Die Pfeifen gegen die Abgestiegenen...

#
Ich will hier auch das Spiel Hertha gegen Köln erwähnen. Da gab es eine ähnliche Szene, wobei Kölns Shkiri vom Verteidiger sogar mit dem Tritt klar am Knie getroffen wird. Das war aber in einer sehr geringen Intensität und Shkiri lässt sich erst mit Verzögerung und theatralisch fallen. In dem Fall hat Aytekin auch auf Weiterspielen angezeigt. Wundert mich ehrlich gesagt nicht, weil Aytekin nicht jeden Scheiß pfeift und das in meinen Augen auch korrekt ist.

In unserem Spiel hat Tuta den Gegenspieler mit dem eigentlichen Tritt ja nicht mal getroffen. Anschließend geht sein Fuß fünf Zentimeter vom gegnerischen Fuß entfernt auf den Boden und Harit springt quasi in das Bein rein. Es tut mir leid, aber für mich ist so etwas kein Foul, sondern eine astreine Schwalbe. Bei dem was in Deutschland mittlerweile alles gepfiffen wird, lachen die sich in anderen Ländern doch nur noch kaputt.

Aber in Deutschland ist offensichtlich seit einigen Jahren der Kontakt entscheidend, ganz egal wie er entsteht. Solange es nur minimale Berührungen sind und diese lediglich dadurch entstehen, dass der Offensivspieler einfädelt oder sich in den Gegenspieler fallen lässt, darf es meiner Meinung nach niemals Elfmeter geben. Während des Spiels gab es im Mittelfeld zig intensivere Zweikämpfe und Berührungen, die tatsächlich auch ein Foul waren und nicht gepfiffen wurden. Warum wird dann seit einigen Jahren ausgerechnet im Strafraum fast jede Kleinigkeit gepfiffen?

Von den Videoschiedsrichtern erwarte ich ohnehin nichts mehr. Die verstecken sich mittlerweile im Zweifelsfall immer nur noch dahinter, dass es ja keine hundertprozentige Fehlentscheidung war und korrigieren nach meinem Eindruck die letzten Wochen fast gar nichts mehr. Selbst in Situationen, wo es dringend notwendig gewesen wäre. Wie schon öfter erwähnt, in der zweiten Liga gab es sogar schon wirklich glasklare Schwalben, wo der Gegenspieler einen ganzen Schritt entfernt stand und die Elfmeter wurden trotz Videoüberprüfungen gegeben.

Aktuell ist es halt irgendwie eine Lotterie und man ist wieder nahezu komplett auf den Hauptschiedsrichter angewiesen, weil kaum noch etwas korrigiert wird. Dann kann man sich den VAR auch bis auf Abseits sparen. Oder man führt endlich das Challenge System ein, wo eben auch immer der Hauptschiedsrichter die Entscheidungsgewalt besitzt, aber eben von den Teams rausgeschickt werden kann. Hätte Jablonski das auf dem Feld anders gewertet, hätte es den Elfmeter doch auch niemals gegeben. Und wenn man Jablonski in die Review Area geschickt hätte, bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass er den Elfmeter zurückgenommen hätte. Er ist nämlich noch einer der besten deutschen Schiedsrichter und hat ja wie gesagt auch sonst viel laufen lassen.

Aber spätestens seit der Aktion mit Hasebe gegen Union habe ich jegliche Hoffnung verloren. Da hat man ja im Nachhinein noch erfahren, wie katastrophal die Kommunikation zwischen VAR und Feldschiedsrichter ist. Und da konnten durch die blutende Wunde von Hasebe sogar alle klar erkennen was Sache ist und es wurde trotzdem nicht auf Foul entschieden.
#
Das sehe ich ganz genauso.
Vielleicht hätte Tuta, statt sich schuldbewusst die Hände vor's Gesicht zu halten, energisch protestieren sollen. Aber die Hoffnung, dass das etwas geändert hätte, ist gering.
#
Finde das so eindeutig gewollte Elfmeter zurück genommen werden müssen ,siehe Selke gegen Leipzig
dafür hatten wir gestern den falschen Schiedsrichter.
Ansonsten fand ich in richtig gut
#
Schiedsrichter war gut, wir nicht. Das einzige was mich gestört hat, ist dass es bei der VAR Aktion gefühlt 3 min gedauert hat bis die Entscheidung fiel. Für mich war das ein klarer Elfer. Harit ist halt ein abgewichster Spieler, Tuta (noch) nicht.
#
Allgemein kann man mittlerweile schon festhalten, dass wir in Summe sehr viele blöde Schirientscheidungen in dieser Saison gegen uns einstecken mussten. Viele Kanndinger gegen uns, aber auch glasklare Fehlentscheidungen

Naja, gleicht sich ja dann in dieser ääh irgendwann mal aus...
#
Allgemein kann man mittlerweile schon festhalten, dass wir in Summe sehr viele blöde Schirientscheidungen in dieser Saison gegen uns einstecken mussten. Viele Kanndinger gegen uns, aber auch glasklare Fehlentscheidungen

Naja, gleicht sich ja dann in dieser ääh irgendwann mal aus...
#
Schönesge schrieb:

Naja, gleicht sich ja dann in dieser ääh irgendwann mal aus...
     


An sich haben wir durch die Fehlentscheidungen gegen uns gar nicht so viel Benachteiligung erfahren, weil wir fast alle dieser Spiele auch noch so gewonnen haben. Insgesamt haben wir diese Saison aber tatsächlich mehr Fehler gegen uns als für uns gesehen. Gab aber auch schon andere Jahre.
#
Schiedsrichter war gut, wir nicht. Das einzige was mich gestört hat, ist dass es bei der VAR Aktion gefühlt 3 min gedauert hat bis die Entscheidung fiel. Für mich war das ein klarer Elfer. Harit ist halt ein abgewichster Spieler, Tuta (noch) nicht.
#
derexperte schrieb:

Für mich war das ein klarer Elfer. Harit ist halt ein abgewichster Spieler, Tuta (noch) nicht.

Satz 1: Nö.
Satz 2: Ja.
#
Ein klarer Elfer war es nicht, eher geschickt gemacht vom Schalker. Pfeift er ihn nicht, wird es wahrscheinlich auch nicht korrigiert. Hier ist eher das Grundproblem beim VAR klar geworden (was ist eine klare Fehlentscheidung, was nicht?). Wird Zeit für die Team-Challenge.
#
Schönesge schrieb:

Naja, gleicht sich ja dann in dieser ääh irgendwann mal aus...
     


An sich haben wir durch die Fehlentscheidungen gegen uns gar nicht so viel Benachteiligung erfahren, weil wir fast alle dieser Spiele auch noch so gewonnen haben. Insgesamt haben wir diese Saison aber tatsächlich mehr Fehler gegen uns als für uns gesehen. Gab aber auch schon andere Jahre.
#
SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Naja, gleicht sich ja dann in dieser ääh irgendwann mal aus...
     


An sich haben wir durch die Fehlentscheidungen gegen uns gar nicht so viel Benachteiligung erfahren, weil wir fast alle dieser Spiele auch noch so gewonnen haben. Insgesamt haben wir diese Saison aber tatsächlich mehr Fehler gegen uns als für uns gesehen. Gab aber auch schon andere Jahre.


Ich glaube grundsätzlich hast du recht. Es gab aber auch andere Spiele.  ZB Aägab es gegen Leipzig eine Situation, wo es Elfer durch Hand für uns hätte geben können, als der Leipziger im eigenen 16er aus kurzer Distanz an den etwas abgespreizten Arm schoss.

Und ich weiß, es gab schon noch ein paar weitere solcher Situationen, bekomme ich gar nicht mehr alle auf die Kette. Waren also auch Spiele dabei, in welchen wir noch mehr Punkte hätten holen können.
#
Finde das so eindeutig gewollte Elfmeter zurück genommen werden müssen ,siehe Selke gegen Leipzig
dafür hatten wir gestern den falschen Schiedsrichter.
Ansonsten fand ich in richtig gut
#
hitiba schrieb:

Finde das so eindeutig gewollte Elfmeter zurück genommen werden müssen ,siehe Selke gegen Leipzig
dafür hatten wir gestern den falschen Schiedsrichter.
Ansonsten fand ich ihn richtig gut

Ihn


Teilen