Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Mainz

#
Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!

Nein, die großen Ergebnisse, die Bobic und Hütter erbracht haben, sind mitnichten kaum noch etwas wert.
Zwei EL Teilnahmen haben um die 60 M€ in die Kassen gespült, die Verkäufe der Büffelherde noch mal deutlich mehr, wir haben Plätze in der TV-Tabelle gut gemacht und kriegen nette Zuschüsse aus diesem internationalen Marketingpool. Was sich nächste Saison weiter verfestigen wird.

Ja, so ein Ende einer glücklichen Zusammenarbeit schmeckt dann vielleicht doppelt bitter, aber von „kaum noch etwas wert“ zu reden - ja, kannste für dich so fühlen, aber rede bitte nicht für den Großteil der Gemeinde.
#
philadlerist schrieb:

Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!


Machst Du nicht gerade in etwa genau das gleiche? 😎

Wobei ich in der Tat nicht möchte, dass so einer für mich spricht. Wenn schon jemand ungefragt für mich spricht, dann doch bitte jemand mit Verstand, dessen Aussagen auch Hand und Fuß haben.
#
philadlerist schrieb:

Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!


Machst Du nicht gerade in etwa genau das gleiche? 😎

Wobei ich in der Tat nicht möchte, dass so einer für mich spricht. Wenn schon jemand ungefragt für mich spricht, dann doch bitte jemand mit Verstand, dessen Aussagen auch Hand und Fuß haben.
#
Basaltkopp schrieb:

philadlerist schrieb:

Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!


Machst Du nicht gerade in etwa genau das gleiche? 😎
...


Ich freu mich immer, wenn jemand meine Witze versteht ... Danke
#
philadlerist schrieb:

Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!


Machst Du nicht gerade in etwa genau das gleiche? 😎

Wobei ich in der Tat nicht möchte, dass so einer für mich spricht. Wenn schon jemand ungefragt für mich spricht, dann doch bitte jemand mit Verstand, dessen Aussagen auch Hand und Fuß haben.
#
Basaltkopp schrieb:

Wobei ich in der Tat nicht möchte, dass so einer für mich spricht. Wenn schon jemand ungefragt für mich spricht, dann doch bitte jemand mit Verstand, dessen Aussagen auch Hand und Fuß haben.


Ich finde ja, du solltest generell weiterhin für dich sprechen und das nicht an andere abtreten. Deinen unnachahmlichen Ton trifft kaum jemand so gut wie du, ganz egal wie viel Hand und Fuß dahinter steckt.
#
Basaltkopp schrieb:

philadlerist schrieb:

Ich denke, ich spreche für den Großteil der hier anwesenden, wenn ich sage,
dass ich nicht möchte, dass jemand ungefragt für mich spricht!


Machst Du nicht gerade in etwa genau das gleiche? 😎
...


Ich freu mich immer, wenn jemand meine Witze versteht ... Danke
#
Ich bin halt der Pointenerklärer.
#
alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:
#
alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:

Scheinbar Geschmackssache.

Saache mer ma so: Stepi war Highlight von gaanze Spieldaach!
#
Bankdruecker schrieb:

Im Moment sieht es so aus, dass die ersten 7 der Tabelle in der nächsten Saison einen anderen Trainer an der Seite haben. Der psychologische Faktor eines Trainerwechsels ist mit dem von mir beschrieben nicht zu vergleichen.


Und warum war dann gegen Dortmund und auch gegen Wolfsburg, gegen die man schon die 7 Punkte Vorsprung hatte, noch alles gut?

Wie ein Trainerwechsel, gerade dann, wenn ein enges Band zwischen Trainer und Spielern besteht, wirken kann, wissen wir doch bereits seit Kovac. Bei den Gladbachern kannste auch gerne mal nachfragen.

In Wolfsburg wurde im Übrigen kein Wechsel von Glasner zur Konkurrenz angekündigt. In Leipzig schon, verloren haben sie, ihre Ziele haben sie aber auch schon erreicht. Die Auswirkungen in Gladbach sind bekannt. Bei Leverkusen war es offenkundig ein anderer Auslöser, der zum Niedergang geführt hat, auch einer auf psychologischer Ebene.

#
Wir haben mir Kovac den Pokal geholt. Wir haben unter AH vor dem Gladbachspiel Spiele wie ein 2:1 in Bremen oder 1:1 gegen Stuttgart gehabt. Jetzt spielen wir eben 1:1 gegen starke Mainzer.
Bei den Spielern von Wolfsburg müsste doch, ob der Gerüchte und des wohl schwierigen Verhältnisses zwischen Trainer/ Sportvorstand, auch Unruhe bestehen.
Zudem hätten die Spiele gegen VW und BVB auch anders ausgehen können . Wie so oft in einer Saison hat man mal das nötige Spielglück ( Eigentore z. B.) und dann gibt es Phasen in denen es nicht so läuft- siehe BVB. Und in Leverkusen war es einfach der zu offensive Spielstil von Bosz, unter H. Wolff spielt man geordneter und defensiv stabiler.

#
alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:

Scheinbar Geschmackssache.

Saache mer ma so: Stepi war Highlight von gaanze Spieldaach!
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:

Scheinbar Geschmackssache.

Saache mer ma so: Stepi war Highlight von gaanze Spieldaach!

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:

Scheinbar Geschmackssache.

Saache mer ma so: Stepi war Highlight von gaanze Spieldaach!

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...
#
cm47 schrieb:

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...

hat man den nicht meistens am mudderdach?
#
cm47 schrieb:

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...

hat man den nicht meistens am mudderdach?
#
PhillySGE schrieb:

cm47 schrieb:

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...

hat man den nicht meistens am mudderdach?

Keine Ahnung, ich bin kaa Mudder.....vielleicht im nächste Lebbe...
#
Verdammt guter Artikel dieses Mal von J. Franzke im Kicker. Nicht beleidigend, aber deutlich hinterfragend. Den Artikel empfehle ich all jenen (wie z.B. Herrn Würzburger), die keine Schuld beim Trainer sehen.

Und im übrigen noch zur Leistungsfähigkeit unseres Kaders: sooo schlecht wie hier manche oder jetzt Hütter tut, ist er nicht! Wann hatten wir denn zuletzt 2 aktuelle deutsche A-Nationalspieler, dazu noch Top-Scorer wie Kostic, Silva und Kamada? Ndicka und Hinti sind auch nicht schlecht, Hasebe, Rode und - wenn er in Form ist - Sow sind auch oberer BL-Schnitt. Schwächen haben wir eigentlich nur auf der rechten Seite. Wir waren lange nicht so ausgeglichen gut besetzt....
#
Verdammt guter Artikel dieses Mal von J. Franzke im Kicker. Nicht beleidigend, aber deutlich hinterfragend. Den Artikel empfehle ich all jenen (wie z.B. Herrn Würzburger), die keine Schuld beim Trainer sehen.

Und im übrigen noch zur Leistungsfähigkeit unseres Kaders: sooo schlecht wie hier manche oder jetzt Hütter tut, ist er nicht! Wann hatten wir denn zuletzt 2 aktuelle deutsche A-Nationalspieler, dazu noch Top-Scorer wie Kostic, Silva und Kamada? Ndicka und Hinti sind auch nicht schlecht, Hasebe, Rode und - wenn er in Form ist - Sow sind auch oberer BL-Schnitt. Schwächen haben wir eigentlich nur auf der rechten Seite. Wir waren lange nicht so ausgeglichen gut besetzt....
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Verdammt guter Artikel dieses Mal von J. Franzke im Kicker. Nicht beleidigend, aber deutlich hinterfragend. Den Artikel empfehle ich all jenen (wie z.B. Herrn Würzburger), die keine Schuld beim Trainer sehen.

Hier ist wirklich niemand, der keine Schuld bei Hütter sieht. Allerdings sind hier sehr viele, die die Schuld ausschließlich bei Hütter sehen. Und da Du den Artikel von Franzke lobst, sollte Dir klar sein, dass die Mannschaft sich auch an die eigene Nase fassen muss. Siehe die 3 erwähnten Fehlpässe in den ersten 3 Minuten. Da ist zwar nichts passiert, zeigt aber ganz klar, dass die Führungsspieler genug mit sich selbst zu tun haben und gar nicht in der Lage sind, die Mannschaft mitzureißen.

Richtig Feuer hatten nur Hinti, das allerdings nur beim übermotivierten Einsteigen in dem einen oder anderen Zweikampf und dieser kleine wuselige der erst nach 60 Minuten auf der Bank zwischen zwei Heizdecken entdeckt und eingewechselt wurde.
#
Schönesge schrieb:

U.Bein schrieb:

Und da keinen Zusammenhang mit dem kommunizierten Abgang von Hütter zu sehen, fällt - zumindest mir - sehr schwer.


Und vor allem dann, wenn man ansonsten argumentiert, dass die psychologische Komponente nicht unterschätzt werden sollte. Ein Trainerwechsel trifft natürlich die Psyche der Spieler, was denn sonst.

Ich bin im Übrigen auch der Meinung, dass es mehrere Gründe für die derzeitigen schlechten Leistungen, man hat jetzt auch angefangen zu denken und Angst bekommen. Aber den entscheidenden Anstoß dazu hat logischerweise die Wechselverkündung gegeben, erst dadurch ist man überhaupt in diese Dynamik hineingekommen. Denn auch gegen Dortmund oder Wolfsburg war man bereits vorne und hätte sehr viel verlieren können. Juckte aber bis dahin keinen Spieler. Man glaubte ja "zusammen" an etwas.

Und man spielte da sicherlich sehr gut und an der oberen Grenze, aber man hat ganz bestimmt nicht überperformt. Auf letzteres hat überhaupt nichts hingewiesen. Vielmehr hieß es sogar in der Hinrunde, dass man eher unter seinen Verhältnissen spielte.

Sehr schön zusammengefasst, so sehe ich das auch.
#
Ein Trainerwechsel bringt vor allem was, wenn Vorstellungen des Trainers und die Möglichkeiten der Mannschaft irgendwie nicht kompatibel sind, oder wenn es in der Ansprache nicht stimmt. Dann kann ein Wechsel wie von Beierlorzer (oder wer auch immer da zuletzt auf der Bank saß) auf Svensson Wunder bewirken. Die aber auch eine gewisse Anlaufzeit brauchen, denn Svensson war auch im Hinspiel gegen uns schon Trainer ...

Auch als Kovac kam, waren bei uns die fehlende Idee und die schlechte Ansprache durch Veh die Bresche, in die Kovac sehr erfolgreich eingestiegen ist. Er hat vieles verändert, das hat aber auch ein paar Wochen gedauert, bis die neue Spielauffassung gezündet hat.

Wenn man die Situation jetzt mal mit der jetzigen vergleicht, muss man sagen: fehlende Spielidee, schlechte Strategie und dergleichen kann man Hütter nun mal nicht vorwerfen, nicht nach der wahrscheinlich erfolgreichsten Saison seit Jahrzehnten mit einigem an Rekorden oder rekordverdächtigen (Ich erwarte dass auf Schalke die Rekorde von Holz und Bein fallen).
Dann liegt es also an der Ansprache - wir alle ahnen, warum das so sein könnte. In solchen Situationen (4 - 6 Spiele vor Saisonende) braucht man eben meist keinen Trainer, der die Mannschaft mit einer neuen Spielidee oder Strategie irritiert, sondern einen, der mit einer anderen Ansprache das Feuer in den Spielern entfacht.

Ich habe jetzt keine Statistik darüber, ich würde aber behaupten, dass viele Vereine in ähnlichen Situationen wenige Woche vor dem Saisonfinale auf jemand gesetzt haben, der aus dem Umfeld der Mannschaft kam, die Spieler also bereits kannte und nicht erst kennenlernen musste und umgekehrt - sprich es kommt der Assistent oder erfolgreiche Jugendtrainer an die Seitenlinie. Das wiederum wäre in unserem Fall nicht gegangen, weil auch beide Assistenztrainer mit nach Gladbach abhauen.

Bliebe jemand aus dem NLZ. Da ist aber durch die Pandemie-Situation die Entfernung zu den Profis eher größer geworden, sprich: es fällt mir grade schwer mir vorzustellen, dass Kramny oder Broich/Polenz so nah dran sind, dass sie das (offenbar gestörte) psychische Gebilde der Mannschaft von jetzt auf gleich wieder einnorden können.
Oder gar Möller?
(Wir schauen mal, wie das mit Hrubesch in Hamburg funzt)
Man hätte es vielleicht auf einen Versuch ankommen lassen können. (Dann hätte man aber auch Bobic schon mal nach Berlin schicken müssen, denn der hätte diese Entscheidung sicher nicht getroffen.)

Ein Feuerwehrmann von außerhalb? Berger, Kovac, Ehrmanntraut sind die positiven Beispiele, dass sowas klappen kann, aber dann muss auch so eine Type greifbar sein. Ich habe keine Ahnung, wer das hätte sein sollen, und offensichtlich waren auch unsere Verantwortlichen nicht überzeugt, jemand auf die Schnelle finden zu können, der - ohne die Mannschaft im einzelnen zu kennen - in der Lage gewesen wäre, das Hüttersystem weiterspielen zu lassen, aber eben wieder mit einer überzeugenden weil glaubwürdigen Ansprache.

Jörg Berger hätte ich das zugetraut. Vielleicht sogar eine hart über die Emotion kommenden Type wie Effenberg oder Frings. Die kannst Du aber nicht mit Blick auf die nächste Saison holen, also nur für ein paar Spiele. Dann sind sie also sofort gleichzeitig auch lame ducks. Und sie haben halt auch überhaupt keine Glaubwürdigkeit innerhalb der Eintracht.

Und so wird es nun halt bei Hütter bleiben, zum einem mangels einer geeigneten Alternative, zum zweiten weil wir grade keinen Sportvorstand haben, der da jetzt mit Blick auf die nächste Saison eingreifen möchte, und zum dritten, weil sich die Eintracht seit Bruchhagen sehr gerne vertragstreu gibt - was ich so als Charakterzug auch nicht schlecht finde. Auch ein guter Ruf kann in dieser Branche viel wert sein. Ob mehr Wert als eine CL-Qualifikation? Keine Ahnung wie man das jetzt berechnen könnte.
#
Der Kicker beschreibt es ganz gut. Auch wenn ich seit gestern nicht mehr an den 4.Platz glaube: Die Mannschaft ist jetzt in der Verantwortung aus der sich dieser eitle Trainer seit Wochen stiehlt. Und die erfahrenen Spieler müssen dafür sorgen dass sie in den verbleibenden Spielen mit der Doppelzehn spielen, die für die erfolgreiche Serie verantwortlich war. Sie (fast alle) bleiben Eintracht. Er steht doch nur noch an der Linie, weil es keinen gibt der ihn schmeissen kann.
#
EFC.Ammersee.Adler schrieb:

alles sehr schade, wenn es mit der CL nicht klappen sollte und wie sagte der heutige Eintracht Radio Co Kommentator Stepi früher: Das Lebbe geht weider (übrigens ist Stepi als Dampfplauderer im Radio schwer erträglichsmile:

Scheinbar Geschmackssache.

Saache mer ma so: Stepi war Highlight von gaanze Spieldaach!

Ich hätte am Spieldaach lieber ein anderes Highlight erlebt...
#
Isch aach. Aber, Lebbe geht weiter.
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Verdammt guter Artikel dieses Mal von J. Franzke im Kicker. Nicht beleidigend, aber deutlich hinterfragend. Den Artikel empfehle ich all jenen (wie z.B. Herrn Würzburger), die keine Schuld beim Trainer sehen.

Hier ist wirklich niemand, der keine Schuld bei Hütter sieht. Allerdings sind hier sehr viele, die die Schuld ausschließlich bei Hütter sehen. Und da Du den Artikel von Franzke lobst, sollte Dir klar sein, dass die Mannschaft sich auch an die eigene Nase fassen muss. Siehe die 3 erwähnten Fehlpässe in den ersten 3 Minuten. Da ist zwar nichts passiert, zeigt aber ganz klar, dass die Führungsspieler genug mit sich selbst zu tun haben und gar nicht in der Lage sind, die Mannschaft mitzureißen.

Richtig Feuer hatten nur Hinti, das allerdings nur beim übermotivierten Einsteigen in dem einen oder anderen Zweikampf und dieser kleine wuselige der erst nach 60 Minuten auf der Bank zwischen zwei Heizdecken entdeckt und eingewechselt wurde.
#
Basaltkopp schrieb:

Richtig Feuer hatten nur Hinti, das allerdings nur beim übermotivierten Einsteigen in dem einen oder anderen Zweikampf und dieser kleine wuselige der erst nach 60 Minuten auf der Bank zwischen zwei Heizdecken entdeckt und eingewechselt wurde.


Ich fand ehrlich gesagt auch Tuta und Hrustic durchaus bemüht (ja, das Wort sagt schon Vieles aus...). Aber es ist irgendwie bezeichnend, dass gerade die beiden jungen bzw. Unerfahrenen die einzigen waren, die etwas herausgestochen sind und versucht haben unbekümmert zu agieren.
#
Basaltkopp schrieb:

Richtig Feuer hatten nur Hinti, das allerdings nur beim übermotivierten Einsteigen in dem einen oder anderen Zweikampf und dieser kleine wuselige der erst nach 60 Minuten auf der Bank zwischen zwei Heizdecken entdeckt und eingewechselt wurde.


Ich fand ehrlich gesagt auch Tuta und Hrustic durchaus bemüht (ja, das Wort sagt schon Vieles aus...). Aber es ist irgendwie bezeichnend, dass gerade die beiden jungen bzw. Unerfahrenen die einzigen waren, die etwas herausgestochen sind und versucht haben unbekümmert zu agieren.
#
Wobei das bei Tuta größtenteils beim Bemühen blieb, aber immerhin hat er gezeigt, dass er sich gegen die Niederlage gestemmt hat.
Hrustic hatte einige gute Szenen, allerdings muss man auch sagen, dass er ohne Rodes Verletzung wohl, wenn überhaupt, auch nur 20 Minuten +/- gespielt hätte. Freut mich für ihn, dass er sein erstes Tor für uns geschossen hat.
#
Ich bin halt der Pointenerklärer.
#
Ist aber die Kategorie von Pointe, die nicht weiter erklärt werden muss, da völlig selbsterklärend
Du wirst also - ausnahmsweise mal - nicht gebraucht
#
Der Kicker beschreibt es ganz gut. Auch wenn ich seit gestern nicht mehr an den 4.Platz glaube: Die Mannschaft ist jetzt in der Verantwortung aus der sich dieser eitle Trainer seit Wochen stiehlt. Und die erfahrenen Spieler müssen dafür sorgen dass sie in den verbleibenden Spielen mit der Doppelzehn spielen, die für die erfolgreiche Serie verantwortlich war. Sie (fast alle) bleiben Eintracht. Er steht doch nur noch an der Linie, weil es keinen gibt der ihn schmeissen kann.
#
mitsubishi schrieb:

Und die erfahrenen Spieler müssen dafür sorgen dass sie in den verbleibenden Spielen mit der Doppelzehn spielen, die für die erfolgreiche Serie verantwortlich war.


Wie soll das funktionieren? Spielerrevolte?
#
Basaltkopp schrieb:

Richtig Feuer hatten nur Hinti, das allerdings nur beim übermotivierten Einsteigen in dem einen oder anderen Zweikampf und dieser kleine wuselige der erst nach 60 Minuten auf der Bank zwischen zwei Heizdecken entdeckt und eingewechselt wurde.


Ich fand ehrlich gesagt auch Tuta und Hrustic durchaus bemüht (ja, das Wort sagt schon Vieles aus...). Aber es ist irgendwie bezeichnend, dass gerade die beiden jungen bzw. Unerfahrenen die einzigen waren, die etwas herausgestochen sind und versucht haben unbekümmert zu agieren.
#
Ist in solchen Drucksituationen oft so, dass junge Spieler oder welche aus der 2. Reihe damit leichter klar kommen. Unterstützt nur die These, dass da ein psychologischer Faktor erheblich ist. Und ich betone es auch nochmals, es war ungünstig dass die Konkurrenz vorlegen konnte und das auch getan hat. Vielleicht hilft das ja nächste Woche.
#
Ich verstehe nicht das Hütter Younes so lange auf der Bank lässt!!!!!
Ich würde eine Freistellung Hütters befürworten
Ich kann und will mir (ich bleibe)auch nicht mehr
länger ansehen.
Und auch die Jungs die gedanklich schon bei anderen Vereinen sind.


Teilen