Wie gehts mit der Christlich Demokratischen Union weiter?

#
Lobbyismus mag ja bisweilen abstoßend daherkommen.
Gewöhnlich ermittelt da aber nicht die Staatsanwaltschaft.

Ich sehe da keine Parallelen. Zumal die von Dir genannten ihre gewiss recht fürstlich honorierte Netzwerkerei nach Mandatsende betreiben.
#
Schröder hatte als emeritus zwei Mitarbeiter weniger als nun Merkel zugestanden werden. Ehrenmann!

PS. Glückwunsch zum Jubiläum.
#
Lobbyismus mag ja bisweilen abstoßend daherkommen.
Gewöhnlich ermittelt da aber nicht die Staatsanwaltschaft.

Ich sehe da keine Parallelen. Zumal die von Dir genannten ihre gewiss recht fürstlich honorierte Netzwerkerei nach Mandatsende betreiben.
#
Misanthrop schrieb:

Zumal die von Dir genannten ihre gewiss recht fürstlich honorierte Netzwerkerei nach Mandatsende betreiben.

Schröder hat das schon während seiner Amtszeit eingeleitet was nicht erlaubt ist. Da hätte die Staatsanwaltschaft ermitteln müssen. Aber wie bei seinem Amtsvorgänger Kohl passierte da nichts.
#
Schröder hatte als emeritus zwei Mitarbeiter weniger als nun Merkel zugestanden werden. Ehrenmann!

PS. Glückwunsch zum Jubiläum.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Schröder hatte als emeritus zwei Mitarbeiter weniger als nun Merkel zugestanden werden. Ehrenmann!

PS. Glückwunsch zum Jubiläum.

Dafür hatte er aber fünf Gazprom Referenten, alles lupenreine Demokraten...da ist Frau Merkel doch schlechter dran...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...jede/r kann Honorarvorträge halten, Büro, Mitarbeiterstab, Dienstwagen, Personenschutz, alles vorhanden....
Dasselbe bei den Altbundespräsidenten...nur Heuss wollte keine Privilegien nach seiner Amtszeit und hat jegliche politischen "Störungen" strikt abgelehnt....auch deshalb, weil seine Schwägerin Hedwig nach dem Tode seiner Frau 1952 noch als "First Lady" agierte.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Schröder hatte als emeritus zwei Mitarbeiter weniger als nun Merkel zugestanden werden. Ehrenmann!

PS. Glückwunsch zum Jubiläum.

Dafür hatte er aber fünf Gazprom Referenten, alles lupenreine Demokraten...da ist Frau Merkel doch schlechter dran...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...jede/r kann Honorarvorträge halten, Büro, Mitarbeiterstab, Dienstwagen, Personenschutz, alles vorhanden....
Dasselbe bei den Altbundespräsidenten...nur Heuss wollte keine Privilegien nach seiner Amtszeit und hat jegliche politischen "Störungen" strikt abgelehnt....auch deshalb, weil seine Schwägerin Hedwig nach dem Tode seiner Frau 1952 noch als "First Lady" agierte.
#
cm47 schrieb:

...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...Personenschutz, alles vorhanden....


Was ist daran beneidenswert, wenn man für den Rest seines Lebens beschützt werden muss, weil irgendwelche durchgeknallten Penner zur Waffen greifen könnten?
#
cm47 schrieb:

...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...Personenschutz, alles vorhanden....


Was ist daran beneidenswert, wenn man für den Rest seines Lebens beschützt werden muss, weil irgendwelche durchgeknallten Penner zur Waffen greifen könnten?
#
Eintracht-Laie schrieb:

cm47 schrieb:

...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...Personenschutz, alles vorhanden....


Was ist daran beneidenswert, wenn man für den Rest seines Lebens beschützt werden muss, weil irgendwelche durchgeknallten Penner zur Waffen greifen könnten?

Mit beneidenswert meinte ich die verbundenen Privilegien, nicht die Lebenssituation an sich...und vor durchgeknallten Pennern kann einen niemand schützen, gehört zum Risiko qua Amt...und von uns allen..
#
Eintracht-Laie schrieb:

cm47 schrieb:

...jeder Altkanzler-in ist in einer beneidenswerten Situation...Personenschutz, alles vorhanden....


Was ist daran beneidenswert, wenn man für den Rest seines Lebens beschützt werden muss, weil irgendwelche durchgeknallten Penner zur Waffen greifen könnten?

Mit beneidenswert meinte ich die verbundenen Privilegien, nicht die Lebenssituation an sich...und vor durchgeknallten Pennern kann einen niemand schützen, gehört zum Risiko qua Amt...und von uns allen..
#
Aha...also Personenschutz ist ein Privileg...kann einen Ex-Kanzler aber auch nicht schützen...widerspricht sich ein wenig, meinste nicht auch?
(Und über Deinen Versuch das Risiko klein zu reden schreibe ich mal lieber nichts)
#
Aha...also Personenschutz ist ein Privileg...kann einen Ex-Kanzler aber auch nicht schützen...widerspricht sich ein wenig, meinste nicht auch?
(Und über Deinen Versuch das Risiko klein zu reden schreibe ich mal lieber nichts)
#
Eintracht-Laie schrieb:

Aha...also Personenschutz ist ein Privileg...kann einen Ex-Kanzler aber auch nicht schützen...widerspricht sich ein wenig, meinste nicht auch?
(Und über Deinen Versuch das Risiko klein zu reden schreibe ich mal lieber nichts)

Was heißt aha....?...du hast doch gar nicht begriffen, was ich meinte...und natürlich ist ein eigener Mitarbeiterstab, der einen selbst nichts kostet, ein Privileg....das heißt nicht automatisch, das der vor allen Lebensrisiken schützt....und kleingeredet hab ich nach meinem Empfinden auch nichts....das du darüber aber nichts schreiben willst, ist eine gute Entscheidung...
#
Wäre super, wenn wir vom Alt-Kanzler zur Noch-Kanzlerin bis zu ihrer Partei kommen könnten.


Teilen