Nachbetrachtung zum Sieg in Augsburg

#
Gestern wurde im Sportstudio von Begehrlichkeiten gesprochen. Es ging um die Spieler, die derzeit den Unterschied ausmachen, wie Jovic, Rebic und Haller und von namhaften Vereinen in Europa umworben werden. Da habe ich mir das grauenhafte Szenario vorgestellt, dass der dicke Ulli aus München demnächst unseren Trainer kontaktiert, um ihn an die Isar zu locken.
Wie lange ist Hütter an die Eintracht gebunden?
#
P.Hubchew schrieb:



Wenn das ein Zusammenstoß war, ist Jogi hetero. völlig unfassbar dass es dafür nicht mal gelb gab.
[/quote]

Was für ein dämlicher homphober Vergleich!

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war. Aus seiner Sicht war der Ball aus. Jeder von uns hätte in der gleichen Situation auch reklamiert.
Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen. Wobei, ist verständlich, da die mangelnde Sauerstoffzufuhr offenbar zu solchen unsinnigen Ergüssen führt.

Unsere SGE zeigt unfassbar tolle Leistungen, jedem Fan müsste eigentlich die Sonne aus dem Allerwertesten scheinen und jeden Menschen vor lauter Euphorie umarmen wollen. Und dann liest Du hier teilweise so einen Dreck, das macht trotz bester Laune einfach nur wütend.
#
loopie1970 schrieb:

Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen

Bei dem Satz waren sicherlich viele Menschen in der Nähe, die Dir den nötigen Sauerstoff entzogen haben, um vor dem Posten zu denken.
Bei Baum ist das Masche, der bearbeitet immer 90 Minuten den vierten Offiziellen und deshalb ist man da vielleicht ein wenig empfindlicher als bei anderen Trainern.

loopie1970 schrieb:

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war.

Was soll er denn sonst sagen? Ist nun mal Fakt, dass der Ball noch nicht im Aus war und er hätte sich doch lächerlich gemacht, wenn er darauf bestanden hätte, dass der Ball draußen war.
#
Gestern wurde im Sportstudio von Begehrlichkeiten gesprochen. Es ging um die Spieler, die derzeit den Unterschied ausmachen, wie Jovic, Rebic und Haller und von namhaften Vereinen in Europa umworben werden. Da habe ich mir das grauenhafte Szenario vorgestellt, dass der dicke Ulli aus München demnächst unseren Trainer kontaktiert, um ihn an die Isar zu locken.
Wie lange ist Hütter an die Eintracht gebunden?
#
geoffrey_5 schrieb:

Gestern wurde im Sportstudio von Begehrlichkeiten gesprochen. Es ging um die Spieler, die derzeit den Unterschied ausmachen, wie Jovic, Rebic und Haller und von namhaften Vereinen in Europa umworben werden. Da habe ich mir das grauenhafte Szenario vorgestellt, dass der dicke Ulli aus München demnächst unseren Trainer kontaktiert, um ihn an die Isar zu locken.
Wie lange ist Hütter an die Eintracht gebunden?

Hat nicht die Moderatorin auch gesagt, dass Hütter schon im Frühjahr auf der Bauern Liste stand?
Da wollen wir doch mal hoffen, dass Hütter nicht den Kovac macht.
Eine Vertragsbindung übrigens ist dem Wurst Ulli sowieso egal
#
Gestern wurde im Sportstudio von Begehrlichkeiten gesprochen. Es ging um die Spieler, die derzeit den Unterschied ausmachen, wie Jovic, Rebic und Haller und von namhaften Vereinen in Europa umworben werden. Da habe ich mir das grauenhafte Szenario vorgestellt, dass der dicke Ulli aus München demnächst unseren Trainer kontaktiert, um ihn an die Isar zu locken.
Wie lange ist Hütter an die Eintracht gebunden?
#
Der macht nicht zweimal den Fehler, einen Trainer von uns zu holen. Zudem muss jetzt ein namhafter Trainer her. Hütter wäre für deren Verhältnisse und deren Selbstverständnis eben doch nur ein österreichischer Dorftrainer. Und das ist auch gut so. Ausnahmsweise ist deren Arroganz auch mal nützlich.
#
loopie1970 schrieb:

Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen

Bei dem Satz waren sicherlich viele Menschen in der Nähe, die Dir den nötigen Sauerstoff entzogen haben, um vor dem Posten zu denken.
Bei Baum ist das Masche, der bearbeitet immer 90 Minuten den vierten Offiziellen und deshalb ist man da vielleicht ein wenig empfindlicher als bei anderen Trainern.

loopie1970 schrieb:

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war.

Was soll er denn sonst sagen? Ist nun mal Fakt, dass der Ball noch nicht im Aus war und er hätte sich doch lächerlich gemacht, wenn er darauf bestanden hätte, dass der Ball draußen war.
#
loopie1970 schrieb:

Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen

Bei dem Satz waren sicherlich viele Menschen in der Nähe, die Dir den nötigen Sauerstoff entzogen haben, um vor dem Posten zu denken.
Bei Baum ist das Masche, der bearbeitet immer 90 Minuten den vierten Offiziellen und deshalb ist man da vielleicht ein wenig empfindlicher als bei anderen Trainern.

loopie1970 schrieb:

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war.

Was soll er denn sonst sagen? Ist nun mal Fakt, dass der Ball noch nicht im Aus war und er hätte sich doch lächerlich gemacht, wenn er darauf bestanden hätte, dass der Ball draußen war.

Muss Dich enttäuschen, ich war allein und habe vor dem Schreiben des Satzes tief eingeatmet. So wie man es von Deinen ausgewogenen Beiträgen gewohnt ist.
Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?
#
loopie1970 schrieb:

Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen

Bei dem Satz waren sicherlich viele Menschen in der Nähe, die Dir den nötigen Sauerstoff entzogen haben, um vor dem Posten zu denken.
Bei Baum ist das Masche, der bearbeitet immer 90 Minuten den vierten Offiziellen und deshalb ist man da vielleicht ein wenig empfindlicher als bei anderen Trainern.

loopie1970 schrieb:

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war.

Was soll er denn sonst sagen? Ist nun mal Fakt, dass der Ball noch nicht im Aus war und er hätte sich doch lächerlich gemacht, wenn er darauf bestanden hätte, dass der Ball draußen war.

Muss Dich enttäuschen, ich war allein und habe vor dem Schreiben des Satzes tief eingeatmet. So wie man es von Deinen ausgewogenen Beiträgen gewohnt ist.
Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?
#
loopie1970 schrieb:

Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?

Einerseits habe ich von Hass nichts geschrieben, daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Andererseits werden Menschen für ganz andere Dinge gehasst, beispielsweise weil sie die "falsche" Religion haben. Hass ist immer falsch, aber es gehört auch zur Natur des Menschen, auch mal falsche Gefühle zu haben.

Bei Baum habe ich eben schon öfter beobachtet, dass er sich unsportlich verhalten hat. Für den einen mag das Verhalten legitim sein nach dem Motto "der Zweck heiligt die Mittel", für den anderen ist das Verhalten unsäglich. Kann jeder entscheiden, auf welche Seite er sich stellt.

Ich mag den Kerl einfach nicht. Ich mag auch die Augsburger Mannschaft nicht, weil sie in meinen Augen eine Schauspieler- und Tretertruppe ist. Ich erinnere nur an die Show von Altintop damals bei deren Gastspiel in Frankfurt als er den sterbenden Schwan markierte ohne überhaupt getroffen worden zu sein.

Mag sein, dass ich das falsch beurteile, ist aber eben meine Meinung. Die muss nicht zwingend richtig sein. Ich hasse Baum aber nicht. Dazu ist er für mich und mein Leben einfach nicht wichtig genug, um ihn zu hassen. Zudem könnte ich Dir in der Tat keinen Menschen benennen, den ich wirklich hassen würde.
#
Haha, Sport1
Live-Schaltung an die Säbener Straße
Nix los da!
Außer Spekulation um den Zeitpunkt von Kovacs Entlassung
Völlig sinnloses Fernsehen ...

D.h. warten auf Bobic 🤓

#
WuerzburgerAdler schrieb:


Heute hab ich eine Menge Gründe gesehen.

Wenn ich das Spiel rückblickend betrachte, bin ich sehr zwiegespalten. Hier unsere wirklich überzeugende Offensive, die neben Talent und Können auch den nötigen Willen aufbringt, Spiele zu entscheiden und sich dabei noch den Luxus erlauben kann, einige Hundertprozentige einfach mal so liegen zu lassen. Dazu zwei Klasse Außenspieler, zwei Sechser, die sich die Füße wundlaufen, einen Weltklasse-Libero und einen sicheren Torwart. Passt soweit alles.

Was nicht dazu passt: Teilweise leicht und spielerisch, fast wie im Training, kombinierten sich die Augsburger durch unser Mittelfeld. In der Abwehr ließen wir insgesamt sechs hochkarätige Torchancen (neben anderen, ganz normalen) zu. Gerade im Zentrum des Mittelfelds wurden unsere Spieler teilweise viel zu einfach ausgespielt. Martin Max schlug ungestört gefühlt mindestens 15 seiner berüchtigten Flanken in den Sechzehner. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren zum Teil riesengroß. Und sogar einfach lange Bälle brachten unsere Abwehr mitunter gehörig ins Schwitzen.

Also: so einfach ist das alles nicht. Irgendwie ein kleiner Ritt auf der Rasierklinge. DeGuzman und Fernandes tun, was sie können - aber manchmal kam es mir so vor, als würden sie da im DM einen Sisyphosdienst verrichten. Und, übrigens: das war in Stuttgart und Nürnberg in Ansätzen auch so. (...)

Das deckt sich mit meinen TV-Eindrücken. Aber Du weißt ja: "Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen."

Einige Anmerkungen:

- die Fuggersleut haben heute ein alles andere als schwaches Spiel abgeliefert. Gegen so einen - wie ja vielfach im Vorfeld zurecht hervorgehoben wurde - unbequemen, daheim nicht einfach zu bespielenden Gegner, der diszipliniert seine Linie durchzieht und durchaus auch etliches an spielerischer Qualität aufzubieten hat, muss man erstmal gewinnen. Und das hat die Eintracht insgesamt auf respekteinflößende Weise getan - so, dass man eigentlich nie das Gefühl hatte, sie könnten's noch vergeigen.

- der Vadder hat an allen Ecken und Enden gefehlt, Russ konnte ihn auch nicht ansatzweise ersetzen (bis auf seinen vertikalen Wunderpass). Hätten nicht Super-N'Dicka und Monster-Hase den Puppenstüblern beinah im Allein- resp. Zuzweitgang reihenweise die Zähne gezogen, wäre es um einiges problematischer geworden.  

- ja, im defensiven und zentralen Mittelfeld hat diese Mannschaft vielleicht noch am ehesten gewisse Schwächen. Ich schätze Fernandes und de Guzman sehr, aber hier ist in Sachen Überblick, Antizipation und Beweglichkeit noch Luft nach oben. Torró hat das, finde ich, ansatzweise schon prima hingekriegt.

- dass Augsburg sich immer wieder durchkombinieren konnte, lag gerade heute m.E. nicht hauptsächlich am MF, vielmehr daran, dass unsere beiden AV, wie gewohnt offensiv ausgerichtet, in der Defensive nicht so recht den Zugriff  bekamen. Die brenzligen Situationen entwickelten sich stets über die Flügel.

- generell: die Hütter'sche Spielweise birgt natürlich auch Risiken, die der Gegner heute ziemlich intelligent aufgespürt und genutzt hat. Aber: wie die Mannschaft vorne phasenweise immer wieder draufgeht, noch auf Höhe des gegnerischen Strafraums, ist absolut imponierend und ganz offensichtlich auch effektiv. Man spürt fast körperlich, wie es eng wird für die Verteidiger des Gegners, der Ball hektischer in ihren Reihen gespielt wird und irgendwann in schöner Regelmäßigkeit weg ist und da, wo er hin gehört - bei Büffel & Co.
#
adlerkadabra schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:


Heute hab ich eine Menge Gründe gesehen.

Wenn ich das Spiel rückblickend betrachte, bin ich sehr zwiegespalten. Hier unsere wirklich überzeugende Offensive, die neben Talent und Können auch den nötigen Willen aufbringt, Spiele zu entscheiden und sich dabei noch den Luxus erlauben kann, einige Hundertprozentige einfach mal so liegen zu lassen. Dazu zwei Klasse Außenspieler, zwei Sechser, die sich die Füße wundlaufen, einen Weltklasse-Libero und einen sicheren Torwart. Passt soweit alles.

Was nicht dazu passt: Teilweise leicht und spielerisch, fast wie im Training, kombinierten sich die Augsburger durch unser Mittelfeld. In der Abwehr ließen wir insgesamt sechs hochkarätige Torchancen (neben anderen, ganz normalen) zu. Gerade im Zentrum des Mittelfelds wurden unsere Spieler teilweise viel zu einfach ausgespielt. Martin Max schlug ungestört gefühlt mindestens 15 seiner berüchtigten Flanken in den Sechzehner. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren zum Teil riesengroß. Und sogar einfach lange Bälle brachten unsere Abwehr mitunter gehörig ins Schwitzen.

Also: so einfach ist das alles nicht. Irgendwie ein kleiner Ritt auf der Rasierklinge. DeGuzman und Fernandes tun, was sie können - aber manchmal kam es mir so vor, als würden sie da im DM einen Sisyphosdienst verrichten. Und, übrigens: das war in Stuttgart und Nürnberg in Ansätzen auch so. (...)

Das deckt sich mit meinen TV-Eindrücken. Aber Du weißt ja: "Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen."

Einige Anmerkungen:

- die Fuggersleut haben heute ein alles andere als schwaches Spiel abgeliefert. Gegen so einen - wie ja vielfach im Vorfeld zurecht hervorgehoben wurde - unbequemen, daheim nicht einfach zu bespielenden Gegner, der diszipliniert seine Linie durchzieht und durchaus auch etliches an spielerischer Qualität aufzubieten hat, muss man erstmal gewinnen. Und das hat die Eintracht insgesamt auf respekteinflößende Weise getan - so, dass man eigentlich nie das Gefühl hatte, sie könnten's noch vergeigen.

- der Vadder hat an allen Ecken und Enden gefehlt, Russ konnte ihn auch nicht ansatzweise ersetzen (bis auf seinen vertikalen Wunderpass). Hätten nicht Super-N'Dicka und Monster-Hase den Puppenstüblern beinah im Allein- resp. Zuzweitgang reihenweise die Zähne gezogen, wäre es um einiges problematischer geworden.  

- ja, im defensiven und zentralen Mittelfeld hat diese Mannschaft vielleicht noch am ehesten gewisse Schwächen. Ich schätze Fernandes und de Guzman sehr, aber hier ist in Sachen Überblick, Antizipation und Beweglichkeit noch Luft nach oben. Torró hat das, finde ich, ansatzweise schon prima hingekriegt.

- dass Augsburg sich immer wieder durchkombinieren konnte, lag gerade heute m.E. nicht hauptsächlich am MF, vielmehr daran, dass unsere beiden AV, wie gewohnt offensiv ausgerichtet, in der Defensive nicht so recht den Zugriff  bekamen. Die brenzligen Situationen entwickelten sich stets über die Flügel.

- generell: die Hütter'sche Spielweise birgt natürlich auch Risiken, die der Gegner heute ziemlich intelligent aufgespürt und genutzt hat. Aber: wie die Mannschaft vorne phasenweise immer wieder draufgeht, noch auf Höhe des gegnerischen Strafraums, ist absolut imponierend und ganz offensichtlich auch effektiv. Man spürt fast körperlich, wie es eng wird für die Verteidiger des Gegners, der Ball hektischer in ihren Reihen gespielt wird und irgendwann in schöner Regelmäßigkeit weg ist und da, wo er hin gehört - bei Büffel & Co.



Beide Einwände sind sehr gut und durchaus richtig.

Hatte gegen Schalke schon das Gefühl das die Balance zwischen def. Mittelfeld und der Offensive ein ganz schmaler Grat ist. Wenn alle drei Büffel auflaufen, dann ist das wohl das Risiko was man eingehen muss, als bspw. einen Gacinovic ins offensive Mittelfeld zu stellen. Neben dieser offensiven Power ist aber auch unser Umschaltspiel absoluter Prunk und das wissen natürlich die anderen Teams. Das fast schon erdrückende Pressing und die Angst in einen schnellen Konter zu laufen, hat bisher aber immer dazu geführt das unsere Gegner so schnell wie möglich den Ball los haben wollen. Augsburg hat das gestern richtig gut gemacht und uns gut beschäftigt.

Ich hoffe darüber hinaus, dass wir
a) die Verletzungen der Jungs weiterhin gut auffangen können, denn in der Offensive haben wir eigentlich niemand so richtiges auf der Bank der einen der drei ersetzen könnte
b) auf der 6er Position noch nachlegen. Nicht nur wegen der Verletzung von Torro hätten wir noch Bedarf, aber jetzt wäre es umso wichtiger. Wenn wir wirklich die Chance am Schopf packen wollen und evtl. diese Saison den ganz großen Wurf machen wollen, muss man halt mal 2 Mark Fünfzig in der Hand nehmen und hier qualitativ richtig nachlegen.

Diese Saison könnte wirklich eine historische werden. Einige Teams, die sich normalerweise nach oben orientieren (Bayern, Leverkusen, Schalke) haben bereits so viele Punkte liegen lassen, das es für die schwer wird nach ganz oben aufzuschließen.
#
loopie1970 schrieb:

Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?

Einerseits habe ich von Hass nichts geschrieben, daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Andererseits werden Menschen für ganz andere Dinge gehasst, beispielsweise weil sie die "falsche" Religion haben. Hass ist immer falsch, aber es gehört auch zur Natur des Menschen, auch mal falsche Gefühle zu haben.

Bei Baum habe ich eben schon öfter beobachtet, dass er sich unsportlich verhalten hat. Für den einen mag das Verhalten legitim sein nach dem Motto "der Zweck heiligt die Mittel", für den anderen ist das Verhalten unsäglich. Kann jeder entscheiden, auf welche Seite er sich stellt.

Ich mag den Kerl einfach nicht. Ich mag auch die Augsburger Mannschaft nicht, weil sie in meinen Augen eine Schauspieler- und Tretertruppe ist. Ich erinnere nur an die Show von Altintop damals bei deren Gastspiel in Frankfurt als er den sterbenden Schwan markierte ohne überhaupt getroffen worden zu sein.

Mag sein, dass ich das falsch beurteile, ist aber eben meine Meinung. Die muss nicht zwingend richtig sein. Ich hasse Baum aber nicht. Dazu ist er für mich und mein Leben einfach nicht wichtig genug, um ihn zu hassen. Zudem könnte ich Dir in der Tat keinen Menschen benennen, den ich wirklich hassen würde.
#
Basaltkopp schrieb:

loopie1970 schrieb:

Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?

Einerseits habe ich von Hass nichts geschrieben, daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Andererseits werden Menschen für ganz andere Dinge gehasst, beispielsweise weil sie die "falsche" Religion haben. Hass ist immer falsch, aber es gehört auch zur Natur des Menschen, auch mal falsche Gefühle zu haben.

Bei Baum habe ich eben schon öfter beobachtet, dass er sich unsportlich verhalten hat. Für den einen mag das Verhalten legitim sein nach dem Motto "der Zweck heiligt die Mittel", für den anderen ist das Verhalten unsäglich. Kann jeder entscheiden, auf welche Seite er sich stellt.

Ich mag den Kerl einfach nicht. Ich mag auch die Augsburger Mannschaft nicht, weil sie in meinen Augen eine Schauspieler- und Tretertruppe ist. Ich erinnere nur an die Show von Altintop damals bei deren Gastspiel in Frankfurt als er den sterbenden Schwan markierte ohne überhaupt getroffen worden zu sein.

Mag sein, dass ich das falsch beurteile, ist aber eben meine Meinung. Die muss nicht zwingend richtig sein. Ich hasse Baum aber nicht. Dazu ist er für mich und mein Leben einfach nicht wichtig genug, um ihn zu hassen. Zudem könnte ich Dir in der Tat keinen Menschen benennen, den ich wirklich hassen würde.


Okay, danke. Und nachdem ich den ganzen Thread nochmal durchgegangen bin, der Begriff "Hass" ist tatsächlich an keiner Stelle gefallen, insofern nehme ich auch diese Unterstellung meinerseits zurück. Dachte tatsächlich, dass ich es so wortwörtlich gelesen hätte.

Allerdings finde ich auch Beleidigungen wie "Uhrensohn" unnötig, nur weil man jemanden nicht mag. Aber das ist eine persönliche Geschmackssache, halt nicht meine Art mein Unbehagen über das Verhalten eines anderen auszudrücken.

Mich hat dieser blöde, unnötige Jogi-Vergleich auf die Palme gebracht, weshalb ich tatsächlich zukünftig vor dem Eingehen auf weitere Themen besser noch ein weiteres Mal tief Luft hole.

Und jetzt genieße ich weiter das Hochgefühl, das mir unsere Eintracht verschafft hat. Cheers!

#
Omg, dieser Sport1cheftyp, wassen Gockel von einem After
Mit soner nach einer Flasche Korn Stammtischgefühligkeit fordert er doch tatsächlich einen Spieler wie Lukebakyo öfter mal in den Graben zu bemsen, damit der merkt, dass er der Abwehr nicht immer einfach weglaufen darf.
Unsportlich ohne Ende, da hilft auch dieses Dorfsponsorgelächtergehabe kein Stück.
Peinlich!
#
Basaltkopp schrieb:

loopie1970 schrieb:

Da ich Dich durchaus schätze, obwohl teilweise anderer Meinung, sag mir, was dazu berechtigt einen Menschen zu hassen, weil er - vielleicht manchmal grenzwertig, so genau beobachte ich Baum nicht - das Bestmögliche für seine Mannschaft herausholen will?

Einerseits habe ich von Hass nichts geschrieben, daher bin ich der falsche Ansprechpartner. Andererseits werden Menschen für ganz andere Dinge gehasst, beispielsweise weil sie die "falsche" Religion haben. Hass ist immer falsch, aber es gehört auch zur Natur des Menschen, auch mal falsche Gefühle zu haben.

Bei Baum habe ich eben schon öfter beobachtet, dass er sich unsportlich verhalten hat. Für den einen mag das Verhalten legitim sein nach dem Motto "der Zweck heiligt die Mittel", für den anderen ist das Verhalten unsäglich. Kann jeder entscheiden, auf welche Seite er sich stellt.

Ich mag den Kerl einfach nicht. Ich mag auch die Augsburger Mannschaft nicht, weil sie in meinen Augen eine Schauspieler- und Tretertruppe ist. Ich erinnere nur an die Show von Altintop damals bei deren Gastspiel in Frankfurt als er den sterbenden Schwan markierte ohne überhaupt getroffen worden zu sein.

Mag sein, dass ich das falsch beurteile, ist aber eben meine Meinung. Die muss nicht zwingend richtig sein. Ich hasse Baum aber nicht. Dazu ist er für mich und mein Leben einfach nicht wichtig genug, um ihn zu hassen. Zudem könnte ich Dir in der Tat keinen Menschen benennen, den ich wirklich hassen würde.


Okay, danke. Und nachdem ich den ganzen Thread nochmal durchgegangen bin, der Begriff "Hass" ist tatsächlich an keiner Stelle gefallen, insofern nehme ich auch diese Unterstellung meinerseits zurück. Dachte tatsächlich, dass ich es so wortwörtlich gelesen hätte.

Allerdings finde ich auch Beleidigungen wie "Uhrensohn" unnötig, nur weil man jemanden nicht mag. Aber das ist eine persönliche Geschmackssache, halt nicht meine Art mein Unbehagen über das Verhalten eines anderen auszudrücken.

Mich hat dieser blöde, unnötige Jogi-Vergleich auf die Palme gebracht, weshalb ich tatsächlich zukünftig vor dem Eingehen auf weitere Themen besser noch ein weiteres Mal tief Luft hole.

Und jetzt genieße ich weiter das Hochgefühl, das mir unsere Eintracht verschafft hat. Cheers!

#
loopie1970 schrieb:

Allerdings finde ich auch Beleidigungen wie "Uhrensohn" unnötig, nur weil man jemanden nicht mag.

Klar, muss nicht sein. Aber im Stadion durchaus eine übliche Bezeichnung und ich will auch gar nicht immer politisch korrekt sein.

loopie1970 schrieb:

Und jetzt genieße ich weiter das Hochgefühl, das mir unsere Eintracht verschafft hat. Cheers!

Ich auch. Schönen Sonntag noch.
#
Momentan wird ja unser Sturmtrio über den Klee gelobt.. zurecht natürlich!
Aber für mich ist gerade ein Spieler Gold wert, der da so ein bisschen unbemerkt im Hintergrund agiert: Hasebe
Trotz eines kleinen Wacklers, wo er ein Rückgabe zu kurz gespielt hatte, war das wieder ein Bombenleistung gestern.
#
Jeder dieser Fachmänner will einfach nur seine Meinung als die alleinig richtige Meinung durchboxen. Da ist keiner zu einer richtigen Diskussion fähig, gilt für beide Sender.
#
Omg, dieser Sport1cheftyp, wassen Gockel von einem After
Mit soner nach einer Flasche Korn Stammtischgefühligkeit fordert er doch tatsächlich einen Spieler wie Lukebakyo öfter mal in den Graben zu bemsen, damit der merkt, dass er der Abwehr nicht immer einfach weglaufen darf.
Unsportlich ohne Ende, da hilft auch dieses Dorfsponsorgelächtergehabe kein Stück.
Peinlich!
#
Gehört definitiv nicht in diesem Rahmen geäußert. Wobei das hier auch schon öfter gefordert wurde, dass man einem gefährlichen Gegner zu Beginn mal einen auf die Socken gibt oder zumindest hart in die Zweikämpfe geht, um dem Spieler die Lust zu nehmen und den Zahn zu ziehen.
#
Momentan wird ja unser Sturmtrio über den Klee gelobt.. zurecht natürlich!
Aber für mich ist gerade ein Spieler Gold wert, der da so ein bisschen unbemerkt im Hintergrund agiert: Hasebe
Trotz eines kleinen Wacklers, wo er ein Rückgabe zu kurz gespielt hatte, war das wieder ein Bombenleistung gestern.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Momentan wird ja unser Sturmtrio über den Klee gelobt.. zurecht natürlich!
Aber für mich ist gerade ein Spieler Gold wert, der da so ein bisschen unbemerkt im Hintergrund agiert: Hasebe
Trotz eines kleinen Wacklers, wo er ein Rückgabe zu kurz gespielt hatte, war das wieder ein Bombenleistung gestern.

Stimmt. Medienwirksam ist halt das Trio, dass die Tore schießt am auffälligsten und spannendsten drüber zu berichten. Aber es ist das gesamte mannschaftsgefüge, was einen prima Job macht. Da könnte man jeden einzeln heraus greifen und loben, aber am Ende hilft der eine dem anderen und niemand kann diese Leistung bringen, wenn nicht der Nebenmann mit macht und unterstützt
#
Vorab: Natürlich freu ich mich sehr und bin stolz auf die Mannschaft. Jedoch haben die Augsburger uns als erstes Team überhaupt durchschaut und haben sehr clever die aufgerückten AVs überspielt und dann unsere IV unsortiert stehen gelassen. Wäre ein Finnbogason dabei gewesen...hätte die Büffelherde wohl noch paar Tore mehr schießen müssen

Gut zu sehen, dass Adi direkt zur 2. Halbzeit reagiert hat und das Loch gestopft hat. Wir haben vorher ungewohnt viel zugelassen, wobei unser schneller Captain natürlich auch gefehlt hat und Cayubi (schreibt der sich so?) die Bälle echt stark verarbeitet hat.

#
Davon angesehen haben sie auch als erste versucht Hallers Annahme bei den langen Bällen gezielt zu stören, hat weitest gehend funktioniert - so wenige zweite Bälle haben wie gefühlt noch nie gewonnen diese Saison. War ein super Spiel der Augsburger und wenn sie beim Abschluss und letzten Pass die Nerven behalten hätten, wäre das anders ausgegangen. Womit ich die Leistung der Eintracht nicht schmälern will, aber man hat durchaus gesehen, dass sich Leute anfangen Gedanken zu machen, wie man sehr punktuell gegen uns spielt. Baum ist schon ein Guter.
Und das der Alfred sich so ein bisschen verletzt hat rechne ich ihm hoch an-im nächsten Spiel darf er dann gerne wieder einen 3er machen.
#
Der macht nicht zweimal den Fehler, einen Trainer von uns zu holen. Zudem muss jetzt ein namhafter Trainer her. Hütter wäre für deren Verhältnisse und deren Selbstverständnis eben doch nur ein österreichischer Dorftrainer. Und das ist auch gut so. Ausnahmsweise ist deren Arroganz auch mal nützlich.
#
Basaltkopp schrieb:

Der macht nicht zweimal den Fehler, einen Trainer von uns zu holen. Zudem muss jetzt ein namhafter Trainer her. Hütter wäre für deren Verhältnisse und deren Selbstverständnis eben doch nur ein österreichischer Dorftrainer.

Sei Dir da 'mal nicht so sicher. Wenn wir es schaffen, die Saison ziemlich weit oben abzuschließen (um das 'mal so auszudrücken) und die Bauern deutlich hinter uns zu lassen, dann würde es mich sehr wundern, wenn Hütter nicht in München Thema werden würde.

Was eher für uns spricht ist der Zeitfaktor. In der laufenden Saison holen die Bauern einen Hütter sicher nicht. Und ich nehme an, dass sie den nächstern Trainer schon bald brauchen werden. Obwohl ich mir wünschte, das Pinocchio noch eine Weile dort bleibt.
#
Basaltkopp schrieb:

Der macht nicht zweimal den Fehler, einen Trainer von uns zu holen. Zudem muss jetzt ein namhafter Trainer her. Hütter wäre für deren Verhältnisse und deren Selbstverständnis eben doch nur ein österreichischer Dorftrainer.

Sei Dir da 'mal nicht so sicher. Wenn wir es schaffen, die Saison ziemlich weit oben abzuschließen (um das 'mal so auszudrücken) und die Bauern deutlich hinter uns zu lassen, dann würde es mich sehr wundern, wenn Hütter nicht in München Thema werden würde.

Was eher für uns spricht ist der Zeitfaktor. In der laufenden Saison holen die Bauern einen Hütter sicher nicht. Und ich nehme an, dass sie den nächstern Trainer schon bald brauchen werden. Obwohl ich mir wünschte, das Pinocchio noch eine Weile dort bleibt.
#
Wieso sollte Hütter sich dort auf einen Schleuderstuhl setzen anstatt hier evtl die Früchte seiner Arbeit zu ernten und zu genießen?
#
P.Hubchew schrieb:



Wenn das ein Zusammenstoß war, ist Jogi hetero. völlig unfassbar dass es dafür nicht mal gelb gab.
[/quote]

Was für ein dämlicher homphober Vergleich!

Zu den Tiraden gegen Baum: er hat sich später am Bildschirm die Szene angeschaut und bemerkt, das alles korrekt war. Aus seiner Sicht war der Ball aus. Jeder von uns hätte in der gleichen Situation auch reklamiert.
Manche verzapfen hier so einen Hass, da frage ich mich schon, ob die auch Menschen in ihrer Nähe hassen, nur weil sie atmen und damit Sauerstoff entziehen. Wobei, ist verständlich, da die mangelnde Sauerstoffzufuhr offenbar zu solchen unsinnigen Ergüssen führt.

Unsere SGE zeigt unfassbar tolle Leistungen, jedem Fan müsste eigentlich die Sonne aus dem Allerwertesten scheinen und jeden Menschen vor lauter Euphorie umarmen wollen. Und dann liest Du hier teilweise so einen Dreck, das macht trotz bester Laune einfach nur wütend.
#
Danke loopie. Bei manchen -zum Glück wenigen Beiträgen- muss man wirklich nur den Kopf schütteln


Teilen