Suche: Zugfahrer nach Baku (2013) und sonstige Zugexperten

#
Wie ich gerade sehe, kommt man recht unkompliziert von Karlsruhe via Moskau nach Volgograd: Mit dem Nachtzug nach Moskau und dann einmal umsteigen in einen Zug nach Tadschikistan.
Von Wolgograd ausgehend, käme man am gleichen Tag noch weiter und wäre dann am Montag Abend im sogenannten Astrakhan. Von Astrakhan ginge es ebenfalls recht unkompliziert weiter nach Machatschkala, wo man am Dienstag um 12:35 ankäme.
Dann verliert sich leider die Spur. Der Zug, der M mit Baku verbindet, fährt anscheinend nur Montags und Mittwochs, Ankunft in Baku Donnerstagmorgen um 4:10
Der Direktzug Moskau-Baku fährt nur am 25., das passt dann mit der Ankunft in Moskau wieder nicht. Mist.

Werd mal noch die Route Wien-Kiew-Baku abchecken, wobei mir die oben genannte eigentlich vom Verlauf her schon interessanter vorkommt, zumal ich mir schon ewig in Wolgograd den Mamajew-Hügel mal anschauen wollte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mamajew-H%C3%BCgel
#
Ich hab grad spaßeshalber mal geschaut:
Von Freiburg nach Baku hat man Luftlinie schon mehr als die Hälfte der Strecke nach Neu Delhi zurückgelegt. Fahrstrecke ist es in etwa halb/halb.
Muss man sich mal vorstellen
#
Täusche ich mich oder sind nicht ein Teil der UF 2013 von Istanbul mit dem Zug weiter nach Baku gefahren ???
Frankfurt - Istanbul Flugzeug und dann Zug ?
#
Ich bin nun auch angetan von der Idee mit dem Zug zu reisen, wobei für mich wohl nur eine Teilstrecke möglich wäre, ansonsten ist es leider zu Zeitintensiv.
Die Strecke Tiflis nach Baku per (Nacht-)Zug wäre wohl die "einfachste" Variante. Ab Istanbul habe ich bis jetzt nur einige Verbindungen mit viel Bus-Kilometer gefunden.
#
Habe den Thread eben erst entdeckt. Die gleiche Idee war mir Anfang März auch gekommen. Und auch ich musste die große Lösung leider verwerfen, da ich zu der Zeit nicht 2 Wochen + x von der Arbeit werde fern bleiben können.
Meine grobe Idee war es mit dem Flixbus nach Kiew zu fahren und von dort mit dem Zug weiter.

Übrigens war meine Erfahrung mit Gleisnost bei der Planung einer Skandinavienreise auch eigentlich recht positiv.
#
Täusche ich mich oder sind nicht ein Teil der UF 2013 von Istanbul mit dem Zug weiter nach Baku gefahren ???
Frankfurt - Istanbul Flugzeug und dann Zug ?
#
AirHarry schrieb:

Täusche ich mich oder sind nicht ein Teil der UF 2013 von Istanbul mit dem Zug weiter nach Baku gefahren ???
Frankfurt - Istanbul Flugzeug und dann Zug ?


Du täuschst dich. Die Antwort gibt Maxfanatic auf der Seite zuvor
#
Habe den Thread eben erst entdeckt. Die gleiche Idee war mir Anfang März auch gekommen. Und auch ich musste die große Lösung leider verwerfen, da ich zu der Zeit nicht 2 Wochen + x von der Arbeit werde fern bleiben können.
Meine grobe Idee war es mit dem Flixbus nach Kiew zu fahren und von dort mit dem Zug weiter.

Übrigens war meine Erfahrung mit Gleisnost bei der Planung einer Skandinavienreise auch eigentlich recht positiv.
#
Torti80 schrieb:

Habe den Thread eben erst entdeckt. Die gleiche Idee war mir Anfang März auch gekommen. Und auch ich musste die große Lösung leider verwerfen, da ich zu der Zeit nicht 2 Wochen + x von der Arbeit werde fern bleiben können.
Meine grobe Idee war es mit dem Flixbus nach Kiew zu fahren und von dort mit dem Zug weiter.


Also bei der Variante Kiew musst du eine Woche früher losfahren, da der einzige durchgehende Zug donnerstags ankommt. Zeitlich ist das im Übrigen auch kaum schneller als über Moskau.
Bei den anderen Zugverbindungen über Moskau geht auch einfach viel Zeit drauf durch die nur zweimalige Abfahrt pro Woche.

Von der Türkei, wurde aber ja auch schon geschrieben, gibt es zwar mittlerweile eine Strecke nach Georgien (eröffnet vor ca 2 Jahren). Allerdings findet hier bisher noch nur Güterverkehr statt. Die Nachtzugwagen der aserbaidschanischen Bahn für die Verbindung Ankara-Baku befinden sich aktuell in Zulassung/Produktion. Das wird frühstens zum Jahresende was.

Am realistischsten ist einfach für Zugfahrer, dass man zumindest von Tbilisi fährt. Vom Iran gibt es übrigens auch aktuell keine durchgehenden Züge (abgesehen davon, dass ein Visum für Iran auch nochmal ein eigenes Kapitel ist).
#
Torti80 schrieb:

Habe den Thread eben erst entdeckt. Die gleiche Idee war mir Anfang März auch gekommen. Und auch ich musste die große Lösung leider verwerfen, da ich zu der Zeit nicht 2 Wochen + x von der Arbeit werde fern bleiben können.
Meine grobe Idee war es mit dem Flixbus nach Kiew zu fahren und von dort mit dem Zug weiter.


Also bei der Variante Kiew musst du eine Woche früher losfahren, da der einzige durchgehende Zug donnerstags ankommt. Zeitlich ist das im Übrigen auch kaum schneller als über Moskau.
Bei den anderen Zugverbindungen über Moskau geht auch einfach viel Zeit drauf durch die nur zweimalige Abfahrt pro Woche.

Von der Türkei, wurde aber ja auch schon geschrieben, gibt es zwar mittlerweile eine Strecke nach Georgien (eröffnet vor ca 2 Jahren). Allerdings findet hier bisher noch nur Güterverkehr statt. Die Nachtzugwagen der aserbaidschanischen Bahn für die Verbindung Ankara-Baku befinden sich aktuell in Zulassung/Produktion. Das wird frühstens zum Jahresende was.

Am realistischsten ist einfach für Zugfahrer, dass man zumindest von Tbilisi fährt. Vom Iran gibt es übrigens auch aktuell keine durchgehenden Züge (abgesehen davon, dass ein Visum für Iran auch nochmal ein eigenes Kapitel ist).
#
ich möchte von Tiflis nach Baku mit dem Nachtzug fahren.
Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, die Fahrkarte vorab zu kaufen? Oder geht das nur am Schalter?
Könnte man die Strecke auch mit dem Bus fahren? Wie lange würde das dauern?

vielen Dank
#
ich möchte von Tiflis nach Baku mit dem Nachtzug fahren.
Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, die Fahrkarte vorab zu kaufen? Oder geht das nur am Schalter?
Könnte man die Strecke auch mit dem Bus fahren? Wie lange würde das dauern?

vielen Dank
#
abgegraetscht schrieb:

ich möchte von Tiflis nach Baku mit dem Nachtzug fahren.
Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, die Fahrkarte vorab zu kaufen? Oder geht das nur am Schalter?
Könnte man die Strecke auch mit dem Bus fahren? Wie lange würde das dauern?

vielen Dank


2013 ging das nur am Schalter. Ich weiß nicht, ob die postsowjetischen Strukturen dort sich seitdem geändert haben. Mein Eindruck war, dass der Weg in die Moderne da in Punkto Service doch noch ein recht weiter war...

Ein Bus fährt auch auf der Strecke, damit sind wir zurück nach Georgien. Geht auch schneller als mit dem Zug (ich glaube Bus 9 Std., Zug 15, aber nagel mich nicht fest), war aber deutlich unkomfortabler. Könnte neben den ca. 50 Grad im Businneren und den seltsamen Tanzvideos aber auch an unserer Übernächtigung gelegen haben, sind direkt morgens nach dem Spiel zurück.
#
Alternativ kann man von Tiflis auch für nen Fuffi binnen einer Stunde nach Baku fliegen. Zugegeben: Wenig charmant wenn man was von Land und Leuten mitbekommen will.

Ich reise auch über Tiflis an, bin drei Tage da. Hat jemand Tipps?
#
abgegraetscht schrieb:

ich möchte von Tiflis nach Baku mit dem Nachtzug fahren.
Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, die Fahrkarte vorab zu kaufen? Oder geht das nur am Schalter?
Könnte man die Strecke auch mit dem Bus fahren? Wie lange würde das dauern?

vielen Dank


2013 ging das nur am Schalter. Ich weiß nicht, ob die postsowjetischen Strukturen dort sich seitdem geändert haben. Mein Eindruck war, dass der Weg in die Moderne da in Punkto Service doch noch ein recht weiter war...

Ein Bus fährt auch auf der Strecke, damit sind wir zurück nach Georgien. Geht auch schneller als mit dem Zug (ich glaube Bus 9 Std., Zug 15, aber nagel mich nicht fest), war aber deutlich unkomfortabler. Könnte neben den ca. 50 Grad im Businneren und den seltsamen Tanzvideos aber auch an unserer Übernächtigung gelegen haben, sind direkt morgens nach dem Spiel zurück.
#
Maxfanatic schrieb:

, damit sind wir zurück nach Georgien. Geht auch schneller als mit dem Zug (ich glaube Bus 9 Std., Zug 15, aber nagel mich nicht fest)

15 Stunden für knapp 600km?
Puh...Ich werde mich die Tage mal schlau machen. Online bin ich zu blöd, es herauszufinden.
#
Maxfanatic schrieb:

, damit sind wir zurück nach Georgien. Geht auch schneller als mit dem Zug (ich glaube Bus 9 Std., Zug 15, aber nagel mich nicht fest)

15 Stunden für knapp 600km?
Puh...Ich werde mich die Tage mal schlau machen. Online bin ich zu blöd, es herauszufinden.
#
Luzbert schrieb:

Maxfanatic schrieb:

, damit sind wir zurück nach Georgien. Geht auch schneller als mit dem Zug (ich glaube Bus 9 Std., Zug 15, aber nagel mich nicht fest)

15 Stunden für knapp 600km?
Puh...Ich werde mich die Tage mal schlau machen. Online bin ich zu blöd, es herauszufinden.


Ja grob. Ist halt nicht gerade ein ICE und du hast eine sehr ausführliche Grenzkontrolle (bzw. zwei, einmal von den Georgiern, einmal von den Azeris. Inklusive Gepäckcheck und Foto machen). Dafür kostet es nicht viel und man kann in den Dingern auch pennen. Die Mutter der Kompanie dort sorgt auch für die Einhaltung der Nachtruhe.
#
Klingt sehr spannend, danke!
#
Nach den Berichten hier, meiner allgemeinen Reiselust und den nach wie vor ansteigenden Flupreisen nach Baku, bin ich nun auch auf den Geschmack einer Zug/Busreise von Tiflis nach Baku und zurück gekommen. Mein größtes Problem hierbei ist Zeit. Ich habe tendenziell nur den Zeitraum 28-30. Mai zur Verfügung. In der Theorie machbar, in der Praxis wohl eher riskant, da zu knapp. Gibt es hier bereits Leute, die ähnlich beschränkt in der Zeit sind und sich selbige Route für einen eventuellen Finaltrip ausgesucht haben? Ich hadere noch mit der Zeit: Ankunft am 28.05 gegen 16 Uhr in Tiflis, dann irgendiwe hoffen einen Platz im Nachtzug zu bekommen (gibt es noch eine andere Alternative, falls der Nachtzug nicht verfügbar ist?) und dann eigentlich nach dem Spiel irgendwie wieder schnellstmöglich nach Tiflis um am 30. Mai gegen 16:30 Uhr den Flieger Richtung Heimat zu erwischen. Jemand mit einem ähnlichen Plan?
#
Nach den Berichten hier, meiner allgemeinen Reiselust und den nach wie vor ansteigenden Flupreisen nach Baku, bin ich nun auch auf den Geschmack einer Zug/Busreise von Tiflis nach Baku und zurück gekommen. Mein größtes Problem hierbei ist Zeit. Ich habe tendenziell nur den Zeitraum 28-30. Mai zur Verfügung. In der Theorie machbar, in der Praxis wohl eher riskant, da zu knapp. Gibt es hier bereits Leute, die ähnlich beschränkt in der Zeit sind und sich selbige Route für einen eventuellen Finaltrip ausgesucht haben? Ich hadere noch mit der Zeit: Ankunft am 28.05 gegen 16 Uhr in Tiflis, dann irgendiwe hoffen einen Platz im Nachtzug zu bekommen (gibt es noch eine andere Alternative, falls der Nachtzug nicht verfügbar ist?) und dann eigentlich nach dem Spiel irgendwie wieder schnellstmöglich nach Tiflis um am 30. Mai gegen 16:30 Uhr den Flieger Richtung Heimat zu erwischen. Jemand mit einem ähnlichen Plan?
#
sgebensheim schrieb:

Nach den Berichten hier, meiner allgemeinen Reiselust und den nach wie vor ansteigenden Flupreisen nach Baku, bin ich nun auch auf den Geschmack einer Zug/Busreise von Tiflis nach Baku und zurück gekommen. Mein größtes Problem hierbei ist Zeit. Ich habe tendenziell nur den Zeitraum 28-30. Mai zur Verfügung. In der Theorie machbar, in der Praxis wohl eher riskant, da zu knapp. Gibt es hier bereits Leute, die ähnlich beschränkt in der Zeit sind und sich selbige Route für einen eventuellen Finaltrip ausgesucht haben? Ich hadere noch mit der Zeit: Ankunft am 28.05 gegen 16 Uhr in Tiflis, dann irgendiwe hoffen einen Platz im Nachtzug zu bekommen (gibt es noch eine andere Alternative, falls der Nachtzug nicht verfügbar ist?) und dann eigentlich nach dem Spiel irgendwie wieder schnellstmöglich nach Tiflis um am 30. Mai gegen 16:30 Uhr den Flieger Richtung Heimat zu erwischen. Jemand mit einem ähnlichen Plan?

Ich hatte das überlegt, komme aber realistisch auf eine Viertagesreise, die insbesondere nach einer potentiellen Niederlage mega ätzend sein kann.

Mein Vorgehen ist ein anderes:
Bei einer Quote für das Erreichen des Finales von derzeit 4,5 setze ich einen angemessenen Betrag auf eben jenes Erreichen.
Damit kann ich eine teure Reise zu einem guten Preis finanzieren und verliere maximal den Wetteinsatz. Das ist quasi meine persönliche Reiserücktrittversicherung.

Beispiel:
Eine Reise kostet derzeit ca 600€.
Wenn ich sie buche und wir scheiden aus, sind 600€ futsch.
Nach Abpfiff wird die gleiche Reise möglicherweise auf 1000€ steigen. Das ist mir deutlich zu teuer. Die 600€ eigentlich auch.

Lösung: Ich setze z.B. 200€ auf ein Weiterkommen. Fliegen wir raus, sind 200€ futsch. Aber keine 600€. Schaffen wir es, kann ich eine Reise für 900€ buchen und zahle dafür effektiv nur 200€.

Ich bin also in beiden Fällen deutlich günstiger unterwegs und kann das Risikokapital selbst bestimmen.
Selbst habe ich z.B. weniger als die 200€ gesetzt, würde also ggf. mehr zuzahlen müssen, falls wir es schaffen.
#
Ich würde gerne ein Flugzeug nehmen und ruhig fliegen. Wie haben sie das im 2013 geschafft?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!