Corona-Virus (Teil IV) - (Wichtige Infos in #1)


Thread wurde von SGE_Werner am Freitag, 05. November 2021, 18:40 Uhr um 18:40 Uhr gesperrt weil:
#
fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.
#
asti1980 schrieb:

fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.

Lockdown meinte ich.
#
HessiP schrieb:

Die Pharmakonzerne haben aber auch ein paar Kröten in Forschung, Entwicklung und Produktion gesteckt, und manch einer hat nicht eine Dosis verkauft. Gehört auch irgendwie in deine Milchmädchenrechnung mit rein.


Du denkst die Pharmaindustrie verdient weltweit mehr mit Covid19 Patienten auf Intensivstationen als mit den Impfdosen?
Weltweit.
#
Brady74 schrieb:

Du denkst die Pharmaindustrie verdient weltweit mehr mit Covid19 Patienten auf Intensivstationen als mit den Impfdosen?
Weltweit.

BioNTech, Moderna und vermutlich auch J&J verdienen sich mit den Impfstoffen eine goldene Nase. Das ist deren Geschäftsmodell. Forschung und Entwicklung mit dem Versprechen von Gesundheit für die Einen und Gewinne für die Anderen.
AstraZeneca wurde als NonProfit-Impfstoff an den Markt gebracht.
Viele weitere Unternehmen haben in Forschung und Entwicklung investiert und sind gescheitert.

Aber auf was willst Du denn hinaus?
Dass weltweit womöglich mehr Geld für die Impfstoffe ausgegeben wird als zur Behandlung von Erkrankten?
Gilt für Deutschland definitiv nicht, mag aber für andere Länder durchaus gelten. Da fallen mir insbesondere Länder ein, die lange den NoCovid oder ZeroCovid Ansatz gefahren haben, also entsprechend wenig Hospitalisierungen haben.
Die Differenz ist dann der Preis zur Beendigung der Pandemie. Auf der Habenseite stehen Millionen weniger Todesfälle und Abermillionen schwere Verläufe.
#
Brady74 schrieb:

Du denkst die Pharmaindustrie verdient weltweit mehr mit Covid19 Patienten auf Intensivstationen als mit den Impfdosen?
Weltweit.

BioNTech, Moderna und vermutlich auch J&J verdienen sich mit den Impfstoffen eine goldene Nase. Das ist deren Geschäftsmodell. Forschung und Entwicklung mit dem Versprechen von Gesundheit für die Einen und Gewinne für die Anderen.
AstraZeneca wurde als NonProfit-Impfstoff an den Markt gebracht.
Viele weitere Unternehmen haben in Forschung und Entwicklung investiert und sind gescheitert.

Aber auf was willst Du denn hinaus?
Dass weltweit womöglich mehr Geld für die Impfstoffe ausgegeben wird als zur Behandlung von Erkrankten?
Gilt für Deutschland definitiv nicht, mag aber für andere Länder durchaus gelten. Da fallen mir insbesondere Länder ein, die lange den NoCovid oder ZeroCovid Ansatz gefahren haben, also entsprechend wenig Hospitalisierungen haben.
Die Differenz ist dann der Preis zur Beendigung der Pandemie. Auf der Habenseite stehen Millionen weniger Todesfälle und Abermillionen schwere Verläufe.
#
Luzbert schrieb:

Brady74 schrieb:

Du denkst die Pharmaindustrie verdient weltweit mehr mit Covid19 Patienten auf Intensivstationen als mit den Impfdosen?
Weltweit.

BioNTech, Moderna und vermutlich auch J&J verdienen sich mit den Impfstoffen eine goldene Nase. Das ist deren Geschäftsmodell. Forschung und Entwicklung mit dem Versprechen von Gesundheit für die Einen und Gewinne für die Anderen.
AstraZeneca wurde als NonProfit-Impfstoff an den Markt gebracht.
Viele weitere Unternehmen haben in Forschung und Entwicklung investiert und sind gescheitert.

Aber auf was willst Du denn hinaus?
Dass weltweit womöglich mehr Geld für die Impfstoffe ausgegeben wird als zur Behandlung von Erkrankten?
Gilt für Deutschland definitiv nicht, mag aber für andere Länder durchaus gelten. Da fallen mir insbesondere Länder ein, die lange den NoCovid oder ZeroCovid Ansatz gefahren haben, also entsprechend wenig Hospitalisierungen haben.
Die Differenz ist dann der Preis zur Beendigung der Pandemie. Auf der Habenseite stehen Millionen weniger Todesfälle und Abermillionen schwere Verläufe.

Es ging um RT Aussage die ich weiter oben verlinkt habe. Diese halte ich für so nicht richtig.
#
Gestern war auf BR zu hören, dass man in Bayern plant die Nachverfolgung einzustellen. Man habe keine Kapazitäten mehr und müsse sich auf Pflegeeinrichtungen u.ä. konzentrieren.

Mein Fazit: man wird 2G einführen, zu FFP2 zurückkehren und ansonsten ne Kerze anzünden und drei schnelle Kreuze schlagen!

Ach ja. In den Schulen wird es wieder Maskenpflicht geben und in etlichen Schulen wird auf Sicht der Unterricht zusammenbrechen, weil sich zu viele LehrerInnen infizieren werden.
Und so ähnlich wird es im gesamten Dienstleistungssektor ablaufen.
England hatte die Welle nach aufheben der Beschränkungen im Sommer und ist in Schwierigkeiten im Dienstleistungssektor geraten. Wir erwarten diese Welle im Winter und wissen eigentlich, was auf uns zukommt.

Und dass mir keiner mehr erzählt, die Geimpften wären da raus.
Egal ob 2 oder 3G, die Masse an Infizierten ist mittlerweile so groß, dass es auch Geimpfte in großer Zahl treffen wird.
#
Joa, die Strategie wird sein: Schütze sich wer kann. Blöd für dich, blöd für mich. Und viele Andere, die beruflich im Kreuzfeuer stehen.
Weihnachten wird wieder ein Freudenfest in diesem Jahr.
#
fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.
#
asti1980 schrieb:

fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.


2G flächendeckend im Freizeitbereich steht völlig außer Frage.
Das habe ich schon im Sommer prognostiziert.
Des Weiteren Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte.
Schulen wird man nicht schliessen, Gastronomie, Hotels etc auch nicht.
Viel Handhabe bleibt nicht mehr, man hat jedem ein Impfangebot unterbreitet. Es könnte daher zu schrecklichen Zuständen auf den Intensivstationen kommen. In Pflegeheimen ebenso weil man sich selbst dort scheut eine Impfpflicht einzuführen.
Mir tun die Impfwilligen Älteren leid, die Booster laufen nur schleppend an... das muß jetzt ganz schnell gehen. Der Turbo muß starten.



#
Gestern war auf BR zu hören, dass man in Bayern plant die Nachverfolgung einzustellen. Man habe keine Kapazitäten mehr und müsse sich auf Pflegeeinrichtungen u.ä. konzentrieren.

Mein Fazit: man wird 2G einführen, zu FFP2 zurückkehren und ansonsten ne Kerze anzünden und drei schnelle Kreuze schlagen!

Ach ja. In den Schulen wird es wieder Maskenpflicht geben und in etlichen Schulen wird auf Sicht der Unterricht zusammenbrechen, weil sich zu viele LehrerInnen infizieren werden.
Und so ähnlich wird es im gesamten Dienstleistungssektor ablaufen.
England hatte die Welle nach aufheben der Beschränkungen im Sommer und ist in Schwierigkeiten im Dienstleistungssektor geraten. Wir erwarten diese Welle im Winter und wissen eigentlich, was auf uns zukommt.

Und dass mir keiner mehr erzählt, die Geimpften wären da raus.
Egal ob 2 oder 3G, die Masse an Infizierten ist mittlerweile so groß, dass es auch Geimpfte in großer Zahl treffen wird.
#
FrankenAdler schrieb:

Gestern war auf BR zu hören, dass man in Bayern plant die Nachverfolgung einzustellen. Man habe keine Kapazitäten mehr und müsse sich auf Pflegeeinrichtungen u.ä. konzentrieren.

Vermutlich weil es auch einfach keinen Sinn macht. Ich meine, dass ich mal einen Bericht gesehen habe, wo es hieß, dass die Nachverfolgung bei einer Inzidenz von 50 noch ganz gut möglich wäre, und es danach immer schwieriger wird.
#
Tafelberg schrieb:

die Aussagen von Lauterbach kann ich größtenteils bestätigen, es wird in der Gastronomie häufig eben nicht der Impfstatus abgefragt.

https://www.n-tv.de/panorama/Lauterbach-kritisiert-laeppische-Gastro-Kontrollen-article22907367.html

In der Theorie würde ich Lauterbach da auch beipflichten. In der Praxis bedeutet das aber, dass man den gesellschaftlichen Konflikt Menschen überträgt, die das nie wollten. Gastronomen wollen vermutlich einfach nur ihre Gaststätte betreiben und hatten niemals in ihrem Leben vor, Aufgaben der Exekutive zu übernehmen. Ich beneide keinen Gastwirt, der täglich völlig absurde Diskussionen mit irgendwelchen kaputten Schwurblern führen muss. Daher wäre es angebracht, mit Vorwürfen in diese Richtung eher zurückhaltend zu agieren.
#
ich beneide die Gastwirte auch nicht, insbes. wenn sie Leute weggeschicken müssten.
Es ändert nichts an der Tatsache, dass zumindest aus meiner Erfahrung heraus, viel zu wenig geprüft wird.

wie ist es umgekehrt? Mitarbeiter in der Gastronomie oder beim Friseur müssen nicht in ihrem Chef ihren Impfstatus zeigen?
#
Tafelberg schrieb:

die Aussagen von Lauterbach kann ich größtenteils bestätigen, es wird in der Gastronomie häufig eben nicht der Impfstatus abgefragt.

https://www.n-tv.de/panorama/Lauterbach-kritisiert-laeppische-Gastro-Kontrollen-article22907367.html

In der Theorie würde ich Lauterbach da auch beipflichten. In der Praxis bedeutet das aber, dass man den gesellschaftlichen Konflikt Menschen überträgt, die das nie wollten. Gastronomen wollen vermutlich einfach nur ihre Gaststätte betreiben und hatten niemals in ihrem Leben vor, Aufgaben der Exekutive zu übernehmen. Ich beneide keinen Gastwirt, der täglich völlig absurde Diskussionen mit irgendwelchen kaputten Schwurblern führen muss. Daher wäre es angebracht, mit Vorwürfen in diese Richtung eher zurückhaltend zu agieren.
#
brodo schrieb:

Tafelberg schrieb:

die Aussagen von Lauterbach kann ich größtenteils bestätigen, es wird in der Gastronomie häufig eben nicht der Impfstatus abgefragt.

https://www.n-tv.de/panorama/Lauterbach-kritisiert-laeppische-Gastro-Kontrollen-article22907367.html

In der Theorie würde ich Lauterbach da auch beipflichten. In der Praxis bedeutet das aber, dass man den gesellschaftlichen Konflikt Menschen überträgt, die das nie wollten. Gastronomen wollen vermutlich einfach nur ihre Gaststätte betreiben und hatten niemals in ihrem Leben vor, Aufgaben der Exekutive zu übernehmen. Ich beneide keinen Gastwirt, der täglich völlig absurde Diskussionen mit irgendwelchen kaputten Schwurblern führen muss. Daher wäre es angebracht, mit Vorwürfen in diese Richtung eher zurückhaltend zu agieren.

Auch schlimm für die Gastwirte, das der Staat seine Kontrollpflicht fast komplett vernachlässigt, die Gastronomen bekommen da keinerlei Unterstützung und werden vom Staat im Stich gelassen.
#
asti1980 schrieb:

fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.


2G flächendeckend im Freizeitbereich steht völlig außer Frage.
Das habe ich schon im Sommer prognostiziert.
Des Weiteren Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte.
Schulen wird man nicht schliessen, Gastronomie, Hotels etc auch nicht.
Viel Handhabe bleibt nicht mehr, man hat jedem ein Impfangebot unterbreitet. Es könnte daher zu schrecklichen Zuständen auf den Intensivstationen kommen. In Pflegeheimen ebenso weil man sich selbst dort scheut eine Impfpflicht einzuführen.
Mir tun die Impfwilligen Älteren leid, die Booster laufen nur schleppend an... das muß jetzt ganz schnell gehen. Der Turbo muß starten.



#
Diegito schrieb:

Es könnte daher zu schrecklichen Zuständen auf den Intensivstationen kommen. In Pflegeheimen ebenso weil man sich selbst dort scheut eine Impfpflicht einzuführen.


Tja , genau das ist die Frage , die ich mir stelle. Was machen die Verantwortlichen , wenn das geschieht.
Mein persönlicher Tipp ( es ist nur eine unbegründete Vermutung ) : So was wie eine Panikreaktion und alle Kneipen , Clubs , Schwimmbäder dicht. Wenn die ersten Triagen nötig werden , kann das so kommen.
2G reicht nicht.
#
Mal noch paar Statistiken nachreichen...

Impfquote - Drittimpfung - in Prozent - bei 60+

17,3 … Berlin
11,4 … Schleswig-Holstein
11,2 … Bremen
8,2 … Hamburg
8,1 … Nordrhein-Westfalen
8,0 … Rheinland-Pfalz
7,8 … Baden-Württemberg
7,8 … Hessen
7,5 … Thüringen
7,3 … Saarland
6,9 … Bayern
6,7 … Niedersachsen
5,4 … Sachsen-Anhalt
5,3 … Mecklenburg-Vorpommern
4,6 … Sachsen
4,2 … Brandenburg
#
Diegito schrieb:

Es könnte daher zu schrecklichen Zuständen auf den Intensivstationen kommen. In Pflegeheimen ebenso weil man sich selbst dort scheut eine Impfpflicht einzuführen.


Tja , genau das ist die Frage , die ich mir stelle. Was machen die Verantwortlichen , wenn das geschieht.
Mein persönlicher Tipp ( es ist nur eine unbegründete Vermutung ) : So was wie eine Panikreaktion und alle Kneipen , Clubs , Schwimmbäder dicht. Wenn die ersten Triagen nötig werden , kann das so kommen.
2G reicht nicht.
#
fromgg schrieb:

Tja , genau das ist die Frage , die ich mir stelle. Was machen die Verantwortlichen , wenn das geschieht.
Mein persönlicher Tipp ( es ist nur eine unbegründete Vermutung ) : So was wie eine Panikreaktion und alle Kneipen , Clubs , Schwimmbäder dicht. Wenn die ersten Triagen nötig werden , kann das so kommen.
2G reicht nicht.

Die Panikreaktion wird jetzt einsetzen. Ich erwarte schon für die nächste Woche volle Arztpraxen und lange Schlangen vor den mobilen Impfstationen für die Auffrischungsimpfung.
Blöd, dass sie die Impfzentren abgebaut haben.
#
Es würde schon reichen, wenn man eine 3G-Regel für die Arbeitsstelle einführt und das ganz unabhängig vom Homeoffice. Denn das geht ins Geld
#
Und noch als Nachtrag die Monatsstatistik Oktober - Todesfälle je 1.000.000 Einwohner

Zur Einschätzung: 100,0 wären in Deutschland gut 8.300 Todesopfer im Monat , Rumänische Verhältnisse wären also in Deutschland fast 47.000 Todesopfer gewesen. Nur im Oktober. Und im kleinen Rumänien bedeutete das fast 11.000 Todesopfer. Das ist etwa so viel, wie in Mexiko oder Brasilien nach offiziellen Angaben im Oktober gestorben sind.
In den USA waren es übrigens ca. 52.000 Todesfälle im Oktober.

Klar erkennbar ist, dass es Südosteuropa/Osteuropa und Armenien/Georgien besonders stark getroffen hatte in den letzten Wochen.

Gestorben sind in Deutschland knapp 2.100 Menschen an Corona im Oktober. Das sind doppelt so viele wie im Oktober 2020 (da waren es 1.014). Im November dürften wir aber wohl unter dem Vorjahresniveau (ca. 6.300) bleiben. Das ist dann der Unterschied bzgl. der Impfungen.

561,2 … Rumänien
462,1 … Bulgarien
344,3 … Armenien
298,9 … Bosnien&H.
292,9 … Montenegro
278,1 … Georgien
267,1 … Baltikum
266,1 … Ukraine
256,9 … Moldawien
227,2 … Nordmazedonien
214,6 … Russland
196,6 … Serbien
165,2 … Guyana
157,5 … USA
155,7 … Trinidad & Tobago
146,3 … Kroatien
138,0 … Costa Rica
122,7 … Jamaika
108,9 … Griechenland
92,1 … Slowenien
85,4 … Kasachstan
85,2 … Malaysia
84,3 … Mexiko
80,1 … Guatemala
77,9 … Türkei
75,9 … Slowakei
75,9 … Albanien
70,9 … Ungarn
70,2 … Kuba
69,8 … Iran
60,9 … El Salvador
59,6 … Großbritannien
54,0 … Aserbaidschan
52,6 … Singapur
52,0 … Brasilien
51,5 … Weißrussland
47,3 … Honduras
43,5 … Philippinen
43,3 … Irland
38,2 … Österreich
36,6 … Polen
36,0 … Israel
35,3 … Thailand
34,8 … Belgien
33,0 … Tunesien
31,0 … Jordanien
30,5 … Kanada
29,4 … San Marino
29,2 … Tschechien
28,7 … Vietnam
26,1 … Libanon
25,8 … Peru
25,6 … Südafrika
25,1 … Deutschland
22,3 … Irak
21,7 … Panama
20,9 … Kosovo
20,7 … Spanien
19,8 … Italien
19,5 … Kolumbien
19,0 … Finnland
18,5 … Portugal
18,0 … Argentinien
17,5 … Luxemburg
17,5 … Schweiz
17,4 … Zypern
17,0 … Australien
16,8 … Bolivien
16,4 … Schweden
15,4 … Frankreich
15,0 … Venezuela
14,5 … Chile
14,3 … Niederlande
12,7 … Ägypten
11,2 … Tansania
10,9 … Marokko
10,9 … Ecuador
10,2 … Dänemark
9,3 … Nepal
9,1 … Malta
9,0 … Norwegen
7,9 … Äthiopien
7,9 … Dom. Republik
7,7 … Kamerun
7,3 … Südkorea
7,1 … Indien
6,9 … Paraguay
6,6 … Uruguay
5,3 … Indonesien
5,3 … Haiti
5,2 … Angola
4,8 … Japan
4,5 … Sudan
3,9 … VAE
3,2 … Pakistan
2,9 … Kenia
2,9 … Kuwait
2,7 … Elfenbeinküste
2,4 … Algerien
2,3 … Bahrain
2,2 … Saudi-Arabien
2,1 … Bangladesch
1,8 … Afghanistan
1,6 … Burkina Faso
1,5 … Island
1,4 … Katar
0,9 … Nigeria
0,9 … Ghana
0,6 … Nicaragua
0,2 … Taiwan
0,2 … Neuseeland
0,1 … DR Kongo
0,0 … China
0,0 … Suriname
#
asti1980 schrieb:

fromgg schrieb:

Die Inzidenzen steigen. Die Zahlen der schweren Verläufe und der Todesopfer ebenso.

Ich kenne die Aussage einiger verantwortungsträger : Kein Lockdown.

Die Frage ist , ob man zusehen sollte.

Mal hier einige Meinungen , bitte. Was wird die Folge sein ? Doch Lockdown ? Flächendeckend 2G ?
Nichts ? Irgendwas anderes ?

Was meint man hier ?

Ich denke ein es wird ein locker für ungeimpfte kommen und bundesweit 2g Regel im frezeitbereich. Was ja auch noch in der Diskussion ist ein 3g-reglung am Arbeitsplatz.


2G flächendeckend im Freizeitbereich steht völlig außer Frage.
Das habe ich schon im Sommer prognostiziert.
Des Weiteren Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte.
Schulen wird man nicht schliessen, Gastronomie, Hotels etc auch nicht.
Viel Handhabe bleibt nicht mehr, man hat jedem ein Impfangebot unterbreitet. Es könnte daher zu schrecklichen Zuständen auf den Intensivstationen kommen. In Pflegeheimen ebenso weil man sich selbst dort scheut eine Impfpflicht einzuführen.
Mir tun die Impfwilligen Älteren leid, die Booster laufen nur schleppend an... das muß jetzt ganz schnell gehen. Der Turbo muß starten.



#
Diegito, du weißt schon, dass ich doppelt geimpft bin und ein eher umsichtiger Zeitgenosse was die Corona-Nummer angeht? Ja?
Und du hast auch mitbekommem, dass ich seit Montag flach liege mit nem Impfdurchbruch?
Dass du hier so tust als wäre alles ok, würden nur Geimpfte interagieren halte ich bestenfalls für naiv, schlechtestenfalls für eine Spielart der vielen Wirklichkeitsverzerrungen die diese Pandemie begleiten!

Wir haben auch unter Geimpften mittlerweile ne Inzidenz von gut 50. Und solange die Kinder der Ansteckung schutzlos ausgesetzt sind, kannst du allerorten sonst noch so viel 2G verordnen, dazu gerne noch ein Hosianna singen und den Rosenkranz beten - das Virus wird trotzdem eingetragen werden durch die Kinder und entsprechend durch die Reihen der Geimpften brausen und wenn es ganz blöd läuft nochmal ungünstig mutieren.
Wie die Kollateralschäden dann ausfallen werden, das werden wir sehen.

Und dann reden wir anschließend mal wieder darüber, warum Diegitos Wirklichkeitskonstrukt jedesmal so völlig neben der Spur ist, er aber nicht dazu in der Lage ist, andere Argumente zu hören.

In dem Punkt unterscheidest du dich übrigens keinen Meter von den ganzen Schwurblern, Querdenkern und Impfskeptikern! Was dir nicht in dein Weltbild passt wird einfach ausgeblendet!
Was dich zusätzlich mit denen verbindet ist die grandiose Orientierung an deinen Bedürfnissen, die du ohne Rücksicht auf Konsequenzen für alle durchdrücken möchtest.
Und das ist, leider, jetzt ja schon mehrfach zu besichtigen gewesen.
#
Diegito, du weißt schon, dass ich doppelt geimpft bin und ein eher umsichtiger Zeitgenosse was die Corona-Nummer angeht? Ja?
Und du hast auch mitbekommem, dass ich seit Montag flach liege mit nem Impfdurchbruch?
Dass du hier so tust als wäre alles ok, würden nur Geimpfte interagieren halte ich bestenfalls für naiv, schlechtestenfalls für eine Spielart der vielen Wirklichkeitsverzerrungen die diese Pandemie begleiten!

Wir haben auch unter Geimpften mittlerweile ne Inzidenz von gut 50. Und solange die Kinder der Ansteckung schutzlos ausgesetzt sind, kannst du allerorten sonst noch so viel 2G verordnen, dazu gerne noch ein Hosianna singen und den Rosenkranz beten - das Virus wird trotzdem eingetragen werden durch die Kinder und entsprechend durch die Reihen der Geimpften brausen und wenn es ganz blöd läuft nochmal ungünstig mutieren.
Wie die Kollateralschäden dann ausfallen werden, das werden wir sehen.

Und dann reden wir anschließend mal wieder darüber, warum Diegitos Wirklichkeitskonstrukt jedesmal so völlig neben der Spur ist, er aber nicht dazu in der Lage ist, andere Argumente zu hören.

In dem Punkt unterscheidest du dich übrigens keinen Meter von den ganzen Schwurblern, Querdenkern und Impfskeptikern! Was dir nicht in dein Weltbild passt wird einfach ausgeblendet!
Was dich zusätzlich mit denen verbindet ist die grandiose Orientierung an deinen Bedürfnissen, die du ohne Rücksicht auf Konsequenzen für alle durchdrücken möchtest.
Und das ist, leider, jetzt ja schon mehrfach zu besichtigen gewesen.
#
FrankenAdler schrieb:

Diegito, du weißt schon, dass ich doppelt geimpft bin und ein eher umsichtiger Zeitgenosse was die Corona-Nummer angeht? Ja?
Und du hast auch mitbekommem, dass ich seit Montag flach liege mit nem Impfdurchbruch?
Dass du hier so tust als wäre alles ok, würden nur Geimpfte interagieren halte ich bestenfalls für naiv, schlechtestenfalls für eine Spielart der vielen Wirklichkeitsverzerrungen die diese Pandemie begleiten!

Wir haben auch unter Geimpften mittlerweile ne Inzidenz von gut 50. Und solange die Kinder der Ansteckung schutzlos ausgesetzt sind, kannst du allerorten sonst noch so viel 2G verordnen, dazu gerne noch ein Hosianna singen und den Rosenkranz beten - das Virus wird trotzdem eingetragen werden durch die Kinder und entsprechend durch die Reihen der Geimpften brausen und wenn es ganz blöd läuft nochmal ungünstig mutieren.
Wie die Kollateralschäden dann ausfallen werden, das werden wir sehen.

Und dann reden wir anschließend mal wieder darüber, warum Diegitos Wirklichkeitskonstrukt jedesmal so völlig neben der Spur ist, er aber nicht dazu in der Lage ist, andere Argumente zu hören.

In dem Punkt unterscheidest du dich übrigens keinen Meter von den ganzen Schwurblern, Querdenkern und Impfskeptikern! Was dir nicht in dein Weltbild passt wird einfach ausgeblendet!
Was dich zusätzlich mit denen verbindet ist die grandiose Orientierung an deinen Bedürfnissen, die du ohne Rücksicht auf Konsequenzen für alle durchdrücken möchtest.
Und das ist, leider, jetzt ja schon mehrfach zu besichtigen gewesen.


Was ist denn deine Schlussfolgerung wenn du meiner nicht folgst? Lockdown für alle?

Es ist doch völlig klar das wir mit einer höheren Impfquote eine deutlich entspanntere Situation hätten, oder etwa nicht? Ergo sind die Menschen die sich aus unerfindlichen Gründen nicht impfen lassen hauptverantwortlich für diese Situation.
Oder sind die Geimpften Schuld?

Das es Impfdurchbrüche gibt ist völlig normal und war lange vorher klar. Warum jetzt alle so überrascht tun verwundert mich. Diese Durchbrüche wird es auch die nächsten Jahre immer wieder geben. Ein Restrisiko wird immer bleiben. Das bleibt dann in der Verantwortung eines jeden selbst.
Aktuell haben wir aber auch Verantwortung für andere und den weit überwiegenden Teil dieser Verantwortung müssen die Ungeimpften tragen.
Sie sorgen dafür das Menschen sterben...

Mein Wirklichkeitskonstrukt entspricht fast zu 100% dem der angesehenen Wissenschaftler, allen voran Herr Lauterbach, der noch radikalere Einschränkungen für Ungeimpfte fordert als ich es tue... dafür aber weitestgehend, vor allem hier in diesem Thread, gefeiert wird als der ultimative Fachmann der Pandemie.


#
Ich finde 2G völlig sinnbefreit. Die Impfung schützt vorwiegend vor einem schweren Verlauf, nicht vor Ansteckung und Weitergabe. Auch bei Genesenen kann der Abbau der Antikörper sehr unterschiedlich schnell voranschreiten.

Die einzige Lösung wäre für mich weiterhin 1G. Getestet. Man sollte sich auf bessere Tests konzentrieren und diese kostenlos zur Verfügung stellen. Bringt ja nichts, wenn unter 2G trotzdem das Virus verteilt wird, man es aber aufgrund der fehlenden Testpflicht dann gar nicht mehr verfolgen und Eindämmen kann.
#
Ich finde 2G völlig sinnbefreit. Die Impfung schützt vorwiegend vor einem schweren Verlauf, nicht vor Ansteckung und Weitergabe. Auch bei Genesenen kann der Abbau der Antikörper sehr unterschiedlich schnell voranschreiten.

Die einzige Lösung wäre für mich weiterhin 1G. Getestet. Man sollte sich auf bessere Tests konzentrieren und diese kostenlos zur Verfügung stellen. Bringt ja nichts, wenn unter 2G trotzdem das Virus verteilt wird, man es aber aufgrund der fehlenden Testpflicht dann gar nicht mehr verfolgen und Eindämmen kann.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

ch finde 2G völlig sinnbefreit. Die Impfung schützt vorwiegend vor einem schweren Verlauf, nicht vor Ansteckung und Weitergabe. Auch bei Genesenen kann der Abbau der Antikörper sehr unterschiedlich schnell voranschreiten.



Impfung reduziert Ansteckungen, bei Impfdurchbrüchen zumindest die Virenlast.
Nicht vorhandene Ansteckung und reduzierte Virenlast schützt vor Ansteckung anderer Personen.

In der Aussage fehlt nur noch, dass Masken ja auch nicht helfen...

2 Jahre und so viele Leute sind immer noch nicht in der Lage Schutz durch Reduzierung von Wahrscheinlichkeiten zu begreifen.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

ch finde 2G völlig sinnbefreit. Die Impfung schützt vorwiegend vor einem schweren Verlauf, nicht vor Ansteckung und Weitergabe. Auch bei Genesenen kann der Abbau der Antikörper sehr unterschiedlich schnell voranschreiten.



Impfung reduziert Ansteckungen, bei Impfdurchbrüchen zumindest die Virenlast.
Nicht vorhandene Ansteckung und reduzierte Virenlast schützt vor Ansteckung anderer Personen.

In der Aussage fehlt nur noch, dass Masken ja auch nicht helfen...

2 Jahre und so viele Leute sind immer noch nicht in der Lage Schutz durch Reduzierung von Wahrscheinlichkeiten zu begreifen.
#
Reduziert ist halt doch noch ein gutes Stück weit von Schutz entfernt. Ich bin vielleicht nicht so lange ansteckend wie jemand, der nicht geimpft ist, dafür kann ich mich auf 2G Veranstaltungen quasi frei und ohne Maßnahmen bewegen, wo ein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung besteht.

Daher immer noch, Tests optimieren, kostenlos zur Verfügung stellen.

Aber danke, dass du direkt wieder mit irgendwelchen Schubladen kommst. Die Intelligenz der "Impfpflicht, dann alles gut,. wer was anderes sagt böse!"-Fraktion ist mittlerweile auch auf dem Niveau der Hildmann-Schwurbler und Konsorten angekommen.
#
FrankenAdler schrieb:

Diegito, du weißt schon, dass ich doppelt geimpft bin und ein eher umsichtiger Zeitgenosse was die Corona-Nummer angeht? Ja?
Und du hast auch mitbekommem, dass ich seit Montag flach liege mit nem Impfdurchbruch?
Dass du hier so tust als wäre alles ok, würden nur Geimpfte interagieren halte ich bestenfalls für naiv, schlechtestenfalls für eine Spielart der vielen Wirklichkeitsverzerrungen die diese Pandemie begleiten!

Wir haben auch unter Geimpften mittlerweile ne Inzidenz von gut 50. Und solange die Kinder der Ansteckung schutzlos ausgesetzt sind, kannst du allerorten sonst noch so viel 2G verordnen, dazu gerne noch ein Hosianna singen und den Rosenkranz beten - das Virus wird trotzdem eingetragen werden durch die Kinder und entsprechend durch die Reihen der Geimpften brausen und wenn es ganz blöd läuft nochmal ungünstig mutieren.
Wie die Kollateralschäden dann ausfallen werden, das werden wir sehen.

Und dann reden wir anschließend mal wieder darüber, warum Diegitos Wirklichkeitskonstrukt jedesmal so völlig neben der Spur ist, er aber nicht dazu in der Lage ist, andere Argumente zu hören.

In dem Punkt unterscheidest du dich übrigens keinen Meter von den ganzen Schwurblern, Querdenkern und Impfskeptikern! Was dir nicht in dein Weltbild passt wird einfach ausgeblendet!
Was dich zusätzlich mit denen verbindet ist die grandiose Orientierung an deinen Bedürfnissen, die du ohne Rücksicht auf Konsequenzen für alle durchdrücken möchtest.
Und das ist, leider, jetzt ja schon mehrfach zu besichtigen gewesen.


Was ist denn deine Schlussfolgerung wenn du meiner nicht folgst? Lockdown für alle?

Es ist doch völlig klar das wir mit einer höheren Impfquote eine deutlich entspanntere Situation hätten, oder etwa nicht? Ergo sind die Menschen die sich aus unerfindlichen Gründen nicht impfen lassen hauptverantwortlich für diese Situation.
Oder sind die Geimpften Schuld?

Das es Impfdurchbrüche gibt ist völlig normal und war lange vorher klar. Warum jetzt alle so überrascht tun verwundert mich. Diese Durchbrüche wird es auch die nächsten Jahre immer wieder geben. Ein Restrisiko wird immer bleiben. Das bleibt dann in der Verantwortung eines jeden selbst.
Aktuell haben wir aber auch Verantwortung für andere und den weit überwiegenden Teil dieser Verantwortung müssen die Ungeimpften tragen.
Sie sorgen dafür das Menschen sterben...

Mein Wirklichkeitskonstrukt entspricht fast zu 100% dem der angesehenen Wissenschaftler, allen voran Herr Lauterbach, der noch radikalere Einschränkungen für Ungeimpfte fordert als ich es tue... dafür aber weitestgehend, vor allem hier in diesem Thread, gefeiert wird als der ultimative Fachmann der Pandemie.


#
Und was machst du mit den Kindern?
Die sind egal oder was?
Und es ist auch egal, dass die das Virus auch unter Geimpften verbreiten?
2G ist an sich ja kein schlechtes Konzept, aber halt nur, wenn man dann auch die Kids in ihren Kontakten einschränkt.
Also: wie willst du damit umgehen?
Ich bin gespannt!
#
Reduziert ist halt doch noch ein gutes Stück weit von Schutz entfernt. Ich bin vielleicht nicht so lange ansteckend wie jemand, der nicht geimpft ist, dafür kann ich mich auf 2G Veranstaltungen quasi frei und ohne Maßnahmen bewegen, wo ein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung besteht.

Daher immer noch, Tests optimieren, kostenlos zur Verfügung stellen.

Aber danke, dass du direkt wieder mit irgendwelchen Schubladen kommst. Die Intelligenz der "Impfpflicht, dann alles gut,. wer was anderes sagt böse!"-Fraktion ist mittlerweile auch auf dem Niveau der Hildmann-Schwurbler und Konsorten angekommen.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Reduziert ist halt doch noch ein gutes Stück weit von Schutz entfernt.


Dann können wir uns auch Kondome schenken.
Es gibt für nichts den absoluten Schutz. Für gar nichts.

Ab wann ist Schutz denn Schutz?
60%, 99%, nur 100%
In welchen Situationen?
Indoor ins Ohr?
Draußen mit 5 Metern Abstand?

Du hast eine falsche Behauptung aufgestellt und die hab ich dir um die Ohren gehauen.
Ich habe 0 Schubladen ausgepackt.


Teilen