Freistaat Bayern

#
Wer weiß 👆?

Vor zwei Monaten wollte die Freistaatsoartei CSU noch mit Mayer die Weichenstellung für die Schicksalswahl 2023 richten. Mayer sei ja u.a. sehr medien- und regierungserfahren...


Hier noch zum blättern

https://www.csu.de/aktuell/meldungen/februar-2022/weichenstellung-fuer-die-schicksalswahl/
#
Es ist aber auch eine elend schlechte Zeit für so einen CSU Generalsekretär.
In normalen Zeiten wird man einfach Bundesminister für Verkehr, wenn man es hart verkackt hat. Aber grad is halt nix normal
#
Es gibt eine sehr starke Stellungnahme von Philipp Welte, Vorstand Hubert Burda Media.
Er erklärt dazu Folgendes:
"Vernichtungsdrohungen gegen Journalisten durch einen Repräsentanten unseres Parlamentes, also eines Verfassungsorgans, sind ein unerhörter Verstoß gegen die demokratischen Spielregeln und die politische Kultur in unserem Land. Das können und dürfen wir als freie Presse nicht tolerieren."


Hintergrund des unsäglichen Angriffs von Mayer CSU auf  Manfred Otzelberger,  ist das die Bunte deutlich machte, Mayer ist Vater eines 8 jährigen und zahlte selbst nicht mal Unterhalt!


https://www.bunte.de/panorama/politik/stephan-mayer-csu-generalsekretaer-tritt-nach-drohung.html
#
CSU-Generalsekretär Mayer tritt sofort zurück! Gesundheitliche Gründe sind wohl ausschlaggebend.

BR berichtet
https://www.br.de/nachrichten/bayern/csu-generalsekretaer-mayer-tritt-zurueck,T4mr40W
#
Schon interessant, wie der BR hier nicht einmal erwähnt, woher die Verärgerung über den Journalisten kam..
#
Ich las zuerst "Mayer spricht von "gesundheitlichen Gründen"".

Das klingt, nach dem Lesen der geschilderten Ereignisse, für mich völlig plausibel, denn ganz gesund kann ein Mensch, der im Jornalistengespräch solche Aussagen trifft, ja gar nicht sein.

Aber mal ohne Mist: für viele "etwas sensiblere Jobs" durchlaufen Bewerber mittlerweile diverse Auswahlverfahren inkl. psychologischer Eignungstests. Wie kann es dann passieren, dass so ein übler Zeitgenosse in eine solche Position gelangen konnte? Die CSU sollte sich für die Zukunft etwas einfallen lassen, damit so etwas nicht wieder passieren kann, zumindest das Risiko sollte minimiert werden. Wer weiss was der Mann noch für einen Schaden angerichtet hätte, hätte er einen seiner Ausraster bei der Ausübung des politischen Amtes bekommen.  
#
Der neue CSU-Generalsekretär,
Dr. Martin Huber ist wenige Std. im Amt und freut sich auf seine Aufgabe.

Seine Doktorarbeit jedoch hat laut Plagiatsexperte Jochen Zenthöfer,  allein auf den ersten 26 Seiten 25 Zitate ohne oder mit falscher Quellenangabe.

Dr. Huber CSU will nun die Ludwig-Maximilians-Universität in München seine Arbeit überprüfen lassen.


https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/plagiatsvorwuerfe-gegen-neuen-csu-generalsekretaer-huber-18014154.html
#
Is heut zu Tage ja nix mehr aussergewöhnliches.
#
Is heut zu Tage ja nix mehr aussergewöhnliches.
#
Das mögliche Plagiat nicht.

Dass ein Parteivorsizender einen GS ernennt, der innerhalb von Stunden angreifbar ist schon.

Da hat de' Maggus jetzt zweimal in einem Quartal daneben gelangt und ich hätte erwartet, das der Mann schlau genug ist bei Mayers Nachfolger genauer hin zu schauen.
#
Naja, was soll er machen? Erstmal jeden Politiker der für ein Amt in Frage kommt komplett durchleuchten?
Menschen die einen akademischen Grad erworben haben von höheren Ämtern ausschließen?

Bei aller Freude an so ziemlich jeder Kritik an diesem unseren Ministerpräsidenten, das ist schon arg an den Haaren herangezogen.
#
Naja, was soll er machen? Erstmal jeden Politiker der für ein Amt in Frage kommt komplett durchleuchten?
Menschen die einen akademischen Grad erworben haben von höheren Ämtern ausschließen?

Bei aller Freude an so ziemlich jeder Kritik an diesem unseren Ministerpräsidenten, das ist schon arg an den Haaren herangezogen.
#
FrankenAdler schrieb:

Bei aller Freude an so ziemlich jeder Kritik an diesem unseren Ministerpräsidenten, das ist schon arg an den Haaren herangezogen.


Ich finde es so lächerlich inzwischen.
Titel sind Wurst und besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht.

FrankenAdler schrieb:

Menschen die einen akademischen Grad erworben haben von höheren Ämtern ausschließen?


Wenn ich ehrlich bin, würde das wahrscheinlich die Qualität der Politik erhöhen, weil dadurch die in der Realität der meisten Wähler verbrachte Zeit steigen würde, im Schnitt.
#
Naja, was soll er machen? Erstmal jeden Politiker der für ein Amt in Frage kommt komplett durchleuchten?
Menschen die einen akademischen Grad erworben haben von höheren Ämtern ausschließen?

Bei aller Freude an so ziemlich jeder Kritik an diesem unseren Ministerpräsidenten, das ist schon arg an den Haaren herangezogen.
#
FrankenAdler schrieb:

Naja, was soll er machen? Erstmal jeden Politiker der für ein Amt in Frage kommt komplett durchleuchten?
Menschen die einen akademischen Grad erworben haben von höheren Ämtern ausschließen?

Bei aller Freude an so ziemlich jeder Kritik an diesem unseren Ministerpräsidenten, das ist schon arg an den Haaren herangezogen.


Wenn ich Führungskräfte so auswählen würde wie Söder, dann wäre ich bald selbst keine mehr.


Teilen