Auswärts in Rom am 13.12.18 Wichtige Infos in #642, #967 und #1437

#
Diskriminierung ja - Rassismus definitiv nein

Es wird ja niemand wegen seiner biologischen Herkunft, also Hautfarbe oder Religion diskriminiert. Das ist schon ein Unterschied.

Man muss nunmal akzeptieren, dass es nicht in allen Ländern der Europäischen Union den Gedanken der Freiheitlichen Demokratischen Grundordnung in der Form gibt, wie wir sie in Deutschland kennen.  
#
JanMoritz1 schrieb:

Diskriminierung ja - Rassismus definitiv nein

Es wird ja niemand wegen seiner biologischen Herkunft, also Hautfarbe oder Religion diskriminiert. Das ist schon ein Unterschied.

Man muss nunmal akzeptieren, dass es nicht in allen Ländern der Europäischen Union den Gedanken der Freiheitlichen Demokratischen Grundordnung in der Form gibt, wie wir sie in Deutschland kennen.  

ja, in diesem Fall ist es definitiv kein Rassismus, deswegen in Klammern und mit ggf. davor (der Satz wurde ja auch allgemein gehalten).

in dem Part "Man muss nunmal akzeptieren" muss ich dir widersprechen.
Man muss es nicht akzeptieren. Ja, es ist dort anders, aber das heißt ja nicht, dass man es akzeptieren muss, sondern wie hier angesprochen sich zumindest dagegen zu stellen und auf den "Missstand" aufmerksam zu machen
#
Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.
#
Ich war im Januar dort, allerdings in der nordkurve bei as rom. Es gibt 2 Drehkreuze und beim 2 Drehkreuz stand mein Name auf dem Display + Ausweis Kontrolle. Ich durfte nicht mal ein Block auswählen, sondern musste als deutscher den Ausländer Block nehmen.
#
Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.
#
ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Lazio Rom hat da auch nicht viel mitzureden und koennen anscheidend nicht bestimmen wie Du es sagst:

Über die Vergabe und den Umfang von Ticketkontingenten für Gästefans entscheiden in Italien ausschließlich die zuständigen Sicherheitsbehörden, in der Regel Ordnungsämter und Polizeipräsidien.
#
ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Lazio Rom hat da auch nicht viel mitzureden und koennen anscheidend nicht bestimmen wie Du es sagst:

Über die Vergabe und den Umfang von Ticketkontingenten für Gästefans entscheiden in Italien ausschließlich die zuständigen Sicherheitsbehörden, in der Regel Ordnungsämter und Polizeipräsidien.
#
Jep und das ist das Veranstaltungsrecht in Italien (weiß jetzt nicht ob es auch so heißt).

 
#
JanMoritz1 schrieb:

Diskriminierung ja - Rassismus definitiv nein

Es wird ja niemand wegen seiner biologischen Herkunft, also Hautfarbe oder Religion diskriminiert. Das ist schon ein Unterschied.

Man muss nunmal akzeptieren, dass es nicht in allen Ländern der Europäischen Union den Gedanken der Freiheitlichen Demokratischen Grundordnung in der Form gibt, wie wir sie in Deutschland kennen.  

ja, in diesem Fall ist es definitiv kein Rassismus, deswegen in Klammern und mit ggf. davor (der Satz wurde ja auch allgemein gehalten).

in dem Part "Man muss nunmal akzeptieren" muss ich dir widersprechen.
Man muss es nicht akzeptieren. Ja, es ist dort anders, aber das heißt ja nicht, dass man es akzeptieren muss, sondern wie hier angesprochen sich zumindest dagegen zu stellen und auf den "Missstand" aufmerksam zu machen
#
Ja da sind wir vollkommen beieinander. Ich meinte mit akzeptieren nicht, dass man es einfach so hinnehmen muss und sich nicht dagegen positionieren darf, dennoch muss man den Fakt erstmal akzeptieren.
#
1. Lazio hat Hausrecht, und darf wie jeder andere Veranstalter oder Bierzeltwirt einer Person Eintritt gewähren oder auch nicht.

2. Wie schon geschrieben bestimmt die Questura in Rom über die Anzahl der Tickets für uns, nicht Lazio

3. Wir bekommen eh schon mehr Tickets als das uns das UEFA-Reglement bietet.

4. Blödsinn schreiben über Diskriminierung und Rassismus bitte umgehend einstellen, weil grundfalsch
#
Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.
#
ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.
#
ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.
#
JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.
#
Hätte nicht gedacht das die Stadt Rom bzw die Behörde das durchzieht. Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Mir erschließt sich auch die Denkweise nicht. Die tun doch den Polizei und Sicherheits Kollegen und Kolleginnen damit einfach keinen Gefallen. Es werden x Tausend anreisen ob mit oder ohne Karte, wieso dann nicht noch die Kohle mitnehmen? Die Personalkosten werden immens sein, so oder so. Auch ist das ganze nochmal anders zu händeln wenn alle im Stadion sind.

Ja gut dann sollen die das eben durchziehen.

Und wer bitte schön lässt seine Flüge und Hotel verfallen? Ich jeden fall nicht auch wenn ich mir das ganze anders vorgestellt habe.
#
1. Lazio hat Hausrecht, und darf wie jeder andere Veranstalter oder Bierzeltwirt einer Person Eintritt gewähren oder auch nicht.

2. Wie schon geschrieben bestimmt die Questura in Rom über die Anzahl der Tickets für uns, nicht Lazio

3. Wir bekommen eh schon mehr Tickets als das uns das UEFA-Reglement bietet.

4. Blödsinn schreiben über Diskriminierung und Rassismus bitte umgehend einstellen, weil grundfalsch
#
reggaetyp schrieb:

4. Blödsinn schreiben über Diskriminierung und Rassismus bitte umgehend einstellen, weil grundfalsch

Es ist aber Diskriminierung.
Es wird nichts bringen, aber es ist diskriminierend eine bestimmte Nation auszuschließen.
Auch wenn das aufgrund von irgendwelchen italienischen Gesetzen legitim ist, werden Deutsche (bzw. in Deutschland sesshafte) benachteiligt.
#
JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.
#
propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen
#
Hätte nicht gedacht das die Stadt Rom bzw die Behörde das durchzieht. Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Mir erschließt sich auch die Denkweise nicht. Die tun doch den Polizei und Sicherheits Kollegen und Kolleginnen damit einfach keinen Gefallen. Es werden x Tausend anreisen ob mit oder ohne Karte, wieso dann nicht noch die Kohle mitnehmen? Die Personalkosten werden immens sein, so oder so. Auch ist das ganze nochmal anders zu händeln wenn alle im Stadion sind.

Ja gut dann sollen die das eben durchziehen.

Und wer bitte schön lässt seine Flüge und Hotel verfallen? Ich jeden fall nicht auch wenn ich mir das ganze anders vorgestellt habe.
#
P.B-89 schrieb:

Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Genau das wird doch gemacht.
Gemäß UEFA-Richtlinien stehen uns 3600 Karten zu, die Behörden erlauben uns 5800.
#
propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen
#
Lakarty schrieb:

propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen


Lakarty hat deinen Vergleich schon aufgebessert. Danke dafür.
Auch die Regeln des Hausrechts müssen sich an geltendes Recht halten. So kann die Eintracht z.B. Schwulen und Lesben, Juden und Moslems, Türken und Italienern den Eintritt laut Hausrecht nicht verwehren, da diese sonst diskriminiert werden.
#
P.B-89 schrieb:

Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Genau das wird doch gemacht.
Gemäß UEFA-Richtlinien stehen uns 3600 Karten zu, die Behörden erlauben uns 5800.
#
reggaetyp schrieb:

P.B-89 schrieb:

Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Genau das wird doch gemacht.
Gemäß UEFA-Richtlinien stehen uns 3600 Karten zu, die Behörden erlauben uns 5800.


Ich meinte eine erneute Aufstockung nachdem bekannt wurde das rund 17.000 Karten angefragt wurde über die Eintracht.

Die 5.800 wurden doch gewürfelt. Wieso nicht wenigstens die beiden Blöcke hinter dem Tor ? Das wären 7-8000 Karten wenn man sich das mal anschaut.  Fragen über Fragen.

Naja leider nicht mehr zu ändern.
#
1. Lazio hat Hausrecht, und darf wie jeder andere Veranstalter oder Bierzeltwirt einer Person Eintritt gewähren oder auch nicht.

2. Wie schon geschrieben bestimmt die Questura in Rom über die Anzahl der Tickets für uns, nicht Lazio

3. Wir bekommen eh schon mehr Tickets als das uns das UEFA-Reglement bietet.

4. Blödsinn schreiben über Diskriminierung und Rassismus bitte umgehend einstellen, weil grundfalsch
#
Ich würde nicht so pauschal sagen, dass die Betrachtung als Diskriminierung blödsinnig und grundfalsch ist.

Ich bin selbst Jurist und die Materie ist absolut nicht mein Schwerpunkt. Aber schaut man auf die EU-Grundfreiheiten erscheint es schon zumindest rechtfertigungsbedürftig zu bestimmen, dass Deutsche (also Bürger aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat) zu ronem bestimmten Ereignis pauschal keinen Zutritt erhalten.

Man muss hier ja besonders im Blick halten, dass diese Anordnung vom Ordnungsamt bzw. dem italienischen Pendant kommt, also in jedem Fall von einer staatlichen/hoheitlichen Stelle. Die können schon nicht handeln wie sie wollen, sondern sind grundsätzlich auch an das EU-Recht gebunden.

Wie gesagt, ich weiss nicht, ob es tatsächlich  (EU-)rechtswidrig ist oder nicht. Das müsste sich jemand mit den speziellen Kenntnissen, auch von der italienischen Rechtslage, im Detail anschauen.

Aber pauschal zu sagen, die haben Hausrecht und dürfen das in jedem Fall, halte ich persönlich für voreilig.

Man müsste zu einem Anwalt gehen, der in Eu-Recht und italienischen Recht fit ist und das dann mal prüfen lassen. Hätte man eine schriftliche Absage aus Italien, dass man keinen Einlass erhält, weil man Deutscher ist, hätte man evtl was konkretes, gegen dass man rechtlich vorgehen könnte.

Das bringt einen zwar nicht ins Stadion, weil es zu lange dauert, aber gerichtlich klären könnte man die Frage eventuell.

Ich hatte mit dem Gedanken schonmal gespielt, hab aber jetzt aber keinen Anlass etwas zu unternehmen.

Bevor ich hier zerrissen werde, zum Abschluss nochmal die Klarstellung, dass ich nicht weiss und behaupte, dass es unzulässig ist, wie die Italiener vorgehen, aber man das aus meiner Sicht zumindest hinterfragen und anzweifeln darf/sollte.
#
reggaetyp schrieb:

P.B-89 schrieb:

Ich habe echt mit einer Aufstockung gerechnet, zwar nicht in den fünf stelligen Bereich aber doch schon noch das ein oder andere Tausend.

Genau das wird doch gemacht.
Gemäß UEFA-Richtlinien stehen uns 3600 Karten zu, die Behörden erlauben uns 5800.


Ich meinte eine erneute Aufstockung nachdem bekannt wurde das rund 17.000 Karten angefragt wurde über die Eintracht.

Die 5.800 wurden doch gewürfelt. Wieso nicht wenigstens die beiden Blöcke hinter dem Tor ? Das wären 7-8000 Karten wenn man sich das mal anschaut.  Fragen über Fragen.

Naja leider nicht mehr zu ändern.
#
Da freut man sich jahrelang auf die internationale Teilnahme unserer Eintracht und dann kriegen wir die beiden beknacktesten Auswärtsspiele in genau die Städte von denen wir immer geträumt hatten mal mit der Eintracht dorthin reisen zu können.
Unsere Flüge, Transfer und Hotel nach Rom sind gebucht und wir sind ganz sicher vor Ort, mit oder ohne Karte. Da ich noch keine Absage der Eintracht erhalten habe, besteht noch ein Fünkchen Hoffnung.
#
Lakarty schrieb:

propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen


Lakarty hat deinen Vergleich schon aufgebessert. Danke dafür.
Auch die Regeln des Hausrechts müssen sich an geltendes Recht halten. So kann die Eintracht z.B. Schwulen und Lesben, Juden und Moslems, Türken und Italienern den Eintritt laut Hausrecht nicht verwehren, da diese sonst diskriminiert werden.
#
JayJayFan schrieb:

Lakarty schrieb:

propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen


Lakarty hat deinen Vergleich schon aufgebessert. Danke dafür.
Auch die Regeln des Hausrechts müssen sich an geltendes Recht halten. So kann die Eintracht z.B. Schwulen und Lesben, Juden und Moslems, Türken und Italienern den Eintritt laut Hausrecht nicht verwehren, da diese sonst diskriminiert werden.

Wo wart ihr eigentlich als die Eintracht genau das schon gemacht hat, nämlich als man allen mit der Postleitzahl 0nnnn den Zutritt verwehrte. Da konnten sogar Eintrachtfans aus Sachsen keine Eintrittskarten kaufen. Ach so, betraf ja nur andere.
#
JayJayFan schrieb:

Lakarty schrieb:

propain schrieb:

JayJayFan schrieb:

ThorstenH schrieb:

Alter Schwede!

Lazio Rom ist Veranstalter einer Veranstaltung und hat das Hausrecht. Deshalb bestimmen die wer und wie ins Stadion darf.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ist übrigens nicht anders geregelt als in Frankfurt.

Dann aber hier die Keule Rasissmus und Diskriminierung rauszuholen ist schon harter Tobak.



Hausrecht > EU-Recht. Harter Tobak.

Willst du damit sagen das ich nach EU-Recht in deine Wohnung darf und du nicht bestimmen darfst wen du rein lässt.

Schlechter Vergleich.
Wenn du sagst, jeder darf bei dir für 10€ in die Wohnung, aber keine Deutschen, dann wäre das ein vergleichbarer Fall.

Man stelle sich vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein Club jeden rein lassen würde außer Türken. Das würde wochenlange politische Diskussionen mit sich bringen


Lakarty hat deinen Vergleich schon aufgebessert. Danke dafür.
Auch die Regeln des Hausrechts müssen sich an geltendes Recht halten. So kann die Eintracht z.B. Schwulen und Lesben, Juden und Moslems, Türken und Italienern den Eintritt laut Hausrecht nicht verwehren, da diese sonst diskriminiert werden.

Wo wart ihr eigentlich als die Eintracht genau das schon gemacht hat, nämlich als man allen mit der Postleitzahl 0nnnn den Zutritt verwehrte. Da konnten sogar Eintrachtfans aus Sachsen keine Eintrittskarten kaufen. Ach so, betraf ja nur andere.
#
Da war ich vermutlich noch zu jung oder naiv, um mir darüber einen Kopf zu machen. Grundsätzlich ist das genauso scheiße. Aber das eine Fehlverhalten macht das andere nicht besser.
#
Da war ich vermutlich noch zu jung oder naiv, um mir darüber einen Kopf zu machen. Grundsätzlich ist das genauso scheiße. Aber das eine Fehlverhalten macht das andere nicht besser.
#
Damit wollte ich nur aufzeigen wie die Verbände und dadurch auch zwangsweise die Vereine dieses EU-Recht interessiert.


Teilen