CL-Reform / Super League

#
Peter Fischer gestern im Sportstudio: der Fussball gehört den Fans"
Ging auch um die super league
#
Irgendwann kommt so etwas wie die Super League.
Egal wie sie dann genannt wird.
Das war ein höchst interessanter Testlauf, beim naechsten mal wird´s ganz anderst dargestellt & präsentiert.
Real Madrid & FC Barcelona , auch die scheiss SPURS uvm sind ÜBERSCHULDET, die lassen sich was einfallen.
Denn eins ist klar, der europäische internat. Fussball OHNE diese Clubs geht auch nicht.
Was ich grundsätzlich NICHT VERSTEHE : wie kann es sein das die sich überhaupt so EXTREM verschulden dürfen? Unfassbar für mich , sorry habe Kaufmann vor fast 40 Jahren gelernt.
Haben alle finanziellen Überwachungsmechanismen versagt--- oder wird da geschmiert?
NUR DIE SGE
#
Ich pack es mal hier rein:
Heute massive Proteste der Manchester United Fans gegen Glaszer, Investoren et al und die (auf Eis gelegten) Superleague Pläne.
Platzsturm, Pyro, Banner, Gesänge.

Unter anderem übrigens taucht auch "50+1" auf Transpis auf.

Das Spiel von MUFC vs Liverpool wird in Kürze verspätet angepfiffen.
#
Ich pack es mal hier rein:
Heute massive Proteste der Manchester United Fans gegen Glaszer, Investoren et al und die (auf Eis gelegten) Superleague Pläne.
Platzsturm, Pyro, Banner, Gesänge.

Unter anderem übrigens taucht auch "50+1" auf Transpis auf.

Das Spiel von MUFC vs Liverpool wird in Kürze verspätet angepfiffen.
#
reggaetyp schrieb:

Ich pack es mal hier rein:
Heute massive Proteste der Manchester United Fans gegen Glaszer, Investoren et al und die (auf Eis gelegten) Superleague Pläne.
Platzsturm, Pyro, Banner, Gesänge.

Unter anderem übrigens taucht auch "50+1" auf Transpis auf.

Das Spiel von MUFC vs Liverpool wird in Kürze verspätet angepfiffen.


Der Krug geht halt so lange zum Brunnen bis er bricht.
#
Spiel ist abgesagt
#
Spiel ist abgesagt
#
EF-74 schrieb:

Spiel ist abgesagt

Großartig!
#
Bin mal gespannt, wie darauf die Reaktionen des englischen Establishments sind. Gegen die Proteste selbst hätten sie wenig vorbringen können, die Spielabsage werden sie ähnlich wie es hierzulande wäre, vermutlich nutzen um vor den bösen Fans zu warnen.

Naja, sollen es halt morgen nachholen.
#
Die englische Fanbase lebt noch... tolle Aktion.
Wahrscheinlich bekommt man auf andere Weise keine Aufmerksamkeit mehr.
Vermutlich kommt es aber 15-20 Jahre zu spät.
#
Ich pack es mal hier rein, weil es eine Reform wider die guten Sitten ist:

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2021/05/pokal-revolution-in-italien-drittligisten-ausgeschlossen

In Italien schmeißen sie die Drittligisten aus dem Pokal.
Mag ich mir in D nicht vorstellen.
#
Ich pack es mal hier rein, weil es eine Reform wider die guten Sitten ist:

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2021/05/pokal-revolution-in-italien-drittligisten-ausgeschlossen

In Italien schmeißen sie die Drittligisten aus dem Pokal.
Mag ich mir in D nicht vorstellen.
#
unfassbar... ich hoffe, dass es dort auch zu ordentlichen Protesten kommt. Das kann doch alles nicht wahr sein.

im DFB Pokal mag ich mir das auch nicht vorstellen, macht es ihn doch gerade deswegen erst attraktiv.
#
unfassbar... ich hoffe, dass es dort auch zu ordentlichen Protesten kommt. Das kann doch alles nicht wahr sein.

im DFB Pokal mag ich mir das auch nicht vorstellen, macht es ihn doch gerade deswegen erst attraktiv.
#
"Durch das neue System soll der Wettbewerb aufgewertet werden. Es soll von Anfang an zu Spielen kommen, die für das Fernsehen attraktiv sind."

Wer will denn die ewig gleichen Spiele dauernd sehen? Gleiches Strickmuster wie die Super League. Ein bisschen hoffe ich es kommt durch und scheitert krachend; so als abschreckendes Beispiel. Die italienischen Profi-Teams scheinen ganz dringend Geld zu brauchen, da das ganze ja schon nächste Saison laufen soll.

Wie du schreibst machen die "Außenseiter" die Pokalwettbewerbe ja gerade erst interessant. Sonst kann ich auch gleich die Liga erweitern, jeden viermal gegeneinander spielen lassen und Play-Offs einführen.
Wobei, als wir hier letztens die Diskussion hatten, ob lieber BuLi-Duell oder Bundesligist vs. unterklassig im TV laufen sollte, waren die Meinungen auch nicht so eindeutig wie ich das erwartet hätte.
#
"Durch das neue System soll der Wettbewerb aufgewertet werden. Es soll von Anfang an zu Spielen kommen, die für das Fernsehen attraktiv sind."

Wer will denn die ewig gleichen Spiele dauernd sehen? Gleiches Strickmuster wie die Super League. Ein bisschen hoffe ich es kommt durch und scheitert krachend; so als abschreckendes Beispiel. Die italienischen Profi-Teams scheinen ganz dringend Geld zu brauchen, da das ganze ja schon nächste Saison laufen soll.

Wie du schreibst machen die "Außenseiter" die Pokalwettbewerbe ja gerade erst interessant. Sonst kann ich auch gleich die Liga erweitern, jeden viermal gegeneinander spielen lassen und Play-Offs einführen.
Wobei, als wir hier letztens die Diskussion hatten, ob lieber BuLi-Duell oder Bundesligist vs. unterklassig im TV laufen sollte, waren die Meinungen auch nicht so eindeutig wie ich das erwartet hätte.
#
Kommt auf die Paarungen drauf an. Während ich mir z.B. Köln gegen einen viert oder Drittligisten anschauen würde, ist mein Interesse bei z.B. Bayern, Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg gegen irgendwen halt direkt bei 0. In Deutschland haben wir uns mit Plastik die Liga zerschossen. Deswegen ist die Bundesliga auch im Ausland weniger beliebt. Was sollen da Leute die Liga schauen, wenn es schon allein vier Vereine gibt, für die sich keine Sau in Deutschland interessiert.
#
Kommt auf die Paarungen drauf an. Während ich mir z.B. Köln gegen einen viert oder Drittligisten anschauen würde, ist mein Interesse bei z.B. Bayern, Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg gegen irgendwen halt direkt bei 0. In Deutschland haben wir uns mit Plastik die Liga zerschossen. Deswegen ist die Bundesliga auch im Ausland weniger beliebt. Was sollen da Leute die Liga schauen, wenn es schon allein vier Vereine gibt, für die sich keine Sau in Deutschland interessiert.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Kommt auf die Paarungen drauf an. Während ich mir z.B. Köln gegen einen viert oder Drittligisten anschauen würde, ist mein Interesse bei z.B. Bayern, Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg gegen irgendwen halt direkt bei 0. In Deutschland haben wir uns mit Plastik die Liga zerschossen. Deswegen ist die Bundesliga auch im Ausland weniger beliebt. Was sollen da Leute die Liga schauen, wenn es schon allein vier Vereine gibt, für die sich keine Sau in Deutschland interessiert.

Absolut richtig. Aber dieses Problem wird ja durch eine Reduzierung der Vereine eher noch größer.
#
Ich pack es mal hier rein, weil es eine Reform wider die guten Sitten ist:

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2021/05/pokal-revolution-in-italien-drittligisten-ausgeschlossen

In Italien schmeißen sie die Drittligisten aus dem Pokal.
Mag ich mir in D nicht vorstellen.
#
SemperFi schrieb:

Ich pack es mal hier rein, weil es eine Reform wider die guten Sitten ist:

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2021/05/pokal-revolution-in-italien-drittligisten-ausgeschlossen

In Italien schmeißen sie die Drittligisten aus dem Pokal.
Mag ich mir in D nicht vorstellen.


Tatsächlich bin ich, betrachtet man die Evolution des Profi-Fußballs der letzten Jahre bis Jahrzehnte, eher erstaunt, dass der DFB bisher den eigenen Pokal komplett unangetastet gelassen hat.
Der DFB-Pokal steht ja (genauso wie der FA Cup) mal so komplett konträr zu all der Geldgeilheit und Elitenbildung, die in den  Verbänden betrieben wird. Wie verdienen DFB oder FA denn mit einer Partie FV Engers gegen VfL Bochum oder Portsmouth gegen FC King's Lynn Town Kohle?  
Im deutschen System ist es sogar eine Förderung von Amateurvereinen, da ja das Heimrecht gegen die Profis garantiert wird. Dies ist ja mal sowas von gegen der Linie der Verbände in der heutigen Zeit. Aber die Pokale sind in Deutschland wie in England wohl heilige Kühe. Da würde auch wahrscheinlich die DFB-Zentrale fein säuberlich abgetragen werden, wenn die hohen Herrschaften eine Reform zulasten der Amateurvereine einführen.
#
SemperFi schrieb:

Ich pack es mal hier rein, weil es eine Reform wider die guten Sitten ist:

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2021/05/pokal-revolution-in-italien-drittligisten-ausgeschlossen

In Italien schmeißen sie die Drittligisten aus dem Pokal.
Mag ich mir in D nicht vorstellen.


Tatsächlich bin ich, betrachtet man die Evolution des Profi-Fußballs der letzten Jahre bis Jahrzehnte, eher erstaunt, dass der DFB bisher den eigenen Pokal komplett unangetastet gelassen hat.
Der DFB-Pokal steht ja (genauso wie der FA Cup) mal so komplett konträr zu all der Geldgeilheit und Elitenbildung, die in den  Verbänden betrieben wird. Wie verdienen DFB oder FA denn mit einer Partie FV Engers gegen VfL Bochum oder Portsmouth gegen FC King's Lynn Town Kohle?  
Im deutschen System ist es sogar eine Förderung von Amateurvereinen, da ja das Heimrecht gegen die Profis garantiert wird. Dies ist ja mal sowas von gegen der Linie der Verbände in der heutigen Zeit. Aber die Pokale sind in Deutschland wie in England wohl heilige Kühe. Da würde auch wahrscheinlich die DFB-Zentrale fein säuberlich abgetragen werden, wenn die hohen Herrschaften eine Reform zulasten der Amateurvereine einführen.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Aber die Pokale sind in Deutschland wie in England wohl heilige Kühe. Da würde auch wahrscheinlich die DFB-Zentrale fein säuberlich abgetragen werden, wenn die hohen Herrschaften eine Reform zulasten der Amateurvereine einführen.


Diese Ideen gab es aber schon. Es ist nicht so das darüber nicht nachgedacht wurde.

Nach der 300.Meisterschaft der Bayern in Folge bleibt festzuhalten das der Fussball wohl verloren ist und ohne eine grundlegende, radikale Reform das Interesse immer mehr schwinden wird. Kinder und Jugendliche werden sich irgendwann nicht mehr für die Bundesliga interessieren. Das wird sich mit einer zeitlichen Verzerrung auch auf die Zuschauerzahlen auswirken. Man sägt Jahr für Jahr immer mehr an dem Ast auf dem man sitzt.

Positiver Nebeneffekt ist: Irgendwann wird ein sportlicher Abstieg der Eintracht nicht mehr so schlimm sein weil in der 2.Liga und 3.Liga ein wesentlich spannender Wettbewerb stattfindet und die Spiele sowieso emotionaler und stimmungsvoller sind. Für den Stadionbesuch deutlich reizvoller... und sogar vor dem TV. Ich schaue schon jetzt lieber 2.Liga und 3.Liga als Bundesliga. Ich vermute mal das die Sky-Einschaltquoten schon jetzt in der 2.Liga teils höher sind als in der Bundesliga, wenn man Bayern und Dortmund mal rausrechnet.

Aber das ist vielleicht ein eigenes Thema und einen eigenen Thread wert. Bundesliga-Reform oder sowas..
#
Adler_Steigflug schrieb:

Aber die Pokale sind in Deutschland wie in England wohl heilige Kühe. Da würde auch wahrscheinlich die DFB-Zentrale fein säuberlich abgetragen werden, wenn die hohen Herrschaften eine Reform zulasten der Amateurvereine einführen.


Diese Ideen gab es aber schon. Es ist nicht so das darüber nicht nachgedacht wurde.

Nach der 300.Meisterschaft der Bayern in Folge bleibt festzuhalten das der Fussball wohl verloren ist und ohne eine grundlegende, radikale Reform das Interesse immer mehr schwinden wird. Kinder und Jugendliche werden sich irgendwann nicht mehr für die Bundesliga interessieren. Das wird sich mit einer zeitlichen Verzerrung auch auf die Zuschauerzahlen auswirken. Man sägt Jahr für Jahr immer mehr an dem Ast auf dem man sitzt.

Positiver Nebeneffekt ist: Irgendwann wird ein sportlicher Abstieg der Eintracht nicht mehr so schlimm sein weil in der 2.Liga und 3.Liga ein wesentlich spannender Wettbewerb stattfindet und die Spiele sowieso emotionaler und stimmungsvoller sind. Für den Stadionbesuch deutlich reizvoller... und sogar vor dem TV. Ich schaue schon jetzt lieber 2.Liga und 3.Liga als Bundesliga. Ich vermute mal das die Sky-Einschaltquoten schon jetzt in der 2.Liga teils höher sind als in der Bundesliga, wenn man Bayern und Dortmund mal rausrechnet.

Aber das ist vielleicht ein eigenes Thema und einen eigenen Thread wert. Bundesliga-Reform oder sowas..
#
Dir Tradition und das damit einhergehende Zuschauerinteresse kann auch dazu führen, dass sich einige Vereine zusammen tun und eine alternative zum DFB gründen. Alternativ Verbände/Ligen sind ja auch in den kaputten Wettbewerben in den USA immer wieder ein Thema. Da kommt ja jetzt der nächste Versuch eine Alternative für die NFL zu etablieren.
#
Es gibt so richtig keine Thread, wo das rein passt. Könnte auch in den Corona und die Auswirkungen auf den Fußball.

Aber die Ereignisse um Messi in dieser Woche deuten darauf hin, dass zumindest bei Barca tatsächlich der Überlebenskampf eingesetzt hat.

Mich würden da andere Meinungen interessieren.

Würden die Messi ernsthaft abgeben, unter diesen Bedingungen und Schlagzeilen, wenn ihnen nicht wirklich das Wasser bis zum Hals stehen würde?

Und vermutlich sind sie nicht die Einzigen. Mal sehen, wo die Entwicklung hin geht. Aber es fühlt sich ein bisschen so an, als würden die ersten Kartenhäuser einstürzen.

#
Es gibt so richtig keine Thread, wo das rein passt. Könnte auch in den Corona und die Auswirkungen auf den Fußball.

Aber die Ereignisse um Messi in dieser Woche deuten darauf hin, dass zumindest bei Barca tatsächlich der Überlebenskampf eingesetzt hat.

Mich würden da andere Meinungen interessieren.

Würden die Messi ernsthaft abgeben, unter diesen Bedingungen und Schlagzeilen, wenn ihnen nicht wirklich das Wasser bis zum Hals stehen würde?

Und vermutlich sind sie nicht die Einzigen. Mal sehen, wo die Entwicklung hin geht. Aber es fühlt sich ein bisschen so an, als würden die ersten Kartenhäuser einstürzen.

#
Schön wäre es, aber ich glaube es nicht. Messi hat für Barca einfach nicht mehr den Kosten/Nutzen Faktor gehabt. Die letzte Vertragsverlängerung war doch schon etwas schleppend von beiden Seiten.

Und selbst wenn Barca das Wasser zum Hals steht, Messi wechselt zu PSG. Die Kacken dann halt einfach alle zu mit Scheichmillionen.
#
Ich denke schon das einige Kartenhäuser eventuell einstürzen könnten. Dafür werden durch Scheichs  wo anders wieder neue errichtet.  An einen Selbstreinigungprozess glaube ich nicht. Die  Tendenz geht immer mehr zu Einzelabhängigkeiten.  Den Fußball , mit dem sehr viele ältere Forumsmitglieder aufgewachsen sind, gibt es schon lange nicht mehr und er wandelt sich immer weiter weg von den Fans. Eine Umkehr dieses Prozesses sehe ich nicht.


Teilen