1959 - 2021 - Warum nicht Meister?

#
Ich habe gelesen, dass Trump nach dem Capitol-Vorfall keine weiteren Kredite mehr bekommt, und man die US-Banker, welche ihm Kredite zugeschustert haben, ihrer Positionen enthoben hat. Dass man die Geschäftsbeziehung zu Trump nicht komplett auf Eis legt, ist ja klar - schließlich schuldet er denen noch mehrere 100 Mio. Dollar.
Ansonsten bin ich da beim Basalti: Du kannst eine Bank, in der einzelne Leute Mist gebaut haben, doch nicht mit Red Bull und Matteschitz vergleichen.
#
Adlerdenis schrieb:

Ansonsten bin ich da beim Basalti: Du kannst eine Bank, in der einzelne Leute Mist gebaut haben, doch nicht mit Red Bull und Matteschitz vergleichen.

Stimmt, das was sich die Deutsche Bank sich schon alles geleistet hat, da kommt ein Matteschitz nicht mit. Und das immer auf einzelne Leute der Deutschen Bank abzuwälzen, damit macht man es sich sehr einfach, schließlich geht das seit vielen Jahrzehnten so das die Deutsche Bank an fragwürdigen Unternehmungen beteiligt war. Gegen die Deutsche Bank ist der Matteschitz ein Musterschüler.
#
RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Der Artikel hier ist sehr umfangreich, aber auch sehr gut.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/red-bull-und-der-sport-lebensgefaehrliches-marketing-eines.966.de.html?dram:article_id=479951

"Eine größere Gefahr für das Image von Österreichs wertvollster Marke geht aus von den Schlagzeilen über tödliche Unfälle von Extremsportlern. Allein zwischen 2008 und 2017 starben neun Athleten bei Extremsportveranstaltungen, die von Red Bull ausgerichtet wurden. Wie etwa der russische Basejumper Waleri Rosow, der 2017 bei einem Sprung vom Berg Ama Dablam im nepalesischen Himalaja in den Tod stürzte. Oder Eli Thompson, der 2009 bei einem Sprung mit dem Wingsuit ums Leben kam."

Das ist übrigens nur ein Grund gegen die zu sein.

Der FCB hat sich dem NS-Regime so lange es ging widersetzt und war vor 1933 als "Judenclub" verschrien.
Das rechne ich denen auch heute noch an. Auch wenn die ganze Geschichte nicht so einfach ist.

Rattenball hingegen hat einen Rechtspopulisten ganz oben sitzen.
Im Jahr 2021.
In Zeiten von groß angelegten Aktion gegen Rassismus.

#
Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.
Ich meine du holst ja sehr weit aus und rechnest dem FCB von Heute noch seine Haltung gegenüber dem NS-Regime an. Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben und unser ehemaliger Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor? Ich nicht,  denn der FCB von heute, hat nichts mit  seiner herausragenden Haltung im NS-Regime von damls zu tun, ebenso wenig halte ich der SGE seine Haltung gegenüber den von mir erwähnten Personen/Unternehmen vor.
Dennoch bin ich stolz auf Fischers Haltung"Ein Ehrenpräsident muss, egal, was er sportlich Positives erreicht hat, auch moralisch und ethisch ein Vorbild sein",

Mich interessiert das Heute und wenn wir diesen ganzen Plastikmüll moralisch verteufeln, dann stellt sich mir die Frage sind wir denn wirklich frei von Plastik? Wenn ja welche Sponsoren/Invetsoren könnten dann für uns untragbar sein?
#
Bin ich hier richtig beim Thema Meisterschaft E. Frankfurt?
#
Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.
Ich meine du holst ja sehr weit aus und rechnest dem FCB von Heute noch seine Haltung gegenüber dem NS-Regime an. Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben und unser ehemaliger Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor? Ich nicht,  denn der FCB von heute, hat nichts mit  seiner herausragenden Haltung im NS-Regime von damls zu tun, ebenso wenig halte ich der SGE seine Haltung gegenüber den von mir erwähnten Personen/Unternehmen vor.
Dennoch bin ich stolz auf Fischers Haltung"Ein Ehrenpräsident muss, egal, was er sportlich Positives erreicht hat, auch moralisch und ethisch ein Vorbild sein",

Mich interessiert das Heute und wenn wir diesen ganzen Plastikmüll moralisch verteufeln, dann stellt sich mir die Frage sind wir denn wirklich frei von Plastik? Wenn ja welche Sponsoren/Invetsoren könnten dann für uns untragbar sein?
#
Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.
#
Leipzig muss 4 Tage vorher erst mal ins Rückspiel gegen Liverpool in das sie alles reinwerfen werden. Hoffe da zusätzlich also auch auf etwas Müdigkeit
#
Adlerdenis schrieb:

Ansonsten bin ich da beim Basalti: Du kannst eine Bank, in der einzelne Leute Mist gebaut haben, doch nicht mit Red Bull und Matteschitz vergleichen.

Stimmt, das was sich die Deutsche Bank sich schon alles geleistet hat, da kommt ein Matteschitz nicht mit. Und das immer auf einzelne Leute der Deutschen Bank abzuwälzen, damit macht man es sich sehr einfach, schließlich geht das seit vielen Jahrzehnten so das die Deutsche Bank an fragwürdigen Unternehmungen beteiligt war. Gegen die Deutsche Bank ist der Matteschitz ein Musterschüler.
#
So schaut es aus, die Deutsche Bank ist wahrlich kein Musterschüler und das Argument das deren Führung ausgetauscht wird und die Neuen nichts mit der Vergangenheit zu tun haben ist oberflächlich betrachtet auch korrekt. Nur gab es in dieser Bank schon diverse Führungswechsel, doch der Kurs wurde anscheinend beibehalten, der Bank stehen ziemlich ungemütliche Monate bevor, denn es wird Untersuchungen zu deren Verhältnis gegenüber Trump und diverser Geldwäsche Konstrukte geben, wir speilen dann auch noch nach deren erneuten Verurteilung in deren Park.
Hier wird ja auch gerne und aus meiner Sicht, korrekterweise über den DFB geschimpft, oftmals geht es um das hinwegsehen über die Arbeitsbedingung der Baustelle WM Katar, aber auch andere Bewegründe. Aber man vergisst anscheinend wer so alles an unserem Sponsor beteiligt ist:
   Das US-Unternehmen Black Rock.
   Die chinesische Hainan Jiaoguan Holding (HNA).
   Die Paramount Services (britische Jungferninseln).
   Die Supreme Universal Holdings (Kaiman Inseln).
Die letzten beiden Großaktionäre gehören dem Königshaus aus Katar, die beiden erst Genannten sind aber auch kein moralischer Halt. Daher würde es mich schon interessieren bei welchen Investor/Sponsor wir nicht mehr weg sehen würden
#
Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.
#
Basaltkopp schrieb:

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.


Das stimmt so aber nicht:
Die weltweite Rücknahme erfolgte am 21. Januar 1986, obwohl Kenntnisse über die Risiken von Alival spätestens im Juni 1984 konkret geworden seien
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Hoechst

Basaltkopp schrieb:

Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.

Genau das was ich geschrieben hatte, wenn du ein stück mehr zitiert hättest.
Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute und wenn du Mateschitz aus nachvollziehberen Gründen verteufelst, frage ich Dich welcher Investor/Sponsor wäre für dich untragbar. Oder besser gesagt was muss er getan haben das er untragbar ist? Was wird höher gewichtet Faschismus oder Sklaverei? Kann man überhaupt unterscheiden wenn es um Menschenleben geht? Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?
#
Basaltkopp schrieb:

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.


Das stimmt so aber nicht:
Die weltweite Rücknahme erfolgte am 21. Januar 1986, obwohl Kenntnisse über die Risiken von Alival spätestens im Juni 1984 konkret geworden seien
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Hoechst

Basaltkopp schrieb:

Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.

Genau das was ich geschrieben hatte, wenn du ein stück mehr zitiert hättest.
Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute und wenn du Mateschitz aus nachvollziehberen Gründen verteufelst, frage ich Dich welcher Investor/Sponsor wäre für dich untragbar. Oder besser gesagt was muss er getan haben das er untragbar ist? Was wird höher gewichtet Faschismus oder Sklaverei? Kann man überhaupt unterscheiden wenn es um Menschenleben geht? Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?
#
Robby1976 schrieb:

Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute und wenn du Mateschitz aus nachvollziehberen Gründen verteufelst, frage ich Dich welcher Investor/Sponsor wäre für dich untragbar.

Die Person Mateschitz ist doch nur ein Teil des Übels RatBull. Das ganze Konstrukt ist unerträglich. Genauso wie die Tatsache, dass der DFB das einfach durchgewunken hat.
Hierzu ergänzend noch die Antwort zum Thema Logo. Die Auflage zur Erteilung der Drittligalizenz war, dass das Logo geändert wird, weil das Konzernlogo nicht erlaubt sei. Und man gab sich dann mit einer minimalen Änderung des Logos zufrieden. Auch etwas, was mich immer noch ankotzt.

RatBull ist bisher das Schlimmste, was es für mich im deutschen Profifußball gibt. Danach kommen VW, die Hertha, Gazprom06, Bayern, die Pillen, der HSV....
#
Basaltkopp schrieb:

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.


Das stimmt so aber nicht:
Die weltweite Rücknahme erfolgte am 21. Januar 1986, obwohl Kenntnisse über die Risiken von Alival spätestens im Juni 1984 konkret geworden seien
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Hoechst

Basaltkopp schrieb:

Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.

Genau das was ich geschrieben hatte, wenn du ein stück mehr zitiert hättest.
Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute und wenn du Mateschitz aus nachvollziehberen Gründen verteufelst, frage ich Dich welcher Investor/Sponsor wäre für dich untragbar. Oder besser gesagt was muss er getan haben das er untragbar ist? Was wird höher gewichtet Faschismus oder Sklaverei? Kann man überhaupt unterscheiden wenn es um Menschenleben geht? Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?
#
Robby1976 schrieb:

Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?

Keine Ahnung, ob die Eintracht das mit sich machen lassen würde. So lange Hellmann was zu sagen hat und man ihm nicht die Pistole auf die Brust setzt, würde ich das absolut ausschließen.

Für mich wäre dann an diesem Punkt auch Schluss. Dann schaue ich mir eben Synchronschwimmen an.
#
Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.
Ich meine du holst ja sehr weit aus und rechnest dem FCB von Heute noch seine Haltung gegenüber dem NS-Regime an. Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben und unser ehemaliger Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor? Ich nicht,  denn der FCB von heute, hat nichts mit  seiner herausragenden Haltung im NS-Regime von damls zu tun, ebenso wenig halte ich der SGE seine Haltung gegenüber den von mir erwähnten Personen/Unternehmen vor.
Dennoch bin ich stolz auf Fischers Haltung"Ein Ehrenpräsident muss, egal, was er sportlich Positives erreicht hat, auch moralisch und ethisch ein Vorbild sein",

Mich interessiert das Heute und wenn wir diesen ganzen Plastikmüll moralisch verteufeln, dann stellt sich mir die Frage sind wir denn wirklich frei von Plastik? Wenn ja welche Sponsoren/Invetsoren könnten dann für uns untragbar sein?
#
Robby1976 schrieb:

Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.


Schau mer mal...

Indeed? Eher weniger.
SAP? Auch eher weniger
Schwarzwaldmilch? Vielleicht die ein oder andere Kuh.
Schüco? Gut, sind sicher schon Fensterbauer vom Gerüst gestürzt o.ä.
1&1/Evonik? Eventuell.
Kömmerling? Was machen die überhaupt?

usw. usf.
Der Vergleich hinkt gewaltig.

Ich glaube ein Mod sollte hier durchwischen, tut mir leid für OT, aber so einen Mist darf man einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
#
Robby1976 schrieb:

Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.


Schau mer mal...

Indeed? Eher weniger.
SAP? Auch eher weniger
Schwarzwaldmilch? Vielleicht die ein oder andere Kuh.
Schüco? Gut, sind sicher schon Fensterbauer vom Gerüst gestürzt o.ä.
1&1/Evonik? Eventuell.
Kömmerling? Was machen die überhaupt?

usw. usf.
Der Vergleich hinkt gewaltig.

Ich glaube ein Mod sollte hier durchwischen, tut mir leid für OT, aber so einen Mist darf man einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
#
Vor allen nicht angesichts der Skrupellosigkeit von RB bei diesen Werbe-Stunts.
#
Basaltkopp schrieb:

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.


Das stimmt so aber nicht:
Die weltweite Rücknahme erfolgte am 21. Januar 1986, obwohl Kenntnisse über die Risiken von Alival spätestens im Juni 1984 konkret geworden seien
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Hoechst

Basaltkopp schrieb:

Robby1976 schrieb:

Einer unserer ehemaligen Sponsoren "Hoechst" hat eine sehr bedenklliche Vergangenheit gehabt zudem auch noch Contergan vertrieben

Weil man die Nebenwirkungen nicht kannte. Sonst hätte man das sicher nicht gemacht. Heroin war beispielweise anfangs auch frei verkäuflich als Kopfschmerzmedikament.

Robby1976 schrieb:

Präsident Gramlich scheint auch enorm vom NS-Regime profitiert zu haben, hälst du das der SGE auch vor?

Nein. wieso auch? Nachdem man Gramlich überprüft hatte und man zweifelsfrei wusste, dass er ein Nazi war, wurde ihm letztes Jahr die Ehrenpräsidentschaft entzogen.

Genau das was ich geschrieben hatte, wenn du ein stück mehr zitiert hättest.
Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute und wenn du Mateschitz aus nachvollziehberen Gründen verteufelst, frage ich Dich welcher Investor/Sponsor wäre für dich untragbar. Oder besser gesagt was muss er getan haben das er untragbar ist? Was wird höher gewichtet Faschismus oder Sklaverei? Kann man überhaupt unterscheiden wenn es um Menschenleben geht? Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?
#
Robby1976 schrieb:

Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute
Auf der einen Seite interessiert Dich das heute und nicht altere Geschichten, zum anderen billigst Du der Deutschen Bank nicht zu, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Das nenne ich mal praktizierte Doppelmoral.
#
Also ich bin dafür !




Also das wir Meister werden.
#
Robby1976 schrieb:

Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute
Auf der einen Seite interessiert Dich das heute und nicht altere Geschichten, zum anderen billigst Du der Deutschen Bank nicht zu, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Das nenne ich mal praktizierte Doppelmoral.
#
SamuelMumm schrieb:

Robby1976 schrieb:

Aber wie ich schon sagte sind das alles ältere Geschichten, mich interssiert aber das Heute
Auf der einen Seite interessiert Dich das heute und nicht altere Geschichten, zum anderen billigst Du der Deutschen Bank nicht zu, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Das nenne ich mal praktizierte Doppelmoral.

Es stimmt zwar das Gestern auch Vergangenheit ist, aber noch nicht sehr lange her.
#
Robby1976 schrieb:

Mir ist schon bewusst das man das nicht so einfach pauschal sagen kann, aber würden wir uns z.B. von Redbull bei ausgetauschter Führung ohne Mitspracherechte sponsorn lassen?

Keine Ahnung, ob die Eintracht das mit sich machen lassen würde. So lange Hellmann was zu sagen hat und man ihm nicht die Pistole auf die Brust setzt, würde ich das absolut ausschließen.

Für mich wäre dann an diesem Punkt auch Schluss. Dann schaue ich mir eben Synchronschwimmen an.
#
Tolle Einstellung, wirklich! Ich hoffe das Hellmann das auch so sieht, würde mir nämlich die Entscheidung abnehmen, denn ich bin mir nicht sicher ob ich mich ähnlich verhalten würde wie Du, oder aber mich damit abfinden würde, wie bei der Deutschen Bank, denn insgeheim heiligt der Zweck die Mittel.....klingt nicht schön aber wenn wir ehrlich sind ist es oftmals so.
#
Ob wir jetzt Meister werden wurde hier gefragt?!
#
Ob wir jetzt Meister werden wurde hier gefragt?!
#
Jetzt direkt nicht.
#
Tolle Einstellung, wirklich! Ich hoffe das Hellmann das auch so sieht, würde mir nämlich die Entscheidung abnehmen, denn ich bin mir nicht sicher ob ich mich ähnlich verhalten würde wie Du, oder aber mich damit abfinden würde, wie bei der Deutschen Bank, denn insgeheim heiligt der Zweck die Mittel.....klingt nicht schön aber wenn wir ehrlich sind ist es oftmals so.
#
Ich sage auch immer, sobald die Farben der Eintracht nicht mehr Schwarz-Weiß-Rot, der Adler nicht mehr unser Wappen/Maskottchen, die Eintracht nicht mehr Eintracht heißt oder der Vorstand der Eintracht zur Marionette von Externen Einflußnehmern wird, ist für mich das Kapitel Eintracht für immer beendet, ebenso für den Profi-Fußball insgesamt. Denn es gibt für mich generell nur die Eintracht.
#
Robby1976 schrieb:

Anthrax schrieb:

RedBull hat schon eine ganze Menge Menschen in den Tod getrieben.
Da wird im Extremsport immer mehr und weiter gepusht, Todesfälle werden abgetan - nach dem Motto: der Sportler ist ja selbst Schuld

Klar ist das nicht toll und schlimm das die Leichtsinnigkeit einiger Irrer von seiten Redbull gefördert und ausgenutzt  wird, aber wie schaut es denn bei den anderen Sponsoren der Liga aus, sind da keine Toten bei diversen Projekten zu beklagen.


Schau mer mal...

Indeed? Eher weniger.
SAP? Auch eher weniger
Schwarzwaldmilch? Vielleicht die ein oder andere Kuh.
Schüco? Gut, sind sicher schon Fensterbauer vom Gerüst gestürzt o.ä.
1&1/Evonik? Eventuell.
Kömmerling? Was machen die überhaupt?

usw. usf.
Der Vergleich hinkt gewaltig.

Ich glaube ein Mod sollte hier durchwischen, tut mir leid für OT, aber so einen Mist darf man einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
#
Anthrax schrieb:

chau mer mal...

Indeed? Eher weniger. / stimme ich zu
SAP? Auch eher weniger / stichwort Südafrika eher mehr
Schwarzwaldmilch? Vielleicht die ein oder andere Kuh./ na dann frag mal die Bauern denen nichts anderes übrig bleibt
Schüco? Gut, sind sicher schon Fensterbauer vom Gerüst gestürzt o.ä. / Blütenrein
1&1/Evonik? Eventuell./ Giftmüll Krebsfälle, Privatdetektive auf MA hetzen usw usf. Außerdem kontrolliert durch CDU und SPD, welche Evonmik zum Großspender machten, ein Schelm wer dabei böses denkt.
Kömmerling? Was machen die überhaupt? / Gute Frage

usw. usf.
Der Vergleich hinkt gewaltig.

Du hast Recht der Vergleich hinkt, zwar nicht gewalti, aber er hinkt.. Es war nicht meine Intension Dich persönlich anzugreifen oder wütend zu machen. Nur fällt mir sehr oft auf, das manche Gleicher als Gleich sind. Ich persönlcih empfinde die Deutsche Bank mindestens genauso Grenzwertig wie die Brausefabrik, denke auch das die Deutsche Bank weitaus mehr Tote als diese 9 genannten produziert hat. Wenn nicht direkt dann doch durch deren Finanzierungen.
Ich bin jetzt hier aber nicht Jesus, der alles in Frage stellt und alles verteufelt, wie ich schon sagte das Rad lässt sich nicht mehr umdrehen. Aber wenn ich hier lese, wie z.B. vom Basaltkopp, was ich übrigens auch gar nicht in Frage stellen möchte denn er hat ja Recht, das Projekt Plastik aus Leipzig angefeindet wird, ob man sich auch selber, in diesem Fall die Herangehensweise der SGE bei der Suche nach Sponsoren, hinterfragt
#
Anthrax schrieb:

chau mer mal...

Indeed? Eher weniger. / stimme ich zu
SAP? Auch eher weniger / stichwort Südafrika eher mehr
Schwarzwaldmilch? Vielleicht die ein oder andere Kuh./ na dann frag mal die Bauern denen nichts anderes übrig bleibt
Schüco? Gut, sind sicher schon Fensterbauer vom Gerüst gestürzt o.ä. / Blütenrein
1&1/Evonik? Eventuell./ Giftmüll Krebsfälle, Privatdetektive auf MA hetzen usw usf. Außerdem kontrolliert durch CDU und SPD, welche Evonmik zum Großspender machten, ein Schelm wer dabei böses denkt.
Kömmerling? Was machen die überhaupt? / Gute Frage

usw. usf.
Der Vergleich hinkt gewaltig.

Du hast Recht der Vergleich hinkt, zwar nicht gewalti, aber er hinkt.. Es war nicht meine Intension Dich persönlich anzugreifen oder wütend zu machen. Nur fällt mir sehr oft auf, das manche Gleicher als Gleich sind. Ich persönlcih empfinde die Deutsche Bank mindestens genauso Grenzwertig wie die Brausefabrik, denke auch das die Deutsche Bank weitaus mehr Tote als diese 9 genannten produziert hat. Wenn nicht direkt dann doch durch deren Finanzierungen.
Ich bin jetzt hier aber nicht Jesus, der alles in Frage stellt und alles verteufelt, wie ich schon sagte das Rad lässt sich nicht mehr umdrehen. Aber wenn ich hier lese, wie z.B. vom Basaltkopp, was ich übrigens auch gar nicht in Frage stellen möchte denn er hat ja Recht, das Projekt Plastik aus Leipzig angefeindet wird, ob man sich auch selber, in diesem Fall die Herangehensweise der SGE bei der Suche nach Sponsoren, hinterfragt
#
Robby1976 schrieb:

denke auch das die Deutsche Bank weitaus mehr Tote als diese 9 genannten produziert hat. Wenn nicht direkt dann doch durch deren Finanzierungen.
Wenn man das so sieht, dann muss man vermutlich lange suchen, um eine Bank zu finden, die nicht vom (organisierten) Verbrechen für Geldwäsche oder Finanzierung von Geschäften oder Geldanlage oder für wasauchimmer genutzt wird. Wenn man oft genug um die Ecke denkt, findet man verdammt viele, bei denen man irgendwas konstruieren kann.


Teilen