimat (er spricht ja auch fließend italienisch) gepocht. Wer weiß das schon und wer außer Ante kann das einwandfrei beurteilen? Aber wenn der Junge erkannt hat, dass er einen Fehler gemacht hat, den ehrlich einräumt und zurückkommen will, dann würde ich ihn mit Kusshand zurücknehmen. Mir ist das lieber, dass einer mal nen Fehler macht und den einsieht als das mit irgendwelchen glattgebügelten und glattgeleckten Statements moderieren zu wollen. Die Ecken und Kanten gehören zu Ante halt dazu. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Und gerade deswegen mag ich ihn auch so.
#
DonGuillermo schrieb:

Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.

Für mich wird Ante allein wegen dem Pokalfinale immer ein Held bleiben. Der Lajos Detari meiner Generation. Über den haben die Älteren ja auch noch Jahrzehnte lang geschwärmt, obwohl er nur eine Saison hier war und am Tag vor seinem Wechsel in einer Nacht- und Nebelaktion noch versprochen hatte, dass er bei der Eintracht bleibt. Klar, damals hat eher der Verein aus finanziellen Gründen auf den Wechsel gedrängt, aber das Vermächtnis bleibt trotzdem dasselbe. Ich gebe aber auch durchaus zu, dass ich in der Personalie etwas befangen bin, weil Ante mein absoluter Lieblingsspieler bei der Eintracht war und ist seit ich Fan bin.

Ich sehe auch ehrlich gesagt keine Probleme bei einer Rückkehr. Sowohl innerhalb der Mannschaft als auch bei den Fans. Wenn Ante wirklich geläutert ist und sich reinhängt (und davon gehe ich aus, das hat er hier schließlich schon drei Jahre getan), dann gibt es innerhalb der Mannschaft sowieso keine Probleme. Die kennen auch seine Qualitäten. Und auch die kritischen Fans wird er mit entsprechenden Leistungen schnell wieder für sich gewinnen.

Da gibt es in der Geschichte der Eintracht ja genügend Beispiele. Das war bei Jones nach der Rückkehr von Leverkusen so, bei Ama nach der Rückkehr aus Lautern, bei Preuß sogar gleich zweimal. Da haben die Leute auch zuerst immer geschimpft, dass die Spieler den Verein in schwierigen Zeiten verlassen haben (auch wenn damals ebenfalls finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben), ehe dann alle wieder zu Publikumslieblingen wurden.

Mit Trapp, Russ und Rode haben wir ja aktuell auch wieder drei Rückkehrer im Kader. Die haben sich allesamt ebenfalls zu Höherem berufen gefühlt und sind mehr oder weniger gescheitert. Bei Trapps Wechsel lief zugegeben alles sauber ab. Rode und Russ haben sich meiner Meinung nach hier sogar beschissener als Rebic verabschiedet. Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat. Russ, mit seinem dümmlichen Interview nach dem Abstieg. Das war auf der einen Seite zwar ehrlich vom Maggo, auf der anderen Seite hatte er aber genau das eingeräumt, was man Ante hier so bitterlich vorwirft - nämlich dass er nicht mehr alles für die Mannschaft gegeben hat. Und in dem Jahr sind wir unter anderem wegen einer solchen Einstellung abgestiegen.

Und wie gesagt, Ante hat sich hier auch nicht so verabschiedet wie NadW, sodass eine Rückkehr wirklich nie mehr vermittelbar ist. Ich fand im Sommer ehrlich gesagt auch die Kritik an ihm übertrieben. Da hatten einige einen deutlich höheren Maßstab an ihm, weil er einer unserer letzten Ausnahmespieler war. Nach dem Maßstab müsste man auch den einen oder anderen Spieler nach den letzten Spielen genauso hart kritisieren. Ja, die erste Halbzeit in Mannheim und das Hinspiel in Straßburg waren inakzeptabel. Aber da war jeweils auch die gesamte Mannschaft schlecht. Und in der zweiten Halbzeit in Mannheim hat Rebic das Ding noch mit drei Toren eingetütet und im Rückspiel gegen Staßburg hat er wie ein Berserker geackert und damit die Initialzündung für die Aufholjagd gegeben. Übrigens zwei weitere Punkte, warum ich eine Rückkehr begrüßen würde. Mit Rebic hätten wir wieder einen mit Tempo vorne drin, der mit seinem aggressiven Anlaufen und seiner Körperlichkeit dem Gegner auch mal wehtut und für Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte sorgt und Ante kann darüber hinaus wie kein Zweiter mit seiner Spielweise das Publikum mitziehen. Nebenbei bemerkt erinnere ich mich auch an die Klatschen beim Supercup gegen die Bayern und in Leverkusen. Da war Rebic jeweils der Einzige auf dem Platz, der sich wirklich gewehrt hat. Im Supercup sogar nachdem er nach der Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien verletzt war und nach paar Tagen Training eingewechselt wurde als wir schon hoffnungslos zurücklagen.

Ich kaufe ihm auch ab, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist. Das Schlagen auf das Wappen in Mannheim war nicht einfach nur eine Geste. Ein paar meiner kroatischen und serbischen Freunde und Bekannten kennen ihn über paar Ecken und nach allem was ich gehört habe, hat er sich hier in Frankfurt sehr wohl gefühlt. Und jeder kennt seinen Karriereverlauf, weiß, dass Ante ein emotionaler und sensibler Wohlfühlmensch ist, der nicht mit jedem kann und sich auch mal nicht verstanden fühlt. Ich werde ihm jedenfalls immer hoch anrechnen, dass er nach der ersten Leihe bis zum letzten Tag der Transferperiode gewartet hat, dass die Eintracht ihn wieder zurückholt. Die Aktion war damals nämlich länger geplant und vorbereit, als die Offiziellen später öffentlich zugegeben haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass er als Einziger der Büffel nochmal seinen Vertrag verlängert hat - wenn auch sicher zu deutlich besseren Bezügen. Wer weiß schon, was ihm damals von Vereinsseite für Versprechungen gemacht wurden, dass er im kommenden Jahr bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Im Sommer war er nach dem Verpassen der CL dann vielleicht angepisst, hat sich ungerecht behandelt gefühlt und wollte sich nach den Abgängen von Jovic und Haller dann selbst etwas beweisen und dass er doch den Sprung zu einem vermeintlich größeren Verein schaffen kann.

Dann hat er sich in seiner Verzweiflung vielleicht vom großen Namen Milan blenden lassen und kurz vor Transferschluss noch einmal auf einen Wechsel in seine Wahlheimat (er spricht ja auch fließend italienisch) gepocht. Wer weiß das schon und wer außer Ante kann das einwandfrei beurteilen? Aber wenn der Junge erkannt hat, dass er einen Fehler gemacht hat, den ehrlich einräumt und zurückkommen will, dann würde ich ihn mit Kusshand zurücknehmen. Mir ist das lieber, dass einer mal nen Fehler macht und den einsieht als das mit irgendwelchen glattgebügelten und glattgeleckten Statements moderieren zu wollen. Die Ecken und Kanten gehören zu Ante halt dazu. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Und gerade deswegen mag ich ihn auch so.

Sehr gut geschrieben!
#
Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.

Für mich wird Ante allein wegen dem Pokalfinale immer ein Held bleiben. Der Lajos Detari meiner Generation. Über den haben die Älteren ja auch noch Jahrzehnte lang geschwärmt, obwohl er nur eine Saison hier war und am Tag vor seinem Wechsel in einer Nacht- und Nebelaktion noch versprochen hatte, dass er bei der Eintracht bleibt. Klar, damals hat eher der Verein aus finanziellen Gründen auf den Wechsel gedrängt, aber das Vermächtnis bleibt trotzdem dasselbe. Ich gebe aber auch durchaus zu, dass ich in der Personalie etwas befangen bin, weil Ante mein absoluter Lieblingsspieler bei der Eintracht war und ist seit ich Fan bin.

Ich sehe auch ehrlich gesagt keine Probleme bei einer Rückkehr. Sowohl innerhalb der Mannschaft als auch bei den Fans. Wenn Ante wirklich geläutert ist und sich reinhängt (und davon gehe ich aus, das hat er hier schließlich schon drei Jahre getan), dann gibt es innerhalb der Mannschaft sowieso keine Probleme. Die kennen auch seine Qualitäten. Und auch die kritischen Fans wird er mit entsprechenden Leistungen schnell wieder für sich gewinnen.

Da gibt es in der Geschichte der Eintracht ja genügend Beispiele. Das war bei Jones nach der Rückkehr von Leverkusen so, bei Ama nach der Rückkehr aus Lautern, bei Preuß sogar gleich zweimal. Da haben die Leute auch zuerst immer geschimpft, dass die Spieler den Verein in schwierigen Zeiten verlassen haben (auch wenn damals ebenfalls finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben), ehe dann alle wieder zu Publikumslieblingen wurden.

Mit Trapp, Russ und Rode haben wir ja aktuell auch wieder drei Rückkehrer im Kader. Die haben sich allesamt ebenfalls zu Höherem berufen gefühlt und sind mehr oder weniger gescheitert. Bei Trapps Wechsel lief zugegeben alles sauber ab. Rode und Russ haben sich meiner Meinung nach hier sogar beschissener als Rebic verabschiedet. Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat. Russ, mit seinem dümmlichen Interview nach dem Abstieg. Das war auf der einen Seite zwar ehrlich vom Maggo, auf der anderen Seite hatte er aber genau das eingeräumt, was man Ante hier so bitterlich vorwirft - nämlich dass er nicht mehr alles für die Mannschaft gegeben hat. Und in dem Jahr sind wir unter anderem wegen einer solchen Einstellung abgestiegen.

Und wie gesagt, Ante hat sich hier auch nicht so verabschiedet wie NadW, sodass eine Rückkehr wirklich nie mehr vermittelbar ist. Ich fand im Sommer ehrlich gesagt auch die Kritik an ihm übertrieben. Da hatten einige einen deutlich höheren Maßstab an ihm, weil er einer unserer letzten Ausnahmespieler war. Nach dem Maßstab müsste man auch den einen oder anderen Spieler nach den letzten Spielen genauso hart kritisieren. Ja, die erste Halbzeit in Mannheim und das Hinspiel in Straßburg waren inakzeptabel. Aber da war jeweils auch die gesamte Mannschaft schlecht. Und in der zweiten Halbzeit in Mannheim hat Rebic das Ding noch mit drei Toren eingetütet und im Rückspiel gegen Staßburg hat er wie ein Berserker geackert und damit die Initialzündung für die Aufholjagd gegeben. Übrigens zwei weitere Punkte, warum ich eine Rückkehr begrüßen würde. Mit Rebic hätten wir wieder einen mit Tempo vorne drin, der mit seinem aggressiven Anlaufen und seiner Körperlichkeit dem Gegner auch mal wehtut und für Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte sorgt und Ante kann darüber hinaus wie kein Zweiter mit seiner Spielweise das Publikum mitziehen. Nebenbei bemerkt erinnere ich mich auch an die Klatschen beim Supercup gegen die Bayern und in Leverkusen. Da war Rebic jeweils der Einzige auf dem Platz, der sich wirklich gewehrt hat. Im Supercup sogar nachdem er nach der Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien verletzt war und nach paar Tagen Training eingewechselt wurde als wir schon hoffnungslos zurücklagen.

Ich kaufe ihm auch ab, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist. Das Schlagen auf das Wappen in Mannheim war nicht einfach nur eine Geste. Ein paar meiner kroatischen und serbischen Freunde und Bekannten kennen ihn über paar Ecken und nach allem was ich gehört habe, hat er sich hier in Frankfurt sehr wohl gefühlt. Und jeder kennt seinen Karriereverlauf, weiß, dass Ante ein emotionaler und sensibler Wohlfühlmensch ist, der nicht mit jedem kann und sich auch mal nicht verstanden fühlt. Ich werde ihm jedenfalls immer hoch anrechnen, dass er nach der ersten Leihe bis zum letzten Tag der Transferperiode gewartet hat, dass die Eintracht ihn wieder zurückholt. Die Aktion war damals nämlich länger geplant und vorbereit, als die Offiziellen später öffentlich zugegeben haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass er als Einziger der Büffel nochmal seinen Vertrag verlängert hat - wenn auch sicher zu deutlich besseren Bezügen. Wer weiß schon, was ihm damals von Vereinsseite für Versprechungen gemacht wurden, dass er im kommenden Jahr bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Im Sommer war er nach dem Verpassen der CL dann vielleicht angepisst, hat sich ungerecht behandelt gefühlt und wollte sich nach den Abgängen von Jovic und Haller dann selbst etwas beweisen und dass er doch den Sprung zu einem vermeintlich größeren Verein schaffen kann.

Dann hat er sich in seiner Verzweiflung vielleicht vom großen Namen Milan blenden lassen und kurz vor Transferschluss noch einmal auf einen Wechsel in seine Wahlheimat (er spricht ja auch fließend italienisch) gepocht. Wer weiß das schon und wer außer Ante kann das einwandfrei beurteilen? Aber wenn der Junge erkannt hat, dass er einen Fehler gemacht hat, den ehrlich einräumt und zurückkommen will, dann würde ich ihn mit Kusshand zurücknehmen. Mir ist das lieber, dass einer mal nen Fehler macht und den einsieht als das mit irgendwelchen glattgebügelten und glattgeleckten Statements moderieren zu wollen. Die Ecken und Kanten gehören zu Ante halt dazu. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Und gerade deswegen mag ich ihn auch so.
#
Zunächst mal danke für den umfassenden und guten Beitrag. Da finde ich vieles drin, dem ich uneingeschränkt zustimmen kann. Ich halte Ante auch für einen Spieler, der falls er wieder zu uns zurück kommt, dann uneingeschränkt und motiviert alles für die Eintracht geben wird.

Aber mit diesem Beitrag bin ich nicht einverstanden:

DonGuillermo schrieb:

Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat.


Rode kam damals (danke Heinje Möller) für kleines Geld von den Oxxen zu uns. Er unterschrieb einen 4-Jahresvertrag zu sicherlich zu Vertragsbeginn angemessenen, aber dennoch überschaubarem Gehaltsbezügen. Diesen Vertrag hat er erfüllt und ging dann -tat weh- ablösefrei. Trotz seiner erfolgreichen Zeit 12/13 und 13/14 spielte er zu den geringen Bezügen weiter, da er eben die Möglichkeit hatte zu den Bayern zu wechseln.

Er hat keinen Vertragsbruch begangen oder irgendwas versprochen, was er dann nicht gehalten hat. Der war immer ehrlich und authentisch und im Gegensatz zu Pirmin Schwegler hatte er auch den ***** in der Hose und hat sich im Stadion (trotz der Pfiffe) verabschiedet. Und zum Schongang: Rode war in der Rückrunde verletzt und konnte nicht eingesetzt werden. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem Rode mal den Schongang drin hatte.
#
Zunächst mal danke für den umfassenden und guten Beitrag. Da finde ich vieles drin, dem ich uneingeschränkt zustimmen kann. Ich halte Ante auch für einen Spieler, der falls er wieder zu uns zurück kommt, dann uneingeschränkt und motiviert alles für die Eintracht geben wird.

Aber mit diesem Beitrag bin ich nicht einverstanden:

DonGuillermo schrieb:

Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat.


Rode kam damals (danke Heinje Möller) für kleines Geld von den Oxxen zu uns. Er unterschrieb einen 4-Jahresvertrag zu sicherlich zu Vertragsbeginn angemessenen, aber dennoch überschaubarem Gehaltsbezügen. Diesen Vertrag hat er erfüllt und ging dann -tat weh- ablösefrei. Trotz seiner erfolgreichen Zeit 12/13 und 13/14 spielte er zu den geringen Bezügen weiter, da er eben die Möglichkeit hatte zu den Bayern zu wechseln.

Er hat keinen Vertragsbruch begangen oder irgendwas versprochen, was er dann nicht gehalten hat. Der war immer ehrlich und authentisch und im Gegensatz zu Pirmin Schwegler hatte er auch den ***** in der Hose und hat sich im Stadion (trotz der Pfiffe) verabschiedet. Und zum Schongang: Rode war in der Rückrunde verletzt und konnte nicht eingesetzt werden. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem Rode mal den Schongang drin hatte.
#
Schongang kann der gar nicht. Der hat nur einen Schalter AN - AUS und keinen Regler.
#
Auch hübsch, mann will einen seiner "Lieblinge" positiv dar stellen und zieht im vergleich einen anderen Spieler her um ihn madig zu machen mit Dingen, die gar nicht stimmen. Großartig.
#
DonGuillermo schrieb:

Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.

Für mich wird Ante allein wegen dem Pokalfinale immer ein Held bleiben. Der Lajos Detari meiner Generation. Über den haben die Älteren ja auch noch Jahrzehnte lang geschwärmt, obwohl er nur eine Saison hier war und am Tag vor seinem Wechsel in einer Nacht- und Nebelaktion noch versprochen hatte, dass er bei der Eintracht bleibt. Klar, damals hat eher der Verein aus finanziellen Gründen auf den Wechsel gedrängt, aber das Vermächtnis bleibt trotzdem dasselbe. Ich gebe aber auch durchaus zu, dass ich in der Personalie etwas befangen bin, weil Ante mein absoluter Lieblingsspieler bei der Eintracht war und ist seit ich Fan bin.

Ich sehe auch ehrlich gesagt keine Probleme bei einer Rückkehr. Sowohl innerhalb der Mannschaft als auch bei den Fans. Wenn Ante wirklich geläutert ist und sich reinhängt (und davon gehe ich aus, das hat er hier schließlich schon drei Jahre getan), dann gibt es innerhalb der Mannschaft sowieso keine Probleme. Die kennen auch seine Qualitäten. Und auch die kritischen Fans wird er mit entsprechenden Leistungen schnell wieder für sich gewinnen.

Da gibt es in der Geschichte der Eintracht ja genügend Beispiele. Das war bei Jones nach der Rückkehr von Leverkusen so, bei Ama nach der Rückkehr aus Lautern, bei Preuß sogar gleich zweimal. Da haben die Leute auch zuerst immer geschimpft, dass die Spieler den Verein in schwierigen Zeiten verlassen haben (auch wenn damals ebenfalls finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben), ehe dann alle wieder zu Publikumslieblingen wurden.

Mit Trapp, Russ und Rode haben wir ja aktuell auch wieder drei Rückkehrer im Kader. Die haben sich allesamt ebenfalls zu Höherem berufen gefühlt und sind mehr oder weniger gescheitert. Bei Trapps Wechsel lief zugegeben alles sauber ab. Rode und Russ haben sich meiner Meinung nach hier sogar beschissener als Rebic verabschiedet. Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat. Russ, mit seinem dümmlichen Interview nach dem Abstieg. Das war auf der einen Seite zwar ehrlich vom Maggo, auf der anderen Seite hatte er aber genau das eingeräumt, was man Ante hier so bitterlich vorwirft - nämlich dass er nicht mehr alles für die Mannschaft gegeben hat. Und in dem Jahr sind wir unter anderem wegen einer solchen Einstellung abgestiegen.

Und wie gesagt, Ante hat sich hier auch nicht so verabschiedet wie NadW, sodass eine Rückkehr wirklich nie mehr vermittelbar ist. Ich fand im Sommer ehrlich gesagt auch die Kritik an ihm übertrieben. Da hatten einige einen deutlich höheren Maßstab an ihm, weil er einer unserer letzten Ausnahmespieler war. Nach dem Maßstab müsste man auch den einen oder anderen Spieler nach den letzten Spielen genauso hart kritisieren. Ja, die erste Halbzeit in Mannheim und das Hinspiel in Straßburg waren inakzeptabel. Aber da war jeweils auch die gesamte Mannschaft schlecht. Und in der zweiten Halbzeit in Mannheim hat Rebic das Ding noch mit drei Toren eingetütet und im Rückspiel gegen Staßburg hat er wie ein Berserker geackert und damit die Initialzündung für die Aufholjagd gegeben. Übrigens zwei weitere Punkte, warum ich eine Rückkehr begrüßen würde. Mit Rebic hätten wir wieder einen mit Tempo vorne drin, der mit seinem aggressiven Anlaufen und seiner Körperlichkeit dem Gegner auch mal wehtut und für Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte sorgt und Ante kann darüber hinaus wie kein Zweiter mit seiner Spielweise das Publikum mitziehen. Nebenbei bemerkt erinnere ich mich auch an die Klatschen beim Supercup gegen die Bayern und in Leverkusen. Da war Rebic jeweils der Einzige auf dem Platz, der sich wirklich gewehrt hat. Im Supercup sogar nachdem er nach der Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien verletzt war und nach paar Tagen Training eingewechselt wurde als wir schon hoffnungslos zurücklagen.

Ich kaufe ihm auch ab, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist. Das Schlagen auf das Wappen in Mannheim war nicht einfach nur eine Geste. Ein paar meiner kroatischen und serbischen Freunde und Bekannten kennen ihn über paar Ecken und nach allem was ich gehört habe, hat er sich hier in Frankfurt sehr wohl gefühlt. Und jeder kennt seinen Karriereverlauf, weiß, dass Ante ein emotionaler und sensibler Wohlfühlmensch ist, der nicht mit jedem kann und sich auch mal nicht verstanden fühlt. Ich werde ihm jedenfalls immer hoch anrechnen, dass er nach der ersten Leihe bis zum letzten Tag der Transferperiode gewartet hat, dass die Eintracht ihn wieder zurückholt. Die Aktion war damals nämlich länger geplant und vorbereit, als die Offiziellen später öffentlich zugegeben haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass er als Einziger der Büffel nochmal seinen Vertrag verlängert hat - wenn auch sicher zu deutlich besseren Bezügen. Wer weiß schon, was ihm damals von Vereinsseite für Versprechungen gemacht wurden, dass er im kommenden Jahr bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Im Sommer war er nach dem Verpassen der CL dann vielleicht angepisst, hat sich ungerecht behandelt gefühlt und wollte sich nach den Abgängen von Jovic und Haller dann selbst etwas beweisen und dass er doch den Sprung zu einem vermeintlich größeren Verein schaffen kann.

Dann hat er sich in seiner Verzweiflung vielleicht vom großen Namen Milan blenden lassen und kurz vor Transferschluss noch einmal auf einen Wechsel in seine Wahlheimat (er spricht ja auch fließend italienisch) gepocht. Wer weiß das schon und wer außer Ante kann das einwandfrei beurteilen? Aber wenn der Junge erkannt hat, dass er einen Fehler gemacht hat, den ehrlich einräumt und zurückkommen will, dann würde ich ihn mit Kusshand zurücknehmen. Mir ist das lieber, dass einer mal nen Fehler macht und den einsieht als das mit irgendwelchen glattgebügelten und glattgeleckten Statements moderieren zu wollen. Die Ecken und Kanten gehören zu Ante halt dazu. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Und gerade deswegen mag ich ihn auch so.

Sehr gut geschrieben!
#
Ignite285 schrieb:


Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.



Erstmal Kompliment für Deinen sehr gut geschriebenen gesamten Text.
Trotzdem möchte ich auf den oberen Abschnitt eingehen.

Ich wünsche Ante keinesfalls, das er in Milan auf der Tribüne versauert !
Das wäre auch total dumm, weil es auch extrem unserer Eintracht schadet.
Allerdings liegt es wohl auch nur an ihm daran was zu ändern.
Das er das in einer schwachen Mannschaft nicht schafft, spricht auch nicht gerade für Ihn und seine Einstellung.
Und bitte jetzt nicht damit kommen, das der böse Ex-Trainer wieder da ist.
Er war vorher schon kein Stammspieler und brachte dazu wohl auch keine besonderen Leistungen, wenn er mal spielen durfte. Er sitzt also wohl ganz zurecht auf der Bank.
Ante ist einer der Spieler, die so viel Talent haben das Sie Ihr Schicksal selbst in der Hand haben.
Für so gut halte ich ihn, wenn er will !! Und genau darin liegt mein Problem.

Ante ist im Kopf noch lange nicht so weit wie er sein müsste um dauerhaft sein volles Potenzial abzurufen.
Denn ein Spieler seines Alters sollte das eigentlich kapiert haben, das man bei Rückschlägen nicht den Kopf in den Sand stecken sollte.
Da müssten ja Spieler wie de Guzman, Falette, Stendera uva. die immer wieder mal nach langer Zeit rein kamen
und dann Vollgas gaben, ganz anders aufgetreten sein, haben sie aber nie gemacht.
Keine Frage, wenn Ante Gas gibt ist er fast unersetzlich, aber das kommt mittlerweile leider wieder viel zu selten vor.
Und dann kommt das nächste Hauptproblem.
Hütter setze Ihn oft als Stürmer ein und die Position liegt Ihm gar nicht, da er seiner größten Stärken beraubt wird.
Als einziger Konterstürmer geht es vielleicht auch noch, aber niemals als 2. Spitze.
Da kommt Ante gar nicht mit klar und das verstehe ich sogar.

Ich bin deswegen weiterhin gegen eine Rückholaktion, allerdings ist das was in Mailand passiert,
auch nicht förderlich für Ihn und seine Karriere.
Allerdings solange seine Einstellung so schlecht ist, kann er hinwechseln wo er möchte,
er wird es nirgends schaffen.
Er müßte wirklich warten, bis Kovac einen neuen Verein findet und dort hin wechseln.
Kovac mag Ihn sehr und wird es nicht leid Ihn anzutreiben.
Aber für die meisten Trainer wird das mit der zeit zu anstrengend.
Ich hatte auch das Gefühl, Hütter hatte davon auch die schnauze voll.

Ich bin Ante wirklich dankbar für seine Jahre bei uns, aber solange er sich wie ein trotziger Teenager verhält,
möchte ich ihn hier nicht mehr sehen. Er sollte endlich erwachsen werden und um seine Chance kämpfen !!







#
Will ja nichts sagen, aber Ante war gestern wohl in Frankfurt. War bei Trappo und den anderen.

Gibts ein Bild auf Instaaagram, auf Trapps Seite.
#
Will ja nichts sagen, aber Ante war gestern wohl in Frankfurt. War bei Trappo und den anderen.

Gibts ein Bild auf Instaaagram, auf Trapps Seite.
#
Ist ja auch erst seit gestern Thema hier im thread und einen link zu dem Bild gibt es auch.
#
DonGuillermo schrieb:

Das Foto spricht ja jetzt nicht unbedingt für die hier vielfach aufgestellte These, dass es sich Ante im Sommer hoffnungslos mit dem Rest der Mannschaft verkracht hat. Verstehe auch nicht, wie man als Fan in dem Fall auf seiner eigenen verletzten Eitelkeit beharren kann. Klar, der Abgang war scheiße und nicht ganz sauber, aber Ante deswegen zu wünschen, dass er noch eineinhalb Jahre bei Milan auf der Bank/Tribüne versauern soll, obwohl wir ihn dringend gebrauchen könnten, dafür habe ich absolut kein Verständnis.

Für mich wird Ante allein wegen dem Pokalfinale immer ein Held bleiben. Der Lajos Detari meiner Generation. Über den haben die Älteren ja auch noch Jahrzehnte lang geschwärmt, obwohl er nur eine Saison hier war und am Tag vor seinem Wechsel in einer Nacht- und Nebelaktion noch versprochen hatte, dass er bei der Eintracht bleibt. Klar, damals hat eher der Verein aus finanziellen Gründen auf den Wechsel gedrängt, aber das Vermächtnis bleibt trotzdem dasselbe. Ich gebe aber auch durchaus zu, dass ich in der Personalie etwas befangen bin, weil Ante mein absoluter Lieblingsspieler bei der Eintracht war und ist seit ich Fan bin.

Ich sehe auch ehrlich gesagt keine Probleme bei einer Rückkehr. Sowohl innerhalb der Mannschaft als auch bei den Fans. Wenn Ante wirklich geläutert ist und sich reinhängt (und davon gehe ich aus, das hat er hier schließlich schon drei Jahre getan), dann gibt es innerhalb der Mannschaft sowieso keine Probleme. Die kennen auch seine Qualitäten. Und auch die kritischen Fans wird er mit entsprechenden Leistungen schnell wieder für sich gewinnen.

Da gibt es in der Geschichte der Eintracht ja genügend Beispiele. Das war bei Jones nach der Rückkehr von Leverkusen so, bei Ama nach der Rückkehr aus Lautern, bei Preuß sogar gleich zweimal. Da haben die Leute auch zuerst immer geschimpft, dass die Spieler den Verein in schwierigen Zeiten verlassen haben (auch wenn damals ebenfalls finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben), ehe dann alle wieder zu Publikumslieblingen wurden.

Mit Trapp, Russ und Rode haben wir ja aktuell auch wieder drei Rückkehrer im Kader. Die haben sich allesamt ebenfalls zu Höherem berufen gefühlt und sind mehr oder weniger gescheitert. Bei Trapps Wechsel lief zugegeben alles sauber ab. Rode und Russ haben sich meiner Meinung nach hier sogar beschissener als Rebic verabschiedet. Rode, indem er plötzlich die schon sicher geglaubte Vertragsverlängerung abgeblasen, wohl schon eineinhalb Jahre vor Vertragsende bei den Bayern unterschrieben hatte und zumindest meinem Eindruck nach das letzte halbe Jahr bei uns im Schongang gespielt hat. Russ, mit seinem dümmlichen Interview nach dem Abstieg. Das war auf der einen Seite zwar ehrlich vom Maggo, auf der anderen Seite hatte er aber genau das eingeräumt, was man Ante hier so bitterlich vorwirft - nämlich dass er nicht mehr alles für die Mannschaft gegeben hat. Und in dem Jahr sind wir unter anderem wegen einer solchen Einstellung abgestiegen.

Und wie gesagt, Ante hat sich hier auch nicht so verabschiedet wie NadW, sodass eine Rückkehr wirklich nie mehr vermittelbar ist. Ich fand im Sommer ehrlich gesagt auch die Kritik an ihm übertrieben. Da hatten einige einen deutlich höheren Maßstab an ihm, weil er einer unserer letzten Ausnahmespieler war. Nach dem Maßstab müsste man auch den einen oder anderen Spieler nach den letzten Spielen genauso hart kritisieren. Ja, die erste Halbzeit in Mannheim und das Hinspiel in Straßburg waren inakzeptabel. Aber da war jeweils auch die gesamte Mannschaft schlecht. Und in der zweiten Halbzeit in Mannheim hat Rebic das Ding noch mit drei Toren eingetütet und im Rückspiel gegen Staßburg hat er wie ein Berserker geackert und damit die Initialzündung für die Aufholjagd gegeben. Übrigens zwei weitere Punkte, warum ich eine Rückkehr begrüßen würde. Mit Rebic hätten wir wieder einen mit Tempo vorne drin, der mit seinem aggressiven Anlaufen und seiner Körperlichkeit dem Gegner auch mal wehtut und für Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte sorgt und Ante kann darüber hinaus wie kein Zweiter mit seiner Spielweise das Publikum mitziehen. Nebenbei bemerkt erinnere ich mich auch an die Klatschen beim Supercup gegen die Bayern und in Leverkusen. Da war Rebic jeweils der Einzige auf dem Platz, der sich wirklich gewehrt hat. Im Supercup sogar nachdem er nach der Vizeweltmeisterschaft mit Kroatien verletzt war und nach paar Tagen Training eingewechselt wurde als wir schon hoffnungslos zurücklagen.

Ich kaufe ihm auch ab, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist. Das Schlagen auf das Wappen in Mannheim war nicht einfach nur eine Geste. Ein paar meiner kroatischen und serbischen Freunde und Bekannten kennen ihn über paar Ecken und nach allem was ich gehört habe, hat er sich hier in Frankfurt sehr wohl gefühlt. Und jeder kennt seinen Karriereverlauf, weiß, dass Ante ein emotionaler und sensibler Wohlfühlmensch ist, der nicht mit jedem kann und sich auch mal nicht verstanden fühlt. Ich werde ihm jedenfalls immer hoch anrechnen, dass er nach der ersten Leihe bis zum letzten Tag der Transferperiode gewartet hat, dass die Eintracht ihn wieder zurückholt. Die Aktion war damals nämlich länger geplant und vorbereit, als die Offiziellen später öffentlich zugegeben haben. Man sollte auch nicht vergessen, dass er als Einziger der Büffel nochmal seinen Vertrag verlängert hat - wenn auch sicher zu deutlich besseren Bezügen. Wer weiß schon, was ihm damals von Vereinsseite für Versprechungen gemacht wurden, dass er im kommenden Jahr bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Im Sommer war er nach dem Verpassen der CL dann vielleicht angepisst, hat sich ungerecht behandelt gefühlt und wollte sich nach den Abgängen von Jovic und Haller dann selbst etwas beweisen und dass er doch den Sprung zu einem vermeintlich größeren Verein schaffen kann.

Dann hat er sich in seiner Verzweiflung vielleicht vom großen Namen Milan blenden lassen und kurz vor Transferschluss noch einmal auf einen Wechsel in seine Wahlheimat (er spricht ja auch fließend italienisch) gepocht. Wer weiß das schon und wer außer Ante kann das einwandfrei beurteilen? Aber wenn der Junge erkannt hat, dass er einen Fehler gemacht hat, den ehrlich einräumt und zurückkommen will, dann würde ich ihn mit Kusshand zurücknehmen. Mir ist das lieber, dass einer mal nen Fehler macht und den einsieht als das mit irgendwelchen glattgebügelten und glattgeleckten Statements moderieren zu wollen. Die Ecken und Kanten gehören zu Ante halt dazu. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Und gerade deswegen mag ich ihn auch so.

Sehr gut geschrieben!
#
Tatsächlich sprachlich aus einem Guss. Richtig gut!  
#
Ist ja auch erst seit gestern Thema hier im thread und einen link zu dem Bild gibt es auch.
#
Okay, habs wohl verpennt.

Ich entschuldige mich!
#
Auch hübsch, mann will einen seiner "Lieblinge" positiv dar stellen und zieht im vergleich einen anderen Spieler her um ihn madig zu machen mit Dingen, die gar nicht stimmen. Großartig.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Auch hübsch, mann will einen seiner "Lieblinge" positiv dar stellen und zieht im vergleich einen anderen Spieler her um ihn madig zu machen mit Dingen, die gar nicht stimmen. Großartig.


Erstaunlich das dies scheinbar kaum einen stört.
#
Will ja nichts sagen, aber Ante war gestern wohl in Frankfurt. War bei Trappo und den anderen.

Gibts ein Bild auf Instaaagram, auf Trapps Seite.
#
Jojo1994 schrieb:

Will ja nichts sagen, aber Ante war gestern wohl in Frankfurt. War bei Trappo und den anderen.

Gibts ein Bild auf Instaaagram, auf Trapps Seite.


Internet Explorer.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Auch hübsch, mann will einen seiner "Lieblinge" positiv dar stellen und zieht im vergleich einen anderen Spieler her um ihn madig zu machen mit Dingen, die gar nicht stimmen. Großartig.


Erstaunlich das dies scheinbar kaum einen stört.
#
DonGuillermo  = Berater von Ante ?
#
Ich würde mich sehr über eine Rückkehr unseres Pokalhelden freuen und glaube auch, dass er uns mit der richtigen Einstellung sofort weiterhelfen kann.

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten. Gerade auch wenn man sich die Unterschrift z.B. bei dem von Trapp geposteten Foto ansieht: #Team. Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Aber irgendwo macht diese ganze Spekulation auch Spaß. Hoffen wir das Beste für die Eintracht.
#
Ich würde mich sehr über eine Rückkehr unseres Pokalhelden freuen und glaube auch, dass er uns mit der richtigen Einstellung sofort weiterhelfen kann.

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten. Gerade auch wenn man sich die Unterschrift z.B. bei dem von Trapp geposteten Foto ansieht: #Team. Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Aber irgendwo macht diese ganze Spekulation auch Spaß. Hoffen wir das Beste für die Eintracht.
#
SGEmalAnders schrieb:

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten.

Das ist richtig!

SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Solche abenteuerlichen Interpretationen führen natürlich dann auch zu den Gerüchten.
#
Ich würde mich sehr über eine Rückkehr unseres Pokalhelden freuen und glaube auch, dass er uns mit der richtigen Einstellung sofort weiterhelfen kann.

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten. Gerade auch wenn man sich die Unterschrift z.B. bei dem von Trapp geposteten Foto ansieht: #Team. Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Aber irgendwo macht diese ganze Spekulation auch Spaß. Hoffen wir das Beste für die Eintracht.
#
SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.
Ach ja?
#
SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.
Ach ja?
#
SamuelMumm schrieb:

SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.
Ach ja?

Wenn Ante bewusst in der Mitte gewesen wäre, wäre das natürlich bewusst passiert. Rode und Dost sind aber auch in der Mitte, sogar mehr als Rebic. Könnte ja auch bewusst sein, immerhin Rode einen Vertrag bis 2024.

Die haben eben so gesessen und der Rest hat sich fürs Foto dahinter gestellt. Was soll da bewusst gewesen sein?
#
SamuelMumm schrieb:

SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.
Ach ja?

Wenn Ante bewusst in der Mitte gewesen wäre, wäre das natürlich bewusst passiert. Rode und Dost sind aber auch in der Mitte, sogar mehr als Rebic. Könnte ja auch bewusst sein, immerhin Rode einen Vertrag bis 2024.

Die haben eben so gesessen und der Rest hat sich fürs Foto dahinter gestellt. Was soll da bewusst gewesen sein?
#
Die haben nur das Letzte Abendmahl nachgestellt. Ich such gerade noch den Judas.
#
SGEmalAnders schrieb:

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten.

Das ist richtig!

SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Solche abenteuerlichen Interpretationen führen natürlich dann auch zu den Gerüchten.
#
Basaltkopp schrieb:

SGEmalAnders schrieb:

Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Solche abenteuerlichen Interpretationen führen natürlich dann auch zu den Gerüchten.        

Ich glaube eher das Bild führt zu den Gerüchten weil er ja nun mal defacto in der Mitte sitzt, das ist ja keine Interpretation sondern ein ausgefeilter bildlich festgehaltener Tatsachenbericht.
#
Ich würde mich sehr über eine Rückkehr unseres Pokalhelden freuen und glaube auch, dass er uns mit der richtigen Einstellung sofort weiterhelfen kann.

Die Frage ist natürlich nur, wie realistsich ist eine Rückkehr. In der heutigen Zeit sind Instagram-Fotos natürlich immer ein Anheizer von Gerüchten. Gerade auch wenn man sich die Unterschrift z.B. bei dem von Trapp geposteten Foto ansieht: #Team. Und dazu noch Ante bewusst in der Mitte... Sowas passiert ja schon bewusst.

Aber irgendwo macht diese ganze Spekulation auch Spaß. Hoffen wir das Beste für die Eintracht.
#
Neben (zwischen) wem soll er denn sonst sitzen ? Sind doch die einzigen mit denen er sich fließend unterhalten kann.
#
Die haben nur das Letzte Abendmahl nachgestellt. Ich such gerade noch den Judas.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die haben nur das Letzte Abendmahl nachgestellt. Ich such gerade noch den Judas.

Für einige sitzt der doch ganz prominent in der Mitte.


Teilen