Kurioses und Sprüche vom Sport

#
"Peace, Peace, Peace - All we need"
Der russische Tennisprofi Andrej Rublew nach seinem Auftaktsieg bei den ATP Finals in Turin
#
"Deutsche" Fans in Katar

https://youtu.be/Kg_K1qcfb20

#
"Das waren alles gute Typen, wirkliche Typen. Ich glaube, dass ich auch ein guter Typ bin."
Fußball-Nationalspieler Niclas Füllkrug über frühere deutsche WM-Neuner wie Fritz Walter, Uwe Seeler, Horst Hrubesch oder Rudi Völler
#
2 Mio.Pfund für "Hand-Gottes"-Ball

Stolzer Preis für den Fußball, mit dem Diego Armando Maradona bei der WM 1986 in Mexiko das legendäre "Hand-Gottes"- Tor erzielte. Bei einer Auktion in London wurde die Kunststoffkugel der adidas-Marke "Azteca" für zwei Millionen Pfund (2,28 Millionen Euro) versteigert.
Maradona hatte im Viertelfinale gegen England eigentlich irregulär zum 1:0 getroffen (51.) und hinterher behauptet: "Es war die Hand Gottes!" Der Ball war zuletzt im Besitz des damaligen Schiedsrichters Ali Bin Nasser aus Tunesien.

#
"Wenn wir jedes Spiel 1:0 gewinnen, dann sind wir Weltmeister."
Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann nach dem 1:0 bei der WM-Generalprobe im Oman

"Ich freue mich darauf, überrascht zu werden."
Sebastian Vettel vor seinem letzten Formel-1-Rennen an diesem Wochenende in Abu Dhabi über sein künftiges Leben abseits der Rennstrecke
#
"Zu den ersten drei, vier Nationen zählen wir momentan sicher nicht - einfach aufgrund der vergangenen beiden Endrunden. Ziel muss es sein, unter die letzten Vier zu kommen."
Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm auf die Frage nach den Zielen der deutschen Nationalelf

"Schöne Weihnachten euch allen dann jetzt schon, schöne WM, Schwachsinns- WM."
Fürths Neu-Trainer Alexander Zorniger
#
"Mick ist jemand, der uns immer sehr am Herzen lag, wegen Michael und der ganzen Schumacher-Familie."
Mercedes-Teamchef Toto Wolff kann sich eine Anstellung als Ersatzfahrer für Mick Schumacher in der kommenden Saison vorstellen

"Der Oliver hat auch mehr Freizeit. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir hier einen Lagerkoller kriegen."
Kapitän Manuel Neuer in Al-Shamal zu Aussagen von DFB-Direktor Bierhoff zu einem möglichen Lagerkoller im abgeschiedenen WM-Quartier der DFB-Elf im Norden von Katar, umgeben nur von Wüste und Wasser
#
"Es gibt wichtigere Dinge, als im Kreis Rennen zu fahren, aber es ist das, was wir lieben."
Sebastian Vettel drehte in Abu Dhabi beim Formel-1-Saisonfinale ein letztes Mal rauchende Kringel in den Asphalt

"Trainer, stell' mich auf. Ich bin spielbereit."
US-Präsident Joe Biden (80) zu Beginn eines Anrufs beim US-Fußball- Nationalteam vor deren WM-Auftakt gegen Wales. Inspiriert war sein Spruch wohl von einer Zeile aus dem Song "Centerfield" von Rocksänger John Fogerty.

"Wir sind bis zum neuen Jahr keine Freunde."
Japans Ritsu Doan hält vor dem Auftaktspiel gegen Deutschland keinen Kontakt zu seinen Freiburger Klubkollegen Christian Günter und Matthias Ginter

"Als ich den FIFA-Präsidenten gestern gesehen habe, war ich schockiert. Und ich habe mich in dem Moment auch geschämt, ein Teil dieser Veranstaltung zu sein."
Dänemarks Sportdirektor Peter Möller über den Auftritt von Gianni Infantino
#
"Wir scherzen schon manchmal herum. Teams, die bei der WM in der Vorrunde ausscheiden, haben anschließend mehr Freizeit. Darum heißt es bei uns häufiger: Es ist ja toll, dass ihr bald etwas mehr Urlaub habt."
Eintracht Frankfurts Daichi Kamada im Interview der Deutschen Presse-Agentur über Scherze mit seinen Teamkollegen Mario Götze und Kevin Trapp. Am Mittwoch treffen Kamadas Japaner und Deutschland bei der Fußball-WM in Katar aufeinander

#
"Bei der WM hast du keine Zeit, Fehler zu machen. Und so war das heute. Vielleicht kam es zum schlechtesten Zeitpunkt."
Argentiniens Trainer Scaloni nach der historischen Pleite gegen Saudi-Arabien
#
"Die Leute denken wohl, der lebt nimmer lang. Aber ich versuche, euch noch eine Weile erhalten zu bleiben."
Fußball-Ikone Franz Beckenbauer im Interview des Magazins "Bunte" zu seiner Autogramm-Post, die aktuell reichlich bei ihm eintreffe

"Es soll ein Zeichen gewesen sein von uns als Mannschaft, dass die FIFA uns mundtot macht."
Bundestrainer Hansi Flick am Mittwoch in Katar zum Mannschaftsbild vor dem Anpfiff des WM-Spiels gegen Japan, bei dem die deutschen Spieler sich die Hand vor den Mund hielten
#
"Wie die Gegentore gefallen sind, das war viel zu einfach. Vor allem das zweite - ich weiß nicht, ob jemals bei einer Weltmeisterschaft ein einfacheres Tor erzielt wurde."
Ilkay Gündogan fassungslos nach der 1:2-Niederlage zum Auftakt gegen Japan

"Wenn man keine Pässe mit Aussage macht, kommt irgendwann die Retourkutsche, das haben wir uns selbst eingebrockt."
DFB-Kapitän Manuel Neuer konsterniert nach der 1:2-Pleite gegen Japan
#
"Wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: Die spielen auch bis zur 60. Minute unglaublich, aber verlieren am Ende."
Tennisprofi Kevin Krawietz nach dem Viertelfinal-Aus im Davis Cup gegen Kanada. Im Doppel waren Krawietz und Tim Pütz in Málaga furios gestartet, mussten sich am Ende aber 6:2, 3:6, 3:6 geschlagen geben

"Wir wollen die iranischen Fans beschenken - und das wollen wir noch einmal schaffen."
Irans Cheftrainer Carlos Queiroz widmet den emotionalen Last-Minute-Sieg gegen Wales den Fans und der Bevölkerung

"Es ist natürlich ein trauriger Tag für alle von uns. Wir hoffen, dass wir morgen Freude bringen können."
Argentiniens Stürmer Lautaro Martínez am zweiten Todestag von Diego Maradona mit Blick auf das Gruppenspiel am Samstag gegen Mexiko
#
Der englische Fußball-Siebtligist Ashton United hat mit einem ungewöhnlichen Vorschlag im Netz für Erheiterung und sogar für den Zusammenbruch seiner Homepage gesorgt. Der Plan: Der Club will Manchester Citys Stürmerstar Erling Haaland ausleihen, weil der Norweger nicht an der WM in Katar teilnimmt.
"Es macht einfach Sinn. City spielt nicht, und wir wollen helfen, indem wir Erling fit halten, es macht mehr Sinn, als dass er sechs Wochen lang Golf spielt. Wir glauben, er passt hervorragend zu uns", hieß es. "Das ist kein Scherz, wir warten auf eine Antwort."

#
"Wir leben noch, das ist das Wichtigste. Ich habe immer gesagt, dass wir noch nicht tot sind. Wir dürfen weiter träumen. Das Spiel am Donnerstag wird genau so hart wie das heutige. Hoffentlich zeigt meine Mannschaft auch da, wozu sie in der Lage ist."
Luis Fernando Suarez, Trainer Costa Rica, nach dem 1:0 über Japan
#
"Mit Verboten erreichst du in der Fußball-Szene nichts - in keinem Stadion der Welt. Das sieht man doch seit Jahren."
Kölns Trainer Steffen Baumgart fordert ein Umdenken beim Thema Pyrotechnik.

"Wer als Fußballer da keinen Bock hat mitzuspielen, der hat auch wirklich keinen Bock mehr, Fußballer zu sein. Das ist bei mir nicht der Fall."
Toni Kroos wäre im zweiten WM-Gruppenspiel gegen seine Wahlheimat Spanien am liebsten selbst aufgelaufen.

"Das ist wie New York am Meer."
Englands Fußball-Legende Gary Lineker bei Twitter zu einem Foto, das die Skyline der WM-Stadt Doha zeigt

"Wir haben uns für das Finale verabredet, als wären wir ein Paar. Halb im Scherz, halb im Ernst haben wir gesagt: Wir sehen uns am 18. Dezember wieder. Hoffentlich wird es wahr."
Spaniens Trainer Luis Enrique auf Twitter über ein Gespräch mit DFB-Trainer Hansi Flick nach der Vorrundenpartie seiner Spanier gegen Deutschland
#
"Nein."
Costa Ricas Trainer Luis Fernando Suárez in Al-Rajjan bei einer Pressekonferenz auf die Frage, ob er vor der WM schon mal etwas von Deutschlands Niclas Füllkrug gehört habe

#
"Würde Lewandowski für Argentinien spielen, hätte er heute fünf Tore gemacht."
Polens Nationaltrainer Czeslaw Michniewicz über die fehlende Unterstützung für seinen Torjäger im Spiel gegen Argentinien.

"Es ist schon spät. Der Premierminister ruft an und ich kann nicht rangehen."
Polens Nationaltrainer Czeslaw Michniewicz über die lange Pressekonferenz nach dem 0:2 gegen Argentinien, mit dem Polen dennoch in die K.o.-Runde einzog
#
"Wenn ich Tamburin spielen müsste, dann wäre ich der beste Tamburinspieler, den du je gesehen hast."
Brasiliens Dani Alves (39) auf die Frage eines Journalisten zu seiner Rolle in der Nationalmannschaft bei der WM in Katar
#
"Alles was ich heute wahrgenommen habe, ist, dass sich genügend Leute dazu äußern und auch alle eine Meinung dazu haben. Und ganz viele genau wissen, woran es liegt oder woran nicht. Und dementsprechend bin ich einfach als Fan traurig, dass wir es nicht geschafft haben. Und das reicht dann auch."
RB-Trainer Marco Rose möchte sich nicht in die Generalkritik gegen das DFB-Team einreihen

"Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer jagen 90 Minuten einen Ball und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Wenn sie es durch die Gruppenphase schaffen."
Gary Lineker, der seinen berühmten Spruch um einen weiteren Satz ergänzt hat nach dem Vorrundenaus der DFB-Elf

"Die Marokkaner sind rausgekommen mit kochendem Blut, wir haben ihre Intensität wirklich gespürt. Zu Beginn hingen wir in den Seilen, aber wir sind zurückgekommen."
Kanadas Trainer John Herdman nach dem letzten Gruppenspiel gegen Marokko


Teilen