Sebastian Rode ist zurück und bleibt - Diskussionsthread

#
Bild Bullshit. Bei keinem Sportler mit solch einer Verletzung ist klar, ob er seine Karriere fortsetzen kann. Natürlich besteht die Gefahr, dass es das für Seppl war. Aber mehr als typisches Orakeln ist es nicht und dafür ist das Schundblatt ja berüchtigt.
#
Wird immer erbärmlicher im Forum. Anstatt Genesungswünsche machen sich einige Sorgen über die eventuell zu hohe Ablöse. Einigen scheint das Geld das wichtigste im Fußball zu sein. Bei denen könnte die Vereinshymne vermutlich so lauten "Einmal um die ganze Welt und die Taschen voller Geld".

-----------------

Seppl, Kopp hoch und gute Besserung.
#
Gute Besserung Seppl. Ich hoffe du kannst deinen Beruf danach wieder uneingeschränkt ausüben. Und dann natürlich am liebsten bei unserer SGE. Du passt zu uns wie die Faust aufs Auge.
Wenn ich an deinen "Tiefflug" im Heimspiel gegen Benfica denke....unfassbar geil. Ein Kämpfer wie du es bist packt das. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.
#
Alles Gute Sebastian Rode!
Aus irgendwelchen Gründen bist DU ein Pechvogel, aber Du packst das erneut. Wir brauchen Dich!
#
Alles Gute und komm gesund zurück!
Du passt zur Eintracht, die Eintracht passt zu DIr.
Danke für das letzte halbe Jahr, lass es nicht das letzte als Adler gewesen sein!
#
Alles Gute und komm gesund zurück!
Du passt zur Eintracht, die Eintracht passt zu DIr.
Danke für das letzte halbe Jahr, lass es nicht das letzte als Adler gewesen sein!
#
mikulle schrieb:

Alles Gute und komm gesund zurück!
Du passt zur Eintracht, die Eintracht passt zu DIr.
Danke für das letzte halbe Jahr, lass es nicht das letzte als Adler gewesen sein!

Dem schliesse ich mich an.
#
Zunächst natürlich gute Besserung an Sebastian Rode. Ich hoffe erkommt wieder zurück, so wie er es schon so oft getan hat. Gerne natürlich dann auch im Trikot der SGE.
Leider kommt die Verletzung sowohl für ihn, als auch für die SGE zur Unzeit. Ohne die Verletzung wäre der Wechsel vom BVB zur Eintracht mehr oder minder nur Formsache gewesen. Jetzt wird man aber wohl überlegen müssen. Im Mittelfeld haben wir Bedarf, das ist klar. Kann/will man es sich dann leisten einen Spieler zu verpflichten, der erst mal nicht einsatzfähig ist. Eigentlich müsste man dann noch einen weiteren, qualitativ ähnlich guten Spielger verpflichten um die Lücke zu schließen. Wäre ja generell nicht so schlecht um auch mal etwas rotieren zu können, aber so ein wenig Glückspiel wäre die Verpflichtung von Rode im Moment dann doch.
#
Ich bin trotzdem dafür, ihn nicht fallen zu lassen. Seppl ist ein feiner Kerl, ein ordentlicher Kicker und hat für uns so oft die Knochen hingehalten. Irgendetwas wird man sich ausdenken müssen. Und wenns ein leistungsbezogener Vertrag ist oder sonstwas.
Er hat jetzt noch ein Jahr Restvertragslaufzeit. Ich würde versuchen, Dortmund einfach anzubieten, Seppl für eine geringe Summe oder vielleicht auch gar nix einfach zu übernehmen. Dortmund bekommt einen Verletzten den sie eh nie mehr einsetzen würden von der Payroll und wir holen Seppl heim, ob er noch mal für uns spielt oder nicht. Ich hätte aber ein mieses Gefühl, wenn man ihn jetzt deswegen sofort fallen lässt wie ne heiße Kartoffel.
#
Wir müssen erstmal abwarten, wie sich der ganze Genesungsprozeß entwickelt und ob überhaupt nochmal eine realistische Chance besteht, das er auf hohem Niveau spielen kann.....das weiß alles jetzt noch keiner.....die Eintracht wird Wege finden, ihn wieder einzubinden, vom Hof gejagt wird hier keiner, schon gar nicht ein verdienter Spieler, der sich jetzt leider schwer verletzt hat.
#
Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....
#
Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....
#
Wär zumindest ein Argument, um die Ablöse zu drücken.
Die Verletzung kommt wenigstens vor einer ohnehin 3-monatigen Spielpause.
Wenn alles gut läuft, ist er im Oktober/November wieder auf dem Platz - hoffentlich für uns.
#
Ich drück die Daumen, dass er schnell zurück kommt und  das am besten bei uns!
als Finanzierungsmodell würde ich vorschlagen, wir verpflichten ihn gegen eine (kleine) Gebühr und machen dann Nachzahlungen je nach Zahl der Einsätze in der kommenden Saison. Wäre für alle wahrscheinlich die fairste Aufteilung, auch des Risikos.
#
Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren. Im alten Rode thread wird ihm ja vorgeworfen 1,5 Jahre vor Vertragsende mit den Bayern bereits einig gewesen zu sein auf die Eintracht scheißen würde wg. einer möglichen Ablöse und Vereinstreue etc.
Du hattest damals ins gleiche Horn geblasen...und wie!
Weshalb sollte nun ausgerechnet der Verein ihm gegenüber fair sein, auf den er aus Geldgründen damals einen gewaltig großen Haufen geschissen hat und es kaum abwarten konnte zu Pep und seinen geliebten Bayern zu wechseln, in deren Bettwäsche er schon als kleiner Bub geschlafen hat?
#
Wär zumindest ein Argument, um die Ablöse zu drücken.
Die Verletzung kommt wenigstens vor einer ohnehin 3-monatigen Spielpause.
Wenn alles gut läuft, ist er im Oktober/November wieder auf dem Platz - hoffentlich für uns.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Wär zumindest ein Argument, um die Ablöse zu drücken.
Die Verletzung kommt wenigstens vor einer ohnehin 3-monatigen Spielpause.
Wenn alles gut läuft, ist er im Oktober/November wieder auf dem Platz - hoffentlich für uns.

Ich denke er wird frühstens Februar 2020 die Option. Denn solange er in Reha ist braucht ein Spiele auch um wieder seine Leitung zu ereichen. Also rechne mal mit 6 bis 8 Monaten
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren. Im alten Rode thread wird ihm ja vorgeworfen 1,5 Jahre vor Vertragsende mit den Bayern bereits einig gewesen zu sein auf die Eintracht scheißen würde wg. einer möglichen Ablöse und Vereinstreue etc.
Du hattest damals ins gleiche Horn geblasen...und wie!
Weshalb sollte nun ausgerechnet der Verein ihm gegenüber fair sein, auf den er aus Geldgründen damals einen gewaltig großen Haufen geschissen hat und es kaum abwarten konnte zu Pep und seinen geliebten Bayern zu wechseln, in deren Bettwäsche er schon als kleiner Bub geschlafen hat?
#
PhillySGE schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren

Eventuell deshalb weil er von Anfang an mit offenen Karten gespielt hat und schon bei der Verpflichtung damals von seinen Träumen gesprochen hatte mal bei einer Top-Mannschaft spielen zu wollen.
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren. Im alten Rode thread wird ihm ja vorgeworfen 1,5 Jahre vor Vertragsende mit den Bayern bereits einig gewesen zu sein auf die Eintracht scheißen würde wg. einer möglichen Ablöse und Vereinstreue etc.
Du hattest damals ins gleiche Horn geblasen...und wie!
Weshalb sollte nun ausgerechnet der Verein ihm gegenüber fair sein, auf den er aus Geldgründen damals einen gewaltig großen Haufen geschissen hat und es kaum abwarten konnte zu Pep und seinen geliebten Bayern zu wechseln, in deren Bettwäsche er schon als kleiner Bub geschlafen hat?
#
ich hatte so was befürchtet
#
Ich zitiere mal sinngemäß den Dino vom Rlmer-Empfang nach dem Pokalsieg:

"Spieler kommen und Spieler gehen. (...) Aber solange ihr für Eintracht Frankfurt spielt, gebt ihr alles für diesen Verein."

Hat Seppl jemals nicht alles für unseren Verein gegeben, wenn er für uns aufgelaufen ist? In dieser Rückrunde war das ganz sicher nicht der Fall und auch vor seinem Wechsel habe ich ihn immer als absoluten Fighter gesehen.

Da kann ich nur meinen Hut ziehen und danke sagen, dass er für uns derart die Knochen hingehalten hat. Ein Rode in der Form der letzten Monate ist Gold wert für uns. Gute Besserung!
#
"Römer-Empfang" natürlich...
#
Ich wünsche Dir das Beste, Seppl! Und Kopp hoch, Du schaffst das natürlich.
In drei Monaten, zum Saisonauftakt, stehst Du wieder im Training. Denk an meine Worte!
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren. Im alten Rode thread wird ihm ja vorgeworfen 1,5 Jahre vor Vertragsende mit den Bayern bereits einig gewesen zu sein auf die Eintracht scheißen würde wg. einer möglichen Ablöse und Vereinstreue etc.
Du hattest damals ins gleiche Horn geblasen...und wie!
Weshalb sollte nun ausgerechnet der Verein ihm gegenüber fair sein, auf den er aus Geldgründen damals einen gewaltig großen Haufen geschissen hat und es kaum abwarten konnte zu Pep und seinen geliebten Bayern zu wechseln, in deren Bettwäsche er schon als kleiner Bub geschlafen hat?
#
PhillySGE schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist, dass wir Rode jetzt das eine Jahr in Dortmund lassen, in dem er mutmaßlich eh nicht spielen wird und ihn dann im nächsten Jahr ablösefrei holen können, sofern er wieder fit ist....

Ich bin ein wenig verwundert, dass hier noch keiner auf die Idee gekommen ist und noch niemand Rode vorgeworfen hat damals seinen ablösefreien Wechsel zu den Bauern bereits weit vor der Sechsmonatsfrist zu forcieren. Im alten Rode thread wird ihm ja vorgeworfen 1,5 Jahre vor Vertragsende mit den Bayern bereits einig gewesen zu sein auf die Eintracht scheißen würde wg. einer möglichen Ablöse und Vereinstreue etc.
Du hattest damals ins gleiche Horn geblasen...und wie!
Weshalb sollte nun ausgerechnet der Verein ihm gegenüber fair sein, auf den er aus Geldgründen damals einen gewaltig großen Haufen geschissen hat und es kaum abwarten konnte zu Pep und seinen geliebten Bayern zu wechseln, in deren Bettwäsche er schon als kleiner Bub geschlafen hat?

Ich bin ein wenig verwundert, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, Rode unverzüglich rauszuschmeissen und ihm noch eine saftige Strafe hinterherzuschicken wegen Nichteinhaltung der vertraglichen Pflichten.
Unglaublich. Der Kerl hat sich in jeden Zweikampf geschmissen und im größten Spiel überhaupt sein Knie bei einem üblen Presschlag vermutlich ruiniert und hier wird überlegt, wie man ihn jetzt am besten verschachern oder hin- und herschieben kann, sodass es sich für uns finanziell gut ausgeht.
Moderner Menschenhandel in seiner reinsten Form. Hoffentlich liest der hier nicht mit. Widerlich!


Teilen