Corona-Virus (Welle 1)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 02. Mai 2020, 18:54 Uhr um 18:54 Uhr gesperrt weil:
#
Um nochmal ein spezielles Thema anzusprechen: wäre es jetzt nicht endlich mal an der Zeit, das Embargo gegen Iran aufzuheben, zuallermindest auf medizinischem Gebiet? Die Reichen dort trifft das Embargo eh kaum. Aber das Volk bitter hart. Wenn wir gegen Kollektivstrafen im Fußball sind, zurecht, dann erst recht gegen die Bestrafung einer Bevölkerung, die von ihren Machthabern zur Geisel gemacht wird.
#
Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?
#
Ich bitte dich, das hat niemand gesagt. Sowas macht diese ganze Sache hier auch nicht besser.
#
Also dem ersten Absatz stimme ich ja zu, nix anderes hatte ich ja gemeint. Aber mit dieser Wuttirade, die darauf folgt, und für die es bislang überhaupt keinen Grund gibt, hast du jetzt nicht dazu beigetragen, diese zugegebenermaßen recht seltsame Diskussion auf einem Niveau zu halten, was diesem brisanten und sensiblem Thema angemessen ist. Und der Teil, dass man den Italienern natürlich so weit helfen sollte, wie man eben kann, fehlt mir da auch irgendwie.
#
Achja und jetzt hier über Geld und italienische Misswirtschaft zu sprechen, finde ich dann allerdings auch mehr als geschmacklos. Natürlich muss Italien jetzt jedwede finanzielle Unterstützung der EU bekommen, scheiß egal wie sie wirtschaften und was sie abzubezahlen haben. Das hat zwar auch niemand bestritten, aber allein dass hier im Corona-Thread (!) und in dieser Diskussion über humanitäre Hilfe breitzutreten, ist schon, sagen wir mal, seltsam.
#
Achja und jetzt hier über Geld und italienische Misswirtschaft zu sprechen, finde ich dann allerdings auch mehr als geschmacklos. Natürlich muss Italien jetzt jedwede finanzielle Unterstützung der EU bekommen, scheiß egal wie sie wirtschaften und was sie abzubezahlen haben. Das hat zwar auch niemand bestritten, aber allein dass hier im Corona-Thread (!) und in dieser Diskussion über humanitäre Hilfe breitzutreten, ist schon, sagen wir mal, seltsam.
#
*allein DAS
#
Ich bitte dich, das hat niemand gesagt. Sowas macht diese ganze Sache hier auch nicht besser.
#
Adlerdenis schrieb:

Ich bitte dich, das hat niemand gesagt. Sowas macht diese ganze Sache hier auch nicht besser.

Weil es niemand gesagt hat, war ich mal so frei.
Thema des Threads ist Corona-Virus. Und genau darum geht's auch in meinem Statement.
Ob ich damir die Sache besser mache - keine Ahnung.
Take care all of you und guuuds Nächtle.
#
SGE_Werner schrieb:

Nicht so schön die Entwicklung in den USA

Todesfälle - Steigerung - 7 Tage Zeitraum

12.03.2020 bis 19.03.2020 - 342,5%
13.03.2020 bis 20.03.2020 - 393,8%
14.03.2020 bis 21.03.2020 - 434,5%
15.03.2020 bis 22.03.2020 - 554,0%
16.03.2020 bis 23.03.2020 - 660,2%



Wie befürchtet. Große Ballungsräume, viele unterversicherte, unfähige Führung. Allein 15 Tsd. Infizierte in New York. Ich befürchte schlimmes.
#
Wenn die Leute vor drei Tagen noch Spring Break in Florida feiern, dann wundert einen aber auch nichts mehr.
#
Ich weiß ja nicht, wie gut die Zahlen von der JHU-Seite ist, da steht heute immer noch  Total Recovered : 453 für Germany, während das RKI schon von über 2500 Genesenen offiziell sprach.
#
Das hat übrigens nichts mit Solidarität zutun. Der Begriff ist Quatsch in dem Zusammenhang und ich kann ihn nicht mehr hören den so inflationär herumgeworfen zu sehen.

Da gehts um Humanität. Wenn wir freie Betten haben und 2 Meter daneben stirbt jemand weil er nicht in dieses Bett kann ist das unmenschlich. Darüber muss man gar nicht diskutieren. Das schließt aber nicht nur den Franzosen oder Italiener ein, sondern auch den Ghanaen, wenn die Krise sich vll hier abschwächt und woanders stärker auftritt.

Aber wenn das Bett halt nicht mehr leer ist und da schon eine alte Frau aus dem Land für ansteht, dann tut es mir Leid, so grausam es ist, aber dann muss diese alte Dame nuneinmal das Bett bekommen.

Wenn man unbedingt mit Fingern zeigen will sollte man das vll. mal auf die ganzen Ländern die uns West und Südeuropäern und den Amerikanern jetzt in der Krise zusehen, während alle die Mauern hochgezogen haben.
#
Sesser90 schrieb:
Da gehts um Humanität. Wenn wir freie Betten haben und 2 Meter daneben stirbt jemand weil er nicht in dieses Bett kann ist das unmenschlich. Darüber muss man gar nicht diskutieren. Das schließt aber nicht nur den Franzosen oder Italiener ein, sondern auch den Ghanaen, wenn die Krise sich vll hier abschwächt und woanders stärker auftritt.

Aber wenn das Bett halt nicht mehr leer ist und da schon eine alte Frau aus dem Land für ansteht, dann tut es mir Leid, so grausam es ist, aber dann muss diese alte Dame nuneinmal das Bett bekommen.


Die Betonung liegt auf: Wenn wir freie Betten haben...das hört sich so an, als hätten wir ggf. Intensivbetten in Überkapazität. 80% aller Intensivbetten sind bereits belegt, von Herzkranken, Schlaganfallpatienten usw. Wir rüsten uns quasi um nur dem Anstieg der Fallzahlen selbst Herr zu werden.

Dass wir an Italiens Misere Schuld sein sollen, das ist auch ein haltloses Argument. Italien ist vorrangig für sich selbst verantwortlich und wenn das Land durch Korruption regiert wird, dann sinkt eben das Vertrauen in den Staat. Im Gegenteil - dem Staat wurde die letzten Jahre wie wahrscheinlich keinem anderen Staat weltweit unter die Arme gegriffen, denn das hochverschuldete Land würde keine einzige Staatsanleihe absetzen. Wer wäre schon so blöde und kauft die? Das übernimmt die EZB, die mit Staatsanleihenkäufen reine Staatsfinanzierung betreibt. Da haftet Deutschland mit dem größten Anteil für.
#
Was ist denn das für eine Scheiß-Diskussion, die hier heraufbeschworen wird? Die Zeiten sind schlimm genug und dann muss ausgerechnet hier ein Fass aufgemacht werden, ob man Leuten aus anderen Ländern hilft und sich solidarisch verhält? Solange wir Leuten helfen können, sollten wir das machen. Scheißegal wo die her kommen.
#
richtig und Danke.

Mich schaudert es auch gerade
#
Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?
#
FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Das hat er nie geschrieben und man könnte so Unterstellungen auch einfach mal lassen. Sonst brauchen wir uns über die Beiträge anderer auch nicht mehr echauffieren.

Brodowin hat alles dazu gesagt. Solange es möglich ist, helfen wir. Wenn unsere Betten belegt sind, können wir auch niemanden mehr aufnehmen aus dem Ausland. Wenn wir jetzt Leute aufnehmen, dann tun wir das sicherlich, weil wir es noch können! und weil wir helfen wollen (Selbstverständlichkeit). Die Frage, warum Sesser darüber riesige Texte philosophiert über Selbstverständlichkeiten und dann noch über Geld usw redet , habe ich ja selbst in Frage gestellt. Ich verstehe nicht warum man da ein Fass aufmacht.
#
Ich habe mal die fantastische Arbeit von SGE_Werner aufgegriffen und
seine Daten etwas visualisiert:

http://demo.wisej.com/Corona

Ist allerdings noch eine ganz frühe Programmversion, die erstmal so nebenbei erstellt wurde.

Feedback/Fragen/Wünsche/Anregungen bitte einfach an mich.
#
mittelbucher schrieb:

Ich habe mal die fantastische Arbeit von SGE_Werner aufgegriffen und
seine Daten etwas visualisiert:

http://demo.wisej.com/Corona

Ist allerdings noch eine ganz frühe Programmversion, die erstmal so nebenbei erstellt wurde.

Feedback/Fragen/Wünsche/Anregungen bitte einfach an mich.


Leider ist Deine gute Arbeit gestern Abend im Rahmen der anderen naja sagen wir mal... "Diskussion" untergegangen. Ich freue mich über Deine grafische Aufbereitung.
#
FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Das hat er nie geschrieben und man könnte so Unterstellungen auch einfach mal lassen. Sonst brauchen wir uns über die Beiträge anderer auch nicht mehr echauffieren.

Brodowin hat alles dazu gesagt. Solange es möglich ist, helfen wir. Wenn unsere Betten belegt sind, können wir auch niemanden mehr aufnehmen aus dem Ausland. Wenn wir jetzt Leute aufnehmen, dann tun wir das sicherlich, weil wir es noch können! und weil wir helfen wollen (Selbstverständlichkeit). Die Frage, warum Sesser darüber riesige Texte philosophiert über Selbstverständlichkeiten und dann noch über Geld usw redet , habe ich ja selbst in Frage gestellt. Ich verstehe nicht warum man da ein Fass aufmacht.
#
SGE_Werner schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Das hat er nie geschrieben und man könnte so Unterstellungen auch einfach mal lassen. Sonst brauchen wir uns über die Beiträge anderer auch nicht mehr echauffieren.



Das ist aber durchaus eine Tendenz, die ich in vielen Netzdiskussionen beobachte. Bei vielen derjenigen, die gießkannenartig mit dem Wort ‚Solidarität‘ operieren, hört diese Solidarität aber sofort hinter Oma Renate auf und es heißt ‚Wir haben genug eigene Probleme, hier ist Pandemie, wir müssen erstmal auf uns schauen,...‘

Und mittlerweile gilt der Ausschluss von der Solidarität nicht mehr nur für Menschen aus fernen Ländern sondern auch wieder für die Nachbarstaaten. So eine Grenzschliessung ist eben auch ein Symbol und in manchen Menschen ruft das offenbar nationalistische Tendenzen stärker hervor.
#
Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?
#
FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.
#
Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?
#
FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Ich komme mit
#
So Männer, wenn euch langsam die Decke auf den Kopf fällt und ihr nix mehr mit euch anzufangen wisst, ich hätte da was für euch:

klick

#
Brodowin schrieb:

So Männer, wenn euch langsam die Decke auf den Kopf fällt und ihr nix mehr mit euch anzufangen wisst, ich hätte da was für euch:

klick



Error 🤔
#
FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.
#
sgevolker schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.

1. Warst du nicht angesprochen, scheinst aber durchaus der Meinung zu sein, dass man deinen Beitrag so verstehen kann und
2. steigt meine Lust an Diskusdionen teilzunehmen mit nationalistischen Abgrenzungsphantasien auch nicht gerade in's unermessliche.

@Werner: lies dir sessers Beitrag einfach nochmal durch: der fordert "deutsche Intensivmedizin für Deutsche".
Und er macht klar, dass Betten vorsorglich frei bleiben sollten, man also Kapazitäten die da sind NICHT zur Verfügung stellt.

Ich habe keine Lust drauf, in so einer Diskussion rumzulabern. Ich mag benennen worauf es hinausläuft. Kreide fressen ist unangebracht, wenn unmenschliches Verhalten gepredigt wird.
Du magst das anders sehen ...
#
Komme jetzt erst dazu dir gestern Nachmittag nachzulesen.
Brodowin hat es gesagt.
Es heißt Menschenrechte, Menschlichkeit.
#
Komme jetzt erst dazu dir gestern Nachmittag nachzulesen.
Brodowin hat es gesagt.
Es heißt Menschenrechte, Menschlichkeit.
#
edmund schrieb:

Menschlichkeit.



die wenn ich vielen Berichten glauben kann/muss, vielerorts gezeigt wird, fängt im kleinen an (Nachbarschaftshilfe bspw) und hört beim großen auf (Krankenhaus, Gesundheitsamt etc.)
Danke an alle dafür!
Es ist nicht alles schlecht !
#
sgevolker schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.

1. Warst du nicht angesprochen, scheinst aber durchaus der Meinung zu sein, dass man deinen Beitrag so verstehen kann und
2. steigt meine Lust an Diskusdionen teilzunehmen mit nationalistischen Abgrenzungsphantasien auch nicht gerade in's unermessliche.

@Werner: lies dir sessers Beitrag einfach nochmal durch: der fordert "deutsche Intensivmedizin für Deutsche".
Und er macht klar, dass Betten vorsorglich frei bleiben sollten, man also Kapazitäten die da sind NICHT zur Verfügung stellt.

Ich habe keine Lust drauf, in so einer Diskussion rumzulabern. Ich mag benennen worauf es hinausläuft. Kreide fressen ist unangebracht, wenn unmenschliches Verhalten gepredigt wird.
Du magst das anders sehen ...
#
FrankenAdler schrieb:

sgevolker schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.

1. Warst du nicht angesprochen, scheinst aber durchaus der Meinung zu sein, dass man deinen Beitrag so verstehen kann und
2. steigt meine Lust an Diskusdionen teilzunehmen mit nationalistischen Abgrenzungsphantasien auch nicht gerade in's unermessliche.

@Werner: lies dir sessers Beitrag einfach nochmal durch: der fordert "deutsche Intensivmedizin für Deutsche".
Und er macht klar, dass Betten vorsorglich frei bleiben sollten, man also Kapazitäten die da sind NICHT zur Verfügung stellt.

Ich habe keine Lust drauf, in so einer Diskussion rumzulabern. Ich mag benennen worauf es hinausläuft. Kreide fressen ist unangebracht, wenn unmenschliches Verhalten gepredigt wird.
Du magst das anders sehen ...


Jep, Volker, ich weiß nicht warum du dich angesprochen gefühlt hast, aber es ging hier um die andere Person, dessen Namen ich nicht schreiben will und geh mal ausnahmsweise total solidarisch mit dem Franken mit.

Deutsche Betten den Deutschen, Ausländer verreckt. So liest sich nämlich der Grundtenor wenn man es überspitzt schreibt.
#
FrankenAdler schrieb:

sgevolker schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Tja. Ein deutsches Leben ist also mehr wert als ein italienisches oder französisches.
Dann hätten wir das auch geklärt!

Kommt jemand mit zum kotzen?


Gerne. Kotzen weil das niemand hier so geschrieben hat und es eine Unterstellung ist die ich mir verbiete was meine Person anbelangt. Man hat echt immer weniger Lust was zu schreiben wenn einem so die Worte im Hals umgedreht werden.

1. Warst du nicht angesprochen, scheinst aber durchaus der Meinung zu sein, dass man deinen Beitrag so verstehen kann und
2. steigt meine Lust an Diskusdionen teilzunehmen mit nationalistischen Abgrenzungsphantasien auch nicht gerade in's unermessliche.

@Werner: lies dir sessers Beitrag einfach nochmal durch: der fordert "deutsche Intensivmedizin für Deutsche".
Und er macht klar, dass Betten vorsorglich frei bleiben sollten, man also Kapazitäten die da sind NICHT zur Verfügung stellt.

Ich habe keine Lust drauf, in so einer Diskussion rumzulabern. Ich mag benennen worauf es hinausläuft. Kreide fressen ist unangebracht, wenn unmenschliches Verhalten gepredigt wird.
Du magst das anders sehen ...


Jep, Volker, ich weiß nicht warum du dich angesprochen gefühlt hast, aber es ging hier um die andere Person, dessen Namen ich nicht schreiben will und geh mal ausnahmsweise total solidarisch mit dem Franken mit.

Deutsche Betten den Deutschen, Ausländer verreckt. So liest sich nämlich der Grundtenor wenn man es überspitzt schreibt.
#
richtig, das war alles andere als ein Highlight in der ansonsten weitgehend guten und fairen Diskussion hier


Teilen