Nachbetrachtung zur EL-Qualifikation auf Schalke

#
Fühlt sich an wie Rostock.... ist schlimmer als Rostock.... Schönes Wochenende!
#
Ich war da, hab geheult wie ein Schlosshund vor Wut.
Heute nicht.
Rostock war das Schlimmste, was ich je im Sport erlebt habe!
#
Dann gibts halt nach der Saison nen Umbruch? So what? Kostic und Silva wären wohl selbst bei CL schwer zu halten und der Rest? Sow Licht und Schatten, keinesfalls unersetzbar. Kamada die guten Scorer-Statistiken täuschen über vieles hinweg zb über die lethargische Spielweise mit der als über den Platz schlurft. N`Dicka da ist ja sowieso geplant ihn irgendwann gewinnbringend zu verchecken oder der Hinteregger ganz ehrlich so wie der als regelmäßig am pennen und am träumen ist. Wenn da irgendein Engländer oder so 20 Mio bietet dann Tschau...
#
brockman schrieb:

PeterT. schrieb:

Exil-Hesse schrieb:

Fühlt sich an wie Rostock.... ist schlimmer als Rostock.... Schönes Wochenende!


Definitiv nein!


Sowas kann man nur sagen, wenn man Rostock nicht gefühlt hat.

Zum Spiel: jedes Wort zuviel. Gegen dieses Schalke 4 Gegentore zu bekommen, ist unentschuldbar.

Meinst Du mich?
Hör zu, ich war seinerzeit dort und mir sitzt dieses Spiel heute noch im Nacken!
Der Alptraum der letzten 15 - 20 Minuten, der Hohn der Rostocker Fans, die Rückfahrt!
Die 29 Jahre danach.
Wenn Du das heute als schlimmer empfindest, hast Du keine Ahnung!
Glaube mir, ich fühle Rostock immer noch!
Das heute ist dagegen nichts!
#
PeterT. schrieb:

brockman schrieb:

PeterT. schrieb:

Exil-Hesse schrieb:

Fühlt sich an wie Rostock.... ist schlimmer als Rostock.... Schönes Wochenende!


Definitiv nein!


Sowas kann man nur sagen, wenn man Rostock nicht gefühlt hat.

Zum Spiel: jedes Wort zuviel. Gegen dieses Schalke 4 Gegentore zu bekommen, ist unentschuldbar.

Meinst Du mich?
Hör zu, ich war seinerzeit dort und mir sitzt dieses Spiel heute noch im Nacken!
Der Alptraum der letzten 15 - 20 Minuten, der Hohn der Rostocker Fans, die Rückfahrt!
Die 29 Jahre danach.
Wenn Du das heute als schlimmer empfindest, hast Du keine Ahnung!
Glaube mir, ich fühle Rostock immer noch!
Das heute ist dagegen nichts!


Nee, ich meinte den Vorposter. Wollte dir beipflichten.
#
Das war heute eine der bittersten Niederlagen an die ich mich erinnern kann. Und es ist völlig paradox: wir kommen in die Europaleague und ich fühle mich, als wären wir abgestiegen.

Es ist aber auch ein Drama für sich, wie wir uns die vier Dinger gefangen haben.
Es begann mit einem Elfmeter ohne Berührung und ging mit einem Tor weiter, das mir einem einfachen Foul hätte unterbunden werden können.
Das dritte Tor wäre wohl nie so gefallen, wenn sich Sow nicht im Zweikampf verletzt hätte und beim vierten Tor war es einfach nicht sehr clever von Trapp, in Unterzahl den Abstoß auszuführen, anstatt die Einwechslungen abzuwarten.
Da haben wir heute im Stile eines Absteigers Pech und Unvermögen grandios vereint.

Ausgerechnet die schlechteste Schalker Mannschaft aller Zeiten schießt die Dortmunder in die CL-League.
Die Fans müssen wirklich denken, die Spieler hassen sie.
#
Luzbert schrieb:

Ausgerechnet die schlechteste Schalker Mannschaft aller Zeiten schießt die Dortmunder in die CL-League.
Die Fans müssen wirklich denken, die Spieler hassen sie.


Irgendwie das einzige Amüsante an der Sache.
#
serious_sam schrieb:

Nimms doch als Motivation, dass ein Großteil der "Lack ab"-Fraktion nächste Saison eh nicht mehr da ist

Da gehört er doch dazu.
#
Basaltkopp schrieb:

serious_sam schrieb:

Nimms doch als Motivation, dass ein Großteil der "Lack ab"-Fraktion nächste Saison eh nicht mehr da ist

Da gehört er doch dazu.


Du hast halt keine Ahnung von mir und was auch immer dich umtreibt kommentieren zu müssen, solltest du mal untersuchen lassen.
#

Also heute enttäuscht zu sein ist ja vollkommen verständlich, aber dadurch gleich die ganze nächste Saison abzuschreiben ist doch ziemlich übertrieben. Nimms doch als Motivation, dass ein Großteil der "Lack ab"-Fraktion nächste Saison eh nicht mehr da ist
[/quote]

Wir sehen gerade wie schlecht unsere Mannschaft (einzelne Spieler) spielen kann. Vielleicht hatte die Mannschaft ja auch über ihren Verhältnissen gespielt. Die Stabilität der letzten Monaten ist jedenfalls wie weggefegt. Wer denkt das wir irgendwie wieder eine geile Saison hinzaubern werden ist ziemlich gutgläubig. Ok, wenn der neue Trainer ein "Guter" ist, oder hoffentlich ein "Besserer" ist, dann kann es  auch nächste Saison was werden.
Abgeschenkt oder abgeschrieben habe ich nur die letzten Spiele.  Platz 10-12 für die neue Saison sind pessimistisch gedacht und viel zu früh geäußert. Meine Intension war halt diese Auswirkungen auf die nächste Saison frühzeitig zu thematisieren.
#
SGE_Weiterstadt schrieb:

Meine Intension war halt diese Auswirkungen auf die nächste Saison frühzeitig zu thematisieren.

Welche Auswirkungen sollen denn die letzten Spiele auf die Leistungen der nächsten Saison haben?

Mit unserer Abwehr hätten wir in der CL ohnehin gar nicht anzutreten brauchen. Auch Hinti ist in den letzten Wochen bestenfalls biederer Durchschnitt. Wohlwollend formuliert.
#
finde die Mannschaft es teilweise versucht...war aber überfordert mit dem "Gewinnen müssen" nach den letzten Spielen und zwar insbesondere die Abwehr.  Mann-o-Mann, da wackelten aber alle hinten und wir haben uns an den Seiten ausspielen lassen wie eine Schülermannschaft.

Mental ging da gar nichts mehr (vorher schon wackelig vor dem Mainz Spiel plus der Extra Druck).  
Genau diese "Gewinnen müssen" hätten alle vermeiden müssen durch ein besseres Mainz-Spiel...

Und natürlich haben wir das meiner Meinung nach zu großen Teilen Herrn Hütter zu verdanken...er hat für sich alles richtig gemacht aber den Verein und die Fans mit dem heutigen Niederlage (und der vor einer Woche) maximal ins Lächerliche gezogen.
Mir geht es nicht nur die CL sondern insbesondere um die letzten beiden Spielen, wie und gegen wen diese absolviert worden sind und das ganze unter dem Aspekt "Einmal im Leben Chance" .
Das war und ist wirklich zum maximalen Fremdschämen!

Und wie hier viele schreiben...unser Management hätte Herrn Hütter aus dem Rennen nehmen sollen. Eigentlich gibt es deswegen Vorstände und GFs mit längeren Verträgen, um solche Eskapaden und Ich-AGs dann auch nicht noch weiter rumwursteln zu lassen zum Schaden des Vereins.
What a lame duck, this Mr. Hütter is.....today he and his team has terribly proven..what a f*.

     
#
In dem Falle war es aber passend oder bin ich hier beim American Football?
#
SamuelMumm schrieb:

In dem Falle war es aber passend oder bin ich hier beim American Football?


Ich habe doch in keinem Satz erwähnt, dass diese zusätzlichen Spezialisten so wie im American Football agieren sollten und die Mannschaftsteile auch unabhängig voneinander trainiert werden sollten.
Es müssten zusätzliche Trainingsinhalte geschaffen werden, in denen die einzelnen Mannschaftsteile eben auch gezielter für Ihre Positionen trainiert werden sollten, damit im Spiel die defensiven, wie auch offensiven Spielsituationen professioneller und taktisch geschickter im Verbung gelöst werden können.
#
grossaadla schrieb:

Wenn Freiburg Gladbach noch überholen kann und denen dadurch Platz 7 vermasselt, dann sollen sie nächste Woche auch noch bei uns gewinnen.

Warum gönnst du den Gladbacher das Tingeln bis nach Hamudistan während der Vorbereitungszeit nicht?
Ich tu es.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

grossaadla schrieb:

Wenn Freiburg Gladbach noch überholen kann und denen dadurch Platz 7 vermasselt, dann sollen sie nächste Woche auch noch bei uns gewinnen.

Warum gönnst du den Gladbacher das Tingeln bis nach Hamudistan während der Vorbereitungszeit nicht?
Ich tu es.

Da hast Du auch wieder recht.
#
PeterT. schrieb:

brockman schrieb:

PeterT. schrieb:

Exil-Hesse schrieb:

Fühlt sich an wie Rostock.... ist schlimmer als Rostock.... Schönes Wochenende!


Definitiv nein!


Sowas kann man nur sagen, wenn man Rostock nicht gefühlt hat.

Zum Spiel: jedes Wort zuviel. Gegen dieses Schalke 4 Gegentore zu bekommen, ist unentschuldbar.

Meinst Du mich?
Hör zu, ich war seinerzeit dort und mir sitzt dieses Spiel heute noch im Nacken!
Der Alptraum der letzten 15 - 20 Minuten, der Hohn der Rostocker Fans, die Rückfahrt!
Die 29 Jahre danach.
Wenn Du das heute als schlimmer empfindest, hast Du keine Ahnung!
Glaube mir, ich fühle Rostock immer noch!
Das heute ist dagegen nichts!


Nee, ich meinte den Vorposter. Wollte dir beipflichten.
#
brockman schrieb:

PeterT. schrieb:

brockman schrieb:

PeterT. schrieb:

Exil-Hesse schrieb:

Fühlt sich an wie Rostock.... ist schlimmer als Rostock.... Schönes Wochenende!


Definitiv nein!


Sowas kann man nur sagen, wenn man Rostock nicht gefühlt hat.

Zum Spiel: jedes Wort zuviel. Gegen dieses Schalke 4 Gegentore zu bekommen, ist unentschuldbar.

Meinst Du mich?
Hör zu, ich war seinerzeit dort und mir sitzt dieses Spiel heute noch im Nacken!
Der Alptraum der letzten 15 - 20 Minuten, der Hohn der Rostocker Fans, die Rückfahrt!
Die 29 Jahre danach.
Wenn Du das heute als schlimmer empfindest, hast Du keine Ahnung!
Glaube mir, ich fühle Rostock immer noch!
Das heute ist dagegen nichts!


Nee, ich meinte den Vorposter. Wollte dir beipflichten.

Ah, ok. Hätte mich auch gewundert.
#
Basaltkopp schrieb:

serious_sam schrieb:

Nimms doch als Motivation, dass ein Großteil der "Lack ab"-Fraktion nächste Saison eh nicht mehr da ist

Da gehört er doch dazu.


Du hast halt keine Ahnung von mir und was auch immer dich umtreibt kommentieren zu müssen, solltest du mal untersuchen lassen.
#
Da ich Dich kommentiert habe müsstest also Du untersucht werden? Den Verdacht hatte ich auch schon.
#
Bei manchen hier könnte man meinen, sie kennen die Eintracht erst seit gestern und so argumentieren sie auch...
Ich bin auch mega frustriert und enttäuscht, weiß aber auch andererseits, das man bei der Eintracht aus langer Erfahrung immer mit sowas rechnen kann und muß.
Ich kann die Saisons gar nicht mehr zählen, wo ich hinterher gesagt habe, "da hätte deutlich mehr drin sein können", war es aber nicht.
Mich hat immer das Gefühl beschlichen, das wir zu früh schon mit dem Erreichten zufrieden waren, also ein sicherer Tabellenplatz...alles, was danach noch zu erreichen wäre, ist dann doch zuviel Arbeit, das war dann das berüchtigte Austrudeln...das hat mich in den 60ern schon maßlos geärgert, aber heute hab ich mich damit abgefunden, das erfolgreicher Endspurt, auch wenn er so nahe war wie eigentlich noch nie, einfach zuviel verlangt ist....kein Trainer der Welt wird daran etwas ändern, mit AK oder ohne, mit Hund oder ohne, mit Rotwein oder ohne, alles scheißegal...keiner der 46 Eintrachttrainer, die ich erlebt habe, zumindest in der BL, hat das je in den Griff bekommen....wenn irgendwas zur DNA der Eintracht gehört, dann isses das, unabhängig von jeweiligen Spielern und Trainern....
#
Hast du sehr schön geschrieben.
Diese Weltuntergangsstimmung mag ich auch nicht, wer sie aber braucht. Jedem seine Meinung... Ich finde, dass es wesentlich Schlimmeres im Leben gibt, auch wenn viele jetzt sagen werden, dass man das nicht miteinander vergleichen kann. Kann man doch.
Nehmt es nicht zu schwer. Am Ende steht Platz 5. Wir haben eine gute Saison gespielt, mit der niemand so gerechnet hat am Anfang. Dass es am Ende sehr dumm gelaufen ist, das ist tragisch.
Meint ihr nicht, dass Adi mit den letzten Ergebnissen genug gestraft ist? Daa gibt doch kein gutes Bild ab... Deshalb soll er das letzte Spiel auch noch machen und dann starten wir neu... Vielleicht mit dem YB Trainer, vielleicht aber auch nicht. Wir haben einen tollen Verein mit tollen Fans und einer sehr soliden Basis. Eines Tages werden wir schon noch CL spielen, sollten wir unseren Weg so weitergehen, dann ist es eine Frage der Zeit... Schaut man nach Bremen oder Köln.... Aber lassen wir das....
#
SamuelMumm schrieb:

In dem Falle war es aber passend oder bin ich hier beim American Football?


Ich habe doch in keinem Satz erwähnt, dass diese zusätzlichen Spezialisten so wie im American Football agieren sollten und die Mannschaftsteile auch unabhängig voneinander trainiert werden sollten.
Es müssten zusätzliche Trainingsinhalte geschaffen werden, in denen die einzelnen Mannschaftsteile eben auch gezielter für Ihre Positionen trainiert werden sollten, damit im Spiel die defensiven, wie auch offensiven Spielsituationen professioneller und taktisch geschickter im Verbung gelöst werden können.
#
Ibrakeforanimals schrieb:

Ich habe doch in keinem Satz erwähnt, dass diese zusätzlichen Spezialisten so wie im American Football agieren sollten und die Mannschaftsteile auch unabhängig voneinander trainiert werden sollten.
Es müssten zusätzliche Trainingsinhalte geschaffen werden, in denen die einzelnen Mannschaftsteile eben auch gezielter für Ihre Positionen trainiert werden sollten, damit im Spiel die defensiven, wie auch offensiven Spielsituationen professioneller und taktisch geschickter im Verbung gelöst werden können.

Sorry, das klang für mich nach einem anderen Ansatz und von der Sache her zu absurd.

Nichts desto trotz ist das dennoch ein diskussionswürdiger Ansatz, auch wenn ich anderer Meinung bin. Zu viele Köche verderben dann auch den Brei. Zumal man ja die Aufgaben auch unter den ohnehin vorhandenen Trainern aufteilen kann.
Sorry für meine erste Reaktion.
#
Bei manchen hier könnte man meinen, sie kennen die Eintracht erst seit gestern und so argumentieren sie auch...
Ich bin auch mega frustriert und enttäuscht, weiß aber auch andererseits, das man bei der Eintracht aus langer Erfahrung immer mit sowas rechnen kann und muß.
Ich kann die Saisons gar nicht mehr zählen, wo ich hinterher gesagt habe, "da hätte deutlich mehr drin sein können", war es aber nicht.
Mich hat immer das Gefühl beschlichen, das wir zu früh schon mit dem Erreichten zufrieden waren, also ein sicherer Tabellenplatz...alles, was danach noch zu erreichen wäre, ist dann doch zuviel Arbeit, das war dann das berüchtigte Austrudeln...das hat mich in den 60ern schon maßlos geärgert, aber heute hab ich mich damit abgefunden, das erfolgreicher Endspurt, auch wenn er so nahe war wie eigentlich noch nie, einfach zuviel verlangt ist....kein Trainer der Welt wird daran etwas ändern, mit AK oder ohne, mit Hund oder ohne, mit Rotwein oder ohne, alles scheißegal...keiner der 46 Eintrachttrainer, die ich erlebt habe, zumindest in der BL, hat das je in den Griff bekommen....wenn irgendwas zur DNA der Eintracht gehört, dann isses das, unabhängig von jeweiligen Spielern und Trainern....
#
cm47 schrieb:

Bei manchen hier könnte man meinen, sie kennen die Eintracht erst seit gestern und so argumentieren sie auch...

Keine Sorge. Bei ein oder zwei Niederlagen zu Beginn der neuen Saison stellt man sich hier wieder ganz auf Abstiegskampf ein.
#
In dem Falle war es aber passend oder bin ich hier beim American Football?
#
SamuelMumm schrieb:

In dem Falle war es aber passend oder bin ich hier beim American Football?


Auf Deine Frage würde ich zwei mal mit Nein antworten.

Ich finde es halt bezeichnend, wenn man Denkansätze gleich ins Lächerliche zieht, nur weil sie dem eigenen Denkschema nicht entsprechen.

So mancher mag das als engstirning empfinden, mir fällt es jedenfalls vermehrt negativ auf.

Athletiktrainer stellt heute auch keiner mehr in Frage, also warum nicht darüber nachdenken, an welcher Stelle eine weitere Spezialisierung Sinn machen könnte? Das das nicht genau so  wie beim American Football funktioniert wäre für jeden Diskussionwilligen eigentlich offensichtlich.
Beispielsweise hätte ich mir heute ein besseres Defensivverhalten gewünscht, gute Ideen wie das zu erreichen ist finde ich diskussionwürdig.
#
SGE_Weiterstadt schrieb:

Meine Intension war halt diese Auswirkungen auf die nächste Saison frühzeitig zu thematisieren.

Welche Auswirkungen sollen denn die letzten Spiele auf die Leistungen der nächsten Saison haben?

Mit unserer Abwehr hätten wir in der CL ohnehin gar nicht anzutreten brauchen. Auch Hinti ist in den letzten Wochen bestenfalls biederer Durchschnitt. Wohlwollend formuliert.
#
Basaltkopp schrieb:

Mit unserer Abwehr hätten wir in der CL ohnehin gar nicht anzutreten brauchen.

Wenn man sich unsere Leistung der Vergangenen 3 Spiele anschaut... und dann gegen Atlético Madrid, FC Porto, Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Manchester United oder Paris Saint-Germain. Die hätten uns den ***** versohlt und wir hätten froh sein können das wir net jedes Spiel mit 3 oder 4 Toren unterschied verlieren. Diese Mannschaft hat es einfach nicht verdient Champions League zu spielen und ist qualitativ auch einfach zu schlecht dafür.
#
Das sportliche mal beiseite:

Es heißt immer, dass der Fußball ein Mediengeschäft sei und die Verantwortlichen immer so aalglatt und professionell. Dafür wissen ausgerechnet Bobic und Hütter - die nun wahrlich nicht als emotionale Charakterköpfe bekannt sind - erstaunlich schlecht darüber Bescheid, wann sie mal die Klappe halten oder verbal einen Gang zurückschalten müssten. Unfassbar unprofessionell.
#
Bobic in der sportschau:
:

„Ganz ehrlich, das ist ein souveräner EL-Einzug.
....das Negative wird gesucht. Meine Person, der Trainer geht woanders hin + das wird natürlich alles in Zusammenhang gebracht. Das ist sehr billig, aber ich weiß wie das Geschäft funktioniert."

Ich habe es noch mal als Zitat hier reinkopiert. Ist schon eine ziemliche Frechheit von diesem Typen. Klar, für ihn ist alles nur "Geschäft", für uns aber geht es auch um Gefühle und Herz. So viel hat er denn dann wohl doch nicht verstanden, jedenfalls, wenn es um den Verein und die Fans geht !
#
Adler_Steigflug schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

grossaadla schrieb:

Wenn Freiburg Gladbach noch überholen kann und denen dadurch Platz 7 vermasselt, dann sollen sie nächste Woche auch noch bei uns gewinnen.

Warum gönnst du den Gladbacher das Tingeln bis nach Hamudistan während der Vorbereitungszeit nicht?
Ich tu es.


Aber nur, wenn sie diese Spiele dann auch verkacken.

Nein, die sollen sich schön qualifizieren und dann im Viertelfinale oder so rausfliegen. Dann hat Hütter lange Zeit viele englische Wochen.
#
Basaltkopp schrieb:

Adler_Steigflug schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

grossaadla schrieb:

Wenn Freiburg Gladbach noch überholen kann und denen dadurch Platz 7 vermasselt, dann sollen sie nächste Woche auch noch bei uns gewinnen.

Warum gönnst du den Gladbacher das Tingeln bis nach Hamudistan während der Vorbereitungszeit nicht?
Ich tu es.


Aber nur, wenn sie diese Spiele dann auch verkacken.

Nein, die sollen sich schön qualifizieren und dann im Viertelfinale oder so rausfliegen. Dann hat Hütter lange Zeit viele englische Wochen.


Joa. Auch ein Argument. Wobei es ja schon hilfreich genug wäre, dass sie ab Juli für 3 Euro Fuffzisch evtl. bis in die Walachei gondeln dürfen.
#
Bobic in der sportschau:
:

„Ganz ehrlich, das ist ein souveräner EL-Einzug.
....das Negative wird gesucht. Meine Person, der Trainer geht woanders hin + das wird natürlich alles in Zusammenhang gebracht. Das ist sehr billig, aber ich weiß wie das Geschäft funktioniert."

Ich habe es noch mal als Zitat hier reinkopiert. Ist schon eine ziemliche Frechheit von diesem Typen. Klar, für ihn ist alles nur "Geschäft", für uns aber geht es auch um Gefühle und Herz. So viel hat er denn dann wohl doch nicht verstanden, jedenfalls, wenn es um den Verein und die Fans geht !
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Bobic in der sportschau:
:

„Ganz ehrlich, das ist ein souveräner EL-Einzug.
....das Negative wird gesucht. Meine Person, der Trainer geht woanders hin + das wird natürlich alles in Zusammenhang gebracht. Das ist sehr billig, aber ich weiß wie das Geschäft funktioniert."

Ich habe es noch mal als Zitat hier reinkopiert. Ist schon eine ziemliche Frechheit von diesem Typen. Klar, für ihn ist alles nur "Geschäft", für uns aber geht es auch um Gefühle und Herz. So viel hat er denn dann wohl doch nicht verstanden, jedenfalls, wenn es um den Verein und die Fans geht !


Ich denke, du hast ihn da missverstanden: mit "Geschäft" meint er die Mechanismen, die nach Niederlagen einsetzen.


Teilen