Kurioses und Sprüche vom Sport

#
"Ich bin nicht zur Fortuna gekommen, um zu Jubiläen den Blumenstrauß zu überreichen oder irgendwelche Grußworte zu sprechen. Das reicht mir nicht aus."
Fortuna Düsseldorfs neues Vorstandsmitglied Klaus Allofs hat Einiges vor
#
Trainer ordnet Eigentor an

Die Stuttgarter Kickers haben in der Oberliga Baden-Württemberg mit einer Fairplay-Aktion für Aufsehen gesorgt. Zunächst hatten sie gegen den FC Nöttingen das 2:0 erzielt, obwohl ein Nöttinger am Boden lag und ein Mitspieler den Ball absichtlich ins Aus gespielt hatte. Nach Absprache mit dem Schiedsrichter ordnete Kickers-Coach Ramon Gehrmann dann einen Schuss ins eigene Tor an, was Lukas Kling umsetzte.

"Ich bin ja katholisch und da oben gibt es ein Konto, und da kann man abheben und einzahlen", erklärte Gehrmann nach der Partie, die Stuttgart 4:1 gewann.
#
Trainer ordnet Eigentor an

Die Stuttgarter Kickers haben in der Oberliga Baden-Württemberg mit einer Fairplay-Aktion für Aufsehen gesorgt. Zunächst hatten sie gegen den FC Nöttingen das 2:0 erzielt, obwohl ein Nöttinger am Boden lag und ein Mitspieler den Ball absichtlich ins Aus gespielt hatte. Nach Absprache mit dem Schiedsrichter ordnete Kickers-Coach Ramon Gehrmann dann einen Schuss ins eigene Tor an, was Lukas Kling umsetzte.

"Ich bin ja katholisch und da oben gibt es ein Konto, und da kann man abheben und einzahlen", erklärte Gehrmann nach der Partie, die Stuttgart 4:1 gewann.
#
Thioune liefert "Spruch des Jahres"

Daniel Thioune hat den "Fußball-Spruch des Jahres" geliefert. Das gab die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur bekannt.

Thioune hatte als Osnabrück-Coach Klubs kritisiert,die Einsprüche gegen Niederlagen gegen den HSV einlegten. HSV-Profi Jatta, an dessen Identität es Zweifel gab, war in diesen Partien aktiv. "Wer es nicht schafft, gegen den HSV zu punkten, sollte nicht auf dem Rücken eines Flüchtlings, der niemanden etwas getan hat versuchen, einen Vorteil herauszuholen, sondern auf die eigenen Fehler schauen", so Thioune damals.
#
"Wir werden auf ihn warten wie eine gute Frau, wenn der Ehemann im Gefängnis sitzt, und in der Zwischenzeit alles tun, um es ihm so einfach wie möglich zu machen."
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp zur Unterstützung für den schwer verletzten Abwehrspielers Virgil van Dijk während dessen Reha nach der anstehenden Operation
#
"Für uns geht es nun darum, nächste Woche gegen Real Madrid die letzte halbe Stunde von heute von Anfang an auf den Platz zu bringen. Man darf davon ausgehen, dass die beim Spiel in Mönchengladbach genau wissen, um was es geht."
Der Gladbacher Marco Rose nach dem 2:2 bei Inter Mailand

"Ciro, der Große! Immobile rechnet in sechs Minuten mit seiner Vergangenheit ab. Im Duell mit Haaland kommt es zu einem Kampf der Generationen, aus dem Immobile erfolgreich hervorgeht."
Gazzetta dello Sport zum CL-Spiel zwischen Lazio Rom und Bor.Dortmund (3:1)

"Immobile ist hart wie ein Fels. Er hat sein Ex-Team wie ein wahrer Kapitän auseinandergenommen"
Tuttosport zum gleichen Spiel
#
"Jetzt hoffen wir, dass er ein gesundes Europapokal-Baby bekommt."
HSG-Trainer Sebastian Hoeneß über Florian Grillitsch, der in der Halbzeit ausgewechselt wurde, um zu seiner Frau ins Krankenhaus zu eilen

"Ich war im Simulator. Ich hoffe, das hilft, dass ich den richtigen Weg finde."
Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zu seiner Vorbereitung auf die Premiere der Motorsport-Königsklasse in Portimao
#
"Da genügen zwei nicht. Die würden immer noch eine Lücke finden, so wie sie drauf sind."
Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter auf die Frage, ob er gegen Bayern München einen Bus vor dem Tor parken wolle
#
Wo in Nicht-Corona-Zeiten normalerweise die Fans des niederländischen Fußball- Erstligisten SC Heerenveen ihre Plätze haben, saßen diesmal Teddybären. 15.000 Stofftiere in blau-weißen Trikots mit rotem Herz waren beim Heimspiel gegen den FC Emmen auf den Tribünen platziert

Die "Knuffelberen" in den friesischen Farben sollten an Kinder erinnern, die an Krebs erkrankt sind. Wegen der sich auch in den Niederlanden verschärfenden Corona-Pandemie waren für das Spiel keine Zuschauer mehr im sonst als Eisschnelllauf-Mekka bekannten Heerenveen erlaubt.
#
"Ich bin genervt und sauer. Es bringt nichts, nur die ganze Zeit zu verteidigen. Wir wollen und müssen Tore schießen. Das größte Problem ist meiner Meinung nach momentan der Kopf."
Schalke-Trainer Manuel Baum nach dem 0:3 im Revierderby gegen Dortmund

Was soll ich zu Robert Lewandowski noch sagen? Er hat 3 Tore gemacht, 10 in 5 Spielen. Heute hat er auch schon mal angemeldet, dass er ausgewechselt werden möchte. Vielleicht ist das eine Neuigkeit, die es so noch nicht gegeben hat."
Bayern-Coach Flick nach dem 5:0 gegen Frankfurt
#
"Die Erwartungshaltung von heute ist die Makulatur von morgen."
Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga, zu seinen Erwartungen an die Corona-Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am Mittwoch


Teilen