E-Mobilität

#
Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro
#
Und selbst die 89 Euro im Monat hat nicht jeder zuviel.
#
Basaltkopp schrieb:

Und selbst die 89 Euro im Monat hat nicht jeder zuviel.

Naja, wenn er, wie in Bradys Beispiel, schon 3.000 Euro angespart hat, schon.
Jeder, der ein Auto haben will, braucht Geld. Es geht hier ja um die Frage, ob ein E-Auto teurer sein muss als ein Verbrenner.

Demnächst wird es ja auch gebrauchte E-Autos geben. Angesichts der erheblich reduzierten Verschleißteile und des geringeren Wertverlusts sicherlich ein interessanter Markt.

Das Leasen hat noch einen weiteren Vorteil: die Akkuentwicklung schreitet ja auch voran. Nach Ablauf der Leasingperiode kann man sich da - bei gleichem Typ - vermutlich hinsichtlich der Reichweite erheblich verbessern.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro

Das stimmt. Ändert aber nichts an der Gesamtrechnung. Der Zoe kostet ja auch viel weniger als der Kona.
#
Basaltkopp schrieb:

Und selbst die 89 Euro im Monat hat nicht jeder zuviel.

Naja, wenn er, wie in Bradys Beispiel, schon 3.000 Euro angespart hat, schon.
Jeder, der ein Auto haben will, braucht Geld. Es geht hier ja um die Frage, ob ein E-Auto teurer sein muss als ein Verbrenner.

Demnächst wird es ja auch gebrauchte E-Autos geben. Angesichts der erheblich reduzierten Verschleißteile und des geringeren Wertverlusts sicherlich ein interessanter Markt.

Das Leasen hat noch einen weiteren Vorteil: die Akkuentwicklung schreitet ja auch voran. Nach Ablauf der Leasingperiode kann man sich da - bei gleichem Typ - vermutlich hinsichtlich der Reichweite erheblich verbessern.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro

Du hast recht mit den 9.000 Euro.
Ich hatte das anders im Kopf.

Muss man aber auch erstmal 9.000 Euro zum vorschiessen haben.
#
Basaltkopp schrieb:

https://www.meinauto.de/renault/zoe/leasing/?ref=adw-search-allg-lea-dsa&gclid=Cj0KCQiAhf2MBhDNARIsAKXU5GTsBONoth4bclhl8KiuNFbE2f69YrKfL_uqGwR8WkXFeO_rg33rY0YaAq3hEALw_wcB

Doch etwas mehr als 89€.

Anzahlung 0. Das ist ein anderes Modell: da gibt es keine Einmalzahlung und der Kunde steckt die 9.000 Euro ein. Jetzt rechne die 9.000 Euro mal auf 36 Monate um.
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Einfach beantragen. Der Autohändler hilft dabei. Du musst das Geld als Einmalzahlung vorschießen und bekommst es innerhalb weniger Wochen zurück.

Naja das ist auch gestaffelt und für eine Zoe bekommste keine 9.000 Euro

Du hast recht mit den 9.000 Euro.
Ich hatte das anders im Kopf.

Muss man aber auch erstmal 9.000 Euro zum vorschiessen haben.
#
Brady74 schrieb:

Muss man aber auch erstmal 9.000 Euro zum vorschiessen haben.

Es gibt auch Leasing ohne Einmalzahlung. Dann musst du nichts vorschießen.
#
Basaltkopp schrieb:

https://www.meinauto.de/renault/zoe/leasing/?ref=adw-search-allg-lea-dsa&gclid=Cj0KCQiAhf2MBhDNARIsAKXU5GTsBONoth4bclhl8KiuNFbE2f69YrKfL_uqGwR8WkXFeO_rg33rY0YaAq3hEALw_wcB

Doch etwas mehr als 89€.

Anzahlung 0. Das ist ein anderes Modell: da gibt es keine Einmalzahlung und der Kunde steckt die 9.000 Euro ein. Jetzt rechne die 9.000 Euro mal auf 36 Monate um.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

https://www.meinauto.de/renault/zoe/leasing/?ref=adw-search-allg-lea-dsa&gclid=Cj0KCQiAhf2MBhDNARIsAKXU5GTsBONoth4bclhl8KiuNFbE2f69YrKfL_uqGwR8WkXFeO_rg33rY0YaAq3hEALw_wcB

Doch etwas mehr als 89€.

Anzahlung 0. Das ist ein anderes Modell: da gibt es keine Einmalzahlung und der Kunde steckt die 9.000 Euro ein. Jetzt rechne die 9.000 Euro mal auf 36 Monate um.

Die Rate ist 187 Euro, ich bekomm 9.000. Sind  umgerechnet 250 Euro in 36 Monaten. Bleiben mir ja über 2.000 Euro.
Dann leas ich morgen mal 10 Autos und bin um 20.000 Euro reicher.

Schickes Geschäftsmodell.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

https://www.meinauto.de/renault/zoe/leasing/?ref=adw-search-allg-lea-dsa&gclid=Cj0KCQiAhf2MBhDNARIsAKXU5GTsBONoth4bclhl8KiuNFbE2f69YrKfL_uqGwR8WkXFeO_rg33rY0YaAq3hEALw_wcB

Doch etwas mehr als 89€.

Anzahlung 0. Das ist ein anderes Modell: da gibt es keine Einmalzahlung und der Kunde steckt die 9.000 Euro ein. Jetzt rechne die 9.000 Euro mal auf 36 Monate um.

Die Rate ist 187 Euro, ich bekomm 9.000. Sind  umgerechnet 250 Euro in 36 Monaten. Bleiben mir ja über 2.000 Euro.
Dann leas ich morgen mal 10 Autos und bin um 20.000 Euro reicher.

Schickes Geschäftsmodell.
#
Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.
#
Hallo Jungs, was bringt euer Abend so?
#
Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.

Ich glaube so einfach wie du denkst ist es nicht, so wie ich es eben quer gelesen habe bekommt man die Prämie nur, wenn diese als Anzahlung dient. Beim Leasing. Aber die Eintracht läuft auch neben bei.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.

Ich glaube so einfach wie du denkst ist es nicht, so wie ich es eben quer gelesen habe bekommt man die Prämie nur, wenn diese als Anzahlung dient. Beim Leasing. Aber die Eintracht läuft auch neben bei.
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.

Ich glaube so einfach wie du denkst ist es nicht, so wie ich es eben quer gelesen habe bekommt man die Prämie nur, wenn diese als Anzahlung dient. Beim Leasing. Aber die Eintracht läuft auch neben bei.

„Den Umweltbonus gibt es fürs private wie auch fürs gewerbliche Leasing. Allerdings wird der Betrag nach der Laufzeit gestaffelt. Dabei muss der Kunde für den Anteil des Bundes erst mit einer Sonderzahlung in Vorleistung treten. Diese lässt er sich mit dem Prämienantrag beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) später erstatten.“

Quelle Auto Bild 😂😂😂
#
Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen

Um den geht es ja auch bei der Frage, ob sich das jeder leisten kann, nicht.
Wobei selbst der noch umstritten ist, wenn das Auto nicht mit erneuerbaren Energien geladen wird.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen

Um den geht es ja auch bei der Frage, ob sich das jeder leisten kann, nicht.
Wobei selbst der noch umstritten ist, wenn das Auto nicht mit erneuerbaren Energien geladen wird.
#
Basaltkopp schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen

Um den geht es ja auch bei der Frage, ob sich das jeder leisten kann, nicht.
Wobei selbst der noch umstritten ist, wenn das Auto nicht mit erneuerbaren Energien geladen wird.

Das obliegt dem Halter des Fahrzeugs. Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Sag ich doch.
Ich weiß wirklich nicht,  ob es beim Zoe 9.000 Euro sind. Aber du siehst, wie Leasingraten von unter 100 Euro für ein ziemlich schickes E-Auto zustande kommen.

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen.

Ich glaube so einfach wie du denkst ist es nicht, so wie ich es eben quer gelesen habe bekommt man die Prämie nur, wenn diese als Anzahlung dient. Beim Leasing. Aber die Eintracht läuft auch neben bei.

„Den Umweltbonus gibt es fürs private wie auch fürs gewerbliche Leasing. Allerdings wird der Betrag nach der Laufzeit gestaffelt. Dabei muss der Kunde für den Anteil des Bundes erst mit einer Sonderzahlung in Vorleistung treten. Diese lässt er sich mit dem Prämienantrag beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) später erstatten.“

Quelle Auto Bild 😂😂😂
#
Ich kann dir nur sagen, wie es mit Anzahlung ist. Falls es daran scheitern sollte: einen Kurzkredit für eine Summe, die zu 100 % innerhalb weniger Wochen garantiert zurückbezahlt wird, sollte problemlos machbar sein. Man hat ja die besten Sicherheiten.

Wie auch immer: ich hoffe, ich konnte ein bisschen dazu beitragen, dass E-Autos für jeden Autofahrer eine attraktive Option sind. Angesichts der rasanten Entwicklung auf diesem Feld würde ich ohnehin ausschließlich ein Leasing empfehlen.
#
Ich kann dir nur sagen, wie es mit Anzahlung ist. Falls es daran scheitern sollte: einen Kurzkredit für eine Summe, die zu 100 % innerhalb weniger Wochen garantiert zurückbezahlt wird, sollte problemlos machbar sein. Man hat ja die besten Sicherheiten.

Wie auch immer: ich hoffe, ich konnte ein bisschen dazu beitragen, dass E-Autos für jeden Autofahrer eine attraktive Option sind. Angesichts der rasanten Entwicklung auf diesem Feld würde ich ohnehin ausschließlich ein Leasing empfehlen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich kann dir nur sagen, wie es mit Anzahlung ist. Falls es daran scheitern sollte: einen Kurzkredit für eine Summe, die zu 100 % innerhalb weniger Wochen garantiert zurückbezahlt wird, sollte problemlos machbar sein. Man hat ja die besten Sicherheiten.

Sorry aber 😂.
Das ist echt ein wenig weltfremd
#
Basaltkopp schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen

Um den geht es ja auch bei der Frage, ob sich das jeder leisten kann, nicht.
Wobei selbst der noch umstritten ist, wenn das Auto nicht mit erneuerbaren Energien geladen wird.

Das obliegt dem Halter des Fahrzeugs. Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.

sonst immer nur würzburger stein
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich kann dir nur sagen, wie es mit Anzahlung ist. Falls es daran scheitern sollte: einen Kurzkredit für eine Summe, die zu 100 % innerhalb weniger Wochen garantiert zurückbezahlt wird, sollte problemlos machbar sein. Man hat ja die besten Sicherheiten.

Sorry aber 😂.
Das ist echt ein wenig weltfremd
#
Wir verzetteln uns. "Das ist weltfremd" ist auch ein schwieriges Argument. Was soll man dem entgegnen? Nein, doch, nein?
Ich hab Dutzende Argumente genannt. Von den Unterhaltskosten bis zu den Leasingraten. Wenn du meinst, das ist weltfremd, fällt mir jetzt auch nichts mehr ein, was die Diskussion zu einem sinnvollen Ergebnis führen könnte.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.

sonst immer nur würzburger stein
#
adlerkadabra schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.

sonst immer nur würzburger stein


Und das, wie du ja weißt, kostenfrei. 😉
#
Basaltkopp schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Und den Umweltgedanken und das Fahren ohne jegliche Emissionen haben wir jetzt noch ganz außen vor gelassen

Um den geht es ja auch bei der Frage, ob sich das jeder leisten kann, nicht.
Wobei selbst der noch umstritten ist, wenn das Auto nicht mit erneuerbaren Energien geladen wird.

Das obliegt dem Halter des Fahrzeugs. Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Das obliegt dem Halter des Fahrzeugs. Ich fahre jetzt 1 Jahr elektrisch und habe ein einziges Mal nicht mit erneuerbaren Energien getankt.

Ja, Du. Das ist ja das Problem. Du gehst von Deinen finanziellen Verhältnissen aus. Und ja, jeder der ähnliche finanzielle Verhältnisse hat, der kann sich locker ein E Auto leisten.

Aber es gibt auch alleinverdienende Familienväter, die mit zwei oder drei Kindern und Frau irgendwo in einem Betonsilo leben. Die können schon mal nicht mit dem eigenen Sonnenstrom tanken. Und wenn man öffentlich tanken muss ist der Vorteil der laufenden Kosten gegenüber dem Verbrenner jetzt auch nicht mehr so riesig.

Reifen und Bremsen verschließen übrigens auch bei einem E Auto.

Und ob so ein Alleinverdiener von seiner Onlinebank mal eben 9000€ Kurzkredit bekommt und ob die Leasingbank da mitmacht sei mal dahingestellt.

Nächster Kostenfaktor ist eine Vollkasko, die man bei einem alten Auto eher nicht mehr hat, bei einem Leasing aber zwingend machen muss.

Und weil wir ja die Welt retten, in dem wir auf Kohle verzichten, tanken wir die Autos dann künftig mit teuer zugekauftem Atomstrom.

Wenn Du wirklich glaubst, dass das E Auto wirklich total easy für jeden zu haben ist, dann bist Du wirklich weltfremd.

Und nein, Allein- und Geringverdiener sind keine zu vernachlässigende Minderheit, die sich ein E Auto eben nicht leisten können.


Teilen