SaW 05.08.2019-Gebabbel

#
Um Himmels Willen. Was Presse nicht alles auslöst ... selbst wenn die Inhalte harmlos sind.
Sowas dann doch bitte im D&D breit treten. Ging irgendwie ne Idee über kleine Exkurse hinaus.
Jetzt wäre dann ein guter Zeitpunkt für ein neues Gebabbel.
#
Ich habe diesen Thread seit gestern leider nicht mehr mitverfolgt und stelle mit Schrecken fest, welche Diskussion hier aus meiner Anmerkung, dass ich den Namen des Blattes komisch fand, sich entsponnen hat. Daher nur zur Klarstellung:

- ich fand lediglich den Namen für eine Tageszeitung komisch/merkwürdig/ungewohnt
- ich wollte ganz sicher dem Blatt damit keine wie auch immer geartete politische Position unterstellen
- ich unterstelle zunächst auch niemanden, der von Vaterland und Muttersprache spricht, eine wie auch immer geartete politische Position. Dazu schätze ich als sowohl beruflich als auch privat sehr viel reisender Mensch es viel zu sehr, wenn Menschen sich mit ihrer Herkunft auf positive Art identifizieren (das geht auch ohne rechtsgewandte Einstellung). Und das gilt nicht nur in anderen Ländern, sondern auch in Deutschland.
- ich schätze unsere Sprache, und sogar die meisten Dialekte, sehr.
- und ja, ich mag Deutschland und betrachte es als mein Vaterland. Mir, Basalti oder sonstwem nur aufgrund einer solchen Aussage eine Nähe zu Rechts anzudichten, ist schon befremdlich.

Ich hoffe, dass da jetzt keine neue Diskussion entsteht, aber ich konnte und wollte das als offenkundiger Verursacher des einen oder anderen Beitrages so nicht im Raum stehen lassen.
#
Rheinadler65 schrieb:

Ich habe diesen Thread seit gestern leider nicht mehr mitverfolgt und stelle mit Schrecken fest, welche Diskussion hier aus meiner Anmerkung, dass ich den Namen des Blattes komisch fand, sich entsponnen hat. Daher nur zur Klarstellung:

- ich fand lediglich den Namen für eine Tageszeitung komisch/merkwürdig/ungewohnt
- ich wollte ganz sicher dem Blatt damit keine wie auch immer geartete politische Position unterstellen
- ich unterstelle zunächst auch niemanden, der von Vaterland und Muttersprache spricht, eine wie auch immer geartete politische Position. Dazu schätze ich als sowohl beruflich als auch privat sehr viel reisender Mensch es viel zu sehr, wenn Menschen sich mit ihrer Herkunft auf positive Art identifizieren (das geht auch ohne rechtsgewandte Einstellung). Und das gilt nicht nur in anderen Ländern, sondern auch in Deutschland.
- ich schätze unsere Sprache, und sogar die meisten Dialekte, sehr.
- und ja, ich mag Deutschland und betrachte es als mein Vaterland. Mir, Basalti oder sonstwem nur aufgrund einer solchen Aussage eine Nähe zu Rechts anzudichten, ist schon befremdlich.

Ich hoffe, dass da jetzt keine neue Diskussion entsteht, aber ich konnte und wollte das als offenkundiger Verursacher des einen oder anderen Beitrages so nicht im Raum stehen lassen.

+1
#
Die Uhren ticken ja ganz schön langsam.
Vor 3 Tagen waren es in der Presse die kommenden 72 Stunden bis Trapp...
Jetzt sinds wieder die nächsten 48 Stunden.
IRRE Wendung.
#
Rheinadler65 schrieb:

Ich habe diesen Thread seit gestern leider nicht mehr mitverfolgt und stelle mit Schrecken fest, welche Diskussion hier aus meiner Anmerkung, dass ich den Namen des Blattes komisch fand, sich entsponnen hat. Daher nur zur Klarstellung:

- ich fand lediglich den Namen für eine Tageszeitung komisch/merkwürdig/ungewohnt
- ich wollte ganz sicher dem Blatt damit keine wie auch immer geartete politische Position unterstellen
- ich unterstelle zunächst auch niemanden, der von Vaterland und Muttersprache spricht, eine wie auch immer geartete politische Position. Dazu schätze ich als sowohl beruflich als auch privat sehr viel reisender Mensch es viel zu sehr, wenn Menschen sich mit ihrer Herkunft auf positive Art identifizieren (das geht auch ohne rechtsgewandte Einstellung). Und das gilt nicht nur in anderen Ländern, sondern auch in Deutschland.
- ich schätze unsere Sprache, und sogar die meisten Dialekte, sehr.
- und ja, ich mag Deutschland und betrachte es als mein Vaterland. Mir, Basalti oder sonstwem nur aufgrund einer solchen Aussage eine Nähe zu Rechts anzudichten, ist schon befremdlich.

Ich hoffe, dass da jetzt keine neue Diskussion entsteht, aber ich konnte und wollte das als offenkundiger Verursacher des einen oder anderen Beitrages so nicht im Raum stehen lassen.


Ich glaube, ich muss da nochmal unterstreichen, was eigentlich auch schon im Eingangstext von mir steht, aber anscheinend überlesen wird: ich stecke niemanden in die rechte Ecke, weil diese Worte im Sprachgebrauch der jeweiligen Person vorkommen, auch wenn ich das befremdlich finde. Ich schrieb lediglich, dass unter anderem diese Begriffe von rechten *piep* verwendet werden um den Diskurs in der Gesellschaft weiter nach rechts zu treiben. Daher sollten auch Menschen, die sich selbst nicht in dieser Ecke sehen, eventuell mal Gedanken machen ob es so sinnvoll ist sich dieser Diskursverschiebung hinzugeben.

Mein kleiner Exkurs zum Wort Vaterland darf gerne als etwas bissige Satire betrachtet werden. Vielleicht bin ich auch zu blöd das Wort zu" verstehen", mensch verzeihe es mir.

Ich erwarte nicht, dass jeder Mensch die gleiche Anschauung vertritt, wie ich sie pflege. Das wäre irgendwie genau das Gegenteil von dem, was ich mir für eine freie Gesellschaft erhoffe. Aber für diese freie Gesellschaft müsste auch jede*r etwas tun. Und wenn es nur die Kleinigkeit ist, sich mal mit Begriffen wie Vaterland und Muttersprache auseinanderzusetzen. Ist wirklich nicht zuviel verlangt...

Und: ich finde das auch ganz nett, wo wir hier leben. Aber erstens muss das hier dafür weder Deutschland noch Europa. noch irgendwie anders heißen. Und zweitens wäre es schön, wenn es überall so nett wäre... ist es aber nicht. Und deswegen hab ich eine "leichte" Phobie, das hat der Mensch (Doomsday oder so ähnlich?) der von meinem Text sonst nicht viel verstanden hat immerhin halbwegs richtig erkannt. Ich habe generell eine Phobie gegen Staaten... aber das führt jetzt wirklich zu weit.
#
Schreib dich nicht ab, es gibt Lösungen für deine Probleme. Ich habe auch eine für dich: Luft anhalten. Spart CO2, dürfte bestimmt in deinem Interesse sein.
#
Ich gehe davon aus, das Trapp zurückkommt, sobald bei PSG die Torwartfrage geklärt ist.
Zu welchem Preis, ist Verhandlungssache und ähnlich wie bei Hinti werden wir wohl nicht das bezahlen, was Paris aufruft, falls das mit den 10 Mio. stimmen sollte.
Für die kommenden Spiele muß Trapp nicht zwingend im Tor stehen, Wiedwald und auch Zimbo haben genug Qualität, um das zu meistern.
Über die Saison gesehen tragen beide Lösungen aber nicht und falls es mit Trapp doch nicht klappen sollte, muß eben ein adäquater Ersatz verpflichtet werden.
Da bin ich auch sehr zuversichtlich, das dies gelingt...
#
Rheinadler65 schrieb:

Ich habe diesen Thread seit gestern leider nicht mehr mitverfolgt und stelle mit Schrecken fest, welche Diskussion hier aus meiner Anmerkung, dass ich den Namen des Blattes komisch fand, sich entsponnen hat. Daher nur zur Klarstellung:

- ich fand lediglich den Namen für eine Tageszeitung komisch/merkwürdig/ungewohnt
- ich wollte ganz sicher dem Blatt damit keine wie auch immer geartete politische Position unterstellen
- ich unterstelle zunächst auch niemanden, der von Vaterland und Muttersprache spricht, eine wie auch immer geartete politische Position. Dazu schätze ich als sowohl beruflich als auch privat sehr viel reisender Mensch es viel zu sehr, wenn Menschen sich mit ihrer Herkunft auf positive Art identifizieren (das geht auch ohne rechtsgewandte Einstellung). Und das gilt nicht nur in anderen Ländern, sondern auch in Deutschland.
- ich schätze unsere Sprache, und sogar die meisten Dialekte, sehr.
- und ja, ich mag Deutschland und betrachte es als mein Vaterland. Mir, Basalti oder sonstwem nur aufgrund einer solchen Aussage eine Nähe zu Rechts anzudichten, ist schon befremdlich.

Ich hoffe, dass da jetzt keine neue Diskussion entsteht, aber ich konnte und wollte das als offenkundiger Verursacher des einen oder anderen Beitrages so nicht im Raum stehen lassen.

+1
#
Danke für deine Klarstellung.
#
Deutschland-Phobie und schlimme Kindheit...

Schlimm was man hier für einen Rotz lesen muss.
#
Schreib dich nicht ab, es gibt Lösungen für deine Probleme. Ich habe auch eine für dich: Luft anhalten. Spart CO2, dürfte bestimmt in deinem Interesse sein.
#
geh mal kacken!
#
Falls das irgendwie nicht missverständlich gewesen sein sollte: diskutiert das woanders, aber nicht im UE!
#
Schreib dich nicht ab, es gibt Lösungen für deine Probleme. Ich habe auch eine für dich: Luft anhalten. Spart CO2, dürfte bestimmt in deinem Interesse sein.
#
Doomsday schrieb:

Schreib dich nicht ab, es gibt Lösungen für deine Probleme. Ich habe auch eine für dich: Luft anhalten. Spart CO2, dürfte bestimmt in deinem Interesse sein.

Ohje, und du willst Jurist sein? Da sollte ein gewisses Maß an Fähigkeit Texte zu verstehen doch Voraussetzung für sein, oder? Sorry, ich bin nur Handwerker und halber, weil nicht studierter, Ingenieur. Da kann ich es mit einem vor Intelligenz nur so strotzendem Akademiker natürlich nicht aufnehmen... uiuiui.
Und so sympathisch noch dazu: eine Aufforderung mich durch Ersticken selbst zu töten. Hab dich mal selbst lieb!

So, ich halte mich auch schon wieder zurück. Viel Spaß noch allen bei der Saison, ich werde jetzt wieder zum Leser und belästige hier niemanden mehr mit lästigen Texten.
#
Nochmal kurz zum Vaterland (also der Zeitung): Das hat einfach historische Gründe dass Zeitungen manchmal Namen haben, die uns heute komisch vorkommen: Ich erinnere nur an den Trierischen Volksfreund, die Volksstimme aus Magdeburg oder "Die Glocke" aus Oelde. Klar mutet das im Internet-Zeitalter archaisch an. Aber irgendwie auch schön dass sich manche traditionsreiche Namen so lange halten konnten. Muss man halt nur richtig einordnen.
#
Nochmal kurz zum Vaterland (also der Zeitung): Das hat einfach historische Gründe dass Zeitungen manchmal Namen haben, die uns heute komisch vorkommen: Ich erinnere nur an den Trierischen Volksfreund, die Volksstimme aus Magdeburg oder "Die Glocke" aus Oelde. Klar mutet das im Internet-Zeitalter archaisch an. Aber irgendwie auch schön dass sich manche traditionsreiche Namen so lange halten konnten. Muss man halt nur richtig einordnen.
#
PS: Sorry, der Volksfreund wurde schon genannt, hatte ich überlesen. Aber über die "Glocke" haben sich schon ganze Generationen von Volontären und Journalistikstudenten beömmelt, als es um die deutsche Zeitungslandschaft ging.
So what...
#
Nochmal kurz zum Vaterland (also der Zeitung): Das hat einfach historische Gründe dass Zeitungen manchmal Namen haben, die uns heute komisch vorkommen: Ich erinnere nur an den Trierischen Volksfreund, die Volksstimme aus Magdeburg oder "Die Glocke" aus Oelde. Klar mutet das im Internet-Zeitalter archaisch an. Aber irgendwie auch schön dass sich manche traditionsreiche Namen so lange halten konnten. Muss man halt nur richtig einordnen.
#
Es hat hier doch auch niemand explizit falsch eingeordnet. Es wurde nur angemerkt, dass es heutzutage eine seltsame Anmutung hat.

Auf der anderen Seite wurde jemandem nahegelegt sich selbst zu ersticken. Weil er mit dem Begriff der Nation nichts anfangen könne.
#
Es hat hier doch auch niemand explizit falsch eingeordnet. Es wurde nur angemerkt, dass es heutzutage eine seltsame Anmutung hat.

Auf der anderen Seite wurde jemandem nahegelegt sich selbst zu ersticken. Weil er mit dem Begriff der Nation nichts anfangen könne.
#
bla_blub schrieb:

Es hat hier doch auch niemand explizit falsch eingeordnet. Es wurde nur angemerkt, dass es heutzutage eine seltsame Anmutung hat.

Auf der anderen Seite wurde jemandem nahegelegt sich selbst zu ersticken. Weil er mit dem Begriff der Nation nichts anfangen könne.

Man kann das ja einordnen. Von Doomsday hätte niemand anderes erwartet. In's D&D traut er sich nicht mit seinen rechten Phantasien und zum Rest muss man nix mehr sagen.
Deshalb nur das eine: Peter Fischer! Mein Präsident!
#
bla_blub schrieb:

Es hat hier doch auch niemand explizit falsch eingeordnet. Es wurde nur angemerkt, dass es heutzutage eine seltsame Anmutung hat.

Auf der anderen Seite wurde jemandem nahegelegt sich selbst zu ersticken. Weil er mit dem Begriff der Nation nichts anfangen könne.

Man kann das ja einordnen. Von Doomsday hätte niemand anderes erwartet. In's D&D traut er sich nicht mit seinen rechten Phantasien und zum Rest muss man nix mehr sagen.
Deshalb nur das eine: Peter Fischer! Mein Präsident!
#
Erzähl mal mehr von meinen rechten Phantasien. Bin gespannt.
#
Die "Vaterland" (komischer Name für eine Tageszeitung) hat ja über unsere Fanszene inklusive Auszüge aus dem Forum berichtet. Sofern ich mich aber nicht vollkommen verguckt habe, aber leider mit einem Bild von den "Fans" des Brausevereins.
#
Rheinadler65 schrieb:

Die "Vaterland" (komischer Name für eine Tageszeitung) hat ja über unsere Fanszene inklusive Auszüge aus dem Forum berichtet. Sofern ich mich aber nicht vollkommen verguckt habe, aber leider mit einem Bild von den "Fans" des Brausevereins.


Ich muss da immer an den Film mit Ruthger Hauer denken.

Qualitativ jetzt aber eher so mittelprächtig recherchiert der Artikel wenn die das so bebildern.
#
Warum ist der Thread eigentlich noch nicht dicht wenn es ja schon ein frisches Gebabbel vom 6.8.gibt?
Oder werden ältere Saw Gebabbel nicht geschlossen?

#
Falls das irgendwie nicht missverständlich gewesen sein sollte: diskutiert das woanders, aber nicht im UE!
#
Haliaeetus schrieb:

Falls das irgendwie nicht missverständlich gewesen sein sollte: diskutiert das woanders, aber nicht im UE!

Nicht missverständlich?
Ach, nöööööö
#
Warum ist der Thread eigentlich noch nicht dicht wenn es ja schon ein frisches Gebabbel vom 6.8.gibt?
Oder werden ältere Saw Gebabbel nicht geschlossen?

#
Werden nicht "geschlossen"!!


Teilen