Corona-Virus (Welle 1)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 02. Mai 2020, 18:54 Uhr um 18:54 Uhr gesperrt weil:
#
https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.
#
planscher08 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Italien erhöht um 196 Todesfälle.


Schon krasse Zahlen und das fast täglich.

Das ist doch keine krasse Zahl sondern bei 60 Mio Einwohner etwa 0,0003 Prozent der Bevölkerung. Da sterben ja mehr an verschluckten Hühnerknochen. Diese Hysterie ist - aktuell- nicht mehr nachvollziehbar
#
Nifunifa schrieb:

planscher08 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Italien erhöht um 196 Todesfälle.


Schon krasse Zahlen und das fast täglich.

Das ist doch keine krasse Zahl sondern bei 60 Mio Einwohner etwa 0,0003 Prozent der Bevölkerung. Da sterben ja mehr an verschluckten Hühnerknochen. Diese Hysterie ist - aktuell- nicht mehr nachvollziehbar


Ziemlicher Bullshit. Einfach mal hochrechnen, wenn 60-70% infizieren. Dann geht das in die Hunderttausende.
#
https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Sehr guter Artikel.

Leider werden viele, denen es helfen würde die Hintergründe zu verstehen, ihn nicht lesen.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Sehr guter Artikel.

Leider werden viele, denen es helfen würde die Hintergründe zu verstehen, ihn nicht lesen.
#
Oder sie wollen es nicht verstehen.
#
https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.
#
Hatten man in der Früh schon
"Entscheidend ist jedoch die Zeitachse. Das Abflachen bewirkt, dass weniger Menschen gleichzeitig krank sind und eine Behandlung benötigen."
#
Hatten man in der Früh schon
"Entscheidend ist jedoch die Zeitachse. Das Abflachen bewirkt, dass weniger Menschen gleichzeitig krank sind und eine Behandlung benötigen."
#
kann man nicht oft genug wiederholen, immer und immer wieder
#
Ich war heute in einem bekannten Eiscafe in Frankfurt. Hier hat man 4 Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt mit großen Schildern ,dass man das nutzen soll.Weiterhin läuft ein Luftreinigungsgerät mit Hepa Filter. Alle Mitarbeiter tragen Handschuhe. Respekt und Anerkennung für die Maßnahmen, die übrigens von den meisten Gästen  auch genutzt wurde.
Auf meinem weiteren Weg: U-Bahn null Desinfektionsbehälter. Hauptbahnhof F. null Desinfektionsmöglichkeit, obwohl mehr als 1000 Leute herumlaufen. In dem Zug null Desinfektionsmöglichkeit.
In meiner Schule in den Klassenräumen null Desinfektionsbehälter auch keine Seife.
Das sind Beispiele der unfähigen Politiker,denen es nur um Publikumswirksame Maßnahmen geht, die wenig kosten.
Komm mir jetzt keiner und sagt es gibt keine Desinfektionsmittel mehr. Hätte man vor vielen Wochen sicherstellen können.
Aber kostet halt was und bringt keine Sympathiewerte.  
#
kann man nicht oft genug wiederholen, immer und immer wieder
#
Tafelberg schrieb:

kann man nicht oft genug wiederholen, immer und immer wieder


Siehe Italien, die sind derzeit völlig überfordert mit ihren Kliniken, und die Scheiße hat erst angefangen... Wenn das so weiter geht bauen die Feldlazarette der ARmee auf weil es nimmer anders geht.
#
https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Der Artikel ist ja ganz toll.
Aber warum erzählen dann Ärzte man braucht keine Angst zu haben, es verläuft wie eine normale Grippe und ist genauso wenig gefährlich.
Die Totenzahlen sind ähnlich wie bei jeder anderen Grippewelle.
Die Ärztin sagte das es neu ist und der Körper halt erst Antikörper bilden muss.
Die kann er nur bilden, wenn er das Virus kennt.
Sie hätte selbst keine Angst davor!!

Für mich gibt es 2 logische Varianten.
Entweder wird die Welt zu Unrecht ins Chaos gestürzt oder die Regierungen sagen einem nicht die ganze Wahrheit über das Virus.
Vielleicht ist es nur getarnt als Grippevirus
und in Wirklichkeit steckt vielleicht ein Missglücktes Biowaffenexperiment oder ähnliches dahinter, was später große
Gefahren mit sich bringen kann, außer die Grippesyntome
Nur würde man das nie öffentlich sagen.

Das ist nur ein Gedankenanstoß.
Es gibt natürlich keine Beweise dafür und
Ich weiß das viele jetzt denken ich Spinne.
Muss man aber nicht, wie gesagt nur mal so eine Idee.
Denn wir hatten schon viele andere Seuchen
und die waren auch ansteckend und trotzdem wurde nicht so extrem reagiert.

Irgendwie stinkt das meiner Meinung nach zum Himmel.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Der Artikel ist ja ganz toll.
Aber warum erzählen dann Ärzte man braucht keine Angst zu haben, es verläuft wie eine normale Grippe und ist genauso wenig gefährlich.
Die Totenzahlen sind ähnlich wie bei jeder anderen Grippewelle.
Die Ärztin sagte das es neu ist und der Körper halt erst Antikörper bilden muss.
Die kann er nur bilden, wenn er das Virus kennt.
Sie hätte selbst keine Angst davor!!

Für mich gibt es 2 logische Varianten.
Entweder wird die Welt zu Unrecht ins Chaos gestürzt oder die Regierungen sagen einem nicht die ganze Wahrheit über das Virus.
Vielleicht ist es nur getarnt als Grippevirus
und in Wirklichkeit steckt vielleicht ein Missglücktes Biowaffenexperiment oder ähnliches dahinter, was später große
Gefahren mit sich bringen kann, außer die Grippesyntome
Nur würde man das nie öffentlich sagen.

Das ist nur ein Gedankenanstoß.
Es gibt natürlich keine Beweise dafür und
Ich weiß das viele jetzt denken ich Spinne.
Muss man aber nicht, wie gesagt nur mal so eine Idee.
Denn wir hatten schon viele andere Seuchen
und die waren auch ansteckend und trotzdem wurde nicht so extrem reagiert.

Irgendwie stinkt das meiner Meinung nach zum Himmel.
#
Was ist daran, dass es sich um ein  neuartiges Virus handelt, gegen das es (noch) weder eine Impfung noch Medikamente gibt und das sowohl eine höhere Ansteckungsrate als auch höhere Letalitätsrate aufweist, eigentlich nicht zu verstehen?
Ich meine, das wissen wir doch. Das hat halt bestimmte Folgen - wie der Artikel auch beschreibt. Was daran stinkt jetzt zum Himmel?
#
Was ist daran, dass es sich um ein  neuartiges Virus handelt, gegen das es (noch) weder eine Impfung noch Medikamente gibt und das sowohl eine höhere Ansteckungsrate als auch höhere Letalitätsrate aufweist, eigentlich nicht zu verstehen?
Ich meine, das wissen wir doch. Das hat halt bestimmte Folgen - wie der Artikel auch beschreibt. Was daran stinkt jetzt zum Himmel?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was daran stinkt jetzt zum Himmel?



aus meiner Sicht nichts!
#
Was ist daran, dass es sich um ein  neuartiges Virus handelt, gegen das es (noch) weder eine Impfung noch Medikamente gibt und das sowohl eine höhere Ansteckungsrate als auch höhere Letalitätsrate aufweist, eigentlich nicht zu verstehen?
Ich meine, das wissen wir doch. Das hat halt bestimmte Folgen - wie der Artikel auch beschreibt. Was daran stinkt jetzt zum Himmel?
#
Bewundernswert deine Geduld!
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Der Artikel ist ja ganz toll.
Aber warum erzählen dann Ärzte man braucht keine Angst zu haben, es verläuft wie eine normale Grippe und ist genauso wenig gefährlich.
Die Totenzahlen sind ähnlich wie bei jeder anderen Grippewelle.
Die Ärztin sagte das es neu ist und der Körper halt erst Antikörper bilden muss.
Die kann er nur bilden, wenn er das Virus kennt.
Sie hätte selbst keine Angst davor!!

Für mich gibt es 2 logische Varianten.
Entweder wird die Welt zu Unrecht ins Chaos gestürzt oder die Regierungen sagen einem nicht die ganze Wahrheit über das Virus.
Vielleicht ist es nur getarnt als Grippevirus
und in Wirklichkeit steckt vielleicht ein Missglücktes Biowaffenexperiment oder ähnliches dahinter, was später große
Gefahren mit sich bringen kann, außer die Grippesyntome
Nur würde man das nie öffentlich sagen.

Das ist nur ein Gedankenanstoß.
Es gibt natürlich keine Beweise dafür und
Ich weiß das viele jetzt denken ich Spinne.
Muss man aber nicht, wie gesagt nur mal so eine Idee.
Denn wir hatten schon viele andere Seuchen
und die waren auch ansteckend und trotzdem wurde nicht so extrem reagiert.

Irgendwie stinkt das meiner Meinung nach zum Himmel.
#
Denkst du allen Ernstes, dass irgendwer ein Virus in Geheimlabors entwickeln würde, dass lediglich eine Letalität von etwa 4 % hätte? Und welchen Nutzen hätten diejenigen davon? Ein missglücktes Biowaffenexperiment wäre vermutlich  noch weit aggressiver.

Außerdem gibt es das Corona Virus schon sehr lange. Dieser Stamm jetzt ist mutiert und deshalb so gefährlich, weil noch keine Immunität entwickelt ist.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Der Artikel ist ja ganz toll.
Aber warum erzählen dann Ärzte man braucht keine Angst zu haben, es verläuft wie eine normale Grippe und ist genauso wenig gefährlich.
Die Totenzahlen sind ähnlich wie bei jeder anderen Grippewelle.
Die Ärztin sagte das es neu ist und der Körper halt erst Antikörper bilden muss.
Die kann er nur bilden, wenn er das Virus kennt.
Sie hätte selbst keine Angst davor!!

Für mich gibt es 2 logische Varianten.
Entweder wird die Welt zu Unrecht ins Chaos gestürzt oder die Regierungen sagen einem nicht die ganze Wahrheit über das Virus.
Vielleicht ist es nur getarnt als Grippevirus
und in Wirklichkeit steckt vielleicht ein Missglücktes Biowaffenexperiment oder ähnliches dahinter, was später große
Gefahren mit sich bringen kann, außer die Grippesyntome
Nur würde man das nie öffentlich sagen.

Das ist nur ein Gedankenanstoß.
Es gibt natürlich keine Beweise dafür und
Ich weiß das viele jetzt denken ich Spinne.
Muss man aber nicht, wie gesagt nur mal so eine Idee.
Denn wir hatten schon viele andere Seuchen
und die waren auch ansteckend und trotzdem wurde nicht so extrem reagiert.

Irgendwie stinkt das meiner Meinung nach zum Himmel.
#
Lieber Hyundaii,
ich nehme Dich gerne hin und wieder in Schutz, wenn es im Grunde egal ist, wenn Du sinnlosen und dummen Kram schreibst. Es belebt ja oft die Diskussion und zeigt auch einen anderen, wenn auch seltsamen, Standpunkt auf. Und dann geht es auch in der Regel nur zum Fußball, wenn Du nicht gerade 140 im Starkregen mit Deiner Tochter fährst.

Aber was Du da jetzt wieder geschrieben hast, ist an Naivität und infantilem Geseier kaum zu überbieten, entschuldige. Guckst Du zuviel Fernsehen?
Ich will Dich sicher nicht beleidigen, aber dann lass es doch bitte.
Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf?
Gruss Bommer
#
Lieber Hyundaii,
ich nehme Dich gerne hin und wieder in Schutz, wenn es im Grunde egal ist, wenn Du sinnlosen und dummen Kram schreibst. Es belebt ja oft die Diskussion und zeigt auch einen anderen, wenn auch seltsamen, Standpunkt auf. Und dann geht es auch in der Regel nur zum Fußball, wenn Du nicht gerade 140 im Starkregen mit Deiner Tochter fährst.

Aber was Du da jetzt wieder geschrieben hast, ist an Naivität und infantilem Geseier kaum zu überbieten, entschuldige. Guckst Du zuviel Fernsehen?
Ich will Dich sicher nicht beleidigen, aber dann lass es doch bitte.
Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf?
Gruss Bommer
#
Hyundai im D&D finde ich sehr anstrengend und muss mich dann sofort selber wegen mangelnder Toleranz kritisieren, sorry.
#
Hyundai im D&D finde ich sehr anstrengend und muss mich dann sofort selber wegen mangelnder Toleranz kritisieren, sorry.
#
Tafelberg schrieb:

Hyundai im D&D finde ich sehr anstrengend und muss mich dann sofort selber wegen mangelnder Toleranz kritisieren, sorry.

? Und was willst Du damit sagen?
#
Nifunifa schrieb:

planscher08 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Italien erhöht um 196 Todesfälle.


Schon krasse Zahlen und das fast täglich.

Das ist doch keine krasse Zahl sondern bei 60 Mio Einwohner etwa 0,0003 Prozent der Bevölkerung. Da sterben ja mehr an verschluckten Hühnerknochen. Diese Hysterie ist - aktuell- nicht mehr nachvollziehbar


Ziemlicher Bullshit. Einfach mal hochrechnen, wenn 60-70% infizieren. Dann geht das in die Hunderttausende.
#
planscher08 schrieb:

Nifunifa schrieb:

planscher08 schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Italien erhöht um 196 Todesfälle.


Schon krasse Zahlen und das fast täglich.

Das ist doch keine krasse Zahl sondern bei 60 Mio Einwohner etwa 0,0003 Prozent der Bevölkerung. Da sterben ja mehr an verschluckten Hühnerknochen. Diese Hysterie ist - aktuell- nicht mehr nachvollziehbar


Ziemlicher Bullshit. Einfach mal hochrechnen, wenn 60-70% infizieren. Dann geht das in die Hunderttausende.

Die 60-70 Prozent beziehen sich auf den Anteil der Bevölkerung , die sich insgesamt mit dem Virus infizieren in der nächsten Zeit.Heißt nicht gleichzeitig. Heißt auch,dass Infizierte, die nach 2 Wochen nicht erkrankten, da symptomfrei und das sind mit Abstand die meisten nicht mehr ansteckend sind und darüber hinaus imun gegen den Erreger sind. Was positiv ist.
Hunderttausende Tote in Deutschland sind nach heutigen Erkenntnissen Bullshit, um mal deine differenzierte Ausdrucksweise zu verwenden.
#
So nebenbei, fahre gerade im Feierabendverkehr in Berlin U-Bahn.

Normalerweise müssen wir uns stapeln, aktuell freie Plätze wie Sonntag früh.

Möchte nicht wissen, wie es im Straßenverkehr aussieht.
Für mich durchaus angenehm.
#
SemperFi schrieb:

So nebenbei, fahre gerade im Feierabendverkehr in Berlin U-Bahn.

Normalerweise müssen wir uns stapeln, aktuell freie Plätze wie Sonntag früh.

Möchte nicht wissen, wie es im Straßenverkehr aussieht.
Für mich durchaus angenehm.

bin seit heute wieder aufs rad umgestiegen. ich würde sonst mit allen westendlichen verdachtsfällen in der bvg abhängen, die sich testen lassen wollen...

ansonsten: 113 neue beiträge hatte ich eben, die allermeisten wren monothematisch. ich dachte, das wäre hier ein diskussionsforum und kein betreutes schreiben für persönliche defizite einer einzelnen...
#
SemperFi schrieb:

So nebenbei, fahre gerade im Feierabendverkehr in Berlin U-Bahn.

Normalerweise müssen wir uns stapeln, aktuell freie Plätze wie Sonntag früh.

Möchte nicht wissen, wie es im Straßenverkehr aussieht.
Für mich durchaus angenehm.

bin seit heute wieder aufs rad umgestiegen. ich würde sonst mit allen westendlichen verdachtsfällen in der bvg abhängen, die sich testen lassen wollen...

ansonsten: 113 neue beiträge hatte ich eben, die allermeisten wren monothematisch. ich dachte, das wäre hier ein diskussionsforum und kein betreutes schreiben für persönliche defizite einer einzelnen...
#
Xbuerger schrieb:

bin seit heute wieder aufs rad umgestiegen. ich würde sonst mit allen westendlichen verdachtsfällen in der bvg abhängen, die sich testen lassen wollen...



Ich müsste Schönhauser runter und übern Alex.
Die Gefahr da übern Haufen gefahren zu werden als Radfahrer ist astronomisch höher für mich als Corona.

Berliner Autofahrer plätten auch U50 und ohne Vorerkrankung
#
Xbuerger schrieb:

bin seit heute wieder aufs rad umgestiegen. ich würde sonst mit allen westendlichen verdachtsfällen in der bvg abhängen, die sich testen lassen wollen...



Ich müsste Schönhauser runter und übern Alex.
Die Gefahr da übern Haufen gefahren zu werden als Radfahrer ist astronomisch höher für mich als Corona.

Berliner Autofahrer plätten auch U50 und ohne Vorerkrankung
#
SemperFi schrieb:

Berliner Autofahrer plätten auch U50 und ohne Vorerkrankung

Dafür zählen in diesem Zusammenhang die Ü-90 Menschen eher weniger zur Risikogruppe.


Teilen