London Flugerstattung Travelstart

#
Falls das im falschen Forum ist, gerne verschieben.

Gude! Ich hatte am 9.Mai auf den Weg nach London das Glück das mein Flug gecancelt worden ist. (Wie bei vielen Einracht-fans). Gebucht habe ich über skyscanner bzw. travelstart.de
Es scheint als habe ich Pech gehabt und mein Geld scheint "verloren": Callcenter in Indien, wenn man verbunden wird zur "Erstattungsabteilung" landet man nirgendswo, sondern darf lange warten. Das ganze Procedere habe ich jetzt mehrfach getestet und durchgespielt.

Jetzt sehe ich es aber nicht ein solchen Betrügern die Flugkosten zu überlassen. Also bin ich auf diesem Weg auf der Suche nach Eintrachtfans denen es genauso geht. Bzw. hat doch einer Geld bekommen?! Wenn ja, wie?!?
Ob ein Anwalt da etwas machen kann bezweifel ich leider....Firmensitz ist bestimmt im Traumland und da zählt wrsl. das landesübliche Recht, welches es nicht gibt...
LG
#
Über die Airline direkt ist nichts zu machen? Es gibt inzwischen einige spezialisierte Anwälte, die gegen 15%? Provision den Fall übernehmen. Viel Erfolg.
#
Über die Airline direkt ist nichts zu machen? Es gibt inzwischen einige spezialisierte Anwälte, die gegen 15%? Provision den Fall übernehmen. Viel Erfolg.
#
Die Airline hat nach 3-wöchiger Bearbeitungszeit auf den Reiseanbieter verwiesen...
#
Die Airline hat nach 3-wöchiger Bearbeitungszeit auf den Reiseanbieter verwiesen...
#
Dass Airlines mauern und hoffen, dass sich Otto Normalverbraucher abwimmeln lässt, ist nichts neues: https://www.flugrechte.eu/1059/wenn-airline-schadensersatzforderung-nicht-reagiert-berlin

Im Zweifel schalte einen Anwalt ein oder schau mal hier: https://www.flightright.de/
Ich habe vor Jahren mal einen Vortrag eines der Gründer gehört. Sie sind zwar mit 20-30% Provision recht "teuer", allerdings ist dein Risiko überschaubar: "Haben wir keinen Erfolg, entstehen Ihnen keine Kosten."

Ich persönlich würde lieber nur 70-80% der Entschädigung bekommen, als mich stundenlang in indischen Warteschleifen durchreichen zu lassen, um am Ende doch abgewiesen zu werden. Nochmals viel Erfolg dir, schreib doch mal wie's ausgegangen ist.
#
Falls das im falschen Forum ist, gerne verschieben.

Gude! Ich hatte am 9.Mai auf den Weg nach London das Glück das mein Flug gecancelt worden ist. (Wie bei vielen Einracht-fans). Gebucht habe ich über skyscanner bzw. travelstart.de
Es scheint als habe ich Pech gehabt und mein Geld scheint "verloren": Callcenter in Indien, wenn man verbunden wird zur "Erstattungsabteilung" landet man nirgendswo, sondern darf lange warten. Das ganze Procedere habe ich jetzt mehrfach getestet und durchgespielt.

Jetzt sehe ich es aber nicht ein solchen Betrügern die Flugkosten zu überlassen. Also bin ich auf diesem Weg auf der Suche nach Eintrachtfans denen es genauso geht. Bzw. hat doch einer Geld bekommen?! Wenn ja, wie?!?
Ob ein Anwalt da etwas machen kann bezweifel ich leider....Firmensitz ist bestimmt im Traumland und da zählt wrsl. das landesübliche Recht, welches es nicht gibt...
LG
#
Wie hast du denn dort bezahlt?

Bei PayPal den Käuferschutz kontaktieren, bei Mastercard/Visa/AmEx ein ChargeBack Formular bei der Bank beantragen und ausfüllen. Sollte klappen.
#
Ich hatte das gleiche Problem mit Alitalia. Flugverbindung über Mailand nach London wurde gestrichen. Flüge hatte ich über Bravofly gebucht. Habe gleich nach der Annulierung dort angerufen und den Sachverhalt erklärt. Nach Rückkehr aus London habe ich noch 2 e-mails an Bravofly geschrieben und um Rückerstattung der Kosten für den Hinflug gebeten. Letzte Woche wurde mir das Geld zurück überwiesen.


Teilen