(Kurz nach der) Bundestagswahl - 26. September 2021


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 30. September 2021, 22:08 Uhr um 22:08 Uhr gesperrt weil:
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und so lange "Deutschland" den Plastikmüll aus Asien gerne importiert, weil die Waren ja so billig sind, auch nicht.

Naja, "fairerweise" muss man dazu sagen, dass wir unseren Plastikmüll  - also den aus dem Gelben Sack - dafür aber wieder gerne zurück nach Asien verschiffen. Dass der dann da vor sich hin rottet, Böden und Grundwasser versaut und am Ende in den Ozeanen landet, dafür können wir ja nix und darum sollte sich "der Asiate" gefälligst kümmern.

Vorsorgliche Anmerkung: Trotz wahrem und beschämendem Hintergrund, an dieser Stelle Satire.
#
brodo schrieb:

Naja, "fairerweise" muss man dazu sagen, dass wir unseren Plastikmüll  - also den aus dem Gelben Sack - dafür aber wieder gerne zurück nach Asien verschiffen. Dass der dann da vor sich hin rottet, Böden und Grundwasser versaut und am Ende in den Ozeanen landet, dafür können wir ja nix und darum sollte sich "der Asiate" gefälligst kümmern.


In meinem letzten Urlaub wurde der Strand am Yoga-Ressort auf Bali mit JA!-Verpackungen überschwemmt. Dem Hotelier hab ich einen gehustet!
#
Michiii5566 schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Früher war alles besser! Das ist mal klar



       


Glaubst Du das wirklich ???

Na was denkst du denn? Ich bin da ganz der Meinung vom FrankenAdler!
Schau dir doch das faule Pack an, was sich da am Freitag wieder mit dem neusten IPhone von ihren Eltern im SUV zum Klimastreik kutschieren lässt. Früher hätte es von unseren Eltern mal zwei sanfte Hiebe mit dem Gürtel gegeben und dann wäre Schluss mit Klimastreik gewesen. Und hat es jemandem geschadet?  Dann hätten wir uns halt wieder auf das Wesentliche konzentriert. Aber diese verweichlichte Generation von heute eröffnet ja lieber einen Shit-Storm auf Insta, als sich ner ordentlichen Bierzelt-Schlägerei auf dem Schützenfest zu stellen.  
Diese inkonsequenten Weicheier haben es gar nicht besser verdient, als dass wir ihnen einen verwüsteten Planet hinterlassen.

#
brodo schrieb:

Früher hätte es von unseren Eltern mal zwei sanfte Hiebe mit dem Gürtel gegeben und dann wäre Schluss mit Klimastreik gewesen. Und hat es jemandem geschadet?  Dann hätten wir uns halt wieder auf das Wesentliche konzentriert. Aber diese verweichlichte Generation von heute eröffnet ja lieber einen Shit-Storm auf Insta, als sich ner ordentlichen Bierzelt-Schlägerei auf dem Schützenfest zu stellen.  
Diese inkonsequenten Weicheier haben es gar nicht besser verdient, als dass wir ihnen einen verwüsteten Planet hinterlassen.



Was ein Bullshit...

Wenn jetzt noch kommt, dass bei einer Frau "Nein" eigentlich "ja" heißt und dass sie ja selbst schuld sind, wenn der Rock so kurz ist, dann haben wir wirklich den Bodensatz möchtegernkonservativer Werte abgegrast.

Mir kommt gerade echt mein Essen hoch...
#
Brady74 schrieb:

Ein Troll und schon ist es wie im Tollhaus hier 😂



       


Gott vergibt Deiner armen Seele, also mach Dir keine Sorgen.
#
Michiii5566 schrieb:

Brady74 schrieb:

Ein Troll und schon ist es wie im Tollhaus hier 😂


Gott vergibt Deiner armen Seele, also mach Dir keine Sorgen.

Da wo ich hingehe, gibt es keinen Gott.
#
brodo schrieb:

Früher hätte es von unseren Eltern mal zwei sanfte Hiebe mit dem Gürtel gegeben und dann wäre Schluss mit Klimastreik gewesen. Und hat es jemandem geschadet?  Dann hätten wir uns halt wieder auf das Wesentliche konzentriert. Aber diese verweichlichte Generation von heute eröffnet ja lieber einen Shit-Storm auf Insta, als sich ner ordentlichen Bierzelt-Schlägerei auf dem Schützenfest zu stellen.  
Diese inkonsequenten Weicheier haben es gar nicht besser verdient, als dass wir ihnen einen verwüsteten Planet hinterlassen.



Was ein Bullshit...

Wenn jetzt noch kommt, dass bei einer Frau "Nein" eigentlich "ja" heißt und dass sie ja selbst schuld sind, wenn der Rock so kurz ist, dann haben wir wirklich den Bodensatz möchtegernkonservativer Werte abgegrast.

Mir kommt gerade echt mein Essen hoch...
#
SemperFi schrieb:

brodo schrieb:

Früher hätte es von unseren Eltern mal zwei sanfte Hiebe mit dem Gürtel gegeben und dann wäre Schluss mit Klimastreik gewesen. Und hat es jemandem geschadet?  Dann hätten wir uns halt wieder auf das Wesentliche konzentriert. Aber diese verweichlichte Generation von heute eröffnet ja lieber einen Shit-Storm auf Insta, als sich ner ordentlichen Bierzelt-Schlägerei auf dem Schützenfest zu stellen.  
Diese inkonsequenten Weicheier haben es gar nicht besser verdient, als dass wir ihnen einen verwüsteten Planet hinterlassen.



Was ein Bullshit...

Wenn jetzt noch kommt, dass bei einer Frau "Nein" eigentlich "ja" heißt und dass sie ja selbst schuld sind, wenn der Rock so kurz ist, dann haben wir wirklich den Bodensatz möchtegernkonservativer Werte abgegrast.

Mir kommt gerade echt mein Essen hoch...

Wenn Real-Satire und Satire irgendwie verschwimmen, ist der Moment erreicht, wo die Kunst übernimmt.
#
Und wer hat diese Welt gebaut und vorgelebt?
#
Natürlich haben frühere Generationen vor den späteren gelebt. Was ich sagen wollte ist, dass es in jeder Nachkriegsgeneration junge Leute gab, die sich für ein besseres Leben eingesetzt haben, alle waren auf unterschiedliche Weise erfolglos. Generationen in dieser Frage gegeneinander auszuspielen ist weder gerechtfertigt noch zielführend. Die Politik wird auch nur dann etwas einschneidendes ändern, wenn sie das an der Wahlurne spürt und da zeigt sich mit jeder Wahl: Eine Partei, die das fordert, was Not täte, hat keinen elektoralen Erfolg. Zum Thema China und die anderen: Es hat überhaupt keinen Sinn mehr auf die anderen zu zeigen oder auf irgendwelche Klimagipfel zu hoffen, das hat die Vergangenheit zu oft gezeigt. Wir müssen einfach selbst tätig werden, egal, ob es im globalen Maßstab etwas bringt. Mythos des Sisyphos usw.
#
Michiii5566 schrieb:

Brady74 schrieb:

Ein Troll und schon ist es wie im Tollhaus hier 😂


Gott vergibt Deiner armen Seele, also mach Dir keine Sorgen.

Da wo ich hingehe, gibt es keinen Gott.
#
Brady74 schrieb:

Michiii5566 schrieb:

Brady74 schrieb:

Ein Troll und schon ist es wie im Tollhaus hier 😂


Gott vergibt Deiner armen Seele, also mach Dir keine Sorgen.

Da wo ich hingehe, gibt es keinen Gott.


Aufs Klo?
#
Also wenn ich an das Konsumniveau in den 70ern denke…ich bin das erste Mal mit 30 geflogen. Da hat der deutsche Durchschnittsgymnasiast schon dreimal die Welt umrundet, dazu alle zwei Jahre ein neues Handy, jede Menge Elektronikquatsch, Fast-Fashion-Klamotten ohne Ende, Fleischkonsum. Ich weiß gar nicht, wo ich da aufhören soll…
#
Motoguzzi999 schrieb:

Also wenn ich an das Konsumniveau in den 70ern denke…ich bin das erste Mal mit 30 geflogen. Da hat der deutsche Durchschnittsgymnasiast schon dreimal die Welt umrundet, dazu alle zwei Jahre ein neues Handy, jede Menge Elektronikquatsch, Fast-Fashion-Klamotten ohne Ende, Fleischkonsum. Ich weiß gar nicht, wo ich da aufhören soll…

Ach, komm. Ich wollte gar keine Generationendebatte anzetteln, das war ja auch mit Augenzwinkern zu verstehen.
Aber was du da schreibst, ist realitätsfern, ganz im Ernst.
Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass in deiner Generation  Fleischkonsum und ferne Länder weniger angesagt gewesen wäre.
Und ja, ihr habt halt Stimmung gegen Flughaufenausbau etc. gemacht, während ihr gleichzeitig schön euer Geld in eure Abgasschleudern von Motorräder gesteckt habt, um es mal genauso vereinfacht auszudrücken wie du gerade.
#
Natürlich haben frühere Generationen vor den späteren gelebt. Was ich sagen wollte ist, dass es in jeder Nachkriegsgeneration junge Leute gab, die sich für ein besseres Leben eingesetzt haben, alle waren auf unterschiedliche Weise erfolglos. Generationen in dieser Frage gegeneinander auszuspielen ist weder gerechtfertigt noch zielführend. Die Politik wird auch nur dann etwas einschneidendes ändern, wenn sie das an der Wahlurne spürt und da zeigt sich mit jeder Wahl: Eine Partei, die das fordert, was Not täte, hat keinen elektoralen Erfolg. Zum Thema China und die anderen: Es hat überhaupt keinen Sinn mehr auf die anderen zu zeigen oder auf irgendwelche Klimagipfel zu hoffen, das hat die Vergangenheit zu oft gezeigt. Wir müssen einfach selbst tätig werden, egal, ob es im globalen Maßstab etwas bringt. Mythos des Sisyphos usw.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Generationen in dieser Frage gegeneinander auszuspielen ist weder gerechtfertigt noch zielführend.

Da hast du natürlich recht. Allerdings kann einem schon die Wut hochkochen bei 50- bis 70-Jährigen, die den FFF-Kids anempfehlen, besser in die Schule zu gehen und den Klimawandel mal den Leuten zu überlassen, die davon auch etwas verstehen. Bevor sie sich in ihren SUV setzen und sich auf den Weg ins Reisebüro zur Buchung der nächsten Kreuzfahrt machen.

Aber im Prinzip stimme ich dir zu.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Naja, Michiii, wenn meine Kinder ihre Sorgen um ihre eigene Zukunft hintanstellen, wenn ihnen die Ressourcen für Wohnen, Auto und Urlaube gestrichen werden, würde ich mir als Vater schon so meine Gedanken machen.

Ich würde mir aber auch Gedanken machen, wenn ich mich meinen Kindern gegenüber zu Sanktionen hinreißen lassen würde, weil die sich Sorgen um eine Zukunft machen, die sie, nicht du, auszubaden haben werden.

Meinst du nicht auch?        

Ich habe meinen Kinder nur erklärt das man nicht Wasser Predigen soll und Wein trinkt , was ist daran verkehrt ???
Ich mache mir sogar Sorgen um meine Enkel , man sollte aber die Kirche im Dorf lassen .
Die leben ja alle selber im Konsumrausch oder Nicht?
Mann kann doch aber nicht immer nur fordern , dann muss man auch so konsequent sein und bei sich selber anfangen.

Ich habe nichts dagegen das sich was ändert ,ich selber habe schon mein Privat KFZ und die Motorräder abgegeben ,normal hätte man die Schrotten müssen sind ja alle nicht Klimaneutral.

Wir hängen mit 2%  mit drinnen da müsste jedem klar sein das wir das alleine nicht bewerkstelligen können. , aber nur an der Steuerschraube zu drehen ist totaler Blödsinn, auf internationaler Ebene muss was passieren.
Die Chinesen juckt doch das überhaupt nicht was wir hier machen, und das Klima wird nicht besser auch wenn sie uns mit 99%  besteuern , das müsste doch jedem klar sein.

Für mich ist ganz klar das dass nur ein Willkommener Anlass ist Gelder zu generieren .

Überhaupt wo werden die Gelder wieder hinein gepumpt !!!
#
Michiii5566 schrieb:
Ich habe meinen Kinder nur erklärt das man nicht Wasser Predigen soll und Wein trinkt , was ist daran verkehrt ???
Gar nichts natürlich! Aber ich hatte dich so verstanden, dass du ihnen den Geldhahn zudrehst, wenn sie demonstrieren gehen. Aber das macht ja irgendwie keinen Sinn, weil ja nicht die Demos das Problem sind, sondern der Konsum, oder?

Ich mache mir sogar Sorgen um meine Enkel , man sollte aber die Kirche im Dorf lassen .
Die leben ja alle selber im Konsumrausch oder Nicht?
Mann kann doch aber nicht immer nur fordern , dann muss man auch so konsequent sein und bei sich selber anfangen.
Absolut richtig! Es muss schluss sein mit dem Konsumrausch und man sollte bei sich selbst anfangen. Ich mache das:
Geheizt wird mit Holz und Solar, dazu wird mein Haus schrittweise energetisch saniert.
Motorrad ist verkauft, Auto fährt mit Biogas, der Diesel davor fuhr mit Pöl.
Auslandsreisen sind gestrichen, Urlaub machen wir jetzt am Edersee.
Fahrstrecken wurden massiv reduziert, insbesondere durch Homeoffice aber auch im privaten Bereich, Fahrtempo ist auf maximal 90 km/h begrenzt.
Konsum von Wurst, Schinken, Käse, Milch wurde eingestellt, Fleisch gibts nur noch in geringen Mengen mal am WE.
Strom ist natürlich von einem echten Ökostromanbieter.

Mir gehts gut damit und das Schönste an dem allen ist: Der Staat kann mich mal! Soll er doch eine CO2-Steuer einführen, mir egal, ich emittiere ja eh nichts mehr

Michi, warum musst du eigentlich durch eine Steuer zu sowas gezwungen werden? Warum wirst du nicht aus eigenem Antrieb klimaneutral?
#
brodo schrieb:

Früher hätte es von unseren Eltern mal zwei sanfte Hiebe mit dem Gürtel gegeben und dann wäre Schluss mit Klimastreik gewesen. Und hat es jemandem geschadet?  Dann hätten wir uns halt wieder auf das Wesentliche konzentriert. Aber diese verweichlichte Generation von heute eröffnet ja lieber einen Shit-Storm auf Insta, als sich ner ordentlichen Bierzelt-Schlägerei auf dem Schützenfest zu stellen.  
Diese inkonsequenten Weicheier haben es gar nicht besser verdient, als dass wir ihnen einen verwüsteten Planet hinterlassen.



Was ein Bullshit...

Wenn jetzt noch kommt, dass bei einer Frau "Nein" eigentlich "ja" heißt und dass sie ja selbst schuld sind, wenn der Rock so kurz ist, dann haben wir wirklich den Bodensatz möchtegernkonservativer Werte abgegrast.

Mir kommt gerade echt mein Essen hoch...
#
Oh Gott Semper
Es war doch klar, wie brodo das gemeint hat.
Der brodo schreibt hier schon so lange, da müsste man mittlerweile eigentlich mal erkannt haben, dass der voll korrekt ist ... ein echter Ehrenmann  sozusagen
#
Motoguzzi999 schrieb:

Also wenn ich an das Konsumniveau in den 70ern denke…ich bin das erste Mal mit 30 geflogen. Da hat der deutsche Durchschnittsgymnasiast schon dreimal die Welt umrundet, dazu alle zwei Jahre ein neues Handy, jede Menge Elektronikquatsch, Fast-Fashion-Klamotten ohne Ende, Fleischkonsum. Ich weiß gar nicht, wo ich da aufhören soll…

Ach, komm. Ich wollte gar keine Generationendebatte anzetteln, das war ja auch mit Augenzwinkern zu verstehen.
Aber was du da schreibst, ist realitätsfern, ganz im Ernst.
Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass in deiner Generation  Fleischkonsum und ferne Länder weniger angesagt gewesen wäre.
Und ja, ihr habt halt Stimmung gegen Flughaufenausbau etc. gemacht, während ihr gleichzeitig schön euer Geld in eure Abgasschleudern von Motorräder gesteckt habt, um es mal genauso vereinfacht auszudrücken wie du gerade.
#
Das war aber jetzt auch mit Augenzwinkern gemeint.
#
Dynamischer Dienstag heute? Gibt jetzt zwei Möglichkeiten. Wir entschleunigen alle ein wenig, begeben uns zum Thema und der Sachlichkeit zurück, ohne OT etc. oder aber ich muss hiernach doch den Putzlappen rausholen.
#
Natürlich haben frühere Generationen vor den späteren gelebt. Was ich sagen wollte ist, dass es in jeder Nachkriegsgeneration junge Leute gab, die sich für ein besseres Leben eingesetzt haben, alle waren auf unterschiedliche Weise erfolglos. Generationen in dieser Frage gegeneinander auszuspielen ist weder gerechtfertigt noch zielführend. Die Politik wird auch nur dann etwas einschneidendes ändern, wenn sie das an der Wahlurne spürt und da zeigt sich mit jeder Wahl: Eine Partei, die das fordert, was Not täte, hat keinen elektoralen Erfolg. Zum Thema China und die anderen: Es hat überhaupt keinen Sinn mehr auf die anderen zu zeigen oder auf irgendwelche Klimagipfel zu hoffen, das hat die Vergangenheit zu oft gezeigt. Wir müssen einfach selbst tätig werden, egal, ob es im globalen Maßstab etwas bringt. Mythos des Sisyphos usw.
#
Motoguzzi999 schrieb:
Zum Thema China und die anderen: Es hat überhaupt keinen Sinn mehr auf die anderen zu zeigen oder auf irgendwelche Klimagipfel zu hoffen, das hat die Vergangenheit zu oft gezeigt. Wir müssen einfach selbst tätig werden, egal, ob es im globalen Maßstab etwas bringt. Mythos des Sisyphos usw.


Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen:

https://mobile.twitter.com/Noahpinion/status/1440361940325265420

Sorry für den Zynismus. Grundsätzlich sehe ich die Sache genauso wie Du. Manchmal ist die Relevanzlosigkeit des eigenen Handelns in den globalen Maßstäben aber derbe desillusionierend…
#
Motoguzzi999 schrieb:
Zum Thema China und die anderen: Es hat überhaupt keinen Sinn mehr auf die anderen zu zeigen oder auf irgendwelche Klimagipfel zu hoffen, das hat die Vergangenheit zu oft gezeigt. Wir müssen einfach selbst tätig werden, egal, ob es im globalen Maßstab etwas bringt. Mythos des Sisyphos usw.


Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen:

https://mobile.twitter.com/Noahpinion/status/1440361940325265420

Sorry für den Zynismus. Grundsätzlich sehe ich die Sache genauso wie Du. Manchmal ist die Relevanzlosigkeit des eigenen Handelns in den globalen Maßstäben aber derbe desillusionierend…
#
amsterdam_stranded schrieb:
Manchmal ist die Relevanzlosigkeit des eigenen Handelns in den globalen Maßstäben aber derbe desillusionierend…
Das stimmt schon aber die Frage ist doch: Will man (ganz unabhängig davon) auf der richtigen Seite der Geschichte stehen oder auf der falschen?
#
WürzburgerAdler schrieb:

Naja, Michiii, wenn meine Kinder ihre Sorgen um ihre eigene Zukunft hintanstellen, wenn ihnen die Ressourcen für Wohnen, Auto und Urlaube gestrichen werden, würde ich mir als Vater schon so meine Gedanken machen.

Ich würde mir aber auch Gedanken machen, wenn ich mich meinen Kindern gegenüber zu Sanktionen hinreißen lassen würde, weil die sich Sorgen um eine Zukunft machen, die sie, nicht du, auszubaden haben werden.

Meinst du nicht auch?        

Ich habe meinen Kinder nur erklärt das man nicht Wasser Predigen soll und Wein trinkt , was ist daran verkehrt ???
Ich mache mir sogar Sorgen um meine Enkel , man sollte aber die Kirche im Dorf lassen .
Die leben ja alle selber im Konsumrausch oder Nicht?
Mann kann doch aber nicht immer nur fordern , dann muss man auch so konsequent sein und bei sich selber anfangen.

Ich habe nichts dagegen das sich was ändert ,ich selber habe schon mein Privat KFZ und die Motorräder abgegeben ,normal hätte man die Schrotten müssen sind ja alle nicht Klimaneutral.

Wir hängen mit 2%  mit drinnen da müsste jedem klar sein das wir das alleine nicht bewerkstelligen können. , aber nur an der Steuerschraube zu drehen ist totaler Blödsinn, auf internationaler Ebene muss was passieren.
Die Chinesen juckt doch das überhaupt nicht was wir hier machen, und das Klima wird nicht besser auch wenn sie uns mit 99%  besteuern , das müsste doch jedem klar sein.

Für mich ist ganz klar das dass nur ein Willkommener Anlass ist Gelder zu generieren .

Überhaupt wo werden die Gelder wieder hinein gepumpt !!!
#
Michiii5566 schrieb:

Wir hängen mit 2%  mit drinnen da müsste jedem klar sein das wir das alleine nicht bewerkstelligen können. , aber nur an der Steuerschraube zu drehen ist totaler Blödsinn, auf internationaler Ebene muss was passieren.
Die Chinesen juckt doch das überhaupt nicht was wir hier machen

Chinas Plan: CO2-neutral bis 2060

Xi betonte, wie wichtig es sei, die globale Umweltpolitik zu verbessern, aktiv auf den Klimawandel zu reagieren und eine Lebensgemeinschaft für Mensch und Natur zu schaffen. Er sagte auch, dass der Übergang zu einer grünen und kohlenstoffarmen Wirtschaft beschleunigt und eine grüne Erholung und Entwicklung erreicht werden müsse.

Ich lasse das mal unkommentiert stehen.
#
Michiii5566 schrieb:

Wir hängen mit 2%  mit drinnen da müsste jedem klar sein das wir das alleine nicht bewerkstelligen können. , aber nur an der Steuerschraube zu drehen ist totaler Blödsinn, auf internationaler Ebene muss was passieren.
Die Chinesen juckt doch das überhaupt nicht was wir hier machen

Chinas Plan: CO2-neutral bis 2060

Xi betonte, wie wichtig es sei, die globale Umweltpolitik zu verbessern, aktiv auf den Klimawandel zu reagieren und eine Lebensgemeinschaft für Mensch und Natur zu schaffen. Er sagte auch, dass der Übergang zu einer grünen und kohlenstoffarmen Wirtschaft beschleunigt und eine grüne Erholung und Entwicklung erreicht werden müsse.

Ich lasse das mal unkommentiert stehen.
#
Der Xi ist auch son Linksgrünversiffter
#
Oh Gott Semper
Es war doch klar, wie brodo das gemeint hat.
Der brodo schreibt hier schon so lange, da müsste man mittlerweile eigentlich mal erkannt haben, dass der voll korrekt ist ... ein echter Ehrenmann  sozusagen
#
I d.T., seine Ironie war doch so klar
#
Dass die FDP eine eher liberale Partei ist, war mir klar. Dass sie aber auch anarchistische Tendenzen hat, ist mir bislang nicht bekannt gewesen. Alle Achtung! Wolfgang Kubicki hat sich  nicht an Recht und Gesetz gehalten, weil er vom  “Recht auf autonomes Handeln Gebrauch gemacht“ habe.

Ich interpretiere dies als Absolution durch den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages.

Ich baller mir morgen früh erstmal ein bissi Chrystal Meth rein, klau dann einer wehrlosen Rentnerin die Handtasche und verkaufe dann noch ein bisschen Weed an 12jährige.

Diese "unsinnige Maßnahmen" in der Rechtslage bezüglich Eigentum und Drogen haben eh nur zu viel zu viel  Verdruss bei der Bevölkerung geführt.

(Edit Werner: Verunglimpfung gelöscht)

https://www.n-tv.de/politik/Kubicki-outet-sich-als-Lockdown-Brecher-article22820649.html
#
Dass die FDP eine eher liberale Partei ist, war mir klar. Dass sie aber auch anarchistische Tendenzen hat, ist mir bislang nicht bekannt gewesen. Alle Achtung! Wolfgang Kubicki hat sich  nicht an Recht und Gesetz gehalten, weil er vom  “Recht auf autonomes Handeln Gebrauch gemacht“ habe.

Ich interpretiere dies als Absolution durch den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages.

Ich baller mir morgen früh erstmal ein bissi Chrystal Meth rein, klau dann einer wehrlosen Rentnerin die Handtasche und verkaufe dann noch ein bisschen Weed an 12jährige.

Diese "unsinnige Maßnahmen" in der Rechtslage bezüglich Eigentum und Drogen haben eh nur zu viel zu viel  Verdruss bei der Bevölkerung geführt.

(Edit Werner: Verunglimpfung gelöscht)

https://www.n-tv.de/politik/Kubicki-outet-sich-als-Lockdown-Brecher-article22820649.html
#
Wenn Kubicki sich "autonomes Recht" setzt, das über parlamentarisch gesetztemer Recht steht, dann ist er per definitionem wohl nun ein Reichsbürger.

Schalten Sie auch nächste Woche wieder ein, wenn Wolfgang Kubicki sich unter feierlicher Vernichtung der Restkellerbestände der Lesejahrgänge 2015 bis 2020 zum Reichsverweser des Freistaates Kubicki erklärt.

#
Dass die FDP eine eher liberale Partei ist, war mir klar. Dass sie aber auch anarchistische Tendenzen hat, ist mir bislang nicht bekannt gewesen. Alle Achtung! Wolfgang Kubicki hat sich  nicht an Recht und Gesetz gehalten, weil er vom  “Recht auf autonomes Handeln Gebrauch gemacht“ habe.

Ich interpretiere dies als Absolution durch den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages.

Ich baller mir morgen früh erstmal ein bissi Chrystal Meth rein, klau dann einer wehrlosen Rentnerin die Handtasche und verkaufe dann noch ein bisschen Weed an 12jährige.

Diese "unsinnige Maßnahmen" in der Rechtslage bezüglich Eigentum und Drogen haben eh nur zu viel zu viel  Verdruss bei der Bevölkerung geführt.

(Edit Werner: Verunglimpfung gelöscht)

https://www.n-tv.de/politik/Kubicki-outet-sich-als-Lockdown-Brecher-article22820649.html
#
brodo schrieb:

Ich baller mir morgen früh erstmal ein bissi Chrystal Meth rein, klau dann einer wehrlosen Rentnerin die Handtasche und verkaufe dann noch ein bisschen Weed an 12jährige.


Das ist völlig ok in diesen wirren Zeiten, Sorgen würde ich mir um dich machen, wenn du morgen früh ein bisschen Crystal Meth und Weed klauen würdest, danach eine wehrlose Rentnerin ballerst und ihre Handtasche anschließend an eine 12-Jährige verkaufen tätest.


Teilen