Frage zu Kabelfernsehen in Einliegerwohnung

#
Moin zusammen. Ich habe in meinem Haus eine Einliegerwohnung und bekomme dort jetzt eine neue Mieterin. Die alte Mieterein hatte TV über unsere SAT-Anlage. Die neue Mieterin nutzt aber Kabelfernsehen und Internet über die Kevag Telekom. Jetzt verlangt aber die Kevag Telekom von uns, dass wir bei ihr auch einen Kabelfernsehen Vertrag machen, weil wir ja den Anschluss theoretisch mitnutzen können.

Ist das rechtlich korrekt? Ist in meinen Augen ja kurz vor Erpressung. Falls es nicht korrekt sein sollte, kennt jemand entsprechende Urteile?
#
quark, ihr müsst garnichts machen. Wenn die es nicht schaffen, eure Leitung abzuklemmen (sie können es nicht ), habt ihr eben die grundversorgung for free .... geben sie nicht gern zu, aber ist so.

ich würde alle Anfragen von denen ignorieren .... nichts bestellt, also bezahlst du auch nichts. Ende
#
Sehe ich auch so. Wenn du nicht explizit (durch eben einen Vertrag) die Dienstleistung angefordert hast können die aus meiner Sicht gar nix. Sonst könnt ja jeder kommen und dir was aufdrücken.

Wenn du was als Argumentation brauchst... frag doch einfach mal nach ob die Gegenseite wünscht das unter Einbeziehung der Verbraucherzentrale weiter zu diskutieren. Bin mir sicher da ist schnell Ruhe...
#
Die wollen meine Mieterin nur mit Kabel TV versorgen, wenn wir auch einen Vertrag machen. Rein rechtlich wird sie keinen Anspruch auf die Versorgung haben, wie früher bei der Telekom, als die als Post noch das Telefonmonopol hatte und Dich versorgen musste.
Das Vorgehen der Kevag ist für mich echt nahe an Erpressung und ich hoffe, dass jemand eine Idee hat, wie ich den Laden ausbremsen kann.
#
Die wollen meine Mieterin nur mit Kabel TV versorgen, wenn wir auch einen Vertrag machen. Rein rechtlich wird sie keinen Anspruch auf die Versorgung haben, wie früher bei der Telekom, als die als Post noch das Telefonmonopol hatte und Dich versorgen musste.
Das Vorgehen der Kevag ist für mich echt nahe an Erpressung und ich hoffe, dass jemand eine Idee hat, wie ich den Laden ausbremsen kann.
#
Scheint mir wirklich eine sinnvolle Idee, die Verbraucherschutzzentrale oder auch die Bundesnetzagentur zu fragen.
Viel Glück Euch! 😊
#
Die wollen meine Mieterin nur mit Kabel TV versorgen, wenn wir auch einen Vertrag machen. Rein rechtlich wird sie keinen Anspruch auf die Versorgung haben, wie früher bei der Telekom, als die als Post noch das Telefonmonopol hatte und Dich versorgen musste.
Das Vorgehen der Kevag ist für mich echt nahe an Erpressung und ich hoffe, dass jemand eine Idee hat, wie ich den Laden ausbremsen kann.
#
ansonsten muss sie halt wohl oder übel von ihrem sonderkündigungsrecht gebrauch machen, weil ihr anbieter sie an ihrem neuen wohnort nicht beliefern kann...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!