Alles rund um die AfD - 2020-2022

#
SGE_Werner schrieb:

Sag mal, verstehst Du eigentlich was Laie und ich schreiben? Anscheinend nicht. Wenn die AfD etwas will, dann dass ihre Scheisshaltung unter die Leute kommt. Ohne Deinen Hinweis hätte ich gar kein Notiz von der Aussage genommen, sondern einfach nur gelesen, dass ein junger Mann ein Mädchen getötet hat nicht weit von mir entfernt.

Bis zu seinem Post, habe ich das auch nur gelesen und nix von der AFD.
#
Brady74 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Sag mal, verstehst Du eigentlich was Laie und ich schreiben? Anscheinend nicht. Wenn die AfD etwas will, dann dass ihre Scheisshaltung unter die Leute kommt. Ohne Deinen Hinweis hätte ich gar kein Notiz von der Aussage genommen, sondern einfach nur gelesen, dass ein junger Mann ein Mädchen getötet hat nicht weit von mir entfernt.

Bis zu seinem Post, habe ich das auch nur gelesen und nix von der AFD.

Das die Nazis das mal wieder nutzen kommt doch überall in den Nachrichten, da kommt man nicht dran vorbei. Ob das hier jetzt 5 Minuten früher drinnen steht ist da doch vollkommen egal.
#
Brady74 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Sag mal, verstehst Du eigentlich was Laie und ich schreiben? Anscheinend nicht. Wenn die AfD etwas will, dann dass ihre Scheisshaltung unter die Leute kommt. Ohne Deinen Hinweis hätte ich gar kein Notiz von der Aussage genommen, sondern einfach nur gelesen, dass ein junger Mann ein Mädchen getötet hat nicht weit von mir entfernt.

Bis zu seinem Post, habe ich das auch nur gelesen und nix von der AFD.

Das die Nazis das mal wieder nutzen kommt doch überall in den Nachrichten, da kommt man nicht dran vorbei. Ob das hier jetzt 5 Minuten früher drinnen steht ist da doch vollkommen egal.
#
propain schrieb:

Brady74 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Sag mal, verstehst Du eigentlich was Laie und ich schreiben? Anscheinend nicht. Wenn die AfD etwas will, dann dass ihre Scheisshaltung unter die Leute kommt. Ohne Deinen Hinweis hätte ich gar kein Notiz von der Aussage genommen, sondern einfach nur gelesen, dass ein junger Mann ein Mädchen getötet hat nicht weit von mir entfernt.

Bis zu seinem Post, habe ich das auch nur gelesen und nix von der AFD.

Das die Nazis das mal wieder nutzen kommt doch überall in den Nachrichten, da kommt man nicht dran vorbei. Ob das hier jetzt 5 Minuten früher drinnen steht ist da doch vollkommen egal.

Ich hab bis jetzt noch nix davon gehört.
#
Habe gerade 15 Artikel von gestern Abend (nicht älter als 15 Stunden) durchgeschaut, in nur einem einzigen stand die Wortmeldung.

Wie gesagt, ich bin kein Freund davon der AfD Aufmerksamkeit zu schenken, auch wenn der Ansatz sicherlich hier ein anderer war (Aufmerksamkeit auf die Gefahr durch die AfD zu lenken). Aber auch miese PR ist PR. Jeder weiß, dass die AfD sowas instrumentalisiert.
#
Was mich stört ist das dumme Geschwätz des Innenministers des Landes, der eine restlose Aufklärung verspricht. Bei wieviel Prozent der Verbrechen gelingt das eigentlich? Ich glaube da kommt keine hohe Prozentzahl raus, denn es gehört da mehr dazu als nur den Täter zu fangen. So manche Politiker lassen nichts aus um Angriffsfläche zu bieten.
#
Was mich stört ist das dumme Geschwätz des Innenministers des Landes, der eine restlose Aufklärung verspricht. Bei wieviel Prozent der Verbrechen gelingt das eigentlich? Ich glaube da kommt keine hohe Prozentzahl raus, denn es gehört da mehr dazu als nur den Täter zu fangen. So manche Politiker lassen nichts aus um Angriffsfläche zu bieten.
#
Jetzt reicht im parteipolitischen Kleinkind schon aus, die Aufklärung eines Verbrechens anzukündigen, um "Angriffsfläche" zu bieten. Was soll ein Innenminister denn sagen, bei einer Tat, die nicht nur die lokale Bevölkerung schockiert?
Den Wortlaut des Innenministers und der Link:
"Wir werden diese schlimme Tat restlos aufklären", kündigte der baden-württembergische Innenminister und Vizeregierungschef Thomas Strobl (CDU) an. "Diese Tat rührt uns zutiefst, wenn das Leben eines unschuldigen Kindes so brutal ausgelöscht wird", teilte er mit. "In Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden bei den Eltern, der Familie, den Hinterbliebenen der Getöteten sowie bei den Mitschülerinnen und Mitschülern und Freunden des jungen Mädchens."
https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/340474-14-jaehrige-tot-angriff-auf-zwei-schulkinder-in-baden-wuerttemberg.html

Die Äußerung Strobls unterscheidet sich wohl kaum von Äußerungen anderer Politiker bei anderen Gewaltverbrechen.
#
Jetzt reicht im parteipolitischen Kleinkind schon aus, die Aufklärung eines Verbrechens anzukündigen, um "Angriffsfläche" zu bieten. Was soll ein Innenminister denn sagen, bei einer Tat, die nicht nur die lokale Bevölkerung schockiert?
Den Wortlaut des Innenministers und der Link:
"Wir werden diese schlimme Tat restlos aufklären", kündigte der baden-württembergische Innenminister und Vizeregierungschef Thomas Strobl (CDU) an. "Diese Tat rührt uns zutiefst, wenn das Leben eines unschuldigen Kindes so brutal ausgelöscht wird", teilte er mit. "In Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden bei den Eltern, der Familie, den Hinterbliebenen der Getöteten sowie bei den Mitschülerinnen und Mitschülern und Freunden des jungen Mädchens."
https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/340474-14-jaehrige-tot-angriff-auf-zwei-schulkinder-in-baden-wuerttemberg.html

Die Äußerung Strobls unterscheidet sich wohl kaum von Äußerungen anderer Politiker bei anderen Gewaltverbrechen.
#
Kleinkind = Kleinklein (Mistautokorrektur)
#
Ja. Der Innenminister bringt halt die üblichen Floskeln nach so einer Tat.

Für die Aufklärung ist die Justiz und die Ermittlungsbehörden zuständig. Der gesellschaftliche Teil wird bestimmt ja von der AfD Fraktion dann in den Landtag gebracht werden in der üblichen Art und Scheisse äh Weise.

Unabhängig davon muss man sich natürlich mit bestimmten Dingen auch ernsthaft auseinandersetzen, es gab zB im Ulmer und Ostalbbereich bereits einige Vorfälle in den letzten Jahren, ich habe mehrere Kollegen von dort und die sind alle nicht rechts. Damals wurden dort viele Flüchtlinge untergebracht (überproportional gemessen an anderen Gebieten) und da sind einige auch durch das soziale Raster gefallen aufgrund Überforderung. So das, was man da aus dem Bereich Ulm, Alb-Donau, Heidenheim, Ostalb hört...

Da kann der Innenminister gerne mal schauen, wo man noch verbessern kann. Vielleicht mal bei den Sozialbehörden dort nachfragen.
#
Jetzt reicht im parteipolitischen Kleinkind schon aus, die Aufklärung eines Verbrechens anzukündigen, um "Angriffsfläche" zu bieten. Was soll ein Innenminister denn sagen, bei einer Tat, die nicht nur die lokale Bevölkerung schockiert?
Den Wortlaut des Innenministers und der Link:
"Wir werden diese schlimme Tat restlos aufklären", kündigte der baden-württembergische Innenminister und Vizeregierungschef Thomas Strobl (CDU) an. "Diese Tat rührt uns zutiefst, wenn das Leben eines unschuldigen Kindes so brutal ausgelöscht wird", teilte er mit. "In Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden bei den Eltern, der Familie, den Hinterbliebenen der Getöteten sowie bei den Mitschülerinnen und Mitschülern und Freunden des jungen Mädchens."
https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/340474-14-jaehrige-tot-angriff-auf-zwei-schulkinder-in-baden-wuerttemberg.html

Die Äußerung Strobls unterscheidet sich wohl kaum von Äußerungen anderer Politiker bei anderen Gewaltverbrechen.
#
Das du es mal wieder nicht verstehst wundert mich nicht. Aber der Innenminister ist halt von der CDU,  da musst du als blind folgender Parteisoldat das verteidigen was gesagt wird, egal ob es Sinn macht oder nicht. Darauf weshalb ich das gesagt habe bist du wie immer nicht eingegangen. Vermutlich findest du es gut das die Angehörigen der Opfer so belogen werden. Einige lernen halt nicht aus so Vorfällen wie NSU,  NSU 2.0, Anschäge in Hanau, Mord an Lübcke, überall gab es Versprechen dieser Art und wurden nicht gehalten, wurden die Angehörigen oder Opfer enttäuscht.
#
Ist doch nichts neues , was die machen.
Davon lebt diese Partei. Werden die weiter so machen. Springer hilft tatkräftig mit.
#
Das du es mal wieder nicht verstehst wundert mich nicht. Aber der Innenminister ist halt von der CDU,  da musst du als blind folgender Parteisoldat das verteidigen was gesagt wird, egal ob es Sinn macht oder nicht. Darauf weshalb ich das gesagt habe bist du wie immer nicht eingegangen. Vermutlich findest du es gut das die Angehörigen der Opfer so belogen werden. Einige lernen halt nicht aus so Vorfällen wie NSU,  NSU 2.0, Anschäge in Hanau, Mord an Lübcke, überall gab es Versprechen dieser Art und wurden nicht gehalten, wurden die Angehörigen oder Opfer enttäuscht.
#
nun, die Reaktionen wären auch bei einem SPD Innenminister erfolgt, jede Wette
#
nun, die Reaktionen wären auch bei einem SPD Innenminister erfolgt, jede Wette
#
Ich weiß. Ändert aber nichts an der Tatsache das eine solche Äußerung sehr ungeschickt ist.
#
Mein Gott! Was soll er denn sagen? Ist doch klar, dass da was vom Innenminister kommt. An sich formuliert er zwar beliebig aber immerhin wohltuend neutral.
#
Nachdem 2020 der linke thüringische MP Ramelow für die Wahl eines AfD-Vize-Landtagsprasidenten gestimmt hat, haben jetzt CDUler im Kreistag von Bautzen für einen Antrag der AfD gestimmt und in Hildburghausen haben SPD-Stadträte mit der  AfD ein Abwahlverfahren gegen den linken Bürgermeister in Gang gesetzt.
"Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) missbilligte das Vorgehen der SPD-Stadträte in Hildburghausen. Wer zusammen mit der AfD und Rechtsextremen einen Abwahlantrag gegen einen demokratisch gewählten Bürgermeister unterstütze, müsse sich die Frage gefallen lassen, ob das mit den Grundwerten der Partei vereinbar sei."
Und von der FDP braucht man nach dem Thüringendesaster erst gar nicht reden.

Es wird Zeit, dass es ein gemeinsames Verständnis der Demokraten gibt, wie man mit der AfD umgeht, nicht auf ihre Provokationen und Tricks reinfällt.
Im Osten unserer Republik scheint das schwierig zu sein, dort wo die AfD mit satten Wahlergebnissen beim Wähler angekommen ist.

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/buergermeister-kummer-abwahl-buergerentscheid-100.html
#
Nachdem 2020 der linke thüringische MP Ramelow für die Wahl eines AfD-Vize-Landtagsprasidenten gestimmt hat, haben jetzt CDUler im Kreistag von Bautzen für einen Antrag der AfD gestimmt und in Hildburghausen haben SPD-Stadträte mit der  AfD ein Abwahlverfahren gegen den linken Bürgermeister in Gang gesetzt.
"Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) missbilligte das Vorgehen der SPD-Stadträte in Hildburghausen. Wer zusammen mit der AfD und Rechtsextremen einen Abwahlantrag gegen einen demokratisch gewählten Bürgermeister unterstütze, müsse sich die Frage gefallen lassen, ob das mit den Grundwerten der Partei vereinbar sei."
Und von der FDP braucht man nach dem Thüringendesaster erst gar nicht reden.

Es wird Zeit, dass es ein gemeinsames Verständnis der Demokraten gibt, wie man mit der AfD umgeht, nicht auf ihre Provokationen und Tricks reinfällt.
Im Osten unserer Republik scheint das schwierig zu sein, dort wo die AfD mit satten Wahlergebnissen beim Wähler angekommen ist.

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/buergermeister-kummer-abwahl-buergerentscheid-100.html
#
hawischer schrieb:

Es wird Zeit, dass es ein gemeinsames Verständnis der Demokraten gibt, wie man mit der AfD umgeht, nicht auf ihre Provokationen und Tricks reinfällt.


Am Beispiel Kreistag LK Bautzen:

CDU: 29 Sitze
AfD: 29 Sitze
FW: 10 Sitze
Linke: 10 Sitze
SPD: 8 Sitze
FDP: 6 Sitze
Grüne: 5 Sitze

Da wird's mit Mehrheiten mit Ausgrenzung der AfD schon schwer, je nach Thema und parteipolitischer Grundausrichtung...
Die Wählerwanderung des rechten Flügel der CDU zur AfD liegt ja noch einigermaßen auf der Hand. Überraschender finde ich, dass die AfD etwa bei der Bundestagswahl 2017 ähnlich hohe Stimmgewinne aus dem linken Lager erzielen konnte. Von der CDU und FDP sind 2017 insgesamt 1.120.000 Stimmen zur AfD gewandert. Von der SPD, den Linken und Grünen waren es 970.000 Stimmen. Ein Teil der Stimmen lässt sich sicherlich damit erklären, dass die AfD auch dort das Protestwählerpotential - insbesondere von der Linken - absorbiert hat. Aber der Rest?

#
Ich hänge meinen Betrag hier dran. Mir macht es große Sorgen, große Sorgen das vermeitlich "Linke Wähler" Verhalten. (Mit besonderem Blick auf die kommende ltw. in Thüringen)

Achso heut' vor 10 Jahren am 06. Februar 2013 wurde die AFD in Oberursel gegründet!
#
Nach wessen Mund die AfD redet  sollte spätestens mit diesem Auftritt klar sein.
https://www.fr.de/politik/afd-russland-ukraine-krieg-propaganda-russisches-staatsfernsehen-kotre-solowjow-news-92066070.html

Wieder werden Lügen durch die AfD verbreitet und hier wundern sich alle warum die russische Bevölkerung sich nicht auflehnt. Deren Propaganda geht halt auf, wenn sogar deutsche Politiker deren Sprech übernehmen.
#
Nach wessen Mund die AfD redet  sollte spätestens mit diesem Auftritt klar sein.
https://www.fr.de/politik/afd-russland-ukraine-krieg-propaganda-russisches-staatsfernsehen-kotre-solowjow-news-92066070.html

Wieder werden Lügen durch die AfD verbreitet und hier wundern sich alle warum die russische Bevölkerung sich nicht auflehnt. Deren Propaganda geht halt auf, wenn sogar deutsche Politiker deren Sprech übernehmen.
#
U.K. schrieb:

Nach wessen Mund die AfD redet  sollte spätestens mit diesem Auftritt klar sein.
https://www.fr.de/politik/afd-russland-ukraine-krieg-propaganda-russisches-staatsfernsehen-kotre-solowjow-news-92066070.html


Naja, das AfD'ler das Sprachrohr russischer Propaganda sind ist nun wirklich nix neues.


Teilen