Nach der Präsidentschaftswahl in den USA (Reloaded - 2020)

#
Hat Trump sich eigentlich im Vorfeld selbst begnadigt oder können die ihn jetzt wegsperren?
#
Basaltkopp schrieb:

Hat Trump sich eigentlich im Vorfeld selbst begnadigt oder können die ihn jetzt wegsperren?


Dat können die in den Fällen der Klagen auf State-Level evtl. auch so, wenn er in einen oder mehreren Fällen für schuldig befunden wird. Da warten meiner Erinnerung nach 2 Klagen wegen sexuellen Missbrauchs, eine Klage der Nichte aus einem Erbschaftsstreit, Unregelmäßigkeiten in den Büchern von einem Hotel. Zudem könnten seine Finanzen bezüglich Steuervergehen durchleuchtet werden, was unangenehm werden könnte.
Es wird wohl noch eine Klage wegen Behinderung der Justiz in der Russland-Affäre erwartet. Hier wüsste ich aber nicht, auf welcher Ebene sowas stattfindet und ob er sich mit einer Selbstbegnadigung hätte retten können.

#
Hatten wir das schon?

https://twitter.com/philhagen/status/1352103501296500737?s=21

Die neue Vizepräsidentin hat zumindest Humor.
#
Hat sich nicht begnadigt.

Jedenfalls ist heute schon der 22. Januar und zum Glück sind die Befürchtungen, dass es größere Probleme vorgestern gibt, nicht eingetroffen.

Fauci ist auch wohl froh, dass er endlich Fakten nennen kann zu Corona ohne einen Trottel zu haben, der ihn am liebsten feuern würde.
#
Man nennt es auch das präventionsparadoxon...
#
Es ist zwar schon 5 Tage her, aber da es noch nicht gepostet wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=_QqZilbPaIg

ARTE hat Teil 6 von 6 (eigentlich ja 6/5) ihrer Doku "Aus der Traum? - Die Amerikaner im Wahljahr" gesendet.

Im Endeffekt war es, wie ich es auch erwartet hätte, aber dann doch interessant (und beängstigend) zu sehen, wie sie alle auf den Wahlausgang reagieren. Besonders hats mich für den indischen Einwanderer gefreut. Hat einfach sein Ding durchgezogen.

#
Hatten wir das schon?

https://twitter.com/philhagen/status/1352103501296500737?s=21

Die neue Vizepräsidentin hat zumindest Humor.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Hatten wir das schon?

https://twitter.com/philhagen/status/1352103501296500737?s=21

Die neue Vizepräsidentin hat zumindest Humor.

Das scheint auf weitgehend das ganze neue Team zuzutreffen (außer Grumpie S., aber der gehört ja streng genommen auch nicht dazu, leider). Die haben ihren sense of humour wohl alle gerade noch rechtzeitig aus der good ol' Heimat hinübergerettet, bevor er in den spätzeitlichen Wirren des post-brexitialen Klein-Britannien endgültig austrocknet.
#
SGE_Werner schrieb:

Hat sich nicht begnadigt.


Es besteht die Möglichkeit, dass er sich begnadigt hat, dass aber offiziell nicht vermerkt wurde.
Theoretisch kann er also mit einer "Ich kommes aus dem gefängnis frei (solange es von den Feds kommt) Karte" rumlaufen.
Es scheint aber, dass er zum ersten Mal wohl auf den offiziellen Anwalt des Weißen hauses gehört hat, weil der ihm wohl klar machen konnte, dass eine Begnadigung von sich selbst oder der Familie einen Haufen anderer legaler Probleme bedeuten würde.
(Begnadigte Personen haben kein Aussageverweigerungsrecht mehr, da sie sich ja nicht mehr selbst belasten können)
Man hätte durch Trumpaussagen seine Organisation zerschlagen können, durch die Zerschlagung und den dabei ans Licht kommende Fakten wären genug Anklagen zusammengekommen, die nicht auf Bundesebene sind etc. etc etc.

Bannon z.B. sollte sich nicht zu früh freuen, seine Anklage kann wohl von etlichen lokalen Staatsanwälten einfach wieder aufgerollt werden.

___________

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Aber es war so entspannend mal einfach ein normales Press-Briefing mit Fragen und Antworten zu sehen.
#
SemperFi schrieb:

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Haben die ihm ernsthaft nach dem ersten Tag vorgeworfen, dass er Corona noch nicht besiegt hat?
#
SemperFi schrieb:

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Haben die ihm ernsthaft nach dem ersten Tag vorgeworfen, dass er Corona noch nicht besiegt hat?
#
Luzbert schrieb:

SemperFi schrieb:

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Haben die ihm ernsthaft nach dem ersten Tag vorgeworfen, dass er Corona noch nicht besiegt hat?


Ist doch dieselbe Richtung wie nach einem Tag ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einleiten zu wollen.
Das ist ein "auf Teufel komm raus den Spieß umdrehen" entgegen aller Logik und eine Trotzreaktion wie von Kleinkindern.
#
Luzbert schrieb:

SemperFi schrieb:

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Haben die ihm ernsthaft nach dem ersten Tag vorgeworfen, dass er Corona noch nicht besiegt hat?


Ist doch dieselbe Richtung wie nach einem Tag ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einleiten zu wollen.
Das ist ein "auf Teufel komm raus den Spieß umdrehen" entgegen aller Logik und eine Trotzreaktion wie von Kleinkindern.
#
Amtsenthebungsverfahren gegen Biden... nicht gegen Trump meinte ich natürlich
#
Luzbert schrieb:

SemperFi schrieb:

Und als Anhaltspunkt, was Millionen von Menschen jetzt Tag für Tag sehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=z5x-IusPkeg
(Zusammenfassung der Skandale der Bidenpräsidentschaft auf bestimmten Kanälen durch die Daily Show)

Haben die ihm ernsthaft nach dem ersten Tag vorgeworfen, dass er Corona noch nicht besiegt hat?


Ist doch dieselbe Richtung wie nach einem Tag ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einleiten zu wollen.
Das ist ein "auf Teufel komm raus den Spieß umdrehen" entgegen aller Logik und eine Trotzreaktion wie von Kleinkindern.
#
Jedes unterbelichtete Kleinkind ist diesem Pack geistig noch hochüberlegen.

Insbesondere auch dem Windler.
#
Mal als Relation, wie die "FDP" der USA aussieht...

https://www.youtube.com/watch?v=PcllE7fx8-I
(Sollte ein Führerschein zum fahren eines Autos notwendig sein?)

Wir reden hier von bis zu 10% am Libertären Rand.

Und als Krönung:
https://www.youtube.com/watch?v=U2Nad1b_3yY
(Reaktion auf die Aussage, dass der Diskussionsteilnehmer Gesetze gegen den Verkauf von Heroin an Kinder gut findet, Spoiler - die Reaktion ist nicht positiv)

Und damit das jeder hier versteht, dass ist eine traditionelle politische Partei in den USA, die im Prinzip seit Jahrzehnten die grob dritte Kraft ist.
#
Dominion (die Wahlmaschinenfirma) verklagt Giuliani auf 1,3 Milliarden Dollar.

https://www.nbcnews.com/politics/donald-trump/dominion-voting-systems-sues-rudy-giuliani-over-false-election-claims-n1255511

Manchmal ist Kapitalismus was feines
#
Mal als Relation, wie die "FDP" der USA aussieht...

https://www.youtube.com/watch?v=PcllE7fx8-I
(Sollte ein Führerschein zum fahren eines Autos notwendig sein?)

Wir reden hier von bis zu 10% am Libertären Rand.

Und als Krönung:
https://www.youtube.com/watch?v=U2Nad1b_3yY
(Reaktion auf die Aussage, dass der Diskussionsteilnehmer Gesetze gegen den Verkauf von Heroin an Kinder gut findet, Spoiler - die Reaktion ist nicht positiv)

Und damit das jeder hier versteht, dass ist eine traditionelle politische Partei in den USA, die im Prinzip seit Jahrzehnten die grob dritte Kraft ist.
#
SemperFi schrieb:

Und als Krönung:
https://www.youtube.com/watch?v=U2Nad1b_3yY
(Reaktion auf die Aussage, dass der Diskussionsteilnehmer Gesetze gegen den Verkauf von Heroin an Kinder gut findet, Spoiler - die Reaktion ist nicht positiv)


Da frage ich mich, ob die Leute überhaupt zuhören, wenn dort jemand redet.
Sein Blick zeigt auch einen angemessenen Grad an Fassungslosigkeit.
#
Dominion (die Wahlmaschinenfirma) verklagt Giuliani auf 1,3 Milliarden Dollar.

https://www.nbcnews.com/politics/donald-trump/dominion-voting-systems-sues-rudy-giuliani-over-false-election-claims-n1255511

Manchmal ist Kapitalismus was feines
#
Schön ist in der Tat, dass es in den USA wohl wirklich nicht so unwahrscheinlich ist, dass die Firma die 1,3 Mrd. wirklich zugesprochen bekommt.
#
*seufz*
Die Hälfte der Reps im Senat ist damit beschäftigt das Impeachement verfahren als Blödsinn abzutun, die andere Hälfte spielt gerade Taboo und versucht den Begriff "Warum ich jede mögliche Gesetzgebung blockiere, die vielleicht den Menschen helfen könnte" zu erklären.
Susan Collins (die mal meinte Trump hätte ja aus dem ersten Impeachementverfahren was gelernt) meinte u.a. dass ein Paket über 1900 Mrd Dollar voreilig und verfrüht wäre... jo Corona ist ja so frisch, da muss man erstmal nachdenken...

Zeitgleich kritisiert die rechte Medienbalse, dass den Bürgern und der Wirtschaft nicht geholfen wird (natürlich den "so geliebten" KMUs, die immer nur interessant sind, wenn die andere Seite regiert)

Und der Stop einer Ölpipeline ist natürlich der Untergang des Abendlandes...
Wenn juckt es denn, dass jetzt schon drei Mal mehr Jobs in den USA in neuen Energien stecken als in alten.

Und natürlich nicht die Diskussionen von rep. Abgeordneten zu vergessen, die unbedingt mit einer Waffe in den Sitzungssaal wollen und Metaldetektoren als Eingriff in ihre Freiheit erachten...

Läuft...
#
Gestern wurden die Senatoren für das Impeachmentverfahren eingeschworen, wo sie sich zu unparteiischem Verhalten verpflichteten.

Kaum eine Stunde später stimmten 45 der 50 rep. Senatoren für eine Einstellung, da das Verfahren nicht Verfassungsmäßig wäre, denn man könne ja keinen Zivilisten anklagen (obwohl es in der Geschichte bereits passierte.

Mit dabei Mitch McConnell, der das Verfahren auf den 08.02. schieben ließ, damit man "genug Zeit habe das fair zu beurteilen".

Zeitgleich twittert der Oregon GOP Account, dass der Sturm aufs Capitol eine Scheinaktion gewesen wäre der Demokraten um wie 1933 beim Reichstagsbrand die Macht zu übernehmen....
Ja, die Republikaner haben die Demokraten mit Hitler gleichgesetzt.

Liebe Demokraten, mit diesen Menschen gibt es kein "Unity", jeder Versuch die Hand für Kompromisse zu reichen, wird gebissen werden.

Der Skorpion bleibt der Skorpion, da kann der Frosch sich einreden was er möchte.
Das ist ein Kampf bis aufs Blut um Wahrheit, die Verfassung und die Zukunft der USA.
#
Gestern wurden die Senatoren für das Impeachmentverfahren eingeschworen, wo sie sich zu unparteiischem Verhalten verpflichteten.

Kaum eine Stunde später stimmten 45 der 50 rep. Senatoren für eine Einstellung, da das Verfahren nicht Verfassungsmäßig wäre, denn man könne ja keinen Zivilisten anklagen (obwohl es in der Geschichte bereits passierte.

Mit dabei Mitch McConnell, der das Verfahren auf den 08.02. schieben ließ, damit man "genug Zeit habe das fair zu beurteilen".

Zeitgleich twittert der Oregon GOP Account, dass der Sturm aufs Capitol eine Scheinaktion gewesen wäre der Demokraten um wie 1933 beim Reichstagsbrand die Macht zu übernehmen....
Ja, die Republikaner haben die Demokraten mit Hitler gleichgesetzt.

Liebe Demokraten, mit diesen Menschen gibt es kein "Unity", jeder Versuch die Hand für Kompromisse zu reichen, wird gebissen werden.

Der Skorpion bleibt der Skorpion, da kann der Frosch sich einreden was er möchte.
Das ist ein Kampf bis aufs Blut um Wahrheit, die Verfassung und die Zukunft der USA.
#
Tja.
Ein klares Signal einer Partei, die an einem Scheideweg steht... und auch ein bisschen mit dem Rücken zur Wand. Überlegungen und Signale, dass Trump eine eigene Partei gründen könnte, schweben ja schon seit geraumer Zeit im Raum. Das wäre dann das Aus der politischen Macht für die Reps. Also hat man sich wohl entschieden. Das Signal ist klar:
* Man möchte Trump 2024 als Kandidaten haben
* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie
* Die GOP steht für Lügen und Verschwörungstheorien

Man opfert lieber den gemäßigten Rand der Partei als Trump schlussendlich gegen sich zu haben. Oder fürchten sie, ohne Trump massiven Stimmverlust zu erleiden? Bin mal gespannt, ob Lincoln Project und Konsorten demnächst Zulauf haben werden. Ganz ohne Schaden werden die Reps aber nicht auskommen. So bleibt denen halt erst einmal nur 4 Jahre Boykott, Lügen und Verleumdungen... in der Hoffnung, dass Biden ausgebremst werden kann. Dass dadurch den USA immenser Schaden zugefügt wird ist anscheinend nur eine nicht zu beachtende Randnotiz in dem Machtpoker.
#
Tja.
Ein klares Signal einer Partei, die an einem Scheideweg steht... und auch ein bisschen mit dem Rücken zur Wand. Überlegungen und Signale, dass Trump eine eigene Partei gründen könnte, schweben ja schon seit geraumer Zeit im Raum. Das wäre dann das Aus der politischen Macht für die Reps. Also hat man sich wohl entschieden. Das Signal ist klar:
* Man möchte Trump 2024 als Kandidaten haben
* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie
* Die GOP steht für Lügen und Verschwörungstheorien

Man opfert lieber den gemäßigten Rand der Partei als Trump schlussendlich gegen sich zu haben. Oder fürchten sie, ohne Trump massiven Stimmverlust zu erleiden? Bin mal gespannt, ob Lincoln Project und Konsorten demnächst Zulauf haben werden. Ganz ohne Schaden werden die Reps aber nicht auskommen. So bleibt denen halt erst einmal nur 4 Jahre Boykott, Lügen und Verleumdungen... in der Hoffnung, dass Biden ausgebremst werden kann. Dass dadurch den USA immenser Schaden zugefügt wird ist anscheinend nur eine nicht zu beachtende Randnotiz in dem Machtpoker.
#
Adler_Steigflug schrieb:

* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie

In Deutschland wären die Republikaner in ihrem gegenwärtigen Zustand Kandidaten für ein Parteiverbotsverfahren.
#
Tja.
Ein klares Signal einer Partei, die an einem Scheideweg steht... und auch ein bisschen mit dem Rücken zur Wand. Überlegungen und Signale, dass Trump eine eigene Partei gründen könnte, schweben ja schon seit geraumer Zeit im Raum. Das wäre dann das Aus der politischen Macht für die Reps. Also hat man sich wohl entschieden. Das Signal ist klar:
* Man möchte Trump 2024 als Kandidaten haben
* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie
* Die GOP steht für Lügen und Verschwörungstheorien

Man opfert lieber den gemäßigten Rand der Partei als Trump schlussendlich gegen sich zu haben. Oder fürchten sie, ohne Trump massiven Stimmverlust zu erleiden? Bin mal gespannt, ob Lincoln Project und Konsorten demnächst Zulauf haben werden. Ganz ohne Schaden werden die Reps aber nicht auskommen. So bleibt denen halt erst einmal nur 4 Jahre Boykott, Lügen und Verleumdungen... in der Hoffnung, dass Biden ausgebremst werden kann. Dass dadurch den USA immenser Schaden zugefügt wird ist anscheinend nur eine nicht zu beachtende Randnotiz in dem Machtpoker.
#
Adler_Steigflug schrieb:

* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie

Das ist doch nicht neu: https://twitter.com/SenMikeLee/status/1314016169993670656
"We're not a democracy"
#
Tja.
Ein klares Signal einer Partei, die an einem Scheideweg steht... und auch ein bisschen mit dem Rücken zur Wand. Überlegungen und Signale, dass Trump eine eigene Partei gründen könnte, schweben ja schon seit geraumer Zeit im Raum. Das wäre dann das Aus der politischen Macht für die Reps. Also hat man sich wohl entschieden. Das Signal ist klar:
* Man möchte Trump 2024 als Kandidaten haben
* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie
* Die GOP steht für Lügen und Verschwörungstheorien

Man opfert lieber den gemäßigten Rand der Partei als Trump schlussendlich gegen sich zu haben. Oder fürchten sie, ohne Trump massiven Stimmverlust zu erleiden? Bin mal gespannt, ob Lincoln Project und Konsorten demnächst Zulauf haben werden. Ganz ohne Schaden werden die Reps aber nicht auskommen. So bleibt denen halt erst einmal nur 4 Jahre Boykott, Lügen und Verleumdungen... in der Hoffnung, dass Biden ausgebremst werden kann. Dass dadurch den USA immenser Schaden zugefügt wird ist anscheinend nur eine nicht zu beachtende Randnotiz in dem Machtpoker.
#
Adler_Steigflug schrieb:

* Die GOP bekennt sich zu Faschismus und Autokratie und gegen die Demokratie

Schau dir doch das Land an wenn da Veranstaltungen egal welcher Art sind. Wenn hier in Deutschland überall Landesfahnen geschwenkt würden, hysterisch der Name des Landes gerufen würde, Rassisten überall Menschen ermorden nur weil sie eine andere Hautfarbe haben, dann würde man hier schon lange von einem faschistischen Land reden. Die USA verkaufen sich halt gut, das so schnell niemand auf den Gedanken kommt.

Das ist ein Grund warum ich oftmals lachen musste wenn sich ausgerechnet die USA über bestimmte Dinge in anderen Ländern aufspielte. Wenn ich dran denke als die damals Südafrika wegen der Arpartheid kritisiert haben, dabei war und ist die USA um einiges schlimmer, denn in Südafrika war das offen erkennbar, in den USA wird das schön unter dem Deckel gehalten und versucht zu vertuschen. Normalerweise müsste die USA bei sich selber einmarschieren und versuchen für Ordnung zu sorgen, so wie sie es bei vielen anderen Ländern schon gemacht haben.


Teilen