Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Hoffenheim

#
Man muss aber auch mal sagen dass uns der Schiri dieses Mal echt gut getan hat. Da waren einige Balleroberungen dabei wo ich mir dachte dass das die Hälfte der der anderen Pfeifen abgepfiffen hätte
#
Es gibt viele Spiele in denen der Eindruck entsteht, die Spieler wollen den Ball ins Tor tragen anstatt einfach mal den Abschluss zu suchen.
Gestern wurden von uns drei Tore aus einer Entfernung von je etwa einem Meter erzielt. Die Mannschaft hat das ins Tor tragen des Balls ziemlich auf die Spitze getrieben.

Wenn das immer so glatt läuft, fordert in Zukunft niemand mehr den Frühen Abschluss. Dann heißt es bei einem Fehlschuss aus 8 Meter: "Gott warum spielt der denn nicht ab"
#
Anthrax schrieb:

Top!
Hätte nicht gedacht dass wir das gewinnen.
Gutes Fußballspiel bei dem wir diesmal die Duseltore machen.

Sorry aber wenn das Duseltore waren......
Die waren mit aller Macht so was von gewollt.
Von Vorbereitung bis Vollendung.Meine Meinung.
#
grossaadla schrieb:

Anthrax schrieb:

Top!
Hätte nicht gedacht dass wir das gewinnen.
Gutes Fußballspiel bei dem wir diesmal die Duseltore machen.

Sorry aber wenn das Duseltore waren......
Die waren mit aller Macht so was von gewollt.
Von Vorbereitung bis Vollendung.Meine Meinung.


Gerade zum 1:1 verstehe ich die Bezeichnung „Duseltor“ nicht. Top Flanke von Zuber und Dost will den Ball genau da hin passen, wo ihn die Mitspieler nur noch über die Linie drücken müssen.
#
Seit 2 Spielen stehen wir etwas tiefer und greifen nicht mehr sinnlos am gegnerischen 16er an. Dadurch kommt die Zweikampfstärke von Rode und Ilsanker viel besser zu Geltung. Alles viel kompakter. Selbst eine technisch und fussballerisch so gute Mannschaft wie Hoffenheim kommt da nur selten durch. Dadurch können dann auch die Außen wieder in freie Räume vorstoßen. Das alles passt so besser zu den Spielern, die wir haben.

Touré war grandios heute! Gelernter Innenverteidiger spielt einen exzellenten Rechtsaußen.

Stimmung war auch super. Oldschool. „Eintracht, Eintracht“ statt Singsang.
Hoffentlich dürfen bald wieder mehr Leute ins Stadion. Es ist kein Vergleich zum TV-„Erlebnis“.
#
Sachs_2 schrieb:

Seit 2 Spielen stehen wir etwas tiefer und greifen nicht mehr sinnlos am gegnerischen 16er an. Dadurch kommt die Zweikampfstärke von Rode und Ilsanker viel besser zu Geltung. Alles viel kompakter. Selbst eine technisch und fussballerisch so gute Mannschaft wie Hoffenheim kommt da nur selten durch. Dadurch können dann auch die Außen wieder in freie Räume vorstoßen. Das alles passt so besser zu den Spielern, die wir haben.

Stimmung war auch super. Oldschool. „Eintracht, Eintracht“ statt Singsang.

Unterschreibe ich in Gänze.

Trotz des Etwas-tiefer-Stehens verrichteten Dost und Silva eine Menge Laufarbeit, nur einfach ein bisschen weiter hinten. Sie sorgten so mit dafür, dass das Hoffenheimer Kombinationsspiel nur selten ins Laufen kam. Wenn das der Plan war, war es ein weiterer Beweis für die Flexibilität und Analysefähigkeit von Hütter und seinem Team.

Umgekehrt hatte die Eintracht zwischen dem Gegentor und Minute 40 große Probleme, die erste Reihe der Hoffenheimer zu überspielen. Das war in Halbzeit 2 dann kein Problem mehr.

Und ja, es tat unglaublich gut, das alte "Eintracht, Eintracht!" mal wieder zu hören. Genau dann, als es die Mannschaft brauchte. Sehr sehr stark von den 8.000.
#
Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt
#
Sachs_2 schrieb:

Seit 2 Spielen stehen wir etwas tiefer und greifen nicht mehr sinnlos am gegnerischen 16er an. Dadurch kommt die Zweikampfstärke von Rode und Ilsanker viel besser zu Geltung. Alles viel kompakter. Selbst eine technisch und fussballerisch so gute Mannschaft wie Hoffenheim kommt da nur selten durch. Dadurch können dann auch die Außen wieder in freie Räume vorstoßen. Das alles passt so besser zu den Spielern, die wir haben.

Stimmung war auch super. Oldschool. „Eintracht, Eintracht“ statt Singsang.

Unterschreibe ich in Gänze.

Trotz des Etwas-tiefer-Stehens verrichteten Dost und Silva eine Menge Laufarbeit, nur einfach ein bisschen weiter hinten. Sie sorgten so mit dafür, dass das Hoffenheimer Kombinationsspiel nur selten ins Laufen kam. Wenn das der Plan war, war es ein weiterer Beweis für die Flexibilität und Analysefähigkeit von Hütter und seinem Team.

Umgekehrt hatte die Eintracht zwischen dem Gegentor und Minute 40 große Probleme, die erste Reihe der Hoffenheimer zu überspielen. Das war in Halbzeit 2 dann kein Problem mehr.

Und ja, es tat unglaublich gut, das alte "Eintracht, Eintracht!" mal wieder zu hören. Genau dann, als es die Mannschaft brauchte. Sehr sehr stark von den 8.000.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Umgekehrt hatte die Eintracht zwischen dem Gegentor und Minute 40 große Probleme, die erste Reihe der Hoffenheimer zu überspielen.

Ich sehe es so, wie es die beiden bei Eintracht FM formulierten. Das 0:1 war ein Wirkungstreffer, der die Mannschaft sichtlich beeindruckte. Das Trainerteam wird daran arbeiten, dass sie sich künftig schneller erholt. Damit ein Gegner das nicht so schnell ausnutzt.
#
clakir schrieb:

fabisgeffm schrieb:

Könnte mich daran gewöhnen Samstags nach den 15:30 Spielen Spitzenreiter zu sein.

Ich würde mich auch daran gewöhnen, sonntags nach dem Abendspiel immer noch Spitzenreiter zu sein.


Sieh es positiv. Nach den Samstagsspielen Spitzenreiter bedeutet die Meisterschaft.
#
Stimmt auch wieder!
#
Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt
#
FFM-SGE-FFM schrieb:

Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt


Und ich hoffe er zeigt es auch weiterhin..
#
Schönes Ergebnis!
#
Brodowin schrieb:

Schönes Ergebnis!


Na da ist ja einer Fußballaffin heute
#
Das war gestern ein klasse Spiel der Eintracht!
Die Eintracht ist gut reingekommen in die Partie, leider hatte aber da noch die letzte Präzision im Abschluss gefehlt. Hoffenheim macht dann quasi aus dem Nichts durch Kramaric das 0:1. Wobei man sagen muss, das hat der Kramaric schon super gemacht. Danach hatte die Eintracht bis zur Halbzeit so ein wenig den Faden verloren.
Aber in der zweiten Halbzeit legte die Eintracht nochmals einen Zahn zu. Das 1:1 nach einer perfekten Flanke von Zuber auf Dost, der den Ball schön zu Kamada schnibbelt und nur noch einschieben musste. Die Eintracht ist weiter dran geblieben und war bissig in den Zweikämpfen und hatte sich auch folgerichtig das 2:1 verdient. Slalomlauf von Kamada und Silva spitzelt im Liegen den Ball noch zu Dost. Ein Tor des Willens! Schade, dass Silva dem Tourè noch das 3:1 “geklaut“ hat. Hoffenheim war mit dem 2:1 noch gut bedient. Außer einer guten Chance, wo Hinti den Ball gerade noch so vor Kramaric klären konnte, hatte doch Hoffenheim in Hälfte zwei so gut wie nichts mehr zu bieten.
Insgesamt ein sehr verdienter Eintracht-Sieg. Nach drei Spielen 7 Punkte. Das kann sich schon mal sehen lassen!
#
Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger!
#
Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger!
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger!



Daraus läßt sich gut ein neuer Eintracht-Schal entwerfen

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger 2020

#
Die Halbzeit Ansprache von Hütter soll ja angeblich brutal gewesen sein.
„Wer nicht mitziehen will und die 3 Punkte will , wird noch auf Schalke verliehen .“
😎😃
#
Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt
#
FFM-SGE-FFM schrieb:

Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt

Kamada hat seine Stärken und Schwächen. Die darf man auch ansprechen und daran sollte er arbeiten.
#
FFM-SGE-FFM schrieb:

Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt

Kamada hat seine Stärken und Schwächen. Die darf man auch ansprechen und daran sollte er arbeiten.
#
Basaltkopp schrieb:

FFM-SGE-FFM schrieb:

Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt

Kamada hat seine Stärken und Schwächen. Die darf man auch ansprechen und daran sollte er arbeiten.

Wobei er gestern durchaus auch körperlich präsenter war. Hat ein tolles Spiel gemacht.
#
Basaltkopp schrieb:

FFM-SGE-FFM schrieb:

Ich hoffe Kamada hat es jetzt allen Kritikern gezeigt

Kamada hat seine Stärken und Schwächen. Die darf man auch ansprechen und daran sollte er arbeiten.

Wobei er gestern durchaus auch körperlich präsenter war. Hat ein tolles Spiel gemacht.
#
Ja sicher. Aber das muss er halt regelmäßig machen.
Das ist aber schon meckern auf hohem Niveau. Wenn er pro Spiel ein oder zwei Geistesblitze hat, darf er sich gerne auch die eine oder andere Auszeit nehmen.
#
Ja sicher. Aber das muss er halt regelmäßig machen.
Das ist aber schon meckern auf hohem Niveau. Wenn er pro Spiel ein oder zwei Geistesblitze hat, darf er sich gerne auch die eine oder andere Auszeit nehmen.
#
Das war schon geil von ihm vorm 2:1
Einfach so tun als ob er resigniert nach hinten abdreht und dann mit einem Schlenker gleich 2 Hoffenheimer in die Diaspora geschickt 😜
#
Das war gestern ein klasse Spiel der Eintracht!
Die Eintracht ist gut reingekommen in die Partie, leider hatte aber da noch die letzte Präzision im Abschluss gefehlt. Hoffenheim macht dann quasi aus dem Nichts durch Kramaric das 0:1. Wobei man sagen muss, das hat der Kramaric schon super gemacht. Danach hatte die Eintracht bis zur Halbzeit so ein wenig den Faden verloren.
Aber in der zweiten Halbzeit legte die Eintracht nochmals einen Zahn zu. Das 1:1 nach einer perfekten Flanke von Zuber auf Dost, der den Ball schön zu Kamada schnibbelt und nur noch einschieben musste. Die Eintracht ist weiter dran geblieben und war bissig in den Zweikämpfen und hatte sich auch folgerichtig das 2:1 verdient. Slalomlauf von Kamada und Silva spitzelt im Liegen den Ball noch zu Dost. Ein Tor des Willens! Schade, dass Silva dem Tourè noch das 3:1 “geklaut“ hat. Hoffenheim war mit dem 2:1 noch gut bedient. Außer einer guten Chance, wo Hinti den Ball gerade noch so vor Kramaric klären konnte, hatte doch Hoffenheim in Hälfte zwei so gut wie nichts mehr zu bieten.
Insgesamt ein sehr verdienter Eintracht-Sieg. Nach drei Spielen 7 Punkte. Das kann sich schon mal sehen lassen!
#
Adlersupporter schrieb:

Schade, dass Silva dem Tourè noch das 3:1 “geklaut“ hat.

Das ist Unsinn, da Kamada bereits im Abseits gestanden hat.
#
Adlersupporter schrieb:

Schade, dass Silva dem Tourè noch das 3:1 “geklaut“ hat.

Das ist Unsinn, da Kamada bereits im Abseits gestanden hat.
#
Nö, das hat zwar einer der Kommentatoren erzählt,
Dem war aber nicht so
Bei dem Schlenzer hat Kamada noch nen Meter Platz
Während da in der Mitte noch ein Hoffenheimer rausläuft
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger!



Daraus läßt sich gut ein neuer Eintracht-Schal entwerfen

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger 2020

#
AdlerNRW58 schrieb:

EFC.Ammersee.Adler schrieb:

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger!



Daraus läßt sich gut ein neuer Eintracht-Schal entwerfen

Doppelsupercupsiegerbesiegerbesieger 2020




oder man macht es wie im Boxen mit Linearen Titel, den immer der bekommt, der den besiegt, der den besiegt, der den Weltmeister besiegt hat. Das macht man dann mit der Championsleague so, und nachdem Hoffenheim durch den Sieg gegen Bayern Championsleague-sieger war, sind wir nun aktueller

Championsleague-sieger Eintracht Frankfurt (und Titelverteidiger)

...hoffen wir mal das uns Köln in zwei Wochen den Titel nicht wegnimmt. Die wären ja dann auf einen Schlag die beste Mannschaft in Europa^^


Teilen