Corona und die Auswirkungen auf den Fußball


Thread wurde von SGE_Werner am Montag, 27. Dezember 2021, 14:11 Uhr um 14:11 Uhr gesperrt weil:
Weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/137369
#
igorpamic schrieb:

igorpamic schrieb:

Das Corona-Kabinett hat auch die Regeln für Veranstaltungen verschärft. Drinnen gilt künftig die 2G-Regel, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Draußen sei die Teilnahme weiterhin auch mit einem negativen Corona-Test möglich. Neu ist außerdem, dass Veranstaltungen schon ab 1.000 Teilnehmern genehmigungspflichtig sind. Zuvor hatte die Grenze bei 5.000 gelegen




Ja, bei FSV vs OFC war aber z.B. 2G (okay, das gab es wohl schon vorher) plus Maskenpflicht. Dahingehend wundert mich, dass zumindest zweitere Maßnahme noch nicht verhängt wurde. Ist ja das gleiche Gesundheitsamt und beim FSV sind dann doch paar Leut' weniger.

Wie dem auch sei: Da man ja die Mannschaft nicht im Stich lassen darf, wie hier und anderswo in den letzten Monaten so viele Leute in Richtung UF vorgebracht haben, sollte es am Donnerstag & Sonntag wohl volle Hütte geben - alles andere würde mich doch sehr wundern.
#
Maxfanatic schrieb:

Ja, bei FSV vs OFC war aber z.B. 2G (okay, das gab es wohl schon vorher) plus Maskenpflicht. Dahingehend wundert mich, dass zumindestens zweitere Maßnahme noch nicht verhängt wurde.


Davon bin ich allerdings auch fest von ausgegangen das es eine Maskenpflicht am Platz geben wird.
Da die Hospitalisierungsrate noch bei 4,29 liegt wird man wohl noch die nächsten beiden Spiele so durchlaufen lassen. Kommen ja eh nicht viele
#
Schon krass wie wenig Karten bislang für Union verkauft worden sind zum Start des freien Verkaufs. Das sieht auf den ersten Blick nach nicht einmal 10000 aus bislang.Ich werde da sein( bin schon geboostert)und respektiere die Gründe des fernbleibens.
Aber wenn man sich so die Zahlen der anderer Vereine anschaut trifft es in der Heftigkeit die Eintracht schon mit am stärksten. Mal gucken wie das bei den restlichen Spielen am Wochenende ausschaut.
Ist nur eine Feststellung ohne moralisierende Thesen meinerseits.
#
igorpamic schrieb:

Schon krass wie wenig Karten bislang für Union verkauft worden sind zum Start des freien Verkaufs. Das sieht auf den ersten Blick nach nicht einmal 10000 aus bislang.Ich werde da sein( bin schon geboostert)und respektiere die Gründe des fernbleibens.
Aber wenn man sich so die Zahlen der anderer Vereine anschaut trifft es in der Heftigkeit die Eintracht schon mit am stärksten. Mal gucken wie das bei den restlichen Spielen am Wochenende ausschaut.
Ist nur eine Feststellung ohne moralisierende Thesen meinerseits.

Die Gründe sind vielfältig. Ich sehe das bei mir, das erste Spiel in der Saison wo ich weniger als 20 Karten bestellt habe. Bei einigen ist es die hohe Inzidenz, einige wollen nur 2G, einige haben keinen Bock mehr auf diese Scheiß-App weil sie dauernd Probleme macht, wieder andere wollen erst gehen wenn alle dürfen, andere verlieren langsam die Lust am Fußballgeschäft. Von Einzelbestellern weiß ich das sie das Ticketsystem nur noch nervt und sie deshalb keine Lust mehr haben und sich die Spiele raus suchen an denen sie noch den Aufwand betreiben wollen. Wie man sieht, es wird nicht einfach das Stadion wieder voll zu bekommen.
#
igorpamic schrieb:

Das Corona-Kabinett hat auch die Regeln für Veranstaltungen verschärft. Drinnen gilt künftig die 2G-Regel, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Draußen sei die Teilnahme weiterhin auch mit einem negativen Corona-Test möglich. Neu ist außerdem, dass Veranstaltungen schon ab 1.000 Teilnehmern genehmigungspflichtig sind. Zuvor hatte die Grenze bei 5.000 gelegen

#
igorpamic schrieb:

igorpamic schrieb:

Das Corona-Kabinett hat auch die Regeln für Veranstaltungen verschärft. Drinnen gilt künftig die 2G-Regel, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Draußen sei die Teilnahme weiterhin auch mit einem negativen Corona-Test möglich. Neu ist außerdem, dass Veranstaltungen schon ab 1.000 Teilnehmern genehmigungspflichtig sind. Zuvor hatte die Grenze bei 5.000 gelegen



Was möchtest Du mit dem Selbstzitat sagen?
Stadion ist nicht drinnen, oder? Also irrelevant.
Die neue Grenze => jetzt bei 1000 ist auch irrelevant, da auch die alte Grenze (5000) schon immer gegriffen hat.
Was ändert sich jetzt für die Thematik "Fußballspiel im Waldstadion"?
#
igorpamic schrieb:

igorpamic schrieb:

Das Corona-Kabinett hat auch die Regeln für Veranstaltungen verschärft. Drinnen gilt künftig die 2G-Regel, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Draußen sei die Teilnahme weiterhin auch mit einem negativen Corona-Test möglich. Neu ist außerdem, dass Veranstaltungen schon ab 1.000 Teilnehmern genehmigungspflichtig sind. Zuvor hatte die Grenze bei 5.000 gelegen



Was möchtest Du mit dem Selbstzitat sagen?
Stadion ist nicht drinnen, oder? Also irrelevant.
Die neue Grenze => jetzt bei 1000 ist auch irrelevant, da auch die alte Grenze (5000) schon immer gegriffen hat.
Was ändert sich jetzt für die Thematik "Fußballspiel im Waldstadion"?
#
Eintracht-Laie schrieb:

Was möchtest Du mit dem Selbstzitat sagen?


Warum greifst Du mich jetzt an?
Ich wollte nur im Bezug auf @max die neue Verordnung nochmal in Erinnerung bringen. Er hat das ja aufgegriffen.
Es ging hier lediglich um eine Feststellung und keine Meinung.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Was möchtest Du mit dem Selbstzitat sagen?


Warum greifst Du mich jetzt an?
Ich wollte nur im Bezug auf @max die neue Verordnung nochmal in Erinnerung bringen. Er hat das ja aufgegriffen.
Es ging hier lediglich um eine Feststellung und keine Meinung.
#
Dann schreib es halt dazu, bzw. mach es deutlich wem Du antwortest. Und warum Du Verschärfungen zitierst, die mit der Situation im Waldstadion praktisch nichts zu tun haben.
#
https://www.tag24.de/sport/fussball/verein/hertha-bsc/hertha-machts-wie-bayern-kein-geld-fuer-ungeimpfte-profis-in-quarantaene-2218083

HERTHA MACHT'S WIE BAYERN: KEIN GELD FÜR UNGEIMPFTE PROFIS IN QUARANTÄNE

ist dort bei einer Impfquote von fast 100 % bald ein theoretisches Problem.
#
Stand Jetzt haben wir noch keine Maskenpflicht am Platz, richtig?
#
Dann schreib es halt dazu, bzw. mach es deutlich wem Du antwortest. Und warum Du Verschärfungen zitierst, die mit der Situation im Waldstadion praktisch nichts zu tun haben.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Dann schreib es halt dazu, bzw. mach es deutlich wem Du antwortest. Und warum Du Verschärfungen zitierst, die mit der Situation im Waldstadion praktisch nichts zu tun haben.


Gut. Ich wollte auf die #10815 antworten und hatte das Zitat vergessen.
Das war mein Fehler . Erst dann macht mein Selbstzitat einen Sinn.
#
Stand Jetzt haben wir noch keine Maskenpflicht am Platz, richtig?
#
CG1899 schrieb:

Stand Jetzt haben wir noch keine Maskenpflicht am Platz, richtig?

Auch nicht auf dem Platz....aber dafür braucht`s eine Bundestagsmehrheit....
#
https://www.tag24.de/sport/fussball/verein/hertha-bsc/hertha-machts-wie-bayern-kein-geld-fuer-ungeimpfte-profis-in-quarantaene-2218083

HERTHA MACHT'S WIE BAYERN: KEIN GELD FÜR UNGEIMPFTE PROFIS IN QUARANTÄNE

ist dort bei einer Impfquote von fast 100 % bald ein theoretisches Problem.
#
Kann halt nicht jeder Beamter sein.
#
igorpamic schrieb:

Schon krass wie wenig Karten bislang für Union verkauft worden sind zum Start des freien Verkaufs. Das sieht auf den ersten Blick nach nicht einmal 10000 aus bislang.Ich werde da sein( bin schon geboostert)und respektiere die Gründe des fernbleibens.
Aber wenn man sich so die Zahlen der anderer Vereine anschaut trifft es in der Heftigkeit die Eintracht schon mit am stärksten. Mal gucken wie das bei den restlichen Spielen am Wochenende ausschaut.
Ist nur eine Feststellung ohne moralisierende Thesen meinerseits.


Naja, die wenigsten haben aber auch 2 Heimspiele an 3 Tagen. Und die, die auch bei einem solchen Programm immer da sind, sind jetzt halt aus verschiedensten Gründen nicht da - Coronavorsicht, Fortbleiben auf Grund der Auflagen und einige, wie man hier lesen kann, auch, weil sie nur bei 2G hingehen wollen. Diese Angst vor ein paar hundert frisch getesteten kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber das geht anderen mit meinen Gründen ja auch so.

Ohne Antwerpen kurz zuvor wären es gegen Union schon auch 20.000 gewesen, denke ich mal. Ob es dann bei 2G mehr sind, werden wir vermutlich künftig sehen können (würde dagegen setzen). Auch wenn mich tatsächlich wundert, dass Antwerpen und Union immer noch nicht zu 2G erklärt wurden, wovon ich ziemlich fest ausgegangen bin, dass das noch geschieht. Naja, sind ja noch paar Tage...
#
Maxfanatic schrieb:

Ob es dann bei 2G mehr sind, werden wir vermutlich künftig sehen können (würde dagegen setzen)


Spannend ist doch, dass in Stadien, in denen konsequent 2G durchgezogen und auch ne Maskenpflicht einigermaßen ordentlich eingehalten wird, bisher die Stadien sich deutlich weniger leeren.

Aber wie gesagt, wir haben ja ne aktive Fanszene, die in Teilen erst wieder ins Stadion kommen will, wenn Corona in 3849 Jahren vorbei ist. Kleine Polemik am Rande, aber auch das wirkt sich natürlich aus, dass die aktiven Fans in erheblichem Maße nicht dabei sind.
#
Maxfanatic schrieb:

Ob es dann bei 2G mehr sind, werden wir vermutlich künftig sehen können (würde dagegen setzen)


Spannend ist doch, dass in Stadien, in denen konsequent 2G durchgezogen und auch ne Maskenpflicht einigermaßen ordentlich eingehalten wird, bisher die Stadien sich deutlich weniger leeren.

Aber wie gesagt, wir haben ja ne aktive Fanszene, die in Teilen erst wieder ins Stadion kommen will, wenn Corona in 3849 Jahren vorbei ist. Kleine Polemik am Rande, aber auch das wirkt sich natürlich aus, dass die aktiven Fans in erheblichem Maße nicht dabei sind.
#
SGE_Werner schrieb:


Spannend ist doch, dass in Stadien, in denen konsequent 2G durchgezogen und auch ne Maskenpflicht einigermaßen ordentlich eingehalten wird, bisher die Stadien sich deutlich weniger leeren.



Stimme ich nicht zu. Habe in Dortmund, Gladbach oder Bochum bei 3G recht volle Stadien gesehen. Du spielst sicherlich auf Freiburg an und der Vergleich ist einfach lächerlich, sorry. Drittes Spiel im neuen Stadion, dritter Tabellenplatz - da kannste vermutlich auch zur Auflage machen, im Einhornkostüm zu kommen und die Bude ist relativ voll. Oder wen meinst du? Hoffenheim? Wolfsburg? Bei Stuttgart z.B. ist das Stadion die ganze Zeit ziemlich leer und die haben 2G. Eine Ausnahme ist Köln, aber lass die mal noch 3 Spiele verlieren.

Ansonsten, wie gesagt: Ich erwarte, dass alle, die in den letzten Wochen und Monaten so sehr über die Ultras geschimpft haben, dass sie die Mannschaft im Stich lassen, am Donnerstag und Sonntag selbstverständlich bei beiden Spielen vor Ort sind. Dann haben wir auch kein Problem mit der Auslastung. Aber naja, manche brauchen jetzt natürlich neue Argumente, nachdem sie meinten, dass die Bude auch ohne Ultras voll wird. Jetzt liegt es halt an den Regeln, die die Eintracht macht um die Ultras zurückzuholen, anstatt auf 2G zu setzen. Weil dann, ja dann, wäre das Stadion aber wirklich voll!
#
SGE_Werner schrieb:


Spannend ist doch, dass in Stadien, in denen konsequent 2G durchgezogen und auch ne Maskenpflicht einigermaßen ordentlich eingehalten wird, bisher die Stadien sich deutlich weniger leeren.



Stimme ich nicht zu. Habe in Dortmund, Gladbach oder Bochum bei 3G recht volle Stadien gesehen. Du spielst sicherlich auf Freiburg an und der Vergleich ist einfach lächerlich, sorry. Drittes Spiel im neuen Stadion, dritter Tabellenplatz - da kannste vermutlich auch zur Auflage machen, im Einhornkostüm zu kommen und die Bude ist relativ voll. Oder wen meinst du? Hoffenheim? Wolfsburg? Bei Stuttgart z.B. ist das Stadion die ganze Zeit ziemlich leer und die haben 2G. Eine Ausnahme ist Köln, aber lass die mal noch 3 Spiele verlieren.

Ansonsten, wie gesagt: Ich erwarte, dass alle, die in den letzten Wochen und Monaten so sehr über die Ultras geschimpft haben, dass sie die Mannschaft im Stich lassen, am Donnerstag und Sonntag selbstverständlich bei beiden Spielen vor Ort sind. Dann haben wir auch kein Problem mit der Auslastung. Aber naja, manche brauchen jetzt natürlich neue Argumente, nachdem sie meinten, dass die Bude auch ohne Ultras voll wird. Jetzt liegt es halt an den Regeln, die die Eintracht macht um die Ultras zurückzuholen, anstatt auf 2G zu setzen. Weil dann, ja dann, wäre das Stadion aber wirklich voll!
#
Das ist wie früher bei nicht wenigen Nichtrauchern die sagten "Wenn in den Kneipen nicht geraucht würde, dann würde ich ja auch in die Kneipe gehen". Dann kam das Rauchverbot, wer ließ sich von diesen Nichtrauchern die das damals sagten in den Kneipen blicken? Keiner, die hatten dann neue Ausreden.
#
SGE_Werner schrieb:


Spannend ist doch, dass in Stadien, in denen konsequent 2G durchgezogen und auch ne Maskenpflicht einigermaßen ordentlich eingehalten wird, bisher die Stadien sich deutlich weniger leeren.



Stimme ich nicht zu. Habe in Dortmund, Gladbach oder Bochum bei 3G recht volle Stadien gesehen. Du spielst sicherlich auf Freiburg an und der Vergleich ist einfach lächerlich, sorry. Drittes Spiel im neuen Stadion, dritter Tabellenplatz - da kannste vermutlich auch zur Auflage machen, im Einhornkostüm zu kommen und die Bude ist relativ voll. Oder wen meinst du? Hoffenheim? Wolfsburg? Bei Stuttgart z.B. ist das Stadion die ganze Zeit ziemlich leer und die haben 2G. Eine Ausnahme ist Köln, aber lass die mal noch 3 Spiele verlieren.

Ansonsten, wie gesagt: Ich erwarte, dass alle, die in den letzten Wochen und Monaten so sehr über die Ultras geschimpft haben, dass sie die Mannschaft im Stich lassen, am Donnerstag und Sonntag selbstverständlich bei beiden Spielen vor Ort sind. Dann haben wir auch kein Problem mit der Auslastung. Aber naja, manche brauchen jetzt natürlich neue Argumente, nachdem sie meinten, dass die Bude auch ohne Ultras voll wird. Jetzt liegt es halt an den Regeln, die die Eintracht macht um die Ultras zurückzuholen, anstatt auf 2G zu setzen. Weil dann, ja dann, wäre das Stadion aber wirklich voll!
#
Maxfanatic schrieb:

Ansonsten, wie gesagt: Ich erwarte, dass alle, die in den letzten Wochen und Monaten so sehr über die Ultras geschimpft haben, dass sie die Mannschaft im Stich lassen, am Donnerstag und Sonntag selbstverständlich bei beiden Spielen vor Ort sind.


Ich habe die UF auch kritisiert für ihre Alle oder Keiner Haltung. Dazu stehe ich weiterhin.
Auch die Argumentation warum man z.b. den Heimspielen im September u. Oktober(wo es z.b. gegen Leipzig quasi alle Freiheiten gab) ferngeblieben ist habe ich nicht verstanden, bzw. habe es so aufgenommen das man dem ungeimpften Teil der eigenen Szene nicht unsolidarisch begegnen will, was m.E. ein völlig falscher Ansatz und Weg ist. Aber das wurde ja hier schon x-mal durchgekaut, du hast deine Sichtweise erklärt die ich in Teilen nachvollziehen konnte, an meinem Standpunkt aber dennoch nichts geändert hat.

Aktuell haben wir aber doch eine völlig neue Situation. Die Neuinfektionen steigen dramatisch, es gibt wohl bald wieder Einschränkungen in vielen Lebensbereichen. Ich bin selbst noch unschlüssig ob ich ins Stadion gehen soll, das ist auch abhängig von den weiteren Einschränkungen... Maskenpflicht im Block während des Spiels kommt für mich z.b. nicht in Frage. Da gehe ich mit der Einstellung der UF konform.
Sollte es aber zu 2G oder 2G plus kommen und die allgemeine Corona-Situation hat sich entspannt(hoffentlich im Januar wenn die Booster durch sind) bin ich ohne mit der Wimper zu zucken am Start.
#
Maxfanatic schrieb:

Ansonsten, wie gesagt: Ich erwarte, dass alle, die in den letzten Wochen und Monaten so sehr über die Ultras geschimpft haben, dass sie die Mannschaft im Stich lassen, am Donnerstag und Sonntag selbstverständlich bei beiden Spielen vor Ort sind.


Ich habe die UF auch kritisiert für ihre Alle oder Keiner Haltung. Dazu stehe ich weiterhin.
Auch die Argumentation warum man z.b. den Heimspielen im September u. Oktober(wo es z.b. gegen Leipzig quasi alle Freiheiten gab) ferngeblieben ist habe ich nicht verstanden, bzw. habe es so aufgenommen das man dem ungeimpften Teil der eigenen Szene nicht unsolidarisch begegnen will, was m.E. ein völlig falscher Ansatz und Weg ist. Aber das wurde ja hier schon x-mal durchgekaut, du hast deine Sichtweise erklärt die ich in Teilen nachvollziehen konnte, an meinem Standpunkt aber dennoch nichts geändert hat.

Aktuell haben wir aber doch eine völlig neue Situation. Die Neuinfektionen steigen dramatisch, es gibt wohl bald wieder Einschränkungen in vielen Lebensbereichen. Ich bin selbst noch unschlüssig ob ich ins Stadion gehen soll, das ist auch abhängig von den weiteren Einschränkungen... Maskenpflicht im Block während des Spiels kommt für mich z.b. nicht in Frage. Da gehe ich mit der Einstellung der UF konform.
Sollte es aber zu 2G oder 2G plus kommen und die allgemeine Corona-Situation hat sich entspannt(hoffentlich im Januar wenn die Booster durch sind) bin ich ohne mit der Wimper zu zucken am Start.
#
Toller Fan. Die Eintracht und die Mannschaft sind dir wohl egal. :P
#
Kann halt nicht jeder Beamter sein.
#
Nein, es kann nicht jeder Beamter sein, stimmt, was immer Du damit meinst
#
Für mich so, wenn die Mannschaft des FCB daran zerbricht, dass einige sich nicht impfen lassen wollen, wäre das eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung.
#
Nein, es kann nicht jeder Beamter sein, stimmt, was immer Du damit meinst
#
Tafelberg schrieb:

Nein, es kann nicht jeder Beamter sein, stimmt, was immer Du damit meinst


Kleiner Spaß, weil Beamte von der Regelung natürlich ausgenommen sind. Da musste ich dran denken, als der nächste Verein auf die Lohnfortzahlung im Quarantäne-Fall verzichtet.
#
Für mich so, wenn die Mannschaft des FCB daran zerbricht, dass einige sich nicht impfen lassen wollen, wäre das eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung.
#
franzzufuss schrieb:

Für mich so, wenn die Mannschaft des FCB daran zerbricht, dass einige sich nicht impfen lassen wollen, wäre das eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung.

Und ein beachtlicher Erfolg.
#
Das ist wie früher bei nicht wenigen Nichtrauchern die sagten "Wenn in den Kneipen nicht geraucht würde, dann würde ich ja auch in die Kneipe gehen". Dann kam das Rauchverbot, wer ließ sich von diesen Nichtrauchern die das damals sagten in den Kneipen blicken? Keiner, die hatten dann neue Ausreden.
#
propain schrieb:

Das ist wie früher bei nicht wenigen Nichtrauchern die sagten "Wenn in den Kneipen nicht geraucht würde, dann würde ich ja auch in die Kneipe gehen". Dann kam das Rauchverbot, wer ließ sich von diesen Nichtrauchern die das damals sagten in den Kneipen blicken? Keiner, die hatten dann neue Ausreden.


Es gab auch genug Raucher, die meinten, dass die ganzen Gaststätten (nicht die Kneipen) bei einem Rauchverbot kaputt gehen würden. Sind sie aber nicht. Waren fast alle unendlich froh, dass nicht mehr in Restaurants geraucht wurde.

Kann man also auch umdrehen das Beispiel.


Teilen