SaW 24.10.2018 - Vermummte Idioten Gebabbel

#
Larruso schrieb:

Nur eins dazu, auch diese "Subjekte" handeln im Interesse von Eintracht Frankfurt.

Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.
Dass Du pro Gewalt bist und nichts schlimmes daran findest wundert mich freilich nicht.
#
Basaltkopp schrieb:

Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.

Wundert mich auch nicht, dass hierauf keine Antwort kommt. Oder sind die Interessen der von mir aufgezählten Gruppen so dermaßen groß, dass die Antwort so umfangreich ausfällt und es einige Stunden dauert, dies alles zu schreiben?
#
Nur mal zwei Sachen letztes Jahr mit bekommen wie eine Besoffene Frau einen ca 10 Jährigen  überrannt hat dieser ist ca 15 Stufen Weiter unten nach dreimal überschlagen zum Liegen bleiben gekommen das ganze in der Halbzeit , sah nach gebrochenem Arm aus aber Alk ist .net schlimm. Und jetzt das andere du Stehst mit Krücken an Rande des Blocks und so ein Besoffener torkelt gegen dich du verlierst das Gleichgewicht und liegst auf dem Boden da kommt kein Entschuldigung oder so was aber was solls
#
das ist doch unbestritten, dass Betrunkene ein Probleme darstellen und nicht nur im Waldstadion.

Aber das hat mit dem Vermummten Gedöns gar nichts zu tun, das sind 2 paar Sachen, die man nicht vergleichen/aufrechnen sollte (hast Du nicht getan)
#
Nur mal zwei Sachen letztes Jahr mit bekommen wie eine Besoffene Frau einen ca 10 Jährigen  überrannt hat dieser ist ca 15 Stufen Weiter unten nach dreimal überschlagen zum Liegen bleiben gekommen das ganze in der Halbzeit , sah nach gebrochenem Arm aus aber Alk ist .net schlimm. Und jetzt das andere du Stehst mit Krücken an Rande des Blocks und so ein Besoffener torkelt gegen dich du verlierst das Gleichgewicht und liegst auf dem Boden da kommt kein Entschuldigung oder so was aber was solls
#
djsz.10 schrieb:

Und jetzt das andere du Stehst mit Krücken an Rande des Blocks und so ein Besoffener torkelt gegen dich du verlierst das Gleichgewicht und liegst auf dem Boden da kommt kein Entschuldigung oder so was aber was solls



Doch, das ist schlimm. Aber nicht zu vergleichen mit den prügelnden Typen. Der Besoffene ist bestimmt nicht morgens aufgestanden und hat sich vorgenommen, einen Fan mit Krücken im Block zu suchen, um den über den Haufen zu rennen. Und auch die Frau hat sich bestimmt nicht auf die Suche gemacht, einen 10jährigen zu finden, um den umzurennen. Aber die Typen, die Stress suchen, die machen das mit Vorsatz.
#
Nur mal zwei Sachen letztes Jahr mit bekommen wie eine Besoffene Frau einen ca 10 Jährigen  überrannt hat dieser ist ca 15 Stufen Weiter unten nach dreimal überschlagen zum Liegen bleiben gekommen das ganze in der Halbzeit , sah nach gebrochenem Arm aus aber Alk ist .net schlimm. Und jetzt das andere du Stehst mit Krücken an Rande des Blocks und so ein Besoffener torkelt gegen dich du verlierst das Gleichgewicht und liegst auf dem Boden da kommt kein Entschuldigung oder so was aber was solls
#
djsz.10 schrieb:

Nur mal zwei Sachen letztes Jahr mit bekommen wie eine Besoffene Frau einen ca 10 Jährigen  überrannt hat dieser ist ca 15 Stufen Weiter unten nach dreimal überschlagen zum Liegen bleiben gekommen das ganze in der Halbzeit , sah nach gebrochenem Arm aus aber Alk ist .net schlimm.

Du erkennst aber schon, dass das ein Unfall ist, auch wenn er hätte vermieden werden können, wenn die Frau nüchtern gewesen wäre? Das willst Du doch nicht ernsthaft gleichsetzen mit vorsätzlich ausgeübter Gewalt?
Und niemand hat geschrieben, dass es nicht schlimm ist, wenn jemand durch einen Besoffenen gefährdet oder verletzt wird!
Aber solange jemand "nur" besoffen ist und niemanden gefährdet, ist das doch bei weitem harmloser als vermummte Horden, die nur in der Gruppe stark sind und nur Gruppen angreifen, in die der Minderzahl sind.
#
Larruso schrieb:

Nur eins dazu, auch diese "Subjekte" handeln im Interesse von Eintracht Frankfurt.

Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.
Dass Du pro Gewalt bist und nichts schlimmes daran findest wundert mich freilich nicht.
#
Ganz simple für dich lieber Basaltkopp, auch wenn du es nach zig Jahren des Eintrachtfansein langsam wissen müsstest.

Ultras---Stimmung---Choreo---Pyro---Unvergessliche Abende, z.B. Lazio und Limasol aus der jüngsten Vergangenheit. Lobeshymen der Presse und TV, fantastisches Bild der EINTRACHT FANS, also NUR postive Berichte über die Eintracht. Weltweite Anerkennung. Imagewinn ohne Ende.
Nur seltens wird erwähnt, dass die Ultras das Ganze auf die Beine gestellt haben und unzählige Stunden ihrer privaten Zeit geopfert haben, um diese Abende unvergessen zu machen.
Wo waren hier nochmal alle anderen, die eierkraulend auf der Couch gelegen aber die Lorbeeren einkassiert haben, als alle EINTRACHT FANS für die Choreo gelobt wurden?

Gleichzeitig ist es kein Geheimniss, dass Ultras/Erlebnisorientierte aber auch "normale" Fans sich körperlich messen.

Somit für dich zum Schluss lieber Basaltkopp nochmal ganz einfach zum mitlesen.

Ultras raus aus dem Stadion = miese Stimmung, keine Choreos, KEIN Imagegewinn für die Eintracht.
Und was passiert trotzdem ohne Utras? Das Leute sich im Rahmen von Fussballspielen prügeln. Hoffe es wird langsam klar Herr Basaltkopp.

Und ja, ich mag Boxen, MMA und KampfSPORTarten. Ist ein gewisse Form von Gewalt, sehe da auch nichts verwerfliches, wie wohl viele andere auch. Und ob das dich tangiert, juckt mich in keinster Weise.

P.S. Ich schreibe als Einzeperson, bin weder bei den Ultras und spreche ausschließlich für mich.
#
Ganz simple für dich lieber Basaltkopp, auch wenn du es nach zig Jahren des Eintrachtfansein langsam wissen müsstest.

Ultras---Stimmung---Choreo---Pyro---Unvergessliche Abende, z.B. Lazio und Limasol aus der jüngsten Vergangenheit. Lobeshymen der Presse und TV, fantastisches Bild der EINTRACHT FANS, also NUR postive Berichte über die Eintracht. Weltweite Anerkennung. Imagewinn ohne Ende.
Nur seltens wird erwähnt, dass die Ultras das Ganze auf die Beine gestellt haben und unzählige Stunden ihrer privaten Zeit geopfert haben, um diese Abende unvergessen zu machen.
Wo waren hier nochmal alle anderen, die eierkraulend auf der Couch gelegen aber die Lorbeeren einkassiert haben, als alle EINTRACHT FANS für die Choreo gelobt wurden?

Gleichzeitig ist es kein Geheimniss, dass Ultras/Erlebnisorientierte aber auch "normale" Fans sich körperlich messen.

Somit für dich zum Schluss lieber Basaltkopp nochmal ganz einfach zum mitlesen.

Ultras raus aus dem Stadion = miese Stimmung, keine Choreos, KEIN Imagegewinn für die Eintracht.
Und was passiert trotzdem ohne Utras? Das Leute sich im Rahmen von Fussballspielen prügeln. Hoffe es wird langsam klar Herr Basaltkopp.

Und ja, ich mag Boxen, MMA und KampfSPORTarten. Ist ein gewisse Form von Gewalt, sehe da auch nichts verwerfliches, wie wohl viele andere auch. Und ob das dich tangiert, juckt mich in keinster Weise.

P.S. Ich schreibe als Einzeperson, bin weder bei den Ultras und spreche ausschließlich für mich.
#
Larruso schrieb:

Ultras---Stimmung---Choreo---Pyro---Unvergessliche Abende, z.B. Lazio und Limasol aus der jüngsten Vergangenheit. Lobeshymen der Presse und TV, fantastisches Bild der EINTRACHT FANS, also NUR postive Berichte über die Eintracht. Weltweite Anerkennung. Imagewinn ohne Ende.

Ich dachte wir sprechen über die Vorfälle im BV? Von Ultras, Stimmung, Choreo habe ich hier doch kein Wort geschrieben!

Larruso schrieb:

Nur seltens wird erwähnt, dass die Ultras das Ganze auf die Beine gestellt haben und unzählige Stunden ihrer privaten Zeit geopfert haben, um diese Abende unvergessen zu machen.

Wird oft genug erwähnt. Fällt Dir leider nie auf, weil Du immer nur im Forum bist, wenn es darum geht Gewalt zu rechtfertigen und zu befürworten!

Larruso schrieb:

Ultras raus aus dem Stadion = miese Stimmung, keine Choreos, KEIN Imagegewinn für die Eintracht.

Hat das hier irgendwer geschrieben?

Larruso schrieb:

Und was passiert trotzdem ohne Utras? Das Leute sich im Rahmen von Fussballspielen prügeln. Hoffe es wird langsam klar Herr Basaltkopp.

Ist mir bekannt. Du findest das toll, nahezu alle hier im Thread finden das scheiße!

Larruso schrieb:

P.S. Ich schreibe als Einzeperson, bin weder bei den Ultras und spreche ausschließlich für mich.        

Das ist wohl auch besser so.

Und zum Abschluss nochmal meine Frage, die Du aufgrund von Defiziten im Verstehen von einfachsten Texten immer noch nicht beantworten konntest:
Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.
#
Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos.
#
Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos.
#
clakir schrieb:

Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos.

Genau so siehts aus.....
#
Sich "körperlich messen"???? Echt jetzt?! Man misst sich körperlich beim Boxen und bei Kampfsportarten - und das innerhalb gewisser Regeln. Ich glaube, viele Karatekas oder Judokas k*tzen im Strahl, wenn ihre Kampfkünste mit Gewalt in Verbindung gebracht werden - denn das sind die Prügeleien gewisser "Fans". Es handelt sich um Gewalt und das sollte man auch immer so benennen.
#
Larruso schrieb:

Ultras---Stimmung---Choreo---Pyro---Unvergessliche Abende, z.B. Lazio und Limasol aus der jüngsten Vergangenheit. Lobeshymen der Presse und TV, fantastisches Bild der EINTRACHT FANS, also NUR postive Berichte über die Eintracht. Weltweite Anerkennung. Imagewinn ohne Ende.

Ich dachte wir sprechen über die Vorfälle im BV? Von Ultras, Stimmung, Choreo habe ich hier doch kein Wort geschrieben!

Larruso schrieb:

Nur seltens wird erwähnt, dass die Ultras das Ganze auf die Beine gestellt haben und unzählige Stunden ihrer privaten Zeit geopfert haben, um diese Abende unvergessen zu machen.

Wird oft genug erwähnt. Fällt Dir leider nie auf, weil Du immer nur im Forum bist, wenn es darum geht Gewalt zu rechtfertigen und zu befürworten!

Larruso schrieb:

Ultras raus aus dem Stadion = miese Stimmung, keine Choreos, KEIN Imagegewinn für die Eintracht.

Hat das hier irgendwer geschrieben?

Larruso schrieb:

Und was passiert trotzdem ohne Utras? Das Leute sich im Rahmen von Fussballspielen prügeln. Hoffe es wird langsam klar Herr Basaltkopp.

Ist mir bekannt. Du findest das toll, nahezu alle hier im Thread finden das scheiße!

Larruso schrieb:

P.S. Ich schreibe als Einzeperson, bin weder bei den Ultras und spreche ausschließlich für mich.        

Das ist wohl auch besser so.

Und zum Abschluss nochmal meine Frage, die Du aufgrund von Defiziten im Verstehen von einfachsten Texten immer noch nicht beantworten konntest:
Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.
#
Und zum Abschluss nochmal meine Frage, die Du aufgrund von Defiziten im Verstehen von einfachsten Texten immer noch nicht beantworten konntest:
Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.

[/quote]

Punkt eins.  
Schreibe mich bitte nicht privat an, kein Bock mit dir eine private Korrespondenz zu führen. Nur verloren Zeit und nervt.

Punkt zwei.
Eigentlich wollte ich mit meinem Bezug zu den Ultras nur vermitteln, dass es sein könnte, dass Einzelpersonen sowohl für die postiven als auch negativen Schlagzeilen verantwortlich sein könnten. Das hat wohl weder der Mod noch du verstanden.
#
Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos.
#
clakir schrieb:

Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos


Man muß aber doch auch mal differenzieren können. Natürlich ist Gewalt an sich nicht gut, aber es kommt doch auf die Situation drauf an. Wenn sich 10 gegen 10 auf ner Wiese treffen und aufeinander einprügeln ist es Gewalt, aber es stört quasi niemanden weil kein Unbeteiligter zu Schaden kommt. Wenn Klitschko im TV gekämpft hat schauten 15 Mio sabbernde Zuschauer zu und freuten sich über spritzendes Blut und den finalen K.O. Schlag gibt... das ist doch Gewalt, oder etwa nicht?
Für mich wird es grenzüberschreitend in dem Moment wo Unbeteiligte zu Schaden kommen. Wenn also "vermummte Idioten" durch das Bahnhofsviertel ziehen und wahllos gegnerische Fans angreifen ist das absolut verwerflich und nicht zu tolerieren. Darüber sind sich glaub ich alle einig.
Allerdings weiß kein Mensch ob es wirklich so war....
#
clakir schrieb:

Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos


Man muß aber doch auch mal differenzieren können. Natürlich ist Gewalt an sich nicht gut, aber es kommt doch auf die Situation drauf an. Wenn sich 10 gegen 10 auf ner Wiese treffen und aufeinander einprügeln ist es Gewalt, aber es stört quasi niemanden weil kein Unbeteiligter zu Schaden kommt. Wenn Klitschko im TV gekämpft hat schauten 15 Mio sabbernde Zuschauer zu und freuten sich über spritzendes Blut und den finalen K.O. Schlag gibt... das ist doch Gewalt, oder etwa nicht?
Für mich wird es grenzüberschreitend in dem Moment wo Unbeteiligte zu Schaden kommen. Wenn also "vermummte Idioten" durch das Bahnhofsviertel ziehen und wahllos gegnerische Fans angreifen ist das absolut verwerflich und nicht zu tolerieren. Darüber sind sich glaub ich alle einig.
Allerdings weiß kein Mensch ob es wirklich so war....
#
Diegito schrieb:

clakir schrieb:

Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos


Man muß aber doch auch mal differenzieren können. Natürlich ist Gewalt an sich nicht gut, aber es kommt doch auf die Situation drauf an. Wenn sich 10 gegen 10 auf ner Wiese treffen und aufeinander einprügeln ist es Gewalt, aber es stört quasi niemanden weil kein Unbeteiligter zu Schaden kommt. Wenn Klitschko im TV gekämpft hat schauten 15 Mio sabbernde Zuschauer zu und freuten sich über spritzendes Blut und den finalen K.O. Schlag gibt... das ist doch Gewalt, oder etwa nicht?
Für mich wird es grenzüberschreitend in dem Moment wo Unbeteiligte zu Schaden kommen. Wenn also "vermummte Idioten" durch das Bahnhofsviertel ziehen und wahllos gegnerische Fans angreifen ist das absolut verwerflich und nicht zu tolerieren. Darüber sind sich glaub ich alle einig.
Allerdings weiß kein Mensch ob es wirklich so war....



Danke für den Beitrag.
#
eine irgendwie merkwürdige Diskussion
#
clakir schrieb:

Jemand, der die "vermummten Idioten" - auch nur im Entferntesten - verteidigt und für den Gewalt etwas Normales zu sein scheint, den kann man sowieso nicht für ernst nehmen. Damit ist weitere Meinung des Betreffenden inhaltslos


Man muß aber doch auch mal differenzieren können. Natürlich ist Gewalt an sich nicht gut, aber es kommt doch auf die Situation drauf an. Wenn sich 10 gegen 10 auf ner Wiese treffen und aufeinander einprügeln ist es Gewalt, aber es stört quasi niemanden weil kein Unbeteiligter zu Schaden kommt. Wenn Klitschko im TV gekämpft hat schauten 15 Mio sabbernde Zuschauer zu und freuten sich über spritzendes Blut und den finalen K.O. Schlag gibt... das ist doch Gewalt, oder etwa nicht?
Für mich wird es grenzüberschreitend in dem Moment wo Unbeteiligte zu Schaden kommen. Wenn also "vermummte Idioten" durch das Bahnhofsviertel ziehen und wahllos gegnerische Fans angreifen ist das absolut verwerflich und nicht zu tolerieren. Darüber sind sich glaub ich alle einig.
Allerdings weiß kein Mensch ob es wirklich so war....
#
Nur zur Klarstellung: Ich habe den Begriff "Gewalt" nicht auf Sportarten bezogen. Wer sich nach den (sehr) strengen Regeln der Sportart als Judoka oder Karateka betätigt, ist für mich ein durchaus ernst zu nehmender Sportler. Boxen finde ich persönlich zwar widerlich, aber wenn sich da ein paar Leute nach festgelegten und überwachten Regeln gegenseitig die Köppe blutig hauen wollen, sollen sie das meinetwegen tun.

Hier ging es um die Art von Gewalt, zu der es - meiner Meinung nach - keine zwei Ansichten geben darf.
#
Und zum Abschluss nochmal meine Frage, die Du aufgrund von Defiziten im Verstehen von einfachsten Texten immer noch nicht beantworten konntest:
Da bin ich aber mal gespannt auf Deine Erklärung, welches Interesse Eintracht Frankfurt an schlechter Presse haben könnte. Die Vorfälle im BV sind ganz sicher in keinster Weise im Interesse von Eintracht Frankfurt e.V., der EFAG und auch nicht im Interesse der Eintracht Fans.

[/quote]

Punkt eins.  
Schreibe mich bitte nicht privat an, kein Bock mit dir eine private Korrespondenz zu führen. Nur verloren Zeit und nervt.

Punkt zwei.
Eigentlich wollte ich mit meinem Bezug zu den Ultras nur vermitteln, dass es sein könnte, dass Einzelpersonen sowohl für die postiven als auch negativen Schlagzeilen verantwortlich sein könnten. Das hat wohl weder der Mod noch du verstanden.
#
Frage immer noch nicht beantwortet! Soll es Dir jemand aufmalen oder kann ich Dir jemanden vorbeischicken, der es Dir vortanzt, damit Du es verstehst?

Welches Interesse Eintracht Frankfurt könnte an schlechter Presse haben?

Larruso schrieb:

Nur eins dazu, auch diese "Subjekte" handeln im Interesse von Eintracht Frankfurt. Glaube oder lass es.

Also erkläre uns dann doch bitte endlich mal, inwiefern die Personen aus dem BV, die Du offenbar ganz toll findest, im Interesse von Eintracht Frankfurt handeln!

Larruso schrieb:

Und ja, ich mag Boxen, MMA und KampfSPORTarten.

Das sind in ja auch Sportarten und keine Straftaten. Willst Du uns ernsthaft erzählen, dass Du einen Boxkampf Mann gegen Mann auf einer Ebene siehst mit den Vorfällen im BV, wo eine vermummte Horde (natürlich nur in Überzahl) andere Personengruppen angreift? Ist das wirklich Dein Ernst?
#
OK.Ich klinge mich hier jetzt besser wieder aus!
#
Ich bitte Euch hier nun mal Ruhe einkehren zu lassen. Es bringt nun nichts, hier noch auf die pesönliche Ebene abzudriften. Danke
#
Frage immer noch nicht beantwortet! Soll es Dir jemand aufmalen oder kann ich Dir jemanden vorbeischicken, der es Dir vortanzt, damit Du es verstehst?

Welches Interesse Eintracht Frankfurt könnte an schlechter Presse haben?

Larruso schrieb:

Nur eins dazu, auch diese "Subjekte" handeln im Interesse von Eintracht Frankfurt. Glaube oder lass es.

Also erkläre uns dann doch bitte endlich mal, inwiefern die Personen aus dem BV, die Du offenbar ganz toll findest, im Interesse von Eintracht Frankfurt handeln!

Larruso schrieb:

Und ja, ich mag Boxen, MMA und KampfSPORTarten.

Das sind in ja auch Sportarten und keine Straftaten. Willst Du uns ernsthaft erzählen, dass Du einen Boxkampf Mann gegen Mann auf einer Ebene siehst mit den Vorfällen im BV, wo eine vermummte Horde (natürlich nur in Überzahl) andere Personengruppen angreift? Ist das wirklich Dein Ernst?
#
Basaltkopp willst du es nicht verstehen? Reicht dein Horizont nicht dafür? Weiß nicht was ich noch schreiben soll? Ich versuche es ein letztes Mal.

Rein hypothetisch:

Die Gruppe gehörte der Fanszene an. Erstmal negative Schlagezeilen.
Die Gruppe gehört der Fanszene an und ist gleichzeitig Bestandteil der Vorbereitung- und Ausführung der Chroreos mit allem Drum und Dran. Also sehr positive Schlagzeilen überall in aller Munde.

Heißt im Klartext.
Eintracht Frankfurt hat kein Interesse an negativen Schlagzeilen, aber weiß, was für positive Schlagzeilen mitunter genau die gleichen Personen erzeugen können, wovon die Eintracht sehr stark profitiert.

Jetzt endlich gerafft? Falls nicht, dann ist es so.
#
Basaltkopp willst du es nicht verstehen? Reicht dein Horizont nicht dafür? Weiß nicht was ich noch schreiben soll? Ich versuche es ein letztes Mal.

Rein hypothetisch:

Die Gruppe gehörte der Fanszene an. Erstmal negative Schlagezeilen.
Die Gruppe gehört der Fanszene an und ist gleichzeitig Bestandteil der Vorbereitung- und Ausführung der Chroreos mit allem Drum und Dran. Also sehr positive Schlagzeilen überall in aller Munde.

Heißt im Klartext.
Eintracht Frankfurt hat kein Interesse an negativen Schlagzeilen, aber weiß, was für positive Schlagzeilen mitunter genau die gleichen Personen erzeugen können, wovon die Eintracht sehr stark profitiert.

Jetzt endlich gerafft? Falls nicht, dann ist es so.
#
Larruso schrieb:

Basaltkopp willst du es nicht verstehen? Reicht dein Horizont nicht dafür? Weiß nicht was ich noch schreiben soll? Ich versuche es ein letztes Mal.

Rein hypothetisch:

Die Gruppe gehörte der Fanszene an. Erstmal negative Schlagezeilen.
Die Gruppe gehört der Fanszene an und ist gleichzeitig Bestandteil der Vorbereitung- und Ausführung der Chroreos mit allem Drum und Dran. Also sehr positive Schlagzeilen überall in aller Munde.

Heißt im Klartext.
Eintracht Frankfurt hat kein Interesse an negativen Schlagzeilen, aber weiß, was für positive Schlagzeilen mitunter genau die gleichen Personen erzeugen können, wovon die Eintracht sehr stark profitiert.

Jetzt endlich gerafft? Falls nicht, dann ist es so.


Erstmal gibt es keinen Beweis dafür, dass die vermummten Idioten Bestsndteil der Uktras und der Choreos sind.
Aber selbst wenn rechtfertigen die Choreos in kleinster Weise derartige primitive und hirnlose Aktionen. Für meinen Teil könnte ich ansonsten auf die Choreos gut und gerne verzichten wenn diese als Rechtfertigung für Gewalt zweckentfremdet werden.
#
Larruso schrieb:

Basaltkopp willst du es nicht verstehen? Reicht dein Horizont nicht dafür? Weiß nicht was ich noch schreiben soll? Ich versuche es ein letztes Mal.

Rein hypothetisch:

Die Gruppe gehörte der Fanszene an. Erstmal negative Schlagezeilen.
Die Gruppe gehört der Fanszene an und ist gleichzeitig Bestandteil der Vorbereitung- und Ausführung der Chroreos mit allem Drum und Dran. Also sehr positive Schlagzeilen überall in aller Munde.

Heißt im Klartext.
Eintracht Frankfurt hat kein Interesse an negativen Schlagzeilen, aber weiß, was für positive Schlagzeilen mitunter genau die gleichen Personen erzeugen können, wovon die Eintracht sehr stark profitiert.

Jetzt endlich gerafft? Falls nicht, dann ist es so.


Erstmal gibt es keinen Beweis dafür, dass die vermummten Idioten Bestsndteil der Uktras und der Choreos sind.
Aber selbst wenn rechtfertigen die Choreos in kleinster Weise derartige primitive und hirnlose Aktionen. Für meinen Teil könnte ich ansonsten auf die Choreos gut und gerne verzichten wenn diese als Rechtfertigung für Gewalt zweckentfremdet werden.
#
Michael@Owen schrieb:

Aber selbst wenn rechtfertigen die Choreos in kleinster Weise derartige primitive und hirnlose Aktionen



da sind wir uns hoffentlich (!) alle einig!


Teilen