Keine EL-Quali Übertragung?

#
siehe "EL Sammel Thread": Das Spiel Tallinn-SGE wird bei RTL Nitro gezeigt
#
Tafelberg schrieb:

siehe "EL Sammel Thread": Das Spiel Tallinn-SGE wird bei RTL Nitro gezeigt

Dann ist es frei empfangbar und alles okay......was mich viel mehr nervt, ist der Zirkus der Rechtevergaben, wer was zeigen darf und das wird in den nächsten Jahren noch konfuser werden....da es nur ums Geld geht, bleibt der Fan irgendwann auf der Strecke, der dies nicht mitbezahlen will oder kann.
Ohne Pay TV sieht man ja jetzt schon so gut wie nichts mehr live, was Fußball anbelangt....keine BL, keine PL, keine CL....da wird drauf (mit recht) spekuliert, das man aus Liebe zum Fußball und zum eigenen Verein alles mitträgt und wenn`s mit 5 verschiedenen Abos ist....alles Irrsinn...
#
Tafelberg schrieb:

siehe "EL Sammel Thread": Das Spiel Tallinn-SGE wird bei RTL Nitro gezeigt

Dann ist es frei empfangbar und alles okay......was mich viel mehr nervt, ist der Zirkus der Rechtevergaben, wer was zeigen darf und das wird in den nächsten Jahren noch konfuser werden....da es nur ums Geld geht, bleibt der Fan irgendwann auf der Strecke, der dies nicht mitbezahlen will oder kann.
Ohne Pay TV sieht man ja jetzt schon so gut wie nichts mehr live, was Fußball anbelangt....keine BL, keine PL, keine CL....da wird drauf (mit recht) spekuliert, das man aus Liebe zum Fußball und zum eigenen Verein alles mitträgt und wenn`s mit 5 verschiedenen Abos ist....alles Irrsinn...
#
Da hast du recht.
Immerhin sind es ab dieser Saison nur noch DAZN und Sky.
Teile mir beides mit einem Freund, dann geht es eigentlich
#
Tafelberg schrieb:

siehe "EL Sammel Thread": Das Spiel Tallinn-SGE wird bei RTL Nitro gezeigt

Dann ist es frei empfangbar und alles okay......was mich viel mehr nervt, ist der Zirkus der Rechtevergaben, wer was zeigen darf und das wird in den nächsten Jahren noch konfuser werden....da es nur ums Geld geht, bleibt der Fan irgendwann auf der Strecke, der dies nicht mitbezahlen will oder kann.
Ohne Pay TV sieht man ja jetzt schon so gut wie nichts mehr live, was Fußball anbelangt....keine BL, keine PL, keine CL....da wird drauf (mit recht) spekuliert, das man aus Liebe zum Fußball und zum eigenen Verein alles mitträgt und wenn`s mit 5 verschiedenen Abos ist....alles Irrsinn...
#
Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.
#
Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.
#
Azriel schrieb:

Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.

Du hast sicherlich recht mit dieser Betrachtungsweise....wobei mir der Begriff "Grundversorgung" immer etwas sauer aufstößt.....wer definiert die eigentlich....?....sind die Konserven der Sportschau Grundversorgung, wenn jemand kein Pay TV hat....?.....mit solchen Begrifflichkeiten hab ich doch Probleme...
#
Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.
#
Der Hinweis muss auch mal kommen: Mitte / Ende der 80er gab es gerade mal 3 Spiele Samstags in der Sportschau als Zusammenfassung. Das hat sich dann nach und nach gesteigert. Mittlerweile kommt auch die vierte Liga noch live und auf youtube kann ich wahrscheinlich Kreisklasse Odenwald-Spessart anschauen...

Ich persönlich finde zum Beispiel DAZN wg Football / Basketball und paar anderen Sportarten ziemlich gut. Dadurch habe ich es sowieso und kann dort jetzt auch die "restlichen" Bundesliga-Spiele sehen.

Nitro hat es meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht letztes Jahr. Dadurch und durch unsere Einschaltquoten hat sich dann auch RTL um die Übertragung bemüht und es mit Sicherheit auch nicht bereut. Dadurch hatte man da kostenlose Versorgung (die man natürlich über das Ansehen der Werbung unterstützen musste / durfte).

Klar, man kann alles auch negativ sehen mit der immer stärker zunehmenden Kommerzialisierung aber eben auch so, dass man heute wirklich die Möglichkeit hat, alles jederzeit zu sehen.

Ich persönlich wollte nicht mehr die 80er Jahre Sportschau wo man alle 3 - 4 Wochen mal Ausschnitte zu einem Eintracht-Spiel sehen konnte...
#
Der Hinweis muss auch mal kommen: Mitte / Ende der 80er gab es gerade mal 3 Spiele Samstags in der Sportschau als Zusammenfassung. Das hat sich dann nach und nach gesteigert. Mittlerweile kommt auch die vierte Liga noch live und auf youtube kann ich wahrscheinlich Kreisklasse Odenwald-Spessart anschauen...

Ich persönlich finde zum Beispiel DAZN wg Football / Basketball und paar anderen Sportarten ziemlich gut. Dadurch habe ich es sowieso und kann dort jetzt auch die "restlichen" Bundesliga-Spiele sehen.

Nitro hat es meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht letztes Jahr. Dadurch und durch unsere Einschaltquoten hat sich dann auch RTL um die Übertragung bemüht und es mit Sicherheit auch nicht bereut. Dadurch hatte man da kostenlose Versorgung (die man natürlich über das Ansehen der Werbung unterstützen musste / durfte).

Klar, man kann alles auch negativ sehen mit der immer stärker zunehmenden Kommerzialisierung aber eben auch so, dass man heute wirklich die Möglichkeit hat, alles jederzeit zu sehen.

Ich persönlich wollte nicht mehr die 80er Jahre Sportschau wo man alle 3 - 4 Wochen mal Ausschnitte zu einem Eintracht-Spiel sehen konnte...
#
Rheinadler schrieb:

Der Hinweis muss auch mal kommen: Mitte / Ende der 80er gab es gerade mal 3 Spiele Samstags in der Sportschau als Zusammenfassung. Das hat sich dann nach und nach gesteigert. Mittlerweile kommt auch die vierte Liga noch live und auf youtube kann ich wahrscheinlich Kreisklasse Odenwald-Spessart anschauen...

Ich persönlich finde zum Beispiel DAZN wg Football / Basketball und paar anderen Sportarten ziemlich gut. Dadurch habe ich es sowieso und kann dort jetzt auch die "restlichen" Bundesliga-Spiele sehen.

Nitro hat es meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht letztes Jahr. Dadurch und durch unsere Einschaltquoten hat sich dann auch RTL um die Übertragung bemüht und es mit Sicherheit auch nicht bereut. Dadurch hatte man da kostenlose Versorgung (die man natürlich über das Ansehen der Werbung unterstützen musste / durfte).

Klar, man kann alles auch negativ sehen mit der immer stärker zunehmenden Kommerzialisierung aber eben auch so, dass man heute wirklich die Möglichkeit hat, alles jederzeit zu sehen.

Ich persönlich wollte nicht mehr die 80er Jahre Sportschau wo man alle 3 - 4 Wochen mal Ausschnitte zu einem Eintracht-Spiel sehen konnte...

Keiner will in prähistorische Zeiten zurück, da war man "grundversorgt", weil man ja nichts anderes kannte...aber wenn man heute alles sehen will, muß man eben zusätzlich bezahlen...die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....
#
Azriel schrieb:

Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.

Du hast sicherlich recht mit dieser Betrachtungsweise....wobei mir der Begriff "Grundversorgung" immer etwas sauer aufstößt.....wer definiert die eigentlich....?....sind die Konserven der Sportschau Grundversorgung, wenn jemand kein Pay TV hat....?.....mit solchen Begrifflichkeiten hab ich doch Probleme...
#
Das wurde mal gerichtlich geklärt im Zuge der Montags/Freitagsspiele und den unterschiedlichen Zeiten wer was wann senden darf. Finde das leider nicht auf die Schnelle.
#
Tafelberg schrieb:

siehe "EL Sammel Thread": Das Spiel Tallinn-SGE wird bei RTL Nitro gezeigt

Dann ist es frei empfangbar und alles okay......was mich viel mehr nervt, ist der Zirkus der Rechtevergaben, wer was zeigen darf und das wird in den nächsten Jahren noch konfuser werden....da es nur ums Geld geht, bleibt der Fan irgendwann auf der Strecke, der dies nicht mitbezahlen will oder kann.
Ohne Pay TV sieht man ja jetzt schon so gut wie nichts mehr live, was Fußball anbelangt....keine BL, keine PL, keine CL....da wird drauf (mit recht) spekuliert, das man aus Liebe zum Fußball und zum eigenen Verein alles mitträgt und wenn`s mit 5 verschiedenen Abos ist....alles Irrsinn...
#
cm47 schrieb:

Ohne Pay TV sieht man ja jetzt schon so gut wie nichts mehr live, was Fußball anbelangt....keine BL, keine PL, keine CL...

Ist dann wieder fast alles wie früher. Jetzt muss nur noch die Sportschau einen Rückfall haben und nur von 3 bis 4 Spielen die Zusammenfassung zeigen, dann ist es wie früher.
#
Rheinadler schrieb:

Der Hinweis muss auch mal kommen: Mitte / Ende der 80er gab es gerade mal 3 Spiele Samstags in der Sportschau als Zusammenfassung. Das hat sich dann nach und nach gesteigert. Mittlerweile kommt auch die vierte Liga noch live und auf youtube kann ich wahrscheinlich Kreisklasse Odenwald-Spessart anschauen...

Ich persönlich finde zum Beispiel DAZN wg Football / Basketball und paar anderen Sportarten ziemlich gut. Dadurch habe ich es sowieso und kann dort jetzt auch die "restlichen" Bundesliga-Spiele sehen.

Nitro hat es meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht letztes Jahr. Dadurch und durch unsere Einschaltquoten hat sich dann auch RTL um die Übertragung bemüht und es mit Sicherheit auch nicht bereut. Dadurch hatte man da kostenlose Versorgung (die man natürlich über das Ansehen der Werbung unterstützen musste / durfte).

Klar, man kann alles auch negativ sehen mit der immer stärker zunehmenden Kommerzialisierung aber eben auch so, dass man heute wirklich die Möglichkeit hat, alles jederzeit zu sehen.

Ich persönlich wollte nicht mehr die 80er Jahre Sportschau wo man alle 3 - 4 Wochen mal Ausschnitte zu einem Eintracht-Spiel sehen konnte...

Keiner will in prähistorische Zeiten zurück, da war man "grundversorgt", weil man ja nichts anderes kannte...aber wenn man heute alles sehen will, muß man eben zusätzlich bezahlen...die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....
#
Ich weiß schon, was Du meinst und Deine Argumentation hat vieles für sich...Zwangsgebühren gab es aber auch schon in den 80ern und der ÖR hat halt auch die Pflicht, "ausgewogen" zu senden.

Mit dem Geld was der ÖR für Fußball ausgibt, kann er halt mutmaßlich zig andere Sendungen machen, die auch Ihre Klientel haben. Dann beschränkt man sich lieber auf paar Live-Spiele und auf die Sportschau sowie bisschen in den 3.

Du sagst ja auch richtig, dass man zahlen muss, wenn man alles sehen will...war das schon mal anders? Also entweder gab es nicht alles zu sehen (wie damals) oder man musste zahlen (seit 2000 mit Premiere, Arena, usw)...alles für umme gab es eigentlich noch nie.

Klar, wenn man keine 30 - 40 Euro im Monat übrig hat ist das schon bisschen schwierig aber ich glaube kaum, dass man das Rad "komplett zurückdrehen" kann. Dafür ist der Hype einfach zu groß. Fußball erdrückt halt in Europa auch alles, wenn man ehrlich ist. Was kommt nach Fußball? Wahrscheinlich lange nix, dann wieder Fußball, dann wieder nix und dann vlt Handball oder Basketball oder Tennis. Kurzum: wir sind auch selbst dran schuld.
#
Rheinadler schrieb:

Der Hinweis muss auch mal kommen: Mitte / Ende der 80er gab es gerade mal 3 Spiele Samstags in der Sportschau als Zusammenfassung. Das hat sich dann nach und nach gesteigert. Mittlerweile kommt auch die vierte Liga noch live und auf youtube kann ich wahrscheinlich Kreisklasse Odenwald-Spessart anschauen...

Ich persönlich finde zum Beispiel DAZN wg Football / Basketball und paar anderen Sportarten ziemlich gut. Dadurch habe ich es sowieso und kann dort jetzt auch die "restlichen" Bundesliga-Spiele sehen.

Nitro hat es meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht letztes Jahr. Dadurch und durch unsere Einschaltquoten hat sich dann auch RTL um die Übertragung bemüht und es mit Sicherheit auch nicht bereut. Dadurch hatte man da kostenlose Versorgung (die man natürlich über das Ansehen der Werbung unterstützen musste / durfte).

Klar, man kann alles auch negativ sehen mit der immer stärker zunehmenden Kommerzialisierung aber eben auch so, dass man heute wirklich die Möglichkeit hat, alles jederzeit zu sehen.

Ich persönlich wollte nicht mehr die 80er Jahre Sportschau wo man alle 3 - 4 Wochen mal Ausschnitte zu einem Eintracht-Spiel sehen konnte...

Keiner will in prähistorische Zeiten zurück, da war man "grundversorgt", weil man ja nichts anderes kannte...aber wenn man heute alles sehen will, muß man eben zusätzlich bezahlen...die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....
#
cm47 schrieb:

..die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....


Dünnes Eis mein Lieber

Diskutier das Wahlweise mal mit jemandem:
a) der keine Gebühren zahlen will oder
b) jemand der Fußball abstoßend findet und dafür den ZDF Fernsehgarten für das Höchste hält.
#
Ich weiß schon, was Du meinst und Deine Argumentation hat vieles für sich...Zwangsgebühren gab es aber auch schon in den 80ern und der ÖR hat halt auch die Pflicht, "ausgewogen" zu senden.

Mit dem Geld was der ÖR für Fußball ausgibt, kann er halt mutmaßlich zig andere Sendungen machen, die auch Ihre Klientel haben. Dann beschränkt man sich lieber auf paar Live-Spiele und auf die Sportschau sowie bisschen in den 3.

Du sagst ja auch richtig, dass man zahlen muss, wenn man alles sehen will...war das schon mal anders? Also entweder gab es nicht alles zu sehen (wie damals) oder man musste zahlen (seit 2000 mit Premiere, Arena, usw)...alles für umme gab es eigentlich noch nie.

Klar, wenn man keine 30 - 40 Euro im Monat übrig hat ist das schon bisschen schwierig aber ich glaube kaum, dass man das Rad "komplett zurückdrehen" kann. Dafür ist der Hype einfach zu groß. Fußball erdrückt halt in Europa auch alles, wenn man ehrlich ist. Was kommt nach Fußball? Wahrscheinlich lange nix, dann wieder Fußball, dann wieder nix und dann vlt Handball oder Basketball oder Tennis. Kurzum: wir sind auch selbst dran schuld.
#
Rheinadler schrieb:

Klar, wenn man keine 30 - 40 Euro im Monat übrig hat ist das schon bisschen schwierig aber ich glaube kaum, dass man das Rad "komplett zurückdrehen" kann. Dafür ist der Hype einfach zu groß. Fußball erdrückt halt in Europa auch alles, wenn man ehrlich ist. Was kommt nach Fußball? Wahrscheinlich lange nix, dann wieder Fußball, dann wieder nix und dann vlt Handball oder Basketball oder Tennis. Kurzum: wir sind auch selbst dran schuld.



       

Das ist wahr....der Konsument bestimmt ja durch seine Nachfrage letztlich selbst, wo die Reise hingeht....andererseits, wer sich wie die ARD 16 Landesrunkfunkanstalten samt intendanten, Programmdirektoren, Chefredakteure, Auslandspersonal und was weiß ich noch leisten kann, die auch alle nicht grund- sondern wohlversorgt mit sechsstelligen Beträgen in den Ruhestand geschickt werden, da frage ich mich halt manchmal, ob solch eine Aufblähung wirklich sein muß und die Kosten dafür nicht etwas besser verteilt werden könnten...
#
cm47 schrieb:

..die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....


Dünnes Eis mein Lieber

Diskutier das Wahlweise mal mit jemandem:
a) der keine Gebühren zahlen will oder
b) jemand der Fußball abstoßend findet und dafür den ZDF Fernsehgarten für das Höchste hält.
#
Azriel schrieb:

cm47 schrieb:

..die ÖR kassieren immense (Zwangs)gebühren und da meine ich, könnte vielleicht etwas mehr für diejenigen abfallen, die sich halt keine anderweitigen Abos leisten können....


Dünnes Eis mein Lieber

Diskutier das Wahlweise mal mit jemandem:
a) der keine Gebühren zahlen will oder
b) jemand der Fußball abstoßend findet und dafür den ZDF Fernsehgarten für das Höchste hält.

Ja, natürlich...es recht zu machen jedermann, ist eine Kunst, die niemand kann....das ist wahr...
#
Auch wenn es heute eine andere Zeit ist und man heutzutage auf die Idee kommen könnte, das Live Fussball jederzeit überall für fast umsonst im TV verfügbar sein müsste (man ist halt verwöhnt mittlerweile), aber es ist noch nicht sooo lange her, da konnte man Live Fussball ausschließlich im Stadion sehen und in der ARD gab es (sofern man pünktlich zu Hause war) Zusammenfassungen.
Europapokal Spiele gab es nur ausgewählt. Meistens HSV oder Bayern. Der Rest wurde in einer Sondersendung zusammengefasst oder gerade mal in den Nachrichten kurz erwähnt.

Premiere/Sky zeigt seit 2000 alles Spiele. Das man jetzt ein gewisses "Gewohnheitsrecht" für sich geltend macht, dass man für einen festen Betrag alles geliefert bekommt, kann ich verstehen. Aber es gibt dafür eben keinen Allgemeinanspruch. Den gibt es nur für die "Grundversorgung".
Nicht falsch verstehen. Das mit den 3 Anbietern über 3 Plattformen gefällt mir auch nicht, ist extrem kundenunfreundlich und gelinde gesagt "ätzend". Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.
#
Azriel schrieb:

Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.

Nicht ganz. Diese Aufsplittung geht eigentlich auf das Bundeskartellamt zurück, denen Sky, als alleiniger Anbieter eindDorn im Auge war. Dass es für den Zuschauer dadurch eher schlechter als besser wurde, ist halt blöd (man hätte eigentlich 2 Anbietern die gleichen Spiele geben müssen).
Jedenfalls hat das in dem Sinne nicht wirklich was mit Marktwirtschaft zu tun.
#
Azriel schrieb:

Aber Irrsinn ist das keiner sondern simple Marktwirtschaft.

Nicht ganz. Diese Aufsplittung geht eigentlich auf das Bundeskartellamt zurück, denen Sky, als alleiniger Anbieter eindDorn im Auge war. Dass es für den Zuschauer dadurch eher schlechter als besser wurde, ist halt blöd (man hätte eigentlich 2 Anbietern die gleichen Spiele geben müssen).
Jedenfalls hat das in dem Sinne nicht wirklich was mit Marktwirtschaft zu tun.
#
Natürlich hat es das. Das Kartellamt überwacht den Markt und sorgt dafür dass es keine Monopolbildung gibt. Wenn das nichts mit Marktwirtschaft zu tun hat...
#
Natürlich hat es das. Das Kartellamt überwacht den Markt und sorgt dafür dass es keine Monopolbildung gibt. Wenn das nichts mit Marktwirtschaft zu tun hat...
#
Nein, dadurch wurde der Markt "reguliert", also diesem ein Riegel vorgeschoben.
Das ist praktisch das Gegenteil.
#
Nein, dadurch wurde der Markt "reguliert", also diesem ein Riegel vorgeschoben.
Das ist praktisch das Gegenteil.
#
Die Regulierung findet aber statt am den Markt zu schützen. Ohne gäbe es schnell keinen Markt mehr.

Die Krux an der Sache ist nicht der Markt und das Kartellamt an sich, sondern die Besonderheiten des Produkt Fussball.
Normalerweise sorgt das Kartellamt mit Schaffung einer Konkurrenzsituation das der Preis für den Kunden fällt. Funzt subber bei einem Verkaufsprodukt wie Schokolade. Viele Anbieter, Kunde sucht sich den leckersten oder günstigsten Riegel. Kunde zufrieden.

Hier sorgt das Kartellamt paradoxerweise dafür, dass einfach nur der Riegel teuerer wird oder dass man die Haselnüsse extra kaufen muss. Also exakt das Gegenteil erreicht wofür das Kartellamt eigentlich da ist.
#
Die Regulierung findet aber statt am den Markt zu schützen. Ohne gäbe es schnell keinen Markt mehr.

Die Krux an der Sache ist nicht der Markt und das Kartellamt an sich, sondern die Besonderheiten des Produkt Fussball.
Normalerweise sorgt das Kartellamt mit Schaffung einer Konkurrenzsituation das der Preis für den Kunden fällt. Funzt subber bei einem Verkaufsprodukt wie Schokolade. Viele Anbieter, Kunde sucht sich den leckersten oder günstigsten Riegel. Kunde zufrieden.

Hier sorgt das Kartellamt paradoxerweise dafür, dass einfach nur der Riegel teuerer wird oder dass man die Haselnüsse extra kaufen muss. Also exakt das Gegenteil erreicht wofür das Kartellamt eigentlich da ist.
#
Ohne Regulierung würde der Markt bzw die Marktwirtschaft eben auf kurz oder lang nur noch Monopole übrig lassen. Dass reguliert wird, ist dagegen Politik.

Dass das im Falle Sky/Eurosport völlig am Ziel vorbei ging, hatte ich ja schon geschrieben.
Korrekt wäre gewesen, wenn beide Anbieter die gleichen Spiele übertragen würden und sich der Kunde entscheiden kann, welchen er nutzt.
#
Ohne Regulierung würde der Markt bzw die Marktwirtschaft eben auf kurz oder lang nur noch Monopole übrig lassen. Dass reguliert wird, ist dagegen Politik.

Dass das im Falle Sky/Eurosport völlig am Ziel vorbei ging, hatte ich ja schon geschrieben.
Korrekt wäre gewesen, wenn beide Anbieter die gleichen Spiele übertragen würden und sich der Kunde entscheiden kann, welchen er nutzt.
#
Mal abgesehen vom Wording sind wir wohl einer Meinung.
#
Die vom Kartellamt hatten keine Ahnung von dem Produkt über das sie entschieden haben, deshalb haben sie es falsch gemacht. Schade das Leute die solche Entscheidungen treffen sich nicht vorher mal informieren, sondern einfach irgendeinen Mist entscheiden. Jetzt sind diejenigen, für die sie eigentlich positiv entscheiden wollten, die Dummen.
#
Die vom Kartellamt hatten keine Ahnung von dem Produkt über das sie entschieden haben, deshalb haben sie es falsch gemacht. Schade das Leute die solche Entscheidungen treffen sich nicht vorher mal informieren, sondern einfach irgendeinen Mist entscheiden. Jetzt sind diejenigen, für die sie eigentlich positiv entscheiden wollten, die Dummen.
#
propain schrieb:

Die vom Kartellamt hatten keine Ahnung von dem Produkt über das sie entschieden haben, deshalb haben sie es falsch gemacht. Schade das Leute die solche Entscheidungen treffen sich nicht vorher mal informieren, sondern einfach irgendeinen Mist entscheiden. Jetzt sind diejenigen für die sie eigentlich positiv entscheiden wollten die Dummen.

Naja, der Ansatz war schon richtig: keine Monopolstellung mehr, insbesondere was die verschiedenartigen Medien betrifft. Im Sinne der Kunden (und um die geht es ja schließlich) hätten sie aber die Exklusivität der Liveberichterstattung ebenfalls verbieten müssen. Sprich: Alles muss allen angeboten werden. Dann hätte der Kunde entscheiden  können und es wäre ein echter Wettbewerb gewesen.
So sind es jetzt mehrere Monopole auf verschiedene Sender verteilt. Von "Wettbewerb" keine Spur mehr.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!